SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Neuheiten
            zum 02. Mai 2011

Blu-ray / DVD / Blu-ray Audio / CD




           NAXOS DEUTSCHLAND
      Musik und Video Vertriebs GmbH
          Hürderstr. 4 ▪ 85551 Kirchheim

              Vertrieb und Marketing
       Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41
                  info@naxos.de


    Distribution und Auftragsservice für Händler
       Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21
Neuheiten zum
                 02.05.2011


                                                            KAROL SZYMANOWSKI (1882-1937)
                                                            Symphonies Nos. 1 and 2
                                                            Symphony No. 1 in F minor, Op. 15*
                                                            [Allegro moderato]
                                                            Finale: Allegretto con moto grazioso
                                                            Symphony No. 2 in B flat major, Op. 19†
                                                            I. Allegro moderato – Grazioso
                                                            II. Theme: Lento
                                                            Variation 1: L’istesso tempo
                                                            Variation 2: L’istesso tempo
                                                            Variation 3: Scherzando.
                                                            Molto vivace
                                                            Variation 4: Tempo di gavotte
                                                            Variation 5: Tempo di minuetto
                                                            Variation 6: Vivace e capriccioso
                                                            Fuga

                                                            Ewa Marczyk, violin solo
                                                            Marek Marczyk, viola solo*

                                                            WARSAW PHILHARMONIC ORCHESTRA
                                                            Antoni Wit, conductor

                                                            Recorded at the Warsaw Philharmonic Concert Hall on 2nd
                                                            and 3rd January, 2008*, and from 16th to 19th April, 2007†

                                                            Presented in HIGH DEFINITION 24-bit, 96 kH
                                                            5.1 Surround - DTS-HD Master Audio
                                                            2.0 Stereo - PCM




                      7 *Uep o #- xynB*5                       NAXOS ▪ NBD0021 ▪ 1 Blu-ray Audio ▪ HAP: CO


„Szymanowskis fast unerschöpfliche Phantasie gewinnt dem Orchesterapparat beeindruckende Farben ab, die
von Wit voll ausgekostet werden...Der Pole (Wit) könnte für den Komponisten das werden, was etwa Sir Charles
Mackerras für Janacek ist. Wer nachvollziehen will, warum Szymanowski als bedeutendster polnischer Tondichter
seiner Zeit galt, kann das anhand dieser Veröffentlichung tun.“ (klassik.com)

Die Sinfonie Nr. 1 von Karol Szymanowski ist ein Werk von erstaunlicher Energie und Kraft, doch der Komponist
bezeichnete sie später als „kontrapunktisch-harmonisch-orchestrales Monster“ und stritt die Einflüsse von Wagner,
Reger und Richard Strauss ab. Doch auch ein Jahrhundert nach ihrer Premiere fesselt die Sinfonie des erst
25-jährigen Szymanowski . Szymanowskis Sinfonie Nr. 2, die er 1910 vollendet hatte, wurde ein Jahr später in
Warschau uraufgeführt, fand allerdings wenig Anklang beim dortigen Publikum. Die Besucher seiner Konzerte in
Leipzig, Berlin und später auch Wien waren hingegen sehr angetan von der Sinfonie, die – wie sein gesamtes
Werk vor dem 1. Weltkrieg - stark von Alexander Skrjabin beeinflusst war.

                      NBD0009                                                   NBD0012
                      MAHLER, GUSTAV                                            CHOPIN,FREDERIC
                      Symphonie Nr. 8                                           Klavierkonzert Nr. 2

                      Wit,Antoni / Warsaw PO                                    Nebolsin / Wit / Warsaw PO

                      HAP: CO                                                   HAP: CO




 7 *Uep o #- -.nC*3                                        7 *Uep o #- yxnM*7
Neuheiten zum
                 02.05.2011


                                                             FRANCO ALFANO (1875–1954)
                                                             Cyrano de Bergerac
                                                             Opera in four acts
                                                             Libretto by Henri Cain based on the novel by Edmond Rostand
                                                             Cyrano                          Plácido Domingo
                                                             Roxane                          Sondra Radvanovsky
                                                             Christian                       Arturo Chacón Cruz
                                                             De Guiche                       Rod Gilfry
                                                             Ragueneau                       Corrado Carmelo Caruso
                                                             De Valvert                      Roberto Accurso
                                                             Carbon                          Javier Franco
                                                             La Duègne / Sister Marthe       Itxaro Mentxaka
                                                             Le Bret                         Nahuel di Pierro
                                                             Lise / A Nun                    Silvia Vázquez
                                                             Lignière                        Miguel Sola
                                                             The Musketeer                   Juan José Navarro
                                                             A Cook                          Juan Felipe Durá
                                                             u.a.
                                                             Sung in French
                                                             ORQUESTRA DE LA COMUNITAT VALENCIANA
                                                             Cor de la Generalitat Valenciana
                                                             Patrick Fournillier, conductor
                                                             Francesc Perales, chorus master
                                                             Michal Znaniecki, stage director & stage designer
                                                             Tiziano Mancini, video director
                                                             Filmed at the Palau de les Arts ‘Reina Sofía’, Valencia,
                                                             8, 11 & 18 February 2007
                                                             Sound Format: PCM Stereo, DTS-HD 5.1 Master Audio
                                                             Picture Format: 1080i HD
                                                             Subtitles: French, English, Spanish
                                                             Running Time: 141 mins
                                                             Region Code: 0
                                                             FSK: 0


                      7 *Uep o #- -bnM*7                            NAXOS ▪ NBD0005 ▪ 1 Blu-ray ▪ HAP: D8


„Domingo ist ein echtes „Bühnentier“ und durchlebt seinen Rollencharakter mit jeder Faser seines Körpers. Patrick
Fournillier lässt es im Graben ordentlich knallen und krachen …die Inszenierung von Michal Znaniecki ist gefällig
und bietet den Solisten viel Raum für ihr künstlerisches Potential. Ein zusätzliches Lob geht an die interessante
und gelungene Kameraführung.“ (Das Opernglas)
Das bekannteste Werk des Italieners Franco Alfano dürfte wohl sein Finale für Puccinis unvollendete Oper
Turandot sein. Doch Alfano schrieb noch viele andere eigenständige Opern wie die vorliegende Cyrano de
Bergerac, zu der Henri Cain das Libretto nach dem gleichnamigen Drama von Edmond Rostand verfasste. Die
bewegende Geschichte über romantische Missverständnisse, verwegene Angeberei und herzerweichende
Gefolgschaft, in der der redegewandte Cyrano sich ob der Größe seiner Nase unfähig sieht, seiner Angebeteten
Roxane seine Liebe zu gestehen. So leiht Bergerac dem hübschen Dummkopf Christian sein poetisches Talent,
damit dieser Roxane den Hof machen kann.
                      Auch als DVD erhältlich!
                                                                                  NBD0006
                      2.110270                                                    BERLIOZ, HECTOR
                      ALFANO, FRANCO                                              Benvenuto Cellini
                      Cyrano de Bergerac
                                                                                  Gergiev / Fritz / Kovalevska
                      Fournillier / Domingo / Radvanovsky
                                                                                  HAP: D8
                      HAP: D6
                                                                                  FSK: 0
                      FSK: 0


 7 *Urueqe#bxm-bX*2                                         7 *Uep o #- -n N*6
Neuheiten zum
                 02.05.2011


                                                            GAETANO DONIZETTI (1797-1848)
                                                            Marino Faliero
                                                            Azione tragica in Three Acts (1835 edition)
                                                            Giovanni Emanuele Bidera, libretto

                                                            Marino Faliero, Doge of Venice          Giorgio Surian
                                                            Elena, Dogaressa                        Rachele Stanisci
                                                            Fernando, the Doge’s nephew             Ivan Magrì
                                                            Israele Bertucci, Captain of            Luca Grassi
                                                            the Venetian Arsenal
                                                            Steno, member of the                    Luca Dall’Amico
                                                            Council of Forty
                                                            Leoni, member of the                    Leonardo Gramegna
                                                            Council of Ten

                                                            Orchestra and Chorus of the
                                                            Bergamo Musica Festival Gaetano Donizetti
                                                            Bruno Cinquegrani, conductor
                                                            Fabio Tartari, chorus master
                                                            Marco Spada, director
                                                            Filmed at the Teatro Donizetti, Bergamo, Italy,31 October & 2
                                                            November 2008
                                                            Matteo Ricchetti, video director
                                                            Rino Trasi, engineer & editor
                                                            Alberto Dellepiane, producer
                                                            Sung in Italian
                                                            Sound Format: PCM 2.0, Dolby Surround 5.0, DTS 5.0
                                                            Picture Format: 16:9 NTSC
                                                            Running Time: 152 mins 14 secs
                                                            Subtiles: English, Italian
                                                            Region Code: 0
                                                            FSK: 0



                      7 *Urueqe#bnynb_*0                           NAXOS ▪ 2.110616-17 ▪ 2 DVD ▪ HAP: D8


Sentimental, martialisch und spannend ist Marino Faliero ein Meisterwerk der italienischen Romantik.
Donizettis fünfzigste Oper, Marino Faliero, wurde am 12. März 1835 in Paris in einer Besetzung mit
vier der besten Sänger dieser Zeit uraufgeführt. Bereits einige Wochen später erfolgte die Londoner
Premiere. Obwohl diese beiden Premieren von Bellinis I Puritani (Naxos Historical 8.110259-60) in
den Schatten gestellt wurden, genoss Marino Faliero danach eine international lange und erfolgreiche
Periode, die das gesamte 19. Jahrhundert lang andauerte. Dann verschwand die Oper aus dem
Repertoire und wurde erst 1966 mit einer modernen Neuinszenierung wiederentdeckt. Mariano Faliero
spielt im Venedig des Jahres 1355 als der historische Faliero, damals Doge, wegen eines angeblichen
Staatsstreichs verurteilt und schließlich enthauptet wurde. Donizetti schuf eine Oper voll verschwöreri-
scher Abenteuer.

                      2.110264                                                   2.110268
                      DONIZETTI, GAETANO                                         DONIZETTI, GAETANO
                      Lucrezia Borgia                                            Maria Stuarda

                      Severini / Theodossiou / de Biasio                         Frizza / Polverelli / Piscitelli

                      HAP: D6                                                    HAP: D6

                      FSK: 6                                                     FSK: 0

 7 *Urueqe#bxnvbY*1                                        7 *Urueqe#bxn,bM*7
Neuheiten zum                                         CD des Monats
                 02.05.2011                                                 Mai

                                                      GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI (1710-1736)
                                                      Stabat mater
                                                      Deutsche Fassung in der Übersetzung von Christoph Martin Wieland
                                                      (1779), Textunterlegung: Alexander Eberle

                                                      Schaut die Mutter voller Schmerzen      Laß, o Mutter, Quell der Liebe
                                                      Ach wie bangt ihr Herz, wie bricht es   Laß in Liebe mich entbrennen
                                                      O wie bittere Qualen Beute              Drück, o Heilge alle Wunden
                                                      Wie die bange Seele lechzet             Gib mir Teil an Christi Leiden
                                                      Wessen Auge kann der Zähren             Flammend noch vom heilgen Feuer
                                                      Sieht den holden Sohn erblassen         Deckt des Grabes düstre Höhle

                                                      Elisabeth Scholl, Sopran
                                                      Alexander Schneider, Countertenor
                                                      Marcus Ullmann, Tenor
                                                      ENSEMBLE L´ARPA FESTANTE
                                                      Christoph Hesse, Konzertmeister
                                                      Andreas Nachtsheim, Laute
                                                      Alexander Eberle, Leitung

                                                      Aufnahme: 02.08-04.09.2008, Peterskirche Oßmannstedt



                 7 *Uep o #yxmnxX*2                            NAXOS ▪ 8.551276 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD




Das berühmte Stabat Mater in einer Welturaufführung mit dem deutschen Text von
Christoph Martin Wieland!

Das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi war das im 18. Jahrhundert am häufigsten
gedruckte Musikstück, und immer wieder wurde der lateinische Text dieser liturgischen Sequenz
vertont. Die Tiefe der musikalischen Umsetzung in Pergolesis letzter Komposition lässt seine
Todesahnung fast vermuten, die große Trauer, die aus der deutschen Übersetzung Wielands
spricht, ist in der Tat fundamental empfunden. Am Tag der Niederschrift starb Wielands
8-jährige Tochter Regina Dorothea. Und so vermittelt diese, im Jahr 2008 entstandene,
Welturaufführung des bekannten Werkes nicht nur eine von hoher Dichtkunst geprägte
Übertragung des Originaltextes ins Deutsche, sondern eine authentische Umsetzung von
zutiefst empfundener und deshalb der Komposition umso enger verbundene, tröstende
Auseinandersetzung mit dem Tod.




                        8.551221                                                      8.550766
                        PERGOLESI, GIOVANNI B.                                        PERGOLESI, GIOVANNI B.
                        Stabat Mater / Salve Regina                                   Stabat Mater / Orfeo (Kantate)

                        Müller-Brühl, Helmut / KKO                                    Faulkner / Gonda / Halasz / +

                        HAP: AD                                                       HAP: AD


   4 *ilqpdö#byx yv*                                        7 *Uep o #bmn x;*8
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                     FERDINAND RIES (1784-1838)
                                                     Piano Sonatas and Sonatinas 5
                                                     Sonata in A major, Op. 114
                                                     I. Andantino cantabile
                                                     II. Scherzo: Allegretto
                                                     III. Allegro quasi presto
                                                     Sonata in A flat major, Op. 176
                                                     I. Allegro non troppo
                                                     II. Larghetto quasi andante
                                                     III. Scherzo: Allegretto
                                                     IV. Finale: Allegro
                                                     Sonata in B minor, WoO 11
                                                     I. Largo molto et appassionato
                                                     II. Adagio
                                                     III. Allegro agitato
                                                     Susan Kagan, piano
                                                     Recorded in the Beethoven-Saal, Hanover, Germany,
                                                     28–29 December 2008


                7 *Urueqe#xc- mB*5                           NAXOS ▪ 8.572300 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD




„Man braucht nur den ersten Satz aus der Sonate op. 11 Nr. 2 für Klavier zu hören, um die
schöpferische Innovationskraft und Originalität von Ferdinand Ries zu erkennen.“ (Piano News)

Als ausdrucksstarke und einfühlsame Interpretin der Klaviersonaten und –sonatinen von
Ferdinand Ries ist die Pianistin Susan Kagan mittlerweile eine anerkannte Autorität. Ries,
der zwar unverkennbar seinem Lehrer Beethoven verpflichtet ist, hat dennoch laut Robert
Schumann eine „bemerkenswerte Originalität“ und erforsche mit seinen Kompositionen
akribisch das expressive Potential des Klaviers, wobei er häufig bereits den späteren
Errungenschaften von Chopin oder Schubert vorgriff.




