Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

mep 06/2015

1.031 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorschau MICE PEAK 2016 und MICEboard IMEX HB-Gruppen 2016

Veröffentlicht in: Reisen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

mep 06/2015

  1. 1. 6/2015 DEZEMBER/JANUAR | 8,00 Euro Bremen + Bremerhaven Spannende Standort-Alternative(n) im Norden Sichere Veranstaltung Tipps von Martin Leber Gute Veranstaltung Als Hosted Buyer zur IMEX 2016 Neue Veranstaltung Vorschau auf den „MICE PEAK“ Foto:JonasGinter/BTZBremerTouristik-Zentrale Gleich ausfüllen. Mit Stimmzettel Grand Prix der „Ausge- wählten Tagungshotels 2016/2017“ !
  2. 2. EDITORIAL Thomas P. Scholz Chefredakteur Es ist mal wieder Jahreswechsel und da ist die Frage, was man sich für 2016 wünscht. In Bremen, die Hansestadt ist auch Ge- genstand unserer Titelgeschichte, residiert seit kurzem der Berufsverband für „Feel Good Management“ und ihm ist Fortu- ne zu wünschen. Dass Mitarbeiter, die sich wohl fühlen, treuer sind, weiß eigentlich jeder und doch werden diese Assets oft nur in schönen Reden bestätigt. Ein posi- tives Beispiel, wie das funktionieren kann, liefert die NürnbergMesse – dort hat sich ein ehemaliger Mitarbeiter selbständig ge- macht und kehrt als Veranstalter aufs Ge- lände seines früheren Arbeitgebers zu- rück. Die Rede ist von der Street Food Convention, die offenbar als Idee so gut ist, dass es bereits auch andere erkannt haben. Es gibt eben noch schöne Geschichten, die das Geschäftsleben schreibt und die basie- ren immer auf aufrichtigen Werten. Des- halb wollen wir uns wünschen, dass bei der jüngsten Megafusion im Hotelsektor – Marriott hat bekanntlich Starwood ge- schluckt – nicht nur der Shareholder-Value bestimmt wo’s lang geht, sondern auch die Producer – also die Leute in den zahl- reichen Outlets – etwas von den Synergie- effekten haben. Auch wünsche ich mir, dass man bei Reisen im Winter nicht mehr Sonntag abends in ein lausig kaltes Zim- mer kommt, wo das Fenster auf und die Heizung zu ist. Das, liebe Hoteliers, ist lei- der kein bedauerlicher Einzelfall, sondern ein mieser Service, der auf die falschen Mitarbeiter schließen lässt. Ich wünsche mir bei Site Inspections Ge- sprächspartner, die tatsächlich welche sind und auch mal Luft zum Atmen holen, statt Wunschkonzert stundenlang auf einen einzureden. Und Besuchsprogramme, die Raum zum Verar- beiten lassen und nicht alles reinpacken, was es auch nur irgendwie sonst noch zu sagen gäbe. Es gibt gute und schlechte Beispiele und man muss anerkennen, dass viele es richtig machen. Anderen wünscht man die Kraft zur Einsicht. Die täte auch manchen PR-Verantwortlichen gut, wenn sie verstehen könnten, dass redaktionel- le Berichterstattung nicht dazu verpflich- tet ist, die Floskeln der Werbetreibenden zu reproduzieren. Und dann wünsche ich mir bei FamTrips, Hosted Buyer Reisen u.ä., dass möglichst nur noch diejenigen daran teilnehmen, die auch willkommen sind, weil sie Geschäft machen und nicht herumtröten und für schlechte Stimmung sorgen. Ach ja, man könnte sich wirklich wohlfühlen… Aber wie heißt es so schön: Die Vernünftigen sollen zusammenhalten und im übrigen – alles wird gut. Seien wir also neugierig auf das, was das neue Jahr für uns bereithält und falls Sie mir auch Ihre Wünsche verra- ten möchten – die mep ist wieder auf der kommenden BOE in Dortmund vertreten und an Stand C52 in Halle 4 steht immer ein Kaffee für unsere Gäste bereit. Kom- men Sie zahlreich, wir freuen uns. