SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
PR PLUS Newsletter
     2010
Juli 2010

  PR PLUS Masterstudium: PR und Integrierte Kommunikation
          Masterstudium
                studium:
                                             Erfolgreicher Abschluss des 1. Lehrgangs
                                                                            Lehr
                                           Geschafft: die Studierenden des ersten Masterlehr-
                                           gangs PR und Integrierte Kommunikation von
                                           PR PLUS in Heidelberg und Köln haben Ende Juni
                                           die Abschlussprüfung zum Master of Science (120
                                           ECTS) der Donau-Universität Krems abgelegt. Da-
                                           bei präsentierten sie sich - ganz wie unsere Fuß-
                                           ball-Nationalmannschaft - in weltmeisterlicher
                                           Form: mehr als die Hälfte von ihnen, nämlich neun
                                           von 17, haben den Abschluss mit Auszeichnung
geschafft. PR PLUS gratuliert seinen Masterabsolventen zu diesen herausragenden Leistungen.
Ein Teil der Absolventengruppe reiste am 1. Juli zur Graduierungsfeier ins österreichische
Krems.
Vor einer vierköpfigen Kommission unter Vorsitz von Dr. Michael Roither, Leiter des Internationa-
len Journalismus Zentrums der Donau-Universität Krems, legten die Teilnehmer zwei mündliche
Prüfungsteile ab. Mit Roither prüften Prof. Peter Szyszka von der Universität Wien, Heike Sinkel,
Inhaberin von PrintText Finanzkommunikation und Agentur-Inhaber Thomas Stach die Fachwis-
sensbereiche Integrierte Kommunikation und Management. Im zweiten Prüfungsteil verteidigten
die Kandidaten ihre Master Thesen, die sie im zweiten Studienjahr zu einer selbst formulierten
wissenschaftlichen Forschungsfrage erstellt hatten. Die wachsende Bedeutung der Online-
Kommunikation wird bei der Themenübersicht deutlich, die wir mit Abstracts im Internet aufbe-
reitet haben: http://prplus.de/kurse/master_lehrgaenge/master_studium/absolventen.cfm.
Der erste Lehrgang stand unter der Patenschaft von Dr. Felix Gress, Senior Vice President Cor-
porate Communications der Continental AG; für den zweiten laufenden Kurs konnten wir Uta-
Micaela Dürig, Leiterin der Bosch-Kommunikation, als Patin gewinnen.
Für den dritten Starttermin mit Beginn am 04. Oktober 2010 läuft derzeit die Anmeldephase.
Weitere Informationen stehen unter: http://prplus.de/kurse/master_lehrgaenge.cfm.


          Masterstudium
                studium:
  PR PLUS Masterstudium: Kommunikation und Management
                             Im März 2010 hat PR PLUS seine Lehrgangskooperation mit der
                             Donau-Universität Krems um einen Masterlehrgang erweitert: Der
                             berufsbegleitende Master ‚Kommunikation und Management‘ für
                             angehende Führungskräfte und Personen aus der mittleren Mana-
                             gementebene geht am 08. November 2010 zum ersten Mal in
                             Deutschland an den Start. In Krems findet der Lehrgang und sein
                             Curriculum bereits seit 10 Jahren kontinuierlich Anklang. Im vier-
                             semestrigen Studium bauen die Studierenden interdisziplinär ihre
wirtschaftswissenschaftliche und kommunikative Kompetenz aus. Es geht hierbei u. a. um
Fachwissen in den Bereichen Unternehmensführung, Management, Kommunikation als Füh-
rungsinstrument, Unternehmenskommunikation, Personalmanagement sowie angewandte BWL.
Die Module à 6 und 3 Tage sind auf Heidelberg und Köln verteilt. In das Studium ist außerdem
ein Auslandsmodul an der University of Colorado at Boulder (USA) integriert. Die Teilnehmer


PR PLUS Newsletter                                                                       Juli 2010
                                              1
schließen mit dem international vergleichbaren akademischen Grad Communications Master of
Science (MSc) ab, der mit 120 ECTS-Punkten versehen ist.
Weitere Details finden Sie unter http://www.donau-uni.ac.at/ijz/kmprplus


  PR PLUS Fernstudium: akademische PR-Berater/innen (in spe)
                                   PR-
                                         Ein Zeichen setzten wir für Kurs 50 und seine
                                         angehenden       PR-Berater/innen:   Bei     einem
                                         Sektumtrunk im Heidelberger Schlossgarten griffen
                                         PR PLUS Geschäftsführerin Christina Fischbach und
                                         Prof. Peter Szyszka Höhepunkte der Geschichte von
                                         PR PLUS auf. Szyszka ist wissenschaftlicher Leiter
                                         von PR PLUS und Referent des ersten Workshops
                                         ‚Grundlagen der PR‘. 11 Jahre nach Start des ersten
                                         Kurses hat sich das PR-Fernstudium in der Branche
                                         einen Namen gemacht, so dass viele Studierende sich
inzwischen auf Empfehlung von Kollegen und Absolenten für diese Weiterbildung entscheiden.
Laut Teilnehmerbefragung sind der akademische Abschluss, das Renommee und das Master
Upgrade die Hauptkriterien für ihre Anmeldung.
Unsere herzlichen Glückwünsche gelten 37 frischgebackenen PR-Berater/innen aus den Kursen
42 (Köln), Krems04 und Kurs 43 (Heidelberg) ! Sie haben im März und Mai ihr Fachwissen in
                                  (Heidelberg)!
einer mündlichen Prüfung vor einer mehrköpfigen Kommission, die von der Donau-Universität
Krems besetzt wird, an           den    jeweiligen    Standorten unter Beweis gestellt
(www.prplus.de/kurse/fernstudium/abschluss.cfm). Zuvor mussten sie 14 Studienaufgaben und
eine Konzeptionsarbeit einreichen und bestehen. Absolventen erhalten 60 ECTS-Punkte für die-
ses Studium. Sechs von ihnen haben sich bereits jetzt für das im August 2010 startende Master
Upgrade ‚PR und Integrierte Kommunikation‘ angemeldet.
Auch im Herbst 2010 starten an allen drei Standorten Fernstudium-Kurse:
09. September (Köln) – 27. September (Krems) - 21. Oktober (Heidelberg). Weitere Informationen
sind für Sie unter www.prplus.de/kurse/fernstudium.cfm bereitgestellt. Zur Finanzierung finden
Sie Hinweise unter www.prplus.de/kurse/fernstudium/pr_plus_d/finanzierung.cfm.


