SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 36
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Agile Verträge
Treffen der Agile User Group Saar
23 Nov. 2010
Pierre Neis, Scrum Coach 1
Agilität?
Pierre Neis, Scrum Coach 2
Manifest für Agile Softwareentwicklung
Pierre Neis, Scrum Coach
Individuen und
Interaktionen
• Funktionierende Software
• Zusammenarbeit mit dem
Kunden
• Reagieren auf Veränderung
Prozesse und
Werkzeuge
• umfassende
Dokumentation
• Vertragsverhandlung
• Befolgen eines Plans
3
Declaration of Interdependence
Engaging
Customers
Improve
Effectiveness
R.O.I.
Boost
Performance
Pierre Neis, Scrum Coach 4
FEST PREIS, FEST RAHMEN (UND
MÖGLICHERWEISE MIT FESTER ZEIT)
❶
Source: alistair.cockburn.us/Agile+contractsPierre Neis, Scrum Coach 5
Das Dreieck
Rahmen
Zeit Ressourcen
3 Dimensionen
Pierre Neis, Scrum Coach 6
Das Dreieck
Rahmen
Zeit Ressourcen
Wenn die 3
Dimensionen fix sind
ist das Projekt über
eingeschrenkt.
Pierre Neis, Scrum Coach 7
Das Hindernis umgehen....
Rahmen
Zeit
Ressourcen
3 Dimensionen
+ 1 Prozess
Pierre Neis, Scrum Coach 8
FEST PREIS PER FUNCTION POINT
ODER STORY POINT
❷
Source: alistair.cockburn.us/Agile+contractsPierre Neis, Scrum Coach 9
NOCH MEHR... VARIANTEN
❸
Source: alistair.cockburn.us/Agile+contractsPierre Neis, Scrum Coach 10
Source:
alistair.cockburn.us/Agile+contracts
Zeit-und Materialaufwand
NTE-FF: Not-to-exceed with fixed-fee
Venture-capital financing model
Norwegian PS 2000 Standard contract
Missing in Action: Partial Delivery with Mandatory Requirements Changes
Target-Cost contract
Pierre Neis, Scrum Coach 11
Pierre Neis, Scrum Coach 12
MONEY FOR NOTHING, CHANGE
FOR FREE
❶
Wir stimmen zur zusammen arbeit zu, und dadurch erschaffen wir Vertrauen und jede andere
Kompetenz.
Jeff SUTHERLANDPierre Neis, Scrum Coach 13
Klauseln
• Customer Participation in
Scrum Team
• Vorzeitiger Abschluss:
“Money for Nothing”
• Kostenloser Wächsel:
“Change for free”
• 100% er Scrum
Pierre Neis, Scrum Coach 14
100% er Scrum
Pierre Neis, Scrum Coach 15
① Iterationen
Keine Iterationen 0
Iterationen > 6 Wochen 1
Variable Länge < 6 Wochen 2
Fixe Iteration, Länge 6 Wochen 3
Fixe Iteration, Länge 5 Wochen 4
Fixe Iteration, Länge 4 Wochen oder
weniger
10
Pierre Neis, Scrum Coach 16
② Testing im Sprint
Kein spezieller QA 0
Unit tested 1
Feature tested 5
Features tested sobald
abgeschlossen
7
Software laüft Abnahmeprüfung 8
Software ist “deployed” 10
Pierre Neis, Scrum Coach 17
③ Agile Specification
Keine Anforderungen 0
Grosse Anforderungen
Dokumente
1
Arme user stories 4
Gute Anforderungen 5
Gute user stories 7
Just enough, just in time
specifications
8
Gute User Stories gebunden mit
erforderliche Spezifikationen
10
Pierre Neis, Scrum Coach 18
④ Product Owner
Keinen Product Owner 0
Product Owner der Scrum nicht versteht. 1
Product Owner der das Team stört. 2
Product Owner not involved with team 2
Product owner mit klaren product backlog vom Team beschätzt vor
dem Sprint Planning meeting (READY)
5
Product owner mit Release Roadmap mit Termine die auf der Team
Velocity abgestimmt sind.
8
Product owner der das Team motiviert. 10
Pierre Neis, Scrum Coach 19
⑤ Product Backlog
Keinen Product Backlog 0
Mehrere Product Backlogs 1
Einzigen Product Backlog 3
Product Backlog klar definiert und priorisiert auf ROI vor Sprint
Planning (READY)
5
Product owner mit klaren product backlog geschätzt vom Team vor
Sprint Planning meeting (READY)
5
Product Owner hat Release Burndown mit Release Termine auf
Velocity basiert.
7
Product Owner kann ROI messen auf echtes Gewinn, Kosten per
story point, oder andere Metriken.
