Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00

797 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dieses Dokument enthält die Beschreibung der durchgängigen Ausbildungsreihe 'ServicEducation - Methodik der Service-Erbringung' mit Seminaren & ServicExpeditionen, in denen die Grundlagen & die Methoden für verlässliche & rentable Service-/Dienst-Erbringung (= Servuktion) systematisch vermittelt & praktisch angewendet werden.

Als grundlegende Seminare werden im Jahr 2017 zu mehreren Terminen angeboten:
- EinführungsSeminar 10 (ES10) 'Servicialisierung'
- EinführungsSeminar 20 (ES20) 'Service Provider'
- GrundlagenSeminar 10 (GS10) 'Service-Identifizierg'
- GrundlagenSeminar 20 (GS20) 'Service-Spezifizierung'
- GrundlagenSeminar 30 (GS30) 'Service-Konzipierung'
- GrundlagenSeminar 40 (GS40) 'Service-Orchestrierg'
- GrundlagenSeminar 50 (GS50) 'Service-Offerierung'
- GrundlagenSeminar 60 (GS60) 'Service-Kommittierung'

Die jeweils 2-tägigen Seminare werden in der Regel durchgeführt
- in Oestrich-Winkel im Rheingau
http://www.oestrich-winkel.de
- im Fine Living Hotel
http://finelivinghotel.de/

Veröffentlicht in: Serviceleistungen
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
797
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00

  1. 1. 2017 Paul G. Huppertz servicEvolution 2016-12-25 ServicEducation – Ausbildung in der Methodik für verlässliche Service-Erbringung
  2. 2. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 1 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com servicEvolution Paul G. Huppertz Schöne Aussicht 41 65396 Walluf Mobilnetz: +49-1520-9 84 59 62 Festnetz: +49-6123-74 04 16 USt-IdNr. DE 269828033 ‚ServicEducation‘ – Ausbildung in der Methodik für verlässliche Service-Erbringung Einführung & Motivierung Das generische & durchgängige Leitkonzept der Servicialisierung umfasst die Grundlagen & Grundbe- griffe, Modelle & Methoden für standardisierte & rationalisierte, automatisierte & optimierte Service- Erbringung (= Servuktion = Dienst-Erbringung = Dienst-Leistung) für jeglichen Service-Typ (= Dienst- Typ) in jeglicher Servistrie. Das Konzept wurde seit dem Jahr 2005 aus der Praxis für die Praxis des Service-Erbringungsmanagements (= Servuktionsmanagements) entwickelt und ergänzt durch systema- tische & tiefschürfende Recherchen, Analysen & Studien zum adäquaten Service-Verständnis sowie zur Service-Terminologie. Im Zuge dessen wurde der Service-Begriff am Alltagsbeispiel des Taxi-Service herausgearbeitet & abgegrenzt, geklärt & definiert sowie anschließend auf Service-Typen aller Art über- tragen. Die generische & eindeutige, vollständige & konsistente Definition des Begriffs ‚Service‘ lautet: Ein Service ist ein Bündel von einmalig konsumierbaren und flüchtigen Nutzeffekten. Diese Begriffsdefinition ist der solide & belastbare Grundstein für die Service-Terminologie mit in schlüs- sigen sowie untereinander konsistenten Definitio- nen aller Service-Termini & ihrer Synonyme. Des Weiteren wurden aus dieser Definition nachvoll- ziehbar die 3 generischen & wesensbestimmenden Service-Identifikatoren, nämlich: Service-Konsu- ment, Service-Objekt & service-spezifischer Nutzeffekt. Letzteres ist der unerlässliche & pri- märe Nutzeffekt für den Service-Konsumentennut- zen des jeweiligen Service-Typs. Der Service-Kon- sumentennutzen ist als das gleichnamige Standard- Service-Attribut 01 der Ausgangspunkt für die Ser- vice-Spezifizierung. Jeder präzise & prägnant identifizierte Service-Typ wird auf Basis der 12 Standard-Service-Attribute mit seiner adressaten- & anforderungsgerechten Qualität jeweils eindeutig & vollständig spezifiziert. Die ausgearbeitete Service-Spezifikation mit 12 konkreten Attributwerten ist das Ausgangs- & Bezugsdokument für die durchgängige & konsistente Konzipierung der Service- Erbringung. Dazu werden aus der Service-Spezifikation die Service Contribution Map & das Service- Drehbuch für den Service-Typ abgeleitet. Alle drei Dokumente bilden das Service-Konzept für den Ser- vice-Typ, das Grundlage ist für die Orchestrierung & Dirigierung der Service-Erbringung. Quellen & Grundlagen zur Herleitung & Prägung des Leitbegriffs ‚Servicialisierung‘ sowie zur Entstehung & Entwicklung des Leitkonzepts der Servicialisierung sind im Anhang dieses Dokuments aufgeführt. Ich freue mich darauf, den TeilnehmerInnen in Seminaren und ServicExpeditionen dieser Ausbil- dungsreihe die Grundlagen & Methoden für verlässliche & rentable Service-Erbringung zu vermitteln. Beste Grüße und auf ein Treffen bei den Seminaren oder ServicExpeditionen Paul G. Huppertz Walluf, im Oktober 2016 Servicing Consultant & Service Composer Urheber des Leitkonzepts der Servicialisierung Planer, Autor & Dozent der Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ Abbildung 1: Servicialisierung - Methoden, Objekte, Ergebnisse
  3. 3. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 2 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Inhalt Begriffliches Fundament der Ausbildungsreihe ..............................................................................301. Erfolgskritische Aspekte der Service-Erbringung ...........................................................................402. Gesamtübersicht zur Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘..............................................................503. Übersicht zur Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ .........................................................................704. Seminaranbieter & Seminarort.....................................................................................................1705. Termin & Code, Titel & Web-Seite zu Seminaren & Prüfungen....................................................1806. ServicExpeditionen – Etappen & Stationen..................................................................................2607. Steckbriefe zu den Trainings der Ausbildungsreihe .....................................................................2708. Webinar-Reihe ‚service@ducation‘ ..............................................................................................3609. Zertifizierungen zur Methodik der Service-Erbringung..................................................................3710. Weiterführende und vertiefende Video-Vorträge ..........................................................................3911. Weiterführende und vertiefende Artikelserien...............................................................................4212. Artikelserie zur Servicialisation / Сервиселизация auf dem Blog der Firma OmniNet....................43 Vorlesungen zu Service-Erbringungsmanagement ......................................................................4413. Vorlesung ‚IT-Service Management‘ an der Hochschule Mainz .......................................................44 Vorlesung ‚Service Management‘ an der DHBW Mannheim............................................................45 Literatur- & Quellenhinweise, Links & Fundstellen .......................................................................4614.
