Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Nehmen Sie die Menschen mit
Nicht nur einfach,
sondern – klar
Einfach und klar sind
verschiedene Dinge.
Im Zeitalter des
Post-Faktischen
werden sie ge...
Gestern im Supermarkt:
Ein ganz normales
Nudelregal.
Wieviel Ihrer
Aufmerksamkeit bindet es?
Was ist ihr Ziel?
Was ist die...
Manche tun so, als ob Dinge nicht komplex wären, sondern
nur kompliziert. Menschen sehnen sich nach einfachen Lösungen.
Is...
Objektiv ist etwas kompliziert,
wenn es eine hohe
Vielschichtigkeit aufweist.
Subjektiv erscheint etwas als
kompliziert, w...
kompliziert ≠ komplex
Dieses Zifferblatt
objektiv
unkompliziert.
kompliziert =
(unnötig) vielschichtig
complicāre (lat.) zusammenfalten
Die Flüchtlingskrise ist
ebenfalls vielschichtig,
aber die Schichten
durchdringen sich
gegenseitig,
sind unterschiedlich u...
Eine Mauer vereinfacht das Problem in unzulässiger Weise. Mauern
waren noch nie Lösungen. Die Mauer im Bild hat ausgedient...
komplex =
vielschichtig heterogen
verflochten,
sich verändernd
complexus (lat.) Umschlingung
Wir brauchen Fakten
klarer,
nicht nur einfacher.
Wir brauchen
nicht weniger
Auswahl, sondern
bessere
Information.
Wir brau...
Kompliziertes vereinfachen
Komplexes kapseln
Wesentliches kommunizieren
Machen Sie Dinge einfach,
wenn sie nur
kompliziert...
2.
Nicht nur wie erwartet,
sondern – authentisch
Authentisch heißt „echt,
den Tatsachen
entsprechend“.
Stehen Sie zu sich ...
Wir brauchen Fakten
ehrlicher.
Ehrlicher heißt
persönlicher,
denn Wahrheit
ist subjektiv.
Persönlicher heißt
mutiger,
denn...
Stehen Sie zu Ihrer Wahrheit.
Akzeptieren Sie, dass andere Menschen andere Wahrheiten haben.
Versuche Sie, diese Wahrheite...
3.
Nicht nur korrekt,
sondern – verantwortlich
Cloud Services: Wo
liegen die Daten und
wer greift darauf zu?
Es gibt
unter...
Internet der Dinge:
Geräte sprechen miteinander und sind mit dem Internet verbunden.
Was passiert mit den riesigen Datenme...
Blockchain könnte bald eine
politische Größe werden.
Das Internet der Werte könnte
schon bald den
Finanzsektor revolutioni...
Smart City und autonomes
Fahren:
- was können wir
wirklich?
-in welche
Abhängigkeiten geraten
wir?
-Wie anfällig wird es
s...
4.Nicht nur überzeugend,
sondern – gewinnend
Die Frage ist nicht:
„Wie motivieren
wir Menschen“ –
Eigenmotivation
ist viel...
Eigenmotivation am Beispiel
Gamification:
Lassen Sie Menschen
Aufwände schätzen:
Einmal mit Zahlen, dann mit
Pokerchips. B...
5. Visionen verlangen
Einblick und Weitblick.
Nicht nur geplant,
sondern – visionär
V U C A
Volatile
Uncertain
Complex
Ambiguous
Visionen sind wichtiger denn je,
denn unsere Grundannahmen
wanken.
Die Idee d...
Volatile:
Vermitteln Sie die Vision
Uncertain:
Zeigen Sie Zusammenhänge
Complex:
Sorgen Sie für Klarheit
Ambiguous:
Gehen ...
Sie werden die Welt in den kommenden Jahrzehnten gestalten und
verändern.
Es kommt immer darauf an, wie man die eigenen Mö...
Machen Sie sich Ihr ethisches Fundament klar: Was sind Ihre Werte und
woher kommen sie?
Wonach entscheiden Sie, ob etwas e...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×
Nächste SlideShare
What to Upload to SlideShare
Weiter
Herunterladen, um offline zu lesen und im Vollbildmodus anzuzeigen.

0

Teilen

Herunterladen, um offline zu lesen

Nehmen Sie die Menschen mit

Herunterladen, um offline zu lesen

Ekkehard Schmider über Motivation und Zusammenarbeit.

