SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
1
Proseminar
Musikclips im Musikunterricht
Musiklernen mit Digitalen Medien im Wintersemester 2014
Seminarbeschreibung
Musik wird heute nicht nur über spezialisierte Anbieter wie Spotify und Soundcloud, sondern
besonders auch in Gestalt von Musikclips auf Social-Video Portalen wie YouTube, Vevo oder TapeTV
konsumiert. Musikclips sind Kurzfilme, die ein Musikstück filmisch umsetzen. In den späten 70ern
wurden sie als Maßnahme von Plattenfirmen zur Verkaufsförderung etabliert, Mitte der 80er
begründeten und definierten sie das amerikanische Musikfernsehen (MTV) und haben sich zu einer
eigenen Kunstform entwickelt.
Die Eigenproduktion von Musikvideos bietet einen zeitgemäßen Rahmen sich intensiv mit Musik,
Medienproduktion und Alltagskulturen auseinanderzusetzen. Die Herausforderung liegt darin, zu
Ereignissen eine dramaturgisch schlüssige, musikalisch-visuelle Synthese zu kreieren. Dabei bieten
Musikvideos in Eigenproduktion eine individuelle Perspektive auf den Gegenstand Musik sowie der
kreativen Arbeit mit audiovisuellen Medien. Besonders der Produktionsprozess zeichnet sich durch
selbstgesteuertes Lernen aus und hat das Potenzial, durch Einbindung aktiver, eigenständiger Lern-
und Arbeitsprozesse der Schüler/-innen Selbständigkeit, Selbstverantwortung, Kooperationsfähigkeit
und Teamfähigkeit zu fördern.
Die drei Bereiche – Musikclips in Eigenproduktion, Musikclips als Unterrichtsgegenstand, sowie
Musikclips unter dem Aspekt der Rezeptionsforschung bei Kindern und Jugendlichen – sind
Gegenstand dieses Proseminars. Zunächst soll ein Video von den Teilnehmenden selbst produziert,
und dabei der Produktionsprozess sowie einzelne Gestaltungsprinzipien am Beispiel kennen gelernt
werden. In Analysen soll das Verhältnis von Bild und Ton, das sich in Musikvideos auf eigene Weise
manifestiert, ebenso im Zentrum stehen wie popkulturelle Inszenierungsformen, die diese
audiovisuelle Form maßgeblich bestimmen. Schließlich werden in Gruppen Unterrichtsideen
konzipiert und in Kooperation mit einer Berliner Schule erprobt.
Ziel ist die Entwicklung von Lernarrangements die geeignet sind, Kommunikations-, Gestaltungs- und
Wahrnehmungsräume bei Musiklernenden zu öffnen. Für angehende Musiklehrer, Gesangs- und
Instrumentalpädagogen bietet die praktische Beschäftigung mit der musikalischen Ausdrucksform
Musikvideo einen authentischen Zugang um jugendliche Pop- und Rockmusikrezeption
kennenzulernen.
Bitte beachten Sie, dass das Seminar von Oktober bis Dezember montags von 10:15 bis 11:45 Uhr
zunächst regulär wöchentlich, die zweite Hälfte des Seminars aber in Form einer Blockveranstaltung
am 17.01. und 31.01.2015 stattfinden wird.
Seminarleiter
Matthias Krebs
Hinweis
Das Seminar wird als prüfungsrelevant für Lehramt BA2/M6 empfohlen und ist auch relevant für
Studierende der Künstlerisch-Pädagogischen Ausbildung (KPA).
2
Proseminar
Musikclips im Musikunterricht
Musiklernen mit Digitalen Medien im Wintersemester 2014
Termine
Bitte beachten Sie, dass das Seminar von Oktober bis Dezember montags von 10:15 bis 11:45 Uhr
zunächst regulär wöchentlich, die zweite Hälfte des Seminars aber in Form einer Blockveranstaltung
am 17.01. und 31.01.2015 stattfinden wird.
Ort
Lie 504
Kursinhalte
Gestaltung musikalischer Aneignungsprozesse; Mediennutzung und Medienaneignung.
Im Seminar werden Unterrichtsmodule erarbeitet und direkt einem Unterrichtsprojekt erprobt.
Literatur
* Cronenberg, Bernhard (2001): Digitale Medien als Katalysatoren für eigenständige musikalisch-
gestalterische Arbeit. In: Musikunterricht Heute Bd. 4, Lugert, Oldershausen, S. 146-151.
* Altrogge, Michael (2001): Tönende Bilder. Interdisziplinäre Studie zu Musik und Bildern in Video-
clips und ihrer Bedeutung für Jugendliche. Vistas, Berlin.
* Niesyto, Horst (2003): VideoCulture. Video und interkulturelle Kommunikation. kopaed, München.
Zielgruppe
BA2, Modul 6
BA1, Modul 9
Musiklehrer, Musikpädagogen (PA, nicht als HS anrechenbar)
offen für MA1 und MA2 (Vermittlung 1)
Kontakt
Wenn Sie Fragen oder Wünsche zum Seminarangebot haben, melden Sie sich gern unter:
matthias.krebs@udk-berlin.de oder 0177 737 3939
Vita
Matthias Krebs ist Diplom-Musik- und Medienpädagoge, Musiklehrer (Musik/Physik, 1. SE Studienrat)
und hat als Tenor das Studium zum Opernsänger abgeschlossen. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter
am UdK Berlin Career Collage und Kursleiter im Weiterbildungsprojekt „DigiMediaL_musik“ sowie
Lehrbeauftragter im Fach Musikpädagogik an mehreren deutschen Musikhochschulen. Seit Anfang
2014 leitet die Forschungsstelle „Appmusik – Formen musikalischer Praxis mit Apps“
(www.forschungsstelle.appmusik.de) und führt darüber hinaus im Projekt „app2music“ regelmäßig
Appmusik-AGs an Berliner Schulen durch (www.app2music.de).
Seine Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation
im Social Web, Medienproduktion, Netzkunst und Musiker-Selbstvermarktung. Matthias Krebs ist
Gründer und Leiter des „DigiEnsemble Berlin“ (www.digiensemble.de) und beschäftigt sich im
Rahmen seiner Promotion mit musikpädagogischen Perspektiven digitaler Musiktechnologien. Seine
Webseite: www.matthiaskrebs.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Musikclips im Musikunterricht UdK 2014

