SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 36
Downloaden Sie, um offline zu lesen
WIE KÖNNEN WIR DIE LERNKOMPETENZ DER
MITARBEITER STEIGERN?
ERGEBNISSE DER GRÖßTEN EUROP. LERNSTUDIE
Prof. Dr. Nele Graf
Zur Person
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Geschäftsführerin Mentus GmbH
Beraterin und Trainerin für Führungskräfte und strategische
Personalentwicklung
Professorin für Personal und Organisation
Hochschule für angewandtes Management
• Leiterin des CompetenceCentre of Innovation and Quality in
Leadership and Learning (CILL)
• Forschungsthemen: Lernkompetenzen, Zukunft der
Personalentwicklung, Führen von Teams, Medienqualifikation
Vorstand im Personalernetzwerk „Initiative Wege zur Selbst-
GmbH e.V.“
„Der Job der Zukunft“
ist ein Hybrid aus
Lernen und Arbeiten.
Prof. Dr. Nele Graf
2
Agenda
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Was kann jeder selbst tun
1.
2.
3.
4.
Wie sieht die Realität aus (Studienergebnisse)
Warum werden Lernkompetenzen so wichtig
Was sind Lernkompetenzen
5. Was wird vom Unternehmen erwartet und was kann PE tun
6. Wie wird man eine lernende Organisation (Erfahrungstipps)
3
Die Welt ändert sich
Globalisierung
Demografischer
Wandel
Fachkräftemangel
Digitalisierung
Technologisierung
• Geschwindigkeit, Umfang und Dynamik von Veränderungen
werden größer, Schwankungsbreite steigt (z.B. Handys)
Volatilität
• Vorhersehbarkeit von Themen und Ereignissen wird geringer
• kausale Zusammenhänge werden unklarer (z.B. 3D-Drucker/Schifffahrt)
Unsicherheit
• Anzahl von Optionen steigt, allerdings nehmen auch
widersprüchliche Interessen und Dilemmata zu (z.B.: Studiengänge)Komplexität
• Die Welt wird „unscharf“, weniger eindeutig (z.B. Fake News)Mehrdeutigkeit
V
U
C
A
Lebenslanges Lernen
ist kein Buzzword!
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 4
Verständnis von Arbeit und Lernen
1. Job = Arbeit Lernen ist „extra“ und sporadisch
2. Job = Arbeit & Lernen Lebenlanges & kontinuierliches Lernen
implementieren
3. Job = Arbeit = Lernen Arbeiten, Experimentieren, Reflektieren,
Adaptieren und Lernen sind eine Einheit
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 5
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Lernen wird zu DEM
Wettbewerbsfaktor von
Unternehmen & Mitarbeitern
ABER Lernen muss sich ändern…..
6
PE-Grundlogik der Zukunft
Learning on demand
Angebotsorientierung Nachfrageorientierung
Learning for Supply
Neue Formate unterstützen die Nachfrageorientierung
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Lernen wird zunehmend spezifischer & individueller
7
70:20:10 Modell
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
70% 10%20%
Lernen durch Erfahrungen am Arbeitsplatz Lernen mit anderen Formales
Lernen
09.05.2019 8
Vielfältige Lernformate unterstützen den
Wandel
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Kurse, Lehrgänge,
Zertifizierung
Nutzung von Wissensdatenbanken
Nutzung von eLearning
Entwicklungsplanung
Individuelle Entwicklungspläne
Jahres-/ Ziel-/ Qualifizierungsgespräche
Teilnahme an Konferenzen & Tagungen
Teambesprechungen
Verfolgen von Webcasts
Gespräche mit Führungskraft
Lunch&Learn
Wikis, Weblogs, Communities
Informelle Gespräch, Treffen
Lesen von Büchern, Zeitschriften
Bar Camps Jams
Job rotation
Erfahrungsaustausch bei Treffen/Besprechungen
Mentoring
Coaching
Entwicklungsprojekte
Working out loud
ShipIt DayYoutube/Videos
Onboarding-
Buddies Reverse Mentoring
Kollegiale
Beratung
9
Serious games
MOOC
…
Die neuen Rollen bei neuen Formaten
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Ownership of learning - Der Lerner im Mittelpunkt
Aktiv Verantwortung für
das eigene Lernen
übernehmen
(Selbststeuerung)
Begleitung und
Unterstützung des Lerners
(LernCoach)
Lerner Führungskraft
10
Nachfrageorientierung,
Rollen u.a. als Vermittler &
Stratege
(Ermöglicher)
Personalentwickler
„Ich mache den selben Fehler nie ein
zweites Mal. Ich mache ihn immer so 5-6
mal. Nur um sicher zu gehen.“ (unbekannt)
Die Personalentwicklung
-
Was müssen PE-Verantwortliche in der
Zukunft leisten?
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 11
Neue Rollen der Personalentwicklung
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
6
Stratege Förderer
Broker LernCoach
 Übersetzung der
Unternehmensstrategie
in Entwicklungskonzepte
 Berater der
Fachbereiche
 neue Lernkultur
 Förderung der
Lernunterstützung durch
Führungskräfte
 Vermittler von Lernpartnern
und Lerninstrumenten
(Vernetzung)
 verbessertes Zugriff auf
Informationen, Wissens-
management
 Unterstützung der
Mitarbeiter bei Selbstlern-
kompetenzen
 Führungskräfte als
