Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Dr. Lutz LaschewskiLändliches Leben und Jugend ineiner mobilen Gesellschaft
Inhalt    ‣ Bestimmungsgründe von (Alltags-)Mobilität    ‣ Strukturwandel des ländlichen Raumes    ‣ Jugendmobilität    ‣ ...
Mobilität    ‣ Ein allumfassendes Phänomen, das jede Gesellschaft            kennzeichnet    ‣ Formen          ‣       Bew...
Mobilität    ‣ Ein allumfassendes Phänomen, das jede Gesellschaft            kennzeichnet    ‣ Formen          ‣       Bew...
TeilhabeDr. Lutz Laschewski   02.04.11   4
Teilhabe                      Zugang               Kompetenz                               Motilität                      ...
AlltagsmobilitätDr. Lutz Laschewski   02.04.11   5
Alltagsmobilität    ‣ Erwerbsmobilität    ‣ Versorgungsmobilität    ‣ FreizeitmobilitätDr. Lutz Laschewski          02.04....
Alltagsmobilität    ‣ Erwerbsmobilität                             }❵    ‣ Versorgungsmobilität    ‣ FreizeitmobilitätDr. ...
Alltagsmobilität    ‣ Erwerbsmobilität            korrelieren deutlich mit                             }❵   sozio-ökonomis...
Alltagsmobilität    ‣ Erwerbsmobilität            korrelieren deutlich mit                             }❵   sozio-ökonomis...
Alltagsmobilität    ‣ Erwerbsmobilität            korrelieren deutlich mit                             }❵   sozio-ökonomis...
Alltagsmobilität    ‣ Erwerbsmobilität               korrelieren deutlich mit                               }❵    sozio-ök...
Alltagsmobilität und Biografie                                                            Familien-/                      E...
Alltagsmobilität und Biografie    ‣   Dispositive        „Grundsatzentscheidungen“ sind                                    ...
Alltagsmobilität und Biografie    ‣   Dispositive        „Grundsatzentscheidungen“ sind                                    ...
Prozesse die Mobilitätsverhaltenbeeinflussen    •       Verbesserung der (ländlichen) Infrastruktur    •       Logistische ...
Funktionswandel der ländlichenÖkonomieDr. Lutz Laschewski              02.04.11   8
Funktionswandel der ländlichenÖkonomie    ‣ Bedeutungsverlust ländlicher Regionen als            Produktionsstandort      ...
Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - FreizeitDr. Lutz Laschewski                     02.04.11   9
Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - Freizeit  Dorf        E   F VDr. Lutz Laschewski               ...
Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - Freizeit  Dorf                                  E    Stadt     ...
Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - Freizeit                                                   Regi...
Die Sehnsucht nach dem„Haus im Grünen“Dr. Lutz Laschewski      02.04.11   10
Die Sehnsucht nach dem„Haus im Grünen“    ‣ Ländliche Lebensstile     ‣ dauerhafte                  Ansiedlung            ...
Die Sehnsucht nach dem„Haus im Grünen“    ‣ Ländliche Lebensstile                       ‣ Lebensphasen     ‣ dauerhafte   ...
Mobilität und JugendDr. Lutz Laschewski    02.04.11   11
Mobilität und Jugend  ‣ Mobiliätssozialisation  ‣ Jugend ist Bildung  ‣ Jugend bedeutet Sich -          TreffenDr. Lutz La...
Mobilität und Jugend  ‣       Mobiliätssozialisation   ➡   Kompetenzen                                       UND          ...
Mobilität und Jugend  ‣       Mobiliätssozialisation   ➡   Kompetenzen                                       UND          ...
Mobilität und Jugend  ‣       Mobiliätssozialisation   ➡   Kompetenzen                                       UND          ...
Mobilität und Jugend  ‣       Mobiliätssozialisation     ➡   Kompetenzen                                         UND      ...
Typische Mobilitätsprofile              Quelle: Tully/Baier 2006Dr. Lutz Laschewski                      02.04.11   12
Risiko Mobilität        Quelle: Stat. Bundesamt 2006Dr. Lutz Laschewski                    02.04.11   13
Neue MobilitätsmodelleDr. Lutz Laschewski      02.04.11   14
Neue Mobilitätsmodelle    •     Probleme des fahrplangebundenen ÖPNV in ländlichen Regionen          •      Automobilität ...