e-Portfolios im Musikunterricht
e-Portfolios im Musikunterrichte-Portfolios im Musikunterricht
e-Portfolios im MusikunterrichtLukas Hofmann
 
Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen BildungZertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen BildungForschungsstelle Appmusik
 
Erzieherinnenausbildungen der Verbaende
Erzieherinnenausbildungen der VerbaendeErzieherinnenausbildungen der Verbaende
Erzieherinnenausbildungen der VerbaendeJohannes Pfeffer
 
AfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgAfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgvonspecht-esw
 
Ruge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der Medienpädagogik
Ruge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der MedienpädagogikRuge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der Medienpädagogik
Ruge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der Medienpädagogikwruge
 
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16Johannes Maurek
 
Projekt: “Mongolische Bürger”
Projekt:   “Mongolische Bürger”Projekt:   “Mongolische Bürger”
Projekt: “Mongolische Bürger”tuvshin111
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonenMuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonenMatthias Krebs
 
The art of stepping aside
The art of stepping asideThe art of stepping aside
The art of stepping asideEDUCULT
 
Fotopädagogische Projektarbeit - 2015
Fotopädagogische Projektarbeit - 2015Fotopädagogische Projektarbeit - 2015
Fotopädagogische Projektarbeit - 2015FESD GKr
 
Projekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutsch
Projekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutschProjekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutsch
Projekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutschSenada Jusic
 

Ähnlich wie Musikclips im Musikunterricht UdK 2014 (20)

e-Portfolios im Musikunterricht
e-Portfolios im Musikunterrichte-Portfolios im Musikunterricht
e-Portfolios im Musikunterricht
 
Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen BildungZertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
Zertifikatskurs tAPP - Musik mit Apps in der Kulturellen Bildung
 
Erzieherinnenausbildungen der Verbaende
Erzieherinnenausbildungen der VerbaendeErzieherinnenausbildungen der Verbaende
Erzieherinnenausbildungen der Verbaende
 
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 FlyerZertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
Zertifikatskurs_tAPP_2.0_2016 Flyer
 
Sozialisierung durch Singen
Sozialisierung durch SingenSozialisierung durch Singen
Sozialisierung durch Singen
 
