SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 29
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Fachkräftemangel, Weiterbildungslücken und
andere Hürden auf dem Weg zum/r Instandhalter/in




                                  Mag. Marie Oitner
Hilfe, Deutschland braucht mehr Ingenieure!                                                  Spiegel 09/2011




VDI (Verein Deutscher Ingenieure):
Historischer Höchststand: Derzeit können 76.400 Ingenieurs-Stellen nicht besetzt werden (Stand: 04/2011)

IAB (Arbeitsmarkt – und Berufsforschung):
Ingenieure für Maschinenbau oder Elektrotechnik: auf drei offene Stellen kommt ein Ingenieur.

Österr. Industriellenvereinigung:
„(…) Wir befürchten einen drohenden Fachkräftemangel, bedingt durch den frühen Pensionsantritt
      zahlreicher Arbeitnehmer in der Industrie.“


Salzburger Nachrichten 09/2011:
Wirtschaft und Industrie schlagen Alarm: In den kommenden Jahren droht ein immenser
      Facharbeitermangel.
Die Zukunft bringt
     einige Herausforderungen für die Instandhaltung

„War for Talents“

„In erster Linie ist es Aufgabe der Unternehmen, ihre Versorgung mit Fachkräften in der benötigten Zahl
      und mit der notwendigen Qualifikation zu sichern.“
„Es gilt, alle Chancen zu nutzen, das Potenzial der Mitarbeiter auszuschöpfen und neue Talente zu
      gewinnen.“ (Instandhaltung 6/2011, S.15)
Drohender Fachkräftemangel:
       eine Herausforderung für die Instandhaltung


                                   „War for Talents“ in
                                   der Instandhaltung

                                    Attraktivität des                        die Kompetenzen
demografischer     Berufsbild           Berufes         Wahrnehmung in            eines/r        QUALIFIZIERUNG
   Wandel        InstandhalterIn    InstandhalterIn     der Öffentlichkeit   Instandhalters/in
                                        erhöhen
Der demografische Wandel
  in der Instandhaltung




                 Quelle: Asset Manager 2010
Instandhaltung der Zukunft:
 der demografische Wandel
Drohender Fachkräftemangel:
       eine Herausforderung für die Instandhaltung



                                   „War for Talents“ in
                                   der Instandhaltung

                                    Attraktivität des                        die Kompetenzen
demografischer     Berufsbild           Berufes         Wahrnehmung in            eines/r        QUALIFIZIERUNG
   Wandel        InstandhalterIn    InstandhalterIn     der Öffentlichkeit   Instandhalters/in
                                        erhöhen
das Berufsbild der Instandhaltung

   Kein klares Berufsbild

   Keine durchgängige Ausbildung

   Ausbildungen meist als Schlosser, Maschinen(Elektro)schlosser
            Elektriker, Elektroniker, Mechatroniker …

   EFNMS –Normentwurf (CEN/TR 1598)
   Bildungsverbund für Instandhaltung
Bildungsverbund für Instandhaltung

Die Kooperationspartner haben als Ziel:
 bestehende Bildungsangebote im
  Bereich der Industriellen Instandhaltung
  weiter zu entwickeln

 den Dialog zwischen Industrie und
  Bildungsträgern in der DACH-Region
  und der EU zu intensivieren

 einen Beitrag zu durchgängigen
  Bildungsprozessen zu leisten

 das Berufsbild Instandhalter/in zu
  normieren und die Attraktivität des Berufes
  in der Öffentlichkeit bekannter zu machen
Drohender Fachkräftemangel:
       eine Herausforderung für die Instandhaltung



                                   „War for Talents“ in
                                   der Instandhaltung

                                    Attraktivität des                        die Kompetenzen
demografischer     Berufsbild           Berufes         Wahrnehmung in            eines/r        QUALIFIZIERUNG
   Wandel        InstandhalterIn    InstandhalterIn     der Öffentlichkeit   Instandhalters/in
                                        erhöhen
Ist der Beruf „InstandhalterIn“ attraktiv?
Die Wahrnehmung der
                    Instandhaltung

Wie sehen sich InstandhalterInnen?

                                      Wie sehen andere
                                     InstandhalterInnen?
Instandhaltungs-Fachleute sind viel mehr, als nur
                die Feuerwehr!

Sie erhalten, überwachen, reparieren und verbessern.

