SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Downloaden Sie, um offline zu lesen
die digitalisierung der internen kommunikation …
... führt zu einer „ZweiKlassengesell-
schaft“ unter den Mitarbeitern.
Die „Zweiklassengesellschaft“ existiert bereits. Und
zwar in nahezu jeder Belegschaft, in der es nicht
nur Schreibtischarbeit gibt. Das liegt gar nicht an
der Digitalisierung, sondern am unterschiedlichen
Flexibilisierungspotenzial von Arbeit. Nehmen wir
das Thema Home-Office. Wer darf seine Arbeit auch vom hei-
mischen Balkon aus erledigen? Natürlich nur die Wissensarbeiter,
deren Produktivität dank mobilem Netzzugang nicht mehr von
ihrer physischen Präsenz im Unternehmen abhängt.
Ganz anders die Situation in Produktionsstätten, Kun-
denzentren, Krankenhäusern oder in Kraftwerken: Hier ist die
physische Präsenz vor Ort zur Leistungserbringung zwingend
erforderlich. Damit ist die Belegschaft bereits gespalten: Die
Anzugträger dürfen relativ frei wählen, wann und wo sie arbei-
ten; für die Blaumänner und Weißkittel ist dies hingegen noch
nicht einmal Zukunftsmusik.
Die Digitalisierung der Internen Kommunikation treibt
einen weiteren Keil in die Belegschaft. Sie macht nur solche
Mitarbeiter zu Gewinnern, die ein internetfähiges – oder besser:
intranetfähiges – Endgerät ihr eigen nennen und die über den
Freiraum verfügen, sich an der digital bereitgestellten Kommu-
nikation konsumierend oder produzierend beteiligen zu können.
Mitarbeiter ohne eigenen Internetzugang werden über
digitale Kanäle nicht erreicht werden können. Das löst auch
kein im Pausenraum aufgestellterTerminal. Es müssen aber auch
die Arbeitsbedingungen stimmen: Solange die Mitarbeiterin im
Call Center minütlich ihre Arbeitsleistung dokumentieren muss,
der Außendienstmitarbeiter unter hohem Akquisedruck steht
und für den Produktionsmitarbeiter das Band unaufhörlich
weiterläuft, wird die Ausgabe von internetfähigen Endgeräten
alleine noch keine Nutzung der internen Kommunikation ge-
währleisten können.
Eine gute interne Kommunikationsfunktion weiß: Die
Digitalisierung darf nicht dazu führen, dass wichtige Teile der
Belegschaft kommunikativ abgehängt werden. Um die Auswei-
tung oder Verstetigung der „Zweiklassengesellschaft“ möglichst
zu vermeiden, sollte deshalb jeder Mitarbeiter mit einem inter-
netfähigen Endgerät ausgestattet werden – warum nicht über
Bring-Your-Own-Device? – und den Freiraum haben, sich auch
während der Arbeitszeit an der Unternehmenskommunikation
zu beteiligen.
Patrick Maloney ist Kommunikationsberater und Redenschreiber. Er ver-
fügt über langjährige Konzernerfahrung in Kommunikations-, Stabs- und
HR-Funktionen. Seit Anfang 2016 berät er Unternehmen als selbstständi-
ger Kommunikationsberater und Redenschreiber mit einem besonderen
Fokus auf Veränderungskommunikation. Er ist gefragter Redner und
bloggt regelmäßig auf www.wirtschaftsrede.com.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Virtual summit presentation with bright talk
Virtual summit presentation with bright talkVirtual summit presentation with bright talk
Virtual summit presentation with bright talkEven & Odd Minds LLC
 
Бақылау түрлері мен формалары.
Бақылау түрлері мен формалары.Бақылау түрлері мен формалары.
Бақылау түрлері мен формалары.shagala
 
Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...
Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...
Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...Karlitos Silva
 
Establish country team in Athens (Greece)
Establish country team in Athens (Greece) Establish country team in Athens (Greece)
Establish country team in Athens (Greece) Daskalopoulou Eftychia
 
Ms power point, bab7 #ekoriswana
Ms power point, bab7 #ekoriswanaMs power point, bab7 #ekoriswana
Ms power point, bab7 #ekoriswanariswana MYNS
 
Theme and rheme in the english language
Theme and rheme in the english languageTheme and rheme in the english language
Theme and rheme in the english languageshagala
 
Pencemaran tanah
Pencemaran tanahPencemaran tanah
Pencemaran tanahDesy Fadjar
 
7 Elements of a Great Workplace Culture
7 Elements of a Great Workplace Culture7 Elements of a Great Workplace Culture
7 Elements of a Great Workplace CultureWorkStride
 
Pengolahan Sampah Dengan 3R
Pengolahan Sampah Dengan 3RPengolahan Sampah Dengan 3R
Pengolahan Sampah Dengan 3RIrmawan Nugroho
 
Safe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCS
Safe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCSSafe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCS
Safe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCSAtlantic Training, LLC.
 
Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016
Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016
Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016Salesforce_Nordics
 

Andere mochten auch (16)

Virtual summit presentation with bright talk
Virtual summit presentation with bright talkVirtual summit presentation with bright talk
Virtual summit presentation with bright talk
 
Бақылау түрлері мен формалары.
Бақылау түрлері мен формалары.Бақылау түрлері мен формалары.
Бақылау түрлері мен формалары.
 
Purchase
PurchasePurchase
Purchase
 
Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...
Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...
Microclima e produçõ de tomate tipo cereja em ambientes protegidos com difere...
 
Establish country team in Athens (Greece)
Establish country team in Athens (Greece) Establish country team in Athens (Greece)
Establish country team in Athens (Greece)
 
Ms power point, bab7 #ekoriswana
Ms power point, bab7 #ekoriswanaMs power point, bab7 #ekoriswana
Ms power point, bab7 #ekoriswana
 
Theme and rheme in the english language
Theme and rheme in the english languageTheme and rheme in the english language
Theme and rheme in the english language
 
Bank sampah
Bank sampahBank sampah
Bank sampah
 
Pencemaran tanah
Pencemaran tanahPencemaran tanah
Pencemaran tanah
 
7 Elements of a Great Workplace Culture
7 Elements of a Great Workplace Culture7 Elements of a Great Workplace Culture
7 Elements of a Great Workplace Culture
 
Design M.I.C.E Building.
Design M.I.C.E Building.Design M.I.C.E Building.
Design M.I.C.E Building.
 
2. eko arsitektur
2. eko arsitektur2. eko arsitektur
2. eko arsitektur
 
Pengolahan Sampah Dengan 3R
Pengolahan Sampah Dengan 3RPengolahan Sampah Dengan 3R
Pengolahan Sampah Dengan 3R
 
Safe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCS
Safe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCSSafe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCS
Safe Materials Handling and Machine Safety Training by Elizabethtown KCTCS
 
Mario's CV
Mario's CVMario's CV
Mario's CV
 
Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016
Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016
Dreamforce to You Helsinki 3.11.2016
 

Ähnlich wie Die Digitalisierung der Internen Kommunikation führt zu einer "Zweiklassengesellschaft" unter den Mitarbeitern

Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital WorkplaceDie Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital WorkplaceBjörn Adam
 
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital WorkplaceBTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital WorkplaceBTEXX GmbH
 
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0Charly Suter
 
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im UnternehmenBTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im UnternehmenBTEXX GmbH
 
Trend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools
Trend zum Homeoffice erfordert auch neue ToolsTrend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools
Trend zum Homeoffice erfordert auch neue Toolsbhoeck
 
Broschüre Funktionsübersicht
Broschüre FunktionsübersichtBroschüre Funktionsübersicht
Broschüre Funktionsübersichtimmer-uptodate
 
Social Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die KundenerwartungenSocial Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die KundenerwartungenChristoph Kalt
 
«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...
«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...
«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...Michael Gisiger
 
Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...
Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...
Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...HOB
 
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.Communote GmbH
 
Work the way you live: Grundfragen für Entscheider
Work the way you live: Grundfragen für Entscheider Work the way you live: Grundfragen für Entscheider
Work the way you live: Grundfragen für Entscheider TWT
 
Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6
Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6
Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6Subrata Sinha
 
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric SchoopProTechnology GmbH
 
Digital Workplace Forum 2018 - Cloud Office Ökosysteme
Digital Workplace Forum 2018 - Cloud Office ÖkosystemeDigital Workplace Forum 2018 - Cloud Office Ökosysteme
Digital Workplace Forum 2018 - Cloud Office ÖkosystemeBeck et al. GmbH
 
IBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in MünchenIBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in MünchenStefan Pfeiffer
 
IBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in MünchenIBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in MünchenIBM Lotus
 
The naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der IT
The naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der ITThe naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der IT
The naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der ITMichael Gisiger
 

Ähnlich wie Die Digitalisierung der Internen Kommunikation führt zu einer "Zweiklassengesellschaft" unter den Mitarbeitern (20)

FOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social IntranetFOKUS IK - Social Intranet
FOKUS IK - Social Intranet
 
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital WorkplaceDie Arbeitswelt von morgen –  der Weg vom Schreibtisch zum  Digital Workplace
Die Arbeitswelt von morgen – der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
 
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital WorkplaceBTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
BTEXX Fachartikel: Der Weg vom Schreibtisch zum Digital Workplace
 
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
Unternehmerzeitung: Arbeiten 4.0
 
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im UnternehmenBTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
BTEXX Fachartikel: 8 Tipps zu Social-Intranet-Plattformen im Unternehmen
 
IBP_Whitepaper_Smart Collaboration
IBP_Whitepaper_Smart CollaborationIBP_Whitepaper_Smart Collaboration
IBP_Whitepaper_Smart Collaboration
 
Trend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools
Trend zum Homeoffice erfordert auch neue ToolsTrend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools
Trend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools
 
Broschüre Funktionsübersicht
Broschüre FunktionsübersichtBroschüre Funktionsübersicht
Broschüre Funktionsübersicht
 
Social Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die KundenerwartungenSocial Media verändert die Kundenerwartungen
Social Media verändert die Kundenerwartungen
 
«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...
«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...
«Science Fiction» findet schon heute statt - Digitalkompetenz in die Verwaltu...
 