Workshop adi
Workshop adiWorkshop adi
Workshop adi
 
AfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburgAfL-workshop märz 2012 weilburg
AfL-workshop märz 2012 weilburg
 
Ruge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der Medienpädagogik
Ruge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der MedienpädagogikRuge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der Medienpädagogik
Ruge 2015- Die doppelte Disziplinlosigkeit der Medienpädagogik
 
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
Einführung in die Mediendidaktik / Seminar WS 2015/16
 
Powerpoint
PowerpointPowerpoint
Powerpoint
 
Projekt: “Mongolische Bürger”
Projekt:   “Mongolische Bürger”Projekt:   “Mongolische Bürger”
Projekt: “Mongolische Bürger”
 
50 kongress thessal
50 kongress thessal50 kongress thessal
50 kongress thessal
 
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonenMuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
MuliW: Musik lernen im Social Web - Bilder vertonen
 
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdfHintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
 
The art of stepping aside
The art of stepping asideThe art of stepping aside
The art of stepping aside
 
Blanka Siška Bio + Abstract
Blanka Siška Bio + AbstractBlanka Siška Bio + Abstract
Blanka Siška Bio + Abstract
 
PM 10-01-15_OYE 2010.pdf
PM 10-01-15_OYE 2010.pdfPM 10-01-15_OYE 2010.pdf
PM 10-01-15_OYE 2010.pdf
 
Fotopädagogische Projektarbeit - 2015
Fotopädagogische Projektarbeit - 2015Fotopädagogische Projektarbeit - 2015
Fotopädagogische Projektarbeit - 2015
 
Projekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutsch
Projekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutschProjekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutsch
Projekt Lateinische Brücke_Module I-II für die EU_deutsch
 
PMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdfPMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdf
 

Mehr von Matthias Krebs

Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"
Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"
Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"Matthias Krebs
 
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageExpertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageMatthias Krebs
 
Artist training refugee class social media for musicians
Artist training refugee class social media for musiciansArtist training refugee class social media for musicians
Artist training refugee class social media for musiciansMatthias Krebs
 
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMusikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMatthias Krebs
 
Mobile Apps für Musiker
Mobile Apps für MusikerMobile Apps für Musiker
Mobile Apps für MusikerMatthias Krebs
 
DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren.
DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren. DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren.
DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren. Matthias Krebs
 
apps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Appsapps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit AppsMatthias Krebs
 
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schuleapps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der SchuleMatthias Krebs
 
Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014
Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014
Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014Matthias Krebs
 
BSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking Presseeinladung
BSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking PresseeinladungBSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking Presseeinladung
BSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking PresseeinladungMatthias Krebs
 
Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1
Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1
Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1Matthias Krebs
 
App Music: Mobile Music Making With Matthias Krebs
App Music: Mobile Music Making With Matthias KrebsApp Music: Mobile Music Making With Matthias Krebs
App Music: Mobile Music Making With Matthias KrebsMatthias Krebs
 
App Music: Musical Apps on Android
App Music: Musical Apps on AndroidApp Music: Musical Apps on Android
App Music: Musical Apps on AndroidMatthias Krebs
 
YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)
YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)
YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)Matthias Krebs
 
Zoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musik
Zoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musikZoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musik
Zoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musikMatthias Krebs
 
Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)
Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)
Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)Matthias Krebs
 
Musikmachen mit Smartphones und Tablets im Musikunterricht
Musikmachen mit Smartphones und Tablets im MusikunterrichtMusikmachen mit Smartphones und Tablets im Musikunterricht
Musikmachen mit Smartphones und Tablets im MusikunterrichtMatthias Krebs
 
DigiEnsemble Berlin: Musizieren im Netz
DigiEnsemble Berlin: Musizieren im NetzDigiEnsemble Berlin: Musizieren im Netz
DigiEnsemble Berlin: Musizieren im NetzMatthias Krebs
 
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011Matthias Krebs
 
Ostinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble Berlin
Ostinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble BerlinOstinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble Berlin
Ostinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble BerlinMatthias Krebs
 

Mehr von Matthias Krebs (20)

Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"
Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"
Analog vs Digital - Science Slam zum Thema "Hören"
 
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & KlangcollageExpertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
Expertenforum: Musik mit Apps - eine Video- & Klangcollage
 
Artist training refugee class social media for musicians
Artist training refugee class social media for musiciansArtist training refugee class social media for musicians
Artist training refugee class social media for musicians
 
