20 Jahre Office Depot und Papyrus Deutschland: Effiziente Lösungen für den Papierhandel

Von Markenpionieren und Logist...
Lieferversorgung möglich. Offene Bestellungen – so genannte Back-orders - lassen sich vermeiden
und Kosten senken.
Ökologi...
Die ColorLok™-Technologie
Eine spezifische chemische Reaktion der ColorLok®-Technologie sorgt dafür, dass die Farbstoffe d...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Von Markenpionieren und Logistikexperten

944 Aufrufe

Veröffentlicht am

Press release

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
944
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Von Markenpionieren und Logistikexperten

  1. 1.   20 Jahre Office Depot und Papyrus Deutschland: Effiziente Lösungen für den Papierhandel Von Markenpionieren und Logistikexperten Venlo/Köln, 17. Oktober 2013 – Wer Papier zum Drucken oder Kopieren bestellt, erwartet vor allem eines: Eine schnelle Lieferung und einen niedrigen Preis. Denn Papier ist ein erheblicher Kostenfaktor im Büro. Ein Büroangestellter verbraucht ca. 10.000 Blatt Papier im Jahr. Trotz zunehmender Digitalisierung ist das papierlose Büro also in weiter Ferne. Um Kosten zu sparen, verzichten immer mehr Unternehmen auf eine eigene Lagerhaltung. Sie bestellen stattdessen nach Bedarf. „Heute bestellt, morgen auf dem Schreibtisch: Das sind die Anforderungen, die wir als Lieferant von OfficePapier erfüllen müssen“, erklärt Detlef Hentzel, Senior Director Marketing und Merchandising von Office Depot. „Auch beim Preis gibt es keine Kompromisse: Die Konkurrenz im Papiermarkt ist groß, da findet sich schnell ein günstigerer Anbieter“, so Hentzel. Immer mehr Unternehmen wollen zudem, dass das Papier aus Recyclingmaterial besteht und bei der Herstellung Sozialstandards eingehalten wurden. Auf den Preis sollte das freilich keinen Einfluss haben. Der Markt für Office-Papier ist umkämpft. Es ist schwierig sich hier als Händler gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Office Depot, einem der führenden Händler für Büromaterial, gelingt dies dennoch seit fast 20 Jahren. Das Unternehmen zählt zu den führenden Lieferanten für Office-Papier für große, mittlere und kleine Unternehmen. 320.000 Tonnen Papier vertreibt das Unternehmen in Europa pro Jahr. Bestellkosten senken Durch besonders effiziente Bestellsysteme kann Office Depot den Anforderungen des Marktes an Geschwindigkeit und niedrige Preise erfüllen. Kunden können via Webshop oder EProcurementsystem bestellen oder – noch einfacher – mit einer speziellen Software, die die Verbrauchsgüter für den Druck managt und die Bestellung selber auslöst. Solche Bestellsysteme senken die Bestellkosten erheblich und sichern eine zuverlässige Versorgung. Wer heute bestellt, hat die Lieferung innerhalb von 24 Stunden auf dem Schreibtisch. Voraussetzung für eine zuverlässige Auslieferung ist allerdings auch ein erfahrener Lieferant. Seit 20 Jahren arbeitet Office Depot deshalb mit Papyrus Deutschland zusammen. Papyrus ist einer der führenden Papierhändler in Europa und seit der ersten Stunde von Office Depot Europe wichtiger Partner des Unternehmens. Anforderung an Verfügbarkeit steigt Papyrus verfügt deutschlandweit über 112.000 Palettenplätze. Täglich sind mehr als 175 eigene LKW unterwegs. Die drei Regionallager in Ettlingen, Köln und Hannover bilden die logistische Basis. „Die Anforderungen an die Verfügbarkeit spielen heute eine zentrale Rolle“, betont Stefan Peter, Geschäftsführer von Papyrus Deutschland. „Die Herausforderung für uns besteht darin, die Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben und gleichzeitig die Transporte zu reduzieren.