Lebenslauf_Mohammad_ABDELRAZEK

65 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
65
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lebenslauf_Mohammad_ABDELRAZEK

  1. 1. 1| S e i t e Lebenslauf: Mohammad Abdelrazek Handy: +49 / (0) 173 / 2986141 Email: mohammad.abdelrazek@gmx.de Mohammad ABDELRAZEK Adresse Kipfenberger Straße 129 85055 Ingolstadt Geburtsort Kairo, Ägypten Geburtsdatum 10. Januar 1988 Staatsangehörigkeit Ägypter Familienstand Ledig Handy +49 / (0)173 / 2986141 E-Mail mohammad.abdelrazek@gmx.de STUDIUM Masterstudiengang Maschinenbau (Vertiefungsrichtung Mechatronik) [Master of Science M. Sc.] Zeitraum 10.2011 – 08.2015. Ort Universität Paderborn (Deutschland). Abschlussnote 2,1. Abgeschlossenes Aufbaustudium der Mechatronik Zeitraum 09.2009 – 06.2010. Ort Information Technology Institute (ITI), Universität Ain-Shams (Ägypten). Abschlussnote 1,9. Abgeschlossenes Studium des Maschinenbaus (Vertiefungsrichtung Mechatronik) [Bachelor of Science B. Sc.] Zeitraum 09.2004 – 07.2009. Ort Universität Ain-Shams, Kairo (Ägypten). Abschlussnote Gut. Abschluss der Oberschule Zeitraum 09.2002 – 07.2004. Ort Al-Malek Fahd Oberschule, Kairo (Ägypten). Abschlussnote 94.3%. PRAKTISCHE TÄTIGKEITEN „ HiL-Testing der Funktionalität des Steuergeräts ‚Fahrdynamikregler (FDR 2.0)‘ “ Zeitraum 01.2015 – Aktuell. Ort BFFT GmbH, Gaimersheim (extern bei Audi AG). Tätigkeit Testingenieur. Projektbeschreibung Im Rahmen des Gewerks ‚Entwicklung EF-Steuergeräte vom R8-etron‘ muss die Funktionalität (Bus Tests, Spannungstests, Diagnose, …) des Steuergeräts ‚FDR 2.0‘ anhand von einem ‚Tischaufbau-HiL‘ getestet werden. Dazu ist eine Restbussimaltion zu entwickeln. Aufgaben -Teilnahme an Spezifizierung Testfallszenarien, um verschiedene Kriterien der Funktionalität des Steuergeräts testen zu können. -Erstellung und Anpassung der Restbussimaltion des Steuergeräts. -Testfallimplementierung in EXAM zur Automatisierung von Testfallszenarien des Steuergeräts. -Analyse, Dokumentation und Vorstellung der Testergebnisse. Tools EXAM, vector CANoe/CAPL, ODISe, CANape, DOORS.
  2. 2. 2| S e i t e Lebenslauf: Mohammad Abdelrazek Handy: +49 / (0) 173 / 2986141 Email: mohammad.abdelrazek@gmx.de „ HiL-Testing der Funktionalität des Steuergeräts ‚Electro-hydraulic Kombi Brakes (EHCB)‘ “ Zeitraum 08.2014 – 06.2016 (22 Monate). Ort BFFT GmbH, Gaimersheim (extern bei Audi AG). Tätigkeit Testingenieur. Projektbeschreibung Im Rahmen des Gewerks ‚Entwicklung EF-Steuergeräte vom R8-etron‘ muss die Funktionalität des SGs anhand von einem HiL-Prüfstand getestet werden. Aufgaben -Pflege und Anpassung der Testumgebung des Steuergeräts. -Implementierung der Restbussimaltion des Prüflings mittels ControlDesk. -Testfallimplementierung in EXAM. -Analyse, Dokumentation und Vorstellung der Testergebnisse. Tools EXAM, MATLAB/Simulink, dSPACE ControlDesk, CANalyzer, iDEX. „Schätzung der Längs- und Querneigung eines Fahrzeugs“ Zeitraum 08.2013 – 09.2013 & 11.2013 – 01.2014 (5 Monate). Ort Daimler AG, Böblingen. Tätigkeit Praktikum im Anschluss mit Masterarbeit. Projektbeschreibung Auf Basis der Inertialmesssysteme (IMU) können Längs- und Querneigung des Fahrzeugs berechnet werden. Diese Sensoren weisen eine Reihe von Sensorfehlern auf, die zu Fehlern in der Lageschätzung führen. Ziel der Arbeit ist die Beschreibung der Auswirkung der Sensorfehler und daraus abgeleitet die Entwicklung von Verfahren zur Kalibrierung der Sensorik. Aufgaben -Analyse der Auswirkung von Sensorfehlern auf die Neigungsmessung. -Experimentelle Bestimmung der Accelerometer-Fehler in einem Fahrzeug. -Experimentelle Bestimmung der stochastischen Fehler eines Inertialmesssystems mit der Methode der Allan-Varianz. Tools MATLAB, C, ControlDesk. „ Entwurf eines Antriebsschlupfregelers (ASR) und Testing an einem dSPACE-HIL “ Time interval 02.2013 – 03.2013 (1 Monat). Location Universität Paderborn, Paderborn, Deutschland. Occupation HiL Praktikum. Project description Model-basierter Entwurf eines Antriebsschupfreglers eines Fahrzeugs. Der Regler ist basiert auf 2 Gleichstrommotoren, die das Verhalten des