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Start ins neue Jahr und ei- nen guten Verlauf des ebensolchen! BUCHUNGEN ÜBER: CONVENTION SALES T +49 6032 303 682 • F +49 6032 303 686 CONFERENCE@DOLCEBADNAUHEIM.COM WWW.DOLCEBADNAUHEIM.COM • 159 ZIMMER UND SUITEN • 27 VERANSTALTUNGSRÄUME (2.750 QM) • JUGENDSTIL-THEATER (730 PLÄTZE) • RESTAURANT PLATANENHOF • 1 .000 QM SPA MIT POOL, 3 SAUNEN, FITNESSRAUM, SOLARIUM, MASSAGEN • INNENSTADT BAD NAUHEIM 500 M • 35 KM NÖRDLICH VON FRANKFURT/MAIN TAGEN NATUR HISTORIE
  3. 3. 4 mep Ausgabe 6/2015 RUBRIK NEWSROOM Editorial 3 Personalien 60 Inserentenverzeichnis 63 Impressum 63 Branchenverzeichnis: Wer-was-wo? 64 DESTINATIONEN Was gibt ´s eigentlich Neues in Dortmund? 18 Tipp: BOE-Forum - Crossmediale Kommunikation für Ihre Veranstaltung. Auf der Best of Events 2016 zeigen interessan- te Kurzvorträge mit Best-Practice-Beispielen, wie man auch unter Zeitdruck Event-Kommunikation effizient planen kann. Die Vor- träge und Referenten sind: „Reichweitensteigerung von Events im Web“ (Uwe Klapka, Head of Sales bei XING EVENTS), „Kon- gressguide und Live-Kommunikation mit Hilfe von Event-Apps“ (Verena Osowski, Veranstaltungsmanagerin bei VDI Wissens- forum GmbH) sowie „Printmedien richtig nutzen“ (Thomas P. Scholz, Chefredakteur mep). Termin und Ort: Mittwoch, der 20.01.2016, von 13 bis 16 Uhr in Saal 31 auf der BOE in Dortmund. Die Teilnahme ist kosten- los, die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt. Organisatoren sind Hei- delberg Mobil International GmbH, XING EVENTS und mep - Die Fachzeitschrift fürs MICE-Business. Anmeldeschluss ist Freitag, der 15.01.2016, 17 Uhr: www.xing.com/events/crossmedia- le-kommunikation-veranstaltung-1627460 Konzentriert tagen bei Leonardo 28 Ab jetzt noch besser schlafen in Mannheim … 28 B&K betreibt erstes Moxy in Österreich 28 Event Destinations auch 2016 mit vollem Programm 28 greenmeetings und events Konferenz 2017 in Waiblingen 29 VOK DAMS im Lexikon der deutschen Weltmarktführer 29 Tipp: fast wie am Nordpol 30 ITB Berlin Kongress fokussiert die Digitalisierung in der Reiseindustrie 30 Ravensburger DHBW- Absolventen doppelt preiswürdig 30 Wirtschaftsförderung mit hohem Eventfaktor 10 Paradebeispiel einer gelungenen Hausmesse 12 Spitzenreiter in Sachen Energiemanagement 13 IMEX in Frankfurt 2016 soll die persönlichste werden, die es je gab 14 Erfolgreiches Open House Event im Messe- center Rhein-Main 15 Vorschau auf die BEST OF EVENTS International 2016 22 Aus gegebenem Anlass 6 AKTUELL Prof. Reinhold Würth erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk 32 Berlin positioniert sich als hochrangiger Medizinstandort 32 Meeting-Tipp ZEISS Forum 32 Sterneküche frei Haus 55 Berufsverband „Feel Good Management“ gegründet 55 Erste „Street Food Convention“ erfolgreich 56 Rahmenprogramme rund um den Kölner Karneval 56 Denn schließlich isst das Auge mit 56 Das neue Regensburger Tagungszentrum heisst „marinaforum 56 Voll digital im hbw ConferenceCenter 57 TREND TALK verlässt die Best of Events 57 Gelungene Präsentation der CHOICE Gruppe 57 Sind Sie in einer On- oder Off-Beziehung? 58 Ein neuer Stern am Bonner Bogen 58 Diese Währungen haben 2015 am meisten verloren 58 www.eventmanager.de Das Internetportal für die Eventmarketing- und Veranstaltungsbranche. quer90x65_02 27.05.2002 13:22 Uhr Seite 1 INTERVIEW „Der vielseitigste Tourismuskanton der Schweiz“ 46 FACHMESSEN Bild: Westfalenhallen GmbH