„Ohne Instandhaltungs-Fachleute würden Systeme versagen und
Millionen in den Sand gesetzt. Sie beherrschen zunehmend
vernetzte, hochkomplexe und weitgehend automatisierte
Prozesse und halten das Ausfallrisiko in Grenzen.“
      Quelle: http://www.jobware.de/Magazin/Instandhalter-verzweifelt-gesucht.html
Drohender Fachkräftemangel:
       eine Herausforderung für die Instandhaltung



                                   „War for Talents“ in
                                   der Instandhaltung

                                    Attraktivität des                        die Kompetenzen
demografischer     Berufsbild           Berufes         Wahrnehmung in            eines/r        QUALIFIZIERUNG
   Wandel        InstandhalterIn    InstandhalterIn     der Öffentlichkeit   Instandhalters/in
                                        erhöhen
Erforderliche Schlüssel-Kompetenzen in der
               Instandhaltung
Stand 2010:
Fachkompetenz klarer Qualifizierungsschwerpunkt


TOP!!!!
Konkrete Berufsqualifizierungen – Schweißen,
Steuerungstechnik……



FLOP!!!!
Ergänzende Kompetenzvermittlung – Teamführung,
Präsentation, Kommunikation, Sprachen……

                                                        Quelle: Asset Manager 2010
Der moderne Instandhalter:
  Umfassende Kompetenz in der Instandhaltung
Fachkompetenz wie technisches Wissen, Anlagenkenntnis,
Branchenerfahrung, Betriebswirtschaft, etc.
Methodenkompetenz wie Analysemethodik, Lösungsfindung,
Arbeitsmethodik, Präsentationstechnik, Sprachen, etc.
Soziale Kompetenz wie Empathie, Frageverhalten, Team- und
Kontaktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, etc.
Führungskompetenz wie Mitarbeiterführung, Motivationsfähigkeit,
Mitarbeiterpotentiale erkennen, fördern und fordern, etc.
Drohender Fachkräftemangel:
       eine Herausforderung für die Instandhaltung



                                   „War for Talents“ in
                                   der Instandhaltung

                                    Attraktivität des                        die Kompetenzen
demografischer     Berufsbild           Berufes         Wahrnehmung in            eines/r        QUALIFIZIERUNG
   Wandel        InstandhalterIn    InstandhalterIn     der Öffentlichkeit   Instandhalters/in
                                        erhöhen
Instandhaltung als Wirtschaftsfaktor

Jährliche Kosten der Instandhaltung der Industrieanlagen in Deutschland
      mehr als 150 Mrd. Euro - Tendenz steigend. (diese Zahlen sind dem Vorwort zur AKIDA 2006 entnommen).

Nicht eingerechnet: Folgekosten - ungeplante Maschinenstillstände, Qualitätsmängel,
       Lieferunfähigkeit, Imageverluste Faktor 4-5 !


Instandhaltung ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. „Vierzig Millionen Arbeitsplätze in Europa
      hängen unmittelbar davon ab“ (Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München)


Der Weiterbildungsbedarf ist groß, das Qualifizierungsangebot indes äußerst mager.
                                                 Quelle: http://www.jobware.de/Magazin/Instandhalter-verzweifelt-gesucht.html
Qualifizierung:
                Bedeutung und wirtschaftliche Aspekte
       Qualifizierung wird immer            Wettbewerbssteigerung
       bedeutender:                         durch Qualifizierung:


14%




      Quelle: Asset Manager 2010
Wie qualifiziert man sich zum/zur
                      Instandhalter/in?
Normentwurf der EFNMS (Europäischer Dachverband für Instandhaltung): CEN/TR 1598


                                 Nachweisbares technisches und ausreichend theoretisches Wissen um die
     MANAGER                     Instandhaltung auszuführen und zu koordinieren
                                 Funktion: IH – Leitung, IH - Verantwortung


                                 Mindestens 2 Jahren Praxis, ausreichende Kenntnisse um
                                 Instandhaltungsprojekte eigenständig durchzuführen und zu
   SUPERVISOR
                                 koordinieren
                                 Funktion: IH – Leitung, IH – Verantwortlung, IH Koordination


                                 Mindestens 2 Jahren Praxis – ist fähig selbstständig
   TECHNICIAN                    Instandhaltungsaktivitäten durchzuführen und zu koordinieren.
                                 Funktion: Fachkraft im Betrieb
Europäische Standards als Grundlage des Ausbildungskonzeptes:
       Europäischer Qualifizierungsrahmen EQR

EQR Level 8   Lebenslanges Lernen  Initiative der Europäischen Union: Instrument für die
                 Vergleichbarkeit von Qualifikationen in Europa
EQR Level 7

EQR Level 6   Die Kernelemente des EQR bilden acht Anspruchs-Niveaus, denen Qualifikationen
EQR Level 5      zugeordnet werden. Diese beschreiben, was Lernende mit einer Qualifikation auf
                 einem bestimmten Niveau wissen und können sollten.
EQR Level 4

EQR Level 3   Entscheidend ist also, was Lernende wissen, verstehen und in der Lage sind zu tun,

