SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
EUROPÄISCHE 
SPRACHENPOLITIK 
UND 
BILDUNGSSTANDARDS 
Übung: 
Initiieren und Fördern von Sprachlernprozessen 
WS 2014/15 
StDin Monika Heusinger-Lahn 
FR Romanistik 
Universität des Saarlandes
ZIELE EUROPÄISCHER 
SPRACHENPOLITIK 
Mehrsprachigkeit 
Plurikulturalität 
sprachliche Handlungsfähigkeit 
Mobilität 
Verständigung und Zusammenarbeit
DER GEMEINSAME EUROPÄISCHE 
REFERENZRAHMEN FÜR SPRACHEN 
Herausgeber: 
Europarat (2001) 
Herausgeber der deutschen Fassung: 
• Goethe-Institut 
• Ständige Konferenz der Kulturminister der Länder in der 
Bundesrepublik Deutschland 
• Schweizerische Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektoren 
• Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft 
und Kultur
DER GEMEINSAME EUROPÄISCHE 
REFERENZRAHMEN FÜR SPRACHEN 
Zielgruppe: 
Sprachenlernende und Berufsgruppen aus dem Sprachenbereich 
Inhalte: 
Beschreibung von kommunikativen Aktivitäten und 
Sprachkompetenzniveaus im öffentlichen, beruflichen und privaten Bereich 
Ziele: 
• Transparent- und Vergleichbarmachung von Sprachkompetenzen 
• Reflexion von Prozessen des Sprachenlernens und -lehrens 
• Anregungen zu Zielsetzungen und zur Feststellung des Lernfortschritts 
• Anregungen zum Aufzeigen von Wegen zur Erreichbarkeit von Zielen
AUSWIKRUNGEN AUF DEN SCHULISCHEN 
FREMDSPRACHENUNTERRICHT 
Unterrichtsgestaltung 
Handlungsorientierung 
Kompetenzorientierung 
Standardorientierung 
Konzeption von Unterrichtseinheiten 
Gleichwertigkeit aller Fertigkeiten 
kompetenzorientierte Aufgabenformulierung 
kompetenzorientierte Leistungsmessung 
Vorgaben 
kompetenzorientierte Lehrpläne bzw. Kerncurricula 
Übertragung der Referenznniveaus auf Bildungsabschlüsse 
Vergleichsarbeiten und einheitliche Abschlussprüfungen 
standardisierte Bewertungskriterien
QUELLENANGABE 
Europarat (2001): Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für 
Sprachen: lernen, lehren, beurteilen. Berlin, Langenscheidt.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Lernen mit Apps - immer app to date
Lernen mit Apps - immer app to dateLernen mit Apps - immer app to date
Lernen mit Apps - immer app to date
Monika_Heusinger
 
Common European Framework of Reference for Languages
Common European Framework of Reference for LanguagesCommon European Framework of Reference for Languages
Common European Framework of Reference for Languages
Camila Roldán
 
Inventamos un conto
Inventamos un contoInventamos un conto
Inventamos un conto
Pilipinheiro
 
Características del proceso de planeación,diseño curricular
Características del proceso de planeación,diseño curricularCaracterísticas del proceso de planeación,diseño curricular
Características del proceso de planeación,diseño curricular
Mayii Liny
 
Vida antes del papado
Vida antes del papadoVida antes del papado
Vida antes del papado
Javier Iman Vilchez
 
Organización de archivos
Organización de archivosOrganización de archivos
Organización de archivos
Karito Carlos D
 
U.n.a.q.docx
U.n.a.q.docxU.n.a.q.docx
U.n.a.q.docx
bryang40
 
Economía 1
 Economía 1 Economía 1
Economía 1
aledalmasso
 
Maria Isabe Angel. Proyecto de grado
Maria Isabe Angel. Proyecto de gradoMaria Isabe Angel. Proyecto de grado
Maria Isabe Angel. Proyecto de grado
Maria Isabel Angel
 
Finanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die Hausbank
Finanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die HausbankFinanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die Hausbank
Finanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die Hausbank
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
Electroestimuladores
ElectroestimuladoresElectroestimuladores
Electroestimuladores
electroestimulador
 