Lerncoach etablieren
DesignedbyFreepik
Created by Photoroyalty - Freepik.com
12
Und die Mitarbeiter?
Mitarbeiter ohne
Lernkompetenzen sind die
Analphabeten der
Arbeitsgesellschaft. (Markus Väth)
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 13
Neue Rollen des Mitarbeiters in der PE
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
 Selbst Entwicklungsfelder für
momentane Aufgaben und
kommende Anforderungen
erkennen
 Festlegen von Lernstrategien
zum Erreichen der Lernziele
 Bestimmen von Lerninhalten,
-ort, -zeit und Lernformaten
 Effektiver Umgang mit
verschiedenen Lernformaten,
und Anwendung in der Praxis
 Eigene Stärken, Schwächen
und Fähigkeiten kennen
 Wissen über effektive
Anreize beim Lernen
 Umgang mit Hindernissen
14
Agenda
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
2. Was sind Lernkompetenzen
15
3. Wie sieht die Realität aus (Studienergebnisse)
LEKAF-Modell
Selbstreflexion individueller
Lernvoraussetzungen
Fähigkeiten, seinen individuellen
Lernprozess zu steuern
Rahmenbedingungen, die Unterstützung
bieten können
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 16
LEKAF- Fundierte Forschung
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Basiskonzepte des LEKAF-Modells
 Atkinsons Theorie des Leistungsmotivs
 Personalentwicklungsphasen nach Becker
 Lernstilanalyse nach Honey & Mumford
 Lernkompetenzmodell nach Mandl
 Medienkompetenz nach Baake
 Lernkultur nach Seufert & Euler
 u.v.m.
LEKAF
Lernkompetenzen von Mitarbeitern analysieren und fördern
2
Vorstudien
mit über 400
Teilnehmern
3 Jahre
Forschung
Nutzung
anerkannter
& geprüfter
Theorien
Unter Beratung von Prof. Heister
09.05.2019 17
Stichprobe LEKAF
Deutschlandweite Befragung von 10.171 Mitarbeitern
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 18
Wollen – Selbstreflexion der Lernpräferenzen
Lernbereitschaft
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Lernbewusstsein
Extrinsische
Anreize
Lernzugang
Lernstil
Was motiviert zum Lernen? Freude am Lernen oder aus Notwendigkeit?
Werden Lob und Anerkennung von anderen als Antrieb für das Lernen
benötigt?
Werden die eigenen Fähigkeiten realistisch eingeschätzt und
Verantwortung für das eigene Lernen übernommen?
Wie kompetent ist der Umgang mit digitalen Medien?
Wie gut ist Kooperationskompetenz für soziale Lernformate ausgeprägt?
Welche Präferenzen gibt es beim Einstieg ins Lernen?
09.05.2019 19
Wollen – Selbstreflexion der Lernpräferenzen
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
 große Mehrheit der TN (98%) ist bereit, neue Dinge zu lernen.
 Mehrheit der TN (94%) geben an, die eigenen Wissens- und
Kompetenzlücken gut zu kennen.
 Für 2/3 ist Lernen elementarer Bestandteil ihrer Arbeit.
 2/3 möchten gern Verantwortung für ihr Lernen übernehmen
 87% finden extrinsische Anreize wie Lob und Anerkennung für
berufsbezogenes Lernen wichtig
 Kooperations- und Medienkompetenz für soziale und digitale
Lernformate sind ausbaufähig (Altersunterschiede)
 Einstieg ins Lernen hängt vom Alter ab
 ABER 41% brauchen etwas Druck von außen, um zu lernen
09.05.2019 20
Können – Lernmanagement
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Lernziele
Durchhaltevermögen
Planung & Design
Störanfälligkeit
Transfer
Werden vor dem Lernen Lernziele und Zwischenziele gesetzt?
Wie wird der Lernprozess organisiert? Besteht Wissen über präferierte
Lernwege und –formate?
Besteht Ausdauer und Geduld beim Lernen, auch bei schwierigen
Aufgaben?
Wie wird mit Störungen und Ablenkungen beim Lernen umgegangen?
Wie wird das Gelernte in den Arbeitsprozess übertragen?
Evaluation
Inwiefern werden Lernprozess und –zielerreichung reflektiert?
09.05.2019 21
Können – Lernmanagement
Lernziele setzen: Nur 39% sind sich im Klaren darüber, was sie nach
einem Lernprozess können und wissen möchten.
Planung & Design: Nur 18% planen ihren Lernprozess und damit wie sie
lernen möchten
Transfer des Gelernten in den Arbeitsprozess und üben von neuem
Wissen: nur 27% schreiben sich hohe Fähigkeiten für den Transfer zu
Evaluation: Nur 29% geben an, ihren Lernprozess zu evaluieren
Durchhaltevermögen: nur 23% geben
ein hohes Durchhaltevermögen an
Störanfälligkeit: 49% fällt der Einstieg
ins Lernen schwer
Lernprozess
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 22
Agenda
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Was kann jeder selbst tun4.
23
Generelle Tipps aus der Studie
1.Lernen ist NICHT Schule
2.Am Anfang steht die Reflexion
1.Wie und wann hat mir Lernen Spaß gebracht, was funktionierte
2.Wo habe ich meine Stärken
3.Wo muss ich genauer hinsehen und kann mich weiterentwickeln
3.Lernpartner suchen