  PR PLUS E- Learning: Neues Modul ‘Online-PR’
             Learning:              Online-PR’
Online-PR und Social Media haben sich bereits in den PR-Arbeitsfeldern etabliert. Die Unsicher-
heit für die professionelle Handhabe der Instrumente in Abstimmung mit den Bedürfnissen und
Möglichkeiten eines Auftraggebers sind jedoch noch groß. Daher haben wir im Januar 2010 - ein
neues E-Learning Modul 'Online-PR' auf den Markt gebracht. Es handelt sich um ein ‚dynami-
                            Online-PR'
sches Buch', in dem sowohl die Grundlagen wie Internet-Geschichte oder Konzeption und Er-
stellung von Webseiten als auch Web 2.0-Tools wie Soziale Netzwerke, Wikis oder Twitter mit
vielen Beispielen und vertiefenden Links aufbereitet sind. Autorin Katja Fürstenau ist PR-
Beraterin, Tele-Tutorin und hat sich in den letzten Jahren auf Online-PR und Social Media spezi-
alisiert. Dieses Modul ist in unsere mehrsemestrigen Studiengänge integriert, kann aber auch
separat gebucht werden. Stimmen aus der Online-Welt über das Modul lesen Sie hier:
www.prplus.de/kurse/e_learning/online_pr/stimmen.cfm.
Rezensionen zu Neuerscheinungen wie ‚Web-Monitoring. Gewinnung und Analyse von Daten
über das Kommunikationsverhalten im Internet von Patrick Brauckmann (Hrsg.), UVK 2010 fin-
den Sie unter www.prplus.de/thema_pr/literatur/rezensionen.cfm#online-pr.


PR PLUS Newsletter                                                                      Juli 2010
                                             2
PR PLUS : Zwei PRVA Wissenschaftspreise gehen an PR PLUS Absolventen
                      Wissenschaftspreise ge
                                       Für ihre hervorragende Leistung wurden am 28. Juni
                                       2010 zwei AbsolventInnen von Donau-Universität
                                       Krems/PR PLUS in Wien mit dem Österreichischen
                                       Wissenschaftspreis für Public Relations 2010 des
                                       Public Relations Verbands Austria (PRVA) in der
                                       Kategorie „Master Thesen an Universitätslehrgängen“
                                       ausgezeichnet. Christine Blindzellner, MSc belegte mit
                                       der Arbeit „Interkulturelle Kommunikation und
©Stefan Caspari                        Wissenstransfer bei unternehmerischen Veränder-
ungsprozessen – Eine Untersuchung ihrer Zusammenhänge am Fallbeispiel der Übernahme von
NimbleGen durch Roche“ und Rainer Scharf, MSc mit „Die PR-Ethik deutscher
Exekutivbehörden. Inwiefern kann PR-Ethik bei Interessenskonflikten in der Öffentlichkeitsarbeit
deutscher Exekutivbehörden vermitteln?“ den zweiten und dritten Platz. Beide haben den
Universitätslehrgang „PR PLUS Upgrade Communications Master of Science 03“ und zuvor das
18-monatige PR-Fernstudium abgeschlossen.

     PLUS:                              Heidel
  PR PLUS: Großbaustelle Seminarzentrum Heidelberg
                                        Seit April diesen Jahres wird bei uns umgebaut: unser
                                        Seminarzentrum in der Heidelberger Weststadt ist Groß-
                                        baustelle, unsere Büroräume einige Straßen weiter
                                        beherbergen übergangsweise u. a. auch unsere
                                        Bibliothek, Seminare finden an Ausweichstandorten
                                        statt.
                                      Wir befinden uns nach Auszug und Abriss inzwischen in
                                      der dritten Phase, dem Wiederaufbau – zumindest was
                                      unsere Etagen im Haus angeht, denn das Gebäude wird
                                      insgesamt aufgestockt und steht derzeit ohne Dach da.
In Souterrain und Hochparterre werden einstweilen bereits neue Wände gezogen, denn diese
beiden Etagen werden voraussichtlich ab Oktober 2010 sowohl den Seminarbetrieb als auch die
PR PLUS-Büros beherbergen. Einen Blick hinter die Kulissen unserer Großbaustelle können Sie
auf unseren Foto-Seiten bei Flickr werfen – am besten in den Alben ‚Umbau 1 – 3‘:
www.flickr.com/photos/prplus/
Unter ‚Standort Köln‘ sind weitere Fotos der in diesem Frühjahr renovierten Räumen der Kölner
Journalistenschule für Politik und Wirtschaft (www.koelnerjournalistenschule.de) im Mediapark
abgelegt. Hier finden einige Module der Masterlehrgänge und die Workshops des Fernstudiums
Köln statt.


