VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
T 20-06.01
Gas-Wandheizgerät für raumluftunabhängige Betriebsweise
schadstoffarm...
T 20-06.012
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Produktvorstellung
Besondere Merkmale
G Gas-Wandheizgerät mit geschl...
T 20-06.01 3
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Bestellnummern, Anwendung
Gerätebezeichnung Gasart Kategorie DVGW-P...
T 20-06.014
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Warmwasserbereitung, Besonderheiten
BESONDERHEITEN
Elektronikbox TEC...
T 20-06.01 5
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Maßzeichnung
VC 105, 205, 255 E
VCW 205, 255 E
1 Luft-/Abgasanschlu...
T 20-06.016
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Aufbau und Funktion
Bei Bedarf kann eine Zirkulationsleitung
angesch...
T 20-06.01 7
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Aufbau und Funktion
Abb. 2 Thermoblock turboTEC II VCW, Betriebsste...
T 20-06.018
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Abgasanlagen
ABGASANLAGEN
Oftmals kommt es vor, daß bei einer ge-
pl...
T 20-06.01 9
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Abgasanlagen
Abb. 3 Abgasanlagen für Vaillant Thermoblock turboTEC ...
T 20-06.0110
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Zubehör
Bestell-Nr. Zubehör
Anschlußzubehör
300844 Gaskugelhahn mit...
T 20-06.01 11
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Zubehör
Bestell-Nr. Zubehör
Witterungsgeführte Regelung
300660 Wit...
T 20-06.0112
VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E
Technische Daten
Technische Daten VC 105 E VCW 205 E VCW 255 E
VCW ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

TurboTEC

107 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
107
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TurboTEC

  1. 1. VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E T 20-06.01 Gas-Wandheizgerät für raumluftunabhängige Betriebsweise schadstoffarm (NOX < 35 mg/kWh) mit hohem Normnutzungsgrad (␩N bis 93 %) NEUNEU
  2. 2. T 20-06.012 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Produktvorstellung Besondere Merkmale G Gas-Wandheizgerät mit geschlosse- ner Verbrennungskammer für raumluft- unabhängige Betriebsweise G NOX Ͻ 35 mg/kWh Normnutzungsgrad bis 93 % G Modulierend geregelte Leistung G Gas-Luft-Verbundsteuerung G 2-stufige Umwälzpumpe G Automatische Luft-/Abgasrohrlängen- Anpassung (ARA-System) G Elektronikbox TECTRONIC mit – DIA-System (Digitales Informations- und Analyse-System) – großer Display-Anzeige – Steckplatz für witterungsgeführten Regler VRC-Set VC – System Pro E Einsatzmöglichkeiten G VC-Ausführung als Heizgerät; vorbereitet für Speicheranschluß G VCW-Ausführung als Combigerät; mit integrierter Warmwasserbereitung nach dem Durchlaufprinzip G Bei Neubau und Modernisierung von Einfamilienhäusern und Wohnungen bis 400 m2 Wohnfläche G Für Radiatoren- und Fußbodenheizung G Platzsparender Einbau im Wohnbe- reich möglich; kein seitlicher Abstand erforderlich G Kostengünstiger Einbau als Dachheiz- zentrale möglich Ausstattung G Komplettsystem mit 2-stufiger Umwälzpumpe, Vorrang- umschaltventil, Ausdehnungsgefäß, automatischem Schnellentlüfter, Über- strömventil und Quetschverschraubung für Gasanschluß G Aqua-Comfort-System (nur VCW) Comfort-Wärmetauscher mit einstell- barem Warmstart, vorwählbarer Wunschtemperatur und besonderer Wirtschaftlichkeit. Warmstartfunktion über witterungsgeführten Regler (Zu- behör) zeitlich steuerbar. G Wassergekühlter Injektorbrenner G Elektronische Teillasteinstellung G Steck- und Flanschverbindungen G Speicheranschlußverrohrung und Speicherregelung bei VC-Ausführung bereits integriert G Hydraulische Vorinstallation möglich G Untere Geräteabdeckung serienmäßig G Recyclingfähige Bauteile Hinweis Bei der Wahl des Aufstellungsortes, so- wie bei Betrieb des Gerätes ist darauf zu achten, daß die Verbrennungsluft technisch frei von chemischen Stoffen ist, die Fluor, Chlor, Schwefel usw. enthal- ten. Sprays, Lösungs- und Reinigungsmit- tel, Farben, Klebstoffe usw. beinhalten derartige Substanzen, die beim Betrieb des Gerätes im ungünstigsten Fall zu Korrosion auch in der Abgasanlage führen können. Pumpendiagramm VC/VCW 105, 205 E: 2-stufige Pumpe VC/VCW 255 E: Betrieb nur mit Stufe II zulässig 400 300 200 100 0 0 200 400 600 800 1000 1200 1600 Restförderhöhembar Fördermenge in l/h 18001400 Stufe IIStufe I
