Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Effiziente                                                          Produktdatenklassifizierung                           ...
Agenda  Kurze Vorstellung Class.Ing Ingenieur-Partnerschaft  Was bedeutet „Klassifizierung“?  Produktklassifizierung un...
Class.Ing Ingenieur-Partnerschaft (1/2)  Class.Ing ist ein Beratungs- und Software-Unternehmen für die Themen     Produk...
Class.Ing Ingenieur-Partnerschaft (2/2)  Referenzen in verschiedenen Branchen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen ...
Was bedeutet „Klassifizierung“ eigentlich?  Auszug aus Wikipedia:     Klassifizierung (von lat. classis, „Klasse“, und f...
Produktklassifizierung und Suche -  Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?  Klassifikation ist eine Form der Suche    ...
Einsatzgebiete der Produktklassifizierung          Hersteller / Vertrieb                                                  ...
Beispiel Stammdatenmanagement  Das Thema Produktklassifizierung wird nachfolgend am Beispiel des Themas      Stammdatenma...
Vorgehensmodell Stammdatenoptimierung                                          Auswahl einer Standard-Klassifikation     ...
Schritt 1: Auswahl oder Aufbau einer Klassifikation  Welche Möglichkeiten gibt es?     Nutzung einer Standard-Klassifika...
Schritt 2: Klassifizieren der Produkte  Vorschlagsklassifikation     Unterbreiten von Vorschlägen bei der Klassifikation...
Schritt 2: Klassifizieren der Produkte (Beispiel)Seite 12      OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung ...
Schritt 3: Attributisierung  Was bedeutet „Attributisierung“ oder „merkmalsbasierte Beschreibung“?     Beispiel: eCl@ss ...
Ergebnisse der Klassifizierung für weitere Schritte nutzen  Klassifizierung von Produkten nicht zum Selbstzweck     Die ...
Weiterer Nutzen der Klassifizierung: Produktanlage  Durchführung der Produkt-Anlage als vorgelagerten Prozess     Es wer...
Zusammenfassung der Ergebnisse                              Was bedeutet „Klassifizierung“?                             ...
Vielen Dank                                                          für Ihre Aufmerksamkeit !                            ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Frank Scherenschlich effiziente Produktdatenklassifizierung

966 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mittels fehlertolerantem Ähnlichkeitsalgorithmus FACT-Finder Produktdaten effizient klassifizieren.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Frank Scherenschlich effiziente Produktdatenklassifizierung

  1. 1. Effiziente Produktdatenklassifizierung mittels fehlertolerantem Ähnlichkeits- algorithmus FACT-Finder Frank ScherenschlichClass.Ing Geschäftsführer / CEOIngenieurpartnerschaft fürMediendatenmanagementScherenschlich & RukavinaAhornweg 1233178 Borchen Mehr als Standardshttp://www.classing.de für Kataloge und KlassifikationSeite 1 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  2. 2. Agenda  Kurze Vorstellung Class.Ing Ingenieur-Partnerschaft  Was bedeutet „Klassifizierung“?  Produktklassifizierung und Suche - Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?  Einsatzgebiete der Produktklassifizierung  Vorgehensmodell Stammdatenoptimierung  Auswahl oder Aufbau einer Klassifikation  Klassifizieren der Produkte  Attributisierung  Ergebnisse der Klassifizierung für weitere Schritte nutzen  Artikelanlageprozess  Zusammenfassung der ErgebnisseSeite 2 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  3. 