  PR PLUS Netzwerk: Stammtische, Social Media und Rezensenten- Club
          Netzwerk: Stammtische, Social           Rezensenten-
Stammtische – PR PLUS-Absolventen und TeiInehmer laden regelmäßig zu Stammtischen in
Hamburg, Köln, München, Rhein-Main und Stuttgart ein. Nicht selten ist der Termin auch mit
einem Vortrag oder einer Besichtigung verbunden. Termine und Ansprechpartner veröffentlichen
wir über den Online-Campus (www.prplus.de/kurse/fernstudium/konzept/e_campus.cfm) und
unsere PR PLUS-Xing-Gruppe. Unsere Gruppe bei XING, die unseren Teilnehmern und Absol-
venten sowie Geschäftspartnern und Referenten vorbehalten ist, hat inzwischen 430 Mitglieder
                                                                                  Mitglieder.




PR PLUS Newsletter                                                                      Juli 2010
                                             3
Social Media: Diese Icon-Leiste sehen Sie auf unserer Website immer wieder. Wir nutzen
Facebook, Twitter, Xing, Flickr, Slideshare, issuu, diigo und google Maps um – je nach Plattform
mit unterschiedlichen Schwerpunkten - Infos über uns und die Branche hervorzuheben und
eigene Erfahrungen dort zu sammeln, die wir Ihnen weitergeben können.




Im Fernstudium-Blog wird unsere Facebook-Fanseite als eine von neun Lieblingsseiten
aufgeführt: www.fernstudi.net/blogs/fernstudium-anbieter-auf-facebook-8-beispiele.
PR PLUS Rezensenten-Club – Neues Wissen zu teilen, weiterzugeben und sich selbst zu
           Rezensenten-
positionieren, das ist der Sinn dieses Clubs. Simone Heinrich wählt regelmäßig interessante
Neuveröffentlichungen der Fachverlage aus, bestellt Rezensionsexemplare und verteilt
Rezensionen an interessierte PR PLUSler. Diese Rezensionen veröffentlichen wir auf unserer
Website (www.prplus.de/thema_pr/literatur/rezensionen.cfm), im pr-journal (www.pr-journal.de) .
Win-Win für alle Beteiligten!

                                        Litigation-
  PR PLUS Partner: Alfred Autischer und Litigation-PR
                Dr. Alfred Autischer, Pate unseres Alumni-Netzwerkes, hat Anfang Juli die PR-
                    Alfred Autischer,
                Agentur Grayling verlassen. Er war bislang Managing Director von Grayling
                Western Europe und Mitglied des Board of Directors von Grayling Internatio-
                nal. Nun will er sich ab Herbst 2010 mit einer eigenen Agentur für Litigation-
                und Dispute-PR, PR also für Auftraggeber, die sich in einem rechtlichen Ver-
                fahren befinden, positionieren und wieder mehr operativ tätig sein. Bereits
                2009 hatte Autischer bei unserer alljährlichen PR-Fachtagung – es ging um
Trends in der PR – dieses Thema als aufkommendes Spezialgebiet in der PR hervorgehoben
neben Mediation und Konflikt-Management. Die Definition von Litigation-PR zum Nachschlagen
in unserem PR-Glossar: www.prplus.de/glossar/glossar_l.cfm

  PR PLUS Tipp: Unternehmenspräsentation / Karriereseiten
          Tipp:
Einen Überblick über die PR PLUS GmbH und ihre Partner und Weiterbildungen hat Christina
Fischbach, Geschäftsführerin von PR PLUS, in einer Präsentation zusammengestellt, die bei
www.slideshare.net/PRPLUS aufrufbar ist.

  PR PLUS Kursstarts in 2010 im Überblick
Fernstudium:  09. Sept. (Köln) –            27. Sept.   (Krems)   -    21. Okt.   (Heidelberg)   -
www.prplus.de/kurse/fernstudium.cfm)
Master Studium ‚PR und Integrierte Kommunikation: 04. Okt. (Heidelberg/Köln)
(www.donau-uni.ac.at/prikd)
Master Studium ‚Kommunikation und Management‘: 08. Nov. (Heidelberg/Köln)
(http://www.donau-uni.ac.at/ijz/kmprplus)

  Impressum
PR PLUS GmbH                  Fon: + 49 (0)6221-90 586 10
Kaiserstraße 36               Fax: + 49 (0)6221-90 586 14             HRB 33 5956 Mannheim
69115 Heidelberg              Email: info@prplus.de                   Ust-IdNr.: DE223055323
V.i.S.d.P.: Christina Fischbach MSc, Geschäftsführerin

Leserbriefe(-
Leserbriefe(-mails) an die PR PLUS-Redaktion: info@prplus.de



PR PLUS Newsletter                                                                        Juli 2010
                                               4

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach
"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach
"Kommunikation und Management": Interview mit Christina FischbachPR PLUS GmbH
 
Social Media Management Ausbildung in Hamburg
Social Media Management Ausbildung in HamburgSocial Media Management Ausbildung in Hamburg
Social Media Management Ausbildung in HamburgManuela Greenhow-Fahner
 
Fachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativ
Fachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativFachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativ
Fachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativstifterverband
 
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04PR PLUS GmbH
 
Hochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdf
Hochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdfHochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdf
Hochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...
Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...
Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...Martin Krauß
 