  3. 3. T 20-06.01 3 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Bestellnummern, Anwendung Gerätebezeichnung Gasart Kategorie DVGW-Produkt-ID-Nr. Bestell-Nr. VC 105 E H Erdgas E II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306110 VC 105 E L Erdgas LL II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306111 VC 105 E P Flüssiggas P II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306112 VC 205 E H Erdgas E II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306130 VC 205 E L Erdgas LL II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306131 VC 205 E P Flüssiggas P II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306132 VC 255 E H Erdgas E II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306140 VC 255 E L Erdgas LL II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306141 VC 255 E P Flüssiggas P II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306142 VCW 205 E H Erdgas E II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306160 VCW 205 E L Erdgas LL II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306161 VCW 205 E P Flüssiggas P II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306162 VCW 255 E H Erdgas E II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306170 VCW 255 E L Erdgas LL II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306171 VCW 255 E P Flüssiggas P II2ELL3P CE-0085 AU 0306 306172 Anwendung Der Vaillant Thermoblock turboTEC II ist ein Gas-Wandheizgerät nach DIN/EN 483 mit geschlossener Verbrennungs- kammer für raumluftunabhängige Be- triebsweise. Aufgrund seiner kompakten Bauweise und des attraktiven Designs ist das Gerät ideal einsetzbar für die Behei- zung von Wohnungen und Einfamilien- häusern. Das Gerät benötigt keine Stell- fläche; die Installation erfolgt an einer Wand in Bad, Küche, Abstellraum oder Dachbereich. Ein spezieller Heizraum ist nicht erforderlich. Die Geräte sind unter bestimmten installationstechnischen Vor- aussetzungen auch für die Aufstellung in Garagen zugelassen. Der Vaillant Thermoblock turboTEC kann als Wärmeerzeuger in allen üblichen Warmwasserheizungsanlagen eingesetzt werden. Sowohl für die Installation im Neubau als auch für die Modernisierung bestehender Heizungsanlagen stehen praxisgerechte Systemlösungen zur Ver- fügung. Das Gerät zeichnet sich dabei durch höchste Installations- und Service- freundlichkeit aus. Dem Gerätenutzer bietet der Thermoblock turboTEC eine komfortable und umweltschonende Wär- meversorgung. Der Vaillant Thermoblock turboTEC II ist anschlußfertig; er braucht nur mit den Rohrleitungen, der Abgasanlage und dem Wechselstromnetz verbunden wer- den. Alle für die Funktion notwendigen Einrichtungen wie Umwälzpumpe, Aus- dehnungsgefäß sowie Regel- und Sicher- heitseinrichtungen sind innerhalb des Gerätes eingebaut.
  4. 4. T 20-06.014 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Warmwasserbereitung, Besonderheiten BESONDERHEITEN Elektronikbox TECTRONIC mit DIA-System In der TECTRONIC sind alle für die Funktion des Gerätes erforderlichen elektronischen Komponenten und Be- dienelemente zusammengefaßt. Eine Steckerleiste für den Anschluß einer wit- terungsgeführten Regelung ist bereits in- tegriert. Bestandteil der TECTRONIC ist das digi- tale Informations- und Analyse-(DIA)- System. Es liefert über ein Display Infor- mationen über den jeweiligen Betriebs- zustand (Status) des Gerätes, gibt Fehleranzeigen aus und ermöglicht die Abfrage einer Vielzahl von Diagnose- punkten zur schnellen Lokalisierung von Fehlerursachen. System Pro E Das System Pro E ermöglicht eine schnel- le und verwechslungssichere Elektro-Ver- bindung zwischen dem ...TEC-Gerät und den übrigen Systemkomponenten (z. B. Regler, Fühler usw.) durch ein codiertes und farblich gekennzeichnetes Elektro- Steckverbindungs-System. Es gewährlei- stet gleichzeitig einen raschen und feh- lerfreien Austausch der Geräteelektronik (Platine). Integrierbarer witterungsgeführter Regler Der witterungsgeführte Regler VRC-Set VC für Radiatoren- und Fußbodenheizun- gen (Einkreisanlagen) kann schnell und sicher in die TECTRONIC integriert wer- den mittels „Plug-and-Play“: Der Regler wird einfach auf eine entsprechende Steckerleiste aufgesteckt und ist damit im Heizgerät integriert; Kabelverbindungen sind nicht erforderlich. Das Regelgerät VRC-Set VC ist auch für Wandaufbau geeignet. Wassergekühlter Injektorbrenner: Um eine schadstoffarme Verbrennung (NOX < 35 mg/kWh) zu gewährleisten, sind die Geräteausführungen Vaillant Thermoblock turboTEC mit wassergekühl- ten