10
Pierre Neis, Scrum Coach 20
⑥ Schätzungen
Product Backlog ist nicht geschätzt 0
Schätzungen nicht von Team
produziert
1
Schätzungen nicht durch Planung
Poker produziert
5
Schätzungen durch Planning Poker
von Team produziert.
8
Schätzung Fehler < 10% 10
Pierre Neis, Scrum Coach 21
⑦ Sprint Burndown Chart
Kein Burndown Chart 0
Burndown Chart nicht von Team
aktualisiert
1
Burndown Chart in Stunden/Tage ohne
Berücksichtigung von work in progress
(teil Tasks burn down)
2
Burndown chart nur wenn die Task
erledigt ist (TrackDone pattern)
4
Burndown nur wenn die Story done ist. 5
Schreibe 3 Punkte, wenn
Team die Velocity kennt.
Schreibe 2 Punkte wenn der
Product Owner den Release
Plan auf der bekannte
Velocity kalkuliert.
Pierre Neis, Scrum Coach 22
⑧ Team Störung
Manager oder Project Leader stört das Team 0
Product Owner stört das Team 1
Managers, Project Leaders oder Team leaders sagen
den Leute was zu tun ist.
3
Habe Project Leader und Scrum Rollen 5
Niemand stört das Team, nur Scrum Rollen. 10
Pierre Neis, Scrum Coach 23
⑨ Team
Aufgaben werden den Leute während des Sprint
Plannings zu geteilt.
0
Team Leute haben keine Überschreitungen deren
Fachgebiet.
0
Kein emergent Leadership – einen oder mehrere Team
Mietglieder sind als direkte Instanz designiert.
1
Team hat nicht die erforderliche Kompetenz. 2
Team begeht gemeinsam Sprint Ziel und Backlog 7
Teammitglieder kämpfen gemeinsam gegen
Hindernisse während des Sprints
9
Team ist in hyperproductiven Zustand 10
Pierre Neis, Scrum Coach 24
CHANGE FOR FREE
❷
Pierre Neis, Scrum Coach 25
Change for Free
BusinessValue
Zeit
×
Brauche dieses Tools
Dieser brauche ich nicht mehr
Pierre Neis, Scrum Coach 26
Money for Nothing
BusinessValue
Zeit
×
Brauche dieses Tools
Abrechen!ROI Abschnitt Kunde
erhält
80%
Lieferant
erhält 20%
Benutzer vermeiden
Code aufblähen und
unnötiger
Funktionalitäten
Projekte werden
immer früher geliefert
Pierre Neis, Scrum Coach 27
MONEY FOR NOTHING &
CHANGE FOR FREE
❸
Pierre Neis, Scrum Coach 28
M4N & C4F
•Vertragsbestimmungen
•Development plan
Pierre Neis, Scrum Coach 29
Vertragsbestimmungen
• Customer Engagement ermöglicht es uns, das System an die letzte
bekannte Business Value zu skalieren.
• Jede Anforderung, die nicht bereits auf gearbeitet wurde, kann mit
einer anderen von gleichem Wert getauscht werden
• Anforderungen Priorität kann vom Kunde geändert werden.
• Der Kunde kann zusätzliche Versionen jederzeit anfragen, zu den
dann geltenden Zeit-und Materialaufwand Fees.
• Der Kunde kann den Vertrag kündigen wenn ein Restwert von
minimal 20% vorsteht.
Fixed Price,
Fixed Date
Pierre Neis, Scrum Coach 30
Development plan
• Product Owner Beteiligung erlaubt es uns, das System an die letzte
bekannte Business Value zu skalieren.
• Jede Anforderung, die nicht bereits auf gearbeitet wurde kann für
einen anderen von gleichem Wert getauscht werden
• Priorität der Anforderungen können durch Product Owner geändert
werden
• Product Owner kann zusätzliche Versionen jederzeit zu den dann
geltenden Zeit-und Materialaufwand Zeitpläne anfragen.
• Product Owner beendet Entwicklung und Releases des Produkt so
bald er den Wert der nächsten Funktion erreicht hat
Fixed
Resources,
Fixed Date
Pierre Neis, Scrum Coach 31
EMPFEHLUNGEN
Pierre Neis, Scrum Coach 32
Scrumbuts
smells.
Pierre Neis, Scrum Coach 33
Gut für hyper produktiven Teams
Pierre Neis, Scrum Coach 34
Pierre Neis, Scrum Coach 35
Danke
• Scrum Coach & PMO
– http://managingagile.blogspot.com/
• Domains: Finance, Government, VC’s, ICT, Industry, HR, AIFM
• French-German
Pierre Neis, Scrum Coach 36