Infofolder Management und IT - Lehrprogramm
Infofolder Management und IT - LehrprogrammInfofolder Management und IT - Lehrprogramm
Infofolder Management und IT - LehrprogrammCourse MIT
 

Was ist angesagt? (20)

"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach
"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach
"Kommunikation und Management": Interview mit Christina Fischbach
 
Social Media Management Ausbildung in Hamburg
Social Media Management Ausbildung in HamburgSocial Media Management Ausbildung in Hamburg
Social Media Management Ausbildung in Hamburg
 
Master-Booklet der DAPR
Master-Booklet der DAPRMaster-Booklet der DAPR
Master-Booklet der DAPR
 
dapr programm: Themen und Termine 2017
dapr programm: Themen und Termine 2017dapr programm: Themen und Termine 2017
dapr programm: Themen und Termine 2017
 
Fachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativ
Fachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativFachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativ
Fachhochschule Gelsenkirchen: Mehr MINT-Absolventen mit FH kooperativ
 
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler KommunikationBerufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
Berufsbegleitendes Masterstudium in strategischer oder digitaler Kommunikation
 
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 04
 
PM_Zukunft Personal_2010_uc.pdf
PM_Zukunft Personal_2010_uc.pdfPM_Zukunft Personal_2010_uc.pdf
PM_Zukunft Personal_2010_uc.pdf
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
 
PM_Neues Hochschulgesetz.pdf
PM_Neues Hochschulgesetz.pdfPM_Neues Hochschulgesetz.pdf
PM_Neues Hochschulgesetz.pdf
 
Praxistage Strategisches Content Marketing
Praxistage Strategisches Content MarketingPraxistage Strategisches Content Marketing
Praxistage Strategisches Content Marketing
 
Cleantech Consumer Study
Cleantech Consumer StudyCleantech Consumer Study
Cleantech Consumer Study
 
SCM-Newsletter 2-2016
SCM-Newsletter 2-2016SCM-Newsletter 2-2016
SCM-Newsletter 2-2016
 
SCM Gesamtprogramm 2016/2017
SCM Gesamtprogramm 2016/2017SCM Gesamtprogramm 2016/2017
SCM Gesamtprogramm 2016/2017
 
Informationsveranstaltung zur Studienrichtung «Kommunikation & Marketing»
Informationsveranstaltung zur Studienrichtung «Kommunikation & Marketing»Informationsveranstaltung zur Studienrichtung «Kommunikation & Marketing»
Informationsveranstaltung zur Studienrichtung «Kommunikation & Marketing»
 
Hochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdf
Hochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdfHochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdf
Hochschulrektorenkonferenz_HRK_-_Erfolgsmodell_Master.pdf
 
Social Media.pdf
Social Media.pdfSocial Media.pdf
Social Media.pdf
 
Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...
Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...
Mehr Wahlfreiheit und hoher Praxisanteil | #Onlinekommunikation #DarmstädterT...
 
dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020dapr.programm 2019/2020
dapr.programm 2019/2020
 
Infofolder Management und IT - Lehrprogramm
Infofolder Management und IT - LehrprogrammInfofolder Management und IT - Lehrprogramm
Infofolder Management und IT - Lehrprogramm
 

Andere mochten auch

Révision de l’unité 6
Révision de l’unité 6Révision de l’unité 6
Révision de l’unité 6mllestadnicki
 
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011epbfrance
 
Mitschrift multimedia schulung in wien
Mitschrift multimedia schulung in wienMitschrift multimedia schulung in wien
Mitschrift multimedia schulung in wienWGS
 
Après l’armée notion de réseaux
Après l’armée   notion de réseauxAprès l’armée   notion de réseaux
Après l’armée notion de réseauxApres-armee.fr
 
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010B&W Group France
 
Die Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt Gallen
Die Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt GallenDie Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt Gallen
Die Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt GallenAxel Thiel
 
2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)
2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)
2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)topsoft - inspiring digital business
 
Rincarnation
RincarnationRincarnation
Rincarnationmikou31
 
Kickoff Seminar Microblogging
Kickoff Seminar MicrobloggingKickoff Seminar Microblogging
Kickoff Seminar MicrobloggingMartin Böhringer
 
Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...
Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...
Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...RESEAU MORPHEE
 
Konsequenzen 201
Konsequenzen 201Konsequenzen 201
Konsequenzen 201ubueeler
 
Konsequenzen 202
Konsequenzen 202Konsequenzen 202
Konsequenzen 202ubueeler
 
Presentation compilatio.net: Adminstrateur-Orléans
Presentation compilatio.net: Adminstrateur-OrléansPresentation compilatio.net: Adminstrateur-Orléans
Presentation compilatio.net: Adminstrateur-OrléansAnne Hamel
 

Andere mochten auch (20)

Réponse de la FFTélécoms au Livre vert sur le paiement
Réponse de la FFTélécoms au Livre vert sur le paiementRéponse de la FFTélécoms au Livre vert sur le paiement
Réponse de la FFTélécoms au Livre vert sur le paiement
 
Dokumentation: Strategieworkshop JugendMentoring 2020
Dokumentation: Strategieworkshop  JugendMentoring 2020Dokumentation: Strategieworkshop  JugendMentoring 2020
Dokumentation: Strategieworkshop JugendMentoring 2020
 
Révision de l’unité 6
Révision de l’unité 6Révision de l’unité 6
Révision de l’unité 6
 
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
Les Français, champions du monde du pessimisme pour 2011
 