EQR Level 2      unabhängig davon, wie oder wo dieses Lernen stattfand oder wie lange es
                 gedauert hat.
EQR Level 1
Europäische Standards – Einordnung:
In Richtung durchgängiger Bildungsprozess

      EQR          CEN/TR 15628      Qualifikationen


   EQR Level 8                    Bachelor/Master/Doktor
                    MANAGER       Fachhochschullehrgang
   EQR Level 7                           AMMT

   EQR Level 6                     Trainingsakademie
                   SUPERVISOR     Lehrgang Steyrermühl
   EQR Level 5                     mind. 2 Jahre Praxis
                   TECHNICIAN
   EQR Level 4                      FacharbeiterIn
   EQR Level 3
   EQR Level 2        Basis - Ausbildungen
   EQR Level 1
Gezielte Qualifikationsplanung als
      Herausforderung für die Instandhaltung
 Welches Wissen / welche Schlüsselkompetenzen braucht meine
  Organisation heute, morgen und in Zukunft
 Was ist an Qualifikation bei meinen MitarbeiterInnen bereits
  vorhanden?
 Wer möchte sich weiter entwickeln?
 Wer soll welche Qualifikation bis wann erreichen?

AUSBILDUNGSPLANUNG:
 Wie soll die Qualifikation erworben werden?
Qualifizierung in der Instandhaltung: WIE?

 Wissensvermittlung (durch KollegInnen, Intranet, Literatur)
 Selbststudium (autodidaktisch)
 Schulungen
 Trainings und Seminare
 Kurz-Ausbildungen wie TPM-Lehrgang (8 Tage)
 Kompakte Ausbildungen wie FH-Lehrgänge
Lehrgänge Instandhaltung
                                   (ein Auszug)

                              Österreich:
Fachhochschul-Lehrgang AMMT                   Ausbildungslehrgang für Instandhaltung
 4 Semester berufsbegleitend                  11 Wochen – 5 Module
 FH Kärnten in Villach                        Ausbildungszentrum Steyrermühl
 Nächster Start: Oktober 2012                 Start: 17. September 2012
 Anmeldung bis 15.08. möglich                 Anmeldungen bis 30.06. möglich
Abschluss: Akademischer Maintenance Manager   Abschluss: Supervisor für Instandhaltung
Information unter www.ammt.at                 Information unter www.abz.austropapier.at
                             Deutschland :    Service Engineering
Industrielles Servicemanagement
                                               6 (duales Studium)
 6 bzw. 8 Semester (duales Studium)                                             -kompetenz
                                               Berufsakademie Leipzig
 FH Dortmund
                                               Start: Oktober 2011
 Start: Oktober 2011
                                              Abschluss: Bachelor of Engineering
Abschluss: Bachelor of Engineering
                                              Information unter www.ba-leipzig.de
Information unter www.fh-dortmund.de
Vorsprung durch Qualifizierung

Eine konsequente Aus- und Weiterbildung der
MitarbeiterInnen in der Instandhaltung kann einem
drohenden Fachkräftemangel vorbeugen, bindet
MitarbeiterInnen an das Unternehmen, schafft
attraktive Arbeitsplätze für neue MitarbeiterInnen
und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit des
Unternehmens.
Vorsprung durch Weitblick

 Behalten Sie
den Gorilla im
   Auge….




        Danke !
Kontakt:

              dankl+partner consulting gmbh
                 MCP Deutschland GmbH
                A-5071 Wals bei Salzburg, Röhrenweg 14
          Tel.: +43 662 853204 – 0 Fax: +43 662 853204 – 4
                Email: office@dankl.com www.dankl.com

                        Messfeld GmbH
                   A-9020 Klagenfurt, Lakeside B01b
           Tel.: +43 463 219350 Fax: +43 463 219350 -20
          Email: office@messfeld.com www.messfeld.com




Mag. Marie Oitner                                 29.09.2011


                                          29

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Andere mochten auch (19)

PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
PORTAFOLIO 4 - BARRIONUEVO - USO DE REAS
 
Estefania_ Paucar _Act02
Estefania_ Paucar _Act02Estefania_ Paucar _Act02
Estefania_ Paucar _Act02
 
Lino
LinoLino
Lino
 
Guía de ejercicios
Guía de ejerciciosGuía de ejercicios
Guía de ejercicios
 
Trabajo luis carlos_silva_guas_numero1_
Trabajo luis carlos_silva_guas_numero1_Trabajo luis carlos_silva_guas_numero1_
Trabajo luis carlos_silva_guas_numero1_
 
Derechos de autor .
Derechos de autor . Derechos de autor .
Derechos de autor .
 