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Agiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumAgiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumFlorian Latzel
 
Scrum Überblick Teil 2
Scrum Überblick Teil 2Scrum Überblick Teil 2
Scrum Überblick Teil 2Christof Zahn
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernSascha Böhr
 
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)Renate Pinggera
 
Scrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung PräsentationScrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung PräsentationAndreas Nerlich
 
Agile softwareentwicklung am Beispiel von Scrum
Agile softwareentwicklung am Beispiel von ScrumAgile softwareentwicklung am Beispiel von Scrum
Agile softwareentwicklung am Beispiel von ScrumZeljko Kvesic
 
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum TeamsAnleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum TeamsUdo Wiegärtner
 
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumAgile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumJohannes Diemke
 
Traditionelles Projektmanagement und SCRUM
Traditionelles Projektmanagement und SCRUMTraditionelles Projektmanagement und SCRUM
Traditionelles Projektmanagement und SCRUMFelix Ruessel
 
Agile Softwareentwicklung mit Lotus Notes
Agile Softwareentwicklung mit Lotus NotesAgile Softwareentwicklung mit Lotus Notes
Agile Softwareentwicklung mit Lotus NotesWerner Motzet
 
Scrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-Strategie
Scrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-StrategieScrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-Strategie
Scrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-StrategieBabak Zand
 
Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)Renate Pinggera
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererTobias Schlüter
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshopmrdoubleb
 
Kanban @ PARSHIP
Kanban @ PARSHIP Kanban @ PARSHIP
Kanban @ PARSHIP Parship
 
Kanban, Lean, and Scrum
Kanban, Lean, and ScrumKanban, Lean, and Scrum
Kanban, Lean, and ScrumThomas Moedl
 

Was ist angesagt? (20)

Agiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit ScrumAgiles Projektmanagement mit Scrum
Agiles Projektmanagement mit Scrum
 
Scrum Überblick Teil 2
Scrum Überblick Teil 2Scrum Überblick Teil 2
Scrum Überblick Teil 2
 
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördernAgile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
Agile Teamarbeit - wie Startups Projekte managen und die Zusammenarbeit fördern
 
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Workshop, ditact Nov 2013 (German)
 
Scrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung PräsentationScrum Einleitung Präsentation
Scrum Einleitung Präsentation
 
Einführung in SCRUM
Einführung in SCRUMEinführung in SCRUM
Einführung in SCRUM
 
Agile softwareentwicklung am Beispiel von Scrum
Agile softwareentwicklung am Beispiel von ScrumAgile softwareentwicklung am Beispiel von Scrum
Agile softwareentwicklung am Beispiel von Scrum
 
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum TeamsAnleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
Anleitung zum Ruinieren eines Scrum Teams
 
Scrum
ScrumScrum
Scrum
 
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: ScrumAgile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum
 
Traditionelles Projektmanagement und SCRUM
Traditionelles Projektmanagement und SCRUMTraditionelles Projektmanagement und SCRUM
Traditionelles Projektmanagement und SCRUM
 
Agile Softwareentwicklung mit Lotus Notes
Agile Softwareentwicklung mit Lotus NotesAgile Softwareentwicklung mit Lotus Notes
Agile Softwareentwicklung mit Lotus Notes
 
Scrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-Strategie
Scrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-StrategieScrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-Strategie
Scrum im Content-Marketing: Agiles Projektmanagement für Ihre Content-Strategie
 
Murcs
MurcsMurcs
Murcs
 
Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)
Agile UX, Ideation and Scrum Worksheets only, ditact Nov 2013 (German)
 
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für ProgrammiererScrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
Scrum als agiles Vorgehensmodell für Programmierer
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshop
 
Kanban @ PARSHIP
Kanban @ PARSHIP Kanban @ PARSHIP
Kanban @ PARSHIP
 
Kanban, Lean, and Scrum
Kanban, Lean, and ScrumKanban, Lean, and Scrum
Kanban, Lean, and Scrum
 
2017 05-23 agil arbeiten
2017 05-23 agil arbeiten2017 05-23 agil arbeiten
2017 05-23 agil arbeiten
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (6)

Agile contracts
Agile contractsAgile contracts
Agile contracts
 
Selling Agile
Selling AgileSelling Agile
Selling Agile
 
Agile Contracts
Agile ContractsAgile Contracts
Agile Contracts
 
120521 agile contracts 2.1
120521 agile contracts 2.1120521 agile contracts 2.1
120521 agile contracts 2.1
 
