SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Projektmanagement
Eine praxisorientierte Einführung in die Grundlagen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
2. Vorlesung (WS16/17)
14. September 2016 (Leipzig)
2016 © Rüdiger Strohmeyer
• Rückblick
• Exkurs: Führungsmodelle
• Projektorganisationsformen
• Phasen im Projekt I (von II)
• Einführung der Fallstudie „SPAWAY“
Rückblick
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Projekt
• klar definiertes Ziel
• Einmaligkeit
• komplexe Strukturen
• Vorgaben hinsichtlich
• Zeit
• Personal
• Finanzen
• projektspezifische
Organisation
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Management
• zielgerichtetes
Handeln ermöglichen
und fördern
• Probleme identifizieren,
analysieren, Lösungen
erarbeiten
• Methodenkompetenz
verfügbar machen
• Mitarbeiterführung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Projekt Management
Projektmanagement
ist die Konstruktion und Steuerung eines
organisatorischen und methodischen Konzepts zur
erfolgreichen Umsetzung eines neuen, einmaligen
und komplexen Vorhabens
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Curriculum
• Definition und Abgrenzung
• Zieldefinitionen und Konflikte
• Exkurs: Führungsstile
• Projektorganisationsformen
• Ablauforganisation
• Agiles Projektmanagement
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Curriculum
• Phasenübergreifende Methoden
• Phasenspezifische Methoden
• Tools und technische Hilfsmittel
• Kommunikation im Projektmanagement
• Ethik im Projektmanagement
Exkurs

Führungsstile im Projekt
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
• Wahrnehmung
• Rollenzuteilung
• Werte und Einstellungen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Wahrnehmung
• … ist subjektiv
• … sehr beschränkt
• … anfällig für Störungen
• … abhängig vom Kontext
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Rollenzuteilung
• … sind kollektiv-subjektive
• … Hilfsmittel um
• … Standards zu definieren



—> bewerten und urteilen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Wertesystem

Einstellungen
• Pluralität verkompliziert
• teilweise unbewusst
• unterliegen einem Prozess
einwirkender Interaktionen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
Kaufmanns Lexicon (1752 bis 1756), Carl Günther Ludovici, dt. Philosoph und Wirtschaftswissenschaftler
An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations (1776), Adam Smith, schottischer Philosoph der Aufklärung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Scientific Management (1911) - Optimierung der Wertschöpfung durch eine reine wissenschaftliche Betrachtung
• Zeitstudien zur optimalen Auslastung der Arbeiter und Steigerung der Performance durch Prozessoptimierung
• Vorgabezeiten in der Fertigung und ein daran gekoppeltes Differential-Lohnsystem
• scharfe Trennung der planenden und ausführenden Arbeit
20.Jd.
klassischer Ansatz

der Industrialisierung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Abgrenzung des Managements zum Ansatz der Scientific Management von Taylor
• Verallgemeinerung des Managements hinsichtlich der Funktionen:
• Planung
• Gestaltung der Organisation
• Leitung im Sinne von Führung
• Koordination
• Überwachung
20.Jd. 20.Jd.
klassischer Ansatz

der Industrialisierung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Angestellte und Arbeiter sind als Amtsträger zu verstehen
• Die Organisation ist streng hierarchisch - Willkür ist zu vermeiden
• Auswahl der Amtsträger erfolgt aufgrund von Kompetenzen und Qualifikation
20.Jd. 20.Jd.
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
klassischer Ansatz

der Industrialisierung
Bürokratie - Amtsträger
nach Max Weber (1846-1920)
20.Jd.
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Mensch funktioniert wie eine Maschine
• ähnlich einer Maschine ist der optimale - feste - Platz zu identifizieren
• Arbeit wird ausschließlich aus ökonomischen Gründen verrichtet
20.Jd. 20.Jd.
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
klassischer Ansatz

kapitalistischer wirtschaftswissenschaftlicher Theorie
Bürokratie - Amtsträger
nach Max Weber (1846-1920)
20.Jd.
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• der nach den Ansätzen von Taylor eingeführten Leistungslohn reicht nicht aus
• soziale Bewegungen (Gewerkschaften) erwirken Lohnerhöhungen, Ruhe- und Freizeiten
• der nach den Ansätzen von Taylor eingeführten Leistungslohn reicht nicht aus
• Auswahl der Amtsträger erfolgt aufgrund von Kompetenzen und Qualifikation
20.Jd. 20.Jd.
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
beziehungsorientierter Ansatz