  4. 4. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 3 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Begriffliches Fundament der Ausbildungsreihe01. Alle Modelle & Methoden, die in den Seminaren & ServicExpeditionen der Ausbildungsreihe ‚ServicE- ducation‘ vermittelt werden, beruhen auf der Service-Terminologie1 mit in sich schlüssigen sowie unter- einander konsistenten Definitionen der Ser- vice-Termini & ihrer Synonyme. Der Grund- stein der Service-Terminologie ist notwen- digerweise die eindeutige & konsistente Definition des Begriffs ‚Service‘. Dessen Bedeutung wird nachvollziehbar hergeleitet aus seiner lateinischen Wortwurzel ‚servire‘ – ‚(be)dienen, Sklave sein‘2 , und aus dem Substantiv ‚servitium‘ – ‚(Sklaven)Dienst, Sklaverei‘3 . Aus den Erläuterungen dieser Definition ergeben sich die 3 generischen & wesensbestimmenden Service-Identifika- toren, an Hand derer jeder erforderliche bzw. erwünschte Service-Typ präzise & prägnant identifiziert werden kann aus der Sicht & Wahrnehmung von adressierten Service-Konsumen- ten. Die jeweils erforderliche Service-Erbringungsqualität eines präzise identifizierten Service-Typs kann im nächsten Schritt eindeutig & vollständig spezifiziert werden auf Basis der 12 Standard-Service- Attribute. Mit diesen elementaren Klärungsschritten ist das solide & belastbare Fundament geschaffen, um die einzelnen Methoden für die verlässliche & rentable Service-Erbringung systematisch zu entwi- ckeln und regelmäßig anzuwenden (s. Tab.1). Eine weitere wesentliche Grundlage sind die Arbeiten der beiden Wissenschaftler Pierre Eiglier und Eric Langeard vom IAE (Institut d’Administration des Entreprises, Marseille & Aix-en-Provence)4 . Sie haben in Analogie und Abgrenzung zum Begriff ‚Produktion‘ den Begriff ‚Servuktion‘ eigens neu gebildet und ihn geprägt in dem erhellenden & wegweisenden Leitsatz: Aus der Anwendung und Übertragung dieser Er- läuterung ergeben sich viele förderliche Anregun- gen für den Begriffs- & Aufgabenbereich der Ser- vuktion. Praxisbewährte Ansätze & Konzepte kön- nen von der Sachgutfertigung abstrahiert sowie unter Berücksichtigung der Service-Charakteris- tika und der Eigenarten der Service-Erbringung konsistent auf diese übertragen werden, so dass sie fundiert & rationell gestaltet werden kann, ohne alle Elemente von Grund auf neu entwickeln zu müssen (s. Tabelle 2). Das ist eingeflossen in die Service-Terminologie sowie in das Leitkonzept der Servicialisierung und es wird bei den Seminaren der Ausbildungsreihe von Beginn an einbezogen und immer wieder ausgeschöpft. 1 s. Glossar Service-Terminologie - http://de.slideshare.net/PaulGHz/servicialisierung-glossar-serviceterminologie-v070000 2 s. Eintrag ‚servire‘ im Online-Lateinwörterbuch - http://www.frag-caesar.de/lateinwoerterbuch/servire-uebersetzung.html 3 s. Eintrag ‚servitium‘ im Online-Wörterbuch - http://www.frag-caesar.de/lateinwoerterbuch/servitium-uebersetzung.html 4 s. Artikel ‚Le service et sa servuction‘ - http://de.slideshare.net/PaulGHz/artikel-le-service-et-sa-servuction-von-pierre-eiglier Tabelle 1: Service - Definition & Charakteristika, Identifikatoren & Attribute "Production, c'est faire des choses. Servuction, c'est rendre des services." « Production is making goods. Servuction is rendering services. » "Produktion ist Fertigen von Sachgütern. Servuktion ist Erbringen von Services." [Pierre Eiglier & Eric Langeard] Tabelle 2: Produktion versus Servuktion - Analogie & Abgrenzung
  5. 5. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 4 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Erfolgskritische Aspekte der Service-Erbringung02. Alle Methoden & Maßnahmen, die in den Seminaren & ServicExpeditionen der Ausbildungsreihe ‚Ser- vicEducation‘ vermittelt werden, sind auf folgendes ausgerichtet:  Die Service-Konsumenten werden von Beginn an konsequent & durchgängig in den Fokus al- ler Betrachtungen & Bestrebungen gestellt, denn sie sind o die alleinzigen Auslöser & Adressaten jeglicher Service-Erbringung o die kritischen Erfolgsfaktoren jeder einzelnen & einmaligen Erbringung & Konsumierung eines Service sowie jeder einzelnen & einmaligen service-basierenden Wertschöpfung.  Jeder explizit abgerufene Service wird im Zuge einer jeweils einzelnen & einmaligen Service- Transaktion von Grund auf neu bewerkstelligt exklusiv für den abrufenden Service-Konsumen- ten und erbracht explizit an den abrufenden Service-Konsumenten. Um zu gewährleisten, dass jeder abgerufene Service verlässlich & spezifikationsgemäß erbracht wird, wird die erforderliche Service-Transaktion für jeden erforderlichen Service-Typ durchgängig konzipiert. Abbildung 2: Service-Erbringungsmodell - Hauptrollen & Beziehungen Abbildung 3: Service-Konzept - Service Contribution Map & Service-Drehbuch
  6. 6. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 5 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Gesamtübersicht zur Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘03. Die Grafik zeigt die Seminare mit ihrer Ausrichtung auf Service-Konzertierung und Service-Triathlon  In den EinführungsSeminaren (ESnn) werden die Grundlagen im Detail und die Methodik der Service-Erbringung (= Servuktion) im Überblick vermittelt.  In den GrundlagenSeminaren (GSnn) werden die Hauptmethoden der verlässlichen & rentab- len Service-Erbringung (= Servuktion) vertieft behandelt und systematisch aufgearbeitet. Die Seminarinhalte bauen aufeinander auf, so dass sich eine zweckmäßige Seminarfolge ergibt, in der der Aufgabenbereich der Service-Erbringung erschlossen & erlernt werden kann.  In den Workshops (WSnn) werden die Hauptthemen der Grundlagenseminare weiter vertieft & konkretisiert, indem die darin vermittelten Grundlagen & Methoden angewendet & geübt werden an praktischen Beispielen aus den Aufgaben- & Verantwortungsbereichen der TeilnehmerInnen. Erstrangig wird interaktiv gearbeitet an Flipcharts & Pin-Wänden sowie ggf. in Kleingruppen, wo- bei das erforderliche methodische Wissen bedarfsweise per Impulsvortrag eingeflochten wird.  Im AbschlussSeminar (AS90) wird vermittelt, wie die Modelle & Methoden aus dem Leitkonzept der Servicialisierung auf Basis des 5-stufigen Reifegradmodells ServProMM (Service Providing Maturity Model) schrittweise eingeführt & systematisch angewendet werden, um die laufende Service-Erbringung (= Servuktion) strukturell & dauerhaft zu optimieren bezüglich o Verlässlichkeit & Sicherheit jeder einzelnen & einmaligen Service-Transaktion o Effizienz der Service-Erbringung (= Servuktivität) für jeden Service-Typ o Service-Erbringungskosten pro Service-Erbringungseinheit & Service-Typ Abbildung 4: Ausbildungsreihe 'ServicEducation' - Seminarthemen & Seminarsequenz
  7. 7. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 6 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com In den so genannten ServicExpeditionen (SE) geht es darum, den Aufgabenbereich einer bestehenden Organisationseinheit, die für Service-Erbringung verantwortlich ist, strukturiert zu erkunden & zu er- schließen mit Ausrichtung auf die gezielte Weiterentwicklung der Service-Erbringung durch Anwendung der Methodik aus dem Leitkonzept der Servicialisierung. Das Team der betreffenden Organisationsein- heit wird dadurch in die Lage versetzt, die laufende Service-Erbringung mittelfristig so zu gestalten, dass die strukturell & dauerhaft die geltenden Vorgaben erfüllt. Das kann alternativ ausgerichtet werden  kostabel (= kostendeckend), so dass die laufenden Aufwendungen für die Erbringung aller Ser- vice-Typen jeweils vollständig abgedeckt werden durch die fakturierten bzw. verrechneten Beträ- ge für die konsumierten Service-Mengen  rentabel, d.h. kostendeckend mit geringen Überschüssen aus der Fakturierung bzw. Verrech- nung der konsumierten Service-Mengen, aus denen die Organisationseinheit ihre eigene Weiter- entwicklung (vor)finanzieren kann ohne externe Subventionen  profitabel, d.h. margenorientiert mit dem Ziel der regelmäßigen Gewinnentnahme aus den lau- fenden Servuktionsumsätzen. Dazu werden die Grundlagen & Methoden aus dem Leitkonzept für Service-Erbringung unter dem Leit- thema der jeweiligen ServicExpedition zusammengestellt sowie in Form von Workshops eingeführt und angewendet, um die laufende Service-Erbringung systematisch & gezielt zu optimieren mit Blick auf de- ren Verlässlichkeit & Sicherheit, deren Effizienz (= Servuktivität) & deren Kosten. Das wird realisiert auf Basis des 5-stufigen Reifegradmodells ServProMM (Service Providing Maturity Model)5 .  Reifegrad 1 ‚etabliert‘ umfasst die Service-Erbringung, wie sie aktuell praktiziert wird  Reifegrad 2 ‚spezifiziert‘ wird erreicht, indem die erbrachten bzw. erforderlichen Service-Typen präzise identifiziert und eindeutig spezifiziert sowie schlüssig katalogisiert werden  Reifegrad 3 ‚orchestriert‘ wird erreicht, indem die verlässliche Service-Erbringung für die spezifi- zierten & katalogisierten Service-Typen durchgängig konzipiert & rationell orchestriert wird  Reifegrad 4 ‚dirigiert‘ wird erreicht, indem die Service-Erbringung konzertiert wird auf Basis der Service-Konzepte & vorausschauend dirigiert gemäß dem laufenden Service-Abrufaufkommen  Reifegrad 5 ‚optimiert‘ wird erreicht, indem die optimale Auslastung der vorgehaltenen Service- Erbringungskapazitäten und geringstmögliche Service-Erbringungskosten angestrebt werden. 5 ServProMM & Roadmap Servicialisierung - http://www.slideshare.net/PaulGHz/roadmap-servicialisierung-v010000 Abbildung 5: Reifegradmodell ServProMM (Service Providing Maturity Model)
