SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Medienkompetenz
Sportjournalismus

Teil 1: Kurze Einführung mit Zahlen, Daten und Fakten

Teil 2: "Mixed Zone"


Prof. Dr. Thomas Horky
Hamburg, August 2012
Einführung




„Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir
                  durch die Massenmedien.“ (Luhmann 1996, S. 9)
                                                               Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 2
Fußball-WM: Entwicklung Sportjournalismus
Management der Lizenzrechte durch die FIFA

  Marketing Rechte
  Übertragungsrechte




   1995 – 1998      1999 – 2002    2003 – 2006     2007 – 2010                  2011 – 2014
    Frankreich    Japan/Südkorea   Deutschland      Südafrika                    Brasilien


     Erlöse durch Verkauf von Übertragungs- und Marketingrechten an Fußball-
                 Weltmeisterschaften (in Mio. CHF – Quelle: FIFA)
                                                          Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 3
Fußball-WM: Entwicklung Sportjournalismus
Die WM und die Entwicklung der Fernsehtechnik



    WM 1954              WM 1966               WM 1970             WM 1978           WM 1990                       WM 2006


   Verbreitung von  Einführung der          Verbreitung von  Entwicklung einer  Digitalisierung              HDTV
    Fernsehgeräten Zeitlupe                    Farbfernsehen     internationalen
                                                                 TV-Dramaturgie  Breitbild-TV                    Mobile-TV
   Direktübertra-      Satellitenüber-      Live-             für Sportübertra-
    gungen               tragungen             Übertragungen     gungen
                                               über Satelliten



                                                          WM 2010


                                                         3 D-TV
                                                         IPTV/Web-TV/
                                                          Social Media


                                                                                        Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 4
Fußball-WM: Bedeutung Sportjournalismus
Entwicklung eines Medien-Events


Weltmeisterschaft       Printmedien   Fotografen
1974 – Deutschland         1.797         295          Total: ~ 4.616 Journalisten
1978 – Argentinien         1.817         548
1982 – Spanien             n.n.          n.n.
1986 – Mexiko              2.000         500
1990 – Italien             2.200         500
1994 – USA                 2.000         500
1998 – Frankreich          2.900         850
2002 – Japan/Südkorea      3.600         900
2006 – Deutschland         4.500        1.100          Total: ~ 15.000 Journalisten

2010 – Südafrika           4.000       ~ 1.000         Total: ~ 13.000 Journalisten


                                                   Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 5
Schlagzeilen zu Sportjournalisten

      „Die Außenseiter der Redaktion“
            Weischenberg (1978)

        „Aufbruch der Außenseiter“
              Fischer (1987)

    „Annäherungen an die ‚Außenseiter’“
           Weischenberg (1994)

     „Vom Außenseiter zum Aufsteiger“
              Görner (1995)

„Fans mit Mikrofonen“ (Der Tagesspiegel 2001)
       „Die Aufsteiger“ (Die Zeit 2002)
 „Fachverkäufer“ (Süddeutsche Zeitung 2002)



                                                Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 6
Quelle:
Görner (1995)




                Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 7
Mehrklassen-Gesellschaft Sportjournalismus
                                                                                                               Verwertungs-
                                                                                                                  Kette
Übertragungsrecht             Differenzierung                    Medien

Lizenz                        Pay-TV                             Fernsehen
                              Öffentlich-Rechtliches Free-TV
                              Privates Free-TV
                              Spartensender
                              Dritte Programme
frei oder in                  Landeshörfunkanstalten             Hörfunk
Fernsehverträgen integriert   Private regionale Radiostationen
(Rechtsstreit)                Private lokale Radiostationen
frei                          Überregionale Tageszeitungen       Printmedien
                              Nachrichtenagenturen
                              (Sport)-Zeitschriften
                              Regionale Tageszeitungen
                              Lokale Tageszeitungen
Lizenz oder frei              Audio-Dienste                      Internet
                              Online-Dienste


                                                                            Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 8
Daten zur Nutzung
des Mediensports




                    Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 9
Sportjournalismus im Fernsehen

Ergänzungen
    !!!   WM Halbfinale: Deutschland – Spanien   ARD   07.07.2010          31,10          83,2 %




                                                            Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 10
Sportjournalismus im Fernsehen

Ergänzungen – auch außerhalb des Sports???

