SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 35
Downloaden Sie, um offline zu lesen
1www.gally-websolutions.com
Wie Facebook Werbung
AdWords ergänzt
Matthias Gally | Basel | Gally Websolutions GmbH
Dipl. Wirtschaftsinformatiker UniZH
08.02.2017
Quelle:
2
THEMEN
• Unterschiede Facebook / AdWords
• Neukundengewinnung mit Facebook
• Marketing Funnel
• Optimale Landingpages
• Automatisierung im Online Marketing
3
Matthias Gally - Eckdaten
• Dipl. Wirtschaftsinformatiker
UniZH (2009)
• Inhaber und CEO
Gally Websolutions GmbH
• Leidenschaftlicher Webentwickler
• Basler Unternehmer
• Vater von 3 Kindern
4
Fokus: Online Marketing
1. Ist der Nutzen für den Betrachter sofort klar erkennbar?
2. Ist es eine gute Problemlösung? Hoher Wert?
3. Ist es klar, dass es eine einfache Lösung ist?
5
Fragen die wir uns stellen sollten
1. Welche Probleme haben meine Kunden?
2. Welche Lösungen haben wir?
6
Facebook Werbung
Einige Beispiele
7
8
9
10
11
12
Unterschied Facebook / AdWords
1. Bei Facebook Adressiere ich die Werbung an alle, welche in meine
definierte Zielgruppe passen. (moderne Flyerwerbung)
2. Facebook kann bei der Werbung gezielt auf alle Eigenschaften eingehen
welche ein Nutzer erfüllt.
3. Bei AdWords habe ich nur jene, welche sich aktiv für ein Thema
interessieren (Aktiv bei Google suchen).
13
Neukundenakquise
1. Interessent
2. Kunde
3. Wiederkehrender Kunde
Wichtige Frage bei Facebook Werbung:
Neukundenakquise oder Branding?
14
Was kann ich anders machen?
1. Guter Kundenservice
2. Follow Up
3. E-Mail-Marketing wenn ein
Kunde schon gekauft hat
(wiederkehrende Kunden)
⇒Das was ich tue und funktioniert in
einen automatisierten Prozess
integrieren.
⇒Fachbegriff: FUNNEL
15
Was ist ein Funnel?
16
Bankkonto des guten Willens
• 1 + 2 + 3 guten Eindruck hinterlassen
• Vertrauen aufbauen
• Echten Wert liefern
• Nicht sofort verkaufen (häufigster Fehler)
17
Lead Magnet auf Landingpage
• PDF Report
• Checkliste
• Ressourcen-Liste (Links)
• Video
• 1 Frage beantworten
• Fallstudie
• Kostenloser Textauszug aus einem Buch
Nach erfolgreichem Optin „Goodie“ anbieten. z.B. Video
18
Was wird heute weitererzählt?
Frage: Ist es bemerkenswert?
Wenn ja, dann wird es weitererzählt.
Die erfolgreichen Posts auf
Facebook sind in irgend einer Form
bemerkenswert.
Beispiele:
Eine Kuh -> Nein;
Eine rosa Kuh -> Ja.
Milchpackung -> Nein;
Nicht Milch aber im Milchregal -> Ja.
Da aus der Masse raussticht!
19
Quelle:
20
Das Zeitalter der Marketing
Automatisierung ist angebrochen
• Automatische E-Mail Listen mit automatischem Versand
• Persönlichkeitsprofile als Basis für Werbung
• Kundengenerierung per Knopfdruck mit einem cleveren Prozess möglich
• Idee: Marketingtrichter mit effektiven Neukunden als Resultat
21
Facebook Möglichkeiten
• Verhalten wird von Facebook statistisch festgehalten und kann für
Marketing eingesetzt werden
• Aus Verhalten kann ein psychologisches Profil abgeleitet werden.
• Mehr als 300 Likes können heute über zu einem besseren psychologischen
Profil führen, als dies der eigene Lebenspartner in der Lage ist zu
formulieren.
22
Das OCEAN Modell
(Persönlichkeitsforschung)
• Openness (Offenheit für Erfahrungen, Aufgeschlossenheit)
Macht jemand gerne neue Erfahrungen?
• Conscientiousness (Pflichtbewusst, Gewissenhaftigkeit, Perfektionismus)
Bevorzugt jemand Ordnung und Planung?.
• Extraversion (Extrovertiert, Geselligkeit)
Verbringt jemand gerne Zeit mit anderen?
• Agreeableness (Verträglichkeit, Empathie, Kooperationsbereitschaft)
Stellt häufig die Bedürfnisse des anderen über die eigenen?
• Neuroticism (Neurotisch, zwanghaft, emotionale Labilität, Verletzlichkeit)
Macht sich viel Sorgen?
23
Facebookwerbung im Wahlkampf
• Cambridge Analytica
https://www.youtube.com/watch?v=n8Dd5aVXLCc (Empfehlenswert)
3 Erfolgsfaktoren von Cambridge Analytica
• Verhaltensbasierte Wissenschaft
• Datenanalyse (BIG Data)
• Werbetechnologie, welche Verhalten und Datenanalyse nutzen kann
24
25
26
27
Effektivität von Mikrotargeting
• Beispiel: Einem Waffenliebhaber wird ein Bild von einer Waffe mit einer
entsprechenden Wahlkampfnachricht gezeigt.
• Cambridge Analytica verfügt über Persönlichkeitsprofile von 220 Mio.
erwachsenen in der USA und hat diese bei der Wahl von Trump und beim
Brexit entscheid eingesetzt.
• Mikrotargeting kann beängstigend sein, wenn solche Fakten offengelegt
werden. Hysterie ist aber nicht angebracht. Die Zukunft wird zeigen, wie
sich das ganze entwickelt. Es gibt hier auch viele Chancen. Lasst uns diese
nutzen und keine Angst haben auszuprobieren.
28
29
Links für erste Gehversuche
• www.clickfunnels.com
Funnel erstellen
• www.linktrackr.com
für Statistik und Analyse
• www.digistore24.com
für Online Verkauf
Oder natürlich eigene Webseite und
komplett eigenes Landingpage und
Funnel Konzept
30
Fazit
• Facebook ist definitiv eine Ergänzung zu AdWords
• Verhaltensbasierte Werbeschaltung scheint der Trend der Zukunft zu sein
• Kunde wird abgeholt, bevor er sucht
• Moderne Flyer Werbung über Facebook
• Zielgruppe genau ansprechbar. (Weniger Streuverlust als Print)
• Automatisierung von Onlinemarketing hat begonnen
31
Quellen
• Cambridge Analytica, https://www.youtube.com/watch?v=n8Dd5aVXLCc
• OCEAN Model, https://de.wikipedia.org/wiki/Big_Five_(Psychologie)
• https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-
die-bombe-gibt/
• http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/netz-
kultur/netz/hannes-grassegger-artikel-big-data-100.html
32
Fragen?
Wer mir seine Visitenkarte gibt, dem sende ich die Präsentation zu.
Wer meinen 3 monatlichen Newsletter möchte, kann mir ebenfalls seine
E-Mail Adresse geben.
33
Gezielte Facebook Werbung
1. Bietest du eine einfache Problemlösung an?
2. Adressiere die Personen mit dem Problem
3. Biete die einfache Lösung an.
34
35
Gally Websolutions GmbH
Matthias Gally
Klybeckstrasse 71
4057 Basel
061 511 78 78
www.gally-websolutions.com
matthias.gally@gally-websolutions.com