3. Class.Ing Ingenieur-Partnerschaft (1/2)  Class.Ing ist ein Beratungs- und Software-Unternehmen für die Themen  Produktklassifikationen (vornehmlich auf der Basis von Standards)  Elektronische Produktkataloge  Produkt-Konfigurationslösungen  Class.Ing ist eine Ingenieur-Partnerschaft mit Sitz in Borchen bei Paderborn  Class.Ing bietet Lösungen und Dienstleistungen für eProcurement, internes Datenmanagement (PIM) und Vertrieb  Einsatz im Einkauf, Handel und beim Hersteller  Unterstützung bei der Klassifizierung, Datenharmonisierung und der Datenstrukturierung  Standard-Produkt Class.Room / Einsatz in unternehmenseigenen Systemen  Ausrichtung der Aktivitäten zur besseren Integration von Klassifikationsstandards in SAPSeite 3 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  4. 4. Class.Ing Ingenieur-Partnerschaft (2/2)  Referenzen in verschiedenen Branchen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen  Mitglied bei verschiedenen Standards  Expertenmitglied bei  Partnerunternehmen  Rund um das Thema Suche  Rund um das Thema SAPSeite 4 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  5. 5. Was bedeutet „Klassifizierung“ eigentlich?  Auszug aus Wikipedia:  Klassifizierung (von lat. classis, „Klasse“, und facere, „machen“) nennt man das Zusammenfassen von Objekten zu Klassen (Gruppen, Mengen).  Eine Klasse fasst Dinge zusammen, die einer Reihe von Bedingungen genügen. In einer Klasse werden im Allgemeinen Dinge zusammengefasst, die in ihren Merkmalen gleich oder ähnlich sind.  Die Gesamtheit aller Klassen bildet eine Klassifikation.  Nutzenpotentiale  Bündelung von Produkten über ein Schema  Basis für Folgeprozesse  Standardisierter Datenaustausch  Besseres und schnelleres Finden von Produkten Auszug aus Standard Klassifikation eCl@ssSeite 5 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  6. 6. Produktklassifizierung und Suche - Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?  Klassifikation ist eine Form der Suche  Navigation im Klassifikationsbaum (wird bei vielen Online Katalogen angeboten)  Bündelung gleicher oder ähnlicher Produkte  Klassifikation erleichtert Suche  Eingrenzung des Ergebnisbereiches über die Klassifikation  Schlagworte in der Klassifikation nutzen  Suche erleichtert Klassifizierung  Einordnung von Produkten in Klassifikation über Suche hier: fehlertoleranter Ähnlichkeitsalgorithmus FACT-Finder  Intelligente VorschlagsklassifizierungSeite 6 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  7. 7. Einsatzgebiete der Produktklassifizierung Hersteller / Vertrieb Kunde / Einkauf Online Katalog viele Daten 3 ERP PIM (Lieferanten) Stammdaten Produkt- und Mediendaten eProcure ERP 1 System Stammdaten Elektronische Produktkataloge 2 4 BMEcat 1 Klassifikation von Vertriebsprodukten für den Online Katalog 2 Klassifikation von Vertriebsprodukten für elektronische Produktkataloge 3 Einkaufsprodukte bei der Anlage klassifizieren (Stammdatenmanagement) 4 Klassifikation im ERP System (Warengruppen/Materialgruppen)Seite 7 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  8. 8. Beispiel Stammdatenmanagement  Das Thema Produktklassifizierung wird nachfolgend am Beispiel des Themas Stammdatenmanagement dargestellt  Class.Ing stellt eine optimierte Methode / Vorgehensmodell für dieses Thema zur Verfügung  unterstützt durch eigene Produkte (Class.Room)  unterstützt durch FACT-Finder  Darstellung an einem Beispiel aus dem Bereich Medizinprodukte Artikelnummer Hersteller Artikelnummer Hersteller Typenbezeichnung Langbeschreibung EAN 241613 H565127 PSort textil-elast. G1 Pflasterstrip im Sortiment (6 Strips) Größe 1 ( 19x72 mm), textil, elastisch 1234567884 241614 H565128 PSort textil-elast. G2 Pflasterstrip im Sortiment (6 Strips) Größe 2 ( 25x72 mm), textil, elastisch 1234567885 241615 H565129 PSort textil-elast. G3 Pflasterstrip im Sortiment (6 Strips) Größe 1 ( 30x80 mm), textil, elastisch 1234567886 241617 H565131 PSort wasserabweis. Pflasterstrip im Sortiment (6 Strips), 22x60 mm, mit wasserabweisender Folie 1234567888 512422 H565132 Mullbinde, 6 cm, gesiegelt Mullbinden, sehr elastische weiße Fixierbinde, 4 m gedehnte Länge. 