Tangia
TangiaTangia
Tangia
 
Proyecto 2
Proyecto 2Proyecto 2
Proyecto 2
 
Ensayo
EnsayoEnsayo
Ensayo
 
Diapostiva tecnicas de estudio
Diapostiva tecnicas de estudioDiapostiva tecnicas de estudio
Diapostiva tecnicas de estudio
 
Carolina se enamora ♥
Carolina se enamora ♥Carolina se enamora ♥
Carolina se enamora ♥
 
Trabajo final de tics 2014
Trabajo final de tics 2014Trabajo final de tics 2014
Trabajo final de tics 2014
 
Arepera mucha hambre
Arepera mucha hambre Arepera mucha hambre
Arepera mucha hambre
 
TPM Ausbildungskonzept 2013
TPM Ausbildungskonzept 2013TPM Ausbildungskonzept 2013
TPM Ausbildungskonzept 2013
 
Derechos de Autor
Derechos de Autor Derechos de Autor
Derechos de Autor
 
Aufgabe IT-Ringvorlesung der Uni Leipzig WS2013
Aufgabe IT-Ringvorlesung der Uni Leipzig WS2013Aufgabe IT-Ringvorlesung der Uni Leipzig WS2013
Aufgabe IT-Ringvorlesung der Uni Leipzig WS2013
 
prevención del delito
prevención del delitoprevención del delito
prevención del delito
 
Neurociencia y el aprender
Neurociencia y el aprenderNeurociencia y el aprender
Neurociencia y el aprender
 
Chem48 1
Chem48 1Chem48 1
Chem48 1
 

Ähnlich wie Fachkräftemangel, Weiterbildungslücken und andere Hürden auf dem Weg zum/r Instandhalter/in!

Lehrgang Supervisor für Instandhaltung
Lehrgang Supervisor für InstandhaltungLehrgang Supervisor für Instandhaltung
Lehrgang Supervisor für InstandhaltungMCP Deutschland GmbH
 
Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103
Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103
Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103ICV
 
Umwelttechnologien
UmwelttechnologienUmwelttechnologien
Umwelttechnologienolafemker
 
Fachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-Wirtschaft
Fachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-WirtschaftFachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-Wirtschaft
Fachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-WirtschaftFraunhoferIAO
 
Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014
Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014
Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014hfexfischbacher
 
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-ReferentenFortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-ReferentenMichael Seidler
 
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance TechnologiesAMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance TechnologiesMCP Deutschland GmbH
 
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance TechnologiesAMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologiesdankl+partner consulting gmbh
 
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-ATechnik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-AMCP Deutschland GmbH
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Österreich
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_ÖsterreichTrainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Österreich
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_ÖsterreichMCP Deutschland GmbH
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014dankl+partner consulting gmbh
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_DeutschlandTrainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_DeutschlandMCP Deutschland GmbH
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_DeutschlandTrainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_Deutschlanddankl+partner consulting gmbh
 
Test
TestTest
TestCLIC
 
Handbuch Personal_Beitrag_Edelkraut
Handbuch Personal_Beitrag_EdelkrautHandbuch Personal_Beitrag_Edelkraut
Handbuch Personal_Beitrag_EdelkrautFrank Edelkraut
 
Fundraising - An Industry Perspective
Fundraising  - An Industry PerspectiveFundraising  - An Industry Perspective
Fundraising - An Industry PerspectiveDr. Ingo Dahm
 

Ähnlich wie Fachkräftemangel, Weiterbildungslücken und andere Hürden auf dem Weg zum/r Instandhalter/in! (20)

Lehrgang Supervisor für Instandhaltung
Lehrgang Supervisor für InstandhaltungLehrgang Supervisor für Instandhaltung
Lehrgang Supervisor für Instandhaltung
 
Lehrgang Supervisor für Instandhaltung
Lehrgang Supervisor für InstandhaltungLehrgang Supervisor für Instandhaltung
Lehrgang Supervisor für Instandhaltung
 
Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103
Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103
Demografie für Controller-ICV AK-BB 1103
 
Umwelttechnologien
UmwelttechnologienUmwelttechnologien
Umwelttechnologien
 
Fachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-Wirtschaft
Fachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-WirtschaftFachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-Wirtschaft
Fachkräftemangel und Know-How-Sicherung in der IT-Wirtschaft
 
Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014
Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014
Neues von der Swiss Aviation Safety Conference - HFEX Newsletter 01/2014
 
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-ReferentenFortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
Fortbildung zum EU-Projektmanager-Drittmittel-Referenten
 
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance TechnologiesAMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
 
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance TechnologiesAMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
AMMT - Asset Management and Maintenance Technologies
 
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-ATechnik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
 
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-ATechnik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
Technik verständlich kommunizieren - TA01-20-A
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Österreich
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_ÖsterreichTrainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Österreich
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Österreich
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_DeutschlandTrainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Termine 2014_Deutschland
 