Injektorbrennern ausgestattet. Automatische Rohrlängen-Anpassung (ARA-System) Bei der Geräteinstallation vor Ort braucht keinerlei manuelle Anpassung an die nachgeschaltete Abgasanlage (z. B. durch Blendeneinbau) vorgenommen zu werden. Unabhängig von der Länge der nachgeschalteten Abgasanlage so- wie äußeren Einflüßen sorgt das ARA- System dafür, daß das Gerät stets in sei- nem optimalen Betriebspunkt arbeitet. WARMWASSERBEREITUNG Der Thermoblock turboTEC II in VC-Aus- führung kann für die zentrale Warmwas- serversorgung prinzipiell mit allen Vail- lant Warmwasserspeichern des Typs VIH verbunden werden. Für die Warmwasserversorgung in Eta- genwohnungen sowie im Einfamilienh- ausbereich eignen sich vorzugsweise die Speichertypen G VIH 70 (wandhängender Speicher) G VIH CR 120 VIH CR 150 VIH CR 200 (Standgeräte; runde Bauform) G VIH CQ 120 VIH CQ 150 (Standgeräte; rechteckige Bauform) mit Inhalten zwischen 70 und 200 Litern. In den Größen von 70 bis 150 Litern Inhalt sind diese Warmwasserspeicher eigens für die Kombination mit Thermo- block ...TEC- und Klassik-Geräten im häuslichen Bereich bzw. Wohnbereich konzipiert. Sie können mit Hilfe speziel- ler Systemzubehöre (Verrohrungssätze) problemlos an das jeweilige Heizgerät angeschlossen werden. Die Kombinationen Vaillant Thermoblock turboTEC II mit VIH CR 120 oder VIH CR 150 sind darüberhinaus auch als kom- plette Gaswärmezentren, d. h. mit schrankartiger Verkleidung, unter den Bezeichnungen VCC 120 TEC bzw. VCC 150 TEC erhältlich. Der Thermoblock turboTEC II in VCW- Ausführung ist ein kompaktes Combi- Wandheizgerät mit integrierter Warm- wasserbereitung nach dem Durchlauf- prinzip. Das Gerät kann uneingeschränkt mit Einhebelmischern und thermostati- schen Mischbatterien kombiniert werden. Mehrere Zapfstellen, auch solche mit großen Entnahmemengen, wie Dusche oder Badewanne, können mit Warmwas- ser versorgt werden. Die gleichzeitige Entnahme an mehreren Zapfstellen sowie die Versorgung von Massage- oder Kör- perduschen ist jedoch aufgrund des Durchlaufprinzips technisch nicht mög- lich; für derartige Anwendungsfälle ist der Einsatz eines geeigneten Warmwas- serspeichers in Verbindung mit einem VC- Gerät sinnvoller. Gas-Luft-Verbundsteuerung Die elektronische Gas-Luft-Verbundsteue- rung hat die Aufgabe, das Mischungs- verhältnis von Gas und Luft und damit die Luftzahl Lambda so an den Modulati- onsbereich anzupassen, daß in jedem Leistungspunkt des Gerätes ein optimaler Brennerbetrieb sowie größtmögliche Ver- brennungshygiene sichergestellt ist. Hoher Normnutzungsgrad Durch den Einsatz eines modulierenden, wassergekühlten Injektorbrenners, der mit hohem Wirkungsgrad auch im Teillastbe- reich arbeitet, sowie der Gas-Luft-Ver- bundsteuerung, erreicht der Thermoblock turboTEC Normnutzungsgrade bis 93%. Aqua-Comfort-System (nur VCW) Alle Thermoblock ...TEC-Geräte in der Ausführung VCW sind mit dem Aqua- Comfort-System ausgestattet. Das Aqua- Comfort-System gewährleistet eine komfortable und wirtschaftliche Warm- wasserbereitung; hierzu dient der Com- fort-Wärmetauscher in Verbindung mit einer elektronischen Steuerung/Rege- lung. Der Comfort-Wärmetauscher be- steht aus einem Durchlauferhitzerteil mit integrierter Speicherfunktion. Über die Elektronik ist die gewünschte Auslauftem- peratur im Bereich von 35-60 °C vor- wählbar. Darüber hinaus ermöglicht die Elektronik (in Verbindung mit dem witte- rungsgeführten Regler VRC VC) eine zeitabhängige Steuerung des Speicher- teils. Dadurch wird erwärmtes Trinkwas- ser zu beliebigen, vom Benutzer festge- legten Zeiten im Speicherteil bereitge- halten, so daß schon bei Zapfbeginn warmes Wasser zur Verfügung steht; Aufheizzeiten brauchen nicht abgewar- tet zu werden. Das Aqua-ComfortSystem macht die Warmwasserbereitung, insbe- sondere auch bei kleinen Entnahmemen- gen, komfortabel und wirtschaftlich. Bei Bedarf kann eine Zirkulationsleitung an- geschlossen werden (Anschlußset als Zu- behör erhältich). Montage- und Servicefreundlichkeit Der konstruktive Aufbau des Vaillant Thermoblock turboTEC macht es mög- lich, das Gerät wandbündig in Nischen oder Schränke einzubauen; ein seitlicher Abstand ist nicht erforderlich. Steckver- bindungen mit Schnellverschlüssen inner- halb des Gerätes erleichtern Wartungs- und Inspektionsarbeiten. Recycling Die Bauteile des Vaillant Thermoblock turboTEC bestehen aus recyclingfähigen Materialien. Sie sind nach den verwen- deten Werkstoffen trennbar und damit für späteres Recycling vorbereitet.
