Architekturreise nach Marokko
Kulturerbe - Moderne - Zeitgenössisch
von Nawal Echouhani
Architektin
Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani
Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz
n.ec...
Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani
Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz
n.ec...
Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani
Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz
n.ec...
Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani
Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz
n.ec...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fachexkursion Marokko_Nawal

206 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
206
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fachexkursion Marokko_Nawal

  1. 1. Architekturreise nach Marokko Kulturerbe - Moderne - Zeitgenössisch von Nawal Echouhani Architektin
  2. 2. Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz n.echouhani@gmail.com, tel: +43 660 4847680 Führungen - Meetings Vor zwei Jahren hatte Marokko sein erstes Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig. In weiterer Folge wurde die Ausstellung „Le maroc contemporain – das zeitgenössische Marokko“ im L’Institut du Monde Arabe in Paris veranstaltet. Kürzlich hat das berühmte Architekturmagazin AA (L’Architecture d’Aujourd’hui) seine letzte Ausgabe der Architekturszene Marokkos gewidmet. Marokkos Architektur, eine der vielsichtigsten aber auch der komplexesten Architekturszene im arabisch- en Raum, hat heutzutage einen Platz in der internatio- nalen Architekturszene. Seit Anfang des neuen Jahrtausends besteht ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum, des- sen Folge die Umsetzung von Bauprojekten unter- schiedlichster Architektursprache ist. Dies zeigt sich in einem Abwenden von klischeehaften orientalischen Bauten, um eine zeitgenössische Archi- tektur zu entwickeln. Die Architekturreise nimmt sich zum Ziel den Bogen von den regionalen Baustilen uralter Kasbahs, Ksour und Riads bis hin zum modernen Architekturerbe. Die- ses Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne spiegelt zugleich die Lebensweise in Marokko wider.
  3. 3. Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz n.echouhani@gmail.com, tel: +43 660 4847680 Moderne - Zeitgenössisch Casablanca Casablanca wird zu Recht als Labor europäischer Modernefantasien bezeichnet. Neue Forschungen über Architektur und Stadtplanung der Moderne wur- den in Casablanca experimentiert, um dann von dort aus an die europäischen Stadtränder zurückzukehren. In der Zeit des französischen Protektorats fand man hier die Experimentierfreude, um eine Stadt von Mor- gen zu bauen. Ideen, die nach dem zweiten Weltkrieg in Wohnungs- und Stadtbauprojekten in Europa fort- geführt wurden. Jugendstil-Häuser, Art-Deco-Gebäude und Moderne Architektur bilden das architektonische Erbe Casa- blancas, die wirtschaftliche Hauptstadt Marokkos, ein Museum unter freiem Himmel, das durch Vernachläs- sigung und Immobilienspekulation bedroht ist. Marrakech Die Haupttouristenstadt Marokkos fasziniert durch ihr traditionelles Erscheinungsbild mit engen, verwin- kelten Gassen gesäumt von Häusern ohne repräsen- tativem Schmuck. Selbst vornehme Paläste werden über unscheinbare Tore aus der Gasse betreten, denn die islamische Religion lässt das Zurschaustellen von Macht und Reichtum im öffentlichen Raum nicht zu. Umso grösser ist die Überraschung beim Anblick des großzügigen, reich verzierten Interieurs im maurischen Baustil. Fez Seine Medina ist die älteste bewohnte Altstadt der Welt. Sie ist eine der vier marokkanischen Königstädte und gilt als geistiges und kulturelles Zentrum Marokkos. Hier wurde die älteste noch bestehende Universität im Jahr 859 gegründet. Von den 9000 historischen Gebäuden droht fast jedes Dritte einzustürzen. Die Regierung hat ein großes Re- novierungsprogramm gestartet, € 30 Millionen, um die Medina zu retten, die UNESCO Welterbe ist.
  4. 4. Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz n.echouhani@gmail.com, tel: +43 660 4847680 Inspiration aus dem Atlas Lehm, der fast überall vorhanden ist, steht als Bau- material einer nachhaltigen Zukunft zur Verfügung. In Ksour (Schlössern) und Klaâ (Zitadellen) Marokkos werden jeweils die Materialien verarbeitet, die man in der nächsten Umgebung vorfindet: Konstruiert sind die Bauten aus gestampftem Lehm (Pisé) und mit Stroh gemischten und getrockneten Lehmziegeln (Adobe). Den klimatischen Bedingungen angepasst, ist der Lehmbau sehr verbreitet. Heute wird aus Prestigegründen anstelle von Lehm vermehrt Beton verwendet. Da Betonbauten für Modernität stehen und Lehmbauten Zeichen für Armut sind, wurden die Lehmbauten von den Betonbauten abgelöst. Beton erlaubt, aus statische Hinsicht, deu- tlich geringere Mauerstärken, was den klimatischen Schutzmechanismus beeinträchtigt. Diesem Druck der Nutzung von Beton versuchen Querdenker zu widerstehen und gehen im Norden/ Europa wie im Süden/Afrika neue Wege. In Marokko bemühen sich bereits einige Architekten um die Re- habilitierung der Lehmbautechnik zur Rettung dieses Kulturerbes und entwerfen hiermit eine nachhaltige zeitgenössische Architektur. „Eine nachhaltige Architektur, die sich nur ein Teil der Weltbevölkerung leisten kann, ist nicht zukunftsfähig. Der Lehmbau könnte Teil einer globalen Lösung sein.“ Dominique Gauzin-Müller
  5. 5. Architektur Fachexkursionen nach Marokko mit Nawal Echouhani Kontakt : NAWAL ECHOUHANI - Strauchergasse, 6, 8020 Graz n.echouhani@gmail.com, tel: +43 660 4847680 Geboren in Casablanca –Marokko, studiert und gearbeitet in Frankreich, seit 5 Jahren lebe in Graz-Österreich, wo ich als selbständige Architektin und Reiseführerin/Reiseleiterin für Architektur-Fachexkursionen in Ma- rokko tätig bin. Durch zahlreiche Reisen habe ich meine Leidenschaft und Fähigkeit für Sprachen entwickelt. Meine erste Erfahrung als Leit- erin einer Fachexkursion habe ich mit dem Ziviltechniker Forum Graz gemacht, wobei ich die Reise vorbe- reitet, organisiert und vor Ort geleitet habe. Nachdem auch die zweite Architek- turreise mit dem Ziviltechniker Forum Graz ein großer Erfolg war, habe ich mich dazu entschieden auch in Zu- kunft in diesem Bereich weiter zu ar- beiten. Als meine Aufgabe sehe ich die Or- ganisation eines hochwertigen Pro- gramms beinhaltend Besichtigungen, Treffen mit Architekten, Stadtplanern und Bauherren nach individuellen Ansprüchen für Architekten, Planer und Architekturbegeisterte. Dank meines breitgefächerten Netzwerks von Architekten und branchenspezifischen Fachleuten ist es mir möglich ein den Wünschen entsprechendes Programm zu erstel- len. In deutscher Sprache werde ich gerne den Teilnehmenden meine Heimat, die Menschen, die Kultur und die Architektur auf spannende Weise näher bringen. Nawal Echouhani Profil

×