  4. 4. Die mep immer dabei haben und online lesen? Einfach einmalig registrieren (kostenfrei) und schon geht’s los: www.mep-online.de It´s the user, stupid …! 17 FAMAB, vieles neu 52 Zwei „Abräumer“ beim Certified Star Award 53 AUSTRIAN EVENT AWARD war erstmals „green event“ 53 EINLADUNGTRENDS & EVENTS TITELSTORY Bundesland Bremen: Hier beginnt der Welt- raum … 34Exklusives Branchen- Event in Bern / Berner Oberland vom 3. bis 6. März 2016 48 MICEboard & mep laden Hosted Buyer zur IMEX 2016 ein 49 LOCATIONS Messen 2016 – wie gemeldet, wird der bisherige Veranstalter und Gründer der LOCATIONS Messe, Michael Sinn, zum 1. Januar 2016 Geschäftsführer der kING - Kul- tur und Veranstaltungshalle in Ingelheim und legt damit die Geschicke der Messe in neue Hände. Bereits zur LOCATIONS Rhein-Neckar am 1. März 2016 im Mannheimer Rosengarten wird Nicole Weimer mit ihrer Agentur Capricorn Events neue Veranstalterin. Sie blickt der Her- ausforderung mit großer Vorfreude entgegen. Eine erste Idee für die inhaltliche Weiterent- wicklung in Punkto Messeprogramm konnte für das kommende Jahr auch schon umgesetzt werden: So wird ab 2016 die IECA - Internati- onal Event & Congress Akademie im Rahmen der LOCATIONS-Messen ein hochwertiges Se- minarprogramm anbieten. www.locations-messe.de Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH | www.messe-karlsruhe.de/veranstalter Ansprechpartnerin: Johanna Tannhäuser | Tel.: +49 721 3720-5173 | E-Mail: johanna.tannhaeuser@messe-karlsruhe.de  modernes Messegelände  wirtschaftlich starkes Umfeld  gelebte Partnerschaften  ausgezeichnetes Standortnetzwerk  faires Preis- / Leistungsverhältnis  erstklassiger Service  hohe Zufriedenheitsgarantie Willkommen bei der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH INHALT Geheimtipp vor den Toren Stuttgarts 51 TAGUNGSHOTELS
  5. 5. 46 mep Ausgabe 6/2015 INTERVIEW „Der vielseitigste Tourismuskanton der Schweiz“ Anfang März findet hier die Pre- miere des neuen Formats MICE PEAK (siehe auch Seite 48) statt. Der Austragungsort wurde nicht zufällig gewählt: Er bildet, zusam- men mit anderen, eine Art Avant- garde in Sachen MICE-Qualität, wo man sogar die Feuerwehr als Programmpunkt ins Eventkonzept einbauen kann. mep hat im Vor- feld mit denen gesprochen, die es am besten wissen: Nelly Bieri (NB), die die Kommunikation des Gesamtkantons betreut sowie Lili- an Ritz (LR), die für Interlaken mit der Region Thun-Thunersee kom- muniziert und last but very not least Bernhard Rhyn, der für die Stadt Bern mit näherem Umland zuständig ist. mep: Frau Bieri, Frau Ritz, Herr Rhyn - was sind die Besonder- heiten der MICE-Destination(en) Stadt Bern und Berner Oberland? NB: Die einmalige Vielfalt der Regi- on mit städtischen Highlights, Berg- luft in alpinen Hotels oder medi- terranem Flair direkt am See. Die Städte eignen sich für