Antriebsstrangs des Fahrzeugs (Antriebsmotor) sowie das Verhalten eines Rades (Lastmotor) simulieren. Tasks -Parameteridentifikation der Motoren und Entwurf ihrer Regler. -Entwurf des ASR-Reglers und Abstimmen der Reglerparameter. -HIL-Testing des ASR-Reglers mittels unterschiedlicher Testfallszenarien. Tools MATLAB/Simulink, ControlDesk, Siglab frequency analysator. „Dimensionierung eines Lenkaktuators für ein neigendes Dreiradfahrzeug (Carver One) anhand von maximaler Querbeschleunigung“ Zeitraum 08.2012 – 10.2012 (2 Monate). Ort Bosch Engineering GmbH, Abstatt. Tätigkeit Praktikum. Projektbeschreibung Das Carver-Fahrdynamikverhalten ist eine Kombination zwischen dem Verhalten eines normalen Fahrzeugs und dem Verhalten eines Motorrades. Aufgaben Modellbildung und Simulation der Quer- und Wankdynamik des Dreiradfahrzeugs einschließlich der Tilt- und Lenk-Bewegung. Tools MATLAB/Simulink.
  3. 3. 3| S e i t e Lebenslauf: Mohammad Abdelrazek Handy: +49 / (0) 173 / 2986141 Email: mohammad.abdelrazek@gmx.de „Portierung eines Rollstabilisierungsfunktion für Schiffe und Erweiterung des Reglerkonzepts“ Zeitraum 04.2012 – 08.2012 (4 Monate). Ort Bosch Engineering GmbH, Abstatt. Tätigkeit Praktikum. Projektbeschreibung Für die Rollstabilisierung eines Modellbauschiffes musste die Regelstrategie erweitert werden und auf einem Mikrocontroller portiert werden. Das Gesamte wurde in einem Modellbauschiff in Betrieb genommen und getestet. Aufgaben -Implementierung der Rollstabilisierungsfunktion auf dem Steuergerät. -Entwurf, Implementierung und Test einer Koordinationsfunktion zwischen der Rollstabilisierungsfunktion und der Schifflenkvorgabe. Tools Ardupilotmega Mikrocontroller, Arduino Umgebung, C. ,,HiL-Inbetriebnahme und Regelung eines Viertelfahrzeugprüfstandes mit Force-Feedback- Joystick“ Zeitraum 02.2012 (1 Monat). Ort Universität Paderborn, Paderborn. Tätigkeit Projektseminar Mechatronik und Regelungstechnik. Projektbeschreibung Zur Ansteuerung eines Viertelfahrzeugprüfstandes mit einem Force- Feedback-Joystick, wurde ein einfaches Fahrzeugmodell entwickelt und mit der Visualisierungssoftware und den anderen Schnittstellen integriert. Aufgaben -Modellierung eines Gesamtfahrzeugmodells anhand von einem Einspurmodell mit Längs- und Querdynamik. -Erstellung des Echtzeitmodells und Integration mit den anderen Schnittstellen. Tools MATLAB/Simulink, ControlDesk. ,, Interaktiver Fahrsimulator für Fahrerassistenzsysteme “ Zeitraum 05.2010 – 06.2010 (2 Monate). Ort Information Technology Institute (ITI), Kairo, Ägypten. Tätigkeit Abschlussarbeit der ITI. Projektbeschreibung Für einen Interaktiven Fahrsimulator muss ein einfaches Fahrzeugmodell sowie Betriebsstrategien einiger Fahrerassistenzsysteme aufgebaut und ins Real-Time Workshop umgesetzt werden, um echtzeitfähig zu sein. Aufgaben Modellierung der folgenden Fahrzeug Komponenten: -Verbrennungsmotor anhand von einem Kennfeld, Reifen mittels Pacejka Reifenmodell (Majic Formula) und Bremse. Tools MATLAB/Simulink, Real-Time Workshop. ,, Roboter Blindennavigator “ Zeitraum 06.2009 – 07.2009 (2 Monate). Ort Universität Ain-Shams, Kairo, Ägypten. Tätigkeit Bachelorarbeit. Projektbeschreibung Entwicklung eines mobilen Roboters, der zur Hilfe der Sehbehinderten oder Blinden mithilfe von Ultraschallsensoren eingesetzt wird, um die betroffenen Menschen einfach und gefahrlos zu befördern. Aufgaben Entwicklung der Betriebsstrategie und Implementierung des Codes vom Mikrocontroller. Tools PIC16F877A Mikrocontroller, MicroC Umgebung, C.
  4. 4. 4| S e i t e Lebenslauf: Mohammad Abdelrazek Handy: +49 / (0) 173 / 2986141 Email: mohammad.abdelrazek@gmx.de DEUTSCHKURS  Grund-, Mittel- und Oberstufe, Universität Paderborn, 10.2010 – 07.2011 mit DSH-Prüfung (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber). ZUSATZ QUALIFIKATIONEN IT KENNTNISSE MATLAB (Gut), Simulink (Sehr Gut), C/C++ (Gut), Python (Grundkenntnisse), ControlDesk (Gut), CANoe/CAPL/CANape (Sehr Gut), EXAM (Sehr Gut), CAN/FlexRay (Gut). SPRACHEN Deutsch (Verhandlungssicher), Englisch (Verhandlungssicher) , Arabisch (Muttersprache).

×