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias KrebsMusikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
Musikapps im (Musik)Unterricht - Bildungsforum Potsdam / Matthias Krebs
 
Mobile Apps für Musiker
Mobile Apps für MusikerMobile Apps für Musiker
Mobile Apps für Musiker
 
DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren.
DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren. DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren.
DigiMediaL_musik - Wie Musiker_innen erfolgreich im Social Web kommunizieren.
 
apps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Appsapps4music - Musik mit Apps
apps4music - Musik mit Apps
 
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schuleapps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
apps4music - Musizieren mit Apps in der Schule
 
Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014
Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014
Mobile Music Making for Experts_Workshop in Berlin 2014
 
BSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking Presseeinladung
BSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking PresseeinladungBSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking Presseeinladung
BSUA 2013 App Music: MobileMusicMaking Presseeinladung
 
Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1
Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1
Appmusik: Von Anfang an Musik machen - Phase1
 
App Music: Mobile Music Making With Matthias Krebs
App Music: Mobile Music Making With Matthias KrebsApp Music: Mobile Music Making With Matthias Krebs
App Music: Mobile Music Making With Matthias Krebs
 
App Music: Musical Apps on Android
App Music: Musical Apps on AndroidApp Music: Musical Apps on Android
App Music: Musical Apps on Android
 
YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)
YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)
YouTube-Tutor - Startveranstaltung (MLDM: Musiklernen mit Digitalen Medien)
 
Zoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musik
Zoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musikZoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musik
Zoe Leela: Digital erfolgreich mit Creative Commons - DigiMediaL_musik
 
Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)
Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)
Musik in sozialen Netzwerken (Social Media Week Hamburg 2012)
 
Musikmachen mit Smartphones und Tablets im Musikunterricht
Musikmachen mit Smartphones und Tablets im MusikunterrichtMusikmachen mit Smartphones und Tablets im Musikunterricht
Musikmachen mit Smartphones und Tablets im Musikunterricht
 
DigiEnsemble Berlin: Musizieren im Netz
DigiEnsemble Berlin: Musizieren im NetzDigiEnsemble Berlin: Musizieren im Netz
DigiEnsemble Berlin: Musizieren im Netz
 
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
Musikmachen mit Smartphones - AfS Kongress 2011
 
Ostinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble Berlin
Ostinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble BerlinOstinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble Berlin
Ostinato für 8 iPods (iPhone/iPad) - DigiEnsemble Berlin
 