“ Liefermengen und Liefertermine müssen dafür gemäß der eingegangenen Bestellungen festgelegt und Routen gebündelt werden, um Kosten zu sparen. Um diesen Anforderungen noch besser begegnen zu können, hat das Unternehmen im vorigen Jahr seine Infrastruktur ausgebaut sowie eine innovative Tourenplanungssoftware und ein optimiertes Lagerverwaltungssystem eingeführt. Neben Software und Technik ist aber vor allem eines entscheidend für effiziente Lieferprozesse: Kundennähe und Erfahrung. Über beides verfügt Office Depot. Der Händler kennt seine Kunden und Märkte genau und weiß wann welches Produkt wie oft benötigt wird. Anhand von Forecasts gibt der Händler die zu erwartenden Absatzmengen jeden Monat an Papyrus weiter. Der Lieferant kann so die Lieferungen genau planen. Für jedes Produkt werden solche Forecasts auf Grundlage der Historie, aktueller Trends und laufender Promotionsaktionen angelegt. Auf diese Weise ist eine hohe
  2. 2. Lieferversorgung möglich. Offene Bestellungen – so genannte Back-orders - lassen sich vermeiden und Kosten senken. Ökologische Standards Effizienz in der Lieferkette ist aber nicht nur ein Kostenvorteil sondern auch ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz: Weniger Fahrten bedeuten weniger CO2-Austoss. „Unsere LKW erfüllen zudem hohe Standards bei der Abgasnorm“, betont Peter. Vor allem eine Energie intensive Branche wie die Papierindustrie ist beim Thema Nachhaltigkeit gefordert. Papyrus berücksichtigt soziale und ökologische Standards in der gesamten Lieferkette – also vom Baum über den Zellstoff bis zum Kunden. So wird das Holz nur aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen und asiatische Lieferanten sind tabu. Das Unternehmen ist FSC-zertifiziert und zertifizierter Partner aller gängigen Öko-Labels (blauer Engel, FSC, TCF-ECF und WWF). Auch für Office Depot hat das Thema „Grün“ höchste Priorität. Der Händler weiß: Die Kunden wünschen immer mehr nachhaltig produziertes Papier. Zusammen vermarkten die Unternehmen daher umweltfreundliche und nachhaltig produzierte Produkte, wie z.B. Xeroffset Dynamic FSC oder die bekannten OEM-Produkte mit dem WWF-Logo. Papyrus entwickelt seine Produkte ständig umwelttechnisch weiter, entweder durch FSC-Zertifizierungen (z.B. Rainbow, PlanoSuperior) oder durch das Label „EU-Blume“, das die ganzheitliche Supply-Chain auf Umweltfreundlichkeit bewertet (Planospeed/Planosuperior/HP). Vom Papier zur Marke Täglich liefert Papyrus die benötigten Papiermengen an die Lagerstandorte von Office Depot in Zwolle, Großostheim und Lenzburg. 20.000 Tonnen Papier sind es im Jahr. Der Lieferumfang umfasst die Office Depot-Eigenmarke niceday, zwei exklusiv von Office Depot vertriebene Marken (die XMarken), die Papyrus-Marken Plano, Rainbow, Recyconomic, Gohrsmühle und Elefantenhaut sowie Papier des Druckerherstellers HP. Die beiden Exklusivmarken sind besonders beliebt bei den Kunden, da sie sich seit Jahren kaum verändert haben und daher unverwechselbar sind. Xerocopybasic ist ein Standardpapier für den täglichen Gebrauch, Xeroffset Dynamic FSC ein Multifunktionspapier aus nachhaltiger Forstwirtschaft in hochweiß, 161er Weiße oder mit ColorLok™-Technologie®. „Heute sind Papiermarken selbstverständlich. Das war aber nicht immer so“, erinnert sich Peter. „Papier war früher einfach Papier. Uns war aber schnell klar, dass es Kunden beim Einkauf leichter haben, wenn sie aus verschiedenen Marken wählen können.