SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
#histocamp
Das erste deutsche BarCamp für Geschichte
Was ist ein BarCamp?
BarCamps sind Unkonferenzen, Ad-hoc-Nicht-
Konferenzen.
Es sind offene Veranstaltungen ohne vorher festgelegtes
Oberthema. Die Teilnehmenden entwickeln und gestalten
gemeinsam das Programm. Vgl. Open Space/Open Mic
FooCamp = Friends of O’Reilly; Veranstaltungsreihe von
Tim O’Reilly (Softwareentwickler, Autor, Verleger)
Erstes BarCamp 2006 in Palo Alto, CA.
Von da in die Welt: http://wikipedia.org/wiki/Barcamp
Foo, Bar = Platzhalter in der Informatik
StARTCamp; THATCamp; CareCamp; EduCamp;
BibCamp …
Wie läuft ein BarCamp ab?
1. Vorstellungsrunde: TN beschreiben sich in 3 #
2. Sessionplanung: Jede/r stellt ein Thema vor, das
er/sie in einer Session behandeln möchte, dann
wird abgestimmt und das Board gemeinsam
koordiniert
3. Sessions: Individuelle Arbeit in Kleingruppen;
Dauer je 45-60min.; mehrere Sessionrunden
4. Feedbackrunde: Am Ende des BarCamps
kommen alle zusammen, um allgemeines
Feedback zu geben oder Ergebnisse
vorzustellen
Und: Wir duzen uns!
The Rules of BarCamp
You do talk about BarCamp.
You do blog about BarCamp.
If you want to present, you must write your topic
and name in a presentation slot.
Only three word intros.
As many presentations at a time as facilities
allow for.
No pre-scheduled presentations, no tourists.
The Rules of BarCamp
Presentations will go on as long as they have to
or until they run into another presentation slot.
If this is your first time at BarCamp, you HAVE to
present. (Ok, you don't really HAVE to, but try to
find someone to present with, or at least ask
questions and be an interactive participant.)
(Quelle: http://barcamp.org)
Am Anfang war der Spott-
Tweet.
Karoline Döring, #histocamp – Die erste über Twitter initiierte und kollaborativ
organisierte Veranstaltung, http://histocamp.hypotheses.org/41
Vom Berliner
Mommseneck ...
Im Umfeld der re:pulica trafen sich „im Reallife“ ca. ein Dutzend Interessierte,
um über ein BarCamp für Geschichte zu sprechen.
... ins Bonner „Treppchen“
Der Open History e.V.
Vereinsgründung am 11.6.2015 im Lokal „Zum
Treppchen“ in Bonn
 Hintergrund war die
Notwendigkeit, eine
Rechtsform zu
finden, um wirklich
als Veranstalter des
BarCamps auftreten
zu können
#histocamp
Das histocamp ist “das erste BarCamp für alle, die an
und mit Geschichte arbeiten.”
 Keine Eingrenzung auf “echte” Historiker/innen
 eine special rule: Keine vorformulierten und
abgelesenen Vorträge!
 Diskussion auf Augenhöhe; kein “Historiker-
Imponiergehabe”; Offenheit; Spaß; alle Epochen, alle
Themen, auch exotische, abseitige Themen
 Zielgruppe: ALLE, d.h. #uni, #schule, #museum,
#archiv, #bibliothek, #heimatverein
 Kollaboration, Partizipation #analog und #digital