Mitschrift multimedia schulung in wien
Mitschrift multimedia schulung in wienMitschrift multimedia schulung in wien
Mitschrift multimedia schulung in wien
 
Après l’armée notion de réseaux
Après l’armée   notion de réseauxAprès l’armée   notion de réseaux
Après l’armée notion de réseaux
 
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
Revue de Presse Bowers & Wilkins, gamme New Media/Novembre 2010
 
Die Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt Gallen
Die Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt GallenDie Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt Gallen
Die Rosswell-Schrift und die Schriften vom Kloster Sankt Gallen
 
2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)
2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)
2010 09 30 10-30 lean management 290 grundlagen für effiziente planung (folien)
 
Rincarnation
RincarnationRincarnation
Rincarnation
 
byMii
byMiibyMii
byMii
 
__made by men for women.ppt_2011
  __made by men for women.ppt_2011  __made by men for women.ppt_2011
__made by men for women.ppt_2011
 
Agile Mëtteg - mars 2011
Agile Mëtteg - mars 2011Agile Mëtteg - mars 2011
Agile Mëtteg - mars 2011
 
2010 09 29 13-00 marc vietor
2010 09 29 13-00 marc vietor2010 09 29 13-00 marc vietor
2010 09 29 13-00 marc vietor
 
Kickoff Seminar Microblogging
Kickoff Seminar MicrobloggingKickoff Seminar Microblogging
Kickoff Seminar Microblogging
 
Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...
Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...
Respir@dom: Prestataire de santé: un nouveau métier avec les nouvelles techno...
 
Descriptions004
Descriptions004Descriptions004
Descriptions004
 
Konsequenzen 201
Konsequenzen 201Konsequenzen 201
Konsequenzen 201
 
Konsequenzen 202
Konsequenzen 202Konsequenzen 202
Konsequenzen 202
 
Presentation compilatio.net: Adminstrateur-Orléans
Presentation compilatio.net: Adminstrateur-OrléansPresentation compilatio.net: Adminstrateur-Orléans
Presentation compilatio.net: Adminstrateur-Orléans
 

Ähnlich wie PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2010

PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011
PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011
PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011PR PLUS GmbH
 
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!#30u30 by PR Report
 
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestaltenKooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestaltenAss.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...
Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...
Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...heiko.vogl
 
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Jutta Pauschenwein
 
Infofolder Management und IT - IT-Consulting
Infofolder Management und IT - IT-ConsultingInfofolder Management und IT - IT-Consulting
Infofolder Management und IT - IT-ConsultingCourse MIT
 
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen KontextenVisualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen KontextenAss.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren KarrierestartWirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren KarrierestartPrivatuniversität Schloss Seeburg
 
Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012nextmedia_haw
 
Präsentation Kommunikationswissenschaften
 Präsentation Kommunikationswissenschaften Präsentation Kommunikationswissenschaften
Präsentation KommunikationswissenschaftenUniversiteit Twente
 
MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012
MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012
MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012Friedel Jonker
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenHochschule_Schaffhausen
 
Webinar "Dual studieren in Österreich"
Webinar "Dual studieren in Österreich"Webinar "Dual studieren in Österreich"
Webinar "Dual studieren in Österreich"Isabell Grundschober
 

Ähnlich wie PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2010 (20)

PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011
PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011
PR PLUS Interesseten-Newsletter November 2011
 
Folder Professional MSc Management und IT
Folder Professional MSc Management und ITFolder Professional MSc Management und IT
Folder Professional MSc Management und IT
 
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
Der 30u30-Wettbewerb. Suess-Maisch: Y NOT?!
 
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestaltenKooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten
 
Konzeption von E-Learning-Umgebungen
Konzeption von E-Learning-UmgebungenKonzeption von E-Learning-Umgebungen
Konzeption von E-Learning-Umgebungen
 
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in DüsseldorfInfoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
Infoabend der DAPR am 19. März 2014 in Düsseldorf
 
Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...
Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...
Bericht des Zentrums 2 nationale und internationale Bildungskooperation sowie...
 
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss SeeburgBWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
BWL Studieren an der Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
Ist die Zukunft der Hochschullehre digital?
 
Wozu (digitale) Medien in der Lehre?
Wozu (digitale) Medien in der Lehre?Wozu (digitale) Medien in der Lehre?
Wozu (digitale) Medien in der Lehre?
 
Infofolder Management und IT - IT-Consulting
Infofolder Management und IT - IT-ConsultingInfofolder Management und IT - IT-Consulting
Infofolder Management und IT - IT-Consulting
 
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen KontextenVisualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten
 
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren KarrierestartWirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
Wirtschaftspsychologie Studieren - Das perfekte Studium für Ihren Karrierestart
 
Dd 2008 19
Dd 2008 19Dd 2008 19
Dd 2008 19
 
Studieninformation Medienentwicklung
Studieninformation MedienentwicklungStudieninformation Medienentwicklung
Studieninformation Medienentwicklung
 
Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012
 
Präsentation Kommunikationswissenschaften
 Präsentation Kommunikationswissenschaften Präsentation Kommunikationswissenschaften
Präsentation Kommunikationswissenschaften
 
MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012
MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012
MCM Marketing Centrum Münster-news auszug mit tui und ibm artikel april 2012
 
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule SchaffhausenBWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
BWL Studieren an der Hochschule Schaffhausen
 
Webinar "Dual studieren in Österreich"
Webinar "Dual studieren in Österreich"Webinar "Dual studieren in Österreich"
Webinar "Dual studieren in Österreich"
 