  5. 5. T 20-06.01 5 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Maßzeichnung VC 105, 205, 255 E VCW 205, 255 E 1 Luft-/Abgasanschluß 2 Gerätehalter 3 Heizungsrücklauf 4 Kaltwasseranschluß (nur VCW) 5 Gasanschluß 6 Warmwasseranschluß (nur VCW) 7 Heizungsvorlauf 10 Ablauf Rp 1 11 Montageschablone 13 Wandauslaßbereich für Elektroan- schlüsse 50 20 65 R3/4 G F A Ø B 4 455 120 100 100 D Ø C R 1/2 3 4 L K J M 120 60 5 5 7 1 2 11 37 6 6 7 5 10 13 Maße für Unterputzinstallation 100 100 161 EH Mitte Luft/Abgasrohr 63/96 mm 15 Oberkante Gerät 80 Maße in mm Gerätetyp A Ø B* Ø C D E F G H J K L M VC 105 290 63/96 15 780 739 160 – 207 594 750 795 – VC 205 380 63/96 20 880 850 190 – 174 689 840 895 – VC 255 380 63/96 20 880 850 190 – 174 689 840 895 – VCW 205 380 63/96 20 880 850 190 180 174 689 840 895 765 VCW 255 380 63/96 20 880 850 190 180 174 689 840 895 765 *) Luft-/Abgaszubehör
  6. 6. T 20-06.016 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Aufbau und Funktion Bei Bedarf kann eine Zirkulationsleitung angeschlossen werden (Anschlußset als Zubehör erhältlich). 26 Elektronikbox TECTRONIC mit DIA-System In der TECTRONIC sind alle für die Funk- tion des Gerätes erforderlichen elektroni- schen Komponenten und Bedienelemente zusammengefaßt. Eine Steckerleiste für den Anschluß einer witterungsgeführten Regelung ist bereits integriert. Bestandteil der TECTRONIC ist das digi- tale Informations- und Analyse-(DIA)- System. Es liefert über ein Display Infor- mationen über den jeweiligen Betriebs- zustand (Status) des Gerätes, gibt Fehleranzeigen aus und ermöglicht die Abfrage einer Vielzahl von Diagnose- punkten zur schnellen Lokalisierung von Fehlerursachen. 29 Druckdose Die Druckdose überwacht die ordnungs- gemäße Verbrennungsluftzu- und Abgas- abführung. AUFBAU 2 Drehzahlgeregelter Ventilator Der drehzahlgeregelte Ventilator hat die Aufgabe, die Verbrennungsluft dem Bren- ner zuzuführen. Er erzeugt außerdem den notwendigen Förderdruck zur Über- windung der Luft-/Abgasführung. 3 Unterdruckkammer 4 Wärmetauscher mit Lamellenblock Im Lamellenblock des Wärmetauschers erfolgt die Wärmeübertragung von den heißen Verbrennungsgasen zum Hei- zungswasser. Mehrere in Reihe geschal- tete Kupferrohre, mit Edelstahllamellen bestückt, sorgen für größtmögliche Aus- nutzung der Verbrennungsgase. 5 Brenner Der Vaillant Thermoblock turboTEC ist mit einem wassergekühlten Injektorbrenner ausgestattet. Er arbeitet mit besonders schadstoffarmer Verbrennung und hohem Wirkungsgrad auch im Teillastbereich. 12 Umwälzpumpe Die Umwälzpumpe ist 2-stufig und von Hand umschaltbar (nicht bei VC/VCW 255). Sie sorgt für den Umlauf des Hei- zungswassers in Gerät und Anlage. 15 Vorrangumschaltventil Das Vorrangumschaltventil wird elektro- hydraulisch betätigt und gibt den Weg zum Heizungssystem oder zur Warmwas- serbereitung frei. Die Warmwasserberei- tung hat Vorrang gegenüber dem Heiz- betrieb. 21 Wasserschalter (nur VCW) Der Wasserschalter gibt das Signal “Wärmeanforderung warmwasserseitig“ an die Geräteelektronik. Ein integrierter Wassermengenregler gleicht Druck- schwankungen im Leitungsnetz aus, so daß die gezapfte Warmwassermenge unabhängig vom Leitungsdruck konstant bleibt. 23 Comfort-Wärmetauscher (nur VCW) Der Comfort-Wärmetauscher dient der Warmwasserbereitung. Er besteht aus einem Durchlauferhitzerteil mit einem vorgeschalteten Speicherteil von 0,6 l Inhalt. Die gewünschte Auslauftempera- tur ist elektronisch vorwählbar – unab- hängig von der zapfbaren Wassermen- ge. Der Speicherteil kann darüber hin- aus zeitabhängig gesteuert werden. Dadurch wird die Warmwasserberei- tung, insbesondere auch bei kleinen Ent- nahmemengen, komfortabel und wirt- schaftlich. 3 4 23 21 26 15 5 29 12 2 Abb. 1 Vaillant Thermoblock turboTEC II VCW Elektronikbox TECTRONIC mit System Pro E