  8. 8. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 7 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Übersicht zur Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘04. Die Ausbildungsreihe ‚ServicEducation – Methodik der Service-Erbringung‘ umfasst die Seminare & Workshops sowie die optionalen Zertifizierungsprüfungen, die auf den folgenden Seiten in Steckbriefen beschrieben und per Kürzel nach den folgenden Typen unterschieden werden:  ES = EinführungsSeminar  GS = GrundlagenSeminar  WS = WorkShop  ZP = ZertifizierungsPrüfung Das zugehörige Curriculum der Servicialisierung wird laufend weiterentwickelt, so dass die Ausbildungs- reihe erweitert oder ergänzt wird, wenn Themen vertieft oder neu aufgearbeitet werden sollen. Code Obertitel Untertitel Hauptthemen ES01 Service- Termino- logie Von Service-Begriff bis Service-Glossar  Terminologie – Anforderungen & Grundlagen  Service - Wortherkunft & Wortbedeutung  Service-Charakteristika – Aufzählung & Wirkungen  Service-Begriff – Definierung & Erläuterung  Service-Begriff – Abgrenzung & Einordnung  Service-Typ – Wesensmerkmale & Identifikatoren  Service-Konsument – Auslöser & Adressat  Service-Objekt – Übergabe & Zustandsänderung  Service-spezifischer Nutzeffekt – Zuordnung & Bewerkstelligung  Service-Abruf – Anlass & Zielzustand  Service-Erbringung – Service-Objekt & Nutzeffekt  Service-Konsumierung – Aktivität & Wertschöpfung  Service-Termini – Synonyme & Definierung  Serviciologie – Abgrenzung & Inhalte ES02 Service- Taxonomie Von Service-Typ bis Servistrie  Taxonomie – Grundlagen & Anwendungsfall  Klassifizierung – Objekte & Hierarchie  Service-Hierarchien – Strukturen & Bildungsregeln  Service-Typen – Identifikatoren & Kategorien  Service-Konsumenten – Kategorien & Typen  Service-Objekte – Kategorien & Typen  Service-spezifische Nutzeffekte – Kategorien & Typen  Servistrien – Sektoren & Servuktionsangebote ES05 Service- Erbringung Von Service-Abruf bis Service-Kon- sumierung  Service-Erbringung – Abgrenzungen & Analogien  Service-Transaktion – Auslösung & Ablauf  Service-Erbringungsbereitschaft – Herstellung & Aufrechterhaltg  Service-Erbringungspunkt – Standort & Schnittstelle  Service-Abruf – Service-Konsument & Service-Bedarf  Service-Objekt – Bestimmung & Übergabe  Service-Konfigurierung – Vorgaben & Erfüllungsmerkmale  Service-Bewerkstelligung – Service-Objekt & Zustandsänderung  Service-Konsumierung – Simultaneität & Ausführung Aktivität  Service-Erbringungstheorie – Grundlagen & Inhalte
  9. 9. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 8 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen ES10 Serviciali- sierung Von Service- Identifizierung bis Service- Fakturierung  Leitbegriff – Herleitung & Prägung  Service-Trilemma – Bestimmungsgrößen & Wechselwirkungen  Dreiklang – Managementbereiche & Abhängigkeiten  Service-Begriffsdefinition – Basisbegriff & Vervollständigung  Wirtschaftssektoren – Industrie & Servistrie  Industrialisierung – Grundprinzipien & Abstrahierung  Abgrenzung - Produktion & Servuktion  Servicialisierung – Grundprinzipien & Anpassung  Methodik – Phasen & Ergebnisse  Reifegradmodell ServProMM – Reifekriterien & Reifungsschritte ES20 Service Provider Von Service- Trilemma bis Geschäfts- modell  Service-Trilemma – Grundelemente & Spannungsfelder  Geschäftsmodell – Hauptelemente & Teilmodelle  Servuktionsversprechen – Service-Typ & Servuktionsangebot  Servuktionskonzept – Grundlagen & Methoden  Servuktionsertragsmodell – Servuktionsumsatz & -aufwand  Geschäftsteilmodelle – Kombination & Inhalte  Servuktionsstrategie – Ableitung & Umsetzung ES21 Servukti- ons- verspre- chen Von Service- Konsument bis Servuktions- angebot  Service-Konsument – Service-Bedarf & Service-Typen  Service-Typ – Sicht & Wahrnehmung  Service-Identifizierung – Service-Typ & Wesensmerkmale  Service-Erbringungsqualität – Erfordernisse & Erwartungen  Service-Spezifizierung – S.-Erbringungsqualität & -preis  Service-Erbringungspreis – Grundstruktur & Basismodelle  Service Levels – Anforderungsprofile & Abbildung  Service-Katalogisierung – Bestätigung & Freigabe  Service-Erbringungsangebot – Vollständigkeit & Verbindlichkeit ES22 Servukti- ons- konzept Von Servuktions- strategie bis Service- Fakturierung  Servuktions-Governance – Regeln & Vorgaben  Servuktionsstrategie – Hauptelemente & Ausrichtung  Service-Konsument – Erfolgsfaktor & Wertschöpfer  Service-Bedarf – Identifizierung & Spezifizierung  Service-Offerierung – Service-Katalog & Service-Spezifikation  Service-Triathlon – Disziplinen & Inhalte  Servuktionsumsatz – S.-Mengen & Service-Erbringungspreis ES23 Servukti- ons- ertrags- modell Von Servuktions- preis bis Servuktions- rentabilität  Service-Typen – Bezugsgrößen & Servuktionseinheiten  Servuktionsqualität – adressaten- & anforderungsgerecht  Servuktionspreis – Erschwinglichkeit & Profitabilität  Servuktionsbereitschaft – Aufwand & Kontinuität  Servuktionskapazität – Ermittlung & Anpassung  Servuktivität – Servuktion & Effizienz  Servuktionskosten - Ermittlung & Optimierung  Servuktionsrentabilität – Servuktionsumsatz & -aufwand ZP10 Certified Chief Ser- vuction Officer Von Service- Terminologie bis Service- Orchestrierung  Service-Terminologie  Service-Erbringungsmodell  Service-Katalog  Service-Orchestrierung
  10. 10. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 9 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen ES30 Service Providing Gover- nance Von Servuktions- vorgabe bis Servuktions- auditierung  Governance – Einordnung & Erläuterung  Ziele – Zielobjekte & Zielzustände  Rahmen - Regeln & Vorgaben  Compliance – Bezugsdokumente & Auswertung  Rechenschaftspflicht – Zuordnung & Zuständigkeiten  Organisation – Rollen & Verantwortlichkeiten  Service-Konsument – Auslöser & Adressat  Servuktionskunde – Auftraggeber & Rechnungsadressat  Servuktionsmodell – Hauptrollen & Hauptsphären  Servuktion – Rahmenbedingungen & Erfordernisse  Servuktionsprozess – Gestaltung & Ablauf  Verlässlichkeit – Voraussetzungen & Vorkehrungen  Service-Spezifikation – Ausgangsdokument & Bezugsdokument  Sicherheit – Service-Konsument & Service-Objekt  Schutzbedarf – Objektübergabe & Zustandsänderung  Service-Transagierung – Service-Objekt & Nutzeffekt  Service-Transaktion - Vollständigkeit & Abgeschlossenheit  Servuktionsauditierung – Anforderungen & Vorgehensweise
  11. 11. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 10 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS10 Service- Identifizie- rung Von Service-Begriff bis Service- Konsumenten- nutzen  Service-Begriff - Abgrenzung & Definierung  Service-Charakteristika – Wesenszüge & Wirkungen  Service-Terminologie – Service-Termini & Definitionen  Service-Konsument – Auslöser & Adressat  Service-Konsument – Erfolgsfaktor & Wertschöpfer  Service-Erbringungsmodell – Hauptrollen & Hauptsphären  Service-Erfassung – Sicht & Wahrnehmung  Service-Typ – Wesensmerkmale & Identifikatoren  Service-Konsumenten – Kategorien & Typen  Service-Objekte - Kategorien & Typen  Nutzeffekte – Kategorien & Typen WS10 Service- Identifizie- rung Von Service- Identifikation bis Service- Spezifikation  Service-Beispiele aus der Praxis  Übungen zur Service-Identifizierung  Abgrenzungen von Service-Typen  Service-Identifikatoren & Service-Attribute  wesensbestimmender Nutzeffekt  Verbindung zur Service-Spezifikation  Service-Konsumentennutzen  Dokumentation von Service-Identifikationen  Abgrenzung von Service zu Service-Beitrag GS20 Service- Spezifizie- rung Von Service- Konsumenten- nutzen bis Service- Erbringungspreis  Service-Identifizierung – S.-Typ, Identifikatoren & Identifikation  S.-spez. Nutzeffekt Hauptidentifikator, Bindeglied & Subattribut  S.-Konsumentennutzen – Attribut 01, Nutzeffekte & Bündel  Service-Konsument – Hauptrolle, Erfordernisse & Erwartungen  S.-Erbringungspunkt – Erläuterung, Ausstattung & S.-Abruf  Service-Erbringung – Zeiten, Verlauf & S.-Erfüllungszielwert  Service-Erbringungsangebot – Qualität, Bezugsgröße & Preis WS21 Service- Spezifizie- rung Von Service- Erfordernissen bis Service-Attributwert  tbd ZP05 Certified Service Consumer Consultant Von Service- Identifizierung bis Service- Konsumenten- Support  Service-Terminologie – Service-Termini & Definitionen  Service-Konsument – Auslöser & Adressat  Service-Konsument – Erfolgsfaktor & Wertschöpfer  Service-Erbringungsmodell – Hauptrollen & Hauptsphären  Service-Erfassung – Sicht & Wahrnehmung  Service-Typ – Wesensmerkmale & Service-Identifikatoren  Service-Konsumenten – Kategorien & Typen  Service-Objekte - Kategorien & Typen  Nutzeffekte – Kategorien & Typen  Service-Identifizierung – S.-Typ, Identifikatoren & Identifikation  S.-spez. Nutzeffekt - Identifikator, Bindeglied & Subattribut  S.-Konsumentennutzen – Attribut 01, Nutzeffekte & Bündel  Service-Konsument – Hauptrolle, Erfordernisse & Erwartungen  S.-Erbringungspunkt – Erläuterung, Ausstattung & S.-Abruf  S.-Erbringung – Zeiten, Verlauf & S.-Erfüllungsmindestquote  Service-Erbringungsangebot – Qualität, Bezugsgröße & Preis  Service-Kommittierung – SPA, S.-Konsument & Berechtigung  Service-Erbringung – S.-Abruf, S.-Objekt & S.-Konsumierung