der Human-Relations-Bewegung
Bürokratie - Amtsträger
nach Max Weber (1846-1920)
20.Jd. 20.Jd.
Die Welt im Umbruch
Mayo-Group 1924-1933
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Mensch als soziales Wesen mit Bedürfnissen
• nach Herzberg gibt es Inhaltsfaktoren (z.B. Wertschätzung) s.g. Motivatoren und Hygienefaktoren (z.B. Entlohnung)
20.Jd. 20.Jd.
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
beziehungsorientierter Ansatz

social man
Bürokratie - Amtsträger
nach Max Weber (1846-1920)
20.Jd. 20.Jd.
Die Welt im Umbruch
Mayo-Group 1924-1933
20.Jd.
Mensch als ein

soziales Wesen
Maslow & Herzberg
A Theory of Human Motivation (1943), Abraham Maslow, amer. Psychologe (humanistischer Ansatz)
The Motivation to Work (1959), Frederick Herzberg, amer. Psychologe
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Selbstbestimmtes Arbeiten als Erfolgsfaktor für Effizienz und Effektivität (Forderung nach flachen Hierarchien)
• Theorie X - Der Mensch ist unwillig und Theorie Y - der Mensch ist engagiert später Theorie Z - je nachdem
20.Jd. 20.Jd.
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
beziehungsorientierter Ansatz

social man
Bürokratie - Amtsträger
nach Max Weber (1846-1920)
20.Jd. 20.Jd.
Die Welt im Umbruch
Mayo-Group 1924-1933
20.Jd.
Mensch als ein

soziales Wesen
Maslow & Herzberg
The Human Side of Enterprise (1960), Douglas McGregor, Professur für Management am MIT
20.Jd.
konstruktivistischer Ansatz
Douglas McGregor
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Die Führungswelt, also die Vorstellungen über
Führung, wie sie sein soll, wo sie stattfindet und
wie sie funktioniert, ist komplex. Sie entsteht im
gemeinsamen Handeln der beteiligten Individuen.
Eine Vielfalt unterschiedlicher individueller
Sichtweisen fließt ins Kollektiv ein, das eine Kultur
erschafft, die zur gemeinsamen wie auch
individuellen Wirklichkeitsbewältigung dient und
ständiger Anpassung unterworfen ist.
Burla et. al. 1994, S. 25
2016 © Rüdiger Strohmeyer
18.Jd.
homo oeconomicus
1757-1756 C.G. Ludovici
Mensch gleich Maschine
Taylor (1856-1915)
economic man
1776 Adam Smith
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Menschenbilder
18.Jd.
• Aufgabe von Führung ist die Herausgabe von zielgerichteten Verhaltensanweisungen • Entscheidungen treffen
• Mitarbeitende entscheiden sich nach Abwägung ihrer Interessen inwiefern sie dem folgen wollen und können
20.Jd. 20.Jd.
Betriebsführung nach
Henri Fayol (1841-1925)
beziehungsorientierter Ansatz

social man
Bürokratie - Amtsträger
nach Max Weber (1846-1920)
20.Jd. 20.Jd.
Die Welt im Umbruch
Mayo-Group 1924-1933
20.Jd.
Mensch als ein

soziales Wesen
Maslow & Herzberg
20.Jd.
konstruktivistischer Ansatz
Douglas McGregor
21.Jd.
Systemischer Ansatz
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Der Mensch ist ein komplexes individuelles Wesen
und verhält sich als Angehöriger von Organisationen
oder Systemen zugleich als Gestalteter und
Gestaltender. In der von ihm subjektiv
wahrgenommenen Realität such er sein Bedürfnisse
zu befriedigen, indem er reagiert und agiert. Die
Realität, auch die organisatorische, ist also kein
objektives Ganzes, sondern das Ergebnis vieler
subjektiver Wahrnehmungen und Vorstellungen.
vg. Probst 1992, S. 391 ff.
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Führungsstile
• patriarchalisch
• autoritär
• bürokratisch
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Führungsstile
• laisser-fair
• charismatisch
• kooperativ
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Führungsstile
• gruppenorientiert
• richtungsbezogen
• situativ - kontextabhängig
Führungskonzepte
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Führungskonzepte
• by objectives (Zielvereinbarungen)
• by results (Ergebniskontrolle)
• by delegation (Delegation)
• by motivation (Leistungssteigerung)
• by systems (Systemsteuerung)
• by exception (Eingreifen wenn nötig)
Projektorganisationsformen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Strukturen in Organisationen
Geschäftsleitung
Stab
Mittellinie
Betrieblicher
Kern
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Formen der Unternehmensorganisation
Bereichsstruktur
Gliederung der
Organisation
nach Funktionen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Geschäftsleitung
Bereichsleitung

