Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Herausforderungen im
öffentlichen
Beschaffungsrecht
30. Juni 2014
www.pwc.ch/public
PwC
Stolpersteine im Beschaffungsrecht
• Beschaffungsrecht ist zwingend
• Richtig angewendet kann es für die
Beschaffenden...
PwC
Grundlagen
• Rechtsquellen
- Völkerrecht (WTO; GPA), Bilaterales
Abkommen mit der EU
- Bundesverfassung, BGBM, BöB/VöB...
PwC
Aktualitäten
• Rev. GPA
- Beschaffungskonferenz des Bundes
- Bau-, Planungs- und
Umweltdirektorenkonferenz (BPUK)
- Pa...
PwC
Ist Beschaffungsrecht anwendbar?
Subjektive Unterstellung
• BöB 2; IVöB 8; ÖBG 2; SubmD 5
• Bundesverwaltung, ETH
• Ka...
PwC
Beispiele
Microsoft-
Entscheid
Sub-
unternehmer
Listen-
spitäler
Personal-
verleih
Inhouse-
Vergaben
6
30. Juni 2014He...
PwC
Stolpersteine
Ressourcen
Zeitverhältnisse
Kenntnisse
des Markts
Bedarf
Spezifikationen
Spielregeln
Formelles
Anforderu...
PwC
Rechtsschutz
Bund
• BöB-Beschwerde ans BVGer:
ohne übrige Beschaffungen
• BGer
Kantone
• Bern: zweistufig
• idR. einst...
PwC
Ratgeber, Leitfaden
• Infostelle öffentliche Beschaffungen Kanton
Bern
www.be.ch/beschaffungswesen
• Leitfaden Beschaf...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PwC: Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht

653 Aufrufe

Veröffentlicht am

• Beschaffungsrecht ist zwingend
• Richtig angewendet kann es für die Beschaffenden und die Anbieter wertvoll sein, zB in dem Transparenz
über Anforderungen und Beurteilungskriterien geschaffen
wird.
• Schlechte Anwendung kann die Beschaffung erheblich stören, unnötig Ressourcen binden, Reputationsverlust, persönliche disziplinarische und strafrechtliche Konsequenzen zeitigen
Lesen Sie mehr: http://www.pwc.ch/de/branchen/oeffentlicher_sektor_.html

Veröffentlicht in: Recht
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

PwC: Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht

  1. 1. Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 30. Juni 2014 www.pwc.ch/public
  2. 2. PwC Stolpersteine im Beschaffungsrecht • Beschaffungsrecht ist zwingend • Richtig angewendet kann es für die Beschaffenden und die Anbieter wertvoll sein, zB in dem Transparenz über Anforderungen und Beurteilungskriterien geschaffen wird. • Schlechte Anwendung kann die Beschaffung erheblich stören, unnötig Ressourcen binden, Reputationsverlust, persönliche disziplinarische und strafrechtliche Konsequenzen zeitigen Dr. iur. Mathias Bopp 2 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  3. 3. PwC Grundlagen • Rechtsquellen - Völkerrecht (WTO; GPA), Bilaterales Abkommen mit der EU - Bundesverfassung, BGBM, BöB/VöB, OrgVöB, KG, VRöB - IVöB, kantonales und kommunales Recht • Ziel - Chancengleichheit der Privaten im Wettbewerb um öffentliche Aufträge - Grundlage zur Verwendung öffentlicher Gelder: Transparenz, Wettbewerb, Wirtschaftlichkeit, Gleichbehandlung • Beschaffungsbegriff - Gemeinwesen - Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe - Einsatz staatlicher Mittel - Beschaffen von Leistungen auf dem privaten Markt • Staatsvertragsbereich / Übriger (d.h. innerstaatlicher) Bereich 3 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  4. 4. PwC Aktualitäten • Rev. GPA - Beschaffungskonferenz des Bundes - Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz (BPUK) - Parallele Weiterentwicklung; Gesetzgebungsverfahren zweite Hälfte 2014 • Beschaffungscontrolling: Zuständig ist der Bundesrat (Bericht BBL): - Vertragsmanagement - Statistik Beschaffungszahlen - Monitoring nachhaltige Beschaffung • Postulat Häberli – Transparenz bei Expertenmandaten: Bericht des Bundesrates vom 30.10.2013 • Motion GPK-NR/SR: Einführung elektronische Vertragsmanagement der Bundesverwaltung (VM BVerw) per 1.1.2015 4 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  5. 5. PwC Ist Beschaffungsrecht anwendbar? Subjektive Unterstellung • BöB 2; IVöB 8; ÖBG 2; SubmD 5 • Bundesverwaltung, ETH • Kanton, Gemeinden, Anstalten, Körperschaften • Sektorbetriebe, sofern öffentlich gehalten oder mit Konzessionen ausgestattet • Private, für Objekte, ….. Objektive Unterstellung • BöB 2ff.; IVöB 10; ÖBG 2 I d; SubmD 5 I d • Ausschlusskriterien • ….. die zu mehr als 50% subventioniert werden • Schwellenwerte - Lieferungen, Dienstleistungen, Bauhauptgewerbe, Baunebengewerbe - Verfahrensart (selektiv/offen; Einladungsverfahren; freihändiges Verfahren) Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 5 30. Juni 2014
  6. 6. PwC Beispiele Microsoft- Entscheid Sub- unternehmer Listen- spitäler Personal- verleih Inhouse- Vergaben 6 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  7. 7. PwC Stolpersteine Ressourcen Zeitverhältnisse Kenntnisse des Markts Bedarf Spezifikationen Spielregeln Formelles Anforderungen Erwartungen Störungen Rechtsmittel Verfahrens- wahl Vor- befassung Ausstand Interessens- konfliktUmgang mit Anbietern Tricks Rechtsmittel Losbildung Rahmenverträge Planung und Vorbereitung entscheiden über den Erfolg der Beschaffung 7 30. Juni 2014Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht
  8. 8. PwC Rechtsschutz Bund • BöB-Beschwerde ans BVGer: ohne übrige Beschaffungen • BGer Kantone • Bern: zweistufig • idR. einstufig • BGer Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 8 30. Juni 2014Quelle : KöB Kanton Zürich, Information, Ausgabe 2012
  9. 9. PwC Ratgeber, Leitfaden • Infostelle öffentliche Beschaffungen Kanton Bern www.be.ch/beschaffungswesen • Leitfaden Beschaffung www.fin.be.ch Informatik  Rechtliche Grundlagen  Leitfaden Beschaffung • Beschaffungskonferenz des Bundes (BKB) www.bbl.admin.ch/bkb • Kompetenzzentrum Beschaffungswesen Bund (KBB) www.bbl.admin.ch/kbb Herausforderungen im öffentlichen Beschaffungsrecht 9 30. Juni 2014

×