4.Einfach mal fragen: Nachfrageorientiert leben
5.Führe Deine Führungskraft
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 24
Detaillierte Tipps für einzelne Aspekte:
https://www.vodafone-
stiftung.de/uploads/tx_newsjson/Vodafone_Stiftung_Gebrauchsanweisung_fuers_lebenslange_Lernen.pdf
Agenda
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
5. Was wird vom Unternehmen erwartet und was kann PE tun
25
Dürfen – Rahmenbedingungen
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Lernkultur
Unterstützung durch Führungskraft
Welche Rahmenbedingungen für
selbstgesteuertes Lernen gibt es im
Unternehmen?
Sind Lernen und Weiterbildung gelebte Werte?
Gibt es eine Fehlerkultur?
Wie unterstützt die Führungskraft beim
Lernen?
Motiviert die Führungskraft zum Lernen?
Werden Aufgaben neu erworbenen
Kompetenzen angepasst?
09.05.2019 26
Lernmanagement
- Unterstützung durch die Führungskraft
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Nur 9% fühlen sich von ihrer Führungskraft gut oder sehr gut unterstützt
 Ein Drittel (31%) geben an, dass ihre Führungskraft ihnen den Rücken freihält, wenn sie
lernen
 36% erhalten Motivation und Unterstützung von der Führungskraft
 39% geben an, dass die Führungskraft die Angebote der Personalentwicklung kennt
 Anpassung der Aufgaben an neu erworbene Kompetenzen wird eher gering eingeschätzt
(18%)
 Mit steigendem beruflichen Bildungsgrad sinkt die Unterstützung durch die Führungskraft
 Keine Berufsausbildung 44% vs. Hochschulabschluss 34%
Berufsbildung
 44% stimmen nicht zu, dass ihre Führungskraft ihre Entwicklungsfelder mit ihnen
identifiziert und diskutiert
27
Führungskräfte
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Gestalter von Lernsituation und
Vernetzungsmöglichkeiten
Lerncoach
Vorbild Lernkultur-Botschafter
 Nutzung von Organisationswissen zur
Schaffung von Lernkontext für den Mitarbeiter
(z.B. Lernpartner identifizieren, Projektarbeit,
Hospitationen)
 Unterstützung bei der Wahl von Lernformaten
 Kenntnis der verfügbaren Lernangebote
 Anregung der Mitarbeiter zu neuen Denk-
und Handlungsmustern
 „Hilfe zur Selbsthilfe“ bieten
 Spezifisches Feedback zu Lernprozessen
 Anreize schaffen
 Gemeinsam mit Mitarbeitern das Lernen
reflektieren und zum Lernen motivieren
 Transparenter Umgang mit eigenem Lernen
 Mitarbeiter an eigenen Einstellungen und
Lernprozessen partizipieren lassen
 Lernen und Weiterbildung als gelebte
Werte
 Freiräume zum Lernen, Lernzeiten,
Übungsmöglichkeiten etc. schaffen
28
Agenda
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
6. Wie wird man eine lernende Organisation
29
Dürfen – Rahmenbedingungen
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Nur 8% schätzen die Lernkultur im Unternehmen als gut oder sehr gut ein
 Nur bei 26% spielen Lernen und Weiterbildung
eine Rolle in persönlichen
Mitarbeitergesprächen
 Vielfalt und Beratung durch die
Personalentwicklung bei der Auswahl der
Angebote wird eher gering bewertet (17%)
09.05.2019 30
Rahmen
für
agiles Lernen
schaffen
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 31
Gedanken zur Rahmengestaltung
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Soziales Lernen ist gratis?!?
Soziales Lernen kostet wenig Geld aber
viel Energie aller Beteiligten
Agiles Lernen geht nur mit
Vertrauen!
Youtube-Verbote bestrafen alle. Besser
über Gefahren aufklären. Kontrolle
unmöglich!
Zukunftsformel: Arbeiten =
Lernen
Lernen und Arbeiten kann nicht mehr klar
getrennt werden (VUCA). LERNZEIT
32
Lernzeit... Von hoch strukturiert bis nicht erfassbar
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Offizielle Lernzeiten
als „Erlauber“ im
Kulturwandel
33
Gedanken zur Rahmengestaltung
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
Lernmanagementsysteme
sind Steinzeit!
LMS von internem Portal nicht trennbar
34
Zukunftsfähiges, erfolgreiches Lernen in
der Organisation - TIPPS
09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf
 Auflösen der „Format- und Zertifikatshörigkeit“
 Abschaffung von Seminarkatalogen
 Kompetenz first, Format second
 Freiheitsgrade der Formate langsam steigern (noch Seminar zu eLearning)
 Begleitung der einzelnen Mitarbeiter anbieten (Lerncoaching)
 Cocreation mit den Lernern
Lernen im Unternehmen ist Mannschaftssport
35
Vielen Dank!
09.05.2019
Kontakt
Prof. Dr. Nele Graf
Mentus GmbH
ng@mentus.de
www.lekaf.de www.mentus.de
LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 36
Angebote (Auszug):
 Lernkompetenzanalyse
 Lerncoaching
 Ausbildung zum Lerncoach für PE, Trainer und Führungskräfte
 Vorträge
 Sparringssessions zur unternehmensindividuellen Zukunft von PE
 …..