KKundK Produktbroschüre Intranet
KKundK Produktbroschüre IntranetKKundK Produktbroschüre Intranet
KKundK Produktbroschüre Intranet
 
Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...
Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...
Erfolgreiche Umsetzung von Home Offices und Telearbeitsplätzen mit der Secure...
 
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
Twitter und Co. im Unternehmen - Höhere Produktivität durch Microblogging.
 
Work the way you live: Grundfragen für Entscheider
Work the way you live: Grundfragen für Entscheider Work the way you live: Grundfragen für Entscheider
Work the way you live: Grundfragen für Entscheider
 
Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6
Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6
Zusammenfassung von Impulsvortrag 5 und 6
 
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
512kb mit Prof. Dr. Eric Schoop
 
Digital Workplace Forum 2018 - Cloud Office Ökosysteme
Digital Workplace Forum 2018 - Cloud Office ÖkosystemeDigital Workplace Forum 2018 - Cloud Office Ökosysteme
Digital Workplace Forum 2018 - Cloud Office Ökosysteme
 
IBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in MünchenIBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem 5. Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
 
IBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in MünchenIBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
IBM Lotus Präsentation auf dem Twittwoch am 3. Februar 2010 in München
 
The naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der IT
The naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der ITThe naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der IT
The naked CIO: Vom Kontrollverlust und der veränderten Rolle der IT
 

Die Digitalisierung der Internen Kommunikation führt zu einer "Zweiklassengesellschaft" unter den Mitarbeitern

  • 1. die digitalisierung der internen kommunikation … ... führt zu einer „ZweiKlassengesell- schaft“ unter den Mitarbeitern. Die „Zweiklassengesellschaft“ existiert bereits. Und zwar in nahezu jeder Belegschaft, in der es nicht nur Schreibtischarbeit gibt. Das liegt gar nicht an der Digitalisierung, sondern am unterschiedlichen Flexibilisierungspotenzial von Arbeit. Nehmen wir das Thema Home-Office. Wer darf seine Arbeit auch vom hei- mischen Balkon aus erledigen? Natürlich nur die Wissensarbeiter, deren Produktivität dank mobilem Netzzugang nicht mehr von ihrer physischen Präsenz im Unternehmen abhängt. Ganz anders die Situation in Produktionsstätten, Kun- denzentren, Krankenhäusern oder in Kraftwerken: Hier ist die physische Präsenz vor Ort zur Leistungserbringung zwingend erforderlich. Damit ist die Belegschaft bereits gespalten: Die Anzugträger dürfen relativ frei wählen, wann und wo sie arbei- ten; für die Blaumänner und Weißkittel ist dies hingegen noch nicht einmal Zukunftsmusik. Die Digitalisierung der Internen Kommunikation treibt einen weiteren Keil in die Belegschaft. Sie macht nur solche Mitarbeiter zu Gewinnern, die ein internetfähiges – oder besser: intranetfähiges – Endgerät ihr eigen nennen und die über den Freiraum verfügen, sich an der digital bereitgestellten Kommu- nikation konsumierend oder produzierend beteiligen zu können. Mitarbeiter ohne eigenen Internetzugang werden über digitale Kanäle nicht erreicht werden können. Das löst auch kein im Pausenraum aufgestellterTerminal. Es müssen aber auch die Arbeitsbedingungen stimmen: Solange die Mitarbeiterin im Call Center minütlich ihre Arbeitsleistung dokumentieren muss, der Außendienstmitarbeiter unter hohem Akquisedruck steht und für den Produktionsmitarbeiter das Band unaufhörlich weiterläuft, wird die Ausgabe von internetfähigen Endgeräten alleine noch keine Nutzung der internen Kommunikation ge- währleisten können. Eine gute interne Kommunikationsfunktion weiß: Die Digitalisierung darf nicht dazu führen, dass wichtige Teile der Belegschaft kommunikativ abgehängt werden. Um die Auswei- tung oder Verstetigung der „Zweiklassengesellschaft“ möglichst zu vermeiden, sollte deshalb jeder Mitarbeiter mit einem inter- netfähigen Endgerät ausgestattet werden – warum nicht über Bring-Your-Own-Device? – und den Freiraum haben, sich auch während der Arbeitszeit an der Unternehmenskommunikation zu beteiligen. Patrick Maloney ist Kommunikationsberater und Redenschreiber. Er ver- fügt über langjährige Konzernerfahrung in Kommunikations-, Stabs- und HR-Funktionen. Seit Anfang 2016 berät er Unternehmen als selbstständi- ger Kommunikationsberater und Redenschreiber mit einem besonderen Fokus auf Veränderungskommunikation. Er ist gefragter Redner und bloggt regelmäßig auf www.wirtschaftsrede.com.