Meetings, Kongresse, Seminare und verschnei- te Berge für Incentive, Teambuilding und Rahmenprogramm. Zwei UNESCO-Weltkulturerbe zählt die Region: Die Altstadt von Bern sowie das Gebiet Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Und: Mitten in Europa und in der Schweiz gelegen, ist Bern und das Berner Oberland bequem erreichbar. Es gibt direkte Flugverbindungen mit Skywork von München, Köln, Hamburg und Berlin. Die Fluggäste erhalten auf Wunsch ein iPad wäh- rend des Fluges und das Check-in dauert nur halb so lange wie bei anderen Flughäfen. Aufgrund der kompakten Grösse der Orte herr- schen kurze Distanzen zwischen Locations, Restaurants, Hotels und dem Stadtzentrum – alles zu Fuß machbar. Dazu kommt kulinarische Diversität – gesamthaft zählt der Kanton 1.322 Gault-Millau Punkte. LR: Unsere einzigartige Na- tur – die beiden Seen Thuner- see und Brienzersee und dahinter das weltbekannte Berg-Trio Ei- ger-Mönch-Jungfrau. Diese bilden eine ganz besondere Kulisse für in- spirierende Kongresse, Meetings und Events und sind der ideale Standort für Incentives. Es gibt eine Vielzahl von Hotels – mal Grandho- tel und traditionell, mal ganz mo- dern, mal direkt am See, mal mit Blick zu den Bergen (oder auch bei- des) sowie ein Bijoux von Kongress- zentrum und zahlreiche Special Locations. BR: Die hervorragende Infrastruktur von kleinen, urchigen Kellerlokalen bis hin zu modernsten Kongress- räumlichkeiten wie dem Kursaal Bern, Stade de Suisse oder Zent- rum Paul Klee. Und dies sowohl in städtischem Umfeld wie auch im ländlichen Umland, wo im Emmen- tal oder der Gantrischregion Semi- nar-Landgasthöfe zu finden sind. Die Hauptstadt ist zudem Univer- sitätsstadt und kann an Kongres- sen in vielen Disziplinen mit kompe- tenten Referenten auftrumpfen. Die Berner sind bekannt für die etwas langsamere Gangart, was sich ent- schleunigend auswirken wird. Be- sonders hervorheben möchten wir, dass jeder Hotelgast automatisch ein BernTicket erhält, welches freie Fahrt auf Tram und Bus in der Stadt erlaubt. Auf welche Highlights darf man im Rahmen des MICE PEAK ge- spannt sein? LR / BR: Die Teilnehmer werden den vielseitigsten Tourismuskanton der Schweiz kennen lernen. Gros- ses Gewicht legen wir auf das Net- working und den professionellen Austausch zwischen internationa- len Anbietern und Einkäufern. Da- zwischen sollen die Delegierten je- doch auch Gelegenheit erhalten, die Destinationen zu erleben und etwas für ihre „personal skills“ mit nach Hause zu nehmen. Zuviel wol- len wir nicht verraten – aber so viel schon mal vorab: Im „Wunder von Bern“ findet der Networking-Abend am Donnerstag statt. Die Schweizer Bundeshauptstadt Bern wird vor allem auch Gast- geber des Moduls "PEAK Perfor- mance" sein. Wie wird das ablau- fen? BR: Hierbei handelt es sich um inno- vative, teils interaktive Gruppenprä- sentationen der Anbieter, wo sich jeder in 2-3 Minuten auf unterhalt- same Art vorstellen wird. Nach ei- nem Networking-Lunch bietet sich Im Bi. v. li. n. re.: Nelly Bieri, als Junior Marketing Manager für das MICE-Geschäft bei der BE! Tourismus AG zuständig (© Pascal Gertschen); Lilian Ritz, Team Leader Sales & Marketing der Interlaken Congress & Events AG (© Markus Foedisch) sowie Bernhard Rhyn, Direktor der Bern Incoming GmbH.