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Lernkompetenz von Mitarbeitern steigern (Vortrag L&D pro 9. Mai 2019)

Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Tourismusblog-Salzburg
 
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteLernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteJutta Pauschenwein
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp dechange-factory
 
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz SimulationFührung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz SimulationOlaf Hinz
 
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der ArbeitSilke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeitlernet
 
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannKurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannBerlin Office
 
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die PraxisTrain the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die PraxisBerlin Office
 
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...scil CH
 
Aufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten Lernens
Aufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten LernensAufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten Lernens
Aufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten LernensCROKODIl consortium
 
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Michael Schaffner
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Marc Wagner
 
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und KommunikationInsights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikationgrow.up. Managementberatung GmbH
 
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?scil CH
 
Personal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_HandoutPersonal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_HandoutFrank Edelkraut
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)Sarah Land
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Personalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der PraxisPersonalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der PraxisSonja Liegler
 
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenDie 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenCommunity MINTsax.de
 

Ähnlich wie Lernkompetenz von Mitarbeitern steigern (Vortrag L&D pro 9. Mai 2019) (20)

Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
Mag Raimund Lainer Personalentwicklung SPAR: “Personalentwicklungsmodelle”
 
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline LernangeboteLernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
Lernen 4.0 – die Zukunft qualitätsvoller on- und offline Lernangebote
 
141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de141212 broschüre fke für hp de
141212 broschüre fke für hp de
 
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz SimulationFührung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
Führung im Projekt - eine projektlotsen.biz Simulation
 
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der ArbeitSilke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
Silke Steinbach-Nordmann: Lernen Im Prozess der Arbeit
 
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk HannemannKurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
Kurs "Train the Trainer Grundausbildung" Dirk Hannemann
 
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die PraxisTrain the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
Train the Trainer - Aus der Praxis für die Praxis
 
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
Trends im betrieblichen Lernen/ Gestaltung von Lernräumen - Verwaltungsakadem...
 
Aufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten Lernens
Aufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten LernensAufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten Lernens
Aufgabenprototypen zur Unterstützung Ressourcen-basierten Lernens
 
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
Teamsteuerung durch Anreizmanagement __ tekom-Jahrestagung 2014
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
 
Seminar-Planung: Leitfaden 2017
Seminar-Planung: Leitfaden 2017Seminar-Planung: Leitfaden 2017
Seminar-Planung: Leitfaden 2017
 
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und KommunikationInsights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
 
[lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele [lehre] Fallbeispiele
[lehre] Fallbeispiele
 
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
Der Blick in die Glaskugel: Was ist innovativ in der Erwachsenenbildung?
 
Personal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_HandoutPersonal Süd Mai14_Handout
Personal Süd Mai14_Handout
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Criteria of Peer Learning (GERMAN)
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
 
Personalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der PraxisPersonalentwicklung in der Praxis
Personalentwicklung in der Praxis
 
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenDie 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
 

Lernkompetenz von Mitarbeitern steigern (Vortrag L&D pro 9. Mai 2019)

  • 1. WIE KÖNNEN WIR DIE LERNKOMPETENZ DER MITARBEITER STEIGERN? ERGEBNISSE DER GRÖßTEN EUROP. LERNSTUDIE Prof. Dr. Nele Graf
  • 2. Zur Person 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Geschäftsführerin Mentus GmbH Beraterin und Trainerin für Führungskräfte und strategische Personalentwicklung Professorin für Personal und Organisation Hochschule für angewandtes Management • Leiterin des CompetenceCentre of Innovation and Quality in Leadership and Learning (CILL) • Forschungsthemen: Lernkompetenzen, Zukunft der Personalentwicklung, Führen von Teams, Medienqualifikation Vorstand im Personalernetzwerk „Initiative Wege zur Selbst- GmbH e.V.“ „Der Job der Zukunft“ ist ein Hybrid aus Lernen und Arbeiten. Prof. Dr. Nele Graf 2
  • 3. Agenda 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Was kann jeder selbst tun 1. 2. 3. 4. Wie sieht die Realität aus (Studienergebnisse) Warum werden Lernkompetenzen so wichtig Was sind Lernkompetenzen 5. Was wird vom Unternehmen erwartet und was kann PE tun 6. Wie wird man eine lernende Organisation (Erfahrungstipps) 3
  • 4. Die Welt ändert sich Globalisierung Demografischer Wandel Fachkräftemangel Digitalisierung Technologisierung • Geschwindigkeit, Umfang und Dynamik von Veränderungen werden größer, Schwankungsbreite steigt (z.B. Handys) Volatilität • Vorhersehbarkeit von Themen und Ereignissen wird geringer • kausale Zusammenhänge werden unklarer (z.B. 3D-Drucker/Schifffahrt) Unsicherheit • Anzahl von Optionen steigt, allerdings nehmen auch widersprüchliche Interessen und Dilemmata zu (z.B.: Studiengänge)Komplexität • Die Welt wird „unscharf“, weniger eindeutig (z.B. Fake News)Mehrdeutigkeit V U C A Lebenslanges Lernen ist kein Buzzword! 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 4
  • 5. Verständnis von Arbeit und Lernen 1. Job = Arbeit Lernen ist „extra“ und sporadisch 2. Job = Arbeit & Lernen Lebenlanges & kontinuierliches Lernen implementieren 3. Job = Arbeit = Lernen Arbeiten, Experimentieren, Reflektieren, Adaptieren und Lernen sind eine Einheit 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 5
  • 6. 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Lernen wird zu DEM Wettbewerbsfaktor von Unternehmen & Mitarbeitern ABER Lernen muss sich ändern….. 6