Entwicklung
Bereichsleitung

Service
Bereichsleitung

Marketing / Vertrieb
Bereichsleitung

Einkauf
Stab
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Formen der Unternehmensorganisation
Bereichsstruktur
Gliederung der
Organisation
nach Funktionen
Marktstruktur
Gliederung der
Organisation
nach Produkten

Produktgruppen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Geschäftsleitung
Gruppenleitung

Produktgruppe A
Gruppenleitung

Produktgruppe D
Gruppenleitung

Produktgruppe C
Gruppenleitung

Produktgruppe B
Stab
Produktmitarbeiter
Entwicklung
Produktmitarbeiter
Einkauf
Produktmitarbeiter
Marketing
Produktmitarbeiter
Vertrieb
Produktmitarbeiter
Service
Produktmitarbeiter
Entwicklung
Produktmitarbeiter
Einkauf
Produktmitarbeiter
Marketing
Produktmitarbeiter
Vertrieb
Produktmitarbeiter
Service
Produktmitarbeiter
Entwicklung
Produktmitarbeiter
Einkauf
Produktmitarbeiter
Marketing
Produktmitarbeiter
Vertrieb
Produktmitarbeiter
Service
Produktmitarbeiter
Entwicklung
Produktmitarbeiter
Einkauf
Produktmitarbeiter
Marketing
Produktmitarbeiter
Vertrieb
Produktmitarbeiter
Service
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Formen der Unternehmensorganisation
Bereichsstruktur
Gliederung der
Organisation
nach Funktionen
Marktstruktur
Gliederung der
Organisation
nach Produkten

Produktgruppen
Alternativen
KUNDEN
STANDORTEN
Projektorganisationsformen
Gesamtheit der Organisationseinheiten und der
aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen
zur Abwicklung eines konkreten Projekts.
DIN 69 901
2016 © Rüdiger Strohmeyer
reine Projektorganisation
• Projektleitung verfügt über
volle Befugnis hinsichtlich
wesentlicher Entscheidungen
• Projektteams / Mitwirkende
sind direkt der Projektleitung
unterstellt
• Mögliche Abhängigkeit von
Fachabteilungen innerhalb
der Linienorganisation
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Geschäftsleitung
Projektleiter
Mitarbeiterin

Service
Mitarbeiterin

Einkauf
Mitarbeiterin

Entwicklung
Stabsstellen
Mitarbeiterin
Service
Mitarbeiterin
Service
Mitarbeiterin
Service
Mitarbeiterin
Service
Mitarbeiterin
Service
Mitarbeiterin
Einkauf
Mitarbeiterin
Einkauf
Mitarbeiterin
Einkauf
Mitarbeiterin
Einkauf
Mitarbeiterin
Einkauf
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Entwicklung
Mitarbeiterin
Einkauf
Mitarbeiterin
Service
Mitarbeiterin
Service
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Geschäftsleitung
Projektleitung

Projekt I

Projektleitung

Projekt IV
Projektleitung

Projekt III
Projektleitung

Projekt II
Stabsstellen
P-Mitarbeitende
Entwicklung
P-Mitarbeitende

Einkauf
P-Mitarbeitende

Marketing
P-Mitarbeitende

Vertrieb
P-Mitarbeitende

Service
P-Mitarbeitende
Entwicklung
P-Mitarbeitende

Einkauf
P-Mitarbeitende

Marketing
P-Mitarbeitende

Vertrieb
P-Mitarbeitende

Service
P-Mitarbeitende
Entwicklung
P-Mitarbeitende

Einkauf
P-Mitarbeitende

Marketing
P-Mitarbeitende

Vertrieb
P-Mitarbeitende

Service
P-Mitarbeitende
Entwicklung
P-Mitarbeitende

Einkauf
P-Mitarbeitende

Marketing
P-Mitarbeitende

Vertrieb
P-Mitarbeitende

Service
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Projektkoordination
• Flexibilität hinsichtlich der
Mitarbeitenden Ressourcen
• Paralleler Einsatz in mehreren
Projekten möglich
• lange Kommunikationswege
• unzureichende Klarheit über
Zuständigkeiten können zu
Störungen führen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Geschäftsleitung
Bereichsleitung