  6. 6. mep Ausgabe 6/2015 47 INTERVIEW dann Gelegenheit für 1:1 Gesprä- che an den Tischen der Supplier. Welche Neuigkeiten für 2016 sind speziell aus Bern zu erwarten? BR: Im Kursaal Bern – unserem Austragungsort – werden bis Ende 2016 drei weitere, lichte Meeting- räume angebaut und es entsteht zusätzliche Ausstellungsfläche. Ak- tuell werden zwei Hotels renoviert und 2016 wiedereröffnet: Hotel Sa- voy (Vier Sterne), direkt beim Bahn- hof und das Hotel Astoria wird zum Ibis Styles (Drei Sterne). Als Rah- menprogrammidee bietet sich die brandneue Sommerrodelbahn auf unserem Hausberg, dem Gurten, an. Diese wird im April 2016 einge- weiht und auf 500 Metern Bauch- kribbeln auslösen. Zudem mausert sich Bern als regelmässiger Aus- tragsungsort für Grossanlässe. So dürfen wir 2016 z.B. den Tross der Tour de France begrüssen und Ende Mai finden die Kunstturn-Europa- meisterschaften statt. Interlaken wird die „PEAK Expe- rience" und das „PEAK Training" ausrichten – wie darf man sich das vorstellen? LR: Bei der PEAK Experience kön- nen die Teilnehmer zwischen High- light-Aktivitäten in der Jungfrau Region wählen. Jeder wird für sei- nen Geschmack etwas finden. Ziel ist nur eins, die Rahmenpro- gramm-Möglichkeiten unserer Re- gion live zu erleben. Wie der Name bereits sagt: PEAK Expericence. Das PEAK Training ist der „Educational" Teil des MICE Peak. Ein spannendes Referat erwartet die Teilnehmer. Welche Neuigkeiten für 2016 soll- te man zum Thema Berner Ober- land kennen? LR: Die Eröffnung eines neuen Se- minarhotels in Thun: das Deltapark Vitalresort mit zauberhaftem Blick auf den Thunersee und die Alpen. Mehrere Seminarhotels unterneh- men zudem grössere Renovatio- nen, wie das VICTORIA-JUNGFRAU Grand Hotel & Spa. Ein absolutes Highlight für den Winter im Herzen von Interlaken ist das „ICE Magic“. NB: Die Organisation des Company Ski Championship in der Jungfrau Region als Teamevent für Firmen. Bei diesem speziellen Rennformat starten die Fahrer der 2er, 3er oder 4er Teams gleichzeitig zu einem Rie- senslalom. In Gstaad gibt es über die Team-Challenge Events Alpin- zentrum die einmalige Möglichkeit, einen Kurs in der Brandverhinde- rung und -bekämpfung in Zweisim- men zu besuchen. Betreut werden Sie von bestens ausgebildeten Feu- erwehrmännern. Sie werden in eine komplette Brandschutzausrüstung eingekleidet, damit Sie kleine Brän- de verursacht durch Fritteusen, Fernsehbrand oder Bratpfannen sel- ber löschen können. Generell: Welchen Nutzen sol- len die teilnehmenden Planer vom MICE PEAK 2016 haben und was versprechen Sie sich speziell da- von? LR / BR: Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, in wenigen Stunden viele neue Anbieter persönlich ken- nen zu lernen – sowohl schweize- rische wie auch internationale Top MICE Produkte. Gleichzeitig bietet sich die Gelegenheit, sich mit an- deren Planern auszutauschen und natürlich den Kanton Bern ken- nen zu lernen. Da unsere Destina- tionen international häufig nicht als MICE-Austragungsorte