  7. 7. T 20-06.01 7 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Aufbau und Funktion Abb. 2 Thermoblock turboTEC II VCW, Betriebsstellung Heizung 1 Anschluß für Abgasanlage 2 Ventilator 3 Unterdruckkammer 4 Wärmetauscher mit Lamellenblock 5 Brenner 6 Ventil für Stickstoff-Füllung 7 Gasarmatur 8 Ausdehnungsgefäß 9 Gaszufuhr 10 Überströmventil 11 automatischer Entlüfter 12 Umwälzpumpe 13 Steuerleitung 14 NTC 3 (Fühler für Warmstartfunktion) 15 Vorrang-Umschaltventil 16 Sicherheitsventil 17 Wartungshahn (Heizungsrücklauf) 18 Kaltwasser-Einlauf 19 Wartungshahn (Heizungsvorlauf) 20 Warmwasser-Auslauf 21 Wasserschalter 22 NTC 2 (Fühler f. Warmwassertemp.) 23 Comfort-Wärmetauscher 24 Strömungsschalter (Wassermangelsicherung) 25 Sicherheits-Temperaturbegrenzer 26 TECTRONIC 27 Zünd- und Überwachungselektroden 28 NTC 1 (Fühler f. Vorlauftemperatur) 29 Druckdose 8 7 6 5 4 3 2 1 11 12 13 10 9 22 25 24 21 20 19 26 23 27 28 29 16 9 14 15 17 18
  8. 8. T 20-06.018 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Abgasanlagen ABGASANLAGEN Oftmals kommt es vor, daß bei einer ge- planten Gasheizungsanlage der vorhan- dene (Alt-)Schornstein nicht für die Ablei- tung der Abgase über Dach genutzt wer- den kann. Gründe dafür können z. B. sein, daß der Schornstein bereits durch eine Öl- oder Koksheizung belegt ist, daß er altersschwach ist oder aber sein Querschnitt nicht für den neuen Wärme- erzeuger geeignet ist. Besonders bei Alt- bauten treten derartige Probleme häufig auf. Für solche Fälle bietet sich der Einsatz des Vaillant Thermoblock turboTEC II an. Diese Geräte haben eine geschlossene Verbrennungskammer; die Frischluft-/Ab- gasführung erfolgt mit Hilfe eines einge- bauten Ventilators. Speziell beim – auch nachträglichen – Dachgeschoßausbau eröffnen sich neue Möglichkeiten für Gas-Wandheizgeräte mit geschlossener Verbrennungskammer. Je nach Anwendungsfall können folgen- de Abgasanlagen bzw. abgasseitige In- stallationsarten gewählt werden: G Senkrechte Luft-/Abgasführung über Dach Anwendbar bei Flachdächern sowie Schrägdächern von 25° bis 50° Dachneigung. G Waagerechte Luft-/Abgasführung über Dach Die waagerechte Dachdurchführung ist bei Schrägdächern mit einem Nei- gungswinkel von 30° bis 60° möglich. G Waagerechte Luft-/Abgasführung durch die Außenwand Diese Installationsart ist nur zulässig bis zu einer Nennwärmeleistung von max. 11 kW für die Beheizung sowie max. 25 kW für die Warmwasserbe- reitung, wenn eine Ableitung der Ab- gase über Dach nicht oder nur mit un- verhältnismäßigem Aufwand möglich ist. Weitergehende Vorschriften der einzelnen Bundesländer sind zu be- achten. G Anschluß an Luft-Abgas-Schornsteine (LAS-Systeme) LAS-Systeme eignen sich besonders für den Einbau in mehrgeschossigen Neu- bauten mit dezentraler Beheizung, da Mehrfachbelegung des Luft-/Abgas- Schornsteins zulässig ist. Das Wand- heizgerät entnimmt die Verbrennungs- luft einem konzentrischen Luft-Abgas- Schornstein und führt diesem das Abgas wieder zu. G Abgasseitiger Anschluß an vorhande- ne „Alt-Schornsteine” (Bestands-LAS) In Verbindung mit Alt-Schornsteinen, die im Gebäudebestand vorhanden sind (sog. Bestands-LAS), ist eine wei- tere Anwendungsmöglichkeit gege- ben. Voraussetzung hierbei ist, daß der Schornstein innerhalb des Gebäu- des angeordnet ist und über zwei ge- trennte, nebeneinanderliegende Züge verfügt (jeweils einen für die Abgas- ableitung und einen für die Frischluft- zufuhr). Bei zu großem und somit nicht geeig- netem Querschnitt des vorhandenen Alt-Schornsteins besteht die Möglich- keit einer Sanierung, z. B. durch Ein- ziehen eines Edelstahl-Rohres. G B32-Installation (D3.1-Installation): Abgasseitiger Anschluß an vorhande- ne „Alt-Schornsteine” mit raumluftab- hängiger Betriebsweise Die B32 - (früher