Mehr von PR PLUS GmbH

Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05PR PLUS GmbH
 
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank WeberVeränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank WeberPR PLUS GmbH
 
Storytelling: Interview mit Dr. Karin Thier
Storytelling: Interview mit Dr. Karin ThierStorytelling: Interview mit Dr. Karin Thier
Storytelling: Interview mit Dr. Karin ThierPR PLUS GmbH
 
Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)
Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)
Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)PR PLUS GmbH
 
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009PR PLUS GmbH
 
Neue Wege wagen im Web von Melanie Huber
Neue Wege wagen im Web von Melanie HuberNeue Wege wagen im Web von Melanie Huber
Neue Wege wagen im Web von Melanie HuberPR PLUS GmbH
 

Mehr von PR PLUS GmbH (6)

Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
Abstracts Master Thesen MSc-Upgrade 05
 
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank WeberVeränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
Veränderungskommunikation: Interview mit Frank Weber
 
Storytelling: Interview mit Dr. Karin Thier
Storytelling: Interview mit Dr. Karin ThierStorytelling: Interview mit Dr. Karin Thier
Storytelling: Interview mit Dr. Karin Thier
 
Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)
Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)
Abstracts Master Thesen PR/IK 01 (D)
 
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
 
Neue Wege wagen im Web von Melanie Huber
Neue Wege wagen im Web von Melanie HuberNeue Wege wagen im Web von Melanie Huber
Neue Wege wagen im Web von Melanie Huber
 