Neue Mobilitätsmodelle    •     Probleme des fahrplangebundenen ÖPNV in ländlichen Regionen          •      Automobilität ...
Neue Mobilitätsmodelle    •     Probleme des fahrplangebundenen ÖPNV in ländlichen Regionen          •      Automobilität ...
Gestaltung von MobilitätDr. Lutz Laschewski        02.04.11   15
Gestaltung von Mobilität              Mobilität                Mobilität                   Mobilität             VERSTEHEN...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft

626 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation at a Workshop in "Jugendhaus" -Parchim

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Ländliches Leben und Jugend in einer mobilen Gesellschaft

  1. 1. Dr. Lutz LaschewskiLändliches Leben und Jugend ineiner mobilen Gesellschaft
  2. 2. Inhalt ‣ Bestimmungsgründe von (Alltags-)Mobilität ‣ Strukturwandel des ländlichen Raumes ‣ Jugendmobilität ‣ Gestaltungsoptionen für MobilitätspolitikDr. Lutz Laschewski 02.04.11 2
  3. 3. Mobilität ‣ Ein allumfassendes Phänomen, das jede Gesellschaft kennzeichnet ‣ Formen ‣ Bewegungen des menschlichen Körpers ‣ Bewegung von Gegenständen ‣ Transfer von Ideen, Vorstellungen und Bildern ‣ Kommunikation ‣ „virtuelle“ Reisen ‣ Mobilitätsformen sind interdependentDr. Lutz Laschewski 02.04.11 3
  4. 4. Mobilität ‣ Ein allumfassendes Phänomen, das jede Gesellschaft kennzeichnet ‣ Formen ‣ Bewegungen des menschlichen Körpers ‣ Bewegung von Gegenständen ‣ Transfer von Ideen, Vorstellungen und Bildern ‣ Kommunikation ‣ „virtuelle“ Reisen ‣ Mobilitätsformen sind interdependent ➡Mobilität nimmt in modernen Gesellschaften zu!!Dr. Lutz Laschewski 02.04.11 3
  5. 5. TeilhabeDr. Lutz Laschewski 02.04.11 4
  6. 6. Teilhabe Zugang Kompetenz Motilität AneignungDr. Lutz Laschewski 02.04.11 4
  7. 7. AlltagsmobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  8. 8. Alltagsmobilität ‣ Erwerbsmobilität ‣ Versorgungsmobilität ‣ FreizeitmobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  9. 9. Alltagsmobilität ‣ Erwerbsmobilität }❵ ‣ Versorgungsmobilität ‣ FreizeitmobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  10. 10. Alltagsmobilität ‣ Erwerbsmobilität korrelieren deutlich mit }❵ sozio-ökonomischen Merkmalen ‣ Versorgungsmobilität ‣ FreizeitmobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  11. 11. Alltagsmobilität ‣ Erwerbsmobilität korrelieren deutlich mit }❵ sozio-ökonomischen Merkmalen ‣ Versorgungsmobilität ‣ Freizeitmobilität geprägt durch LebensstilDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  12. 12. Alltagsmobilität ‣ Erwerbsmobilität korrelieren deutlich mit }❵ sozio-ökonomischen Merkmalen ‣ Versorgungsmobilität ‣ Freizeitmobilität }❵ geprägt durch LebensstilDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  13. 13. Alltagsmobilität ‣ Erwerbsmobilität korrelieren deutlich mit }❵ sozio-ökonomischen Merkmalen ‣ Versorgungsmobilität ‣ Freizeitmobilität }❵ geprägt durch Lebensstil ➡relative Benachteiligung nicht-mobiler Gruppen ist gestiegenDr. Lutz Laschewski 02.04.11 5
  14. 14. Alltagsmobilität und Biografie Familien-/ Erwerbs- Haushalts- biografie biografie Wanderungs- biografie Mobilitätsbiografie Verkehrsmittelverfügbarkeit/Verkehrshandeln nach Scheiner (2009)Titel 02.04.11 6