Ähnliche Bücher

Kostenlos mit einer 30-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Ähnliche Hörbücher

Kostenlos mit einer 30-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Nehmen Sie die Menschen mit

  1. 1. Nehmen Sie die Menschen mit
  2. 2. Nicht nur einfach, sondern – klar Einfach und klar sind verschiedene Dinge. Im Zeitalter des Post-Faktischen werden sie gerne verwechselt. Das ist gefährlich. Lassen Sie uns ein Beispiel betrachten.
  3. 3. Gestern im Supermarkt: Ein ganz normales Nudelregal. Wieviel Ihrer Aufmerksamkeit bindet es? Was ist ihr Ziel? Was ist die Total Cost of Ownership einer Packung Spaghetti?
  4. 4. Manche tun so, als ob Dinge nicht komplex wären, sondern nur kompliziert. Menschen sehnen sich nach einfachen Lösungen. Ist „einfach“ also das Patentrezept?
  5. 5. Objektiv ist etwas kompliziert, wenn es eine hohe Vielschichtigkeit aufweist. Subjektiv erscheint etwas als kompliziert, wenn man nicht über das Wissen, das Können, die Intelligenz oder die Bereitschaft verfügt, es zu verstehen oder zu beherrschen. „Kompliziert“ ist oft negativ belegt.
  6. 6. kompliziert ≠ komplex
  7. 7. Dieses Zifferblatt objektiv unkompliziert.
  8. 8. kompliziert = (unnötig) vielschichtig complicāre (lat.) zusammenfalten
  9. 9. Die Flüchtlingskrise ist ebenfalls vielschichtig, aber die Schichten durchdringen sich gegenseitig, sind unterschiedlich und schnell veränderlich. Das Gesamtsystem ist nicht vorhersagbar.
  10. 10. Eine Mauer vereinfacht das Problem in unzulässiger Weise. Mauern waren noch nie Lösungen. Die Mauer im Bild hat ausgedient und ist einer echten Lösung gewichen. Es gibt keine einfachen Lösungen für komplexe Situationen. Die Antworten müssen der Komplexität entsprechen. Nicht jeder Einzelne muss mit der gesamten Komplexität konfrontiert werden: Komplexität muss gekapselt werden.
  11. 11. komplex = vielschichtig heterogen verflochten, sich verändernd complexus (lat.) Umschlingung
  12. 12. Wir brauchen Fakten klarer, nicht nur einfacher. Wir brauchen nicht weniger Auswahl, sondern bessere Information. Wir brauchen zielgruppengerichtete Information. klar, verständlich, nachvollziehbar
  13. 13. Kompliziertes vereinfachen Komplexes kapseln Wesentliches kommunizieren Machen Sie Dinge einfach, wenn sie nur kompliziert sind. Machen Sie sie NICHT unterkomplex. Sie müssen nicht die Menschen mit der Komplexität konfrontieren – kapseln Sie Komplexes und kommunizieren Sie Wesentliches.
  14. 14. 2. Nicht nur wie erwartet, sondern – authentisch Authentisch heißt „echt, den Tatsachen entsprechend“. Stehen Sie zu sich – welchen Grund hätten Sie, sich zu verstellen? Wir alle schätzen und bewundern authentische Menschen. Wir erkennen sie in der Regel sehr schnell.
  15. 15. Wir brauchen Fakten ehrlicher. Ehrlicher heißt persönlicher, denn Wahrheit ist subjektiv. Persönlicher heißt mutiger, denn wer sich offenbart, wird angreifbar. Mahatma Gandhi
  16. 16. Stehen Sie zu Ihrer Wahrheit. Akzeptieren Sie, dass andere Menschen andere Wahrheiten haben. Versuche Sie, diese Wahrheiten zu verstehen. Machen Sie sich Ihre Glaubenssätze bewusst und berücksichtigen Sie, dass andere andere Glaubenssätze haben. Wenn Sie andere Menschen mitnehmen wollen, müssen Sie sich über die verschiedenen Wahrheiten verständigen und Gemeinsamkeiten finden.