!!!     Schwarzwaldklinik, Folge 7                    ZDF       17.11.1985    27,97         83,2 %

USA     Super Bowl                                    CBS         2010        106,5         46,4 %              Seher-Rekord
                                                                                                                MA 80%: M.A.S.H.
USA     Fußball-WM Finale: Spanien – Niederlande      ABC       11.07.2010     15,5          8,1 %              Rekord für
                                                                                                                Männer-Fußball
NL      Fußball-WM Finale: Spanien – Niederlande     Ned 1      11.07.2010     8,51         90,6 %              Rekord

SPA     Final-Verlängerung: Spanien - Niederlande   Telecinco   11.07.2010     15,6         85,9 %              Rekord

RSA     Fußball-WM Eröffnung: Südafrika – Mexiko    SABC/SS     11.06.2010    10,15           87 %             Rekord



   1990 - WM-Finale: Messungen nach der Wiedervereinigung noch ohne die
    neuen Bundesländer… Wahrscheinlich die höchste Quote aller Zeiten
   Letzte Sendung außerhalb des Fußballs über 20 Millionen: „Wetten,
    dass…?“ mit 20,95 Mio. am 06.01.1990 – vorher gab es mehrere Folgen
    von „Traumschiff“, „Tatort“ oder „Der große Preis“, die das schafften
   2008 - EM-Halbfinale gegen die Türkei: Messungen noch ohne die Bürger
    außerhalb der EU, also ohne türkische Mitbürger in Deutschland…
                                                                         Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 11
Teil 2:
"Mixed Zone"
Rudelbildung beim Sportjournalismus und das
aufgezeichnete Interview
Sportjournalismus: Themen


Interesse erzeugen durch...


...Primärimpulse (Themen, die die Menschen direkt, unmittelbar betreffen)
...Sekundärimpulse (Themen, die die Menschen mittelbar betreffen)
...Mega-Events (große Einzelereignisse, die ein Themen erzeugen)
...Serien (Erzeugen von Themen durch Serialisierung von Ereignissen)
...Identifikation (Angebot zur Personalisierung, subjektive Perspektive)
...Superlative und Exklusives (Einzigartiges, Tabellen und Hierarchien)
...Paradoxes (Bekanntes verzerren, „Mann beißt Hund“)

                                                                                 Quelle: Linden (2000, S. 18-20)




                                                                       Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 13
Darstellungsformen im Journalismus
Anlass der Geschichte und die Wahl der Darstellungsform




Schwerpunkt der Berichterstattung     Geeignete Darstellungsform

Fakten, Daten, Neuigkeiten            Nachricht, Bericht

Komplizierte Fakten, Daten            Feature

Personen und Handlungsmotive          Interview, Porträt

Meinung und Argumentation             Kommentar, Glosse, Essay

Handlung                              Reportage




                                                           Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 14
Medienstadt Hamburg

ARD                                                          NDR 2 + 90,3 + Info
NDR                                                          Deutschlandfunk
ZDF                                                          Radio Hamburg
SAT.1 HH                                                     RSH
RTL Nord                                                     Klassik Radio
HH1                                                          Alster-Radio
Sky + SSNHD                                                  Radio Energy
Sport.1                                                      Oldie 95
                            TV               Hörfunk
Spiegel-TV/Kicker-TV
                                     HH                      BILD + BamS
                                                             HH Morgenpost
                            Online           Print           HH Abendblatt
Spiegel Online                                               Welt + WamS + Kompakt
Zeit Online                                                  taz Nord
Spox                                                         FAZ-HH/ SZ-HH
Sport1.de                                                    Harburger Anzeigen N.
Online-Ausg. der Zeitung.                                    Bergedorfer Zeitung
............                                                 Sport-Bild / Spiegel
                                      dpa
                                      dpa                    Spezial-Zeitschriften
                                      sid
                                       sid                   Anzeigenblätter (H&K)
                                     dapd
                                     dapd
                                                       Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 15
Sportjournalismus: Dialogische Formen

Recherche-            alle Medien
Gespräch              dient Hintergrundinformationen

Kurz-Interview /      alle Medien
Statements            Zitate

Interview             alle Medien
                      Frage / Antwort
                        − meist mit Aufzeichnung / TV + HF live
                        − Conference Call / Google Hangout

Mixed Zone            alle Medien
                      Frage / Antwort
                        − oft zeitlich begrenzt, klare Regularien
                        − TV + HF / Print + Online ("Auf-von-Int")
                                                              Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 16
Mixed Zone: Wikipedia


Bei der Mixed Zone (englisch: Mischbereich, Mischgebiet) handelt es sich um einen Bereich
eines Stadions bzw. eines Sportveranstaltungsortes, in dem Reporter und Sportler direkt nach
einem Spiel oder einer Veranstaltung zusammentreffen können, um Fragen zu stellen und kurze
Interviews zu geben.

