SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Media für kleine und mittlere
Unternehmen: Welcher Kanal für welches Ziel?
Ziele,
besonders gut für:
Kunden- Mein Unternehmen ist Was will ich zeigen? Zielgruppe Was habe ich zu erzählen? Zeit/ Aufwand
Unterneh-
men
Produkt / Dienstleistung
gewinnung bindung stationär ebusiness attraktive
Form
Funktion
erklären
jung mittel alt News Blick hinter
die Kulissen
Fachthe-
men
Hilfestel-
lung
gering mittel hoch
Blog Blog z.B. Wordpress Expertenstatus erlangen
Tumblr & andere Blog-
seiten z.B. Medium
Expertenstatus erlangen,
Wissensaustausch
Messenger Facebook-
Messenger
Community Building,
emotional ansprechen
Snapchat ganz junge Zielgruppe
erreichen, Recruiting,
authentische Kommunikation
Skype Service, individuelle Anfragen
beantworten, Beratung
WhatsApp Service, individuelle Anfragen
beantworten, Newsletter
Soziale
Netzwerke
Facebook Community Building,
emotional ansprechen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍
Instagram Community Building,
Markenkern herausstellen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍
Pinterest emotional, Zielgruppe Frauen,
stark visuell 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍
Twitter Informationen verbreiten,
Journalisten erreichen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍
YouTube & weitere Video-
plattformen z.B. Vimeo
Expertenstatus, Sichtbarkeit
(zweitgrößte Suchmaschine) 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍
Xing, LinkedIn Netzwerk bilden, nur über
Personen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍
Visitenkarte
im Netz
Google My Business lokale Sichtbarkeit und
Öffnungszeiten
Yelp, Amazon & Bewer-
tungsplattformen
auf Kundenfeedback
reagieren
Über Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse
In der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ werden bundesweit Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, ein Kompetenz-
zentrum Digitales Handwerk und vier Mittelstand 4.0-Agenturen im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transfor-
mation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Der Förderschwerpunkt unterstützt Unternehmen
beim intelligenten Einsatz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und stärkt damit ihre Wettbewerbsfähigkeit. „Mittelstand-
Digital“ setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, „eStandards: Geschäftsprozesse stan-
dardisieren, Erfolg sichern“ und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de
Über die Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geför-
derte, bundesweit aktive Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation unter-
stützt Multiplikatoren und Unternehmen bei der Gestaltung des digitalen Wan-
dels. Sie bietet kostenfreie Workshops, Informationsveranstaltungen und
Publikationen zu Trends und praktischen Anwendungen der Digitalisierung.
Die Leitung des Konsortiums hat die private, staatlich anerkannte Manage-
menthochschule BSP Business School Berlin. Weitere Informationen unter:
http://kommunikation-mittelstand.digital
Herausgeber:
Hochschule Darmstadt
University of Applied Sciences
Haardtring 100, 64295 Darmstadt
Telefon: +49 6151-16-02 (Vermittlung)
info@h-da.de
Stand: 2. Auflage, März 2017
Rechtsform:
Die Hochschule Darmstadt ist gemäß
§ 1 Abs. 1 HHG (Hessisches Hochschulgesetz vom
14.12.2009 GVBL. I. S. 666) eine rechtsfähige
Körperschaft des öffentlichen Rechts und
zugleich staatliche Einrichtung
Gesetzlicher Vertreter:
Der Präsident Herr Professor Dr. Ralph Stengler
Umsatzsteueridentifikationsnummer
USt-IdNr. DE811763762
Redaktion:
Anette Nickels, Haardtring 100, 64295 Darmstadt
anette.nickels@h-da.de, +49 6151-16-39216
Gestaltung, Produktion und Druck:
Service Print Medien der Hochschule Darmstadt,
Haardtring 100, 64285 Darmstadt
Impressum

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Social Media Matrix

Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...ADENION GmbH
 
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
Mehrwert Social Media
Mehrwert Social MediaMehrwert Social Media
Mehrwert Social MediaIKmedia
 
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKuhn, Kammann & Kuhn GmbH
 
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...Oliver Chaudhuri
 
Quadriga employer branding 2.0
Quadriga employer branding 2.0Quadriga employer branding 2.0
Quadriga employer branding 2.0humancaps media
 
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup UnternehmenErfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup UnternehmenADENION GmbH
 
Content Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-Unternehmen
Content Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-UnternehmenContent Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-Unternehmen
Content Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-UnternehmenGrohmann Business Consulting
 
Social Customer Experience @ AllFacebook Marketing Conference
Social Customer Experience @ AllFacebook Marketing ConferenceSocial Customer Experience @ AllFacebook Marketing Conference
Social Customer Experience @ AllFacebook Marketing ConferenceAllFacebook.de
 
Kostenloser Social Media Leitfaden
Kostenloser Social Media Leitfaden  Kostenloser Social Media Leitfaden
Kostenloser Social Media Leitfaden ADENION GmbH
 
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia HilkerDigitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia HilkerClaudia Hilker, Ph.D.
 