D3.1 -) Installation eröffnet die Möglichkeit, Thermoblock turboTEC-Geräte an einen herkömmli- chen, einzügigen Schornstein nach DIN 18160 anzuschließen und raum- luftabhängig zu betreiben. Hierdurch ergeben sich besonders bei Moderni- sierungsprojekten Vorteile, da höhere Belegungszahlen erlaubt sind als bei vergleichbaren atmosphärischen Gas- Feuerstätten mit offener Verbrennungs- kammer. Bei zu großem und somit nicht geeig- netem Querschnitt des vorhandenen Alt-Schornsteins besteht die Möglich- keit einer Sanierung, z. B. durch Ein- ziehen eines Edelstahl-Rohres. Hinweis: Weitere Informationen und Details für die Planung und Ausführung der Abgasanla- gen sind der Vaillant Planungsinformation PLI H3.05 (Thermoblock turboTEC II/Klas- sik II Turbo) zu entnehmen. Abb. 3/4: Abgasanlagen für Vaillant Thermoblock turboTEC II 1.1 Senkrechte Luft-/Abgasführung durch Schrägdächer 1.2 Senkrechte Luft-/Abgasführung durch Flachdächer 2. Waagerechte Luft-/Abgasführung über Dach 3. Waagerechte Luft-/Abgasführung durch die Außenwand 4. Anschluß des Thermoblock turboTEC an LAS-Systeme 5. Anschluß des Thermoblock turboTEC an vorhandene Alt-Schornsteine (Bestands-LAS) 6. Thermoblock turboTEC in Verbin- dung mit B32 (D3.1) -Installation Tabelle 1: Abgaswertegruppen Thermoblock turboTEC II Gerätetyp Abgasmassenstrom Abgastemperatur Abgaswerte- gruppe max. min. max. min. VC 105 E 7,6 g/s 8,0 g/s 160 °C 125 °C I1 VC 205 E 13,5 g/s 12,8 g/s 170 °C 130 °C II1 VC 255 E 17,2 g/s 15,2 g/s 175 °C 130 °C II1 VCW 205 E 13,5 g/s 12,8 g/s 170 °C 130 °C II1 VCW 255 E 17,2 g/s 15,2 g/s 175 °C 130 °C II1
  9. 9. T 20-06.01 9 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Abgasanlagen Abb. 3 Abgasanlagen für Vaillant Thermoblock turboTEC II: Dach- und Wanddurchführungen Abb. 4 Abgasanlagen für Vaillant Thermoblock turboTEC II: LAS- und B32 (D3.1) -Anschlüsse 3. 1.1 1.1 2. 2. 1.2 1.2 4. 4.6. 6.5. 5. 5.
  10. 10. T 20-06.0110 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Zubehör Bestell-Nr. Zubehör Anschlußzubehör 300844 Gaskugelhahn mit Brandschutzeinrichtung Eck R/Rp 1⁄2 (Unterputzinstallation) 300847 Gaskugelhahn mit Brandschutzeinrichtung Durchgang Rp 1⁄2 (Aufputzinstallation) 009728 Übergang R1 auf DN 20 300867 Anschlußgarnitur für Kalt- und Warmwasseranschluß, Unterputzinstallation (nur für VCW) 009394 Anschlußgarnitur für Kalt- und Warmwasseranschluß, Aufputzinstallation (nur für VCW) 300955 Installations-Set für Zirkulationsleitung (nur für VCW) 009398 Installations-Set für Heizkreisanschluß, Unterputzinstallation 009399 Installations-Set für Heizkreisanschluß, Aufputzinstallation 300912 Rohbaukonsole für Unterputz-Vorinstallation (Lötverbindung, nur für VCW) 300913 Rohbaukonsole für Unterputz-Vorinstallation (Schraubverbindung, nur für VCW) 300914 Rohbaukonsole für Unterputz-Vorinstallation (Lötverbindung, nur für VC) 300915 Rohbaukonsole für Unterputz-Vorinstallation (Schraubverbindung, nur für VC) 300917 Anschlußwinkel R 1⁄2 x R 1⁄2 (erforderlich für Gasanschluß in Verbindung mit 300912 - 300915) 009478 Anschlußkonsole für Heizkreisanschluß (Aufputz) und Kalt-/Warmwasseranschluß (Aufputz) (nur für VCW) 009319 VC-Anschlußkonsole für Neuinstallation (Aufputz) 300909 VC-Anschlußkonsole für Neuinstallation (Unterputz) 000376 Ablauftrichter R 1, Unterputzinstallation 009300 Direktzapfarmatur (nur für VCW in Verbindung mit Unterputzinstallation) 300958 Montagehilfe Fliesenversatz 009337 Übergangszubehör, heizungsseitig auf Fremdinstallation der Typen Z, ZR, ZW, ZWR 009336 Übergangszubehör für Kalt-/Warmwasseranschluß auf Fremdinstallation der Typen ZW, ZWR 009526 Übergangszubehör SD für Thermoblock turboTEC VC/VCW (nicht für VC 105) 300954 Distanzrahmen für Thermoblock turboTEC VC/VCW (nicht für VC 105) Warmwasserspeicher VIH / Zubehör