  • 7. PE-Grundlogik der Zukunft Learning on demand Angebotsorientierung Nachfrageorientierung Learning for Supply Neue Formate unterstützen die Nachfrageorientierung 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Lernen wird zunehmend spezifischer & individueller 7
  • 8. 70:20:10 Modell LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 70% 10%20% Lernen durch Erfahrungen am Arbeitsplatz Lernen mit anderen Formales Lernen 09.05.2019 8
  • 9. Vielfältige Lernformate unterstützen den Wandel 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Kurse, Lehrgänge, Zertifizierung Nutzung von Wissensdatenbanken Nutzung von eLearning Entwicklungsplanung Individuelle Entwicklungspläne Jahres-/ Ziel-/ Qualifizierungsgespräche Teilnahme an Konferenzen & Tagungen Teambesprechungen Verfolgen von Webcasts Gespräche mit Führungskraft Lunch&Learn Wikis, Weblogs, Communities Informelle Gespräch, Treffen Lesen von Büchern, Zeitschriften Bar Camps Jams Job rotation Erfahrungsaustausch bei Treffen/Besprechungen Mentoring Coaching Entwicklungsprojekte Working out loud ShipIt DayYoutube/Videos Onboarding- Buddies Reverse Mentoring Kollegiale Beratung 9 Serious games MOOC …
  • 10. Die neuen Rollen bei neuen Formaten 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Ownership of learning - Der Lerner im Mittelpunkt Aktiv Verantwortung für das eigene Lernen übernehmen (Selbststeuerung) Begleitung und Unterstützung des Lerners (LernCoach) Lerner Führungskraft 10 Nachfrageorientierung, Rollen u.a. als Vermittler & Stratege (Ermöglicher) Personalentwickler „Ich mache den selben Fehler nie ein zweites Mal. Ich mache ihn immer so 5-6 mal. Nur um sicher zu gehen.“ (unbekannt)
  • 11. Die Personalentwicklung - Was müssen PE-Verantwortliche in der Zukunft leisten? 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 11
  • 12. Neue Rollen der Personalentwicklung 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 6 Stratege Förderer Broker LernCoach  Übersetzung der Unternehmensstrategie in Entwicklungskonzepte  Berater der Fachbereiche  neue Lernkultur  Förderung der Lernunterstützung durch Führungskräfte  Vermittler von Lernpartnern und Lerninstrumenten (Vernetzung)  verbessertes Zugriff auf Informationen, Wissens- management  Unterstützung der Mitarbeiter bei Selbstlern- kompetenzen  Führungskräfte als Lerncoach etablieren DesignedbyFreepik Created by Photoroyalty - Freepik.com 12 Und die Mitarbeiter?
  • 13. Mitarbeiter ohne Lernkompetenzen sind die Analphabeten der Arbeitsgesellschaft. (Markus Väth) LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 13
  • 14. Neue Rollen des Mitarbeiters in der PE 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf  Selbst Entwicklungsfelder für momentane Aufgaben und kommende Anforderungen erkennen  Festlegen von Lernstrategien zum Erreichen der Lernziele  Bestimmen von Lerninhalten, -ort, -zeit und Lernformaten  Effektiver Umgang mit verschiedenen Lernformaten, und Anwendung in der Praxis  Eigene Stärken, Schwächen und Fähigkeiten kennen  Wissen über effektive Anreize beim Lernen  Umgang mit Hindernissen 14
  • 15. Agenda 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 2. Was sind Lernkompetenzen 15 3. Wie sieht die Realität aus (Studienergebnisse)
  • 16. LEKAF-Modell Selbstreflexion individueller Lernvoraussetzungen Fähigkeiten, seinen individuellen Lernprozess zu steuern Rahmenbedingungen, die Unterstützung bieten können LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 16
  • 17. LEKAF- Fundierte Forschung LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Basiskonzepte des LEKAF-Modells  Atkinsons Theorie des Leistungsmotivs  Personalentwicklungsphasen nach Becker  Lernstilanalyse nach Honey & Mumford  Lernkompetenzmodell nach Mandl  Medienkompetenz nach Baake  Lernkultur nach Seufert & Euler  u.v.m. LEKAF Lernkompetenzen von Mitarbeitern analysieren und fördern 2 Vorstudien mit über 400 Teilnehmern 3 Jahre Forschung Nutzung anerkannter & geprüfter Theorien Unter Beratung von Prof. Heister 09.05.2019 17