“ Gemeinsam mit Office Depot wurden verschiedene Qualitäten zu Marken entwickelt, um die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse zu erfüllen. „Wir haben Papier erstmals gebrandet. Das war regelrechte Pionierarbeit“, so Peter. Bei der Produktentwicklung befruchten sich die Unternehmen gegenseitig: Papyrus verfügt über die genaue Kenntnis beim Sourcing – also der Gewinnung von Zellstoff und bei der Produktion. Office Depot wiederum weiß, welche Anforderungen die Kunden an Qualität, Umweltschutz und den Preis stellen. Das setzt Papyrus entsprechend um. Und auch bei der Vermarktung ergänzen sich die beiden Unternehmen: Papyrus lieferte nicht nur das Produkt sondern auch eine gebrandete Verpackung und weiteren Sales-Support für den Verkauf. Office Depot vertreibt die Artikel dann über seine diversen Bestellkanäle an seine Kunden. Gemeinsam weiter wachsen Heute bezieht Office Depot neben Papier längst auch weitere Sortimente, wie Weihnachts- und Grußkarten sowie Geschenkpapiere, von Papyrus. Office Depot kann seine Lieferanten dadurch reduzieren und den Einkauf effizienter gestalten. Und der Produktmix soll weiter wachsen. Office Depot will zukünftig auch große Papierformate in das Sortiment aufnehmen, um neue Kundengruppen, wie z.B. Grafiker, zu gewinnen. Dafür sollen auch neue Logistikkonzepte, wie das Drop-Shipment, zum Einsatz kommen. Papyrus liefert dabei die Ware direkt an die Office DepotKunden. Auf diese Weise wollen die Unternehmen gemeinsam weiter wachsen. „Um uns als Marktführer zu halten, müssen wir unser Produktsortiment ständig erweitern und bei der Logistik neue Wege gehen“, erklärt Detlef Hentzel. „Mit Papyrus haben wir dafür den richtigen Partner an unserer Seite.“
  3. 3. Die ColorLok™-Technologie Eine spezifische chemische Reaktion der ColorLok®-Technologie sorgt dafür, dass die Farbstoffe der Tinte an der Oberfläche des Papiers eingeschlossen werden und ausschließlich die Feuchtigkeit tief in das Papier eindringt. Das schnellere Trocknen ist gleich doppelt vorteilhaft: zum einen führt die Verkürzung der Trockenzeit zu geringerem Verschmieren. Zum anderen kann der Anwender erstmalig die erhöhten Druckergeschwindigkeiten der neuen Druckergeneration nutzen. http://internationalpaper.com/GERMANY/DE/Products/ColorLok.html Über Office Depot Office Depot ist einer der weltweit führenden Anbieter von Bürobedarf und -dienstleistungen. Dazu zählen alle grundlegenden Büroartikel, die neuesten Bürotechnologien, Materialien für die Schule sowie Kopier- und Druckservices (MPS), Reinigungs- und Pausenraumprodukte und Büromöbel. Privatkunden, Schulen und Unternehmen jeder Größe können die Produkte und Services auf verschiedenen Wegen erwerben: Über die 1.614 Einzelhandelsgeschäfte weltweit, das globale ECommerce-Angebot, spezialisierte Außendienstmitarbeiter, eine Innendienst-Vertriebsorganisation oder einen als erstklassig eingestuften Katalog. Das Unternehmen hat ca. 10,7 Mio. $ Jahresumsatz, ca. 38.000 Mitarbeiter und bedient Kunden in 60 Ländern auf der ganzen Welt. Das Stammkapital von Office Depot ist an der New Yorker Börse mit der Abkürzung ODP notiert. Weitere Presseinformationen sind auf folgender Website zu finden: www.officedepot.de Neuigkeiten von Office Depot jetzt auch im Social Web: https://www.facebook.com/OfficeDepotDeutschland www.twitter.com/OfficeDepotDE www.youtube.com/OfficeDepotDE http://de.wikipedia.org/wiki/Office_Depot https://www.xing.com/companies/officedepot Über Papyrus Papyrus Deutschland ist mit 12 Niederlassungen und 2 Verkaufsbüros einer der führenden Papiergroßhändler Deutschlands. Über 1.000 Mitarbeiter erzielten 2011 einen Umsatz von 844 Millionen Euro und verkauften 887.000 Tonnen Papier. Papyrus ist mit einem Jahresumsatz von 1,888 Milliarden Euro (2011) einer der führenden Großhändler für Papier, Verpackung und Verbrauchsmaterialien in Europa. Der jährliche Absatz liegt bei 1,770 Millionen Tonnen Papier. Papyrus ist in 22 europäischen Ländern vertreten und beschäftigt 2.500 Mitarbeiter. Die Zentrale ist in Göteborg, Schweden. Presse-Kontakt: Eva Wagenbach möller pr Telefon: +49 (0)221 80 10 87-89 Email: ew@moeller-pr.de www.moeller-pr.de

×