Der Ort dieser Zone kann dabei variieren. Teils befindet er sich in den unterirdischen Gängen
eines Stadions oder auch am Spielfeldrand auf dem Weg der Sportler zu oder von den
Umkleideräumen. Um der Menge an internationalen Reportern Gelegenheit zu geben, die Sportler
anzusprechen, ist die Mixed Zone oft als Slalomweg ausgelegt, auf dem sich die Sportler
bewegen. Der Journalist Wolfgang Golz schrieb über den Interviewbereich bei der
Fußballweltmeisterschaft 2006: "Sie ist bei Fußball-Weltmeisterschaften einer der wenigen Orte
für Sport-Journalisten, möglichst zeitnah zu den Spielen möglichst erlebnisfrische und
gefühlsechte Aussagen der Nationalspieler zu erhaschen." Der Hintergrund der Mixed Zone ist
meist von den Sponsoren und Werbepartnern der Veranstaltung beklebt und die Sportler sind
durch Absperrgitter von den Journalisten getrennt.




                                                                  Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 17
Selbstdarstellung Mixed Zone




                               Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 18
Selbstdarstellung Mixed Zone




Chance                         Risiko

Authentizität                  Künstlichkeit

Offenheit                      Verschwiegenheit

Persönlichkeit                 Egoismus

Selbstbewustsein               Arroganz

Informationen                  Kontrolle

........                       .............



                                               Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 19
Mixed Zone

Workshop: Übung

Durchführung und Analyse von Interviews in der Mixed Zone

- Bilden Sie Gruppen zu je 5 Personen

1 Gruppe übernimmt die Rolle der Sportjournalisten: Filmen und Fragen. Überlegen Sie, was Sie
wissen wollen und wie Sie das herausbekommen ???

1 Gruppe übernimmt die Rolle der Athleten: Antworten,
Haltung, Selbstdarstellung. Wie wollen Sie
wahrgenommen werden, "rüberkommen" ????

-> ein/-e Athlet/-in wird befragt, die anderen bewerten
   im Anschluss die Situation, das Verhalten

- Rahmen: Begrenzte Zeit, 3 Fragen / 3 Antworten




                                                                  Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 20
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Weitere Informationen unter

t.horky@mhmk.org
www.twitter.com/thomashorky
www.macromedia-hochschule.de

                                 Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 21

Weitere ähnliche Inhalte

Empfohlen

Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTExpeed Software
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsPixeldarts
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthThinkNow
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfmarketingartwork
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024Neil Kimberley
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)contently
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024Albert Qian
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsKurio // The Social Media Age(ncy)
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Search Engine Journal
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summarySpeakerHub
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Tessa Mero
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentLily Ray
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best PracticesVit Horky
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementMindGenius
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...RachelPearson36
 
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Applitools
 

Empfohlen (20)

Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
 
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
Unlocking the Power of ChatGPT and AI in Testing - A Real-World Look, present...
 