Los simbolos patrios
Los simbolos patriosLos simbolos patrios
Los simbolos patrios
Karito Carlos D
 
Diferencia de la web 1
Diferencia de la web 1Diferencia de la web 1
Diferencia de la web 1
SOFI_ARNOLETTO
 
Sicherung von Gruppenarbeitsergebnissen
Sicherung von GruppenarbeitsergebnissenSicherung von Gruppenarbeitsergebnissen
Sicherung von GruppenarbeitsergebnissenMonika_Heusinger
 
Trabajo practico n°6 (1)
Trabajo practico n°6 (1)Trabajo practico n°6 (1)
Trabajo practico n°6 (1)
Sol Pita
 
Fremdsprachendidaktik
FremdsprachendidaktikFremdsprachendidaktik
Fremdsprachendidaktik
Monika_Heusinger
 
Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.
Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.
Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.
grupo Perceptum
 
Redes sociales
Redes socialesRedes sociales
Redes sociales
aledalmasso
 
Segunda parte n°8
Segunda parte n°8Segunda parte n°8
Segunda parte n°8
Sol Pita
 

Andere mochten auch (20)

Lernen mit Apps - immer app to date
Lernen mit Apps - immer app to dateLernen mit Apps - immer app to date
Lernen mit Apps - immer app to date
 
Common European Framework of Reference for Languages
Common European Framework of Reference for LanguagesCommon European Framework of Reference for Languages
Common European Framework of Reference for Languages
 
Inventamos un conto
Inventamos un contoInventamos un conto
Inventamos un conto
 
Características del proceso de planeación,diseño curricular
Características del proceso de planeación,diseño curricularCaracterísticas del proceso de planeación,diseño curricular
Características del proceso de planeación,diseño curricular
 
Vida antes del papado
Vida antes del papadoVida antes del papado
Vida antes del papado
 
Organización de archivos
Organización de archivosOrganización de archivos
Organización de archivos
 
U.n.a.q.docx
U.n.a.q.docxU.n.a.q.docx
U.n.a.q.docx
 
Economía 1
 Economía 1 Economía 1
Economía 1
 
Maria Isabe Angel. Proyecto de grado
Maria Isabe Angel. Proyecto de gradoMaria Isabe Angel. Proyecto de grado
Maria Isabe Angel. Proyecto de grado
 
Finanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die Hausbank
Finanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die HausbankFinanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die Hausbank
Finanzierungsmöglichkeiten von IT-Unternehmen durch die Hausbank
 
Ohg pads
Ohg padsOhg pads
Ohg pads
 
Electroestimuladores
ElectroestimuladoresElectroestimuladores
Electroestimuladores
 
Los simbolos patrios
Los simbolos patriosLos simbolos patrios
Los simbolos patrios
 
Diferencia de la web 1
Diferencia de la web 1Diferencia de la web 1
Diferencia de la web 1
 
Sicherung von Gruppenarbeitsergebnissen
Sicherung von GruppenarbeitsergebnissenSicherung von Gruppenarbeitsergebnissen
Sicherung von Gruppenarbeitsergebnissen
 
Trabajo practico n°6 (1)
Trabajo practico n°6 (1)Trabajo practico n°6 (1)
Trabajo practico n°6 (1)
 
Fremdsprachendidaktik
FremdsprachendidaktikFremdsprachendidaktik
Fremdsprachendidaktik
 
Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.
Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.
Proyecto Sexualidad y Salud - La Adolescencia.
 
Redes sociales
Redes socialesRedes sociales
Redes sociales
 
Segunda parte n°8
Segunda parte n°8Segunda parte n°8
Segunda parte n°8
 

Ähnlich wie Europäische Sprachenpolitik und Bildungsstandards

IDT 2009: Meine Erlebnisse
IDT 2009: Meine ErlebnisseIDT 2009: Meine Erlebnisse
IDT 2009: Meine Erlebnisse
guest75cd9a7
 
Silke Gester: Quo vadis, DaF?
Silke Gester: Quo vadis, DaF?Silke Gester: Quo vadis, DaF?
Silke Gester: Quo vadis, DaF?VeRBuMPublishing
 
Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION
Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION
Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION
caniceconsulting
 