  17. 17. 3. Nicht nur korrekt, sondern – verantwortlich Cloud Services: Wo liegen die Daten und wer greift darauf zu? Es gibt unterschiedliche Haltungen zum Thema Datenmissbrauch: “Die wissen es ja sowieso schon“ Ist der Nutzen größer als die gefühlte Bedrohung? Halten Sie diese Spannung aus.
  18. 18. Internet der Dinge: Geräte sprechen miteinander und sind mit dem Internet verbunden. Was passiert mit den riesigen Datenmengen? Wie transparent machen sie unser Leben zusätzlich? Wer wertet sie aus? Welche Begehrlichkeiten gibt es dahinter? Z.B.: Stuft mich meine Versicherung schlechter ein, wenn ich mir nicht regelmäßig die Zähne putze?
  19. 19. Blockchain könnte bald eine politische Größe werden. Das Internet der Werte könnte schon bald den Finanzsektor revolutionieren. Es entstehen völlig neue Konzepte rund um den Wert „Vertrauen“: Die Blockchain ersetzt den Mittelmann. Was bedeutet das für Ihre Arbeit an dieser Technologie? Welche Verantwortung erwächst Ihnen daraus?
  20. 20. Smart City und autonomes Fahren: - was können wir wirklich? -in welche Abhängigkeiten geraten wir? -Wie anfällig wird es sein? -Wie gefährlich? Übernehmen Sie Verantwortung! Treffen Sie fundierte Entscheidungen.
  21. 21. 4.Nicht nur überzeugend, sondern – gewinnend Die Frage ist nicht: „Wie motivieren wir Menschen“ – Eigenmotivation ist viel stärker als die Motivation von außen. Lassen Sie die Eigenmotivation der Menschen zu. Achtung: Das sind wir (noch) nicht gewohnt!
  22. 22. Eigenmotivation am Beispiel Gamification: Lassen Sie Menschen Aufwände schätzen: Einmal mit Zahlen, dann mit Pokerchips. Beobachten Sie den Unterschied! - Unüberschaubares klein schneiden - Klares Ziel formulieren - Schnelle Erfolgskontrolle - Angstfreier Raum - Überraschende Elemente
  23. 23. 5. Visionen verlangen Einblick und Weitblick. Nicht nur geplant, sondern – visionär
  24. 24. V U C A Volatile Uncertain Complex Ambiguous Visionen sind wichtiger denn je, denn unsere Grundannahmen wanken. Die Idee des VUCA wurde in den 1990ern von der US- Armee entwickelt, um die multilaterale Welt nach dem Kalten Krieg zu beschreiben.
  25. 25. Volatile: Vermitteln Sie die Vision Uncertain: Zeigen Sie Zusammenhänge Complex: Sorgen Sie für Klarheit Ambiguous: Gehen Sie agil vor Agile Software Engineering ist eine der Antworten auf eine VUCA-Welt. -Zielbild statt Fachkonzept -kleine, bereichsübergreifende Teams -hohe Eigenverantwortung -kurze Sprints -schnelles Feedback Zusammenhänge greifbar machen: frühes Prototyping
  26. 26. Sie werden die Welt in den kommenden Jahrzehnten gestalten und verändern. Es kommt immer darauf an, wie man die eigenen Möglichkeiten einsetzt. Seien Sie sich bewusst, dass Sie die Grundlagen liefern, mit denen andere Gutes oder Schlechtes tun. Denken Sie über mögliche Folgen nach. Überlegen Sie, was Sie verantworten können. Wo fühlen Sie sich gedrängt, Dinge zu tun? Weichen Sie nicht aus. Denken Sie darüber nach! Es gibt keine einfachen Antworten. Es braucht Aufmerksamkeit, Bereitschaft, darüber nachzudenken.
  27. 27. Machen Sie sich Ihr ethisches Fundament klar: Was sind Ihre Werte und woher kommen sie? Wonach entscheiden Sie, ob etwas ethisch ist oder nicht? Haben Sie den Mut, Dinge zu beurteilen und Entscheidungen zu treffen. Nehmen Sie die Menschen mit – ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Ekkehard Schmider über Motivation und Zusammenarbeit.

Aufrufe

Aufrufe insgesamt

115

Auf Slideshare

0

Aus Einbettungen

0

Anzahl der Einbettungen

1

Befehle

Downloads

4

Geteilt

0

Kommentare

0

Likes

0

×