Entwicklung
Bereichsleitung

Service
Bereichsleitung

Marketing / Vertrieb
Bereichsleitung

Einkauf
Stabsstellen
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Projektleitung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Matrixorganisation
• Teilung der Zuständigkeiten
z.B. Bereichsleitung und
Projektleitung (Fach- und
Projektverantwortung)
• Projektmitarbeitenden sind
temporär in die Projektteams
integriert (hohe Flexibilität)
• Konflikte hinsichtlich
Prioritäten und Ressourcen
nicht ungewöhnlich
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Geschäftsleitung
Bereichsleitung

Entwicklung
Bereichsleitung

Service
Bereichsleitung

Marketing / Vertrieb
Bereichsleitung

Einkauf
Stabsstellen
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Service
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Marketing / Vertrieb
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Einkauf
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Bereichsmitarbeiter
Entwicklung
Projektleitung
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Zusammenfassung PO
Leitung Merkmale
Projektorganisation
Projektleitung ist direkt der
GF unterstellt
eigenständige OE, die
hierarchisch parallel zu
den Linien angeordnet ist
Projektkoordination
Projektleitung ist beratend
tätig - Linienleitung bleibt
allein weisungsbefugt
Projektleitung kommt einer
Position im Stab gleich
ohne Verantwortung
Matrixorganisation
Leitungsfunktion aufgeteilt
(doppelt) Projekt- und
Linienleitung
Projektbeteiligte
verbleiben in der
jeweiligen Linie
reine

Projektorganisation
Projektleitung ist direkt der
GF unterstellt
jedes Projekt erhält eine
eigenständige O-Einheit
Projektphasen
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Initiierung
Projektauslösung
Zieldefinition
ggf. Durchführung prüfen
Projektauftrag
Planung Realisierung Steuerung Abschluss
Konzeption
Spezifikation
Abwägung der
Wechselwirkungen
Leistungserstellung
fortlaufende Dokumentation
teilweise Inbetriebnahme
gezielte Steuerung

Überwachung in Form von
Monitoring
Controlling
Aufbereitung der
Dokumentationen
Übergabe
Projektanalyse im Rückblick
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Ausblick
• Projektorganisationsformen
• Phasen im Projekt II
• Ablauforganisation
• Agiles Projektmanagement I (von II)
• Bearbeitung der Fallstudie
2016 © Rüdiger Strohmeyer
Institut für Management-Diagnostik
PiA-Consulting bei FACEBOOK
YouTube Video Kanal von PiA
YouTube Video Kanal von PiA

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Betriebliche organisation 2.0 pdf
Betriebliche organisation 2.0   pdfBetriebliche organisation 2.0   pdf
Betriebliche organisation 2.0 pdfMr_Kazubi
 
22 organisation 2015
22 organisation 201522 organisation 2015
22 organisation 2015
Markus Hammele
 
Management 4: Organisationsmodelle
Management 4: OrganisationsmodelleManagement 4: Organisationsmodelle
Management 4: OrganisationsmodelleTobias Illig
 
Man in the middle
Man in the middleMan in the middle
Man in the middle
Héctor Romeero López
 
Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104
Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104
Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104
pgmaynard
 
man in the middle
man in the middleman in the middle
man in the middle
apurv_verma007
 
Man in the Middle Atack
Man in the Middle AtackMan in the Middle Atack
Man in the Middle Atack
SDU CYBERLAB
 
Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)
Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)
Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)
Ahmet Gürel
 
unternehmensorganisation
unternehmensorganisationunternehmensorganisation
unternehmensorganisation
Stefan Reindl (韩昊然)
 
Organisation
OrganisationOrganisation
Organisation
UVKLucius
 
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | ProduktmanagementProzessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Stefan Hagen
 