  • 18. Stichprobe LEKAF Deutschlandweite Befragung von 10.171 Mitarbeitern LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 18
  • 19. Wollen – Selbstreflexion der Lernpräferenzen Lernbereitschaft LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Lernbewusstsein Extrinsische Anreize Lernzugang Lernstil Was motiviert zum Lernen? Freude am Lernen oder aus Notwendigkeit? Werden Lob und Anerkennung von anderen als Antrieb für das Lernen benötigt? Werden die eigenen Fähigkeiten realistisch eingeschätzt und Verantwortung für das eigene Lernen übernommen? Wie kompetent ist der Umgang mit digitalen Medien? Wie gut ist Kooperationskompetenz für soziale Lernformate ausgeprägt? Welche Präferenzen gibt es beim Einstieg ins Lernen? 09.05.2019 19
  • 20. Wollen – Selbstreflexion der Lernpräferenzen LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf  große Mehrheit der TN (98%) ist bereit, neue Dinge zu lernen.  Mehrheit der TN (94%) geben an, die eigenen Wissens- und Kompetenzlücken gut zu kennen.  Für 2/3 ist Lernen elementarer Bestandteil ihrer Arbeit.  2/3 möchten gern Verantwortung für ihr Lernen übernehmen  87% finden extrinsische Anreize wie Lob und Anerkennung für berufsbezogenes Lernen wichtig  Kooperations- und Medienkompetenz für soziale und digitale Lernformate sind ausbaufähig (Altersunterschiede)  Einstieg ins Lernen hängt vom Alter ab  ABER 41% brauchen etwas Druck von außen, um zu lernen 09.05.2019 20
  • 21. Können – Lernmanagement LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Lernziele Durchhaltevermögen Planung & Design Störanfälligkeit Transfer Werden vor dem Lernen Lernziele und Zwischenziele gesetzt? Wie wird der Lernprozess organisiert? Besteht Wissen über präferierte Lernwege und –formate? Besteht Ausdauer und Geduld beim Lernen, auch bei schwierigen Aufgaben? Wie wird mit Störungen und Ablenkungen beim Lernen umgegangen? Wie wird das Gelernte in den Arbeitsprozess übertragen? Evaluation Inwiefern werden Lernprozess und –zielerreichung reflektiert? 09.05.2019 21
  • 22. Können – Lernmanagement Lernziele setzen: Nur 39% sind sich im Klaren darüber, was sie nach einem Lernprozess können und wissen möchten. Planung & Design: Nur 18% planen ihren Lernprozess und damit wie sie lernen möchten Transfer des Gelernten in den Arbeitsprozess und üben von neuem Wissen: nur 27% schreiben sich hohe Fähigkeiten für den Transfer zu Evaluation: Nur 29% geben an, ihren Lernprozess zu evaluieren Durchhaltevermögen: nur 23% geben ein hohes Durchhaltevermögen an Störanfälligkeit: 49% fällt der Einstieg ins Lernen schwer Lernprozess LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf09.05.2019 22
  • 23. Agenda 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Was kann jeder selbst tun4. 23
  • 24. Generelle Tipps aus der Studie 1.Lernen ist NICHT Schule 2.Am Anfang steht die Reflexion 1.Wie und wann hat mir Lernen Spaß gebracht, was funktionierte 2.Wo habe ich meine Stärken 3.Wo muss ich genauer hinsehen und kann mich weiterentwickeln 3.Lernpartner suchen 4.Einfach mal fragen: Nachfrageorientiert leben 5.Führe Deine Führungskraft 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 24 Detaillierte Tipps für einzelne Aspekte: https://www.vodafone- stiftung.de/uploads/tx_newsjson/Vodafone_Stiftung_Gebrauchsanweisung_fuers_lebenslange_Lernen.pdf
  • 25. Agenda 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 5. Was wird vom Unternehmen erwartet und was kann PE tun 25
  • 26. Dürfen – Rahmenbedingungen LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Lernkultur Unterstützung durch Führungskraft Welche Rahmenbedingungen für selbstgesteuertes Lernen gibt es im Unternehmen? Sind Lernen und Weiterbildung gelebte Werte? Gibt es eine Fehlerkultur? Wie unterstützt die Führungskraft beim Lernen? Motiviert die Führungskraft zum Lernen? Werden Aufgaben neu erworbenen Kompetenzen angepasst? 09.05.2019 26