                       8.572299                                                   8.572204
                       RIES, FERDINAND                                            RIES, FERDINAND
                       Piano Sonatas & Sonatinas 4                                Piano Sonatas Vol. 3

                       Kagan, Susan                                               Kagan, Susan

                       HAP: AD                                                    HAP: AD


  7 *Urueqe#x . m_*0                                      7 *Urueqe#x -vmX*2
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                    FRANZ SCHUBERT (1797–1828)
                                                    Piano Sonatas / Wanderer Fantasy
                                                    Piano Sonata No. 4 in A minor, D. 537
                                                    I. Allegro ma non troppo
                                                    II. Allegretto quasi andantino
                                                    III. Allegro vivace
                                                    Piano Sonata No. 13 in A major, D. 664
                                                    I. Allegro moderato
                                                    II. Andante
                                                    III. Allegro
                                                    Fantasy in C major, D. 760, ‘Wandererfantasie’
                                                    I. Allegro con fuoco ma non troppo 6:04
                                                    II. Adagio
                                                    III. Presto
                                                    IV. Allegro
                                                    Eldar Nebolsin, Piano
                                                    Recorded in Wyastone Concert Hall, Monmouth, UK,
                                                    from 24th to 25th of October, 2009


                7 *Urueqe#xvb.m_*0                          NAXOS ▪ 8.572459 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD




Die Wandererfantasie ist ein atemberaubendes Meisterwerk der Klavierliteratur!
Nach seinen von der Kritik viel beachteten Interpretationen der Werke von Chopin, Liszt,
Dohnányi und Rachmaninow, erfüllt sich der Pianist Eldar Nebolsin mit der vorliegenden
Einspielung eines weiteren großen Romantikers einen Herzenswunsch.
Die Leidenschaft der beiden Sonaten Schuberts mit ihrer liedhaften Melodik und der schon fast
abenteuerlichen Harmonik bereiten die akustische Szenerie für eines seiner kraftvollsten
Klavierwerke: Die Wanderer-Fantasie, die so hohe Ansprüche an den Ausführenden stellt, dass
Schubert selbst gesagt haben soll: „Der Teufel soll dieses Zeug spielen!“ Nebolsin stellt sich der
Herausforderung Schuberts verteufelt gut!




                       8.572335                                                8.570118
                       CHOPIN, FREDERIC                                        SCHUBERT, FRANZ
                       Piano Concerto No. 1                                    Unfinished Sonatas

                       Nebolsin / Wit / Warsaw PO                              Wallisch, Gottlieb

                       HAP: AD                                                 HAP: AD


  7 *Urueqe#xc bmY*1                                     7 *Urueqe#-y ,mX*2
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                         CLAUDE DEBUSSY (1862–1918)
                                                         Orchestral Works 6
                                                         Suite bergamasque (orch. Gustave Cloez 1, 2, 4 & André Caplet 3)
                                                         Petite Suite (orch. Henri Büsser)
                                                         Printemps (orch. Henri Büsser)
                                                         En blanc et noir (orch. Robin Holloway)
                                                         Symphony in B minor (orch. Tony Finno)

                                                         ORCHESTRE NATIONAL DE LYON
                                                         Jun Märkl, conductor

                                                         Recorded at the Auditorium de Lyon, France, 11–14 January
                                                         and 24–27 February 2010




                7 *Urueqe#xb,cmN*6                                 NAXOS ▪ 8.572583 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD




„MDR-Chefdirigent Jun Märkl hat sich mit seinem zweiten Orchester, dem Orchestre National
de Lyon, als wahrer Debussy-Experte etabliert. … Jun Märkl und sein Lyoner Orchester
erweisen sich hier einmal mehr als famose Kenner dieses Genres. Sie begegnen Debussy mit
Elan und Esprit, aber auch mit der notwendigen Pointiertheit.“ (MDR Figaro)

„Jun Märkl ist hier eine Referenzeinspielung gelungen. Brillant!“                    (Fono Forum)

In Folge 6 der durchweg hoch gelobten Serie mit Orchesterwerken von Claude Debussy
beschäftigen sich Jun Märkl und das Orchestre National de Lyon mit Orchestrierungen von
Zeitgenossen und Bewunderern des Komponisten. Darüber hinaus enthält die CD auch den
einzigen Versuch Debussys, eine Symphony zu schreiben. Von diesem, im Geist der
französischen Romantik entstandenen Werk, hat er allerdings lediglich den ersten Satz
vollendet.




                       8.572568                                                          8.570993
                       DEBUSSY,CLAUDE                                                    DEBUSSY, CLAUDE
                       Orchestral Works 5                                                Orchestral Works 2

                       Märkl, Jun / Orchestre National                                   Märkl, Jun / Orchestre
                       de Lyon                                                           National de Lyon

                       HAP: AD                                                           HAP: AD

  7 *Urueqe#xbn,mM*7                                            7 *Urueqe#-. cmB*5
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                            ARRIGO BOITO (1842–1918)
                                                            Mefistofele
                                                            Mefistofele (Mephistopheles)           Ferruccio Furlanetto
                                                            Faust, a scholar                       Giuseppe Filianoti
                                                            Margherita / Elena (Helen of Troy)     Dimitra Theodossiou
                                                            Marta, Margherita’s neighbour          Sonia Zaramella
                                                            Wagner, Faust’s pupil /                Mimmo Ghegghi
                                                            Nereo, a Greek elder
                                                            Pantalis, Elena’s companion            Monica Minarelli

                                                            Orchestra, Chorus and Children’s Chorus of
                                                            Teatro Massimo, Palermo
                                                            Stefano Ranzani, conductor
                                                            CD 1 Prologue / Act I / Act II Scene 1
                                                            CD 2 Act II Scene 2 / Act III / Act IV / Epilogue
                                                            The Italian libretto may be accessed at
                                                            www.naxos.com/libretti/660248.htm
                                                            Recorded live at the Teatro Massimo, Palermo, Italy, 27 Jan 2008


                7 *Uep o #-xv,mM*7                                 NAXOS ▪ 8.660248-49 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CF




Eine verteufelt faszinierende Oper in Starbesetzung!
Der Italiener Arrigo Boito hatte das große Glück, sowohl musikalisch als auch schriftstellerisch
begabt zu sein. So verfasste er das Libretto zu seiner Oper Mefistofele, die auf Goethes Faust
basiert, auch selbst. Auch die Texte zu Verdis Opern Otello und Falstaff stammen aus der
Feder Arrigo Boitos. Mefistofele ist der Gipfel von Boitos kompositorischen Errungenschaften
und die einzige Oper, die der Komponist und Librettist Boito wirklich vollendete. Die
Uraufführung fand 1868 an der Mailänder Scala statt, doch die heute üblicherweise gespielte
Version schuf Boito für das Teatro Comunale in Bologna, wo sie mit großem Erfolg 1875
aufgeführt wurde. Geändert wurde insbesondere die Figur des Faust, ursprünglich für einen
Bariton geschrieben, dann in eine Tenorrolle umgearbeitet. Das Werk hatte sofort interna-
tionalen Erfolg und gilt bis heute neben Gounods Faust als erfolgreichste Umsetzung des
Faust-Stoffes für das Musiktheater.




                       8.111083-85                                                        8.110273-74
                       GOUNOD, CHARLES                                                    BOITO, ARRIGO
                       FAUST (3CD)                                                        Mefistofele (2CD)

                       Cleva / Björling / Siepi / Kirsten                                 Molajoli / Favero / Angelis /
                       /+                                                                 Meland

                       HAP: CN                                                            HAP: CF

  7 *Urueqe#c-,cxC*3                                             6 *Zezore#yxmcxX*2
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                      JOHANN STRAUSS II (1825-1899)
                                                      Die Göttin der Vernunft (The Goddess of Reason)
                                                      Operetta in Three Acts

                                                      Libretto by A.M. Willner and Bernhard Buchbinder

                                                      Comtesse Mathilde de Nevers    Veronika Groiss, soprano
                                                      Colonel Furieux                Manfred Equiluz, tenor
                                                      Captain Robert                 Kirlianit Cortez, tenor
                                                      Bonhomme                       Franz Födinger, tenor
                                                      Ernestine                      Isabella Ma-Zach, soprano
                                                      Jacquelin                      Wolfgang Veith, tenor
                                                      Susette                        Eva-Maria Kumpfmüller, soprano
                                                      Sergeant Pandore               Andreas Mittermeier, baritone
                                                      SLOVAK SINFONIETTA, ŽILINA
                                                      Christian Pollack, conductor

                                                      Die Göttin der Vernunft was recorded at Fatra House of Arts,
                                                      Zilina, Slovakia, from 2nd to 4th December, 2009



                7 *Uep o #-x,-mC*3                          NAXOS ▪ 8.660280-81 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CF




Christian Pollack, der Spezialist für Wiener Musik, dirigiert seine Rekonstruktion
der Strauß-Operette
An seiner letzten Operette Die Göttin der Vernunft hat Strauß nur mit Widerwillen gearbeitet.
Der Text gefiel ihm ganz und gar nicht, und er stellte das Werk nur fertig, weil er sich vertraglich
verpflichtet hatte. Die Göttin der Vernunft dümpelte 111 lange Jahre mehr oder weniger im
Verborgenen, bevor sie 2009 in der vorliegenden Rekonstruktion von Christian Pollak endlich
wieder so erklingt, wie man es sich für den Premierenabend vorstellen könnte. Die Ouvertüre
hat Johann Strauß, der übrigens bei der Uraufführung des Werkes gar nicht im Theater
anwesend war, erst für die 25. Vorstellung nachgeliefert.




                       8.660216-17                                                8.660268-69
                       STRAUSS, JOHANN II                                         STRAUSS, JOHANN II
                       Jabuka (2CD)                                               Eine Nacht in Venedig (2CD)

                       Pollack / Tischler / Veith /                               Eichenholz / Buckard /
                       Schober / +                                                Gylbert

                       HAP: CF                                                    HAP: CF

  7 *Uep o #nxynxB*5                                       7 *Uep o #-xn,mY*1
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                        VARIOUS
                                                        Music for Solo Clarinet
                                                        JÖRG WIDMANN (b. 1973): Fantasie
                                                        TOSHIO HOSOKAWA (b. 1955): EDI
                                                        LUCIANO BERIO (1925-2003): Lied
                                                        ARIBERT REIMANN (b. 1936): Solo
                                                        ARTHUR LOURIÉ (1882-1966): The Mime
                                                        EDISON DENISOV (1929-1996): Clarinet Sonata
                                                        ALEXANDER GOEHR (b. 1932): Paraphrase on the Dramatic Madrigal ‘Il
                                                        combattimento di Tancredi e Clorinda’ by Monteverdi
                                                        HANRI POUSSEUR (1929-2009): Madrigal I
                                                        HANS ULRICH LEHMANN (b. 1937): Mosaik
                                                        FABIO NIEDER (b. 1957): Terracotta
                                                        ANDRÉ JOLIVET (1905-1974): Ascèses
                                                        Eduard Brunner, clarinet
                                                        Recorded in Studio 2, Bayerischer Rundfunk, Munich, Germany,
                                                        from 14th to 15th of December, 2009


                7 *Urueqe#xvm-mC*3                              NAXOS ▪ 8.572470 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD




Mit dieser CD lässt sich das Instrument Klarinette völlig neu entdecken!
Der gebürtige Schweizer Klarinettist Eduard Brunner hat einen enormen Einfluss auf die
Entwicklung des modernen Repertoires für sein Instrument gehabt. Zahlreiche neue Werke
wurden durch den in Deutschland ansässigen Künstler bei weltweit führenden Komponisten in
Auftrag gegeben und uraufgeführt.
Ohne die emotionale Tiefe aus den Augen zu verlieren, überzeugt Brunner durch eine
phänomenale Technik. Die fast überirdische Schönheit seines Tones und die abenteuerlustige
Herangehensweise an neue Werke entführen den Hörer in bislang unerforschte Klangwelten.
Überschwänglich oder nach innen gekehrt, verspielt oder hypnotisch – die Werke auf der
vorliegenden CD erschließen dem entdeckungsfreudigen Hörer lohnende und unvergessliche
musikalische Territorien.