Prozess - Projekt - Produkt
Prozess - Projekt - ProduktProzess - Projekt - Produkt
Prozess - Projekt - ProduktStefan Hagen
 

Andere mochten auch (12)

Betriebliche organisation 2.0 pdf
Betriebliche organisation 2.0   pdfBetriebliche organisation 2.0   pdf
Betriebliche organisation 2.0 pdf
 
22 organisation 2015
22 organisation 201522 organisation 2015
22 organisation 2015
 
Management 4: Organisationsmodelle
Management 4: OrganisationsmodelleManagement 4: Organisationsmodelle
Management 4: Organisationsmodelle
 
Man in the middle
Man in the middleMan in the middle
Man in the middle
 
Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104
Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104
Man in the middle attacks on IEC 60870-5-104
 
man in the middle
man in the middleman in the middle
man in the middle
 
Man in the Middle Atack
Man in the Middle AtackMan in the Middle Atack
Man in the Middle Atack
 
Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)
Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)
Man in the Middle Atack (Ortadaki Adam Saldırısı)
 
unternehmensorganisation
unternehmensorganisationunternehmensorganisation
unternehmensorganisation
 
Organisation
OrganisationOrganisation
Organisation
 
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | ProduktmanagementProzessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
Prozessmanagement | Projektmanagement | Produktmanagement
 
Prozess - Projekt - Produkt
Prozess - Projekt - ProduktProzess - Projekt - Produkt
Prozess - Projekt - Produkt
 

Teil II - Einführung in das Projektmanagement

  • 2. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 2. Vorlesung (WS16/17) 14. September 2016 (Leipzig)
  • 3. 2016 © Rüdiger Strohmeyer • Rückblick • Exkurs: Führungsmodelle • Projektorganisationsformen • Phasen im Projekt I (von II) • Einführung der Fallstudie „SPAWAY“
  • 5. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Projekt • klar definiertes Ziel • Einmaligkeit • komplexe Strukturen • Vorgaben hinsichtlich • Zeit • Personal • Finanzen • projektspezifische Organisation
  • 6. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Management • zielgerichtetes Handeln ermöglichen und fördern • Probleme identifizieren, analysieren, Lösungen erarbeiten • Methodenkompetenz verfügbar machen • Mitarbeiterführung
  • 7. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Projekt Management Projektmanagement ist die Konstruktion und Steuerung eines organisatorischen und methodischen Konzepts zur erfolgreichen Umsetzung eines neuen, einmaligen und komplexen Vorhabens
  • 8. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Curriculum • Definition und Abgrenzung • Zieldefinitionen und Konflikte • Exkurs: Führungsstile • Projektorganisationsformen • Ablauforganisation • Agiles Projektmanagement
  • 9. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Curriculum • Phasenübergreifende Methoden • Phasenspezifische Methoden • Tools und technische Hilfsmittel • Kommunikation im Projektmanagement • Ethik im Projektmanagement
  • 11. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder • Wahrnehmung • Rollenzuteilung • Werte und Einstellungen
  • 12. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Wahrnehmung • … ist subjektiv • … sehr beschränkt • … anfällig für Störungen • … abhängig vom Kontext
  • 13. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Rollenzuteilung • … sind kollektiv-subjektive • … Hilfsmittel um • … Standards zu definieren
 