Agile Contracts
Agile ContractsAgile Contracts
Agile Contracts
 
Agile Contracts by Drew Jemilo (Agile2015)
Agile Contracts by Drew Jemilo (Agile2015)Agile Contracts by Drew Jemilo (Agile2015)
Agile Contracts by Drew Jemilo (Agile2015)
 

Ähnlich wie Agile Verträge

Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...QAware GmbH
 
Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013Hanser Update
 
Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)
Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)
Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)Michael Hübl
 
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der PraxisResponsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der PraxisRoberto Rizzi
 
Scrum - Einführung - Begriffe - Technik
Scrum - Einführung - Begriffe - TechnikScrum - Einführung - Begriffe - Technik
Scrum - Einführung - Begriffe - TechnikManuel Marsch
 
Agiles Testen
Agiles TestenAgiles Testen
Agiles Testenoose
 
Scrum in Zahlen
Scrum in ZahlenScrum in Zahlen
Scrum in ZahlenSonja Uhl
 
Agile developmentphp usergroup
Agile developmentphp usergroupAgile developmentphp usergroup
Agile developmentphp usergroupCypher Deimos
 
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?pragmatic solutions gmbh
 
Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?
Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?
Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?Matthias Bohlen
 
Agile Zukunft, zukünftige Agilität
Agile Zukunft, zukünftige AgilitätAgile Zukunft, zukünftige Agilität
Agile Zukunft, zukünftige AgilitätHenning Wolf
 
edutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeitenedutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeitenedutrainment company
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?HOOD Group
 
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUMAgile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUMTechDivision GmbH
 
XING Agile QA
XING Agile QAXING Agile QA
XING Agile QAXING AG
 
Agile Softwareentwicklung
Agile SoftwareentwicklungAgile Softwareentwicklung
Agile Softwareentwicklungshabazza
 

Ähnlich wie Agile Verträge (20)

Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
Make Agile Great - PM-Erfahrungen aus zwei virtuellen internationalen SAFe-Pr...
 
Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013Scrum checklist 2013
Scrum checklist 2013
 
Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)
Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)
Scrum Cheat Sheet (Jan 2012)
 
Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?
Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?
Webinar - Agil? Na klar! Aber wie?
 
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der PraxisResponsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
Responsive Multichannel-E-Commerce: Vorgehen und Learnings aus der Praxis
 
Scrum - Einführung - Begriffe - Technik
Scrum - Einführung - Begriffe - TechnikScrum - Einführung - Begriffe - Technik
Scrum - Einführung - Begriffe - Technik
 
Agiles Testen
Agiles TestenAgiles Testen
Agiles Testen
 
Scrum 2009 10_23
Scrum 2009 10_23Scrum 2009 10_23
Scrum 2009 10_23
 
Scrum in Zahlen
Scrum in ZahlenScrum in Zahlen
Scrum in Zahlen
 
Agilität mit Scrum - Überblick
Agilität mit Scrum - ÜberblickAgilität mit Scrum - Überblick
Agilität mit Scrum - Überblick
 
Agile developmentphp usergroup
Agile developmentphp usergroupAgile developmentphp usergroup
Agile developmentphp usergroup
 
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
 
Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?
Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?
Scrum, Lean, Kanban, XP: Was ist gut für mein Projekt?
 
Agile Zukunft, zukünftige Agilität
Agile Zukunft, zukünftige AgilitätAgile Zukunft, zukünftige Agilität
Agile Zukunft, zukünftige Agilität
 
edutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeitenedutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
edutrainment Webtalk Agiles Arbeiten
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
 
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUMAgile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
 
XING Agile QA
XING Agile QAXING Agile QA
XING Agile QA
 
Agile Softwareentwicklung
Agile SoftwareentwicklungAgile Softwareentwicklung
Agile Softwareentwicklung
 
Von der Idee zur Lösung in Rekordzeit - Anforderungsmanagement und Qualitätss...
Von der Idee zur Lösung in Rekordzeit - Anforderungsmanagement und Qualitätss...Von der Idee zur Lösung in Rekordzeit - Anforderungsmanagement und Qualitätss...
Von der Idee zur Lösung in Rekordzeit - Anforderungsmanagement und Qualitätss...
 