  • 27. Lernmanagement - Unterstützung durch die Führungskraft 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Nur 9% fühlen sich von ihrer Führungskraft gut oder sehr gut unterstützt  Ein Drittel (31%) geben an, dass ihre Führungskraft ihnen den Rücken freihält, wenn sie lernen  36% erhalten Motivation und Unterstützung von der Führungskraft  39% geben an, dass die Führungskraft die Angebote der Personalentwicklung kennt  Anpassung der Aufgaben an neu erworbene Kompetenzen wird eher gering eingeschätzt (18%)  Mit steigendem beruflichen Bildungsgrad sinkt die Unterstützung durch die Führungskraft  Keine Berufsausbildung 44% vs. Hochschulabschluss 34% Berufsbildung  44% stimmen nicht zu, dass ihre Führungskraft ihre Entwicklungsfelder mit ihnen identifiziert und diskutiert 27
  • 28. Führungskräfte 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Gestalter von Lernsituation und Vernetzungsmöglichkeiten Lerncoach Vorbild Lernkultur-Botschafter  Nutzung von Organisationswissen zur Schaffung von Lernkontext für den Mitarbeiter (z.B. Lernpartner identifizieren, Projektarbeit, Hospitationen)  Unterstützung bei der Wahl von Lernformaten  Kenntnis der verfügbaren Lernangebote  Anregung der Mitarbeiter zu neuen Denk- und Handlungsmustern  „Hilfe zur Selbsthilfe“ bieten  Spezifisches Feedback zu Lernprozessen  Anreize schaffen  Gemeinsam mit Mitarbeitern das Lernen reflektieren und zum Lernen motivieren  Transparenter Umgang mit eigenem Lernen  Mitarbeiter an eigenen Einstellungen und Lernprozessen partizipieren lassen  Lernen und Weiterbildung als gelebte Werte  Freiräume zum Lernen, Lernzeiten, Übungsmöglichkeiten etc. schaffen 28
  • 29. Agenda 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 6. Wie wird man eine lernende Organisation 29
  • 30. Dürfen – Rahmenbedingungen LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Nur 8% schätzen die Lernkultur im Unternehmen als gut oder sehr gut ein  Nur bei 26% spielen Lernen und Weiterbildung eine Rolle in persönlichen Mitarbeitergesprächen  Vielfalt und Beratung durch die Personalentwicklung bei der Auswahl der Angebote wird eher gering bewertet (17%) 09.05.2019 30
  • 31. Rahmen für agiles Lernen schaffen 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 31
  • 32. Gedanken zur Rahmengestaltung 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Soziales Lernen ist gratis?!? Soziales Lernen kostet wenig Geld aber viel Energie aller Beteiligten Agiles Lernen geht nur mit Vertrauen! Youtube-Verbote bestrafen alle. Besser über Gefahren aufklären. Kontrolle unmöglich! Zukunftsformel: Arbeiten = Lernen Lernen und Arbeiten kann nicht mehr klar getrennt werden (VUCA). LERNZEIT 32
  • 33. Lernzeit... Von hoch strukturiert bis nicht erfassbar 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Offizielle Lernzeiten als „Erlauber“ im Kulturwandel 33
  • 34. Gedanken zur Rahmengestaltung 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf Lernmanagementsysteme sind Steinzeit! LMS von internem Portal nicht trennbar 34
  • 35. Zukunftsfähiges, erfolgreiches Lernen in der Organisation - TIPPS 09.05.2019 LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf  Auflösen der „Format- und Zertifikatshörigkeit“  Abschaffung von Seminarkatalogen  Kompetenz first, Format second  Freiheitsgrade der Formate langsam steigern (noch Seminar zu eLearning)  Begleitung der einzelnen Mitarbeiter anbieten (Lerncoaching)  Cocreation mit den Lernern Lernen im Unternehmen ist Mannschaftssport 35
  • 36. Vielen Dank! 09.05.2019 Kontakt Prof. Dr. Nele Graf Mentus GmbH ng@mentus.de www.lekaf.de www.mentus.de LnDpro - Lernkompetenzen Prof. Dr. Nele Graf 36 Angebote (Auszug):  Lernkompetenzanalyse  Lerncoaching  Ausbildung zum Lerncoach für PE, Trainer und Führungskräfte  Vorträge  Sparringssessions zur unternehmensindividuellen Zukunft von PE  …..