  12. 12. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 11 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS30 Service- Konzipie- rung Von Service- Spezifikation bis Service-Konzept  ServQual Model - Service-Lücken & Gegenmaßnahmen  Service-Spezifikation – Ausgangspunkt & Ausarbeitung  Service-Beitragstypen – Nutzeffekte & Zuordnung  Ziel-Service-Typ - Service-Beitragshierarchie & Ableitung  Service-Beitragstypen – Abgrenzung & Identifizierung  Service-Beitragstypen – Spezifizierung & Assoziierung  Service-Drehbuch – Ableitung & Ausarbeitung  Service-Konzepte – Dokumentierung & Administrierung WS31 Service Contributi- on Map Von Service- Spezifikation bis Service Contributi- on Map  Service-Beispiele aus der Praxis  Ableitung Service-Beitragstypen  Hierarchie Service-Beitragstypen  Erstellung Service Contribution Map WS32 Service- Drehbuch Von Service- Spezifikation bis Service-Drehbuch  Service-Beispiele aus der Praxis  Ableitung Service-Drehbuch  Abstimmung mit Service Contribution Map  Erstellung Service-Drehbuch ZP30 Certified Service Providing Composer Von Service- Spezifikation bis Service-Konzept  Servicialisierung – Service-Erbringung & Methodik  Service-Spezifizierung – Service-Typ & S.-Erbringungsqualität  Service-Beitragshierarchie – Nutzeffekte & S.-Beitragstypen  Service-Erbringungstiefe – S.-Beitragstypen & Zuordnungen  Service-Konzipierung – S. Contribution Map & S.-Drehbuch  Service-Orchestrierung – Service Feeder & S.-Beitragstypen  Service Feeding Network – Konzertierung & Dirigierung
  13. 13. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 12 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS40 Service- Orchestrie- rung Von Service- Konzept bis Ser- vice-Erbringungs- bereitschaft  Service-Konzepte – Auswertung & Service-Beitragstypen  Service-Beitragshierarchie – Ebenen & Assoziationen  Service-Erbringungstiefe – Leitsatz & Bestimmungsparameter  Service Sourcing – Service-Beitragstypen & Sourcing-Strategie  Service Feeding – Sourcing-Matrix & Sourcing-Modelle  Beauftragung – Service Contribution Agreement & Contract  Service Feeding Network – Mitglieder & Management WS41 Service- Koordinie- rung Von Service Con- tribution Map bis Servuktionstiefe  Beispiele Service-Konzepte  Erstellung Service-Beitragsübersicht  Abhängigkeiten von Service-Beitragstypen  Gruppierung von Service-Beitragstypen  Service-Beitragsmengen  Optimierung Service-Beitragskombinationen WS42 Service Sourcing Von Service Feeder bis Feeding-Auftrag  Analyse von Service Feedern  Auswahl von Service Feedern  Zuordnung von Service-Beitragstypen  Erstellung Service Contribution Agreements  Erstellung Service Contribution Contracts  Management von Service Contribution Feedern ZP40 Certified Service Providing Orchestra- tor Von Service- Konzept bis Service Feeding Network  Service-Beitragshierarchie – Service-Konzepte & Auswertung  Service-Erbringungstiefe – Service Feeder & Auswahl  Service-Orchestrierung – Service Feeder & Beauftragung  Service-Beitragstypen – S. C. Agreements & S. C. Contracts  Service Feeding Network – Supplier & Orchestrierung
  14. 14. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 13 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS50 Service- Offerierung Von Service- Spezifizierung bis Service- Katalogisierung  Service-Spezifikation – Anforderungen & Herleitung  Service-Attribute – Herleitung & Bedeutung  Service Levels – Service-Spezifikation & Varianten  Service-Attributwerte – Anforderungen & Spezifizierung  Service-Erbringungspreise – Grundstruktur & Basismodelle  Service-Spezifikation – Freigabe & Verwendung  Service-Katalog – Grundstruktur & Inhalte  Service-Katalogeintrag – Service-Spezifikation & S. Levels WS51 Service- Spezifizie- rung Von Service- Konsumentennut- zen bis Service- Spezifikation  Service-Beispiele aus der Praxis  Übungen zur Service-Spezifizierung  Aufnahme von Erfordernissen & Erwartungen  Ausarbeitung Service-Attributwerte  Abgrenzung der Service-Attribut(wert)e  Abstimmung Service-Spezifikation  Service-Bepreisung  Dokumentation von Service-Spezifikationen WS52 Service- Katalogisie- rung Von Service- Spezifikation bis Service-Katalog  Service-Kataloge aus der Praxis  Analyse bestehender Service-Kataloge  Identifizierung Service-(Beitrags)Typen  Abgrenzung Service gegen System  Vorlage für den Service-Katalog  Struktur & Inhalte des Service-Katalogs  Übungen zur Service-Katalogerstellung ZP50 Certified Service Ca- talogue Manager Von Service- Terminologie bis Service- Katalogisierung  Service-Terminologie – Service-Begriffe & Definitionen  Servicialisierung – Leitkonzept & S.-Erbringungsmethodik  Service-Konsument – Auslöser & Adressat  Service-Erbringungsmodell – Hauptrollen & Beziehungen  Service-Identifizierung – Service-Typen & S.-Identifikatoren  Service-Spezifizierung – S.-Erbringungsqualität & S.-Attribute  Service-Katalog – S.-Spezifikation & Servuktionsangebot
  15. 15. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 14 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS60 Service- Kommittie- rung Von Service- Katalog bis Service Providing Agree- ment  Service-Bedarf - Service-Konsumenten & Service-Typen  Service-Bedarfsträger – Service-Kunde & Service-Konsumenten  Service-Auswahl – Service-Typ & Service Level  Service-Katalogeintrag – Service-Qualität & Service-Preis  Service Providing Agreement – Vorlage & Spezifikation  Service-Konsumenten – Anzahl & Angaben  Service-Abrufrate – Service-Konsument & Service-Typ  Service-Abrufaufkommen – Service-Budget & S.-Umsatz WS61 Service- Kommittie- rung Von Service- Erbringungsange- bot bis Service Providing Agree- ment  Service-Beispiele aus der Praxis  Service Level-Spezifikationen  Übernahme Attributwert(wert)e  Aktualisierung Konsumentenanzahl  Liste der Service-Konsumenten  Abschluss SPA oder Service-Erbringungsvertrag  Administrierung SPAs oder Service-Erbringungsverträge GS65 Servukti- ons- Accounting Von Servuktions- kunde bis Service Providing Agree- ment  tbd ZP60 Certified Service Providing Contractor Von Service- Katalog bis SPA- Management  Service-Katalog – S.-Spezifikation & S.-Erbringungsangebote  Service Providing Agreement – Vorlage & Erstellung  Service-Konsumentenanzahl – Festlegung & S.-Attribut  Service-Konsumenten – Ausbildung & Ausstattung  SPA-Management – Administrierung & Aktualisierung  Service-Kunden – Service-Typen & SPAs  Service-Fakturierung – S:-Erbringungspreis & S.-Mengen
  16. 16. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 15 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS70 Service- Konzertie- rung Von Service- Kommittierung bis Service-Erbringung  Service-Triathlon – Disziplinen & Maßnahmen  Servuktionsbereitschaft – Herstellen & Aufrechterhalten  Service-Konsumenten - Anzahl & Service-Typen  Service-Abrufrate – Service-Typ & Service-Abrufverhalten  Service-Abrufaufkommen – S.-Abrufrate & S.-Konsumentenzahl  Service-Lastverlauf – Unterteilung & Lastbereiche  Servuktionskapazität - Vorhalten & Anpassen  Service-Dirigierung – Service-Lastverlauf & Extrapolierung  Servuktion - Service-Abrufe & Service-Erbringungen WS71 Service- Erbrin- gungs- bereitschaft Von Service- Kommittierung bis Service- Erbringungsbereit- schaft  Servuktionsumgebung  service-relevante Systeme & Mittel  service-relevante Stati  systematische Incident-Prophylaxe WS72 Service- Erbrin- gungs- kapazität Von Service- Konsument bis Service- Abrufaufkommen  Service-Konsumenten  Service-Abrufrate mit Verlauf  Service-Abrufaufkommen mit Verlauf  ServicErlang  Untergliederung der Service-Last  Service-Last und System-Design WS73 Service- Erbringung Von Service-Abruf bis Service- Erbringung  Integrierung Service-Konsument  Service-Abruf des Service-Konsumenten  Service-Objektübergabe  Service-Konfigurierung  Instruierung Service-Konsument  Service-Transagierung  Extegrierung Service-Konsument GS75 Service Contributi- on Feeding Von Service Sourc- ing bis Service Feeding  tbd ZP70 Certified Service Providing Conductor Von Service- Kommittierung bis Service-Dirigierung  Auswertung Service Providing Agreements  Herstellung Service-Erbringungsbereitschaft  Ermittlung Service-Abrufaufkommen  Service-Lastbereiche  Anpassung Service-Erbringungskapazität  Dirigierung Service-Erbringung
  17. 17. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 16 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Code Obertitel Untertitel Hauptthemen GS80 Service- Fakturie- rung Von Service- Kommittierung bis Service- Abrechnung  Service Providing Agreement – Bezugs- & Basisdokument  Service-Erbringungspreis – Service-Typ & Bezugsgröße  Service-Mengen – Service-Abrufe & Service-Erbringungen  Service-Erfüllungsquote – Mindestwert & Effektivwert  Service-Fakturierung – S.-Erbringungspreis & Service-Mengen GS85 Servukti- ons- Controlling Von Servuktion- sumsatz bis Ser- vuktionsertrag  tbd ZP80 Certified Service Providing Controller Von Service- Offerierung bis Service- Fakturierung  tbd AS90 Servuk- tionsopti- mierung Von Service- Mengen bis Res- sourcen- optimierung  Service-Abrufrate – Service-Konsument & Service-Typ  Service-Abrufaufkommen – S.-Konsumentenanzahl & -Abrufrate  ServicErlang – Service-Abrufaufkommen & Servuktionskapazität  Servuktionskapazität – Service-Typ & Servuktionsmengen  Servuktivität – Servuktion & Servuktionseffizienz  Ressourcen – Dimensionierung & Management