  15. 15. Alltagsmobilität und Biografie ‣ Dispositive „Grundsatzentscheidungen“ sind Familien-/ mitentscheidend Erwerbs- Haushalts- biografie biografie ‣ Wohnortwahl, Anschaffung eines Autos ‣ Haushaltskonstellation Wanderungs- biografie ‣ Berufswahl Mobilitätsbiografie Verkehrsmittelverfügbarkeit/Verkehrshandeln nach Scheiner (2009)Titel 02.04.11 6
  16. 16. Alltagsmobilität und Biografie ‣ Dispositive „Grundsatzentscheidungen“ sind Familien-/ mitentscheidend Erwerbs- Haushalts- biografie biografie ‣ Wohnortwahl, Anschaffung eines Autos ‣ Haushaltskonstellation Wanderungs- biografie ‣ Berufswahl ➡Mobilitätsbiografie Jugendlicher vom Mobilitätsbiografie Familienkontext Verkehrsmittelverfügbarkeit/Verkehrshandeln geprägt nach Scheiner (2009)Titel 02.04.11 6
  17. 17. Prozesse die Mobilitätsverhaltenbeeinflussen • Verbesserung der (ländlichen) Infrastruktur • Logistische Systeme der Privatwirtschaft • Automobilisierung der Bevölkerung • Neue Kommunikationstechnologien (Mobilfunk/ Internet) • Reduzierung/Umstrukturierung öffentlicher AngeboteDr. Lutz Laschewski 02.04.11 7
  18. 18. Funktionswandel der ländlichenÖkonomieDr. Lutz Laschewski 02.04.11 8
  19. 19. Funktionswandel der ländlichenÖkonomie ‣ Bedeutungsverlust ländlicher Regionen als Produktionsstandort ‣ Landwirtschaft ‣ Deindustrialisierung/Entmilitarisierung ‣ Neue Leistungen des ländlichen Raume/ naturgebundene „Lebensqualitätsdienstleistungen“ ‣ Erholung/Tourismus ‣ GesundheitDr. Lutz Laschewski 02.04.11 8
  20. 20. Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - FreizeitDr. Lutz Laschewski 02.04.11 9
  21. 21. Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - Freizeit Dorf E F VDr. Lutz Laschewski 02.04.11 9
  22. 22. Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - Freizeit Dorf E Stadt E F V F V LandDr. Lutz Laschewski 02.04.11 9
  23. 23. Alltagsmobilität - räumliche StrukturErwerb - Versorgung - Freizeit Region Dorf E Stadt E E F V F V Land F VDr. Lutz Laschewski 02.04.11 9
  24. 24. Die Sehnsucht nach dem„Haus im Grünen“Dr. Lutz Laschewski 02.04.11 10
  25. 25. Die Sehnsucht nach dem„Haus im Grünen“ ‣ Ländliche Lebensstile ‣ dauerhafte Ansiedlung ‣ landwirtschaftsorientiert ‣ landschaftsorientiert ‣ Freiheit ‣ ZweitwohnsitzeDr. Lutz Laschewski 02.04.11 10
  26. 26. Die Sehnsucht nach dem„Haus im Grünen“ ‣ Ländliche Lebensstile ‣ Lebensphasen ‣ dauerhafte ‣ Familien mit Kindern Ansiedlung ‣ landwirtschaftsorientiert ‣ Altersruhesitz ‣ landschaftsorientiert ‣ Freiheit ‣ ZweitwohnsitzeDr. Lutz Laschewski 02.04.11 10
  27. 27. Mobilität und JugendDr. Lutz Laschewski 02.04.11 11
  28. 28. Mobilität und Jugend ‣ Mobiliätssozialisation ‣ Jugend ist Bildung ‣ Jugend bedeutet Sich - TreffenDr. Lutz Laschewski 02.04.11 11
  29. 29. Mobilität und Jugend ‣ Mobiliätssozialisation ➡ Kompetenzen UND ➡ Aneignung (Einstellungen/Stile) ‣ Jugend ist Bildung ‣ Jugend bedeutet Sich - TreffenDr. Lutz Laschewski 02.04.11 11
  30. 30. Mobilität und Jugend ‣ Mobiliätssozialisation ➡ Kompetenzen UND ➡ Aneignung (Einstellungen/Stile) ‣ Jugend ist Bildung ➡ ➡ organisierte Mobilität typische Probleme: Abstimmungsprobleme an organisatorischen Schnittstellen, nicht „normale“ Situationen, Finanzierung ‣ Jugend bedeutet Sich - TreffenDr. Lutz Laschewski 02.04.11 11