Der Thüringer Volkshochschulverband
Der Thüringer VolkshochschulverbandDer Thüringer Volkshochschulverband
icEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - WorkshopicEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - Workshop
Claudia Warth
 
icEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - WorkshopicEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - Workshop
Claudia Warth
 
icEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - WorkshopicEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - Workshop
Claudia Warth
 
Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...
Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...
Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...
Kurt Kohn
 
silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...
silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...
silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...
Maria Carmen Perez
 
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des ProjektsMultilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
Joel Josephson
 
Країнознавча інформація на уроці німецької мови (на базі підручника Сотников...
Країнознавча інформація на уроці німецької мови  (на базі підручника Сотников...Країнознавча інформація на уроці німецької мови  (на базі підручника Сотников...
Країнознавча інформація на уроці німецької мови (на базі підручника Сотников...
Електронні книги Ранок
 
Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...
Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...
Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...
Institut für Internationale Kommunikation e. V.
 
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - GermanyJornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
dsvmeckpomm
 
400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии
400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии
400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессииivanov1566359955
 
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle SchulentwicklungLeitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
BLLV
 
10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf
10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf
10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Update - Traumberuf Übersetzer?
Update - Traumberuf Übersetzer?Update - Traumberuf Übersetzer?
Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012
Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012
Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012
IAM Institute of Applied Media Studies, ZHAW Zurich University of Applied Sciences
 

Ähnlich wie Europäische Sprachenpolitik und Bildungsstandards (20)

IDT 2009: Meine Erlebnisse
IDT 2009: Meine ErlebnisseIDT 2009: Meine Erlebnisse
IDT 2009: Meine Erlebnisse
 
Workshop adi
Workshop adiWorkshop adi
Workshop adi
 
Silke Gester: Quo vadis, DaF?
Silke Gester: Quo vadis, DaF?Silke Gester: Quo vadis, DaF?
Silke Gester: Quo vadis, DaF?
 
Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION
Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION
Germany Strand 1 - SPRACHE UND KOMMUNIKATION
 
Der Thüringer Volkshochschulverband
Der Thüringer VolkshochschulverbandDer Thüringer Volkshochschulverband
Der Thüringer Volkshochschulverband
 
icEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - WorkshopicEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - Workshop
 
icEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - WorkshopicEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - Workshop
 
icEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - WorkshopicEurope - das Projekt - Workshop
icEurope - das Projekt - Workshop
 
Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...
Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...
Telekollaboration und die alltäglichkeit des interkulturellen fremdspracherle...
 
silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...
silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...
silo.tips_die-kompetenz-sprachmittlung-und-ihre-implikationen-fr-den-fremdspr...
 
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des ProjektsMultilingual Families : Präsentation des Projekts
Multilingual Families : Präsentation des Projekts
 
Країнознавча інформація на уроці німецької мови (на базі підручника Сотников...
Країнознавча інформація на уроці німецької мови  (на базі підручника Сотников...Країнознавча інформація на уроці німецької мови  (на базі підручника Сотников...
Країнознавча інформація на уроці німецької мови (на базі підручника Сотников...
 
Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...
Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...
Fortbildungen für Lehrkräfte Deutsch als Fremdsprache – welche Stipendien bie...
 
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - GermanyJornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
 
400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии
400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии
400.деятельностный межкультурный подход в обучении немецкому языку для профессии
 
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle SchulentwicklungLeitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
Leitfaden Interkulturelle Schulentwicklung
 
10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf
10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf
10_ffw_sprachreisen_gesamt.pdf
 
Update - Traumberuf Übersetzer?
Update - Traumberuf Übersetzer?Update - Traumberuf Übersetzer?
Update - Traumberuf Übersetzer?
 
Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012
Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012
Unternehmenskommunikation im mehrsprachigen Markt: Impulsreferat IAM live 2012
 
HSP Tingkatan 4
HSP Tingkatan 4HSP Tingkatan 4
HSP Tingkatan 4
 

Mehr von Monika_Heusinger

Leseverstehen im E- und G-Kurs
Leseverstehen im E- und G-KursLeseverstehen im E- und G-Kurs
Leseverstehen im E- und G-Kurs
Monika_Heusinger
 
Aufgabenformate zur Überprüfung des Leseverstehens
Aufgabenformate zur Überprüfung des LeseverstehensAufgabenformate zur Überprüfung des Leseverstehens
Aufgabenformate zur Überprüfung des Leseverstehens
Monika_Heusinger
 
Klassische Artikulationsschemata
Klassische ArtikulationsschemataKlassische Artikulationsschemata
Klassische Artikulationsschemata
Monika_Heusinger
 
P@ducation macht Schule - LernLabKAS14
P@ducation macht Schule - LernLabKAS14P@ducation macht Schule - LernLabKAS14
P@ducation macht Schule - LernLabKAS14
Monika_Heusinger
 
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im FremdsprachenunterrichtParis - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
Monika_Heusinger
 
petites annonces - iPads im Fremdsprachenunterricht
petites annonces - iPads im Fremdsprachenunterrichtpetites annonces - iPads im Fremdsprachenunterricht
petites annonces - iPads im Fremdsprachenunterricht
Monika_Heusinger
 
Aufgabenformate zur Análisis
Aufgabenformate zur AnálisisAufgabenformate zur Análisis
Aufgabenformate zur Análisis
Monika_Heusinger
 
Interkulturelles Lernen - Lehrwerkanalyse
Interkulturelles Lernen - LehrwerkanalyseInterkulturelles Lernen - Lehrwerkanalyse
Interkulturelles Lernen - LehrwerkanalyseMonika_Heusinger
 
Interkulturelles Lernen - Auswahl von Materialien
Interkulturelles Lernen - Auswahl von MaterialienInterkulturelles Lernen - Auswahl von Materialien
Interkulturelles Lernen - Auswahl von MaterialienMonika_Heusinger
 
Interkulturelles Lernen - Auswahl von Lerninhalten
Interkulturelles Lernen - Auswahl von LerninhaltenInterkulturelles Lernen - Auswahl von Lerninhalten
Interkulturelles Lernen - Auswahl von LerninhaltenMonika_Heusinger
 
Análisis de una cuenta de Twitter
Análisis de una cuenta de TwitterAnálisis de una cuenta de Twitter
Análisis de una cuenta de Twitter
Monika_Heusinger
 
P@ducation - mobiles Lernen macht Schule
P@ducation - mobiles Lernen macht SchuleP@ducation - mobiles Lernen macht Schule
P@ducation - mobiles Lernen macht SchuleMonika_Heusinger
 
Der Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht
Der Weg zur Einsprachigkeit im FremdsprachenunterrichtDer Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht
Der Weg zur Einsprachigkeit im FremdsprachenunterrichtMonika_Heusinger
 
Wortschatzaneignung im Literaturunterricht
Wortschatzaneignung im LiteraturunterrichtWortschatzaneignung im Literaturunterricht
Wortschatzaneignung im LiteraturunterrichtMonika_Heusinger
 
Mündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines Themas
Mündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines ThemasMündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines Themas
Mündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines ThemasMonika_Heusinger
 
Leseverstehen
LeseverstehenLeseverstehen
Leseverstehen
Monika_Heusinger
 

Mehr von Monika_Heusinger (16)

Leseverstehen im E- und G-Kurs
Leseverstehen im E- und G-KursLeseverstehen im E- und G-Kurs
Leseverstehen im E- und G-Kurs
 
Aufgabenformate zur Überprüfung des Leseverstehens
Aufgabenformate zur Überprüfung des LeseverstehensAufgabenformate zur Überprüfung des Leseverstehens
Aufgabenformate zur Überprüfung des Leseverstehens
 
Klassische Artikulationsschemata
Klassische ArtikulationsschemataKlassische Artikulationsschemata
Klassische Artikulationsschemata
 
P@ducation macht Schule - LernLabKAS14
P@ducation macht Schule - LernLabKAS14P@ducation macht Schule - LernLabKAS14
P@ducation macht Schule - LernLabKAS14
 
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im FremdsprachenunterrichtParis - iPads im Fremdsprachenunterricht
Paris - iPads im Fremdsprachenunterricht
 
petites annonces - iPads im Fremdsprachenunterricht
petites annonces - iPads im Fremdsprachenunterrichtpetites annonces - iPads im Fremdsprachenunterricht
petites annonces - iPads im Fremdsprachenunterricht
 