Sportjournalismus - Mixed Zone Publikation

  • 1. Medienkompetenz Sportjournalismus Teil 1: Kurze Einführung mit Zahlen, Daten und Fakten Teil 2: "Mixed Zone" Prof. Dr. Thomas Horky Hamburg, August 2012
  • 2. Einführung „Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien.“ (Luhmann 1996, S. 9) Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 2
  • 3. Fußball-WM: Entwicklung Sportjournalismus Management der Lizenzrechte durch die FIFA Marketing Rechte Übertragungsrechte 1995 – 1998 1999 – 2002 2003 – 2006 2007 – 2010 2011 – 2014 Frankreich Japan/Südkorea Deutschland Südafrika Brasilien Erlöse durch Verkauf von Übertragungs- und Marketingrechten an Fußball- Weltmeisterschaften (in Mio. CHF – Quelle: FIFA) Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 3
  • 4. Fußball-WM: Entwicklung Sportjournalismus Die WM und die Entwicklung der Fernsehtechnik WM 1954 WM 1966 WM 1970 WM 1978 WM 1990 WM 2006  Verbreitung von  Einführung der  Verbreitung von  Entwicklung einer  Digitalisierung  HDTV Fernsehgeräten Zeitlupe Farbfernsehen internationalen TV-Dramaturgie  Breitbild-TV  Mobile-TV  Direktübertra-  Satellitenüber-  Live- für Sportübertra- gungen tragungen Übertragungen gungen über Satelliten WM 2010  3 D-TV  IPTV/Web-TV/ Social Media Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 4
  • 5. Fußball-WM: Bedeutung Sportjournalismus Entwicklung eines Medien-Events Weltmeisterschaft Printmedien Fotografen 1974 – Deutschland 1.797 295 Total: ~ 4.616 Journalisten 1978 – Argentinien 1.817 548 1982 – Spanien n.n. n.n. 1986 – Mexiko 2.000 500 1990 – Italien 2.200 500 1994 – USA 2.000 500 1998 – Frankreich 2.900 850 2002 – Japan/Südkorea 3.600 900 2006 – Deutschland 4.500 1.100 Total: ~ 15.000 Journalisten 2010 – Südafrika 4.000 ~ 1.000 Total: ~ 13.000 Journalisten Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 5
  • 6. Schlagzeilen zu Sportjournalisten „Die Außenseiter der Redaktion“ Weischenberg (1978) „Aufbruch der Außenseiter“ Fischer (1987) „Annäherungen an die ‚Außenseiter’“ Weischenberg (1994) „Vom Außenseiter zum Aufsteiger“ Görner (1995) „Fans mit Mikrofonen“ (Der Tagesspiegel 2001) „Die Aufsteiger“ (Die Zeit 2002) „Fachverkäufer“ (Süddeutsche Zeitung 2002) Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 6
  • 7. Quelle: Görner (1995) Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 7
  • 8. Mehrklassen-Gesellschaft Sportjournalismus Verwertungs- Kette Übertragungsrecht Differenzierung Medien Lizenz Pay-TV Fernsehen Öffentlich-Rechtliches Free-TV Privates Free-TV Spartensender Dritte Programme frei oder in Landeshörfunkanstalten Hörfunk Fernsehverträgen integriert Private regionale Radiostationen (Rechtsstreit) Private lokale Radiostationen frei Überregionale Tageszeitungen Printmedien Nachrichtenagenturen (Sport)-Zeitschriften Regionale Tageszeitungen Lokale Tageszeitungen Lizenz oder frei Audio-Dienste Internet Online-Dienste Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 8
  • 9. Daten zur Nutzung des Mediensports Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 9
  • 10. Sportjournalismus im Fernsehen Ergänzungen !!! WM Halbfinale: Deutschland – Spanien ARD 07.07.2010 31,10 83,2 % Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 10
  • 11. Sportjournalismus im Fernsehen Ergänzungen – auch außerhalb des Sports??? !!! Schwarzwaldklinik, Folge 7 ZDF 17.11.1985 27,97 83,2 % USA Super Bowl CBS 2010 106,5 46,4 % Seher-Rekord MA 80%: M.A.S.H. USA Fußball-WM Finale: Spanien – Niederlande ABC 11.07.2010 15,5 8,1 % Rekord für Männer-Fußball NL Fußball-WM Finale: Spanien – Niederlande Ned 1 11.07.2010 8,51 90,6 % Rekord SPA Final-Verlängerung: Spanien - Niederlande Telecinco 11.07.2010 15,6 85,9 % Rekord RSA Fußball-WM Eröffnung: Südafrika – Mexiko SABC/SS 11.06.2010 10,15 87 % Rekord  1990 - WM-Finale: Messungen nach der Wiedervereinigung noch ohne die neuen Bundesländer… Wahrscheinlich die höchste Quote aller Zeiten  Letzte Sendung außerhalb des Fußballs über 20 Millionen: „Wetten, dass…?“ mit 20,95 Mio. am 06.01.1990 – vorher gab es mehrere Folgen von „Traumschiff“, „Tatort“ oder „Der große Preis“, die das schafften  2008 - EM-Halbfinale gegen die Türkei: Messungen noch ohne die Bürger außerhalb der EU, also ohne türkische Mitbürger in Deutschland… Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 11
  • 12. Teil 2: "Mixed Zone" Rudelbildung beim Sportjournalismus und das aufgezeichnete Interview