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_DeutschlandTrainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_Deutschland
Trainings für Instandhaltung und Produktion - Trainingsprogramm 2014_Deutschland
 
Tekom ft 2012 schaffner debriefing
Tekom ft 2012 schaffner   debriefingTekom ft 2012 schaffner   debriefing
Tekom ft 2012 schaffner debriefing
 
Instandhaltungsmanager 2018
Instandhaltungsmanager 2018Instandhaltungsmanager 2018
Instandhaltungsmanager 2018
 
Test
TestTest
Test
 
Handbuch Personal_Beitrag_Edelkraut
Handbuch Personal_Beitrag_EdelkrautHandbuch Personal_Beitrag_Edelkraut
Handbuch Personal_Beitrag_Edelkraut
 
Fundraising - An Industry Perspective
Fundraising  - An Industry PerspectiveFundraising  - An Industry Perspective
Fundraising - An Industry Perspective
 

Mehr von MCP Deutschland GmbH

Einladung: Instandhaltungstage 2019 mit Programm
Einladung: Instandhaltungstage 2019 mit ProgrammEinladung: Instandhaltungstage 2019 mit Programm
Einladung: Instandhaltungstage 2019 mit ProgrammMCP Deutschland GmbH
 
Digitale Transformation der Instandhaltung Whitepaper
Digitale Transformation der Instandhaltung WhitepaperDigitale Transformation der Instandhaltung Whitepaper
Digitale Transformation der Instandhaltung WhitepaperMCP Deutschland GmbH
 
Trainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP Deutschland
Trainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP DeutschlandTrainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP Deutschland
Trainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP DeutschlandMCP Deutschland GmbH
 
Einladung Best Practice-Veranstaltung-Abkündigung
Einladung Best Practice-Veranstaltung-AbkündigungEinladung Best Practice-Veranstaltung-Abkündigung
Einladung Best Practice-Veranstaltung-AbkündigungMCP Deutschland GmbH
 
Instandhaltungstage Einladung 2018
Instandhaltungstage Einladung 2018Instandhaltungstage Einladung 2018
Instandhaltungstage Einladung 2018MCP Deutschland GmbH
 
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Trainingsprogramm
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting TrainingsprogrammMCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Trainingsprogramm
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting TrainingsprogrammMCP Deutschland GmbH
 
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_web
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_webMCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_web
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_webMCP Deutschland GmbH
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-AMCP Deutschland GmbH
 
Technik verständlich kommunizieren_TA03-31c-A
Technik verständlich kommunizieren_TA03-31c-ATechnik verständlich kommunizieren_TA03-31c-A
Technik verständlich kommunizieren_TA03-31c-AMCP Deutschland GmbH
 
Ihre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-A
Ihre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-AIhre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-A
Ihre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-AMCP Deutschland GmbH
 
(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016
(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016
(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016MCP Deutschland GmbH
 
Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...
Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...
Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...MCP Deutschland GmbH
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-AMCP Deutschland GmbH
 
Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...
Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...
Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...MCP Deutschland GmbH
 
Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...
Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...
Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...MCP Deutschland GmbH
 
Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...
Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...
Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...MCP Deutschland GmbH
 
Mobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-A
Mobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-AMobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-A
Mobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-AMCP Deutschland GmbH
 
Produktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-D
Produktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-DProduktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-D
Produktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-DMCP Deutschland GmbH
 

Mehr von MCP Deutschland GmbH (20)

Einladung: Instandhaltungstage 2019 mit Programm
Einladung: Instandhaltungstage 2019 mit ProgrammEinladung: Instandhaltungstage 2019 mit Programm
Einladung: Instandhaltungstage 2019 mit Programm
 
Digitale Transformation der Instandhaltung Whitepaper
Digitale Transformation der Instandhaltung WhitepaperDigitale Transformation der Instandhaltung Whitepaper
Digitale Transformation der Instandhaltung Whitepaper
 
Trainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP Deutschland
Trainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP DeutschlandTrainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP Deutschland
Trainingsprogramm 2019 dankl+partner & MCP Deutschland
 
Einladung Best Practice-Veranstaltung-Abkündigung
Einladung Best Practice-Veranstaltung-AbkündigungEinladung Best Practice-Veranstaltung-Abkündigung
Einladung Best Practice-Veranstaltung-Abkündigung
 
Instandhaltungstage Einladung 2018
Instandhaltungstage Einladung 2018Instandhaltungstage Einladung 2018
Instandhaltungstage Einladung 2018
 
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Trainingsprogramm
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting TrainingsprogrammMCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Trainingsprogramm
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Trainingsprogramm
 
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_web
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_webMCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_web
MCP Deutschland GmbH/ dankl+partner consulting Unternehmensfolder_2017_web
 
Kreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-AKreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-A
Kreativitätstechniken für Instandhalter_TA03-31b-A
 
Technik verständlich kommunizieren_TA03-31c-A
Technik verständlich kommunizieren_TA03-31c-ATechnik verständlich kommunizieren_TA03-31c-A
Technik verständlich kommunizieren_TA03-31c-A
 
Ihre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-A
Ihre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-AIhre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-A
Ihre Leistung erfolgreich vermarkten_TA03-05-A
 
(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016
(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016
(Lean) Six Sigma Green Belt Lehrgang 2016
 
Lehrgang TPM light 2016
Lehrgang TPM light 2016Lehrgang TPM light 2016
Lehrgang TPM light 2016
 
Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...
Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...
Gesicherte Anlagenverfügbarkeit durch systematisch abgeleitete Instandhaltung...
 
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-DIntensivseminar SAP PM_TA01-24-D
Intensivseminar SAP PM_TA01-24-D
 
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-ASAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
SAP PM (EAM) Training für Einsteiger und Fortgeschrittene_TA01-24-A
 
Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...
Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...
Praxistaugliche Risikoanalyse und Ableitung der Instandhaltungs- und Ersatzte...
 
Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...
Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...
Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtu...
 
Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...
Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...
Betriebliche Asset Management-Strategie als Orientierung für Instandhalter_TA...
 
Mobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-A
Mobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-AMobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-A
Mobile Lösungen für Techniker aus Instandhaltung und Produktion_TA01-19-A
 
Produktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-D
Produktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-DProduktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-D
Produktivität steigern. Besser werden mit Methode!_TA01-15-D
 

Kürzlich hochgeladen

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 

Fachkräftemangel, Weiterbildungslücken und andere Hürden auf dem Weg zum/r Instandhalter/in!

