Mitglieder, denen Martin de Keijzer folgt