1234567889 512423 H565133 Mullbinde, 8 cm, gesiegelt Mullbinden, sehr elastische weiße Fixierbinde, 4 m gedehnte Länge. 1234567890 512424 H565134 Mullbinde, 10 cm, gesiegelt Mullbinden, sehr elastische weiße Fixierbinde, 4 m gedehnte Länge. 1234567891 512425 H565135 Mullbinde, 6 cm, Karton Mullbinden, sehr elastische weiße Fixierbinde, 4 m gedehnte Länge. 1234567892 512426 H565136 Mullbinde, 8 cm, Karton Mullbinden, sehr elastische weiße Fixierbinde, 4 m gedehnte Länge. 1234567893 512427 H565137 Mullbinde, 10 cm, Karton Mullbinden, sehr elastische weiße Fixierbinde, 4 m gedehnte Länge. 1234567893 834252 H565132 Pocket Breezer Größe A Taschenmaske Pocket Breezer, blau, Größe A 1234567895 834253 H565133 Pocket Breezer Größe B Taschenmaske Pocket Breezer, blau, Größe B 1234567896 834254 H565134 Pocket Breezer Größe C Taschenmaske Pocket Breezer, blau, Größe C 1234567897Seite 8 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  9. 9. Vorgehensmodell Stammdatenoptimierung  Auswahl einer Standard-Klassifikation Auswahl Klassifikation  Aufbau einer unternehmensspezifischen Klassifikation  Vorschlagsklassifizierung Klassifizierung  Qualitätskontrolle  Generierung / Extraktion von Merkmalswerten Attributisierung  Einbeziehen von Lieferantendaten  Finden von Dubletten über die Klassifizierung Dublettenbereinigung  Qualifizierung der Dubletten anhand der Daten  Neuaufbau standardisierter Beschreibungen Datenoptimierung  Sprachunabhängiges VorgehenSeite 9 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  10. 10. Schritt 1: Auswahl oder Aufbau einer Klassifikation  Welche Möglichkeiten gibt es?  Nutzung einer Standard-Klassifikation (Beispiel: eCl@ss, ETIM, proficl@ss, UNSPSC, …)  Erweiterung einer Standard-Klassifikation (Nachteil: kein Standard)  Aufbau einer unternehmensspezifischen Klassifikation  Erzeugen einer Sicht auf eine bestehende Klassifikation  Mit diesem Schritt wird der Grundstein für alle späteren Prozesse und Aufgaben gelegt … und ist entsprechend gründlich zu bedenken  häufig ist mit der Klassifizierung auch eine merkmalsbasierte Beschreibung gekoppelt  Auswahl intelligenter Merkmale zur Beschreibung der Produkte in der entsprechenden KlasseSeite 10 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  11. 11. Schritt 2: Klassifizieren der Produkte  Vorschlagsklassifikation  Unterbreiten von Vorschlägen bei der Klassifikation ( auf Basis der FACT-Finder Suche)  Eingrenzung der Bereiche der Klassifikation  Anlernbar (Berücksichtigung Materialstamm, neue Klassifizierungen mit Live-Update des Suchindexes, Einfügen eigener Schlagworte)  Qualitätskontrolle (Abnahmeworkflow) integriert  manuell bis automatisiert  manuelles Durcharbeiten der Produktliste (Bündelungen möglich)  automatisierte Erzeugung von bewerteten Vorschlägen möglich (Prüfung und Abnahme)  Letzteres ist in der Praxis üblicherweise nicht so einfach möglich!  Integration / Nutzung verschiedener Daten  vorhandener bereits klassifizierter Produktstamm  Katalogbasis (BMEcat-Kataloge oder Excel Listen von Lieferanten)Seite 11 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  12. 12. Schritt 2: Klassifizieren der Produkte (Beispiel)Seite 12 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  13. 13. Schritt 3: Attributisierung  Was bedeutet „Attributisierung“ oder „merkmalsbasierte Beschreibung“?  