PR PLUS Interessenten-Newsletter Juli 2010

  • 1. PR PLUS Newsletter 2010 Juli 2010 PR PLUS Masterstudium: PR und Integrierte Kommunikation Masterstudium studium: Erfolgreicher Abschluss des 1. Lehrgangs Lehr Geschafft: die Studierenden des ersten Masterlehr- gangs PR und Integrierte Kommunikation von PR PLUS in Heidelberg und Köln haben Ende Juni die Abschlussprüfung zum Master of Science (120 ECTS) der Donau-Universität Krems abgelegt. Da- bei präsentierten sie sich - ganz wie unsere Fuß- ball-Nationalmannschaft - in weltmeisterlicher Form: mehr als die Hälfte von ihnen, nämlich neun von 17, haben den Abschluss mit Auszeichnung geschafft. PR PLUS gratuliert seinen Masterabsolventen zu diesen herausragenden Leistungen. Ein Teil der Absolventengruppe reiste am 1. Juli zur Graduierungsfeier ins österreichische Krems. Vor einer vierköpfigen Kommission unter Vorsitz von Dr. Michael Roither, Leiter des Internationa- len Journalismus Zentrums der Donau-Universität Krems, legten die Teilnehmer zwei mündliche Prüfungsteile ab. Mit Roither prüften Prof. Peter Szyszka von der Universität Wien, Heike Sinkel, Inhaberin von PrintText Finanzkommunikation und Agentur-Inhaber Thomas Stach die Fachwis- sensbereiche Integrierte Kommunikation und Management. Im zweiten Prüfungsteil verteidigten die Kandidaten ihre Master Thesen, die sie im zweiten Studienjahr zu einer selbst formulierten wissenschaftlichen Forschungsfrage erstellt hatten. Die wachsende Bedeutung der Online- Kommunikation wird bei der Themenübersicht deutlich, die wir mit Abstracts im Internet aufbe- reitet haben: http://prplus.de/kurse/master_lehrgaenge/master_studium/absolventen.cfm. Der erste Lehrgang stand unter der Patenschaft von Dr. Felix Gress, Senior Vice President Cor- porate Communications der Continental AG; für den zweiten laufenden Kurs konnten wir Uta- Micaela Dürig, Leiterin der Bosch-Kommunikation, als Patin gewinnen. Für den dritten Starttermin mit Beginn am 04. Oktober 2010 läuft derzeit die Anmeldephase. Weitere Informationen stehen unter: http://prplus.de/kurse/master_lehrgaenge.cfm. Masterstudium studium: PR PLUS Masterstudium: Kommunikation und Management Im März 2010 hat PR PLUS seine Lehrgangskooperation mit der Donau-Universität Krems um einen Masterlehrgang erweitert: Der berufsbegleitende Master ‚Kommunikation und Management‘ für angehende Führungskräfte und Personen aus der mittleren Mana- gementebene geht am 08. November 2010 zum ersten Mal in Deutschland an den Start. In Krems findet der Lehrgang und sein Curriculum bereits seit 10 Jahren kontinuierlich Anklang. Im vier- semestrigen Studium bauen die Studierenden interdisziplinär ihre wirtschaftswissenschaftliche und kommunikative Kompetenz aus. Es geht hierbei u. a. um Fachwissen in den Bereichen Unternehmensführung, Management, Kommunikation als Füh- rungsinstrument, Unternehmenskommunikation, Personalmanagement sowie angewandte BWL. Die Module à 6 und 3 Tage sind auf Heidelberg und Köln verteilt. In das Studium ist außerdem ein Auslandsmodul an der University of Colorado at Boulder (USA) integriert. Die Teilnehmer PR PLUS Newsletter Juli 2010 1
  • 2. schließen mit dem international vergleichbaren akademischen Grad Communications Master of Science (MSc) ab, der mit 120 ECTS-Punkten versehen ist. Weitere Details finden Sie unter http://www.donau-uni.ac.at/ijz/kmprplus PR PLUS Fernstudium: akademische PR-Berater/innen (in spe) PR- Ein Zeichen setzten wir für Kurs 50 und seine angehenden PR-Berater/innen: Bei einem Sektumtrunk im Heidelberger Schlossgarten griffen PR PLUS Geschäftsführerin Christina Fischbach und Prof. Peter Szyszka Höhepunkte der Geschichte von PR PLUS auf. Szyszka ist wissenschaftlicher Leiter von PR PLUS und Referent des ersten Workshops ‚Grundlagen der PR‘. 11 Jahre nach Start des ersten Kurses hat sich das PR-Fernstudium in der Branche einen Namen gemacht, so dass viele Studierende sich inzwischen auf Empfehlung von Kollegen und Absolenten für diese Weiterbildung entscheiden. Laut Teilnehmerbefragung sind der akademische Abschluss, das Renommee und das Master Upgrade die Hauptkriterien für ihre Anmeldung. Unsere herzlichen Glückwünsche gelten 37 frischgebackenen PR-Berater/innen aus den Kursen 42 (Köln), Krems04 und Kurs 43 (Heidelberg) ! Sie haben im März und Mai ihr Fachwissen in (Heidelberg)! einer mündlichen Prüfung vor einer mehrköpfigen Kommission, die von der Donau-Universität Krems besetzt wird, an den jeweiligen Standorten unter Beweis gestellt (www.prplus.de/kurse/fernstudium/abschluss.cfm). Zuvor mussten sie 14 Studienaufgaben und eine Konzeptionsarbeit einreichen und bestehen. Absolventen erhalten 60 ECTS-Punkte für die- ses Studium. Sechs von ihnen haben sich bereits jetzt für das im August 2010 startende Master Upgrade ‚PR und Integrierte Kommunikation‘ angemeldet. Auch im Herbst 2010 starten an allen drei Standorten Fernstudium-Kurse: 09. September (Köln) – 27. September (Krems) - 21. Oktober (Heidelberg). Weitere Informationen sind für Sie unter www.prplus.de/kurse/fernstudium.cfm bereitgestellt. Zur Finanzierung finden Sie Hinweise unter www.prplus.de/kurse/fernstudium/pr_plus_d/finanzierung.cfm. PR PLUS E- Learning: Neues Modul ‘Online-PR’ Learning: Online-PR’ Online-PR und Social Media haben sich bereits in den PR-Arbeitsfeldern etabliert. Die Unsicher- heit für die professionelle Handhabe der Instrumente in Abstimmung mit den Bedürfnissen und Möglichkeiten eines Auftraggebers sind jedoch noch groß. Daher haben wir im Januar 2010 - ein neues E-Learning Modul 'Online-PR' auf den Markt gebracht. Es handelt sich um ein ‚dynami- Online-PR' sches Buch', in dem sowohl die Grundlagen wie Internet-Geschichte oder Konzeption und Er- stellung von Webseiten als auch Web 2.0-Tools wie Soziale Netzwerke, Wikis oder Twitter mit vielen Beispielen und vertiefenden Links aufbereitet sind. Autorin Katja Fürstenau ist PR- Beraterin, Tele-Tutorin und hat sich in den letzten Jahren auf Online-PR und Social Media spezi- alisiert. Dieses Modul ist in unsere mehrsemestrigen Studiengänge integriert, kann aber auch separat gebucht werden. Stimmen aus der Online-Welt über das Modul lesen Sie hier: www.prplus.de/kurse/e_learning/online_pr/stimmen.cfm. Rezensionen zu Neuerscheinungen wie ‚Web-Monitoring. Gewinnung und Analyse von Daten über das Kommunikationsverhalten im Internet von Patrick Brauckmann (Hrsg.), UVK 2010 fin- den Sie unter www.prplus.de/thema_pr/literatur/rezensionen.cfm#online-pr. PR PLUS Newsletter Juli 2010 2