The Main - Unternehmensvorstellung
The Main - UnternehmensvorstellungThe Main - Unternehmensvorstellung
The Main - UnternehmensvorstellungTHE MAIN
 
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing SalesMicrosoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing SalesMicrosoft Österreich
 
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMUErfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMUFelix Beilharz ✓
 

Ähnlich wie Social Media Matrix (20)

Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
Das kann Social Media: Chancen und Möglichkeiten der Social Media für die Unt...
 
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...Schmeiser Marketing  - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
Schmeiser Marketing - Unterstützung für Agentur am Niederrhein durch Social ...
 
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
Social Media im Handel - Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen - ...
 
Digitalisierung braucht Führung und Kommunikation
Digitalisierung braucht Führung und KommunikationDigitalisierung braucht Führung und Kommunikation
Digitalisierung braucht Führung und Kommunikation
 
Mehrwert Social Media
Mehrwert Social MediaMehrwert Social Media
Mehrwert Social Media
 
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media RelationsKKundK Produktbroschüre Social Media Relations
KKundK Produktbroschüre Social Media Relations
 
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
„ALLES SO SCHÖN BUNT HIER?!?“ – DIGITALES STORYTELLING IN DER INTERNEN KOMMUN...
 
Zukunftswerkstatt 4.0
Zukunftswerkstatt 4.0Zukunftswerkstatt 4.0
Zukunftswerkstatt 4.0
 
Quadriga employer branding 2.0
Quadriga employer branding 2.0Quadriga employer branding 2.0
Quadriga employer branding 2.0
 
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und AngeboteeBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg Themen und Angebote
 
Social Media Consulting
Social Media ConsultingSocial Media Consulting
Social Media Consulting
 
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup UnternehmenErfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
Erfolgreiche Online-PR für Startup Unternehmen
 
Content Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-Unternehmen
Content Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-UnternehmenContent Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-Unternehmen
Content Marketing als Instrument zur Lead Generierung fuer B2B-Unternehmen
 
Social Customer Experience @ AllFacebook Marketing Conference
Social Customer Experience @ AllFacebook Marketing ConferenceSocial Customer Experience @ AllFacebook Marketing Conference
Social Customer Experience @ AllFacebook Marketing Conference
 
Kostenloser Social Media Leitfaden
Kostenloser Social Media Leitfaden  Kostenloser Social Media Leitfaden
Kostenloser Social Media Leitfaden
 
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia HilkerDigitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
 
Social Media Basics
Social Media BasicsSocial Media Basics
Social Media Basics
 
The Main - Unternehmensvorstellung
The Main - UnternehmensvorstellungThe Main - Unternehmensvorstellung
The Main - Unternehmensvorstellung
 
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing SalesMicrosoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales
 
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMUErfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
 

Mehr von Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation

Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenMittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
 

Mehr von Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation (16)

Methode fishbowl
Methode fishbowlMethode fishbowl
Methode fishbowl
 
Rezeptbuch für den digitalen Wandel
Rezeptbuch für den digitalen WandelRezeptbuch für den digitalen Wandel
Rezeptbuch für den digitalen Wandel
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
 
Qualifizierung und Wissenstransfer der Prozessdigitalisierung
Qualifizierung und Wissenstransfer der ProzessdigitalisierungQualifizierung und Wissenstransfer der Prozessdigitalisierung
Qualifizierung und Wissenstransfer der Prozessdigitalisierung
 
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende LogistikBedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
Bedarfsanalyse und unternehmensübergreifende Logistik
 
Bedarfs- und Trendanalyse und Veränderungsmanagement
Bedarfs- und Trendanalyse und VeränderungsmanagementBedarfs- und Trendanalyse und Veränderungsmanagement
Bedarfs- und Trendanalyse und Veränderungsmanagement
 
Studie zur Metaanalyse, Digitalisierung und dem Mittelstand
Studie zur Metaanalyse, Digitalisierung und dem MittelstandStudie zur Metaanalyse, Digitalisierung und dem Mittelstand
Studie zur Metaanalyse, Digitalisierung und dem Mittelstand
 