Beispiel: eCl@ss stellt für viele Klassen Merkmale für die Beschreibung zur Verfügung  Mit der Zuweisung eines Produktes zur eCl@ss Klasse stehen diese Merkmale zur Verfügung und können ausgeprägt werden  unterschiedliche Datentypen: Werteliste, Zahlenwert, Freitext, …  Mögliche Wege für die Umsetzung  Weg 1: Erfassung der Merkmale über Class.Room mit Hilfe von Excel Tabellen  Weg 2: Nutzung des OMIKRON Data Quality Servers für eine automatisierte Merkmalsextraktion aus bestehenden Texten und Beschreibungen  zusätzlich: Einbeziehung des Lieferanten (Pflege der Excel Tabellen)Seite 13 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  14. 14. Ergebnisse der Klassifizierung für weitere Schritte nutzen  Klassifizierung von Produkten nicht zum Selbstzweck  Die Klassifizierung (und die merkmalsbasierte Beschreibung) ist die Vorstufe für verschiedene weitere Prozesse und bietet viele Benefits  Dublettenbereinigung  Finden und Eliminieren von Dubletten im Produktstamm  Durchführung eines Qualifizierungsprozesses  Lieferantenharmonisierung  Klassifikation der Lieferanten an sich  Nutzung der Produktklassifizierung für eine Harmonisierung von Lieferanten  Beispiele: Vorzugslieferanten, A, B, C Klassifizierung, etc.  Optimierung von Produktbeschreibungen  Zusammensetzen von Langbeschreibungen aus merkmalsbasierten Beschreibungen  Basis für ein besseres Finden von Produkten in verschiedenen Medien  Erhöhung der allgemeinen StammdatenqualitätSeite 14 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  15. 15. Weiterer Nutzen der Klassifizierung: Produktanlage  Durchführung der Produkt-Anlage als vorgelagerten Prozess  Es werden nur wirklich neue Materialen in das ERP System übernommen  3 Gründe für die Auslagerung des Produkt-Anlageprozesses  Zentrale Stelle für die Produktanlage,  Direkte Unterstützung der Klassifikation  Vermeidung der Anlage von Dubletten vor Eröffnung eines Produktes Vorschlags- Dubletten- Produktsuche Produktleingabe Import in ERP klassifizierung erkennung Import Produktdaten  Start mit Suche im Produktstamm  Zentrale Pflege der Daten  oder Import von Produktlisten  Klassifizierung von Produkten  wenn sinnvoll auch Merkmale  Prüfung gegen Produktstamm zur Vermeidung von Dubletten  Gebündelter ImportSeite 15 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  16. 16. Zusammenfassung der Ergebnisse  Was bedeutet „Klassifizierung“?  Produktklassifizierung und Suche  Einsatzgebiete der Produktklassifizierung  Vorgehensmodell Stammdatenoptimierung  Auswahl oder Aufbau einer Klassifikation  Klassifizieren der Produkte  Attributisierung  Ergebnisse der Klassifizierung für weitere Schritte nutzen  Artikelanlageprozess  Die Nutzung von Klassifikationen und die damit verbundene Klassifizierung von Produkten geschieht nicht zum Selbstzweck  sondern bietet einen breiten Nutzen in verschiedenen Bereichen  Eine gute Klassifikation verbunden mit der entsprechenden Produktzuordnung und ggf. einer merkmalsbasierten Beschreibung ermöglicht  ein schnelleres Finden von Produkten  die Erzeugung von aussagekräftigen Reportings über den Produktstamm  ein besseres und strukturierteres Arbeiten im ProduktstammSeite 16 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de
  17. 17. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung Frank ScherenschlichClass.Ing Geschäftsführer / CEOIngenieurpartnerschaft fürMediendatenmanagementScherenschlich & RukavinaAhornweg 1233178 Borchen Mehr als Standardshttp://www.classing.de für Kataloge und KlassifikationSeite 17 OMIKRON Kundentag 2011 - Effiziente Produktklassifizierung www.classing.de

×