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Wie Facebook Werbung AdWords ergänzt

Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und VertiebJeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
net-clipping
 
Content Marketing für Versicherungen
Content Marketing für VersicherungenContent Marketing für Versicherungen
Content Marketing für Versicherungen
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg
 

Ähnlich wie Wie Facebook Werbung AdWords ergänzt (20)

Content-Marketing
Content-MarketingContent-Marketing
Content-Marketing
 
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
SEO & Online Marketing am Beispiel t3n
 
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound MarketingJob Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
 
Sind wir fit fürs WEB 2.0?
Sind wir fit fürs WEB 2.0?Sind wir fit fürs WEB 2.0?
Sind wir fit fürs WEB 2.0?
 
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und VertiebJeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
Jeden Tag neue Chancen: Social Media Monitoring für Marketing und Vertieb
 
Social Sales statt Kaltakquise
Social Sales statt Kaltakquise   Social Sales statt Kaltakquise
Social Sales statt Kaltakquise
 
See-Think-Do App-Arena
See-Think-Do App-ArenaSee-Think-Do App-Arena
See-Think-Do App-Arena
 
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 
Content Marketing für Versicherungen
Content Marketing für VersicherungenContent Marketing für Versicherungen
Content Marketing für Versicherungen
 
G bnet vortrag
G bnet vortragG bnet vortrag
G bnet vortrag
 
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
KONTEXTB2B Vortrag: Inbound Content Marketing, 3. Social Media Breakfast bei ...
 
Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.
Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.
Content für Kleine, die hoch hinaus wollen. Content Strategie für KMUs.
 
What about social media marketing
What about social media marketingWhat about social media marketing
What about social media marketing
 
Der Weg zum Google-Erfolg: Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einf...
Der Weg zum Google-Erfolg: Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einf...Der Weg zum Google-Erfolg: Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einf...
Der Weg zum Google-Erfolg: Wahnsinnig kompliziert oder am Ende doch ganz einf...
 
Blogger Outreach ist das i-Pünktchen in der SEO-Strategie
Blogger Outreach ist das i-Pünktchen in der SEO-StrategieBlogger Outreach ist das i-Pünktchen in der SEO-Strategie
Blogger Outreach ist das i-Pünktchen in der SEO-Strategie
 
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre KommunikationsstrategieWegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
Wegweiser für Ihre Kommunikationsstrategie
 
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
Content Marketing: Wie kann Ihr Business davon profitieren?
 
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
Praxismarketing 2.0 - Die passende Kommunikationsstrategie für Ihren Social-M...
 
5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
 5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage 5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
 
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
 

Wie Facebook Werbung AdWords ergänzt

  • 1. 1www.gally-websolutions.com Wie Facebook Werbung AdWords ergänzt Matthias Gally | Basel | Gally Websolutions GmbH Dipl. Wirtschaftsinformatiker UniZH 08.02.2017
  • 3. THEMEN • Unterschiede Facebook / AdWords • Neukundengewinnung mit Facebook • Marketing Funnel • Optimale Landingpages • Automatisierung im Online Marketing 3
  • 4. Matthias Gally - Eckdaten • Dipl. Wirtschaftsinformatiker UniZH (2009) • Inhaber und CEO Gally Websolutions GmbH • Leidenschaftlicher Webentwickler • Basler Unternehmer • Vater von 3 Kindern 4
  • 5. Fokus: Online Marketing 1. Ist der Nutzen für den Betrachter sofort klar erkennbar? 2. Ist es eine gute Problemlösung? Hoher Wert? 3. Ist es klar, dass es eine einfache Lösung ist? 5
  • 6. Fragen die wir uns stellen sollten 1. Welche Probleme haben meine Kunden? 2. Welche Lösungen haben wir? 6
  • 8. 8
  • 9. 9
  • 10. 10
  • 11. 11
  • 12. 12
  • 13. Unterschied Facebook / AdWords 1. Bei Facebook Adressiere ich die Werbung an alle, welche in meine definierte Zielgruppe passen. (moderne Flyerwerbung) 2. Facebook kann bei der Werbung gezielt auf alle Eigenschaften eingehen welche ein Nutzer erfüllt. 3. Bei AdWords habe ich nur jene, welche sich aktiv für ein Thema interessieren (Aktiv bei Google suchen). 13
  • 14. Neukundenakquise 1. Interessent 2. Kunde 3. Wiederkehrender Kunde Wichtige Frage bei Facebook Werbung: Neukundenakquise oder Branding? 14
  • 15. Was kann ich anders machen? 1. Guter Kundenservice 2. Follow Up 3. E-Mail-Marketing wenn ein Kunde schon gekauft hat (wiederkehrende Kunden) ⇒Das was ich tue und funktioniert in einen automatisierten Prozess integrieren. ⇒Fachbegriff: FUNNEL 15
  • 16. Was ist ein Funnel? 16
  • 17. Bankkonto des guten Willens • 1 + 2 + 3 guten Eindruck hinterlassen • Vertrauen aufbauen • Echten Wert liefern • Nicht sofort verkaufen (häufigster Fehler) 17
  • 18. Lead Magnet auf Landingpage • PDF Report • Checkliste • Ressourcen-Liste (Links) • Video • 1 Frage beantworten • Fallstudie • Kostenloser Textauszug aus einem Buch Nach erfolgreichem Optin „Goodie“ anbieten. z.B. Video 18