                       8.503064                                                      8.571115
                       WEBER / STAMITZ / CRUSELL                                     SPOHR / WEBER / STAMITZ
                       Die Kunst der Klarinette (3CD)                                Klarinettenkonzerte

                       Various                                                       Berkes, Kalman /
                                                                                     Ottensamer, Ernst
                       HAP: NG
                                                                                     HAP: N6

  7 *Uep o #ycnvxN*6                                          7 *Urueqe#y ybmX*2
Neuheiten zum
                   02.05.2011


                                                                      ALBERTO GINASTERA (1916–1983)
                                                                      Cello Concertos
                                                                      Cello Concerto No. 2, Op. 50 (1980)*
                                                                      Metamorfosi di un tema
                                                                      Scherzo sfuggevole
                                                                      Nottilucente
                                                                      Cadenza e Finale rustico
                                                                      Cello Concerto No. 1, Op. 36 (1968)
                                                                      Adagio molto appassionato
                                                                      Presto sfumato –Trio notturnale
                                                                      Assai mosso ed esaltato – Largo amoroso

                                                                      *Live recording

                                                                      Mark Kosower, cello
                                                                      BAMBERG SYMPHONY ORCHESTRA
                                                                      Lothar Zagrosek, conductor

                                                                      Recorded at Bamberg Congress Hall, Bavaria,
                                                                      21–25 April 2009 and 17–18 March 2010

     NAXOS ▪ 8.572372 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                           7 *Urueqe#xcmxmX*2
„Mark Kosower bleibt den unzähligen technischen Hürden dieser Musik nichts schuldig und bietet mit seiner Interpretation ein
überzeugendes Plädoyer für ein Werk, das es verdient hätte, zum Standardrepertoire zu zählen.“
(Fono Forum über 8.570569, Ginastera – Musik für Cello und Klavier)
Für sein „Küchenorchester“, das er aus dem Fundus von Töpfen und Pfannen seiner Mutter erstellt und aufspielen hatte lassen,
erntete der „Dirigent“ von derselben allerdings keinen Applaus, sondern eine Tracht Prügel. Diese Episode hat jedoch keine
bleibenden Schäden hinterlassen, und Jahrzehnte später überarbeitete Ginastera, inspiriert von der bekannten Cellistin Aurora
Nátola, die er alsbald heiratete, sein erstes Cellokonzert. Das zweite Cellokonzert schrieb Ginastera zum 10. Hochzeitstag mit
Aurora und beschreibt darin einen wunderschönen Sonnenaufgang.



                                                                      GEORGES LENTZ (b. 1965)
                                                                      Ingwe
                                                                      from ‘Mysterium’ (“Caeli enarrant...” VII) (2003-2009)

                                                                      bar 1
                                                                      bar 90
                                                                      bar 113
                                                                      bar 179
                                                                      bar 314
                                                                      bar 357
                                                                      bar 465
                                                                      bar 487

                                                                      Zane Banks, electric guitar

                                                                      Recorded at Recital Hall East, Sydney Conservatorium of Music,
                                                                      Sydney, Australia, on 9th, 15th and 16th February, 2008, and
                                                                      on 3rd February, 2009


     NAXOS ▪ 8.572483 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                           7 *Urueqe#xv,cmM*7
Wenn kreischend verstärkte Klänge mit der Spiritualität der australischen Ureinwohner kollidieren, trifft Heavy Metal auf
musikalische Metaphysik… Das 60-minütige Werk Ingwe für E-Gitarre solo des in Luxemburg geborenen australischen
Komponisten George Lentz ist wirklich eine ganz außergewöhnliche Leistung. Ingwe („Nacht“) wurde von Lentz als Teil eines
religiös geprägten Zyklus’ mit offenem Ende konzipiert, dem er den Namen Ceali enarrantt (Der Himmel erzählt) gab. Einerseits
verbeugt er sich damit vor Gitarren-Heroen wie Jimi Hendrix, anderseits begibt er sich in eine monumentale Meditation über das
menschliche Dasein, die Ödnis der australischen Wüste und die ehrfurchtgebietende Helligkeit ihrer Nächte.
Neuheiten zum
               02.05.2011


                                                        RONALD CORP (b. 1951)
                                                        The Ice Mountain
                                                        A new opera for children
                                                        Libretto by Emma Hill

                                                        Father / Young Man         Fiona Brindle
                                                        Boy                        Alex Franklin
                                                        Girl                       Lara Cosmetatos
                                                        Hunter                     Shulamit Morris-Evans
                                                        Priest                     Peter Shafran
                                                        Old Woman                  Natasha Worsley
                                                        Klaus                      James Cameron
                                                        Sylvoli                    Poppy Zadek-Ewing
                                                        Shepherd                   Eleanor Burke

                                                        NEW LONDON CHILDREN’S CHOIR
                                                        Members of the NEW LONDON ORCHESTRA
                                                        Ronald Corp, conductor

                                                        Recorded at Angel Studios, Islington, London, UK, 9th May, 2010

    NAXOS ▪ 8.572777 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                             7 *Urueqe#xm m C*3
Die Geschichte The Ice Mountain basiert auf der schweizerischen Legende Die Alte Frau und die Toten und
beschäftigt sich mit dem Lebenszyklus, dem Gefühl von Verlust und wie man mit dem Tod fertig wird. Diese
emotionale Reise spiegelt sich zeitlich im Wechsel der Jahreszeiten wider, die Musik fängt dabei Volksmusik-
elemente der Schweiz ein und durchwirkt sie mit liturgischen Gesängen. Der Komponist Corp sagt dazu:
„Die Geschichte ist ziemlich gruselig, und ich war sofort von dem mystischen Element vereinnahmt. Ich denke,
dass meine Musik das deutlich macht.“



                                                        LYDIA KAKABADSE (b.1955)
                                                        The Phantom Listeners / The Mermaid
                                                        The Mermaid
                                                        Russian Tableaux
                                                        The Song of the Shirt
                                                        Arabian Rhapsody Suite
                                                        The Phantom Listeners

                                                        George Vass, conductor
                                                        Kit Hesketh-Harvey, narrator
                                                        Emma Brain-Gabbott, soprano / Clare McCaldin, mezzo-soprano
                                                        Michael Bundy, baritone / Madeleine Easton, violin
                                                        Sarah-Jane Bradley, viola / Bozidar Vukotic, Caroline Dale, cello
                                                        Ben Griffiths, Tim Amherst, double bass
                                                        Nigel Shipway, timpani / Ben Fullbrook, percussion
                                                        Christian Wilson, piano/organ
                                                        Recorded at St Michael’s Church, South Grove, Highgate,
                                                        London on 5th, 15th and 16th February, 2010.


    NAXOS ▪ 8.572524 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                             7 *Urueqe#xbxvmC*3
Die familiären Wurzeln der britischen Komponistin Lydia Kakabadse liegen in Georgien, Russland, Griechenland
und Österreich. In ihrer Arabian Rhapsody Suite sind die rhythmischen und melodiösen Anklänge an Griechenland
und den mittleren Osten besonders evident. Für die thematische Inspiration ihrer Vokal- und Chormusik oder auch
ihrer Orchester- und Bühnenwerke nutzt Kakabadse vielseitige Quellen. Für The Song of the Shirt verarbeitete sie
ein Gedicht des Dichters Thomas Hoods aus dem 19. Jahrhundert, für The Phantom Listeners wurde sie von
Walter de la Mare inspiriert.
Neuheiten zum
                 02.05.2011


                                                             EDWARD ELGAR (1857-1934)
                                                             The Violin Music
                                                             CD 1: Violin Concerto in B minor, Serenade for Strings

                                                             CD 2: Romance, Mazurka, Bizarrerie, Serenade, Idylle,
                                                             Chanson de matin, Chanson de nuit, La capricieuse, Gavotte, Salut
                                                             d’amour, Etude-caprice, May Song, Virelai, In Hammersbach,
                                                             Carissima, Adieu, Etudes caractéristiques pour violon seul

                                                             CD 3: Elévation, Pastourelle, Bavarian Dances Nos. 1 and 3, Sospiri,
                                                             Petite Reine – Berceuse, Polonaise in D minor, Dreaming, Mot
                                                             d’amour, Valse on Themes by Elgar (completed by Christopher
                                                             Polyblank), Reminiscences, Interlude from ‘The Crown of India’,
                                                             Allegretto: Duet on a theme of GEDGE, Violin Sonata in E minor,
                                                             Fugue for Violin and Oboe

                                                             Marat Bisengaliev, violin
                                                             Benjamin Frith, piano
                                                             Camilla Bisengalieva, oboe
                                                             WEST KAZAKHSTAN PHILHARMONIC ORCHESTRA
                                                             Bundit Ungrangsee, conductor


  NAXOS ▪ 8.572643-45 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: CN
                                                                                      7 *Urueqe#xnvcmM*7
Diese 3-CD-Box gibt einen umfassenden Einblick in das Violin-Werk Elgars und enthält wiederentdeckte Kompositionen für
dieses Instrument
Bevor aus Edward Elgar DER herausragende Komponist seiner Heimat England wurde und er sich über mangelnden Ruhm
und finanzielle Nöte keine Sorgen mehr zu machen brauchte, war der junge Musiker bereits zwei Jahrzehnte als Violinist und
Geigenlehrer tätig gewesen – ursprünglich, um ein großer Solist zu werden und ein ansehnliches Oeuvre für „sein Instrument“
zu komponieren. Die vorliegende 3-CD-Box enthält außer so bekannten Werken wie Sospiri, die Chansons de Martin und de
Nuit sowie seine beachtliche Violinsonate und das –konzert, auch weniger bekannte Kompositionen, deren Schwierigkeitsgrad
vom charmanten Salonstück bis zur technisch herausfordernden Etüden reicht.



                                                             Arnold SCHOENBERG (1875-1951)
                                                             Chamber Symphony No. 1 • Suite, Op. 29
                                                             Suite, Op. 29
                                                             I. Ouverture
                                                             II. Tanzschritte
                                                             III. Thema mit Variationen
                                                             IV. Gigue
                                                             Chamber Symphony No. 1, Op. 9
                                                             (arr. A. Webern for flute, clarinet, violin, cello, piano)

                                                             ZAHIR ENSEMBLE
                                                             Juan García Rodríguez, conductor
                                                             Alfonso Rubio, flute / Javier Trigos, clarinet
                                                             Miguel Ángel Ruiz, clarinet / Pepe Benítez, bass clarinet
                                                             Joan Espina, violin / Marie Teresa Nawara, viola
                                                             Dieter Nel, cello / Óscar Martín, piano

                                                             Recorded at the Historischer Reitstadel, Neumarkt in der Oberpfalz,
                                                             Germany, from 14th to 16th Jnuary, 2009



    NAXOS ▪ 8.572442 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                      7 *Urueqe#xv xm_*0
Das Zahir Ensemble, eines der spannendsten Ensembles aus dem Bereich Moderne Musik in Spanien, präsentiert mit der
vorliegenden CD sein NAXOS-Debüt.
Arnold Schönberg hat einige Werke geschrieben, die bewusst die klare Unterscheidung zwischen Kammerorchester und
Kammerensemble verwischen. Zu diesen Kompositionen zählt auch die erste Kammersinfonie, in der sich die klassische
symphonische Form in einen gedehnten Einzelsatz für nur 15 Musiker verdichtet. Die Suite dagegen zieht ihre sieben
Instrumentalisten in einen Strom von Vitalität, dessen Inspiration sich aus den Tanzstilen der 1920er Jahre speist.
Neuheiten zum
                 02.05.2011


                                                               ASTOR PIAZZOLLA (1921-1992)
                                                               Tangos for Violin, Brass and Percussion Quintet
                                                               Violentango (Violent Tango)
                                                               Amelitango (to Amelita Boltar – Music of Buenos Aires)
                                                               Tristango (Sad Tango)
                                                               Las 4 Estaciones Porteñas (The Four Seasons in Buenos Aires) *
                                                               Undertango/Mister Tango
                                                               Novitango (New Tango)
                                                               Histoire du Tango (History of the Tango): I. ‘Bordel 1900’ *
                                                               La Muerte del Ángel (Death of the Angel) *
                                                               Meditango
                                                               Ave Maria *
                                                               Oblivion *
                                                               Libertango *

                                                               Quintetto di Ottoni e Percussioni della Toscana
                                                               Andrea Dell’lra, trumpet / Donato De Sena, trumpet
                                                               Paolo Faggi, french horn / Antonio Sicoli, trombone
                                                               Riccardo Tarlini, tuba / Roberto Bichi, percussion / Andrea Tacchi, violin *

                                                               Recorded at the Auditorium del Suffragio, Lucca, Italy,
                                                               from 4th to 7th October, 2009

    NAXOS ▪ 8.572611 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                       7 *Urueqe#xny m;*8
Diese Arrangements haben es in sich: leidenschaftlich und doch souverän, punktgenau und messerscharf, funkelnd und erregend.
Die populären Tangos des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla sind bereits für fast alle denkbaren Instrumentierungen
arrangiert worden. Auf dem vorliegenden Album präsentiert Quintetto di Ottoni e Percussioni della Toscana, dessen Mitglieder
alle Professoren für das jeweilige Instrument an den führenden Konservatorien Italiens sind, eine speziell für das Ensemble
arrangierte, überschäumende Auswahl von Piazzollas Tangos.
Im Mittelpunkt steht Piazzollas Version von Vivaldis Vier Jahreszeiten, mit denen er einen Streifzug durch die Wiege des Tangos,
Buenos Aires, unternimmt.



                                                               BOHUSLAV MARTINU (1890–1959)
                                                               Songs 1
                                                               6 Simple Songs, H.110
                                                               3 Lullabies, H.146bis
                                                               2 Small Songs In Folk Idiom, H.14
                                                               2 Songs On Russian Poetry, H.135bis
                                                               3 Goethelieder, H.94
                                                               The Gnat’s Wedding, H.75
                                                               3 Children’s Songs, H.146
                                                               Dead Love, H.44
                                                               Czech Riddles, H.277bis
                                                               2 Songs, H.31
                                                               Walk, I Walk Among The Hills, H.74bis
                                                               How Dear To Me The Hour, H.106
                                                               Blissfulness, H.81
                                                               Tears, H.41
                                                               u.a.