  18. 18. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 17 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminaranbieter & Seminarort05. Der primäre Anbieter ist die servicEvolution mit dem Seminardozenten Paul G. Huppertz Anbieter Adressangaben Adressdaten & Ansprechpartner servicEvolution Vor- & Nachname Paul G. Huppertz E-Mail-Adresse Paul.G.Huppertz@servicevolution.com Telefonnummer +49 (6123) 74 04 16 Telefaxnummer XING-Kontakt https://www.xing.com/profile/PaulG_Huppertz LinkedIn-Kontakt http://www.linkedin.com/in/paulghuppertz Web-Site https://www.xing.com/companies/servicevolution Seminartitel & Seminarunterlagen EinführungsSeminar 10 (ES10) ‚Servicialisierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicialisierung-es102017 EinführungsSeminar 20 (ES20) ‚Service Provider‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-provider-es202017 GrundlagenSeminar 10 (GS10) ‚Service-Identifizierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-identifizierung-gs102017 GrundlagenSeminar 20 (GS20) ‚Service-Spezifizierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicespezifizierung-gs202017 GrundlagenSeminar 30 (GS30) ‚Service-Konzipierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-konzipierung-gs302017 GrundlagenSeminar 40 (GS40) ‚Service-Orchestrierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-serviceorchestrierung-gs402017 GrundlagenSeminar 50 (GS50) ‚Service-Offerierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-serviceofferierung-gs502017 GrundlagenSeminar 60 (GS60) ‚Service-Kommittierung‘ http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicekommittierung-gs602017 Seminarort Oestrich-Winkel, Fine Living Hotel http://finelivinghotel.de/
  19. 19. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 18 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Termin & Code, Titel & Web-Seite zu Seminaren & Prüfungen06. Die Seminare sind auf den folgenden Seiten gruppiert nach 7 Staffeln im Jahresverlauf und aufgelistet in der Reihenfolge der geplanten Durchführungstermine (Seminarstaffel 2017#01 bis 2017#07). Interes- sentInnen haben dadurch die Möglichkeit, gemäß ihren Anforderungen über das Kalenderjahr verteilt die Sequenz von Seminaren zusammenzustellen, die sich mit ihren Terminen am besten kombinieren las- sen. Eine Seminarstaffel umfasst 4 Gruppierungen von je 2 jeweils zweitägigen, inhaltlich eng verzahnten Seminaren innerhalb einer Woche, nämlich  die EinführungsSeminare ES10 ‚Servicialisierung‘ & ES20 ‚Service Provider‘  die GrundlagenSeminare GS10 ‚Service-Identifizierung‘ & GS20 ‚Service-Spezifizierung‘  die GrundlagenSeminare GS30 ‚Service-Konzipierung‘ & GS40 ‚Service-Orchestrierung‘  die GrundlagenSeminare GS50 ‚Service-Offerierung‘ & GS60 ‚Service-Kommittierung‘ Durch Teilnahme an einer solchen Gruppierung von 2 Seminaren können die entsprechenden Aufga- benbereiche vollständig erschlossen werden, wodurch die Umsetzung der Methoden effizienter gestaltet werden kann. Jede Veranstaltung ist online ausgeschrieben auf dem Event-Portal XING-Events6 auf einer eigenen Event-Web-Seite, die beim jeweiligen Seminartermin angegeben ist. Dort sind zu finden  Seminarprofil mit ausführlichen Angaben zum Seminar  Literatur & ggf. Video-Vorträge zum Einstieg ins jeweilige Thema  Angaben zu vertiefenden Seminaren & Fachbeiträgen  Buchungsmöglichkeit für das Seminar . 6 Event-Portal XING-Events - https://www.xing-events.com/
  20. 20. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 19 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#01 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-01-8373 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 23.01. – 24.01.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-01-23 25.01. – 26.01.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-01-25 30.01. – 31.01.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-01-30 01.02. – 02.02.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-02-01 03.02.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 06.02. – 07.02.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-02-06 08.02. – 09.02.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-02-08 10.02.2017 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 10.02.2017 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 10.02.2017 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 13.02. – 14.02.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-02-13 15.02. – 16.02.2017 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2017-02-15 17.02.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 17.02.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  21. 21. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 20 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#02 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-02-8374 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 06.03. – 07.03.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-03-06 08.03. – 09.03.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-03-08 13.03. – 14.03.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-03-13 15.03. – 16.03.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-03-15 17.03.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 20.03. – 21.03.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-03-20 22.03. – 23.03.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-03-22 24.03.2016 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 24.03.2016 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 24.03.2016 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 27.03. – 28.03.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-03-27 29.03. – 30.03.2016 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2017-03-29 31.03.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 31.03.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  22. 22. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 21 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#03 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-03-8375 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 24.04. – 25.04.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-04-24 26.04. – 27.04.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-04-26 08.05. – 09.05.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-05-08 10.05. – 11.05.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-05-10 12.05.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 15.05. – 16.05.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-05-15 17.05. – 18.05.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-05-17 19.05.2017 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 19.05.2017 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 19.05.2017 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 29.05. – 30.05.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-05-29 31.05. – 01.06.2017 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2017-05-31 02.06.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 02.06.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  23. 23. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 22 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#04 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-04-8376 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 19.06. – 20.06.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-06-19 21.06. – 22.06.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-06-21 26.06. – 27.06.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-06-26 28.06. – 29.06.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-06-28 30.06.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 03.07. – 04.07.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-07-03 05.07. – 06.07.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-07-05 07.07.2017 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 07.07.2017 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 07.07.2017 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 10.07. – 11.07.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-07-10 12.07. – 13.07.2017 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2017-07-12 14.07.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 14.07.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  24. 24. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 23 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#05 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-05-8377 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 28.08. – 29.08.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-08-28 30.08. – 31.08.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-08-30 04.09. – 05.09.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-09-04 06.09. – 07.09.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-09-06 08.09.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 11.09. – 12.09.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-09-11 13.09. – 14.09.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-09-13 15.09.2017 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 15.09.2017 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 15.09.2017 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 18.09. – 19.09.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-09-18 20.09. – 21.09.2017 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2016-09-20 22.09.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 22.09.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  25. 25. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 24 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#06 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-06-8378 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 09.10. – 10.10.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-10-09 11.10. – 12.10.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-09-11 16.10. – 17.10.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-10-16 18.10. – 19.10.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-10-18 20.10.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 23.10. – 24.10.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-10-23 25.10. – 26.10.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-10-25 27.10.2017 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 27.10.2017 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 27.10.2017 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 06.11. – 07.11.