wahrge- nommen werden, erhoffen wir uns eine Steigerung des Bekanntheits- grades und schlussendlich neue Bu- chungen in diesem Segment. Wie hat sich die Kursentwicklung CHF:EUR auf Ihr Incoming-Ge- schäft 2015 ausgewirkt? LR / BR: Es ist sicher kein Geheim- nis, dass sich die Kursentwicklung nicht positiv auf das MICE-Geschäft ausgewirkt hat. Allerdings hat der anfänglich hohe Kurs über das Jahr hin nachgegeben und wir erwarten wieder eine Besserung. Bestehen- de Buchungen für 2015 wurden nur wenige annulliert – auf der anderen Seite mussten wir feststellen, dass neue Dossiers viel schwieriger zu akquirieren waren. Auf Seiten der Anbieter musste man etwas flexi- bler in der Preisgestaltung werden. Was sind die wichtigsten Argu- mente angesichts der doppelten Herausforderung aus traditionell hohen Preisen und einem mögli- chen weiteren Kursauftrieb? NB / BR / LR: Die Schweiz gilt ge- meinhin als teuer, was bei genau- erer Betrachtung relativiert wer- den kann. Hohe Qualitätsziele und Nachhaltigkeit haben eine zentrale Bedeutung und gelten als wichtiger Grundsatz für den Kanton Bern. Auch sind die Anbieter in der Preis- gestaltung und dem Angebot von Dienstleistungen kreativer gewor- den. Es gibt Specials mit zusätzli- chen kostenfreien Serviceleistungen oder andere Pauschalen. Auch die Regionen bieten Pakete an. Ein im- menser Kursauftrieb ist momentan nicht zu erwarten. Was für die Schweiz spricht ist zu- dem Prestige. Davon hat das Berner Oberland reichlich. Hier tagen Wirt- schaft und Medizin auf Kongressen von Weltruf. Generell empfehlen wir, einfach mal ein Angebot ein- zuholen und einen Budgetrahmen vorzugeben. Vielleicht wird man als Planer vom Angebot überrascht sein… Und als vielleicht wichtigs- tes Argument kann man hervorhe- ben, dass die Schweiz für viele im- mer noch eine Traumdestination ist. Es gibt Beispiele von preissensitiven Kongressen, welche trotz oder ge- rade wegen des Austragungsortes Bern/Berner Oberland eine Rekord- beteiligung an Delegierten auswei- sen konnten. Mit welchen Standortvorteilen punktet die Gesamtregion Bern/ Berner Oberland im internationa- len Destinationswettbewerb? NB: Bern hat in den letzten fünf Jah- ren aufgerüstet und bietet mit dem Kursaal Bern, BernExpo und Stade de Suisse eine exzellente Infrastruk- tur für Kongresse von 500 bis 2.500 Teilnehmer. Die notwendige Hotel- kapazität ist vorhanden. Die Lage an der Sprachgrenze zur französi- schen Schweiz ist ein Plus. Das öf- fentliche Transportsystem gilt welt- weit als beispielhaft und erst einmal in der Destination angekommen, sind es kurze Transferzeiten bis ins Hotel. Nicht zu unterschätzen sind Sicherheit und politische Stabilität: Hier liegt die Schweiz weit vorn im internationalen Vergleich. Das wird in Zukunft bei der Veranstaltungs- planung eine große Rolle spielen. Und ganz besonders fasziniert die eindrucksvolle Aussicht über die Bergwelt mit ihren schneebedeck- ten 4.000er-Gipfeln. Frau Bieri, Frau Ritz, Herr Rhyn – wir bedanken uns für das Ge- spräch.