                                                               Sung in Czech, German and French
                                                               Jana Wallingerová, mezzo-soprano / Giorgio Koukl, piano
                                                               Recorded at the Koruni Studio, Prague, CR, 15–17 March 2010

    NAXOS ▪ 8.572588 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                       7 *Urueqe#xb, mY*1
Ein Viertel der Werke des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinů ist Vokalmusik und vieles davon blieb zu seinen
Lebzeiten unveröffentlicht. Allein im Jahr 1912 hat er nicht weniger als 27 Lieder komponiert. Obwohl auch Anklänge an
Brahms, Dvořák und Schubert zu hören sind, zeichnet sich Martinůs eigener Stil erstaunlich früh ab.
Die junge tschechische Mezzosopranistin Jana Wallingerová, von ‚Der neue Merker’ als „großartig“ gefeiert und wegen ihrer
„brillanten Technik“ ausgezeichnet, schließt sich dem Pianisten Giorgio Koukl an, dessen NAXOS-Aufnahmen von Martinůs
Klaviermusik in den höchsten Tönen gelobt wurden.
Neuheiten zum
               02.05.2011


                                                        JOHANNES MÖLLER (b. 1981)
                                                        Guitar Recital
                                                        AGUSTÍN BARRIOS MANGORÉ (1885–1944)
                                                        Un Sueño en la Floresta
                                                        KAREL ARNOLDUS CRAEYVANGER (1817–1868)
                                                        Introduction and Variations on a theme from Der Freischütz*
                                                        HEITOR VILLA-LOBOS (1887–1959)
                                                        Etude No. 7, 9 & 12
                                                        Cadenza from Concerto for guitar and small orchestra
                                                        DENIS GOUGEON (b. 1951)
                                                        Lamento-Scherzo*
                                                        JOHANNES MÖLLER (b. 1981)
                                                        Poem to a Distant Fire*
                                                        u.a.

                                                        * World Première recordings
                                                        Johannes Möller, guitar
                                                        Recorded at St John Chrysostom Church, Newmarket, Ontario,
                                                        Canada, 4–7 November 2010

    NAXOS ▪ 8.572715 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                7 *Urueqe#xmybmC*3
„Mit seinen charismatischen und beseelten Auftritten hat er (Johannes Möller) sein Publikum weltweit verzaubert.
Seine Gabe, seine musikalische Botschaft an mehr oder weniger musikalisch gebildete Zuhörer jeder Kultur und
jeden Alters zu kommunizieren, haben ihm eine internationale Karriere und zahlreiche Auszeichnungen
eingebracht.“ (Classical Guitar Review)
Das Programm dieser CD aus der NAXOS Laureate Serie mit Gitarrenmusik enthält sowohl Musik aus der
Romantik wie aus der Moderne und klassische Musik zeitgenössischer Komponisten wie dem schwedischen
Gitarristen Johannes Möller selbst.



                                                        KENNETH LEIGHTON (1929–1988)
                                                        Organ Music
                                                        Et Resurrexit, Op. 49
                                                        Theme
                                                        Fantasy
                                                        Fugue
                                                        Six Fantasies on Hymn Tunes, Op. 72
                                                        No. 4 St Columba
                                                        No. 5 Veni Emmanuel
                                                        No. 6 Hanover
                                                        Missa de Gloria, Op. 82, ‘Dublin Festival Mass’
                                                        Kyrie
                                                        Gloria
                                                        Credo
                                                        Sanctus
                                                        Agnus Dei
                                                        Ite missa est
                                                        Greg Morris, organ (Organ of Blackburn Cathedral, J. W. Walker &
                                                        Sons, 1969, rebuilt by Wood of Huddersfield, 2002)
                                                        Recorded at Blackburn Cathedral, England, 26–27 April 2009

    NAXOS ▪ 8.572601 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                7 *Urueqe#xn-ymY*1
Kenneth Leighton war in seiner Heimat Großbritannien einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts
und wurde besonders durch seine Orgel- und Chormusik berühmt. Mit pulsierender Energie, lyrischer Melodieführung
und einer meisterhaften Kontrapunktik entwickelte Leighton einen eigenständigen Stil. Seine Missa de Gloria „Dublin
Festival Mass“ basiert auf einem Choralgesang für Ostersonntag, bei dem die farbenprächtigen Möglichkeiten der
Orgel die Stimmen ersetzen, um das Geheimnis der katholischen Liturgie auszudrücken.
Neuheiten zum
                 02.05.2011


                                                                RICHARD STRAUSS (1864–1949)
                                                                Elektra and Ariadne: Final Scenes
                                                                Elektra – Final Scene
                                                                Elektra             Erna Schlüter
                                                                Orest               Paul Schöffler
                                                                Chrysothemis        Ljuba Welitsch
                                                                Aegisth             Walter Widdop
                                                                Recorded in EMI Studio No. 1, Abbey Road, London
                                                                27th-29th October, 1947

                                                                Ariadne auf Naxos – Final Scene
                                                                Ariadne            Maria Cebotari
                                                                Bacchus            Karl Friedrich
                                                                Zerbinetta         Margaret Field-Hyde
                                                                Recorded in EMI Studio No. 1, Abbey Road, London
                                                                13th-15th October, 1947

                                                                Royal Philharmonic Chorus
                                                                ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA
                                                                Sir Thomas Beecham, conductor


  NAXOS ▪ 8.111372 ▪ 1 CD ▪ ADD Mono ▪ HAP: AD
                                                                                       7 *Urueqe#c mx V*4
Die überaus große gegenseitige Bewunderung von Sir Thomas Beecham und Richard Strauss kommt anhand der vorliegenden
Aufnahmen zum Ausdruck, die, im Falle von Elektra von amerikanischer RCA Victor-Schellackpressungen, im Falle von
Ariadne auf Naxos von bislang unveröffentlichten 78er Schallplatten stammen.
Beecham hatte Elektra 1910 in London aufgeführt und präsentierte die erste Version von Ariadne drei Jahre später. Die vorlie-
genden Aufnahmen entstanden fast drei Jahrzehnte später in Gegenwart und mit der Autorisierung von Richard Strauss selbst.




                                                                RODOLFO HALFFTER (1900-1987)
                                                                Chamber Music 2
                                                                Giga, Op. 3 (1930)
                                                                Tres piezas breves, Op. 13a (1951)
                                                                Dos sonatas de El Escorial, Op. 2 (1928)
                                                                Homenaje a Antonio Machado, Op. 13 (1944)
                                                                Divertimento, Op. 7a (1935)
                                                                Laberinto, Op. 34 (1972)
                                                                Capricho, Op. 40 (1978)
                                                                Epinicio, Op. 42 (1979)
                                                                Secuencia, Op. 39 (1977)

                                                                Soloists of the ORQUESTA DE LA COMUNIDAD DE MADRID
                                                                Manuel Coves, conductor
                                                                Miguel Ángel Jiménez, guitar / Beatriz Millán, harp
                                                                Francisco José Segovia, piano / Cinta Varea, flute
                                                                Vicente Fernández, oboe / Nerea Meyer, clarinet
                                                                Francisco Mas, bassoon / César Asensi, trumpet
                                                                Víctor Arriola, Paulo Vieira, violin
                                                                Alexander Trotchinsky, viola
                                                                Rafael Domínguez, cello


    NAXOS ▪ 8.572419 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD
                                                                                       7 *Urueqe#xvy.mX*2
Rodolfo Halffter wurde in Spanien geboren, emigrierte jedoch am Ende des spanischen Bürgerkrieges nach Mexiko. In seiner
Kammermusik sind die Einflüsse aus der Alten- und der Neuen Welt zu entdecken. Sein kompositorischer Ansatz besteht darin,
sich im freien Wechsel zwischen Nationalismus, Neoklassizismus und Avantgarde zu bewegen. Die Werke auf dieser zweiten
Kammermusik-CD umspannen einen Großteil seiner Karriere, von zwei seiner frühen Klaviersonaten Piano Sonatas de El
Escorial (1928) bis Epinicio (1979). Egal, ob Halffter sich auf die Renaissance, die Zeit Solers oder Scarlattis bezieht, oder ob
er die spannenden Möglichkeiten moderner musikalischer Techniken auslotet - seine Musik fasziniert den Zuhörer mit ihren
Tanzrhythmen, dem feinfühligen Klängen und dem höchst individuellen Charakter.
Neuheiten zum
                02.05.2011


                                                          WILLIAM LINDSAY GRESHAM (1909-1962)
                                                          Nightmare Alley

                                                          Complete Classics unabridged
                                                          Read by Adam Sims

                                                          Adam Sims trained at LAMDA. His film and theatre credits
                                                          include Band of Brothers, Lost in Space and Alice in
                                                          Wonderland (Royal Shakespeare Company).
                                                          For Naxos AudioBooks, he has read Murakami’s after the
                                                          quake and Poe’s The Narrative of Arthur Gordon Pym.




     NAXOS ▪ NA0043 ▪ 8 CD ▪ DDD ▪ HAP: FF
                                                                               9 *ukaife#m.v,x-*
Stanton Carlisle is smart, good-looking and ambitious. Among the outcasts, freaks and geeks of the Ten-in-One
sideshow, he learns that the public is there to be gulled, and he learns how to do it. Amoral and brilliant, he aims
for the brighter lights of vaudeville before a much bigger coup faking spiritualism from the rich. But his own dark
fears haunt him, and he is not the only one taking advantage of terror and desire. Published in 1946, Nightmare
Alley is a noir classic – at once a vivid insight into the sub-culture of the carny, and a bleak and gripping fable.




                                                          MERVYN PEAKE (1911-1968)
                                                          Gormenghast

                                                          Classic Fiction abridged
                                                          Read by Rupert Degas

                                                          Volume 2 of the Gormenghast trilogy

                                                          Rupert Degas, a versatile and charismatic audiobook reader,
                                                          has read a substantial list of books for Naxos AudioBooks,
                                                          notably Haruki Murakami’s A Wild Sheep Chase, The Wind-up
                                                          Bird Chronicle and Dance Dance Dance, Kafka’s The Trial,
                                                          Cormac McCarthy’s The Road, Rose Tremain’s Restoration,
                                                          Tom McNab’s Flanagan’s Run and Titus Groan, the first in the
                                                          Gormenghast trilogy.




     NAXOS ▪ NA0062 ▪ 4 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD
                                                                               9 *ukaife#m.bc,v*
Titus, Earl of Groan, is becoming aware of a world beyond the suffocating confines of Gormenghast, bound by
centuries of tradition onto a pattern of decaying rituals. He yearns for freedom. Meanwhile the amoral Steerpike
continues to forge his way into a position of power, leaving death in his wake and nearly dying in the process. But
his rise places him at odds with Titus himself; and only one will survive. This award-winning sequel displays all
Mervin Peake’s imaginative brilliance in creating and sustaining the extraordinary world of Gormenghast.
Neuheiten zum
               02.05.2011


                                                         JAN MORRIS (b. 1926)
                                                         Heaven’s Command
                                                         An Imperial Progress

                                                         Non-Fiction unabridged
                                                         Read by Roy McMillan

                                                         Jan Morris is a leading historian and travel writer. She has
                                                         spent 10 years working as a foreign correspondent and has
                                                         written some 40 books of history, travel, biography and fiction,
                                                         including the Pax Britannica trilogy and Venice.

                                                         Roy McMillan is a director, writer, actor and abridger. For
                                                         Naxos AudioBooks he has directed many readings, written
                                                         podcasts and sleevenotes, and read titles such as The Body
                                                         Snatcher and Other Stories, Bulldog Drummond and The
                                                         Communist Manifesto.



    NAXOS ▪ NA0034 ▪ 16 CD ▪ DDD ▪ HAP: GP
                                                                                9 *ukaife#m.vnbc*
The Pax Britannica trilogy is Jan Morris’s masterly telling of the British Empire from the accession of Queen
Victoria to the death of Winston Churchill. It is a towering achievement: informative, accessible, entertaining and
written with all her usual bravura. Heaven’s Command, the first volume, takes us from the crowning of Queen
Victoria in 1837 to the Diamond Jubilee in 1897, moving effortlessly across the Empire, from the shores of England
to Fiji, Zululand, the Canadian prairies and beyond. Truly gripping history.




                                                         JAN MORRIS (b. 1926)
                                                         Heaven’s Command
                                                         An Imperial Progress

                                                         Non-Fiction abridged
                                                         Read by Roy McMillan

                                                         Jan Morris is a leading historian and travel writer. She has
                                                         spent 10 years working as a foreign correspondent and has
                                                         written some 40 books of history, travel, biography and fiction,
                                                         including the Pax Britannica trilogy and Venice.

                                                         Roy McMillan is a director, writer, actor and abridger. For
                                                         Naxos AudioBooks he has directed many readings, written
                                                         podcasts and sleevenotes, and read titles such as The Body
                                                         Snatcher and Other Stories, Bulldog Drummond and The
                                                         Communist Manifesto.