Mehr von Pierre E. NEIS

The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022
The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022
The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022Pierre E. NEIS
 
Twelve steps to transform your company
Twelve steps to transform your companyTwelve steps to transform your company
Twelve steps to transform your companyPierre E. NEIS
 
Les 12 étapes de la transformation agile
Les 12 étapes de la transformation agileLes 12 étapes de la transformation agile
Les 12 étapes de la transformation agilePierre E. NEIS
 
Swarming... how to launch every activities in the new normal
Swarming... how to launch every activities in the new normalSwarming... how to launch every activities in the new normal
Swarming... how to launch every activities in the new normalPierre E. NEIS
 
Vucagile... my kind of Agile in the New Normal
Vucagile... my kind of Agile in the New NormalVucagile... my kind of Agile in the New Normal
Vucagile... my kind of Agile in the New NormalPierre E. NEIS
 
Decision making in the new normal
Decision making in the new normalDecision making in the new normal
Decision making in the new normalPierre E. NEIS
 
What is agile coaching?
What is agile coaching?What is agile coaching?
What is agile coaching?Pierre E. NEIS
 
What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)
What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)
What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)Pierre E. NEIS
 
Introduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility Unsymposium
Introduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility UnsymposiumIntroduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility Unsymposium
Introduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility UnsymposiumPierre E. NEIS
 
At strasbourg AO le futur des organisations agiles
At strasbourg AO le futur des organisations agilesAt strasbourg AO le futur des organisations agiles
At strasbourg AO le futur des organisations agilesPierre E. NEIS
 
What kind of agile is your agile?
What kind of agile is your agile?What kind of agile is your agile?
What kind of agile is your agile?Pierre E. NEIS
 
AO, the future of agile organisations the sap case #3
AO, the future of agile organisations   the sap case #3AO, the future of agile organisations   the sap case #3
AO, the future of agile organisations the sap case #3Pierre E. NEIS
 
Digitale Transformationen und Service Design
Digitale Transformationen und Service DesignDigitale Transformationen und Service Design
Digitale Transformationen und Service DesignPierre E. NEIS
 
An introduction to agile organisation
An introduction to agile organisation An introduction to agile organisation
An introduction to agile organisation Pierre E. NEIS
 

Mehr von Pierre E. NEIS (20)

Organised for devops
Organised for devopsOrganised for devops
Organised for devops
 
The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022
The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022
The twelve step to transform your company, Agile Spain 2022
 
Twelve steps to transform your company
Twelve steps to transform your companyTwelve steps to transform your company
Twelve steps to transform your company
 
Les 12 étapes de la transformation agile
Les 12 étapes de la transformation agileLes 12 étapes de la transformation agile
Les 12 étapes de la transformation agile
 
From whale to swarm
From whale to swarmFrom whale to swarm
From whale to swarm
 
Swarming... how to launch every activities in the new normal
Swarming... how to launch every activities in the new normalSwarming... how to launch every activities in the new normal
Swarming... how to launch every activities in the new normal
 
Vucagile... my kind of Agile in the New Normal
Vucagile... my kind of Agile in the New NormalVucagile... my kind of Agile in the New Normal
Vucagile... my kind of Agile in the New Normal
 
Decision making in the new normal
Decision making in the new normalDecision making in the new normal
Decision making in the new normal
 
Agile SAP ACTIVATE
Agile SAP ACTIVATEAgile SAP ACTIVATE
Agile SAP ACTIVATE
 
Requisite agility
Requisite agilityRequisite agility
Requisite agility
 
What is agile?
What is agile?What is agile?
What is agile?
 
What is agile coaching?
What is agile coaching?What is agile coaching?
What is agile coaching?
 
What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)
What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)
What's agile? (Scaling agile and dev ops Scotland)
 
Introduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility Unsymposium
Introduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility UnsymposiumIntroduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility Unsymposium
Introduction to agile organisations (ao) NYC, Requisite Agility Unsymposium
 
At strasbourg AO le futur des organisations agiles
At strasbourg AO le futur des organisations agilesAt strasbourg AO le futur des organisations agiles
At strasbourg AO le futur des organisations agiles
 
What kind of agile is your agile?
What kind of agile is your agile?What kind of agile is your agile?
What kind of agile is your agile?
 
AO, the future of agile organisations the sap case #3
AO, the future of agile organisations   the sap case #3AO, the future of agile organisations   the sap case #3
AO, the future of agile organisations the sap case #3
 
AO, the sap case
AO, the sap caseAO, the sap case
AO, the sap case
 
Digitale Transformationen und Service Design
Digitale Transformationen und Service DesignDigitale Transformationen und Service Design
Digitale Transformationen und Service Design
 
An introduction to agile organisation
An introduction to agile organisation An introduction to agile organisation
An introduction to agile organisation
 