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-11-06 08.11. – 09.11.2017 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2016-11-08 10.11.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 10.11.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  26. 26. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 25 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Seminarstaffel 2017#07 https://www.xing.com/events/collections/serviceducation-methodik-der-service-erbringung-2017-07-8379 Seminartermin Seminar-Code Seminartitel / Prüfungstitel 20.11. – 21.11.2017 ES10 Servicialisierung - Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung https://en.xing-events.com/ES10_2017-11-20 22.11. – 23.11.2017 ES20 Service Provider - Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell https://en.xing-events.com/ES20_2017-11-22 27.11. – 28.11.2017 GS10 Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen https://en.xing-events.com/GS10_2017-11-27 29.11. – 30.11.2017 GS20 Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis https://en.xing-events.com/GS20_2017-11-29 01.12.2017 ZP05 Zertifizierungsprüfung zum Service Consumer Consultant (SCCs) 04.12. – 05.12.2017 GS30 Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept https://en.xing-events.com/GS30_2017-12-04 06.12. – 07.12.2017 GS40 Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft https://en.xing-events.com/GS40_2017-12-06 08.12.2017 ZP10 Zertifizierungsprüfung zum Chief Servuction Officer (CSOf) 08.12.2017 ZP30 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Composer (SPCp) 08.12.2017 ZP40 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Orchestrator (SPOr) 11.12. – 12.12.2017 GS50 Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung https://en.xing-events.com/GS50_2017-12-11 13.12. – 14.12.2017 GS60 Service-Kommittierung – Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement https://en.xing-events.com/GS60_2016-12-13 15.12.2017 ZP50 Zertifizierungsprüfung zum Service Catalogue Manager (SCMg) 15.12.2017 ZP60 Zertifizierungsprüfung zum Service Providing Contractor (SPCt)
  27. 27. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 26 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com ServicExpeditionen – Etappen & Stationen07. Die ServicExpeditionen sind öffentliche oder firmeninterne Workshops zu bestimmten Hauptaufgaben- gebieten der Service-Erbringung. Dabei werden alle Grundlagen & Methoden aus Einführungs- & Grund- lagenseminaren zusammengezogen, die für das jeweilige Hauptaufgabengebiet benötigt werden. Die konkreten Beispiele & die praktischen Anforderungen der ExpeditionsteilnehmerInnen werden vertieft aufgearbeitet durch die Anwendung der jeweiligen Methoden. Die ServicExpeditionen  erstrecken sich jeweils über 4 Tage, bevorzugt Montag bis Donnerstag  sind vorgesehen für bis zu 6 oder bis zu 12 TeilnehmerInnen ServicExpedition Code Seminartitel / Prüfungstitel Exploration SE10 Erkundung und Katalogisierung des Service-Erbringungsangebots GrundlagenSeminar 10 (GS10) ‚Service-Identifizierung – Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen‘ GrundlagenSeminar 20 (GS20) ‚Service-Spezifizierung – Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis‘ Präparation SE20 Konzipierung und Orchestrierung der Service-Erbringung GrundlagenSeminar 30 (GS30) ‚Service-Konzipierung – Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept‘ GrundlagenSeminar 40 (GS40) ‚Service-Orchestrierung – Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft‘ Kooperation SE30 Beauftragung und Bestätigung von Service-Erbringung GrundlagenSeminar 50 (GS50) ‚Service-Offerierung – Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung‘ GrundlagenSeminar 60 (GS60) ‚Service-Kommittierung - Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement‘ Servuktion SE40 Bewerkstelligung und Erbringung abgerufener Services GrundlagenSeminar 70 (GS70) ‚Service-Konzertierung – Von Service-Kommittierung bis Service-Erbringung GrundlagenSeminar 75 (GS75) ‚Service Contribution Feeding - Von Service Sourcing bis Service Feeding‘ Kalkulation SE50 Ermittlung und Optimierung von Servuktionsertrag GrundlagenSeminar 80 (GS80) ‚Service-Fakturierung – Von Service-Kommittierung bis Service-Abrechnung‘ AbschlussSeminar 90 (GS90) ‚Servuktions-Controlling – Von Servuktionsumsatz bis Servuktionsertrag‘
  28. 28. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 27 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Steckbriefe zu den Trainings der Ausbildungsreihe08. Auf den folgenden Seiten sind die Trainings der Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ in Steckbriefen be- schrieben mit den folgenden Angaben  Obertitel  Untertitel  Trainingsart  Trainingscode  Termin(e)  Ort(e)  Motivation  Inhalte  Agenda  Ergebnisse  Ausschreibung  Anmeldung  Durchführung Diese Angaben finden sich wieder in den Flyern zu den einzelnen Trainings, so dass sie in der Ausbil- dungsreihe eingeordnet und je nach Bedarf zusammengestellt werden können. Alle Trainings werden öffentlich angeboten und können auch als Inhouse-Veranstaltungen durchgeführt werden, bei denen die Inhalte auf die Belange & Erfordernisse des jeweiligen Interessenten- bzw. Ad- ressatenkreises zugeschnitten werden.
  29. 29. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 28 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Servicialisierung Untertitel Von Service-Identifizierung bis Service-Fakturierung Trainingsart EinführungsSeminar Trainingscode ES10 Termin(e) 23.–24.01.  06.–07.03.  24.–25.04.  19.–20.06  28.–29.08.  09.–10.10.  20.-21.11. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Verlässliche & spezifikationsgemäße, rationelle & rentable Service-/Dienst-Erbringung (= Ser- vuktion) ist die erfolgskritische Kernaufgabe eines jeden Service Providers (= Dienst-Leisters), sei es eine unternehmensinterne Organisationseinheit oder eine eigenständige Firma. Es be- darf einer fundierten & durchgängigen Methodik, um diese Aufgabe & die damit verbundenen Anforderungen dauerhaft & ergiebig zu meistern. Inhalt(e) Die Grundlagen & Grundbegriffe des Leitkonzepts der Servicialisierung werden aufbereitet & erläutert. Auf dieser Basis wird schrittweise die Methodik dargestellt, mit der man die Service- Erbringung (= Servuktion) systematisch vorbereitet & verlässlich ausführt. Die einzelnen Me- thoden sind einfach & eingängig sowie effizient & ergiebig, so dass sie leicht erlernbar und schnell umsetzbar sind. Es werden anschauliche Beispiele verwendet und diejenigen der Teil- nehmerInnen einbezogen, um die Vorgehensweise möglichst deutlich zu vermitteln. Agenda  Servicialisierung – Begriffsprägung, Herleitung & Abgrenzung  Service-Trilemma – Service-Erbringungsqualität, -preis & -kosten  Service-Identifizierung – Service-Konsument, Service-Objekt & Nutzeffekt  Service-Spezifizierung – 12 Attribute, 3 Service Levels & 2 DIN-A4-Seiten  Service-Konzipierung – Service-Spezifikation, Service Contribution Map & S.-Drehbuch  Service-Orchestrierung – Service-Konzept, Service Feeder & S. Feeding Network  Service-Katalogisierung – S.-Spezifikation, S.-Erbringungspreis & Servuktionsangebot  Service-Kommittierung – Service-Katalog, Service Level-Spezifikation & SPA  Service-Konzertierung – S.-Erbringungsbereitschaft, -kapazität & S.-Erbringung  Service-Fakturierung – SPA, Service-Erbringungspreis & Service-Mengen  Service Providing Maturity Model – Reifegrade, Reifekriterien & Reifungsschritte Ergebnisse Die TeilnehmerInnen gewinnen einen umfassenden Überblick zu dem generischen & durch- gängigen Leitkonzept der Servicialisierung und sie lernen dessen grundlegende Methoden mit ihren wesentlichen Elementen kennen. Auf dieser Basis können sie für ihre eigenen Belange entscheiden & planen, wie sie diese Möglichkeiten ausschöpfen, um die Service-Erbringung in ihrem Verantwortungsbereich stufenweise weiterzuentwickeln. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicialisierung-es102017
  30. 30. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 29 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service Provider Untertitel Von Service-Trilemma bis Geschäftsmodell Trainingsart EinführungsSeminar Trainingscode ES20 Termin(e) 25.-26.01.  08.-09.03.  26.–27.04.  21.–22.06.  30.-31.08.  11.-12.10.  22.-23.11. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Um die verlässliche & rentable Service-Erbringung für geschäftsprozessrelevante Service- Typen langfristig zu gewährleisten, muss ein Service Provider sein Geschäftsmodell systema- tisch ausgestalten & konsequent umsetzen. Das Geschäftsmodell muss Antworten auf das Service-Trilemma enthalten, das sich für jeden Service-Typ aufspannt zwischen Service- Erbringungsqualität, Service-Erbringungspreis & Service-Erbringungskosten. Des Weiteren muss es die Teilmodelle enthalten, die die wesentlichen Aspekte für das vorgabengerechte Wirtschaften bei der Service-Erbringung ermöglichen. Inhalt(e) Die 3 Hauptelemente des Geschäftsmodells werden aus dem Service-Trilemma hergeleitet sowie mit ihren Inhalten & ihren Zusammenhängen dargestellt. Dabei stehen die erfolgskriti- schen Rollen der Service-Konsumenten durchgehend im Fokus, weil der Service-Erbringungs- aufwand nur aufgebracht wird, um ihnen bei Bedarf explizit abgerufene, jeweils einzelne Ser- vices zu erbringen. Aus den 3 Hauptelementen werden 9 Teilmodelle abgeleitet, mit denen das Vorgehen in den verschiedenen Teilbereichen strukturiert & ausgestaltet werden kann. Agenda  Service-Trilemma – Grundelemente & Spannungsfelder  Geschäftsmodell – Hauptelemente & Teilmodelle  Servuktionsversprechen – Service-Typ & Servuktionsangebot  Servuktionskonzept – Grundlagen & Methoden  Servuktionsertragsmodell – Servuktionsumsatz & -aufwand  Geschäftsteilmodelle – Kombination & Inhalte  Servuktionsstrategie – Ableitung & Umsetzung Ergebnisse Die TeilnehmerInnen lernen, wie das generische Geschäftsmodell für Service Provider unter- teilt ist und was darin konzipiert wird. Sie können die 3 Hauptelemente einordnen, deren Zu- sammenhänge erläutern und daraus die 9 Teilmodelle ableiten. Damit erarbeiten sich die Teil- nehmerInnen das Rüstzeug, um das in ihrem Verantwortungsbereich angewendete Geschäfts- modell systematisch zu erfassen, auf Vollständigkeit & Schlüssigkeit zu prüfen sowie bei feh- lenden Elemente zu ergänzen. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-provider-es202017