    NAXOS ▪ NA0035 ▪ 6 CD ▪ DDD ▪ HAP: EB
                                                                                9 *ukaife#m.vnm *
The Pax Britannica trilogy is Jan Morris’s masterly telling of the British Empire from the accession of Queen
Victoria to the death of Winston Churchill. It is a towering achievement: informative, accessible, entertaining and
written with all her usual bravura. Heaven’s Command, the first volume, takes us from the crowning of Queen
Victoria in 1837 to the Diamond Jubilee in 1897, moving effortlessly across the Empire, from the shores of England
to Fiji, Zululand, the Canadian prairies and beyond. Truly gripping history.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011NAXOS Deutschland GmbH
 
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...NAXOS Deutschland GmbH
 
Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882
Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882
Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882kosklarinet
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...NAXOS Deutschland GmbH
 

Was ist angesagt? (12)

NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011
NAXOS Deutschland CD Neuheiten August 2011
 
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten Januar 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Dezember 2011
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juli 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Naxos-Neuheiten im Mai 2013
Naxos-Neuheiten im Mai 2013Naxos-Neuheiten im Mai 2013
Naxos-Neuheiten im Mai 2013
 
NAXOS-Neuheiten im Januar 2013
NAXOS-Neuheiten im Januar 2013NAXOS-Neuheiten im Januar 2013
NAXOS-Neuheiten im Januar 2013
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten Juli 2012
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
 
Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882
Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882
Beethoven ludwig-van-beethoven-duetten-9882
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten November 2011
 
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
NAXOS Deutschland CD-Neuheiten April 2012
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten August 2012 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
 

Andere mochten auch

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...NAXOS Deutschland GmbH
 
Weihnachtspräsentation
WeihnachtspräsentationWeihnachtspräsentation
WeihnachtspräsentationBettina1988
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...NAXOS Deutschland GmbH
 
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012myriam6464
 
Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...INACAP
 
Umfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu Schutzimpfungen
Umfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu SchutzimpfungenUmfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu Schutzimpfungen
Umfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu SchutzimpfungenKURIER.at - Online Portal
 
Trackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von Rettungsmannschaften
Trackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von RettungsmannschaftenTrackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von Rettungsmannschaften
Trackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von Rettungsmannschaftentrackoid
 
Wellness Today International Brochure 2015
Wellness Today International Brochure 2015Wellness Today International Brochure 2015
Wellness Today International Brochure 2015Roberto Cemin
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...NAXOS Deutschland GmbH
 
5 Robby Beas / DGC
5 Robby Beas / DGC5 Robby Beas / DGC
5 Robby Beas / DGCINACAP
 
BRAINYOO Präsentation
BRAINYOO PräsentationBRAINYOO Präsentation
BRAINYOO PräsentationLynckerTheis
 
Netlution Adaptive Managed Services
Netlution Adaptive Managed ServicesNetlution Adaptive Managed Services
Netlution Adaptive Managed ServicesNetlution GmbH
 
Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...INACAP
 
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012myriam6464
 

Andere mochten auch (20)

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Januar 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deuts...
 
Weihnachtspräsentation
WeihnachtspräsentationWeihnachtspräsentation
Weihnachtspräsentation
 
SWCC-1
SWCC-1SWCC-1
SWCC-1
 
Weerth in Lenz/Borchardt: EU-Verträge, Kommentar nach dem Vertrag von Lissabo...
Weerth in Lenz/Borchardt: EU-Verträge, Kommentar nach dem Vertrag von Lissabo...Weerth in Lenz/Borchardt: EU-Verträge, Kommentar nach dem Vertrag von Lissabo...
Weerth in Lenz/Borchardt: EU-Verträge, Kommentar nach dem Vertrag von Lissabo...
 
La selección natural
La selección naturalLa selección natural
La selección natural
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Juni 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012
 
Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Rebeca Cartagena; E. Briceño; B. Pérez; P. O...
 
Umfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu Schutzimpfungen
Umfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu SchutzimpfungenUmfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu Schutzimpfungen
Umfrage: Die Einstellung der Oesterreicher zu Schutzimpfungen
 
Trackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von Rettungsmannschaften
Trackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von RettungsmannschaftenTrackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von Rettungsmannschaften
Trackoid Rescue - eine mobile Lösung zur Unterstützung von Rettungsmannschaften
 
Wellness Today International Brochure 2015
Wellness Today International Brochure 2015Wellness Today International Brochure 2015
Wellness Today International Brochure 2015
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2013 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
5 Robby Beas / DGC
5 Robby Beas / DGC5 Robby Beas / DGC
5 Robby Beas / DGC
 
BRAINYOO Präsentation
BRAINYOO PräsentationBRAINYOO Präsentation
BRAINYOO Präsentation
 
Netlution Adaptive Managed Services
Netlution Adaptive Managed ServicesNetlution Adaptive Managed Services
Netlution Adaptive Managed Services
 
Nicole heim hrv-lebensfeuer-langzeitmessungen
Nicole heim hrv-lebensfeuer-langzeitmessungenNicole heim hrv-lebensfeuer-langzeitmessungen
Nicole heim hrv-lebensfeuer-langzeitmessungen
 
Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...
Congreso Educativo INACAP 2014 - Gonzalo Robles, Angélica Medina, Katherine G...
 
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012Percepcion del consejo consultivo respecto al  trabajo  2012
Percepcion del consejo consultivo respecto al trabajo 2012
 
Custom Solr Tokenizer Flexible Tokenizer with JFlex
Custom Solr Tokenizer Flexible Tokenizer with JFlex Custom Solr Tokenizer Flexible Tokenizer with JFlex
Custom Solr Tokenizer Flexible Tokenizer with JFlex
 
Weinfunatiker magazin märz
Weinfunatiker magazin märzWeinfunatiker magazin märz
Weinfunatiker magazin märz
 

Ähnlich wie Naxos Deutschland CD Neuheiten Mai 2011

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...NAXOS Deutschland GmbH
 
CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...NAXOS Deutschland GmbH
 
BRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITES
BRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITESBRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITES
BRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITESaneker
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...NAXOS Deutschland GmbH
 
Französische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, Organisten
Französische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, OrganistenFranzösische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, Organisten
Französische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, OrganistenHans Egg
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...NAXOS Deutschland GmbH
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...NAXOS Deutschland GmbH
 

Ähnlich wie Naxos Deutschland CD Neuheiten Mai 2011 (20)

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2014 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
 
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
CD-SonderVÖ-Neuheiten Mai 2011 (Im Vertrieb der Naxos Deutschland GmbH)
 
CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten September 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
 
CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
CD-Neuheiten Oktober 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2015 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
 
NAXOS-Neuheiten im August 2014
NAXOS-Neuheiten im August 2014NAXOS-Neuheiten im August 2014
NAXOS-Neuheiten im August 2014
 
BRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITES
BRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITESBRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITES
BRANDENBURG CONCERTOS ORCHESTRAL SUITES
 
NAXOS-Neuheiten im November 2014
NAXOS-Neuheiten im November 2014NAXOS-Neuheiten im November 2014
NAXOS-Neuheiten im November 2014
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deu...
 
Französische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, Organisten
Französische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, OrganistenFranzösische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, Organisten
Französische Orgelmusik im 19. Jahrhundert, Orgelbau, Organisten
 
NAXOS-Neuheiten im Juni 2014
NAXOS-Neuheiten im Juni 2014NAXOS-Neuheiten im Juni 2014
NAXOS-Neuheiten im Juni 2014
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten April 2015 Nr. 4 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsc...
 
DVD-Booklet_Ode to Freedom.pdf
DVD-Booklet_Ode to Freedom.pdfDVD-Booklet_Ode to Freedom.pdf
DVD-Booklet_Ode to Freedom.pdf
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Februar 2014 Nr. 1 (Im Vertrieb der NAXOS Deut...
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 26. Februar 2016
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten März 2015 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutsch...
 
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten Mai 2013 Nr. 3 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschl...
 

Mehr von NAXOS Deutschland GmbH

NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017NAXOS Deutschland GmbH
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017NAXOS Deutschland GmbH
 

Mehr von NAXOS Deutschland GmbH (20)

NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. November 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Oktober 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. Oktober 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 29. September 2017
 
Neuheiten zum 08. September 2017
Neuheiten zum 08. September 2017Neuheiten zum 08. September 2017
Neuheiten zum 08. September 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 25. August 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 11. August 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. Juli 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 14. Juli 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 30. Juni 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 09. Juni 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 12. Mai 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 28. April 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 07. April 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. März 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. März 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 24. Februar 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 10. Februar 2017
 
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
Neuheiten aus dem NAXOS Deutschland Vertrieb am 27. Januar 2017
 
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
NAXOS-Neuheiten vom Label und aus dem Vertrieb 13. November 2017
 