 —> bewerten und urteilen
  • 14. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Wertesystem
 Einstellungen • Pluralität verkompliziert • teilweise unbewusst • unterliegen einem Prozess einwirkender Interaktionen
  • 15. 2016 © Rüdiger Strohmeyer
  • 16. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. Kaufmanns Lexicon (1752 bis 1756), Carl Günther Ludovici, dt. Philosoph und Wirtschaftswissenschaftler An Inquiry into the Nature and Causes of the Wealth of Nations (1776), Adam Smith, schottischer Philosoph der Aufklärung
  • 17. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Scientific Management (1911) - Optimierung der Wertschöpfung durch eine reine wissenschaftliche Betrachtung • Zeitstudien zur optimalen Auslastung der Arbeiter und Steigerung der Performance durch Prozessoptimierung • Vorgabezeiten in der Fertigung und ein daran gekoppeltes Differential-Lohnsystem • scharfe Trennung der planenden und ausführenden Arbeit 20.Jd. klassischer Ansatz
 der Industrialisierung
  • 18. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Abgrenzung des Managements zum Ansatz der Scientific Management von Taylor • Verallgemeinerung des Managements hinsichtlich der Funktionen: • Planung • Gestaltung der Organisation • Leitung im Sinne von Führung • Koordination • Überwachung 20.Jd. 20.Jd. klassischer Ansatz
 der Industrialisierung
  • 19. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Angestellte und Arbeiter sind als Amtsträger zu verstehen • Die Organisation ist streng hierarchisch - Willkür ist zu vermeiden • Auswahl der Amtsträger erfolgt aufgrund von Kompetenzen und Qualifikation 20.Jd. 20.Jd. Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) klassischer Ansatz
 der Industrialisierung Bürokratie - Amtsträger nach Max Weber (1846-1920) 20.Jd.
  • 20. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Mensch funktioniert wie eine Maschine • ähnlich einer Maschine ist der optimale - feste - Platz zu identifizieren • Arbeit wird ausschließlich aus ökonomischen Gründen verrichtet 20.Jd. 20.Jd. Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) klassischer Ansatz
 kapitalistischer wirtschaftswissenschaftlicher Theorie Bürokratie - Amtsträger nach Max Weber (1846-1920) 20.Jd.
  • 21. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • der nach den Ansätzen von Taylor eingeführten Leistungslohn reicht nicht aus • soziale Bewegungen (Gewerkschaften) erwirken Lohnerhöhungen, Ruhe- und Freizeiten • der nach den Ansätzen von Taylor eingeführten Leistungslohn reicht nicht aus • Auswahl der Amtsträger erfolgt aufgrund von Kompetenzen und Qualifikation 20.Jd. 20.Jd. Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) beziehungsorientierter Ansatz
 der Human-Relations-Bewegung Bürokratie - Amtsträger nach Max Weber (1846-1920) 20.Jd. 20.Jd. Die Welt im Umbruch Mayo-Group 1924-1933
  • 22. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Mensch als soziales Wesen mit Bedürfnissen • nach Herzberg gibt es Inhaltsfaktoren (z.B. Wertschätzung) s.g. Motivatoren und Hygienefaktoren (z.B. Entlohnung) 20.Jd. 20.Jd. Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) beziehungsorientierter Ansatz
 social man Bürokratie - Amtsträger nach Max Weber (1846-1920) 20.Jd. 20.Jd. Die Welt im Umbruch Mayo-Group 1924-1933 20.Jd. Mensch als ein
 soziales Wesen Maslow & Herzberg A Theory of Human Motivation (1943), Abraham Maslow, amer. Psychologe (humanistischer Ansatz) The Motivation to Work (1959), Frederick Herzberg, amer. Psychologe
  • 23. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Selbstbestimmtes Arbeiten als Erfolgsfaktor für Effizienz und Effektivität (Forderung nach flachen Hierarchien) • Theorie X - Der Mensch ist unwillig und Theorie Y - der Mensch ist engagiert später Theorie Z - je nachdem 20.Jd. 20.Jd. Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) beziehungsorientierter Ansatz
 social man Bürokratie - Amtsträger nach Max Weber (1846-1920) 20.Jd. 20.Jd. Die Welt im Umbruch Mayo-Group 1924-1933 20.Jd. Mensch als ein
 soziales Wesen Maslow & Herzberg The Human Side of Enterprise (1960), Douglas McGregor, Professur für Management am MIT 20.Jd. konstruktivistischer Ansatz Douglas McGregor