 Blog http://www.histocamp.hypotheses.org als
zentrale Anlaufstelle für Planung, Organisation und
Durchführung
Sessionvorschläge im Blog
Im Vorfeld wurden über 40 Sessionvorschläge
gesammelt
Vorstellungsrunde
Insgesamt ca. 160 TN, davon die meisten „digital affin“
oder „digital enthusiasts“
Häufige Hashtags waren:
#mittelalter
#archiv (oder auch #imArchivzuHause o.ä.)
#fachfremd (oder auch #LeiderNurJurist #keinHistoriker o.ä)
+ weitere #, die persönliche Eigenschaften, Interessen,
Haltungen, etc. beschrieben
 Kennenlernen, Gesprächsstoff, niedrige Hemmschwellen,
persönliche und fachliche Gesprächsebenen; soziale
Interaktion
Arbeitsbereiche
Die TN kamen aus ganz unter-
schiedlichen Arbeitsbereichen:
#medien
#universität
#archiv
#museum
#gedenkstätte
#didaktik
#bibliothek
#schule
Orte
#berlin
#bonn
#köln
#hamburg
#wien
#dresden
#münchen
(Caveat: In der Karte ist
nur gut die Hälfte aller
TN vertreten, da die An-
gabe auf freiwilligem
Listeneintrag basierte)
© by Michael
Schmalenstroer
Sessionplanung
Die folgenden Fotos stammen alle aus den beiden Storifies von @Felicea:
https://storify.com/Felicea/histocamp-2015
https://storify.com/Felicea/histocamp-2015-tag-2
Sessionplanung
Sessionplanung
Sessionplanung
Sessionplanung
Sessionplan
Sessions
25 sessions zu den größeren Themen:
 Geschichte in neuen, jungen Medien/Public History z.B.
#histopod #publichistory
 Geschichtsvermittlung z.B. #ObjekteOnline #gardelegen
#erinnern (gemerged aus #gamification #ingress)
 Historische Themen z.B. #hofkult #newlabour #dieselgate
 freiberuflich und/oder nichtakademisch Geschichte machen
z.B. #histourism #unternehmensberatung #geschichtsverein
 Methoden&Kompetenzen z.B. #hackcappelli #unleserlich
#digedit #40000Texte
 fun sessions z.B. #histobingo #popkultur #tastiveturn /
Craftbeer TasteUp
Rahmenbedingungen
Kooperationspartner & Sponsoren
 Infrastruktur (WLAN! Räume, Technik)
 Verpflegung (am Besten Frühstück,
Mittagsessen, Kaffee)
 Werbung (analog/digital)
 Taschen, T-Shirts für Orgateam & TN
 Gimmicks in den Taschen
Rahmenbedingungen
Mediale Begleitung:
 Twitter: @histocamp; #histocamp; # für die sessions z.B.
#hackcappelli #hofkult #relevanzfalle Hashtagdisziplin!
Platz 1 oder 2 in den trending topics
 Blog: histocamp.hypotheses.org + Meldungen auf
anderen Blogs, z.B. archive20.hypotheses.org oder
mittelalter.hypotheses.org
 Facebook und andere Social Media-Kanäle
 Medienpartnerschaften: L.I.S.A.; Bundesstadt.com
(Session-Protokolle)
 Livestream (Max Weber Stiftung); Podcast-Studio
(Angebot eines Teilnehmers)
 Presse (FAZ)
Partizipation und Kollaboration #digital #analog
Weiterer Lesestoff
http://histocamp.hypotheses.org/nachles
e-2015
Wir sammeln Blogs, Berichte, Fotos,
Videos als Nachlese zum #histocamp

