Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Der Carbon-Markt neben dem EmissionshandelNeues von der Entwicklung der internationalenMarktmechanismenCO2-Handel in der B...
Existierende Mechanismen Article 4: Joint Fulfilment Agreement (JFA) Article 6: Joint Implementation (JI) Article 12: C...
Review CDM modalities & procedures Mandat The first review shall be carried out no later than one year after the end of ...
Projektbasierter Markt Nachfrage (CER, ERU, RMU) EU ETS ca. 1,4 Mrd. Lastenteilungsvereinbarung Theoretisch 0,8 Mrd. ...
Neue Marktmechanismen (1) Vorschläge New market-based mechanism (NMM) Framework for various approaches (VFA) Charakter...
Neue Marktmechanismen (2) Status NMM: Mandat für Entwicklung von M&P in Durban (2011) FVA: Mandat für Entwicklung von M...
Mechanismen vor und nach 2020 Bis 2020 keine Bedarf an zusätzlichen Angebot fürEmissionsrechte (Backloading, etc.) Flexi...
Schlussfolgerungen Zukunft von CDM unklar Einigung auf sektoralen Mechanismus schwierig Ausgestaltung FlexMechs nach 20...
Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!Dr. Martin CamesLeiter Energie & Klimaschutz (Berlin)Schicklerstr. 5-7, 10179 BerlinTe...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der Carbon-Markt neben dem Emissionshandel Neues von der Entwicklung der internationalen Marktmechanismen

410 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Dr. Martin Cames im Workshop "CO2-Handel in der Bewährungsprobe - Stand und Perspektiven des EU-Emissionshandelssystems" des Öko-Instituts, 17.5.2013, Berliner Energietage.

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Der Carbon-Markt neben dem Emissionshandel Neues von der Entwicklung der internationalen Marktmechanismen

  1. 1. Der Carbon-Markt neben dem EmissionshandelNeues von der Entwicklung der internationalenMarktmechanismenCO2-Handel in der BewährungsprobeStand und Perspektiven des EU-EmissionshandelssystemsBerliner Energietage 2013, 17. Mai 2013Dr. Martin CamesLeiter Energie & Klimaschutz (Berlin)Schicklerstr. 5-7, 10179 BerlinTel.: +49 (30) 40 50 85-383, Fax: -388E-Mail: m.cames@oeko.de
  2. 2. Existierende Mechanismen Article 4: Joint Fulfilment Agreement (JFA) Article 6: Joint Implementation (JI) Article 12: Clean Development Mechanism (CDM) Article 17: International Emissions Trading (IET) Nutzbarkeit bis 2020 durch 2. Verpflichtungsperiode desKyoto Protokolls gesichert2
  3. 3. Review CDM modalities & procedures Mandat The first review shall be carried out no later than one year after the end of thefirst commitment period (3/CMP.1, Art. 4) Prozess Empfehlungen des EB, Submissionen von Vertragsstaaten Workshop, Empfehlung von SBI Entscheidung bei CMP 9 (Warschau)? Bedeutung Reflektion: Aus Erfahrungen lernen Zukünftig: ??? Themen Governance (Role of Host party, EB membership) Accreditation (Significant deficiencies) Project Cycle(Letters of approval, Stakeholder Consultation, Crediting Period) Methodologies(Additionality, Baseline Setting, Standardized Baselines)3
  4. 4. Projektbasierter Markt Nachfrage (CER, ERU, RMU) EU ETS ca. 1,4 Mrd. Lastenteilungsvereinbarung Theoretisch 0,8 Mrd. Realistisch (ohne DE, UK, etc.) max. 0,4 Mrd. Summe 1,7 – 1,8 Mrd. Andere Märkte (Point Carbon) ca. 1,0 Mrd. Ausgegeben CER (31.03.2013) 1,3 Mrd. ERU/RMU 0,7 Mrd. Eingereicht EU ETS (676 Mio. CER, 383 Mio. ERU, 30.04.2013) 1,1 Mrd. Pipeline CER > 4,0 Mrd. ERU/RMU > 1,3 Mrd. Überangebot > 30% Aufkaufprogramme für CER aus LDC (UK, FI, etc.) Nutzung CER durch China et al. Green Climate Fund: Ergebnisbasierte Minderung (CER?)4
  5. 5. Neue Marktmechanismen (1) Vorschläge New market-based mechanism (NMM) Framework for various approaches (VFA) Charakteristika Sektorbasiert: sectoral trading/sectoral crediting Wirtschaftliche Verantwortung Regierung der Anbieterländer Anreize zur Mobilisierung vonEmissionsminderungen Unterscheidung NMM/FVA nur politisch/taktisch, nichtin der Substanz5
  6. 6. Neue Marktmechanismen (2) Status NMM: Mandat für Entwicklung von M&P in Durban (2011) FVA: Mandat für Entwicklung von M&P in Doha (2012) SBSTA-Prozess: M&P-Entscheidung in Warschau (2013) COP-Präsidentschaft: Pilotumsetzungen für NMM/FVA Positionen EU, EIG: NMM/FVA unter UNFCCC (Zulassung, Ausgabe, etc.) USA, JPN, NZL: Unilaterale Entscheidung für Zulässigkeit PNG, ECU: Ähnlich wie EU aber Sektoren (REDD) bzw.Maßnahmen die EU eher ablehnt BASIC: Starke Rolle von UNFCCC, aber derzeit kein Bedarf6
  7. 7. Mechanismen vor und nach 2020 Bis 2020 keine Bedarf an zusätzlichen Angebot fürEmissionsrechte (Backloading, etc.) Flexibilität in der Zielerfüllung erhöht die Effizienz derTreibhausgasminderung und ermöglicht deshalb größereMinderungsbeiträge bei gleichen Kosten Funktionsweise der Mechanismen sollte deshalb vor derFestlegung der Ziele für alle Staaten in 2015 ausgearbeitet sein Pilotumsetzungen finanziert durch GCF Prompt-Start: Anrechnung nur Zeit nach 2020 Ausgestaltung der Flexibilitätsmechanismen hängt von denZielen ab Alle Staaten alle Sektoren? Alle Staaten, bei einigen nicht alle Sektoren Ausweitung der Abdeckung (Staaten/Sektoren) über die Zeit7
  8. 8. Schlussfolgerungen Zukunft von CDM unklar Einigung auf sektoralen Mechanismus schwierig Ausgestaltung FlexMechs nach 2020 hängt von den Zielen ab Bedeutung/Rolle sektoraler Mechanismen geringer als vorKopenhagen (Erfassungsbereich/Potenzial) Was passiert in 2015? Kein Abkommen, UNFCCC gescheitert, bilaterales Linking Klimaabkommen für alle Länder: Mechanismus für die Erfassungund Verrechnung (Accouting) internationaler Transfers vonEmissionsrechten ist notwendig8
  9. 9. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!Dr. Martin CamesLeiter Energie & Klimaschutz (Berlin)Schicklerstr. 5-7, 10179 BerlinTel.: +49 (30) 40 50 85-383, Fax: -388E-Mail: m.cames@oeko.de 9

×