  31. 31. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 30 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service-Identifizierung Untertitel Von Service-Begriff bis Service-Konsumentennutzen Trainingsart GrundlagenSeminar Trainingscode GS10 Termin(e) 30.-31.01.  13.-14.03.  08.-09.05.  26.-27.06.  04.-05.09.  16.-17.10  27.-28.11 Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Die klare & treffende Identifizierung der erforderlichen Service-Typen aus der Sicht & Wahr- nehmung der Nutznießer ist die unerlässliche Grundlage für die Service-Spezifizierung sowie für alle darauf aufbauenden Maßnahmen der Service-Erbringung bis zur Service-Fakturierung. Deswegen wird im Grundlagenseminar 10 die fundierte & strukturierte Methode für die präzise & prägnante Service-Identifizierung vermittelt. Inhalt(e) Zu Beginn des Seminars wird das Leitkonzept der Servicialisierung erläutert, dessen erste Me- thode die Service-Identifizierung ist. Dazu wird der Service-Begriff als Kernbegriff der gesamten Disziplin herausgearbeitet und geklärt, abgegrenzt und definiert. Des Weiteren werden die Ser- vice-Charakteristika mit ihren Auswirkungen betrachtet sowie die Erfordernisse der Service- Erbringung durchleuchtet und ausgewertet. Auf dieser Basis wird die einfache und eingängige Methode der Service-Identifizierung an Hand der 3 generischen & wesensbestimmenden (= konstitutiven) Service-Identifikatoren erklärt und an Beispielen angewendet. Agenda  Servicialisierung – Leitbegriff & Leitkonzept  Service-Terminologie – Service-Termini & Glossar  Service-Erbringungsmodell – Hauptrollen & Interaktionen  Service-Identifizierung – Service-Definition & 3 Service-Identifikatoren  Service-Konsument – Erfolgsfaktor & Wertschöpfer  Service-Objekt – Objektkategorien & Objektbeispiele  Service-spezifischer Nutzeffekt – Service-Objekt & Bewerkstelligung Nutzeffekt  Service-Konsumentennutzen – Service-Identifizierung & primärer Nutzeffekt  Bindeglied Nutzeffekt – Service-Konsumentennutzen & Service-Spezifikation  Praxis Service-Identifizierung – Service-Beispiele & Identifizierungsübungen Ergebnisse Die TeilnehmerInnen kennen die grundlegenden Service-Termini sowie das allgemeingültige Service-Erbringungsmodell mit seinen Hauptrollen und Hauptsphären. Sie beherrschen die ein- fache und eingängige Methode der präzisen & prägnanten Service-Identifizierung und sie kön- nen daraus den primären Nutzeffekt für das Service-Attribut 01 ‚Service-Konsumentennutzen‘ ableiten, das die Grundlage für die eindeutige und vollständige Service-Spezifizierung ist. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-identifizierung-gs102017
  32. 32. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 31 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service-Spezifizierung Untertitel Von Service-Konsumentennutzen bis Service-Erbringungspreis Trainingsart GrundlagenSeminar Trainingscode GS20 Termin(e) 01.-02.02.  15.-16.03.  10.-11.05.  28.-29.06.  06.-07.09.  18.-19.10.  29.11.-30.11. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Der Service Provider muss seine Service-Erbringungsangebote in verständlicher und nachvoll- ziehbarer Weise für seine Adressaten präsentieren. Das sind in erster Linie die Service-Konsu- menten, die die Services abrufen und konsumieren wollen sowie die Service-Kunden, die die Service-Erbringung beauftragen wollen (= Servuktionskunden). Sie müssen die jeweilige Ser- vice-Spezifikation verstehen und mitgestalten sowie bestätigen und freigeben, bevor sie in den Service-Katalog übernommen und für die Service-Beauftragung verwendet wird. Inhalt(e) Es wird dargestellt, wie das Ergebnis der Service-Identifizierung in das Service-Attribut 01 ‚Ser- vice-Konsumentennutzen‘ umgesetzt wird. Dann wird erläutert, wie alle weiteren konkreten At- tributwerte der 12 Standard-Service-Attribute aus den Erfordernissen und Erwartungen der Service-Konsumenten abgeleitet sowie in deren Begriffen und Formulierungen abgefasst wer- den. Es werden Grundstrukturen und Basismodelle für die Service-Erbringungspreise vermit- telt, die in die Service-Spezifikation eingehen. Agenda  Servicialisierung – Phasen & Ergebnisse  Service-Katalog – Anforderungen & Einordnung  Service-Beschreibung – Strukturierung & Formatierung  Service-Erbringungsangebot – S.-Erbringungsqualität & S.-Erbringungspreis  Service-Spezifizierung – 12 Service-Attribute & 3 Service Levels  Service-Katalogstruktur – Grundgliederung & Hauptinhalte  Service-Spezifikation – Katalogeintrag & Konzipierungsbasis  Service-Katalogpflege – Administration & Aktualisierungen Ergebnisse Die TeilnehmerInnen können aus Anforderungen der Service-Konsumenten die eindeutige und vollständige Service-Spezifikation der erforderlichen Service-Typen ableiten sowie die Spezifi- kationen freigeben lassen von den Service-Konsumenten & den Service-Kunden.. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicespezifizierung-gs202017
  33. 33. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 32 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service-Konzipierung Untertitel Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept Trainingsart GrundlagenSeminar Trainingscode GS30 Termin(e) 06.-07.02.  20.-21.03.  15.-16.05.  03.-04.07.  11.-12.09.  23.–24.10.  04.-05.12. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Jegliche Service-Erbringung erfolgt im Zuge einer jeweils einzelnen & einmaligen Echtzeit- transaktion, die ein berechtigter Service-Konsument auslöst durch seinen expliziten Service- Abruf. Diese Service-Transaktion muss der Service Provider so vorbereiten, dass sie bei jedem Service-Abruf wieder von neuem verzugs-, naht- und reibungslos abläuft. Inhalt(e) Um die Service-Erbringung für einen präzise identifizierten & eindeutig spezifizierten Service- Typ systematisch vorzubereiten, muss der Service Provider den Ablauf der dafür erforderlichen Service-Transaktion vorausschauend konzipieren & umsichtig gestalten. Es wird dargestellt, wie im Zuge der Service-Konzipierung aus der Service-Spezifikation des Service-Typs das Service-Konzept abgeleitet wird. Dabei werden in der Service Contribution Map diejenigen Ser- vice-Beitragstypen zusammengestellt, aus denen ein Service dieses Typs aggregiert werden muss. Gleichzeitig wird im Service-Drehbuch herausgearbeitet, in welcher Sequenz und Kom- bination diese Service-Beiträge aggregiert werden müssen, um einen explizit abgerufenen Ziel- Service zu bewerkstelligen & ihn explizit an den abrufenden Service-Konsumenten zu erbrin- gen. Das ausgearbeitete Service-Konzept wird zur Grundlage für die Methode der Service- Orchestrierung, die als nächste angewendet wird. Agenda  Service-Konzipierung – Service-Lücken & Gegenmaßnahmen  Service-Spezifikation – Ausgangsdokument & Bezugsdokument  Service-Beitragstypen – Nutzeffekte & Beitragszuordnung  Service-Beitragshierarchie – Ebenen & Zusammenhänge  Service-Transaktion – Service-Abruf & Service-Aggregierung  Service-Drehbuch – Struktur & Inhalte  Service-Konzept – Zusammenstellung & Administrierung Ergebnisse Die TeilnehmerInnen können aus der Service-Spezifikation für einen erforderlichen Service-Typ die Service Contribution Map und das Service-Drehbuch ableiten. Sie erstellen für einen Ser- vice-Typ ein konsistentes & durchgängiges Service-Konzept, das die erforderlichen Service- Beitragstypen enthält und das im nächsten Schritt die rationelle & stringente Service- Orchestrierung ermöglicht. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-service-konzipierung-gs302017
  34. 34. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 33 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service-Orchestrierung Untertitel Von Service-Konzept bis Service-Erbringungsbereitschaft Trainingsart GrundlagenSeminar Trainingscode GS40 Termin(e) 08.-09.02.  22.-23.03.  17..-18.05.  05.-06.07.  13.-14.09.  25.-26.10.  06.-07.12. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Die ausgearbeiteten Service-Konzepte für die zur Erbringung angebotenen Service-Typen sind die wesentliche Grundlage für die Beauftragung von Service Feedern, die die erforderlichen Service-Beiträge bewerkstelligen (lassen) müssen. Die Service-Konzepte müssen ausgewertet werden, um die fundierte & qualifizierte Beauftragung der Service Feeder vorzubereiten & zu tätigen. Inhalt(e) Es wird dargestellt, auf welche Weise die Service-Konzepte für die relevanten Service-Typen systematisch ausgewertet werden, um alle erforderlichen Service-Beitragstypen zu identifizie- ren, in einer Gesamtübersicht zusammenzustellen und sie eindeutig & vollständig zu spezifizie- ren. Im nächsten Schritt werden inhaltlich verwandte Service-Beitragstypen zusammengefasst mit dem Ziel, möglichst wenige Service Feeder beauftragen zu müssen. Dann wird herausge- arbeitet, wie der Service Provider seine adäquate Service-Erbringungstiefe (= Servuktionstiefe) festlegt sowie interne und externe Service Feeder qualifiziert & verbindlich beauftragt mit der Einspeisung der erforderlichen Service-Beitragstypen. Er fasst die beauftragten Service Feeder zusammen in Service Feeding Network und in diesem Rahmen dirigiert er sie bei der laufenden Service-Erbringung (= Servuktion). Agenda  Service-Konzepte – Inhalte & Auswertung  Service-Beitragstypen – Identifizierung & Spezifizierung  Service-Beitragsregister – Ebenen & Bereiche  Service-Beitragsgruppen – Ähnlichkeiten & Zusammenfassung  Service-Erbringungstiefe – Leitgedanke & Festlegung  Service-Kommittierung – S. Contribution Agreements & S. Contribution Contracts  Service Feeding Network – Service-Konzertierung & Service-Triathlon Ergebnisse Die TeilnehmerInnen können aus den Service-Konzepten das Service-Beitragsregister erstel- len und dieses verwenden, um interne & externe Service Feeder zu beauftragen, so dass diese für ihren Verantwortungsbereich Service-Erbringungsbereitschaft herstellen können. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-serviceorchestrierung-gs402017