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie #histocamp – das erste deutsche BarCamp für Geschichte (Offene Archive 2.2)

Mod09 barcamps v1.0
Mod09 barcamps v1.0Mod09 barcamps v1.0
Mod09 barcamps v1.0chris2newz
 
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...Sybille Greisinger
 
Geh mir weg mit BarCamp! #rp14
Geh mir weg mit BarCamp! #rp14Geh mir weg mit BarCamp! #rp14
Geh mir weg mit BarCamp! #rp14Stefan Evertz
 
PoP 2011 – Power of People - Das HR-Camp
PoP 2011 – Power of People - Das HR-CampPoP 2011 – Power of People - Das HR-Camp
PoP 2011 – Power of People - Das HR-CampJan A. Poczynek
 
Externe Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale VermittlungExterne Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale VermittlungJoachim Kemper
 
Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenKarin Janner
 
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerbenMit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerbenMarkus Trapp
 
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliothekenLL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliothekenKarsten Schuldt
 
Die Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre TestDie Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre TestErik Wegener
 
HR BarCamp 2014: Das Tutorial
HR BarCamp 2014: Das TutorialHR BarCamp 2014: Das Tutorial
HR BarCamp 2014: Das TutorialHRBarcamp
 
Tweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und KultureinrichtungenTweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und KultureinrichtungenKultur konsorten
 
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern designVorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern designMarkus Teschner
 
Kultur & Beteiligung - Publikumsentwicklung
Kultur & Beteiligung - PublikumsentwicklungKultur & Beteiligung - Publikumsentwicklung
Kultur & Beteiligung - Publikumsentwicklungdavidroethler
 

Ähnlich wie #histocamp – das erste deutsche BarCamp für Geschichte (Offene Archive 2.2) (20)

HR BarCamp 2019 n
HR BarCamp 2019 nHR BarCamp 2019 n
HR BarCamp 2019 n
 
HRBarCamp2017
HRBarCamp2017HRBarCamp2017
HRBarCamp2017
 
stARTcamp Ruhr York
stARTcamp Ruhr YorkstARTcamp Ruhr York
stARTcamp Ruhr York
 
Mod09 barcamps v1.0
Mod09 barcamps v1.0Mod09 barcamps v1.0
Mod09 barcamps v1.0
 
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
Tweetups in Museen und Kultureinrichtungen // „Hochkultur im digitalen Zeital...
 
Geh mir weg mit BarCamp! #rp14
Geh mir weg mit BarCamp! #rp14Geh mir weg mit BarCamp! #rp14
Geh mir weg mit BarCamp! #rp14
 
PoP 2011 – Power of People - Das HR-Camp
PoP 2011 – Power of People - Das HR-CampPoP 2011 – Power of People - Das HR-Camp
PoP 2011 – Power of People - Das HR-Camp
 
HR BARCAMP 17
HR BARCAMP 17HR BARCAMP 17
HR BARCAMP 17
 
HR BarCamp 2015
HR BarCamp 2015HR BarCamp 2015
HR BarCamp 2015
 
Externe Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale VermittlungExterne Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale Vermittlung
 
HR BARCAMP 16
HR BARCAMP 16HR BARCAMP 16
HR BARCAMP 16
 
Workshop Junge Ohren
Workshop Junge OhrenWorkshop Junge Ohren
Workshop Junge Ohren
 
Osstreffen Cebit
Osstreffen CebitOsstreffen Cebit
Osstreffen Cebit
 
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerbenMit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
Mit Social Media die digitalisierten Bestände bewerben
 
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliothekenLL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
LL.gomo – mobile makerspaces für bibliotheken
 
Die Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre TestDie Interviewreihe Pre Test
Die Interviewreihe Pre Test
 
HR BarCamp 2014: Das Tutorial
HR BarCamp 2014: Das TutorialHR BarCamp 2014: Das Tutorial
HR BarCamp 2014: Das Tutorial
 
Tweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und KultureinrichtungenTweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
Tweetups in Museums- und Kultureinrichtungen
 
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern designVorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
 
Kultur & Beteiligung - Publikumsentwicklung
Kultur & Beteiligung - PublikumsentwicklungKultur & Beteiligung - Publikumsentwicklung
Kultur & Beteiligung - Publikumsentwicklung
 

Mehr von Offene Archive

re:publica presentation
re:publica presentationre:publica presentation
re:publica presentationOffene Archive
 
Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...
Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...
Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...Offene Archive
 
Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)
Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)
Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)Offene Archive
 
Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...
Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...
Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...Offene Archive
 
Instagram in the Archives. Between acquisition, user involvement and outreac...
Instagram in the Archives. Between  acquisition, user involvement and outreac...Instagram in the Archives. Between  acquisition, user involvement and outreac...
Instagram in the Archives. Between acquisition, user involvement and outreac...Offene Archive
 
Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)
Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)
Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)Offene Archive
 
The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)
The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)
The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)Offene Archive
 
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)Offene Archive
 
Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)
Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)
Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)Offene Archive
 

Mehr von Offene Archive (9)

re:publica presentation
re:publica presentationre:publica presentation
re:publica presentation
 
Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...
Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...
Zur Langzeitarchivierung von Web 2.0 am Beispiel literarischer Blogs (Offene...
 
Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)
Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)
Archiv 2.0 - Elemente im EU-Projekt co:op (Offene Archive 2.2)
 
Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...
Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...
Wie weiter nach den Pilotprojekten? Überlegungen zu einer Crowdsourcingstrate...
 
Instagram in the Archives. Between acquisition, user involvement and outreac...
Instagram in the Archives. Between  acquisition, user involvement and outreac...Instagram in the Archives. Between  acquisition, user involvement and outreac...
Instagram in the Archives. Between acquisition, user involvement and outreac...
 
Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)
Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)
Archive 2.0 – Monitoring und Kennzahlen (Workshop, Offene Archive 2.2)
 
The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)
The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)
The Swiss OGD-Portal (Offene Archive 2.2, 4.12.2015)
 
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
Social Tagging in Archiven (Siegen, 3.12.2015)
 
Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)
Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)
Pilot "Virtuelle Beratung" (Beatrice Bürgi, 4.12.2015, Siegen)
 

Kürzlich hochgeladen

Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 

#histocamp – das erste deutsche BarCamp für Geschichte (Offene Archive 2.2)

  • 1. #histocamp Das erste deutsche BarCamp für Geschichte
  • 2. Was ist ein BarCamp? BarCamps sind Unkonferenzen, Ad-hoc-Nicht- Konferenzen. Es sind offene Veranstaltungen ohne vorher festgelegtes Oberthema. Die Teilnehmenden entwickeln und gestalten gemeinsam das Programm. Vgl. Open Space/Open Mic FooCamp = Friends of O’Reilly; Veranstaltungsreihe von Tim O’Reilly (Softwareentwickler, Autor, Verleger) Erstes BarCamp 2006 in Palo Alto, CA. Von da in die Welt: http://wikipedia.org/wiki/Barcamp Foo, Bar = Platzhalter in der Informatik StARTCamp; THATCamp; CareCamp; EduCamp; BibCamp …
  • 3. Wie läuft ein BarCamp ab? 1. Vorstellungsrunde: TN beschreiben sich in 3 # 2. Sessionplanung: Jede/r stellt ein Thema vor, das er/sie in einer Session behandeln möchte, dann wird abgestimmt und das Board gemeinsam koordiniert 3. Sessions: Individuelle Arbeit in Kleingruppen; Dauer je 45-60min.; mehrere Sessionrunden 4. Feedbackrunde: Am Ende des BarCamps kommen alle zusammen, um allgemeines Feedback zu geben oder Ergebnisse vorzustellen Und: Wir duzen uns!
  • 4. The Rules of BarCamp You do talk about BarCamp. You do blog about BarCamp. If you want to present, you must write your topic and name in a presentation slot. Only three word intros. As many presentations at a time as facilities allow for. No pre-scheduled presentations, no tourists.
  • 5. The Rules of BarCamp Presentations will go on as long as they have to or until they run into another presentation slot. If this is your first time at BarCamp, you HAVE to present. (Ok, you don't really HAVE to, but try to find someone to present with, or at least ask questions and be an interactive participant.) (Quelle: http://barcamp.org)
  • 6. Am Anfang war der Spott- Tweet. Karoline Döring, #histocamp – Die erste über Twitter initiierte und kollaborativ organisierte Veranstaltung, http://histocamp.hypotheses.org/41
  • 7. Vom Berliner Mommseneck ... Im Umfeld der re:pulica trafen sich „im Reallife“ ca. ein Dutzend Interessierte, um über ein BarCamp für Geschichte zu sprechen.