  • 24. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Die Führungswelt, also die Vorstellungen über Führung, wie sie sein soll, wo sie stattfindet und wie sie funktioniert, ist komplex. Sie entsteht im gemeinsamen Handeln der beteiligten Individuen. Eine Vielfalt unterschiedlicher individueller Sichtweisen fließt ins Kollektiv ein, das eine Kultur erschafft, die zur gemeinsamen wie auch individuellen Wirklichkeitsbewältigung dient und ständiger Anpassung unterworfen ist. Burla et. al. 1994, S. 25
  • 25. 2016 © Rüdiger Strohmeyer 18.Jd. homo oeconomicus 1757-1756 C.G. Ludovici Mensch gleich Maschine Taylor (1856-1915) economic man 1776 Adam Smith 2016 © Rüdiger Strohmeyer Menschenbilder 18.Jd. • Aufgabe von Führung ist die Herausgabe von zielgerichteten Verhaltensanweisungen • Entscheidungen treffen • Mitarbeitende entscheiden sich nach Abwägung ihrer Interessen inwiefern sie dem folgen wollen und können 20.Jd. 20.Jd. Betriebsführung nach Henri Fayol (1841-1925) beziehungsorientierter Ansatz
 social man Bürokratie - Amtsträger nach Max Weber (1846-1920) 20.Jd. 20.Jd. Die Welt im Umbruch Mayo-Group 1924-1933 20.Jd. Mensch als ein
 soziales Wesen Maslow & Herzberg 20.Jd. konstruktivistischer Ansatz Douglas McGregor 21.Jd. Systemischer Ansatz
  • 26. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Der Mensch ist ein komplexes individuelles Wesen und verhält sich als Angehöriger von Organisationen oder Systemen zugleich als Gestalteter und Gestaltender. In der von ihm subjektiv wahrgenommenen Realität such er sein Bedürfnisse zu befriedigen, indem er reagiert und agiert. Die Realität, auch die organisatorische, ist also kein objektives Ganzes, sondern das Ergebnis vieler subjektiver Wahrnehmungen und Vorstellungen. vg. Probst 1992, S. 391 ff.
  • 27. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Führungsstile • patriarchalisch • autoritär • bürokratisch
  • 28. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Führungsstile • laisser-fair • charismatisch • kooperativ
  • 29. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Führungsstile • gruppenorientiert • richtungsbezogen • situativ - kontextabhängig
  • 31. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Führungskonzepte • by objectives (Zielvereinbarungen) • by results (Ergebniskontrolle) • by delegation (Delegation) • by motivation (Leistungssteigerung) • by systems (Systemsteuerung) • by exception (Eingreifen wenn nötig)
  • 33. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Strukturen in Organisationen Geschäftsleitung Stab Mittellinie Betrieblicher Kern
  • 34. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Formen der Unternehmensorganisation Bereichsstruktur Gliederung der Organisation nach Funktionen
  • 35. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Geschäftsleitung Bereichsleitung
 Entwicklung Bereichsleitung
 Service Bereichsleitung
 Marketing / Vertrieb Bereichsleitung
 Einkauf Stab Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung
  • 36. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Formen der Unternehmensorganisation Bereichsstruktur Gliederung der Organisation nach Funktionen Marktstruktur Gliederung der Organisation nach Produkten
 Produktgruppen
  • 37. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Geschäftsleitung Gruppenleitung
 Produktgruppe A Gruppenleitung
 Produktgruppe D Gruppenleitung
 Produktgruppe C Gruppenleitung
 Produktgruppe B Stab Produktmitarbeiter Entwicklung Produktmitarbeiter Einkauf Produktmitarbeiter Marketing Produktmitarbeiter Vertrieb Produktmitarbeiter Service Produktmitarbeiter Entwicklung Produktmitarbeiter Einkauf Produktmitarbeiter Marketing Produktmitarbeiter Vertrieb Produktmitarbeiter Service Produktmitarbeiter Entwicklung Produktmitarbeiter Einkauf Produktmitarbeiter Marketing Produktmitarbeiter Vertrieb Produktmitarbeiter Service Produktmitarbeiter Entwicklung Produktmitarbeiter Einkauf Produktmitarbeiter Marketing Produktmitarbeiter Vertrieb Produktmitarbeiter Service
  • 38. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Formen der Unternehmensorganisation Bereichsstruktur Gliederung der Organisation nach Funktionen Marktstruktur Gliederung der Organisation nach Produkten
 Produktgruppen Alternativen KUNDEN STANDORTEN
  • 39. Projektorganisationsformen Gesamtheit der Organisationseinheiten und der aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen zur Abwicklung eines konkreten Projekts. DIN 69 901