Agile Verträge

  • 1. Agile Verträge Treffen der Agile User Group Saar 23 Nov. 2010 Pierre Neis, Scrum Coach 1
  • 3. Manifest für Agile Softwareentwicklung Pierre Neis, Scrum Coach Individuen und Interaktionen • Funktionierende Software • Zusammenarbeit mit dem Kunden • Reagieren auf Veränderung Prozesse und Werkzeuge • umfassende Dokumentation • Vertragsverhandlung • Befolgen eines Plans 3
  • 5. FEST PREIS, FEST RAHMEN (UND MÖGLICHERWEISE MIT FESTER ZEIT) ❶ Source: alistair.cockburn.us/Agile+contractsPierre Neis, Scrum Coach 5
  • 6. Das Dreieck Rahmen Zeit Ressourcen 3 Dimensionen Pierre Neis, Scrum Coach 6
  • 7. Das Dreieck Rahmen Zeit Ressourcen Wenn die 3 Dimensionen fix sind ist das Projekt über eingeschrenkt. Pierre Neis, Scrum Coach 7
  • 8. Das Hindernis umgehen.... Rahmen Zeit Ressourcen 3 Dimensionen + 1 Prozess Pierre Neis, Scrum Coach 8
  • 9. FEST PREIS PER FUNCTION POINT ODER STORY POINT ❷ Source: alistair.cockburn.us/Agile+contractsPierre Neis, Scrum Coach 9
  • 10. NOCH MEHR... VARIANTEN ❸ Source: alistair.cockburn.us/Agile+contractsPierre Neis, Scrum Coach 10
  • 11. Source: alistair.cockburn.us/Agile+contracts Zeit-und Materialaufwand NTE-FF: Not-to-exceed with fixed-fee Venture-capital financing model Norwegian PS 2000 Standard contract Missing in Action: Partial Delivery with Mandatory Requirements Changes Target-Cost contract Pierre Neis, Scrum Coach 11
  • 12. Pierre Neis, Scrum Coach 12
  • 13. MONEY FOR NOTHING, CHANGE FOR FREE ❶ Wir stimmen zur zusammen arbeit zu, und dadurch erschaffen wir Vertrauen und jede andere Kompetenz. Jeff SUTHERLANDPierre Neis, Scrum Coach 13
  • 14. Klauseln • Customer Participation in Scrum Team • Vorzeitiger Abschluss: “Money for Nothing” • Kostenloser Wächsel: “Change for free” • 100% er Scrum Pierre Neis, Scrum Coach 14
  • 15. 100% er Scrum Pierre Neis, Scrum Coach 15
  • 16. ① Iterationen Keine Iterationen 0 Iterationen > 6 Wochen 1 Variable Länge < 6 Wochen 2 Fixe Iteration, Länge 6 Wochen 3 Fixe Iteration, Länge 5 Wochen 4 Fixe Iteration, Länge 4 Wochen oder weniger 10 Pierre Neis, Scrum Coach 16
  • 17. ② Testing im Sprint Kein spezieller QA 0 Unit tested 1 Feature tested 5 Features tested sobald abgeschlossen 7 Software laüft Abnahmeprüfung 8 Software ist “deployed” 10 Pierre Neis, Scrum Coach 17
  • 18. ③ Agile Specification Keine Anforderungen 0 Grosse Anforderungen Dokumente 1 Arme user stories 4 Gute Anforderungen 5 Gute user stories 7 Just enough, just in time specifications 8 Gute User Stories gebunden mit erforderliche Spezifikationen 10 Pierre Neis, Scrum Coach 18
  • 19. ④ Product Owner Keinen Product Owner 0 Product Owner der Scrum nicht versteht. 1 Product Owner der das Team stört. 2 Product Owner not involved with team 2 Product owner mit klaren product backlog vom Team beschätzt vor dem Sprint Planning meeting (READY) 5 Product owner mit Release Roadmap mit Termine die auf der Team Velocity abgestimmt sind. 8 Product owner der das Team motiviert. 10 Pierre Neis, Scrum Coach 19
  • 20. ⑤ Product Backlog Keinen Product Backlog 0 Mehrere Product Backlogs 1 Einzigen Product Backlog 3 Product Backlog klar definiert und priorisiert auf ROI vor Sprint Planning (READY) 5 Product owner mit klaren product backlog geschätzt vom Team vor Sprint Planning meeting (READY) 5 Product Owner hat Release Burndown mit Release Termine auf Velocity basiert. 7 Product Owner kann ROI messen auf echtes Gewinn, Kosten per story point, oder andere Metriken. 10 Pierre Neis, Scrum Coach 20