  • 19. Was wird heute weitererzählt? Frage: Ist es bemerkenswert? Wenn ja, dann wird es weitererzählt. Die erfolgreichen Posts auf Facebook sind in irgend einer Form bemerkenswert. Beispiele: Eine Kuh -> Nein; Eine rosa Kuh -> Ja. Milchpackung -> Nein; Nicht Milch aber im Milchregal -> Ja. Da aus der Masse raussticht! 19
  • 21. Das Zeitalter der Marketing Automatisierung ist angebrochen • Automatische E-Mail Listen mit automatischem Versand • Persönlichkeitsprofile als Basis für Werbung • Kundengenerierung per Knopfdruck mit einem cleveren Prozess möglich • Idee: Marketingtrichter mit effektiven Neukunden als Resultat 21
  • 22. Facebook Möglichkeiten • Verhalten wird von Facebook statistisch festgehalten und kann für Marketing eingesetzt werden • Aus Verhalten kann ein psychologisches Profil abgeleitet werden. • Mehr als 300 Likes können heute über zu einem besseren psychologischen Profil führen, als dies der eigene Lebenspartner in der Lage ist zu formulieren. 22
  • 23. Das OCEAN Modell (Persönlichkeitsforschung) • Openness (Offenheit für Erfahrungen, Aufgeschlossenheit) Macht jemand gerne neue Erfahrungen? • Conscientiousness (Pflichtbewusst, Gewissenhaftigkeit, Perfektionismus) Bevorzugt jemand Ordnung und Planung?. • Extraversion (Extrovertiert, Geselligkeit) Verbringt jemand gerne Zeit mit anderen? • Agreeableness (Verträglichkeit, Empathie, Kooperationsbereitschaft) Stellt häufig die Bedürfnisse des anderen über die eigenen? • Neuroticism (Neurotisch, zwanghaft, emotionale Labilität, Verletzlichkeit) Macht sich viel Sorgen? 23
  • 24. Facebookwerbung im Wahlkampf • Cambridge Analytica https://www.youtube.com/watch?v=n8Dd5aVXLCc (Empfehlenswert) 3 Erfolgsfaktoren von Cambridge Analytica • Verhaltensbasierte Wissenschaft • Datenanalyse (BIG Data) • Werbetechnologie, welche Verhalten und Datenanalyse nutzen kann 24
  • 25. 25
  • 26. 26
  • 27. 27
  • 28. Effektivität von Mikrotargeting • Beispiel: Einem Waffenliebhaber wird ein Bild von einer Waffe mit einer entsprechenden Wahlkampfnachricht gezeigt. • Cambridge Analytica verfügt über Persönlichkeitsprofile von 220 Mio. erwachsenen in der USA und hat diese bei der Wahl von Trump und beim Brexit entscheid eingesetzt. • Mikrotargeting kann beängstigend sein, wenn solche Fakten offengelegt werden. Hysterie ist aber nicht angebracht. Die Zukunft wird zeigen, wie sich das ganze entwickelt. Es gibt hier auch viele Chancen. Lasst uns diese nutzen und keine Angst haben auszuprobieren. 28
  • 29. 29
  • 30. Links für erste Gehversuche • www.clickfunnels.com Funnel erstellen • www.linktrackr.com für Statistik und Analyse • www.digistore24.com für Online Verkauf Oder natürlich eigene Webseite und komplett eigenes Landingpage und Funnel Konzept 30
  • 31. Fazit • Facebook ist definitiv eine Ergänzung zu AdWords • Verhaltensbasierte Werbeschaltung scheint der Trend der Zukunft zu sein • Kunde wird abgeholt, bevor er sucht • Moderne Flyer Werbung über Facebook • Zielgruppe genau ansprechbar. (Weniger Streuverlust als Print) • Automatisierung von Onlinemarketing hat begonnen 31
  • 32. Quellen • Cambridge Analytica, https://www.youtube.com/watch?v=n8Dd5aVXLCc • OCEAN Model, https://de.wikipedia.org/wiki/Big_Five_(Psychologie) • https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es- die-bombe-gibt/ • http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/netz- kultur/netz/hannes-grassegger-artikel-big-data-100.html 32
  • 33. Fragen? Wer mir seine Visitenkarte gibt, dem sende ich die Präsentation zu. Wer meinen 3 monatlichen Newsletter möchte, kann mir ebenfalls seine E-Mail Adresse geben. 33
  • 34. Gezielte Facebook Werbung 1. Bietest du eine einfache Problemlösung an? 2. Adressiere die Personen mit dem Problem 3. Biete die einfache Lösung an. 34
  • 35. 35 Gally Websolutions GmbH Matthias Gally Klybeckstrasse 71 4057 Basel 061 511 78 78 www.gally-websolutions.com matthias.gally@gally-websolutions.com