  • 40. 2016 © Rüdiger Strohmeyer reine Projektorganisation • Projektleitung verfügt über volle Befugnis hinsichtlich wesentlicher Entscheidungen • Projektteams / Mitwirkende sind direkt der Projektleitung unterstellt • Mögliche Abhängigkeit von Fachabteilungen innerhalb der Linienorganisation
  • 41. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Geschäftsleitung Projektleiter Mitarbeiterin
 Service Mitarbeiterin
 Einkauf Mitarbeiterin
 Entwicklung Stabsstellen Mitarbeiterin Service Mitarbeiterin Service Mitarbeiterin Service Mitarbeiterin Service Mitarbeiterin Service Mitarbeiterin Einkauf Mitarbeiterin Einkauf Mitarbeiterin Einkauf Mitarbeiterin Einkauf Mitarbeiterin Einkauf Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Entwicklung Mitarbeiterin Einkauf Mitarbeiterin Service Mitarbeiterin Service
  • 42. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Geschäftsleitung Projektleitung
 Projekt I
 Projektleitung
 Projekt IV Projektleitung
 Projekt III Projektleitung
 Projekt II Stabsstellen P-Mitarbeitende Entwicklung P-Mitarbeitende
 Einkauf P-Mitarbeitende
 Marketing P-Mitarbeitende
 Vertrieb P-Mitarbeitende
 Service P-Mitarbeitende Entwicklung P-Mitarbeitende
 Einkauf P-Mitarbeitende
 Marketing P-Mitarbeitende
 Vertrieb P-Mitarbeitende
 Service P-Mitarbeitende Entwicklung P-Mitarbeitende
 Einkauf P-Mitarbeitende
 Marketing P-Mitarbeitende
 Vertrieb P-Mitarbeitende
 Service P-Mitarbeitende Entwicklung P-Mitarbeitende
 Einkauf P-Mitarbeitende
 Marketing P-Mitarbeitende
 Vertrieb P-Mitarbeitende
 Service
  • 43. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Projektkoordination • Flexibilität hinsichtlich der Mitarbeitenden Ressourcen • Paralleler Einsatz in mehreren Projekten möglich • lange Kommunikationswege • unzureichende Klarheit über Zuständigkeiten können zu Störungen führen
  • 44. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Geschäftsleitung Bereichsleitung
 Entwicklung Bereichsleitung
 Service Bereichsleitung
 Marketing / Vertrieb Bereichsleitung
 Einkauf Stabsstellen Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Projektleitung
  • 45. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Matrixorganisation • Teilung der Zuständigkeiten z.B. Bereichsleitung und Projektleitung (Fach- und Projektverantwortung) • Projektmitarbeitenden sind temporär in die Projektteams integriert (hohe Flexibilität) • Konflikte hinsichtlich Prioritäten und Ressourcen nicht ungewöhnlich
  • 46. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Geschäftsleitung Bereichsleitung
 Entwicklung Bereichsleitung
 Service Bereichsleitung
 Marketing / Vertrieb Bereichsleitung
 Einkauf Stabsstellen Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Service Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Marketing / Vertrieb Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Einkauf Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Bereichsmitarbeiter Entwicklung Projektleitung
  • 47. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Zusammenfassung PO Leitung Merkmale Projektorganisation Projektleitung ist direkt der GF unterstellt eigenständige OE, die hierarchisch parallel zu den Linien angeordnet ist Projektkoordination Projektleitung ist beratend tätig - Linienleitung bleibt allein weisungsbefugt Projektleitung kommt einer Position im Stab gleich ohne Verantwortung Matrixorganisation Leitungsfunktion aufgeteilt (doppelt) Projekt- und Linienleitung Projektbeteiligte verbleiben in der jeweiligen Linie reine
 Projektorganisation Projektleitung ist direkt der GF unterstellt jedes Projekt erhält eine eigenständige O-Einheit
  • 49. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Initiierung Projektauslösung Zieldefinition ggf. Durchführung prüfen Projektauftrag Planung Realisierung Steuerung Abschluss Konzeption Spezifikation Abwägung der Wechselwirkungen Leistungserstellung fortlaufende Dokumentation teilweise Inbetriebnahme gezielte Steuerung
 Überwachung in Form von Monitoring Controlling Aufbereitung der Dokumentationen Übergabe Projektanalyse im Rückblick
  • 50. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Ausblick • Projektorganisationsformen • Phasen im Projekt II • Ablauforganisation • Agiles Projektmanagement I (von II) • Bearbeitung der Fallstudie
  • 51. 2016 © Rüdiger Strohmeyer Institut für Management-Diagnostik PiA-Consulting bei FACEBOOK YouTube Video Kanal von PiA YouTube Video Kanal von PiA