Naxos Deutschland CD Neuheiten Mai 2011

  • 1. Neuheiten zum 02. Mai 2011 Blu-ray / DVD / Blu-ray Audio / CD NAXOS DEUTSCHLAND Musik und Video Vertriebs GmbH Hürderstr. 4 ▪ 85551 Kirchheim Vertrieb und Marketing Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -40 / -41 info@naxos.de Distribution und Auftragsservice für Händler Tel. / Fax: (089) 90 77 499 -20 / -21
  • 2. Neuheiten zum 02.05.2011 KAROL SZYMANOWSKI (1882-1937) Symphonies Nos. 1 and 2 Symphony No. 1 in F minor, Op. 15* [Allegro moderato] Finale: Allegretto con moto grazioso Symphony No. 2 in B flat major, Op. 19† I. Allegro moderato – Grazioso II. Theme: Lento Variation 1: L’istesso tempo Variation 2: L’istesso tempo Variation 3: Scherzando. Molto vivace Variation 4: Tempo di gavotte Variation 5: Tempo di minuetto Variation 6: Vivace e capriccioso Fuga Ewa Marczyk, violin solo Marek Marczyk, viola solo* WARSAW PHILHARMONIC ORCHESTRA Antoni Wit, conductor Recorded at the Warsaw Philharmonic Concert Hall on 2nd and 3rd January, 2008*, and from 16th to 19th April, 2007† Presented in HIGH DEFINITION 24-bit, 96 kH 5.1 Surround - DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo - PCM 7 *Uep o #- xynB*5 NAXOS ▪ NBD0021 ▪ 1 Blu-ray Audio ▪ HAP: CO „Szymanowskis fast unerschöpfliche Phantasie gewinnt dem Orchesterapparat beeindruckende Farben ab, die von Wit voll ausgekostet werden...Der Pole (Wit) könnte für den Komponisten das werden, was etwa Sir Charles Mackerras für Janacek ist. Wer nachvollziehen will, warum Szymanowski als bedeutendster polnischer Tondichter seiner Zeit galt, kann das anhand dieser Veröffentlichung tun.“ (klassik.com) Die Sinfonie Nr. 1 von Karol Szymanowski ist ein Werk von erstaunlicher Energie und Kraft, doch der Komponist bezeichnete sie später als „kontrapunktisch-harmonisch-orchestrales Monster“ und stritt die Einflüsse von Wagner, Reger und Richard Strauss ab. Doch auch ein Jahrhundert nach ihrer Premiere fesselt die Sinfonie des erst 25-jährigen Szymanowski . Szymanowskis Sinfonie Nr. 2, die er 1910 vollendet hatte, wurde ein Jahr später in Warschau uraufgeführt, fand allerdings wenig Anklang beim dortigen Publikum. Die Besucher seiner Konzerte in Leipzig, Berlin und später auch Wien waren hingegen sehr angetan von der Sinfonie, die – wie sein gesamtes Werk vor dem 1. Weltkrieg - stark von Alexander Skrjabin beeinflusst war. NBD0009 NBD0012 MAHLER, GUSTAV CHOPIN,FREDERIC Symphonie Nr. 8 Klavierkonzert Nr. 2 Wit,Antoni / Warsaw PO Nebolsin / Wit / Warsaw PO HAP: CO HAP: CO 7 *Uep o #- -.nC*3 7 *Uep o #- yxnM*7
  • 3. Neuheiten zum 02.05.2011 FRANCO ALFANO (1875–1954) Cyrano de Bergerac Opera in four acts Libretto by Henri Cain based on the novel by Edmond Rostand Cyrano Plácido Domingo Roxane Sondra Radvanovsky Christian Arturo Chacón Cruz De Guiche Rod Gilfry Ragueneau Corrado Carmelo Caruso De Valvert Roberto Accurso Carbon Javier Franco La Duègne / Sister Marthe Itxaro Mentxaka Le Bret Nahuel di Pierro Lise / A Nun Silvia Vázquez Lignière Miguel Sola The Musketeer Juan José Navarro A Cook Juan Felipe Durá u.a. Sung in French ORQUESTRA DE LA COMUNITAT VALENCIANA Cor de la Generalitat Valenciana Patrick Fournillier, conductor Francesc Perales, chorus master Michal Znaniecki, stage director & stage designer Tiziano Mancini, video director Filmed at the Palau de les Arts ‘Reina Sofía’, Valencia, 8, 11 & 18 February 2007 Sound Format: PCM Stereo, DTS-HD 5.1 Master Audio Picture Format: 1080i HD Subtitles: French, English, Spanish Running Time: 141 mins Region Code: 0 FSK: 0 7 *Uep o #- -bnM*7 NAXOS ▪ NBD0005 ▪ 1 Blu-ray ▪ HAP: D8 „Domingo ist ein echtes „Bühnentier“ und durchlebt seinen Rollencharakter mit jeder Faser seines Körpers. Patrick Fournillier lässt es im Graben ordentlich knallen und krachen …die Inszenierung von Michal Znaniecki ist gefällig und bietet den Solisten viel Raum für ihr künstlerisches Potential. Ein zusätzliches Lob geht an die interessante und gelungene Kameraführung.“ (Das Opernglas) Das bekannteste Werk des Italieners Franco Alfano dürfte wohl sein Finale für Puccinis unvollendete Oper Turandot sein. Doch Alfano schrieb noch viele andere eigenständige Opern wie die vorliegende Cyrano de Bergerac, zu der Henri Cain das Libretto nach dem gleichnamigen Drama von Edmond Rostand verfasste. Die bewegende Geschichte über romantische Missverständnisse, verwegene Angeberei und herzerweichende Gefolgschaft, in der der redegewandte Cyrano sich ob der Größe seiner Nase unfähig sieht, seiner Angebeteten Roxane seine Liebe zu gestehen. So leiht Bergerac dem hübschen Dummkopf Christian sein poetisches Talent, damit dieser Roxane den Hof machen kann. Auch als DVD erhältlich! NBD0006 2.110270 BERLIOZ, HECTOR ALFANO, FRANCO Benvenuto Cellini Cyrano de Bergerac Gergiev / Fritz / Kovalevska Fournillier / Domingo / Radvanovsky HAP: D8 HAP: D6 FSK: 0 FSK: 0 7 *Urueqe#bxm-bX*2 7 *Uep o #- -n N*6
  • 4. Neuheiten zum 02.05.2011 GAETANO DONIZETTI (1797-1848) Marino Faliero Azione tragica in Three Acts (1835 edition) Giovanni Emanuele Bidera, libretto Marino Faliero, Doge of Venice Giorgio Surian Elena, Dogaressa Rachele Stanisci Fernando, the Doge’s nephew Ivan Magrì Israele Bertucci, Captain of Luca Grassi the Venetian Arsenal Steno, member of the Luca Dall’Amico Council of Forty Leoni, member of the Leonardo Gramegna Council of Ten Orchestra and Chorus of the Bergamo Musica Festival Gaetano Donizetti Bruno Cinquegrani, conductor Fabio Tartari, chorus master Marco Spada, director Filmed at the Teatro Donizetti, Bergamo, Italy,31 October & 2 November 2008 Matteo Ricchetti, video director Rino Trasi, engineer & editor Alberto Dellepiane, producer Sung in Italian Sound Format: PCM 2.0, Dolby Surround 5.0, DTS 5.0 Picture Format: 16:9 NTSC Running Time: 152 mins 14 secs Subtiles: English, Italian Region Code: 0 FSK: 0 7 *Urueqe#bnynb_*0 NAXOS ▪ 2.110616-17 ▪ 2 DVD ▪ HAP: D8 Sentimental, martialisch und spannend ist Marino Faliero ein Meisterwerk der italienischen Romantik. Donizettis fünfzigste Oper, Marino Faliero, wurde am 12. März 1835 in Paris in einer Besetzung mit vier der besten Sänger dieser Zeit uraufgeführt. Bereits einige Wochen später erfolgte die Londoner Premiere. Obwohl diese beiden Premieren von Bellinis I Puritani (Naxos Historical 8.110259-60) in den Schatten gestellt wurden, genoss Marino Faliero danach eine international lange und erfolgreiche Periode, die das gesamte 19. Jahrhundert lang andauerte. Dann verschwand die Oper aus dem Repertoire und wurde erst 1966 mit einer modernen Neuinszenierung wiederentdeckt. Mariano Faliero spielt im Venedig des Jahres 1355 als der historische Faliero, damals Doge, wegen eines angeblichen Staatsstreichs verurteilt und schließlich enthauptet wurde. Donizetti schuf eine Oper voll verschwöreri- scher Abenteuer. 2.110264 2.110268 DONIZETTI, GAETANO DONIZETTI, GAETANO Lucrezia Borgia Maria Stuarda Severini / Theodossiou / de Biasio Frizza / Polverelli / Piscitelli HAP: D6 HAP: D6 FSK: 6 FSK: 0 7 *Urueqe#bxnvbY*1 7 *Urueqe#bxn,bM*7
  • 5. Neuheiten zum CD des Monats 02.05.2011 Mai GIOVANNI BATTISTA PERGOLESI (1710-1736) Stabat mater Deutsche Fassung in der Übersetzung von Christoph Martin Wieland (1779), Textunterlegung: Alexander Eberle Schaut die Mutter voller Schmerzen Laß, o Mutter, Quell der Liebe Ach wie bangt ihr Herz, wie bricht es Laß in Liebe mich entbrennen O wie bittere Qualen Beute Drück, o Heilge alle Wunden Wie die bange Seele lechzet Gib mir Teil an Christi Leiden Wessen Auge kann der Zähren Flammend noch vom heilgen Feuer Sieht den holden Sohn erblassen Deckt des Grabes düstre Höhle Elisabeth Scholl, Sopran Alexander Schneider, Countertenor Marcus Ullmann, Tenor ENSEMBLE L´ARPA FESTANTE Christoph Hesse, Konzertmeister Andreas Nachtsheim, Laute Alexander Eberle, Leitung Aufnahme: 02.08-04.09.2008, Peterskirche Oßmannstedt 7 *Uep o #yxmnxX*2 NAXOS ▪ 8.551276 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD Das berühmte Stabat Mater in einer Welturaufführung mit dem deutschen Text von Christoph Martin Wieland! Das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi war das im 18. Jahrhundert am häufigsten gedruckte Musikstück, und immer wieder wurde der lateinische Text dieser liturgischen Sequenz vertont. Die Tiefe der musikalischen Umsetzung in Pergolesis letzter Komposition lässt seine Todesahnung fast vermuten, die große Trauer, die aus der deutschen Übersetzung Wielands spricht, ist in der Tat fundamental empfunden. Am Tag der Niederschrift starb Wielands 8-jährige Tochter Regina Dorothea. Und so vermittelt diese, im Jahr 2008 entstandene, Welturaufführung des bekannten Werkes nicht nur eine von hoher Dichtkunst geprägte Übertragung des Originaltextes ins Deutsche, sondern eine authentische Umsetzung von zutiefst empfundener und deshalb der Komposition umso enger verbundene, tröstende Auseinandersetzung mit dem Tod. 8.551221 8.550766 PERGOLESI, GIOVANNI B. PERGOLESI, GIOVANNI B. Stabat Mater / Salve Regina Stabat Mater / Orfeo (Kantate) Müller-Brühl, Helmut / KKO Faulkner / Gonda / Halasz / + HAP: AD HAP: AD 4 *ilqpdö#byx yv* 7 *Uep o #bmn x;*8
  • 6. Neuheiten zum 02.05.2011 FERDINAND RIES (1784-1838) Piano Sonatas and Sonatinas 5 Sonata in A major, Op. 114 I. Andantino cantabile II. Scherzo: Allegretto III. Allegro quasi presto Sonata in A flat major, Op. 176 I. Allegro non troppo II. Larghetto quasi andante III. Scherzo: Allegretto IV. Finale: Allegro Sonata in B minor, WoO 11 I. Largo molto et appassionato II. Adagio III. Allegro agitato Susan Kagan, piano Recorded in the Beethoven-Saal, Hanover, Germany, 28–29 December 2008 7 *Urueqe#xc- mB*5 NAXOS ▪ 8.572300 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD „Man braucht nur den ersten Satz aus der Sonate op. 11 Nr. 2 für Klavier zu hören, um die schöpferische Innovationskraft und Originalität von Ferdinand Ries zu erkennen.“ (Piano News) Als ausdrucksstarke und einfühlsame Interpretin der Klaviersonaten und –sonatinen von Ferdinand Ries ist die Pianistin Susan Kagan mittlerweile eine anerkannte Autorität. Ries, der zwar unverkennbar seinem Lehrer Beethoven verpflichtet ist, hat dennoch laut Robert Schumann eine „bemerkenswerte Originalität“ und erforsche mit seinen Kompositionen akribisch das expressive Potential des Klaviers, wobei er häufig bereits den späteren Errungenschaften von Chopin oder Schubert vorgriff. 8.572299 8.572204 RIES, FERDINAND RIES, FERDINAND Piano Sonatas & Sonatinas 4 Piano Sonatas Vol. 3 Kagan, Susan Kagan, Susan HAP: AD HAP: AD 7 *Urueqe#x . m_*0 7 *Urueqe#x -vmX*2
  • 7. Neuheiten zum 02.05.2011 FRANZ SCHUBERT (1797–1828) Piano Sonatas / Wanderer Fantasy Piano Sonata No. 4 in A minor, D. 537 I. Allegro ma non troppo II. Allegretto quasi andantino III. Allegro vivace Piano Sonata No. 13 in A major, D. 664 I. Allegro moderato II. Andante III. Allegro Fantasy in C major, D. 760, ‘Wandererfantasie’ I. Allegro con fuoco ma non troppo 6:04 II. Adagio III. Presto IV. Allegro Eldar Nebolsin, Piano Recorded in Wyastone Concert Hall, Monmouth, UK, from 24th to 25th of October, 2009 7 *Urueqe#xvb.m_*0 NAXOS ▪ 8.572459 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD Die Wandererfantasie ist ein atemberaubendes Meisterwerk der Klavierliteratur! Nach seinen von der Kritik viel beachteten Interpretationen der Werke von Chopin, Liszt, Dohnányi und Rachmaninow, erfüllt sich der Pianist Eldar Nebolsin mit der vorliegenden Einspielung eines weiteren großen Romantikers einen Herzenswunsch. Die Leidenschaft der beiden Sonaten Schuberts mit ihrer liedhaften Melodik und der schon fast abenteuerlichen Harmonik bereiten die akustische Szenerie für eines seiner kraftvollsten Klavierwerke: Die Wanderer-Fantasie, die so hohe Ansprüche an den Ausführenden stellt, dass Schubert selbst gesagt haben soll: „Der Teufel soll dieses Zeug spielen!“ Nebolsin stellt sich der Herausforderung Schuberts verteufelt gut! 8.572335 8.570118 CHOPIN, FREDERIC SCHUBERT, FRANZ Piano Concerto No. 1 Unfinished Sonatas Nebolsin / Wit / Warsaw PO Wallisch, Gottlieb HAP: AD HAP: AD 7 *Urueqe#xc bmY*1 7 *Urueqe#-y ,mX*2
  • 8. Neuheiten zum 02.05.2011 CLAUDE DEBUSSY (1862–1918) Orchestral Works 6 Suite bergamasque (orch. Gustave Cloez 1, 2, 4 & André Caplet 3) Petite Suite (orch. Henri Büsser) Printemps (orch. Henri Büsser) En blanc et noir (orch. Robin Holloway) Symphony in B minor (orch. Tony Finno) ORCHESTRE NATIONAL DE LYON Jun Märkl, conductor Recorded at the Auditorium de Lyon, France, 11–14 January and 24–27 February 2010 7 *Urueqe#xb,cmN*6 NAXOS ▪ 8.572583 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD „MDR-Chefdirigent Jun Märkl hat sich mit seinem zweiten Orchester, dem Orchestre National de Lyon, als wahrer Debussy-Experte etabliert. … Jun Märkl und sein Lyoner Orchester erweisen sich hier einmal mehr als famose Kenner dieses Genres. Sie begegnen Debussy mit Elan und Esprit, aber auch mit der notwendigen Pointiertheit.“ (MDR Figaro) „Jun Märkl ist hier eine Referenzeinspielung gelungen. Brillant!“ (Fono Forum) In Folge 6 der durchweg hoch gelobten Serie mit Orchesterwerken von Claude Debussy beschäftigen sich Jun Märkl und das Orchestre National de Lyon mit Orchestrierungen von Zeitgenossen und Bewunderern des Komponisten. Darüber hinaus enthält die CD auch den einzigen Versuch Debussys, eine Symphony zu schreiben. Von diesem, im Geist der französischen Romantik entstandenen Werk, hat er allerdings lediglich den ersten Satz vollendet. 8.572568 8.570993 DEBUSSY,CLAUDE DEBUSSY, CLAUDE Orchestral Works 5 Orchestral Works 2 Märkl, Jun / Orchestre National Märkl, Jun / Orchestre de Lyon National de Lyon HAP: AD HAP: AD 7 *Urueqe#xbn,mM*7 7 *Urueqe#-. cmB*5