  7. 7. 48 mep Ausgabe 6/2015 Grüezi MICE PEAK – exklusives Branchen-Event in Bern / Berner Oberland vom 3. bis 6. März 2016 MICE PEAK ist das neue in- ternationale MICE-Event für deutsch-sprachige Pla- ner, die regelmäßig Ver- anstaltungen im Ausland organisieren. Das Event versteht sich als Branchen- gipfel und Treffpunkt der Meeting & Event Industry mit internationaler Ausrich- tung. 30 Aussteller werden sich auf dem MICE PEAK in der Schweiz präsentieren. Und mep-Leser können da- bei sein. MICE PEAK vereint dazu drei wichtige Programm Baustei- ne: PEAK Performance – das sind neue Wege der Produkt- vermittlung durch interaktive Gruppen- und Einzelpräsen- tationen, spannend dargebo- ten und mit einem maximalen Involvement durch die Teil- nehmer; PEAK Experience – kombiniert Site-Inspections, Sightseeing und Networking zu einem innovativen Kom- munikations-Buzz mit Dialog zwischen Teilnehmern und Ausstellern sowie PEAK Trai- ning – dies verspricht Mehr- wert-Präsentationen von Pro- fis für Profis mit Keynotes und Workshops zu wirklich rele- vanten Themen und Trends aus der Branche. Der Aussteller-Mix besteht je- weils zur Hälfte aus der gast- gebenden Destination so- wie weiteren internationalen MICE-Anbietern. Dabei ist MICE PEAK ein hybrides For- mat, bei dem die Aussteller be- reits im Vorfeld des Events auf MICEboard.com vorgestellt werden. Dies ermöglicht optimale In- formation und somit Vorbe- reitung. MICE PEAK 2016 fin- det vom 3. bis 6. März in Bern und Berner Oberland (Interla- ken) statt. Für qualifizierte Ver- anstaltungsplaner ist die Teil- nahme kostenfrei. Der Rechtsweg ist ausge- schlossen. Bitte beachten: Die Veran- staltung ist ausschließlich für Meeting- und Event Planer, die Veranstaltungen im Ausland or- ganisieren, reserviert. Die An- meldung / Registrierung ist daher unverbindlich. Da die Teil- nehmerzahl begrenzt ist, erfolgt eine persönliche Information mit Zulassung per e-mail – erst dann ist die Teilnahme bestätigt. Die- se erfolgt auf eigenes Risiko je- des Teilnehmers. Zum Abschluss einer geeigneten Versicherung wird geraten. Partnerbegleitung ist ausgeschlossen. Informatio- nen zu Programm, Organisation und Anmeldung auf: www.miceboard.com/ event/micepeak Aare Hotels Thun • Bern Incoming • Business Events Denmark • City Hotel Oberland • Congress Centre Kursaal Interlaken • Estoni- an Convention Bureau • Fremdenverkehrsamt Malta • Gstaad Saanenland Tourismus • Hilton Worldwide • Hotel Eden Spiez • Ho- tel Schweizerhof Bern • Interlaken Congress & Events • Jungfrau Region Tourismus • Kursaal Bern • Las Vegas CVA • Lindner Grand Hotel Beau Rivage Interlaken • Luzern Convention Bureau • Monaco Tourismus und Kongress Büro • Seepark Thun Congress Hotel • SkyWork Airlines • Sorrell Hotels Switzerland • Gallen-Bodensee Convention Bureau • Stade de Suisse • Stockholm Convention Bureau • Swisshôtel Zürich • Ticino Hotels Group • Visit Skellefteå in Swedish Lapland • Visit Umeå • Zürich Tourismus – Convention Bureau Das sind die bisher angemeldeten Aussteller für den MICE PEAK 2016 (Stand: 10. Dezember 2015):