  • 1. Fachkräftemangel, Weiterbildungslücken und andere Hürden auf dem Weg zum/r Instandhalter/in Mag. Marie Oitner
  • 2. Hilfe, Deutschland braucht mehr Ingenieure! Spiegel 09/2011 VDI (Verein Deutscher Ingenieure): Historischer Höchststand: Derzeit können 76.400 Ingenieurs-Stellen nicht besetzt werden (Stand: 04/2011) IAB (Arbeitsmarkt – und Berufsforschung): Ingenieure für Maschinenbau oder Elektrotechnik: auf drei offene Stellen kommt ein Ingenieur. Österr. Industriellenvereinigung: „(…) Wir befürchten einen drohenden Fachkräftemangel, bedingt durch den frühen Pensionsantritt zahlreicher Arbeitnehmer in der Industrie.“ Salzburger Nachrichten 09/2011: Wirtschaft und Industrie schlagen Alarm: In den kommenden Jahren droht ein immenser Facharbeitermangel.
  • 3. Die Zukunft bringt einige Herausforderungen für die Instandhaltung „War for Talents“ „In erster Linie ist es Aufgabe der Unternehmen, ihre Versorgung mit Fachkräften in der benötigten Zahl und mit der notwendigen Qualifikation zu sichern.“ „Es gilt, alle Chancen zu nutzen, das Potenzial der Mitarbeiter auszuschöpfen und neue Talente zu gewinnen.“ (Instandhaltung 6/2011, S.15)
  • 4. Drohender Fachkräftemangel: eine Herausforderung für die Instandhaltung „War for Talents“ in der Instandhaltung Attraktivität des die Kompetenzen demografischer Berufsbild Berufes Wahrnehmung in eines/r QUALIFIZIERUNG Wandel InstandhalterIn InstandhalterIn der Öffentlichkeit Instandhalters/in erhöhen
  • 5. Der demografische Wandel in der Instandhaltung Quelle: Asset Manager 2010
  • 6. Instandhaltung der Zukunft: der demografische Wandel
  • 7. Drohender Fachkräftemangel: eine Herausforderung für die Instandhaltung „War for Talents“ in der Instandhaltung Attraktivität des die Kompetenzen demografischer Berufsbild Berufes Wahrnehmung in eines/r QUALIFIZIERUNG Wandel InstandhalterIn InstandhalterIn der Öffentlichkeit Instandhalters/in erhöhen
  • 8. das Berufsbild der Instandhaltung  Kein klares Berufsbild  Keine durchgängige Ausbildung  Ausbildungen meist als Schlosser, Maschinen(Elektro)schlosser  Elektriker, Elektroniker, Mechatroniker …  EFNMS –Normentwurf (CEN/TR 1598)  Bildungsverbund für Instandhaltung
  • 9. Bildungsverbund für Instandhaltung Die Kooperationspartner haben als Ziel:  bestehende Bildungsangebote im Bereich der Industriellen Instandhaltung weiter zu entwickeln  den Dialog zwischen Industrie und Bildungsträgern in der DACH-Region und der EU zu intensivieren  einen Beitrag zu durchgängigen Bildungsprozessen zu leisten  das Berufsbild Instandhalter/in zu normieren und die Attraktivität des Berufes in der Öffentlichkeit bekannter zu machen
  • 10. Drohender Fachkräftemangel: eine Herausforderung für die Instandhaltung „War for Talents“ in der Instandhaltung Attraktivität des die Kompetenzen demografischer Berufsbild Berufes Wahrnehmung in eines/r QUALIFIZIERUNG Wandel InstandhalterIn InstandhalterIn der Öffentlichkeit Instandhalters/in erhöhen
  • 11. Ist der Beruf „InstandhalterIn“ attraktiv?
  • 12. Die Wahrnehmung der Instandhaltung Wie sehen sich InstandhalterInnen? Wie sehen andere InstandhalterInnen?
  • 13. Instandhaltungs-Fachleute sind viel mehr, als nur die Feuerwehr! Sie erhalten, überwachen, reparieren und verbessern. „Ohne Instandhaltungs-Fachleute würden Systeme versagen und Millionen in den Sand gesetzt. Sie beherrschen zunehmend vernetzte, hochkomplexe und weitgehend automatisierte Prozesse und halten das Ausfallrisiko in Grenzen.“ Quelle: http://www.jobware.de/Magazin/Instandhalter-verzweifelt-gesucht.html
  • 14. Drohender Fachkräftemangel: eine Herausforderung für die Instandhaltung „War for Talents“ in der Instandhaltung Attraktivität des die Kompetenzen demografischer Berufsbild Berufes Wahrnehmung in eines/r QUALIFIZIERUNG Wandel InstandhalterIn InstandhalterIn der Öffentlichkeit Instandhalters/in erhöhen
  • 16. Stand 2010: Fachkompetenz klarer Qualifizierungsschwerpunkt TOP!!!! Konkrete Berufsqualifizierungen – Schweißen, Steuerungstechnik…… FLOP!!!! Ergänzende Kompetenzvermittlung – Teamführung, Präsentation, Kommunikation, Sprachen…… Quelle: Asset Manager 2010
  • 17. Der moderne Instandhalter: Umfassende Kompetenz in der Instandhaltung Fachkompetenz wie technisches Wissen, Anlagenkenntnis, Branchenerfahrung, Betriebswirtschaft, etc. Methodenkompetenz wie Analysemethodik, Lösungsfindung, Arbeitsmethodik, Präsentationstechnik, Sprachen, etc. Soziale Kompetenz wie Empathie, Frageverhalten, Team- und Kontaktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, etc. Führungskompetenz wie Mitarbeiterführung, Motivationsfähigkeit, Mitarbeiterpotentiale erkennen, fördern und fordern, etc.
  • 18. Drohender Fachkräftemangel: eine Herausforderung für die Instandhaltung „War for Talents“ in der Instandhaltung Attraktivität des die Kompetenzen demografischer Berufsbild Berufes Wahrnehmung in eines/r QUALIFIZIERUNG Wandel InstandhalterIn InstandhalterIn der Öffentlichkeit Instandhalters/in erhöhen