  31. 31. Mobilität und Jugend ‣ Mobiliätssozialisation ➡ Kompetenzen UND ➡ Aneignung (Einstellungen/Stile) ‣ Jugend ist Bildung ➡ ➡ organisierte Mobilität typische Probleme: Abstimmungsprobleme an organisatorischen Schnittstellen, nicht „normale“ Situationen, Finanzierung ➡ hoher Anteil „selbstbestimmte“ ‣ Jugend bedeutet Sich - ➡ Mobilität Restriktionen: soziale Lage, Treffen individuelle Barrieren ➡ Probleme: geringe Zahl Jugendlicher erhöht MobilitätsbedarfeDr. Lutz Laschewski 02.04.11 11
  32. 32. Mobilität und Jugend ‣ Mobiliätssozialisation ➡ Kompetenzen UND ➡ Aneignung (Einstellungen/Stile) ‣ Jugend ist Bildung ➡ ➡ organisierte Mobilität typische Probleme: Abstimmungsprobleme an organisatorischen Schnittstellen, nicht organisierte Jugendarbeit „normale“ Situationen, Finanzierung ➡ hoher Anteil „selbstbestimmte“ ‣ Jugend bedeutet Sich - ➡ Mobilität Restriktionen: soziale Lage, Treffen individuelle Barrieren ➡ Probleme: geringe Zahl Jugendlicher erhöht MobilitätsbedarfeDr. Lutz Laschewski 02.04.11 11
  33. 33. Typische Mobilitätsprofile Quelle: Tully/Baier 2006Dr. Lutz Laschewski 02.04.11 12
  34. 34. Risiko Mobilität Quelle: Stat. Bundesamt 2006Dr. Lutz Laschewski 02.04.11 13
  35. 35. Neue MobilitätsmodelleDr. Lutz Laschewski 02.04.11 14
  36. 36. Neue Mobilitätsmodelle • Probleme des fahrplangebundenen ÖPNV in ländlichen Regionen • Automobilität • Demografischer Wandel • Dezentrale/regionalisierte Raumnutzung • neue MobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 14
  37. 37. Neue Mobilitätsmodelle • Probleme des fahrplangebundenen ÖPNV in ländlichen Regionen • Automobilität • Demografischer Wandel geringe Wirtschaftlichkeit • Dezentrale/regionalisierte Raumnutzung • neue MobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 14
  38. 38. Neue Mobilitätsmodelle • Probleme des fahrplangebundenen ÖPNV in ländlichen Regionen • Automobilität • Demografischer Wandel geringe Wirtschaftlichkeit • Dezentrale/regionalisierte Raumnutzung • neue Mobilität • Alternative - flexible(re) Netzwerkansätze? • Bürgerbus • organisierte Mitnahme • Car-Sharing • Mitnutzung anderer Fahrdienste • Subjektförderung • Vermeidung von Mobilität • Lieferdienste • e-LösungenDr. Lutz Laschewski 02.04.11 14
  39. 39. Gestaltung von MobilitätDr. Lutz Laschewski 02.04.11 15
  40. 40. Gestaltung von Mobilität Mobilität Mobilität Mobilität VERSTEHEN ORGANISIEREN KENNENLERNEN ✓ Angebote transparent ✓ Einrichten einer ✓ Berücksichtigung machen Mobilitätszentrale technischer und sozialer ✓ Bedingungen und Folgen Lösungen verstehen ✓ Kooperation schulischer ✓ Fahrtraining (Sicherheit & ✓ Erkennen alternativer und außerschulischer Ökologie) Mobilitätsstile Einrichtungen ✓ Mobilitätserziehung ✓ Verstehen, dass Mobilität ✓ ... ✓ Beteiligung Jugendlicher identitätsstiftend wirkt an der Erstellung und ✓ Risikoreiches Handeln ist Umsetzung alternativer Teil des Mobilitätsformen Erwachsenwerdens ✓ ...Dr. Lutz Laschewski 02.04.11 15
  41. 41. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×