  • 21. ⑥ Schätzungen Product Backlog ist nicht geschätzt 0 Schätzungen nicht von Team produziert 1 Schätzungen nicht durch Planung Poker produziert 5 Schätzungen durch Planning Poker von Team produziert. 8 Schätzung Fehler < 10% 10 Pierre Neis, Scrum Coach 21
  • 22. ⑦ Sprint Burndown Chart Kein Burndown Chart 0 Burndown Chart nicht von Team aktualisiert 1 Burndown Chart in Stunden/Tage ohne Berücksichtigung von work in progress (teil Tasks burn down) 2 Burndown chart nur wenn die Task erledigt ist (TrackDone pattern) 4 Burndown nur wenn die Story done ist. 5 Schreibe 3 Punkte, wenn Team die Velocity kennt. Schreibe 2 Punkte wenn der Product Owner den Release Plan auf der bekannte Velocity kalkuliert. Pierre Neis, Scrum Coach 22
  • 23. ⑧ Team Störung Manager oder Project Leader stört das Team 0 Product Owner stört das Team 1 Managers, Project Leaders oder Team leaders sagen den Leute was zu tun ist. 3 Habe Project Leader und Scrum Rollen 5 Niemand stört das Team, nur Scrum Rollen. 10 Pierre Neis, Scrum Coach 23
  • 24. ⑨ Team Aufgaben werden den Leute während des Sprint Plannings zu geteilt. 0 Team Leute haben keine Überschreitungen deren Fachgebiet. 0 Kein emergent Leadership – einen oder mehrere Team Mietglieder sind als direkte Instanz designiert. 1 Team hat nicht die erforderliche Kompetenz. 2 Team begeht gemeinsam Sprint Ziel und Backlog 7 Teammitglieder kämpfen gemeinsam gegen Hindernisse während des Sprints 9 Team ist in hyperproductiven Zustand 10 Pierre Neis, Scrum Coach 24
  • 25. CHANGE FOR FREE ❷ Pierre Neis, Scrum Coach 25
  • 26. Change for Free BusinessValue Zeit × Brauche dieses Tools Dieser brauche ich nicht mehr Pierre Neis, Scrum Coach 26
  • 27. Money for Nothing BusinessValue Zeit × Brauche dieses Tools Abrechen!ROI Abschnitt Kunde erhält 80% Lieferant erhält 20% Benutzer vermeiden Code aufblähen und unnötiger Funktionalitäten Projekte werden immer früher geliefert Pierre Neis, Scrum Coach 27
  • 28. MONEY FOR NOTHING & CHANGE FOR FREE ❸ Pierre Neis, Scrum Coach 28
  • 29. M4N & C4F •Vertragsbestimmungen •Development plan Pierre Neis, Scrum Coach 29
  • 30. Vertragsbestimmungen • Customer Engagement ermöglicht es uns, das System an die letzte bekannte Business Value zu skalieren. • Jede Anforderung, die nicht bereits auf gearbeitet wurde, kann mit einer anderen von gleichem Wert getauscht werden • Anforderungen Priorität kann vom Kunde geändert werden. • Der Kunde kann zusätzliche Versionen jederzeit anfragen, zu den dann geltenden Zeit-und Materialaufwand Fees. • Der Kunde kann den Vertrag kündigen wenn ein Restwert von minimal 20% vorsteht. Fixed Price, Fixed Date Pierre Neis, Scrum Coach 30
  • 31. Development plan • Product Owner Beteiligung erlaubt es uns, das System an die letzte bekannte Business Value zu skalieren. • Jede Anforderung, die nicht bereits auf gearbeitet wurde kann für einen anderen von gleichem Wert getauscht werden • Priorität der Anforderungen können durch Product Owner geändert werden • Product Owner kann zusätzliche Versionen jederzeit zu den dann geltenden Zeit-und Materialaufwand Zeitpläne anfragen. • Product Owner beendet Entwicklung und Releases des Produkt so bald er den Wert der nächsten Funktion erreicht hat Fixed Resources, Fixed Date Pierre Neis, Scrum Coach 31
  • 34. Gut für hyper produktiven Teams Pierre Neis, Scrum Coach 34
  • 35. Pierre Neis, Scrum Coach 35
  • 36. Danke • Scrum Coach & PMO – http://managingagile.blogspot.com/ • Domains: Finance, Government, VC’s, ICT, Industry, HR, AIFM • French-German Pierre Neis, Scrum Coach 36