  • 8. ... ins Bonner „Treppchen“ Der Open History e.V. Vereinsgründung am 11.6.2015 im Lokal „Zum Treppchen“ in Bonn  Hintergrund war die Notwendigkeit, eine Rechtsform zu finden, um wirklich als Veranstalter des BarCamps auftreten zu können
  • 9. #histocamp Das histocamp ist “das erste BarCamp für alle, die an und mit Geschichte arbeiten.”  Keine Eingrenzung auf “echte” Historiker/innen  eine special rule: Keine vorformulierten und abgelesenen Vorträge!  Diskussion auf Augenhöhe; kein “Historiker- Imponiergehabe”; Offenheit; Spaß; alle Epochen, alle Themen, auch exotische, abseitige Themen  Zielgruppe: ALLE, d.h. #uni, #schule, #museum, #archiv, #bibliothek, #heimatverein  Kollaboration, Partizipation #analog und #digital  Blog http://www.histocamp.hypotheses.org als zentrale Anlaufstelle für Planung, Organisation und Durchführung
  • 10. Sessionvorschläge im Blog Im Vorfeld wurden über 40 Sessionvorschläge gesammelt
  • 11. Vorstellungsrunde Insgesamt ca. 160 TN, davon die meisten „digital affin“ oder „digital enthusiasts“ Häufige Hashtags waren: #mittelalter #archiv (oder auch #imArchivzuHause o.ä.) #fachfremd (oder auch #LeiderNurJurist #keinHistoriker o.ä) + weitere #, die persönliche Eigenschaften, Interessen, Haltungen, etc. beschrieben  Kennenlernen, Gesprächsstoff, niedrige Hemmschwellen, persönliche und fachliche Gesprächsebenen; soziale Interaktion
  • 12. Arbeitsbereiche Die TN kamen aus ganz unter- schiedlichen Arbeitsbereichen: #medien #universität #archiv #museum #gedenkstätte #didaktik #bibliothek #schule
  • 13. Orte #berlin #bonn #köln #hamburg #wien #dresden #münchen (Caveat: In der Karte ist nur gut die Hälfte aller TN vertreten, da die An- gabe auf freiwilligem Listeneintrag basierte) © by Michael Schmalenstroer
  • 14. Sessionplanung Die folgenden Fotos stammen alle aus den beiden Storifies von @Felicea: https://storify.com/Felicea/histocamp-2015 https://storify.com/Felicea/histocamp-2015-tag-2
  • 20. Sessions 25 sessions zu den größeren Themen:  Geschichte in neuen, jungen Medien/Public History z.B. #histopod #publichistory  Geschichtsvermittlung z.B. #ObjekteOnline #gardelegen #erinnern (gemerged aus #gamification #ingress)  Historische Themen z.B. #hofkult #newlabour #dieselgate  freiberuflich und/oder nichtakademisch Geschichte machen z.B. #histourism #unternehmensberatung #geschichtsverein  Methoden&Kompetenzen z.B. #hackcappelli #unleserlich #digedit #40000Texte  fun sessions z.B. #histobingo #popkultur #tastiveturn / Craftbeer TasteUp
  • 21. Rahmenbedingungen Kooperationspartner & Sponsoren  Infrastruktur (WLAN! Räume, Technik)  Verpflegung (am Besten Frühstück, Mittagsessen, Kaffee)  Werbung (analog/digital)  Taschen, T-Shirts für Orgateam & TN  Gimmicks in den Taschen
  • 22. Rahmenbedingungen Mediale Begleitung:  Twitter: @histocamp; #histocamp; # für die sessions z.B. #hackcappelli #hofkult #relevanzfalle Hashtagdisziplin! Platz 1 oder 2 in den trending topics  Blog: histocamp.hypotheses.org + Meldungen auf anderen Blogs, z.B. archive20.hypotheses.org oder mittelalter.hypotheses.org  Facebook und andere Social Media-Kanäle  Medienpartnerschaften: L.I.S.A.; Bundesstadt.com (Session-Protokolle)  Livestream (Max Weber Stiftung); Podcast-Studio (Angebot eines Teilnehmers)  Presse (FAZ) Partizipation und Kollaboration #digital #analog
  • 23. Weiterer Lesestoff http://histocamp.hypotheses.org/nachles e-2015 Wir sammeln Blogs, Berichte, Fotos, Videos als Nachlese zum #histocamp