für Speicheranschluß / Gaswärmezentren VCC 006644 VIH 70 305800 VIH CR 120 305801 VIH CR 150 305802 VIH CR 200 305848 VIH CQ 120 inkl. Unterputz-Verrohrungssatz und Abdeckung für Verrohrung 305849 VIH CQ 150 inkl. Unterputz-Verrohrungssatz und Abdeckung für Verrohrung 305813 VCC 120-AP TEC (Gaswärmezentrum, Aufputz-Installation) 305814 VCC 120-UP TEC (Gaswärmezentrum, Unterputz-Installation) 305815 VCC 150-AP TEC (Gaswärmezentrum, Aufputz-Installation) 305816 VCC 150-UP TEC (Gaswärmezentrum, Unterputz-Installation) 305803 Anschlußschablone für VIH CR 120 305804 Anschlußschablone für VIH CR 150 300956 Speichernachrüstsatz für Thermoblock turboTEC VC; Aufputz-Installation (inkl. VC-Konsole 009319) 300957 Speichernachrüstsatz für Thermoblock turboTEC VC; Unterputz-Installation (inkl. VC-Konsole 300909) 009123 Verrohrungssatz VIH 70 305838 Verrohrungssatz für VIH CR 120/150; Unterputz-Installation 305839 Verrohrungssatz für VIH CR 120/150; Aufputz-Installation 305844 Zwischenkonsole (für Aufputz- oder Mischinstallation VIH CR 120/150) 305845 Aufputzverrohrung Gas für VIH CR 120 305870 Aufputzverrohrung Gas für VIH CR 150 305846 Aufputzverrohrung Heizkreis für VIH CR 120 305871 Aufputzverrohrung Heizkreis für VIH CR 150) 305847 Verkleidungsdeckel für VIH CQ 120/150 305826 Sicherheitsgruppe, Netzüberdruck unter 10 bar (für Speicherinhalte bis 200 l) 000445 Sicherheitsgruppe, Netzüberdruck unter 4,8 bar (nur für VIH 70) 000446 Sicherheitsgruppe, Netzüberdruck 4,8 bis 12 bar (nur für VIH 70) Raumtemperaturregelung 009145 Raumtemperaturregler VRT-ZA 009147 Raumtemperaturregler VRT-QZA mit Quarzuhr für Tagesprogrammprogramm 009148 Raumtemperaturregler VRT-PZA, mikroprozessorgesteuert, mit Digitaluhr für Wochenprogramm auf Anfrage: Raumtemperaturregler-System VRT-PF (kabellos mit Funkübertragung)
  11. 11. T 20-06.01 11 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Zubehör Bestell-Nr. Zubehör Witterungsgeführte Regelung 300660 Witterungsgeführte Regelung VRC-Set VC für Radiatoren- und Fußbodenheizung. Mit Digitalschaltuhr für Wochenprogramm. Funkuhrgesteuert, automatische Sommer-/Winterumstellung. 300860 Witterungsgeführte Regelung VRC-Set MF-TEC für Wandaufbau. Mit Multifunktionsregler für modulierende Brennersteuerung, Mischerkreis und Speichersteuerung. Kaskadenschaltung von 2 Wandheizgeräten möglich. Automat. Sommer-/Winterumstellung. 300861 VRC-MK2-TEC. Modul für 2. Mischerkreis in Verbindung mit VRC-Set MF-TEC. 300862 MF-Dialog. Programmier-Software für VRC-Set MF-TEC. Schaltuhren, Fernbedienungsgeräte, Sonderzubehör 009536 Fernbedienungsgerät VRC-calormatic FBG w mit Raumfühler und Wochenprogramm (für VRC Set MF-TEC) 009538 Fernbedienungsgerät VRC-calormatic FBG d mit Raumfühler und Tagesprogramm (für VRC Set MF-TEC) 306248 Zusatz-Elektronikbox für TECTRONIC. Für Ansteuerung Abgasklappe, Dunstabzugshaube, Magnetventil, Betriebs- und Störanzeige, externe Pumpe sowie Zirkulationspumpe Luft-/Abgaszubehör: Senkrechte Dachdurchführung durch Flach- und Schrägdächer 300700 Basis-Anschlußset für senkrechte Dachdurchführung, schwarz 300701 Basis-Anschlußset für senkrechte Dachdurchführung, rot 303096 Eisfanggitter für senkrechte Dachdurchführung, schwarz 303097 Eisfanggitter für senkrechte Dachdurchführung, rot 009056 Universalpfanne für Flachdach 009076 Universalpfanne für Schrägdach, schwarz (25°-45° Dachneigung) 300850 Universalpfanne für Schrägdach, rot (25°-45° Dachneigung) 009058 Adapter für Klöber-Kunststoffdachpfanne, schwarz (Typ KE für 25°-50° Dachneigung) 009080 Adapter für Klöber-Kunststoffdachpfanne, rot (Typ KE für 25°-50° Dachneigung) 300715 Trennvorrichtung mit Prüföffnung Luft-/Abgaszubehör: Waagerechte Dach- und Wanddurchführung 300709 Basis-Anschlußset für waagerechte Dach-/Wanddurchführung 300851 