  • 9. Neuheiten zum 02.05.2011 ARRIGO BOITO (1842–1918) Mefistofele Mefistofele (Mephistopheles) Ferruccio Furlanetto Faust, a scholar Giuseppe Filianoti Margherita / Elena (Helen of Troy) Dimitra Theodossiou Marta, Margherita’s neighbour Sonia Zaramella Wagner, Faust’s pupil / Mimmo Ghegghi Nereo, a Greek elder Pantalis, Elena’s companion Monica Minarelli Orchestra, Chorus and Children’s Chorus of Teatro Massimo, Palermo Stefano Ranzani, conductor CD 1 Prologue / Act I / Act II Scene 1 CD 2 Act II Scene 2 / Act III / Act IV / Epilogue The Italian libretto may be accessed at www.naxos.com/libretti/660248.htm Recorded live at the Teatro Massimo, Palermo, Italy, 27 Jan 2008 7 *Uep o #-xv,mM*7 NAXOS ▪ 8.660248-49 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CF Eine verteufelt faszinierende Oper in Starbesetzung! Der Italiener Arrigo Boito hatte das große Glück, sowohl musikalisch als auch schriftstellerisch begabt zu sein. So verfasste er das Libretto zu seiner Oper Mefistofele, die auf Goethes Faust basiert, auch selbst. Auch die Texte zu Verdis Opern Otello und Falstaff stammen aus der Feder Arrigo Boitos. Mefistofele ist der Gipfel von Boitos kompositorischen Errungenschaften und die einzige Oper, die der Komponist und Librettist Boito wirklich vollendete. Die Uraufführung fand 1868 an der Mailänder Scala statt, doch die heute üblicherweise gespielte Version schuf Boito für das Teatro Comunale in Bologna, wo sie mit großem Erfolg 1875 aufgeführt wurde. Geändert wurde insbesondere die Figur des Faust, ursprünglich für einen Bariton geschrieben, dann in eine Tenorrolle umgearbeitet. Das Werk hatte sofort interna- tionalen Erfolg und gilt bis heute neben Gounods Faust als erfolgreichste Umsetzung des Faust-Stoffes für das Musiktheater. 8.111083-85 8.110273-74 GOUNOD, CHARLES BOITO, ARRIGO FAUST (3CD) Mefistofele (2CD) Cleva / Björling / Siepi / Kirsten Molajoli / Favero / Angelis / /+ Meland HAP: CN HAP: CF 7 *Urueqe#c-,cxC*3 6 *Zezore#yxmcxX*2
  • 10. Neuheiten zum 02.05.2011 JOHANN STRAUSS II (1825-1899) Die Göttin der Vernunft (The Goddess of Reason) Operetta in Three Acts Libretto by A.M. Willner and Bernhard Buchbinder Comtesse Mathilde de Nevers Veronika Groiss, soprano Colonel Furieux Manfred Equiluz, tenor Captain Robert Kirlianit Cortez, tenor Bonhomme Franz Födinger, tenor Ernestine Isabella Ma-Zach, soprano Jacquelin Wolfgang Veith, tenor Susette Eva-Maria Kumpfmüller, soprano Sergeant Pandore Andreas Mittermeier, baritone SLOVAK SINFONIETTA, ŽILINA Christian Pollack, conductor Die Göttin der Vernunft was recorded at Fatra House of Arts, Zilina, Slovakia, from 2nd to 4th December, 2009 7 *Uep o #-x,-mC*3 NAXOS ▪ 8.660280-81 ▪ 2 CD ▪ DDD ▪ HAP: CF Christian Pollack, der Spezialist für Wiener Musik, dirigiert seine Rekonstruktion der Strauß-Operette An seiner letzten Operette Die Göttin der Vernunft hat Strauß nur mit Widerwillen gearbeitet. Der Text gefiel ihm ganz und gar nicht, und er stellte das Werk nur fertig, weil er sich vertraglich verpflichtet hatte. Die Göttin der Vernunft dümpelte 111 lange Jahre mehr oder weniger im Verborgenen, bevor sie 2009 in der vorliegenden Rekonstruktion von Christian Pollak endlich wieder so erklingt, wie man es sich für den Premierenabend vorstellen könnte. Die Ouvertüre hat Johann Strauß, der übrigens bei der Uraufführung des Werkes gar nicht im Theater anwesend war, erst für die 25. Vorstellung nachgeliefert. 8.660216-17 8.660268-69 STRAUSS, JOHANN II STRAUSS, JOHANN II Jabuka (2CD) Eine Nacht in Venedig (2CD) Pollack / Tischler / Veith / Eichenholz / Buckard / Schober / + Gylbert HAP: CF HAP: CF 7 *Uep o #nxynxB*5 7 *Uep o #-xn,mY*1
  • 11. Neuheiten zum 02.05.2011 VARIOUS Music for Solo Clarinet JÖRG WIDMANN (b. 1973): Fantasie TOSHIO HOSOKAWA (b. 1955): EDI LUCIANO BERIO (1925-2003): Lied ARIBERT REIMANN (b. 1936): Solo ARTHUR LOURIÉ (1882-1966): The Mime EDISON DENISOV (1929-1996): Clarinet Sonata ALEXANDER GOEHR (b. 1932): Paraphrase on the Dramatic Madrigal ‘Il combattimento di Tancredi e Clorinda’ by Monteverdi HANRI POUSSEUR (1929-2009): Madrigal I HANS ULRICH LEHMANN (b. 1937): Mosaik FABIO NIEDER (b. 1957): Terracotta ANDRÉ JOLIVET (1905-1974): Ascèses Eduard Brunner, clarinet Recorded in Studio 2, Bayerischer Rundfunk, Munich, Germany, from 14th to 15th of December, 2009 7 *Urueqe#xvm-mC*3 NAXOS ▪ 8.572470 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD Mit dieser CD lässt sich das Instrument Klarinette völlig neu entdecken! Der gebürtige Schweizer Klarinettist Eduard Brunner hat einen enormen Einfluss auf die Entwicklung des modernen Repertoires für sein Instrument gehabt. Zahlreiche neue Werke wurden durch den in Deutschland ansässigen Künstler bei weltweit führenden Komponisten in Auftrag gegeben und uraufgeführt. Ohne die emotionale Tiefe aus den Augen zu verlieren, überzeugt Brunner durch eine phänomenale Technik. Die fast überirdische Schönheit seines Tones und die abenteuerlustige Herangehensweise an neue Werke entführen den Hörer in bislang unerforschte Klangwelten. Überschwänglich oder nach innen gekehrt, verspielt oder hypnotisch – die Werke auf der vorliegenden CD erschließen dem entdeckungsfreudigen Hörer lohnende und unvergessliche musikalische Territorien. 8.503064 8.571115 WEBER / STAMITZ / CRUSELL SPOHR / WEBER / STAMITZ Die Kunst der Klarinette (3CD) Klarinettenkonzerte Various Berkes, Kalman / Ottensamer, Ernst HAP: NG HAP: N6 7 *Uep o #ycnvxN*6 7 *Urueqe#y ybmX*2
  • 12. Neuheiten zum 02.05.2011 ALBERTO GINASTERA (1916–1983) Cello Concertos Cello Concerto No. 2, Op. 50 (1980)* Metamorfosi di un tema Scherzo sfuggevole Nottilucente Cadenza e Finale rustico Cello Concerto No. 1, Op. 36 (1968) Adagio molto appassionato Presto sfumato –Trio notturnale Assai mosso ed esaltato – Largo amoroso *Live recording Mark Kosower, cello BAMBERG SYMPHONY ORCHESTRA Lothar Zagrosek, conductor Recorded at Bamberg Congress Hall, Bavaria, 21–25 April 2009 and 17–18 March 2010 NAXOS ▪ 8.572372 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xcmxmX*2 „Mark Kosower bleibt den unzähligen technischen Hürden dieser Musik nichts schuldig und bietet mit seiner Interpretation ein überzeugendes Plädoyer für ein Werk, das es verdient hätte, zum Standardrepertoire zu zählen.“ (Fono Forum über 8.570569, Ginastera – Musik für Cello und Klavier) Für sein „Küchenorchester“, das er aus dem Fundus von Töpfen und Pfannen seiner Mutter erstellt und aufspielen hatte lassen, erntete der „Dirigent“ von derselben allerdings keinen Applaus, sondern eine Tracht Prügel. Diese Episode hat jedoch keine bleibenden Schäden hinterlassen, und Jahrzehnte später überarbeitete Ginastera, inspiriert von der bekannten Cellistin Aurora Nátola, die er alsbald heiratete, sein erstes Cellokonzert. Das zweite Cellokonzert schrieb Ginastera zum 10. Hochzeitstag mit Aurora und beschreibt darin einen wunderschönen Sonnenaufgang. GEORGES LENTZ (b. 1965) Ingwe from ‘Mysterium’ (“Caeli enarrant...” VII) (2003-2009) bar 1 bar 90 bar 113 bar 179 bar 314 bar 357 bar 465 bar 487 Zane Banks, electric guitar Recorded at Recital Hall East, Sydney Conservatorium of Music, Sydney, Australia, on 9th, 15th and 16th February, 2008, and on 3rd February, 2009 NAXOS ▪ 8.572483 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xv,cmM*7 Wenn kreischend verstärkte Klänge mit der Spiritualität der australischen Ureinwohner kollidieren, trifft Heavy Metal auf musikalische Metaphysik… Das 60-minütige Werk Ingwe für E-Gitarre solo des in Luxemburg geborenen australischen Komponisten George Lentz ist wirklich eine ganz außergewöhnliche Leistung. Ingwe („Nacht“) wurde von Lentz als Teil eines religiös geprägten Zyklus’ mit offenem Ende konzipiert, dem er den Namen Ceali enarrantt (Der Himmel erzählt) gab. Einerseits verbeugt er sich damit vor Gitarren-Heroen wie Jimi Hendrix, anderseits begibt er sich in eine monumentale Meditation über das menschliche Dasein, die Ödnis der australischen Wüste und die ehrfurchtgebietende Helligkeit ihrer Nächte.
  • 13. Neuheiten zum 02.05.2011 RONALD CORP (b. 1951) The Ice Mountain A new opera for children Libretto by Emma Hill Father / Young Man Fiona Brindle Boy Alex Franklin Girl Lara Cosmetatos Hunter Shulamit Morris-Evans Priest Peter Shafran Old Woman Natasha Worsley Klaus James Cameron Sylvoli Poppy Zadek-Ewing Shepherd Eleanor Burke NEW LONDON CHILDREN’S CHOIR Members of the NEW LONDON ORCHESTRA Ronald Corp, conductor Recorded at Angel Studios, Islington, London, UK, 9th May, 2010 NAXOS ▪ 8.572777 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xm m C*3 Die Geschichte The Ice Mountain basiert auf der schweizerischen Legende Die Alte Frau und die Toten und beschäftigt sich mit dem Lebenszyklus, dem Gefühl von Verlust und wie man mit dem Tod fertig wird. Diese emotionale Reise spiegelt sich zeitlich im Wechsel der Jahreszeiten wider, die Musik fängt dabei Volksmusik- elemente der Schweiz ein und durchwirkt sie mit liturgischen Gesängen. Der Komponist Corp sagt dazu: „Die Geschichte ist ziemlich gruselig, und ich war sofort von dem mystischen Element vereinnahmt. Ich denke, dass meine Musik das deutlich macht.“ LYDIA KAKABADSE (b.1955) The Phantom Listeners / The Mermaid The Mermaid Russian Tableaux The Song of the Shirt Arabian Rhapsody Suite The Phantom Listeners George Vass, conductor Kit Hesketh-Harvey, narrator Emma Brain-Gabbott, soprano / Clare McCaldin, mezzo-soprano Michael Bundy, baritone / Madeleine Easton, violin Sarah-Jane Bradley, viola / Bozidar Vukotic, Caroline Dale, cello Ben Griffiths, Tim Amherst, double bass Nigel Shipway, timpani / Ben Fullbrook, percussion Christian Wilson, piano/organ Recorded at St Michael’s Church, South Grove, Highgate, London on 5th, 15th and 16th February, 2010. NAXOS ▪ 8.572524 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xbxvmC*3 Die familiären Wurzeln der britischen Komponistin Lydia Kakabadse liegen in Georgien, Russland, Griechenland und Österreich. In ihrer Arabian Rhapsody Suite sind die rhythmischen und melodiösen Anklänge an Griechenland und den mittleren Osten besonders evident. Für die thematische Inspiration ihrer Vokal- und Chormusik oder auch ihrer Orchester- und Bühnenwerke nutzt Kakabadse vielseitige Quellen. Für The Song of the Shirt verarbeitete sie ein Gedicht des Dichters Thomas Hoods aus dem 19. Jahrhundert, für The Phantom Listeners wurde sie von Walter de la Mare inspiriert.
  • 14. Neuheiten zum 02.05.2011 EDWARD ELGAR (1857-1934) The Violin Music CD 1: Violin Concerto in B minor, Serenade for Strings CD 2: Romance, Mazurka, Bizarrerie, Serenade, Idylle, Chanson de matin, Chanson de nuit, La capricieuse, Gavotte, Salut d’amour, Etude-caprice, May Song, Virelai, In Hammersbach, Carissima, Adieu, Etudes caractéristiques pour violon seul CD 3: Elévation, Pastourelle, Bavarian Dances Nos. 1 and 3, Sospiri, Petite Reine – Berceuse, Polonaise in D minor, Dreaming, Mot d’amour, Valse on Themes by Elgar (completed by Christopher Polyblank), Reminiscences, Interlude from ‘The Crown of India’, Allegretto: Duet on a theme of GEDGE, Violin Sonata in E minor, Fugue for Violin and Oboe Marat Bisengaliev, violin Benjamin Frith, piano Camilla Bisengalieva, oboe WEST KAZAKHSTAN PHILHARMONIC ORCHESTRA Bundit Ungrangsee, conductor NAXOS ▪ 8.572643-45 ▪ 3 CD ▪ DDD ▪ HAP: CN 7 *Urueqe#xnvcmM*7 Diese 3-CD-Box gibt einen umfassenden Einblick in das Violin-Werk Elgars und enthält wiederentdeckte Kompositionen für dieses Instrument Bevor aus Edward Elgar DER herausragende Komponist seiner Heimat England wurde und er sich über mangelnden Ruhm und finanzielle Nöte keine Sorgen mehr zu machen brauchte, war der junge Musiker bereits zwei Jahrzehnte als Violinist und Geigenlehrer tätig gewesen – ursprünglich, um ein großer Solist zu werden und ein ansehnliches Oeuvre für „sein Instrument“ zu komponieren. Die vorliegende 3-CD-Box enthält außer so bekannten Werken wie Sospiri, die Chansons de Martin und de Nuit sowie seine beachtliche Violinsonate und das –konzert, auch weniger bekannte Kompositionen, deren Schwierigkeitsgrad vom charmanten Salonstück bis zur technisch herausfordernden Etüden reicht. Arnold SCHOENBERG (1875-1951) Chamber Symphony No. 1 • Suite, Op. 29 Suite, Op. 29 I. Ouverture II. Tanzschritte III. Thema mit Variationen IV. Gigue Chamber Symphony No. 1, Op. 9 (arr. A. Webern for flute, clarinet, violin, cello, piano) ZAHIR ENSEMBLE Juan García Rodríguez, conductor Alfonso Rubio, flute / Javier Trigos, clarinet Miguel Ángel Ruiz, clarinet / Pepe Benítez, bass clarinet Joan Espina, violin / Marie Teresa Nawara, viola Dieter Nel, cello / Óscar Martín, piano Recorded at the Historischer Reitstadel, Neumarkt in der Oberpfalz, Germany, from 14th to 16th Jnuary, 2009 NAXOS ▪ 8.572442 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xv xm_*0 Das Zahir Ensemble, eines der spannendsten Ensembles aus dem Bereich Moderne Musik in Spanien, präsentiert mit der vorliegenden CD sein NAXOS-Debüt. Arnold Schönberg hat einige Werke geschrieben, die bewusst die klare Unterscheidung zwischen Kammerorchester und Kammerensemble verwischen. Zu diesen Kompositionen zählt auch die erste Kammersinfonie, in der sich die klassische symphonische Form in einen gedehnten Einzelsatz für nur 15 Musiker verdichtet. Die Suite dagegen zieht ihre sieben Instrumentalisten in einen Strom von Vitalität, dessen Inspiration sich aus den Tanzstilen der 1920er Jahre speist.