Aufgabenformate zur Análisis
Aufgabenformate zur AnálisisAufgabenformate zur Análisis
Aufgabenformate zur Análisis
 
Interkulturelles Lernen - Lehrwerkanalyse
Interkulturelles Lernen - LehrwerkanalyseInterkulturelles Lernen - Lehrwerkanalyse
Interkulturelles Lernen - Lehrwerkanalyse
 
Interkulturelles Lernen - Auswahl von Materialien
Interkulturelles Lernen - Auswahl von MaterialienInterkulturelles Lernen - Auswahl von Materialien
Interkulturelles Lernen - Auswahl von Materialien
 
Interkulturelles Lernen - Auswahl von Lerninhalten
Interkulturelles Lernen - Auswahl von LerninhaltenInterkulturelles Lernen - Auswahl von Lerninhalten
Interkulturelles Lernen - Auswahl von Lerninhalten
 
Análisis de una cuenta de Twitter
Análisis de una cuenta de TwitterAnálisis de una cuenta de Twitter
Análisis de una cuenta de Twitter
 
P@ducation - mobiles Lernen macht Schule
P@ducation - mobiles Lernen macht SchuleP@ducation - mobiles Lernen macht Schule
P@ducation - mobiles Lernen macht Schule
 
Der Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht
Der Weg zur Einsprachigkeit im FremdsprachenunterrichtDer Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht
Der Weg zur Einsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht
 
Wortschatzaneignung im Literaturunterricht
Wortschatzaneignung im LiteraturunterrichtWortschatzaneignung im Literaturunterricht
Wortschatzaneignung im Literaturunterricht
 
Mündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines Themas
Mündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines ThemasMündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines Themas
Mündliche Aktivitäten zur Analyse oder zum Transfer eines Themas
 
Leseverstehen
LeseverstehenLeseverstehen
Leseverstehen
 

Europäische Sprachenpolitik und Bildungsstandards

  • 1. EUROPÄISCHE SPRACHENPOLITIK UND BILDUNGSSTANDARDS Übung: Initiieren und Fördern von Sprachlernprozessen WS 2014/15 StDin Monika Heusinger-Lahn FR Romanistik Universität des Saarlandes
  • 2. ZIELE EUROPÄISCHER SPRACHENPOLITIK Mehrsprachigkeit Plurikulturalität sprachliche Handlungsfähigkeit Mobilität Verständigung und Zusammenarbeit
  • 3. DER GEMEINSAME EUROPÄISCHE REFERENZRAHMEN FÜR SPRACHEN Herausgeber: Europarat (2001) Herausgeber der deutschen Fassung: • Goethe-Institut • Ständige Konferenz der Kulturminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland • Schweizerische Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektoren • Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • 4. DER GEMEINSAME EUROPÄISCHE REFERENZRAHMEN FÜR SPRACHEN Zielgruppe: Sprachenlernende und Berufsgruppen aus dem Sprachenbereich Inhalte: Beschreibung von kommunikativen Aktivitäten und Sprachkompetenzniveaus im öffentlichen, beruflichen und privaten Bereich Ziele: • Transparent- und Vergleichbarmachung von Sprachkompetenzen • Reflexion von Prozessen des Sprachenlernens und -lehrens • Anregungen zu Zielsetzungen und zur Feststellung des Lernfortschritts • Anregungen zum Aufzeigen von Wegen zur Erreichbarkeit von Zielen
  • 5. AUSWIKRUNGEN AUF DEN SCHULISCHEN FREMDSPRACHENUNTERRICHT Unterrichtsgestaltung Handlungsorientierung Kompetenzorientierung Standardorientierung Konzeption von Unterrichtseinheiten Gleichwertigkeit aller Fertigkeiten kompetenzorientierte Aufgabenformulierung kompetenzorientierte Leistungsmessung Vorgaben kompetenzorientierte Lehrpläne bzw. Kerncurricula Übertragung der Referenznniveaus auf Bildungsabschlüsse Vergleichsarbeiten und einheitliche Abschlussprüfungen standardisierte Bewertungskriterien
  • 6. QUELLENANGABE Europarat (2001): Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen. Berlin, Langenscheidt.