  • 19. Instandhaltung als Wirtschaftsfaktor Jährliche Kosten der Instandhaltung der Industrieanlagen in Deutschland mehr als 150 Mrd. Euro - Tendenz steigend. (diese Zahlen sind dem Vorwort zur AKIDA 2006 entnommen). Nicht eingerechnet: Folgekosten - ungeplante Maschinenstillstände, Qualitätsmängel, Lieferunfähigkeit, Imageverluste Faktor 4-5 ! Instandhaltung ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. „Vierzig Millionen Arbeitsplätze in Europa hängen unmittelbar davon ab“ (Norbert Bargmann, Geschäftsführer der Messe München) Der Weiterbildungsbedarf ist groß, das Qualifizierungsangebot indes äußerst mager. Quelle: http://www.jobware.de/Magazin/Instandhalter-verzweifelt-gesucht.html
  • 20. Qualifizierung: Bedeutung und wirtschaftliche Aspekte Qualifizierung wird immer Wettbewerbssteigerung bedeutender: durch Qualifizierung: 14% Quelle: Asset Manager 2010
  • 21. Wie qualifiziert man sich zum/zur Instandhalter/in? Normentwurf der EFNMS (Europäischer Dachverband für Instandhaltung): CEN/TR 1598 Nachweisbares technisches und ausreichend theoretisches Wissen um die MANAGER Instandhaltung auszuführen und zu koordinieren Funktion: IH – Leitung, IH - Verantwortung Mindestens 2 Jahren Praxis, ausreichende Kenntnisse um Instandhaltungsprojekte eigenständig durchzuführen und zu SUPERVISOR koordinieren Funktion: IH – Leitung, IH – Verantwortlung, IH Koordination Mindestens 2 Jahren Praxis – ist fähig selbstständig TECHNICIAN Instandhaltungsaktivitäten durchzuführen und zu koordinieren. Funktion: Fachkraft im Betrieb
  • 22. Europäische Standards als Grundlage des Ausbildungskonzeptes: Europäischer Qualifizierungsrahmen EQR EQR Level 8 Lebenslanges Lernen  Initiative der Europäischen Union: Instrument für die Vergleichbarkeit von Qualifikationen in Europa EQR Level 7 EQR Level 6 Die Kernelemente des EQR bilden acht Anspruchs-Niveaus, denen Qualifikationen EQR Level 5 zugeordnet werden. Diese beschreiben, was Lernende mit einer Qualifikation auf einem bestimmten Niveau wissen und können sollten. EQR Level 4 EQR Level 3 Entscheidend ist also, was Lernende wissen, verstehen und in der Lage sind zu tun, EQR Level 2 unabhängig davon, wie oder wo dieses Lernen stattfand oder wie lange es gedauert hat. EQR Level 1
  • 23. Europäische Standards – Einordnung: In Richtung durchgängiger Bildungsprozess EQR CEN/TR 15628 Qualifikationen EQR Level 8 Bachelor/Master/Doktor MANAGER Fachhochschullehrgang EQR Level 7 AMMT EQR Level 6 Trainingsakademie SUPERVISOR Lehrgang Steyrermühl EQR Level 5 mind. 2 Jahre Praxis TECHNICIAN EQR Level 4 FacharbeiterIn EQR Level 3 EQR Level 2 Basis - Ausbildungen EQR Level 1
  • 24. Gezielte Qualifikationsplanung als Herausforderung für die Instandhaltung  Welches Wissen / welche Schlüsselkompetenzen braucht meine Organisation heute, morgen und in Zukunft  Was ist an Qualifikation bei meinen MitarbeiterInnen bereits vorhanden?  Wer möchte sich weiter entwickeln?  Wer soll welche Qualifikation bis wann erreichen? AUSBILDUNGSPLANUNG:  Wie soll die Qualifikation erworben werden?
  • 25. Qualifizierung in der Instandhaltung: WIE?  Wissensvermittlung (durch KollegInnen, Intranet, Literatur)  Selbststudium (autodidaktisch)  Schulungen  Trainings und Seminare  Kurz-Ausbildungen wie TPM-Lehrgang (8 Tage)  Kompakte Ausbildungen wie FH-Lehrgänge
  • 26. Lehrgänge Instandhaltung (ein Auszug) Österreich: Fachhochschul-Lehrgang AMMT Ausbildungslehrgang für Instandhaltung  4 Semester berufsbegleitend  11 Wochen – 5 Module  FH Kärnten in Villach  Ausbildungszentrum Steyrermühl  Nächster Start: Oktober 2012  Start: 17. September 2012  Anmeldung bis 15.08. möglich  Anmeldungen bis 30.06. möglich Abschluss: Akademischer Maintenance Manager Abschluss: Supervisor für Instandhaltung Information unter www.ammt.at Information unter www.abz.austropapier.at Deutschland : Service Engineering Industrielles Servicemanagement  6 (duales Studium)  6 bzw. 8 Semester (duales Studium) -kompetenz  Berufsakademie Leipzig  FH Dortmund  Start: Oktober 2011  Start: Oktober 2011 Abschluss: Bachelor of Engineering Abschluss: Bachelor of Engineering Information unter www.ba-leipzig.de Information unter www.fh-dortmund.de
  • 27. Vorsprung durch Qualifizierung Eine konsequente Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen in der Instandhaltung kann einem drohenden Fachkräftemangel vorbeugen, bindet MitarbeiterInnen an das Unternehmen, schafft attraktive Arbeitsplätze für neue MitarbeiterInnen und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.
  • 28. Vorsprung durch Weitblick Behalten Sie den Gorilla im Auge…. Danke !
  • 29. Kontakt: dankl+partner consulting gmbh MCP Deutschland GmbH A-5071 Wals bei Salzburg, Röhrenweg 14 Tel.: +43 662 853204 – 0 Fax: +43 662 853204 – 4 Email: office@dankl.com www.dankl.com Messfeld GmbH A-9020 Klagenfurt, Lakeside B01b Tel.: +43 463 219350 Fax: +43 463 219350 -20 Email: office@messfeld.com www.messfeld.com Mag. Marie Oitner 29.09.2011 29