CanChild Youth Kit

367 Aufrufe

Veröffentlicht am

Beschreibung eines Transitionstools unter dem Aspekt der ICF-CY

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
367
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

CanChild Youth Kit

  1. 1. Das CanChild Youth-KIT; (ein Transitionstool) unter dem Aspekt der ICF-CY Olaf Kraus de Camargo, Tram Nguyen, Jan Willem Gorter Twitter: @DevPeds 3. ICF-CY Anwenderkonferenz am 21.-22.11.2015 in München
  2. 2. ICF - Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (WHO, 2001) Körperfunktionen u. - strukturen Aktivitäten Partizipation Gesundheitszustand/Diag nose Umweltfaktoren Persönliche Faktoren
  3. 3. Transition und die Hilfssysteme Körperfunktionen u. - strukturen: behandeln um Funktionen und Strukturen zu erhalten, emotionales und psychisches Wohlbefinden Aktivitäten: weiterhin die Aktivitäten wie bisher ausüben Partizipation: Fokus auf individuelle Teilhabeziele Gesundheitszustand/Diag nose Umweltfaktoren: selbstbestimmtes Leben, Zugang zur Gesundheitsversorgung, Bildung, Justiz. Beziehungen und Unterstützung Persönliche Faktoren: Respektieren persönlicher Präferenzen, Entscheidungsfreiheit Kraus de Camargo, O. (2011). Systems of care: transition from the bio-psycho-social perspective of the International Classification of Functioning, Disability and Health. Child Care Health Dev, 37(6), 792–799. doi:10.1111/j.1365-2214.2011.01323.x
  4. 4. Die Klippe der Transition
  5. 5. Phasenmodell der Transition • Phase 1: Vorbereitung • Phase 2: Reise • Phase 3: Ankunft Stewart, D. (2009). Transition to adult services for young people with disabilities: current evidence to guide future research. Dev Med Child Neurol, 51 Suppl 4, 169–173. doi:10.1111/j.1469-8749.2009.03419.x
  6. 6. Vorbereitung (“preparation”) • Findet während der späten Kindheit bis zur frühen Jugend statt • Informationen über die eigene Behinderung/Krankheit • Übernahme von Verantwortung für Teile des Managements
  7. 7. Reise (“journey”) • Ist die Transition an sich • Durchlaufen pubertärer Veränderungen und Reife • Veränderungen der sozialen Rolle • Veränderungen des Umfelds (z.B. Schule)
  8. 8. TRANSITION-Q https://canchild.ca/en/shop/6-transition-q Klassen, A. F., Grant, C., Barr, R., Brill, H., Kraus de Camargo, O., Ronen, G. M., … Gorter, J. W. (2014). Development and validation of a generic scale for use in transition programmes to measure self-management skills in adolescents with chronic health conditions: the TRANSITION-Q. Child Care Health Dev. http://doi.org/doi:10.1111/cch.12207
  9. 9. Ankunft (“landing”) • Ankunft in der Welt der Erwachsenen (Das Reiseziel) • Überprüfung der erreichten Ziele (outcome) • Vorbereitung für den beginnenden Lebensabschnitt und die nächste Reise • Abschied von der vorherigen Phase
  10. 10. YouthKITTM - Ein Selbstmanagement-Tool 1. Persönliche Informationen 2. Soziale Informationen 3. Soziale Aktivitäten/Freizeit 4. Ausbildung 5. Arbeit 6. Finanzen 7. Selbstversorgung 8. Gesundheit 9. Zusatzinfos https://www.canchild.ca/en/research-in-practice/the-kit
  11. 11. YouthKITTM - Video
  12. 12. YouthKITTM & ICF YouthKIT ICF Persönliche Informationen Persönliche Faktoren Soziale Informationen Aktivitäten & Partizipation Soziale Aktivitäten/Freizeit Umweltfaktoren (Familie & Freunde) Ausbildung Umweltfaktoren (Schule) Arbeit Umweltfaktoren (Arbeitsstelle) Finanzen Umweltfaktoren (Finanzen) Selbstversorgung/Mobilität Aktivitäten & Partizipation/Umweltfaktoren Gesundheit Gesundheitszustand, Umweltfaktoren
  13. 13. Gesundheitsinformationen
  14. 14. Selbstversorgung
  15. 15. Freizeit
  16. 16. Evaluierung • YouthKITTM wurde prospektiv über 4 Jahre an insgesamt 39 Jugendlichen im Alter von 16-21 Jahre aus 15 verschiedenen Sprechstunden erprobt • Befragungen erfolgten jeweils zweimal vor dem Beginn der Transition und zweimal nach Abschluss der Transition. • Zusätzliche erfolgten Interviews zur qualitativen Analyse nach dem Abschluss der Transition
  17. 17. Outcome • YouthKITTM erhöhte die Autonomie der Jugendlichen in der Sammlung und Übermittlung von Informationen • Erhöhte das Wissen der Jugendlichen um ihre persönlichen Stärken • Einführung in zukünftige Erwachsenenrollen und Zukunftsplanung • Entwicklung eines besseren Verständnisses um die eigenen Interessen und bevorzugte Aktivitäten um diese für die Zukunftsplanung zu berücksichtigen. Gorter, J. W., Stewart, D., Cohen, E., Hlyva, O., Morrison, A., Galuppi, B., Nguyen, T …Weiser, N. (2015). Are two youth-focused interventions sufficient to empower youth with chronic health conditions in their transition to adult healthcare: a mixed-methods longitudinal prospective cohort study. BMJ Open, 5(5), e007553–e007553. doi:10.1136/bmjopen-2014-007553
  18. 18. Rückblick auf eine gelungene Transition
  19. 19. Förderfaktoren während der Transition https://youtu.be/BxAY1lc-prM

×