  • 15. Neuheiten zum 02.05.2011 ASTOR PIAZZOLLA (1921-1992) Tangos for Violin, Brass and Percussion Quintet Violentango (Violent Tango) Amelitango (to Amelita Boltar – Music of Buenos Aires) Tristango (Sad Tango) Las 4 Estaciones Porteñas (The Four Seasons in Buenos Aires) * Undertango/Mister Tango Novitango (New Tango) Histoire du Tango (History of the Tango): I. ‘Bordel 1900’ * La Muerte del Ángel (Death of the Angel) * Meditango Ave Maria * Oblivion * Libertango * Quintetto di Ottoni e Percussioni della Toscana Andrea Dell’lra, trumpet / Donato De Sena, trumpet Paolo Faggi, french horn / Antonio Sicoli, trombone Riccardo Tarlini, tuba / Roberto Bichi, percussion / Andrea Tacchi, violin * Recorded at the Auditorium del Suffragio, Lucca, Italy, from 4th to 7th October, 2009 NAXOS ▪ 8.572611 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xny m;*8 Diese Arrangements haben es in sich: leidenschaftlich und doch souverän, punktgenau und messerscharf, funkelnd und erregend. Die populären Tangos des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla sind bereits für fast alle denkbaren Instrumentierungen arrangiert worden. Auf dem vorliegenden Album präsentiert Quintetto di Ottoni e Percussioni della Toscana, dessen Mitglieder alle Professoren für das jeweilige Instrument an den führenden Konservatorien Italiens sind, eine speziell für das Ensemble arrangierte, überschäumende Auswahl von Piazzollas Tangos. Im Mittelpunkt steht Piazzollas Version von Vivaldis Vier Jahreszeiten, mit denen er einen Streifzug durch die Wiege des Tangos, Buenos Aires, unternimmt. BOHUSLAV MARTINU (1890–1959) Songs 1 6 Simple Songs, H.110 3 Lullabies, H.146bis 2 Small Songs In Folk Idiom, H.14 2 Songs On Russian Poetry, H.135bis 3 Goethelieder, H.94 The Gnat’s Wedding, H.75 3 Children’s Songs, H.146 Dead Love, H.44 Czech Riddles, H.277bis 2 Songs, H.31 Walk, I Walk Among The Hills, H.74bis How Dear To Me The Hour, H.106 Blissfulness, H.81 Tears, H.41 u.a. Sung in Czech, German and French Jana Wallingerová, mezzo-soprano / Giorgio Koukl, piano Recorded at the Koruni Studio, Prague, CR, 15–17 March 2010 NAXOS ▪ 8.572588 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xb, mY*1 Ein Viertel der Werke des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinů ist Vokalmusik und vieles davon blieb zu seinen Lebzeiten unveröffentlicht. Allein im Jahr 1912 hat er nicht weniger als 27 Lieder komponiert. Obwohl auch Anklänge an Brahms, Dvořák und Schubert zu hören sind, zeichnet sich Martinůs eigener Stil erstaunlich früh ab. Die junge tschechische Mezzosopranistin Jana Wallingerová, von ‚Der neue Merker’ als „großartig“ gefeiert und wegen ihrer „brillanten Technik“ ausgezeichnet, schließt sich dem Pianisten Giorgio Koukl an, dessen NAXOS-Aufnahmen von Martinůs Klaviermusik in den höchsten Tönen gelobt wurden.
  • 16. Neuheiten zum 02.05.2011 JOHANNES MÖLLER (b. 1981) Guitar Recital AGUSTÍN BARRIOS MANGORÉ (1885–1944) Un Sueño en la Floresta KAREL ARNOLDUS CRAEYVANGER (1817–1868) Introduction and Variations on a theme from Der Freischütz* HEITOR VILLA-LOBOS (1887–1959) Etude No. 7, 9 & 12 Cadenza from Concerto for guitar and small orchestra DENIS GOUGEON (b. 1951) Lamento-Scherzo* JOHANNES MÖLLER (b. 1981) Poem to a Distant Fire* u.a. * World Première recordings Johannes Möller, guitar Recorded at St John Chrysostom Church, Newmarket, Ontario, Canada, 4–7 November 2010 NAXOS ▪ 8.572715 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xmybmC*3 „Mit seinen charismatischen und beseelten Auftritten hat er (Johannes Möller) sein Publikum weltweit verzaubert. Seine Gabe, seine musikalische Botschaft an mehr oder weniger musikalisch gebildete Zuhörer jeder Kultur und jeden Alters zu kommunizieren, haben ihm eine internationale Karriere und zahlreiche Auszeichnungen eingebracht.“ (Classical Guitar Review) Das Programm dieser CD aus der NAXOS Laureate Serie mit Gitarrenmusik enthält sowohl Musik aus der Romantik wie aus der Moderne und klassische Musik zeitgenössischer Komponisten wie dem schwedischen Gitarristen Johannes Möller selbst. KENNETH LEIGHTON (1929–1988) Organ Music Et Resurrexit, Op. 49 Theme Fantasy Fugue Six Fantasies on Hymn Tunes, Op. 72 No. 4 St Columba No. 5 Veni Emmanuel No. 6 Hanover Missa de Gloria, Op. 82, ‘Dublin Festival Mass’ Kyrie Gloria Credo Sanctus Agnus Dei Ite missa est Greg Morris, organ (Organ of Blackburn Cathedral, J. W. Walker & Sons, 1969, rebuilt by Wood of Huddersfield, 2002) Recorded at Blackburn Cathedral, England, 26–27 April 2009 NAXOS ▪ 8.572601 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xn-ymY*1 Kenneth Leighton war in seiner Heimat Großbritannien einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts und wurde besonders durch seine Orgel- und Chormusik berühmt. Mit pulsierender Energie, lyrischer Melodieführung und einer meisterhaften Kontrapunktik entwickelte Leighton einen eigenständigen Stil. Seine Missa de Gloria „Dublin Festival Mass“ basiert auf einem Choralgesang für Ostersonntag, bei dem die farbenprächtigen Möglichkeiten der Orgel die Stimmen ersetzen, um das Geheimnis der katholischen Liturgie auszudrücken.
  • 17. Neuheiten zum 02.05.2011 RICHARD STRAUSS (1864–1949) Elektra and Ariadne: Final Scenes Elektra – Final Scene Elektra Erna Schlüter Orest Paul Schöffler Chrysothemis Ljuba Welitsch Aegisth Walter Widdop Recorded in EMI Studio No. 1, Abbey Road, London 27th-29th October, 1947 Ariadne auf Naxos – Final Scene Ariadne Maria Cebotari Bacchus Karl Friedrich Zerbinetta Margaret Field-Hyde Recorded in EMI Studio No. 1, Abbey Road, London 13th-15th October, 1947 Royal Philharmonic Chorus ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA Sir Thomas Beecham, conductor NAXOS ▪ 8.111372 ▪ 1 CD ▪ ADD Mono ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#c mx V*4 Die überaus große gegenseitige Bewunderung von Sir Thomas Beecham und Richard Strauss kommt anhand der vorliegenden Aufnahmen zum Ausdruck, die, im Falle von Elektra von amerikanischer RCA Victor-Schellackpressungen, im Falle von Ariadne auf Naxos von bislang unveröffentlichten 78er Schallplatten stammen. Beecham hatte Elektra 1910 in London aufgeführt und präsentierte die erste Version von Ariadne drei Jahre später. Die vorlie- genden Aufnahmen entstanden fast drei Jahrzehnte später in Gegenwart und mit der Autorisierung von Richard Strauss selbst. RODOLFO HALFFTER (1900-1987) Chamber Music 2 Giga, Op. 3 (1930) Tres piezas breves, Op. 13a (1951) Dos sonatas de El Escorial, Op. 2 (1928) Homenaje a Antonio Machado, Op. 13 (1944) Divertimento, Op. 7a (1935) Laberinto, Op. 34 (1972) Capricho, Op. 40 (1978) Epinicio, Op. 42 (1979) Secuencia, Op. 39 (1977) Soloists of the ORQUESTA DE LA COMUNIDAD DE MADRID Manuel Coves, conductor Miguel Ángel Jiménez, guitar / Beatriz Millán, harp Francisco José Segovia, piano / Cinta Varea, flute Vicente Fernández, oboe / Nerea Meyer, clarinet Francisco Mas, bassoon / César Asensi, trumpet Víctor Arriola, Paulo Vieira, violin Alexander Trotchinsky, viola Rafael Domínguez, cello NAXOS ▪ 8.572419 ▪ 1 CD ▪ DDD ▪ HAP: AD 7 *Urueqe#xvy.mX*2 Rodolfo Halffter wurde in Spanien geboren, emigrierte jedoch am Ende des spanischen Bürgerkrieges nach Mexiko. In seiner Kammermusik sind die Einflüsse aus der Alten- und der Neuen Welt zu entdecken. Sein kompositorischer Ansatz besteht darin, sich im freien Wechsel zwischen Nationalismus, Neoklassizismus und Avantgarde zu bewegen. Die Werke auf dieser zweiten Kammermusik-CD umspannen einen Großteil seiner Karriere, von zwei seiner frühen Klaviersonaten Piano Sonatas de El Escorial (1928) bis Epinicio (1979). Egal, ob Halffter sich auf die Renaissance, die Zeit Solers oder Scarlattis bezieht, oder ob er die spannenden Möglichkeiten moderner musikalischer Techniken auslotet - seine Musik fasziniert den Zuhörer mit ihren Tanzrhythmen, dem feinfühligen Klängen und dem höchst individuellen Charakter.
  • 18. Neuheiten zum 02.05.2011 WILLIAM LINDSAY GRESHAM (1909-1962) Nightmare Alley Complete Classics unabridged Read by Adam Sims Adam Sims trained at LAMDA. His film and theatre credits include Band of Brothers, Lost in Space and Alice in Wonderland (Royal Shakespeare Company). For Naxos AudioBooks, he has read Murakami’s after the quake and Poe’s The Narrative of Arthur Gordon Pym. NAXOS ▪ NA0043 ▪ 8 CD ▪ DDD ▪ HAP: FF 9 *ukaife#m.v,x-* Stanton Carlisle is smart, good-looking and ambitious. Among the outcasts, freaks and geeks of the Ten-in-One sideshow, he learns that the public is there to be gulled, and he learns how to do it. Amoral and brilliant, he aims for the brighter lights of vaudeville before a much bigger coup faking spiritualism from the rich. But his own dark fears haunt him, and he is not the only one taking advantage of terror and desire. Published in 1946, Nightmare Alley is a noir classic – at once a vivid insight into the sub-culture of the carny, and a bleak and gripping fable. MERVYN PEAKE (1911-1968) Gormenghast Classic Fiction abridged Read by Rupert Degas Volume 2 of the Gormenghast trilogy Rupert Degas, a versatile and charismatic audiobook reader, has read a substantial list of books for Naxos AudioBooks, notably Haruki Murakami’s A Wild Sheep Chase, The Wind-up Bird Chronicle and Dance Dance Dance, Kafka’s The Trial, Cormac McCarthy’s The Road, Rose Tremain’s Restoration, Tom McNab’s Flanagan’s Run and Titus Groan, the first in the Gormenghast trilogy. NAXOS ▪ NA0062 ▪ 4 CD ▪ DDD ▪ HAP: DD 9 *ukaife#m.bc,v* Titus, Earl of Groan, is becoming aware of a world beyond the suffocating confines of Gormenghast, bound by centuries of tradition onto a pattern of decaying rituals. He yearns for freedom. Meanwhile the amoral Steerpike continues to forge his way into a position of power, leaving death in his wake and nearly dying in the process. But his rise places him at odds with Titus himself; and only one will survive. This award-winning sequel displays all Mervin Peake’s imaginative brilliance in creating and sustaining the extraordinary world of Gormenghast.
  • 19. Neuheiten zum 02.05.2011 JAN MORRIS (b. 1926) Heaven’s Command An Imperial Progress Non-Fiction unabridged Read by Roy McMillan Jan Morris is a leading historian and travel writer. She has spent 10 years working as a foreign correspondent and has written some 40 books of history, travel, biography and fiction, including the Pax Britannica trilogy and Venice. Roy McMillan is a director, writer, actor and abridger. For Naxos AudioBooks he has directed many readings, written podcasts and sleevenotes, and read titles such as The Body Snatcher and Other Stories, Bulldog Drummond and The Communist Manifesto. NAXOS ▪ NA0034 ▪ 16 CD ▪ DDD ▪ HAP: GP 9 *ukaife#m.vnbc* The Pax Britannica trilogy is Jan Morris’s masterly telling of the British Empire from the accession of Queen Victoria to the death of Winston Churchill. It is a towering achievement: informative, accessible, entertaining and written with all her usual bravura. Heaven’s Command, the first volume, takes us from the crowning of Queen Victoria in 1837 to the Diamond Jubilee in 1897, moving effortlessly across the Empire, from the shores of England to Fiji, Zululand, the Canadian prairies and beyond. Truly gripping history. JAN MORRIS (b. 1926) Heaven’s Command An Imperial Progress Non-Fiction abridged Read by Roy McMillan Jan Morris is a leading historian and travel writer. She has spent 10 years working as a foreign correspondent and has written some 40 books of history, travel, biography and fiction, including the Pax Britannica trilogy and Venice. Roy McMillan is a director, writer, actor and abridger. For Naxos AudioBooks he has directed many readings, written podcasts and sleevenotes, and read titles such as The Body Snatcher and Other Stories, Bulldog Drummond and The Communist Manifesto. NAXOS ▪ NA0035 ▪ 6 CD ▪ DDD ▪ HAP: EB 9 *ukaife#m.vnm * The Pax Britannica trilogy is Jan Morris’s masterly telling of the British Empire from the accession of Queen Victoria to the death of Winston Churchill. It is a towering achievement: informative, accessible, entertaining and written with all her usual bravura. Heaven’s Command, the first volume, takes us from the crowning of Queen Victoria in 1837 to the Diamond Jubilee in 1897, moving effortlessly across the Empire, from the shores of England to Fiji, Zululand, the Canadian prairies and beyond. Truly gripping history.