  8. 8. mep Ausgabe 6/2015 49 MICEboard & mep laden Hosted Buyer zur IMEX 2016 ein Mit drei exklusiven Gruppen zur MICE-Leitmesse in Deutschland / funktionsgerechte Rahmenprogramme Das Online-News-Portal MICEboard.com und mep – Die Fachzeitschrift fürs MICE-Business laden seit drei Jahren Veranstaltungs- planer als Hosted Buyer zur Fachmesse nach Barcelona ein – attraktive Pretouren und Side Events inklusive. Im neuen Jahr wird diese erfolgreiche Kooperation zur IMEX in Frankfurt fort- gesetzt und zwar mit gleich drei Hosted Buyer Grup- pen: für Planer aus Firmen, Verbänden und Agenturen aus den deutschsprachigen Ländern. Besonders inter- essant: Hierzu erhalten teilnehmende Hosted Buyer einen exklusiven Zugang zum Corporate Day in der Frankfurter Top-Locati- on Villa Kennedy bzw. zum re- nommierten Association Day im Sheraton am Flughafen so- wie zu weiteren Rahmenpro- grammen. MICEboard und mep sind zu- dem mit einem eigenen Mes- sestand – auch als Anlaufpunkt für Hosted Buyer – auf der IMEX 2016 vertreten und bie- ten über Matchmaking und Co- me-together mit ausgesuchten MICE-Anbietern die Möglichkeit zur internationalen Vernetzung. Die organisatorischen De- tails folgen in der nächsten mep-Ausgabe 1/2016 (Februar/ März). Ihr Vorteil: Für den jeweiligen Planer-Bedarf maßgeschneiderte Hosted Buyer Gruppen, die somit individuellen Mehrwert bie- ten. Im Fokus stehen Networking-Möglichkeiten mit internatio- nalen Destinationen und deren Leistungsträgern. Zur frühzei- tigen Terminplanung können Sie hier schon Ihre Auswahl treffen: Die „Corporate HB Gruppe“ läuft von Sonntag, den 17. April, bis Mittwoch, den 20. April 2016. Mit exklusivem IMEX Corpo- rate Abend-Event, Teilnahme am Corporate Day (Montag, den 18. April 2016) in der Villa Kennedy und zweitägigem Messebe- such. Abreise ist am Mittwoch, den 20. April 2016. Veranstaltungsplaner aus Unternehmen melden sich hier an: http://j.mp/MICEboardCorporate Die „Association HB Gruppe“ läuft von Montag, den 18. April, bis Mittwoch, den 20. April 2016. Mit Teilnahme am Associati- on Day (Montag, den 18. April 2016) im Sheraton, exklusivem IMEX Association Abend-Event im Marriott und zweitägigem Messebesuch. Die Abreise ist am Mittwoch, den 20. April 2016. Veranstaltungsplaner aus Verbänden melden sich hier an: http://j.mp/MICEboardAssociation Die „Agency HB Gruppe“ läuft von Dienstag, den 19. April, bis Mittwoch, den 20. April 2016. Veranstaltungsplaner aus Agen- turen melden sich hier an: http://j.mp/MICEboardAgency Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Programm im Überblick Sonntag, den 17.04.2016 Anreise der Corporate HB-Gruppe 19:00 Uhr: Exklusives Corporate Abend-Event Montag, den 18.04.2016 Anreise der Association HB-Gruppe 10:30 - 17:00 Uhr: Corporate Day in der Villa Kennedy 18:00 Uhr: Corporate Abend-Event in der Villa Kennedy 10:30 - 17:00 Uhr: Association Day im Sheraton Frankfurt Airport 18:00 Uhr: Association Abend-Event im Marriott Dienstag, den 19.04.2016 Anreise der Agency HB-Gruppe 10:00 Uhr: Besuch der IMEX Mittwoch, den 20.04.2016: 10:00 Uhr: Besuch der IMEX, anschl. individuelle Abreise aller Hosted Buyer-Gruppen Bitte beachten Da die Teilnehmerzahl pro Gruppe begrenzt ist, ist die Anmeldung / Registrierung unverbindlich. Bei erfolgreicher Zulassung erfolgt eine persönliche Information per e-mail – erst dann ist die Teil- nahme bestätigt. Diese erfolgt auf eigenes Risiko jedes Teilneh- mers. Zum Abschluss einer geeigneten Versicherung wird gera- ten. MICEboard und mep fungieren nicht als Veranstalter und übernehmen keinerlei Haftung. Es erfolgen auch keine Flug- oder Fahrplanauskünfte, Zu- oder Umbuchungen o.ä. Reisebüro-Leis- tungen. Partnerbegleitung ist ebenfalls ausgeschlossen. Informati- onen zu Programm, Organisation und Anmeldung auf: www.miceboard.com

×