Bewahrung des Wissens
Bewahrung des WissensBewahrung des Wissens
Bewahrung des Wissens
 
Webinare
WebinareWebinare
Webinare
 
Selbstlernmaterialien
SelbstlernmaterialienSelbstlernmaterialien
Selbstlernmaterialien
 
House of Change
House of ChangeHouse of Change
House of Change
 
E-Leadership
E-LeadershipE-Leadership
E-Leadership
 
Transitionsmodell im Praxistest
Transitionsmodell im PraxistestTransitionsmodell im Praxistest
Transitionsmodell im Praxistest
 
Ermittlung des digitalen Reifegrades
Ermittlung des digitalen ReifegradesErmittlung des digitalen Reifegrades
Ermittlung des digitalen Reifegrades
 
Digitalisierung in fünf Schritten
Digitalisierung in fünf SchrittenDigitalisierung in fünf Schritten
Digitalisierung in fünf Schritten
 
Methode World-Cafe
Methode World-CafeMethode World-Cafe
Methode World-Cafe
 

Social Media Matrix

  • 1. Social Media für kleine und mittlere Unternehmen: Welcher Kanal für welches Ziel? Ziele, besonders gut für: Kunden- Mein Unternehmen ist Was will ich zeigen? Zielgruppe Was habe ich zu erzählen? Zeit/ Aufwand Unterneh- men Produkt / Dienstleistung gewinnung bindung stationär ebusiness attraktive Form Funktion erklären jung mittel alt News Blick hinter die Kulissen Fachthe- men Hilfestel- lung gering mittel hoch Blog Blog z.B. Wordpress Expertenstatus erlangen Tumblr & andere Blog- seiten z.B. Medium Expertenstatus erlangen, Wissensaustausch Messenger Facebook- Messenger Community Building, emotional ansprechen Snapchat ganz junge Zielgruppe erreichen, Recruiting, authentische Kommunikation Skype Service, individuelle Anfragen beantworten, Beratung WhatsApp Service, individuelle Anfragen beantworten, Newsletter Soziale Netzwerke Facebook Community Building, emotional ansprechen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 Instagram Community Building, Markenkern herausstellen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 Pinterest emotional, Zielgruppe Frauen, stark visuell 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 Twitter Informationen verbreiten, Journalisten erreichen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 YouTube & weitere Video- plattformen z.B. Vimeo Expertenstatus, Sichtbarkeit (zweitgrößte Suchmaschine) 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 Xing, LinkedIn Netzwerk bilden, nur über Personen 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 👍 Visitenkarte im Netz Google My Business lokale Sichtbarkeit und Öffnungszeiten Yelp, Amazon & Bewer- tungsplattformen auf Kundenfeedback reagieren
  • 2. Über Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse In der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ werden bundesweit Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, ein Kompetenz- zentrum Digitales Handwerk und vier Mittelstand 4.0-Agenturen im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transfor- mation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Der Förderschwerpunkt unterstützt Unternehmen beim intelligenten Einsatz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und stärkt damit ihre Wettbewerbsfähigkeit. „Mittelstand- Digital“ setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, „eStandards: Geschäftsprozesse stan- dardisieren, Erfolg sichern“ und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de Über die Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geför- derte, bundesweit aktive Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation unter- stützt Multiplikatoren und Unternehmen bei der Gestaltung des digitalen Wan- dels. Sie bietet kostenfreie Workshops, Informationsveranstaltungen und Publikationen zu Trends und praktischen Anwendungen der Digitalisierung. Die Leitung des Konsortiums hat die private, staatlich anerkannte Manage- menthochschule BSP Business School Berlin. Weitere Informationen unter: http://kommunikation-mittelstand.digital Herausgeber: Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Haardtring 100, 64295 Darmstadt Telefon: +49 6151-16-02 (Vermittlung) info@h-da.de Stand: 2. Auflage, März 2017 Rechtsform: Die Hochschule Darmstadt ist gemäß § 1 Abs. 1 HHG (Hessisches Hochschulgesetz vom 14.12.2009 GVBL. I. S. 666) eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts und zugleich staatliche Einrichtung Gesetzlicher Vertreter: Der Präsident Herr Professor Dr. Ralph Stengler Umsatzsteueridentifikationsnummer USt-IdNr. DE811763762 Redaktion: Anette Nickels, Haardtring 100, 64295 Darmstadt anette.nickels@h-da.de, +49 6151-16-39216 Gestaltung, Produktion und Druck: Service Print Medien der Hochschule Darmstadt, Haardtring 100, 64285 Darmstadt Impressum