  • 3. PR PLUS : Zwei PRVA Wissenschaftspreise gehen an PR PLUS Absolventen Wissenschaftspreise ge Für ihre hervorragende Leistung wurden am 28. Juni 2010 zwei AbsolventInnen von Donau-Universität Krems/PR PLUS in Wien mit dem Österreichischen Wissenschaftspreis für Public Relations 2010 des Public Relations Verbands Austria (PRVA) in der Kategorie „Master Thesen an Universitätslehrgängen“ ausgezeichnet. Christine Blindzellner, MSc belegte mit der Arbeit „Interkulturelle Kommunikation und ©Stefan Caspari Wissenstransfer bei unternehmerischen Veränder- ungsprozessen – Eine Untersuchung ihrer Zusammenhänge am Fallbeispiel der Übernahme von NimbleGen durch Roche“ und Rainer Scharf, MSc mit „Die PR-Ethik deutscher Exekutivbehörden. Inwiefern kann PR-Ethik bei Interessenskonflikten in der Öffentlichkeitsarbeit deutscher Exekutivbehörden vermitteln?“ den zweiten und dritten Platz. Beide haben den Universitätslehrgang „PR PLUS Upgrade Communications Master of Science 03“ und zuvor das 18-monatige PR-Fernstudium abgeschlossen. PLUS: Heidel PR PLUS: Großbaustelle Seminarzentrum Heidelberg Seit April diesen Jahres wird bei uns umgebaut: unser Seminarzentrum in der Heidelberger Weststadt ist Groß- baustelle, unsere Büroräume einige Straßen weiter beherbergen übergangsweise u. a. auch unsere Bibliothek, Seminare finden an Ausweichstandorten statt. Wir befinden uns nach Auszug und Abriss inzwischen in der dritten Phase, dem Wiederaufbau – zumindest was unsere Etagen im Haus angeht, denn das Gebäude wird insgesamt aufgestockt und steht derzeit ohne Dach da. In Souterrain und Hochparterre werden einstweilen bereits neue Wände gezogen, denn diese beiden Etagen werden voraussichtlich ab Oktober 2010 sowohl den Seminarbetrieb als auch die PR PLUS-Büros beherbergen. Einen Blick hinter die Kulissen unserer Großbaustelle können Sie auf unseren Foto-Seiten bei Flickr werfen – am besten in den Alben ‚Umbau 1 – 3‘: www.flickr.com/photos/prplus/ Unter ‚Standort Köln‘ sind weitere Fotos der in diesem Frühjahr renovierten Räumen der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft (www.koelnerjournalistenschule.de) im Mediapark abgelegt. Hier finden einige Module der Masterlehrgänge und die Workshops des Fernstudiums Köln statt. PR PLUS Netzwerk: Stammtische, Social Media und Rezensenten- Club Netzwerk: Stammtische, Social Rezensenten- Stammtische – PR PLUS-Absolventen und TeiInehmer laden regelmäßig zu Stammtischen in Hamburg, Köln, München, Rhein-Main und Stuttgart ein. Nicht selten ist der Termin auch mit einem Vortrag oder einer Besichtigung verbunden. Termine und Ansprechpartner veröffentlichen wir über den Online-Campus (www.prplus.de/kurse/fernstudium/konzept/e_campus.cfm) und unsere PR PLUS-Xing-Gruppe. Unsere Gruppe bei XING, die unseren Teilnehmern und Absol- venten sowie Geschäftspartnern und Referenten vorbehalten ist, hat inzwischen 430 Mitglieder Mitglieder. PR PLUS Newsletter Juli 2010 3
  • 4. Social Media: Diese Icon-Leiste sehen Sie auf unserer Website immer wieder. Wir nutzen Facebook, Twitter, Xing, Flickr, Slideshare, issuu, diigo und google Maps um – je nach Plattform mit unterschiedlichen Schwerpunkten - Infos über uns und die Branche hervorzuheben und eigene Erfahrungen dort zu sammeln, die wir Ihnen weitergeben können. Im Fernstudium-Blog wird unsere Facebook-Fanseite als eine von neun Lieblingsseiten aufgeführt: www.fernstudi.net/blogs/fernstudium-anbieter-auf-facebook-8-beispiele. PR PLUS Rezensenten-Club – Neues Wissen zu teilen, weiterzugeben und sich selbst zu Rezensenten- positionieren, das ist der Sinn dieses Clubs. Simone Heinrich wählt regelmäßig interessante Neuveröffentlichungen der Fachverlage aus, bestellt Rezensionsexemplare und verteilt Rezensionen an interessierte PR PLUSler. Diese Rezensionen veröffentlichen wir auf unserer Website (www.prplus.de/thema_pr/literatur/rezensionen.cfm), im pr-journal (www.pr-journal.de) . Win-Win für alle Beteiligten! Litigation- PR PLUS Partner: Alfred Autischer und Litigation-PR Dr. Alfred Autischer, Pate unseres Alumni-Netzwerkes, hat Anfang Juli die PR- Alfred Autischer, Agentur Grayling verlassen. Er war bislang Managing Director von Grayling Western Europe und Mitglied des Board of Directors von Grayling Internatio- nal. Nun will er sich ab Herbst 2010 mit einer eigenen Agentur für Litigation- und Dispute-PR, PR also für Auftraggeber, die sich in einem rechtlichen Ver- fahren befinden, positionieren und wieder mehr operativ tätig sein. Bereits 2009 hatte Autischer bei unserer alljährlichen PR-Fachtagung – es ging um Trends in der PR – dieses Thema als aufkommendes Spezialgebiet in der PR hervorgehoben neben Mediation und Konflikt-Management. Die Definition von Litigation-PR zum Nachschlagen in unserem PR-Glossar: www.prplus.de/glossar/glossar_l.cfm PR PLUS Tipp: Unternehmenspräsentation / Karriereseiten Tipp: Einen Überblick über die PR PLUS GmbH und ihre Partner und Weiterbildungen hat Christina Fischbach, Geschäftsführerin von PR PLUS, in einer Präsentation zusammengestellt, die bei www.slideshare.net/PRPLUS aufrufbar ist. PR PLUS Kursstarts in 2010 im Überblick Fernstudium: 09. Sept. (Köln) – 27. Sept. (Krems) - 21. Okt. (Heidelberg) - www.prplus.de/kurse/fernstudium.cfm) Master Studium ‚PR und Integrierte Kommunikation: 04. Okt. (Heidelberg/Köln) (www.donau-uni.ac.at/prikd) Master Studium ‚Kommunikation und Management‘: 08. Nov. (Heidelberg/Köln) (http://www.donau-uni.ac.at/ijz/kmprplus) Impressum PR PLUS GmbH Fon: + 49 (0)6221-90 586 10 Kaiserstraße 36 Fax: + 49 (0)6221-90 586 14 HRB 33 5956 Mannheim 69115 Heidelberg Email: info@prplus.de Ust-IdNr.: DE223055323 V.i.S.d.P.: Christina Fischbach MSc, Geschäftsführerin Leserbriefe(- Leserbriefe(-mails) an die PR PLUS-Redaktion: info@prplus.de PR PLUS Newsletter Juli 2010 4