Hinweis der Redaktion

  1. Manifest für Agile Softwareentwicklung Wir erschließen bessere Wege, Software zu entwickeln, indem wir dies selbst tun und anderen dabei helfen. Durch diese Tätigkeit haben wir schätzen gelernt: Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation Zusammenarbeit mit dem Kunden mehr als Vertragsverhandlung Reagieren auf Veränderung mehr als Befolgen eines Plans Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite schätzen, schätzen wir die Werte auf der linken Seite mehr. Prinzipien hinter dem Agilen Manifest Wir folgen diesen Prinzipien: Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen. Heisse sich ändernde Anforderungen selbst spät in der Entwicklung wilkommen. Agile Prozesse nutzen Veränderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden. Liefere funktionierende Software regelmäßig im Wochen- oder Monatsrythmus, und bevorzuge dabei die kürzere Zeitspanne. Fachexperten und Entwickler müssen während des Projektes täglich zusammenarbeiten. Errichte Projekte rund um motivierte Individuen. Gib ihnen das Umfeld und die Unterstützung, die sie benötigen und vertraue darauf, dass sie die Aufgabe erledigen. Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen an und innerhalb eines Entwicklungsteam zu übermitteln, ist im Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Funktionierende Software ist das wichtigste Fortschrittsmaß. Agile Prozesse fördern nachhaltige Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler und Benutzer sollten ein gleichmäßiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können. Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design fördert Agilität. Einfachheit -- die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren -- ist essenziell. Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams. In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.
  2. Agile and adaptive approaches for linking people, projects and value We are a community of project leaders that are highly successful at delivering results. To achieve these results:   We increase return on investment by making continuous flow of value our focus. We deliver reliable results by engaging customers in frequent interactions and shared ownership. We expect uncertainty and manage for it through iterations, anticipation, and adaptation. We unleash creativity and innovation by recognizing that individuals are the ultimate source of value, and creating an environment where they can make a difference. We boost performance through group accountability for results and shared responsibility for team effectiveness. We improve effectiveness and reliability through situationally specific strategies, processes and practices. [©2005 David Anderson, Sanjiv Augustine, Christopher Avery, Alistair Cockburn, Mike Cohn, Doug DeCarlo, Donna Fitzgerald, Jim Highsmith, Ole Jepsen, Lowell Lindstrom, Todd Little, Kent McDonald, Pollyanna Pixton, Preston Smith and Robert Wysocki.]  
  3. Ist möglich wenn die Anforderungen sehr stabil sind. öfters verwendet wenn beide Parteien sich gegenüber nicht vertrauen. in der Regel, verdreht sich die Situation während des Projektes zu Gunste einer der Partei und im Nachteil der andere. Meine Ansicht: ist machbar wenn der Zeitraum gering ist: 3 Monate.
  4. The sad fact of the matter is that most organization’s processes are so incredibly inefficient that it is not too hard to get a free 30% in team efficiency by judiciously short-circuiting the official process. We save time and resources, thus bringing an over-budget, over-time project in on (near) budget, (near) time. The second part to the secret is that project leaders have been doing this for decades. I don’t know that it has documented very much, but old timers regularly tell me how they used what we would now call agile techniques to get impossible work done on time.
  5. When the customer and contracted company can agree on a unit of delivery, such as function points or story points, then they can settle on a price for each unit delivered. A number of contract houses these days estimate the size of a project in function points, create a price per function point delivered, and then have an certified function point auditor assess the actual number of function points delivered in the end. The customer then pays that amount, not the originally estimated amount. This is a nice contract form, because it encourages the contracted company to work more efficiently (to increase their pay per delivered function point) and it allows the customer to change the requirements along the way. The same can be done with XP-style story points, except that there aren’t any certified story point examiners to judge the final result.
  6. Typical Nokia Test Scores CSM classes start out at average score of 4.0 By end of class, individuals think they can raise their teams to 6.0 by the end of one month Conservatively this will raise velocity by 20%. One month for one team costs about 100000 Euro. Cost reduction of 20%. Earlier time to market should generate revenue multiplier. Minimum return first year is 220000 and cost of Scrum Certification is less than 2000 Euro. ROI > 11000% first year
  7. Use a standard fixed price contract which includes time and materials for changes Insert the Change for Free option clause. – The customer must execute this option by working with the Scrum Team every Sprint. – Failure to do this voids this clause and the contract reverts to time and materials. The Scrum Product Owner reprioritizes the Product Backlog at the end of each Sprint. Changes are included with these rules Changes in priorities are free if total contract work is not changed Requirements of customer Features are prioritized by business value and implemented in order of maximum value Users follows project closely and work with the Product Owner to produce a quality Product Backlog New features may be added for free at Sprint boundaries if low priority items of equal work are removed from contract.
  8. Make the world a better place by altering the fundamental structure of the IT industry Implement the design goal of Scrum, bring all projects in early, disrupt waterfall competitors, and execute the early retirement plan!