Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Nächste SlideShare
La comida
La comida
Wird geladen in …3
×
1 von 13

Missio-Truck-NMS

0

Teilen

Herunterladen, um offline zu lesen

Missio-Truck
Ausstellung Multimedial
11.-13-09.2014
Großflecken/Kuhberg
24534 Neumünster

Ähnliche Bücher

Kostenlos mit einer 30-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Ähnliche Hörbücher

Kostenlos mit einer 30-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Missio-Truck-NMS

  1. 1. Überblick Ziel Konzept Missio Personen & Orte Inhalte Ablauf für Gruppen Terminwahl
  2. 2. » Fliehen müssen stellt das Leben auf den Kopf . « » Fliehen müssen zieht dir den Boden unter den Füßen weg. « Sensibilisierung der SchülerInnen/ Jugendlichen für die Ausnahmesituation Flucht durch » Nacherleben von Einzelschicksalen aus dem Ostkongo (Hintergrundinformationen) Ziel
  3. 3. mobil Ausstellung in einem LKW zum Thema „Flucht und Migration. Weltweit.“ multimedial computeranimierten Spiele, interaktive Spiel- und Hörstationen, Objekte, Texttafeln und Mitmachangebote missio ein Angebot des kath. Hilfswerks missio in Kooperation mit Engagement Global und der Dt. Pfadfinder St. Georg Konzept
  4. 4. Der missioTruck ist unterwegs im Rahmen der Aktion Schutzengel „Für Familien in Not. Weltweit.” Missio
  5. 5. » Zielgruppe Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, Jugend- und Erwachsenengruppen » Begleitung - Zwei pädagogisch qualifizierte Fachkräfte (Missio) - Pastoraler Mitarbeiter (Erzbistum Hamburg) » Einsatzorte und -gelegenheiten Am Teich/ vor dem Eiskaffee 11.-13. September Personen & Orte
  6. 6. » „Flucht und Migration“ am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo Inhalte
  7. 7. » Lebensleistung von Flüchtlingen » Weltweite Fluchtgründe Inhalte
  8. 8. » Initiativen kirchlicher Partner in den betroffenen Regionen » Situation von Flüchtlingen in Deutschland » Handlungsmöglichkeiten für BesucherInnen Inhalte
  9. 9. Innenansicht Truck Ausstellungsräume
  10. 10. Innenansicht Truck Serious Games
  11. 11. » Einheit à 90 min » TN-Zahl: wenn möglich 24 bis max. 32 Personen » Programm in zwei Kleingruppen Ablauf für Gruppen
  12. 12. Begleitprogramm im Klassenraum oder Eduard-Müller-Haus » Rechte u. Bedürfnisse von Flüchtlingen » Coltan-Connection » Krieg Besuch der Ausstellung » Gruppenaufgabe an der „Afrikakarte“ vor dem Truck » währenddessen je 2-3 Personen im Truck Ablauf für Gruppen

×