Kürzlich hochgeladen

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 

Musikclips im Musikunterricht UdK 2014

  • 1. 1 Proseminar Musikclips im Musikunterricht Musiklernen mit Digitalen Medien im Wintersemester 2014 Seminarbeschreibung Musik wird heute nicht nur über spezialisierte Anbieter wie Spotify und Soundcloud, sondern besonders auch in Gestalt von Musikclips auf Social-Video Portalen wie YouTube, Vevo oder TapeTV konsumiert. Musikclips sind Kurzfilme, die ein Musikstück filmisch umsetzen. In den späten 70ern wurden sie als Maßnahme von Plattenfirmen zur Verkaufsförderung etabliert, Mitte der 80er begründeten und definierten sie das amerikanische Musikfernsehen (MTV) und haben sich zu einer eigenen Kunstform entwickelt. Die Eigenproduktion von Musikvideos bietet einen zeitgemäßen Rahmen sich intensiv mit Musik, Medienproduktion und Alltagskulturen auseinanderzusetzen. Die Herausforderung liegt darin, zu Ereignissen eine dramaturgisch schlüssige, musikalisch-visuelle Synthese zu kreieren. Dabei bieten Musikvideos in Eigenproduktion eine individuelle Perspektive auf den Gegenstand Musik sowie der kreativen Arbeit mit audiovisuellen Medien. Besonders der Produktionsprozess zeichnet sich durch selbstgesteuertes Lernen aus und hat das Potenzial, durch Einbindung aktiver, eigenständiger Lern- und Arbeitsprozesse der Schüler/-innen Selbständigkeit, Selbstverantwortung, Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit zu fördern. Die drei Bereiche – Musikclips in Eigenproduktion, Musikclips als Unterrichtsgegenstand, sowie Musikclips unter dem Aspekt der Rezeptionsforschung bei Kindern und Jugendlichen – sind Gegenstand dieses Proseminars. Zunächst soll ein Video von den Teilnehmenden selbst produziert, und dabei der Produktionsprozess sowie einzelne Gestaltungsprinzipien am Beispiel kennen gelernt werden. In Analysen soll das Verhältnis von Bild und Ton, das sich in Musikvideos auf eigene Weise manifestiert, ebenso im Zentrum stehen wie popkulturelle Inszenierungsformen, die diese audiovisuelle Form maßgeblich bestimmen. Schließlich werden in Gruppen Unterrichtsideen konzipiert und in Kooperation mit einer Berliner Schule erprobt. Ziel ist die Entwicklung von Lernarrangements die geeignet sind, Kommunikations-, Gestaltungs- und Wahrnehmungsräume bei Musiklernenden zu öffnen. Für angehende Musiklehrer, Gesangs- und Instrumentalpädagogen bietet die praktische Beschäftigung mit der musikalischen Ausdrucksform Musikvideo einen authentischen Zugang um jugendliche Pop- und Rockmusikrezeption kennenzulernen. Bitte beachten Sie, dass das Seminar von Oktober bis Dezember montags von 10:15 bis 11:45 Uhr zunächst regulär wöchentlich, die zweite Hälfte des Seminars aber in Form einer Blockveranstaltung am 17.01. und 31.01.2015 stattfinden wird. Seminarleiter Matthias Krebs Hinweis Das Seminar wird als prüfungsrelevant für Lehramt BA2/M6 empfohlen und ist auch relevant für Studierende der Künstlerisch-Pädagogischen Ausbildung (KPA).
  • 2. 2 Proseminar Musikclips im Musikunterricht Musiklernen mit Digitalen Medien im Wintersemester 2014 Termine Bitte beachten Sie, dass das Seminar von Oktober bis Dezember montags von 10:15 bis 11:45 Uhr zunächst regulär wöchentlich, die zweite Hälfte des Seminars aber in Form einer Blockveranstaltung am 17.01. und 31.01.2015 stattfinden wird. Ort Lie 504 Kursinhalte Gestaltung musikalischer Aneignungsprozesse; Mediennutzung und Medienaneignung. Im Seminar werden Unterrichtsmodule erarbeitet und direkt einem Unterrichtsprojekt erprobt. Literatur * Cronenberg, Bernhard (2001): Digitale Medien als Katalysatoren für eigenständige musikalisch- gestalterische Arbeit. In: Musikunterricht Heute Bd. 4, Lugert, Oldershausen, S. 146-151. * Altrogge, Michael (2001): Tönende Bilder. Interdisziplinäre Studie zu Musik und Bildern in Video- clips und ihrer Bedeutung für Jugendliche. Vistas, Berlin. * Niesyto, Horst (2003): VideoCulture. Video und interkulturelle Kommunikation. kopaed, München. Zielgruppe BA2, Modul 6 BA1, Modul 9 Musiklehrer, Musikpädagogen (PA, nicht als HS anrechenbar) offen für MA1 und MA2 (Vermittlung 1) Kontakt Wenn Sie Fragen oder Wünsche zum Seminarangebot haben, melden Sie sich gern unter: matthias.krebs@udk-berlin.de oder 0177 737 3939 Vita Matthias Krebs ist Diplom-Musik- und Medienpädagoge, Musiklehrer (Musik/Physik, 1. SE Studienrat) und hat als Tenor das Studium zum Opernsänger abgeschlossen. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am UdK Berlin Career Collage und Kursleiter im Weiterbildungsprojekt „DigiMediaL_musik“ sowie Lehrbeauftragter im Fach Musikpädagogik an mehreren deutschen Musikhochschulen. Seit Anfang 2014 leitet die Forschungsstelle „Appmusik – Formen musikalischer Praxis mit Apps“ (www.forschungsstelle.appmusik.de) und führt darüber hinaus im Projekt „app2music“ regelmäßig Appmusik-AGs an Berliner Schulen durch (www.app2music.de). Seine Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation im Social Web, Medienproduktion, Netzkunst und Musiker-Selbstvermarktung. Matthias Krebs ist Gründer und Leiter des „DigiEnsemble Berlin“ (www.digiensemble.de) und beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit musikpädagogischen Perspektiven digitaler Musiktechnologien. Seine Webseite: www.matthiaskrebs.de