Dachgaube (30°-45° Dachneigung), anthrazit 300852 Dachgaube (30°-45° Dachneigung), rot 303098 Dachgaube (40°-60° Dachneigung), anthrazit 303099 Dachgaube (40°-60° Dachneigung), rot 300865 Eisfanggitter für waagerechte Dachdurchführung, schwarz 009308 Schutzgitter 009001 Übergangsmauerkasten für Austausch von VC/VCW-sine-Inst. ab 1975 auf Thermoblock turboTEC 300713 Übergangsmauerkasten für Austausch von VC/VCW-sine-Inst. vor 1975 auf Thermoblock turboTEC 300959 Luftrohrschelle mit O2-Meßöffnung Luft-/Abgaszubehör: Anschluß an LAS-Systeme und Bestands-LAS 300708 Basis-Anschlußset: Direkter und entfernter Anschluß an LAS-Systeme mit konzentrischen Schachtgruppen 300706 Basis-Anschlußset: Direkter Anschluß an Bestands-LAS und LAS-Systeme mit parallelen Schachtgruppen (Mittenabstand 190-380 mm) 300959 Luftrohrschelle mit O2-Meßöffnung Luft-/Abgaszubehör: B32 (D3.1)-Installation 300714 Basis-Anschlußset für direkten Anschluß am Schornstein 300959 Luftrohrschelle mit O2-Meßöffnung Luft-/Abgaszubehör: Verlängerungen, Umlenkungen, Befestigungen 300702 Verlängerung 0,5 m 300703 Verlängerung 1,0 m 300704 Verlängerung 1,5 m 300705 Verlängerung 2,0 m 300710 Bogen 90° 300711 Bogen 45° (2 Stck.) 300937 Rohrschellen (5 Stck.) 300936 Wandrosette
  12. 12. T 20-06.0112 VAILLANT THERMOBLOCK turboTEC II VC/VCW E Technische Daten Technische Daten VC 105 E VCW 205 E VCW 255 E VCW 205 E VCW 255 E Nennwärmeleistungsbereich kW 6,8-10,0 10,8-20,0 12,5-24,0 Nennwärmebelastungsbereich1) kW 7,5-11,1 12,0-22,0 13,9-26,7 Modulationsbereich (bez. auf Leistung) kW 6,8-10,0 10,8-20,0 12,5-24,0 Normnutzungsgrad2) % 92,0 93,0 93,0 NOx - Emission mg/kWh < 35 < 35 < 35 Restförderhöhe der Pumpe mbar 250 250 250 Nennwassermenge der Pumpe (Stufe I/II) l/h 650/1150 650/1150 – /1150 Vorlauftemperatur max. °C 86 86 86 Inhalt Ausdehnungsgefäß l 7,5 12 12 Vordruck Ausdehnungsgefäß bar 0,75 0,75 0,75 zul. Betriebsüberdruck heizungsseitig bar 3,0 3,0 3,0 Warmwasser-Leistungsdaten (nur VCW): zul. Betriebsüberdruck wasserseitig bar – 10,0 10,0 Warmwasser-Zapfbereich (werks. eingestellt, 55 °C) l/min – 2,0-6,5 2,0-8,0 geräteseitig einstellbare max. Zapfmenge l/min – 9,6 11,9 Warmwasser-Temperaturbereich °C – 35-65 35-65 Mindest-Fließdruck pü am Gerät (min./max.)3) bar – 0,1/0,8 0,1/1,2 Anschlußwerte4) : Erdgas E, Hi = 9,5 kWh/m3 m3 /h 1,2 2,3 2,8 Erdgas LL, Hi = 8,1 kWh/m3 m3 /h 1,4 2,7 3,3 Flüssigg. P, Hi = 12,8 kWh/kg kg/h 0,9 1,7 2,1 Wobbezahl (WS) -Bereich Erdgas E5) kWh/m3 12,0-16,1 12,0-16,1 12,0-16,1 Wobbezahl (WS) -Bereich Erdgas LL5) kWh/m3 10,1-13,1 10,0-13,1 10,1-13,1 EE-Einstellung, bezogen auf WS: Erdgas E6) kWh/m3 15,0 15,0 15,0 EE-Einstellung, bezogen auf WS: Erdgas LL6) kWh/m3 12,4 12,4 12,4 Gasanschlußdruck Erdgas mbar 20 20 20 Gasanschlußdruck Flüssiggas mbar 50 50 50 Elektroanschluß V/Hz 230/50 230/50 230/50 Elektrische Leistungsaufnahme, max. W 120 140 140 Vor- und Rücklaufanschluß Ø mm 15 (R 1⁄2) 20 (R 3⁄4) 20 (R 3⁄4) Kalt- und Warmwasseranschluß (nur VCW) Ø mm – 15 (R 1⁄2) 15 (R 1⁄2) Gasanschluß Ø mm 15 (R 1⁄2) 15 (R 1⁄2) 15 (R 1⁄2) Luft-/Abgasanschluß Ø mm 63/96 63/96 63/96 Geräteabmessungen: Höhe mm 780 880 880 Breite mm 455 455 455 Tiefe mm 290 380 380 Gewicht VC (ca.) kg 40 46 48 Gewicht VCW (ca.) kg – 51 53 Schutzart IP X4 D IP X4 D IP X4 D 1) Bezogen auf den Heizwert Hi und reinen Heizbetrieb. 2) Ermittelt nach DIN 4702 Teil 8 für Systemtemperatur 75/60 °C. 3) Druckverlust im Gerät. Vor- und nachgeschaltete Leitungen sind gesondert zu berücksichtigen. 4) Bezogen auf 15 °C und 1013 mbar. 5) Bezogen auf 0 °C und 1013 mbar. 6) Bei Betrieb mit einer von der werkseitigen EE-Einstellung abweichenden Gasqualität können sich Abweichungen von der angegebenen Nennwärmeleistung bzw. eingestellten Wärmeleistung ergeben. ÄnderungenvorbehaltenA/0999876125

×