  • 13. Sportjournalismus: Themen Interesse erzeugen durch... ...Primärimpulse (Themen, die die Menschen direkt, unmittelbar betreffen) ...Sekundärimpulse (Themen, die die Menschen mittelbar betreffen) ...Mega-Events (große Einzelereignisse, die ein Themen erzeugen) ...Serien (Erzeugen von Themen durch Serialisierung von Ereignissen) ...Identifikation (Angebot zur Personalisierung, subjektive Perspektive) ...Superlative und Exklusives (Einzigartiges, Tabellen und Hierarchien) ...Paradoxes (Bekanntes verzerren, „Mann beißt Hund“) Quelle: Linden (2000, S. 18-20) Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 13
  • 14. Darstellungsformen im Journalismus Anlass der Geschichte und die Wahl der Darstellungsform Schwerpunkt der Berichterstattung Geeignete Darstellungsform Fakten, Daten, Neuigkeiten Nachricht, Bericht Komplizierte Fakten, Daten Feature Personen und Handlungsmotive Interview, Porträt Meinung und Argumentation Kommentar, Glosse, Essay Handlung Reportage Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 14
  • 15. Medienstadt Hamburg ARD NDR 2 + 90,3 + Info NDR Deutschlandfunk ZDF Radio Hamburg SAT.1 HH RSH RTL Nord Klassik Radio HH1 Alster-Radio Sky + SSNHD Radio Energy Sport.1 Oldie 95 TV Hörfunk Spiegel-TV/Kicker-TV HH BILD + BamS HH Morgenpost Online Print HH Abendblatt Spiegel Online Welt + WamS + Kompakt Zeit Online taz Nord Spox FAZ-HH/ SZ-HH Sport1.de Harburger Anzeigen N. Online-Ausg. der Zeitung. Bergedorfer Zeitung ............ Sport-Bild / Spiegel dpa dpa Spezial-Zeitschriften sid sid Anzeigenblätter (H&K) dapd dapd Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 15
  • 16. Sportjournalismus: Dialogische Formen Recherche-  alle Medien Gespräch  dient Hintergrundinformationen Kurz-Interview /  alle Medien Statements  Zitate Interview  alle Medien  Frage / Antwort − meist mit Aufzeichnung / TV + HF live − Conference Call / Google Hangout Mixed Zone  alle Medien  Frage / Antwort − oft zeitlich begrenzt, klare Regularien − TV + HF / Print + Online ("Auf-von-Int") Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 16
  • 17. Mixed Zone: Wikipedia Bei der Mixed Zone (englisch: Mischbereich, Mischgebiet) handelt es sich um einen Bereich eines Stadions bzw. eines Sportveranstaltungsortes, in dem Reporter und Sportler direkt nach einem Spiel oder einer Veranstaltung zusammentreffen können, um Fragen zu stellen und kurze Interviews zu geben. Der Ort dieser Zone kann dabei variieren. Teils befindet er sich in den unterirdischen Gängen eines Stadions oder auch am Spielfeldrand auf dem Weg der Sportler zu oder von den Umkleideräumen. Um der Menge an internationalen Reportern Gelegenheit zu geben, die Sportler anzusprechen, ist die Mixed Zone oft als Slalomweg ausgelegt, auf dem sich die Sportler bewegen. Der Journalist Wolfgang Golz schrieb über den Interviewbereich bei der Fußballweltmeisterschaft 2006: "Sie ist bei Fußball-Weltmeisterschaften einer der wenigen Orte für Sport-Journalisten, möglichst zeitnah zu den Spielen möglichst erlebnisfrische und gefühlsechte Aussagen der Nationalspieler zu erhaschen." Der Hintergrund der Mixed Zone ist meist von den Sponsoren und Werbepartnern der Veranstaltung beklebt und die Sportler sind durch Absperrgitter von den Journalisten getrennt. Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 17
  • 18. Selbstdarstellung Mixed Zone Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 18
  • 19. Selbstdarstellung Mixed Zone Chance Risiko Authentizität Künstlichkeit Offenheit Verschwiegenheit Persönlichkeit Egoismus Selbstbewustsein Arroganz Informationen Kontrolle ........ ............. Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 19
  • 20. Mixed Zone Workshop: Übung Durchführung und Analyse von Interviews in der Mixed Zone - Bilden Sie Gruppen zu je 5 Personen 1 Gruppe übernimmt die Rolle der Sportjournalisten: Filmen und Fragen. Überlegen Sie, was Sie wissen wollen und wie Sie das herausbekommen ??? 1 Gruppe übernimmt die Rolle der Athleten: Antworten, Haltung, Selbstdarstellung. Wie wollen Sie wahrgenommen werden, "rüberkommen" ???? -> ein/-e Athlet/-in wird befragt, die anderen bewerten im Anschluss die Situation, das Verhalten - Rahmen: Begrenzte Zeit, 3 Fragen / 3 Antworten Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 20
  • 21. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Weitere Informationen unter t.horky@mhmk.org www.twitter.com/thomashorky www.macromedia-hochschule.de Einführung Sportjournalismus I Prof. Dr. Thomas Horky I 21