  35. 35. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 34 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service-Offerierung Untertitel Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung Trainingsart GrundlagenSeminar Trainingscode GS50 Termin(e) 13.-14.02.  27.-28.03.  29.-30.05.  10.-11.07.  18.-19.09.  06.-07.11.  11.-12.12. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Der Service Provider muss seine Service-Erbringungsangebote in einem Service-Katalog prä- sentieren, der schlüssig und nachvollziehbar untergliedert sein muss, so dass alle Interessen- ten sich schnell darin orientieren und für sie relevante Angebote finden können. Zwecks einfa- cher & effizienter Vorgehensweisen muss der Service-Katalog das Bezugsdokument für die Beauftragung von Service-Erbringung für erforderliche Service-Typen sein. Inhalt(e) Es wird vermittelt, wie ein Service-Katalog strukturiert sein muss, damit sich alle Adressaten schnell darin orientieren und passende Service-Erbringungsangebote finden können. Des Wei- teren wird erläutert, wie bestätigte & freigegebene Angebote aufgenommen & einsortiert wer- den in den Service-Katalog, der als Präsentationsplattform für den Service Provider und als Basis für die Beauftragung der Service-Erbringung dient. Agenda  Service-Katalog – Anforderungen & Einordnung  Service-Erbringungsangebot – Service-Erbringungsqualität & Service-Erbringungspreis  Service Levels – Basisspezifikation & Anforderungsprofile  Service-Katalogstruktur – Grundgliederung & Hauptinhalte  Service-Katalogpublizierung – Formate & Medien  Service-Katalognutzung – Angebotsauswahl & Beauftragung  Service-Katalogpflege – Administration & Aktualisierungen Ergebnisse Die TeilnehmerInnen können auf rationelle Weise einen kompakten & aussagekräftigen Ser- vice-Katalog mit konkreten & verbindlichen Service-Erbringungsangeboten erstellen. Dieser Service-Katalog ist für alle Adressaten verständlich und seine Einträge können direkt genutzt werden als Quelldokumente für die Beauftragung von Service-Erbringung. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-serviceofferierung-gs502017
  36. 36. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 35 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Merkmal Einzelangabe, Beschreibung Obertitel Service-Kommittierung Untertitel Von Service-Katalog bis Service Providing Agreement Trainingsart GrundlagenSeminar Trainingscode GS60 Termin(e) 15.-16.02.  29.-30.03.  31.05.-01.06.  12.-13.07.  20.-21.09.  08.-09.11.  13.-14.12. Ort(e) 65375 Oestrich-Winkel, Ortsteil Winkel, Hauptstraße 1, Fine Living Hotel Motivation Die konkreten & verbindlichen Service-Erbringungsangebote im Service-Katalog sind die Grundlage für die Beauftragung und Zusage von Services eines erforderlichen Typs an berech- tigte Service-Konsumenten. Die Service-Kunden können diese Angebote in Form der freigege- benen Service Level-Spezifikationen direkt verwenden, um mit wenigen Schritten ein qualifi- ziertes & belastbares Service Providing Agreement zu erstellen. Inhalt(e) Es wird dargestellt, wie ein Service-Kunde durch Kopieren eines Service-Katalogeintrags sowie durch Eintragen & Ergänzen von wenigen Angaben auf einfache Weise einen validen & schlüs- sigen SPA-Entwurf erstellt. Dessen Auswertung für die Ermittlung von Service-Budget und Ser- vuktionsumsatz sind die nächsten Themen. Abschließend geht es um die effiziente Administrie- rung und bedarfsweise Aktualisierung der abgeschlossenen Service Providing Agreements (SPA) sowie um deren Referenzierung bei der Fakturierung konsumierter Service-Mengen. Agenda  Service-Bedarf – Service-Konsumenten & Service-Typen  Service-Bedarfsträger – Service-Kunde & Service-Konsumenten  Service-Auswahl – Service-Typ & Service Level  Service-Katalogeintrag – Service-Qualität & Service-Preis  Service Providing Agreement – Vorlage & Spezifikation  Service-Konsumenten – Anzahl & Angaben  Service Abrufrate – Service-Konsument & Service-Typ  Service Abrufaufkommen – Service-Budget & Servuktionsumsatz Ergebnisse Die TeilnehmerInnen können aus Service-Katalogeinträgen und SPA-Vorlage fundierte & qua- lifizierte Service Providing Agreements erstellen. Sie können die abgeschlossenen SPAs aus- werten für die Planung der erforderlichen Service-Erbringungskapazitäten zwecks Steuerung der laufenden Service-Erbringung. Die abgeschlossenen Service Providing Agreements kön- nen sie effizient administrieren und pflegen. Unterlagen http://www.slideshare.net/PaulGHz/seminar-servicekommittierung-gs602017
  37. 37. Firma servicEvolution Themenbereich Angebote zu Aus- & Weiterbildung Druckdatum 2016-12-25 Bearbeiter, Telefon-Nr. Paul G. Huppertz +49-1520-9 84 59 62 Thema/Gegenstand Trainings zur Methodik der verlässlichen Service-Erbringung ‚ServicEducation‘ – Gesamtkonzept & Einzel-Trainings Ablageordner Weiterbildungsangebote ServicEducation Dokumentautor Paul G. Huppertz Dokumentname Ausbildungsreihe ServicEducation 2017 V01.03.00 Dokumentdatum 2016-12-25 Dokumentseite 36 von 51 Paul G. Huppertz ▪ Schöne Aussicht 41 ▪ 65396 Walluf ▪ +49-61 23-74 04 16 ▪ Paul.G.Huppertz@servicEvolution.com Webinar-Reihe ‚service@ducation‘09. Die Inhalte der Ausbildungsreihe ‚ServicEducation‘ werden vorbereitend & flankierend, ergänzend & il- lustrierend online vermittelt in der kostenlosen 12-teiligen Webinar-Reihe ‚service@ducation – Methodik der Service-Erbringung‘, so dass die InteressentInnen sich ohne Reiseaufwand einen Einblick in die je- weiligen Themenbereiche & Ansätze verschaffen können. Bei den jeweils einstündigen Webinaren er- läutert der Dozent die Grundlagen & Methoden der Service-Erbringung per web-basierender Live-Prä- sentation und Web-Cam. Die TeilnehmerInnen können sich sowohl per Live-Chat durch Textnachrichten beteiligen als auch per Mikro direkt ins Webinar geschaltet werden und Fragen stellen bzw. diskutieren. Die smile2 GmbH zeichnet die Live-Webinare jeweils auf, so dass die registrierten bzw. berechtigten smile2-Nutzer diese Aufzeichnungen nachher aus dem Webinar-Archiv der smile2 GmbH beliebig oft aufrufen & abspielen können. Weitere InteressentInnen können die Webinar-Aufzeichnungen auch nach- träglich buchen und dann von der smile2-Plattform abrufen. Für alle Fragen zu den Webinaren und dem Angebot der smile2 GmbH ist eine Ansprechpartnerin erreichbar unter  Telefonnummer : +49 (9721) 97870–25  E-Mail-Adresse : info@smile2.de Die Präsentationsunterlagen zu den Webinaren können zum Schluss des Live-Webinars direkt herunter- geladen werden. Des Weiteren werden sie auf SlideShare.net abgelegt, wo berechtigte SlideShare- Nutzer sie einsehen und kostenlos herunterladen können. Auf diese Weise können die InteressentInnen die Webinar-Inhalte auf der Basis der verschiedenen Medien und Präsentationsformen je nach ihren ei- genen Erfordernissen und zeitlichen Möglichkeiten studieren und auswerten. Webinar-Code Webinar-Titel, Webinar-Unterlagen, Webinar-Ausschreibung Webinar-Termin SW Die Webinar-Reihe – Einführung & Überblick noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 01 Der Service – Definition & Charakteristika noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 02 Der Service-Konsument – Erfolgsfaktor & Wertschöpfer noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 03 Die Servicialisierung – Methoden & Ergebnisse noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 04 Das Service-Erbringungsmodell – Hauptrollen & Interaktionen noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 05 Die Service-Identifizierung – Service-Typ & Wesensmerkmale noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 06 Die Service-Spezifizierung – Service-Erbringungsqualität & -preis noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 07 Der Service-Katalog – Service-Spezifikationen & Service Levels noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 08 Der Service-Vertrag – Vorlage & Service Level-Spezifikation noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 09 Das Service-Konzept – Service Contribution Map & Service-Drehbuch noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> 10 Der Service-Umsatz – Service-Erbringungspreis & Service-Menge noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> AW Die Webinar-Reihe – Fazit & Ausblick noch festzulegen 19:00 – 20:00 h<Web-Link zu Webinar-Unterlagen wird nachgetragen> <Einwahl-Link zum Webinar wird nachgetragen> Die einzelnen Webinare der Reihe sind jeweils in Steckbriefen detailliert beschrieben in dem Dokument - wird noch eingestellt -

×