Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Lutz LaschewskiEmel Abu MugheisibE-Learning in Ländlichen Regionen
E-ruralnetNetwork promoting e-learning for Rural Development                      http://www.prismanet.gr/eruralnet/    • ...
Projektpartnerschaft    •   Partnerschaft von 13 Partnern        (Bildungseinrichtungen, NGOs         •   Nicolas Copernic...
Ziele    • Umfragen, um den E-Learning-Markt in den ländlichen        Räumen von 11 Staaten und der EU im Allgemeinen     ...
Befragungen    • Dokumentation des e-Learning Marktes    • onlinebasierte Befragungen, die sich an 3        Zielgruppen ri...
Anbieter Befragung    • Standardisierte Befragung    • Einheitlicher Fragebogen    • ø 51 Fälle je Land    • Syntheseberic...
ZielgruppenTitel         7   02.04.11   2
Rural OrientationTitel               8   02.04.11   2
Angebotene InhalteTitel                9   02.04.11   2
Geschlechterverhältnisse                                Mittelwert of 50,3%                                KI ~ +/- 2,0%Ti...
Methoden •      Faktoren, die Nutzung anspruchsvollerer Methoden beeinflussen: •      Größe des Anbieters (Umfang der e-Lea...
Teilnehmer und Kontrollgruppen    •   e-Learning Teilnehmerbefragung        •   1737 Fälle        •   Nationale Stichprobe...
Zusammensetzung der Gruppem        • Frauenanteil größer in der ELG        • Anteil der Altersgruppe 36-50 ist 7,4% größer...
GegenstandTitel        14   02.04.11   2
EinstellungenTitel           15   02.04.11   2
Resümee    • geringere Partizipation der ländlichen Bevölkerung        ist nicht in den Einstellungen, sondern    • in ein...
e-Learning Konferenz    • „ICT for inclusive learning: the way forward“    • 10-11 November 2011, Palazzo Medici Riccardi,...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

E-learning in Ländlichen Regionen

391 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation at the Rural Sociology Symposium in Bonn, Oct 2011

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

E-learning in Ländlichen Regionen

  1. 1. Lutz LaschewskiEmel Abu MugheisibE-Learning in Ländlichen Regionen
  2. 2. E-ruralnetNetwork promoting e-learning for Rural Development http://www.prismanet.gr/eruralnet/ • Europäisches Netzwerk-Projekt im Rahmen des Programms für Lebenslanges Lernen (LLP) • (ko-)finanziert durch EU • Dauer: 12/2008 - 11/2011 • Verbesserung der Möglichkeiten für Lebenslanges Lernen in ländlichen Räumen unter Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) • Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen in KMU, UnternehmerInnen in Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige und ArbeitsloseTitel 2 02.04.11 2
  3. 3. Projektpartnerschaft • Partnerschaft von 13 Partnern (Bildungseinrichtungen, NGOs • Nicolas Copernicus Universität und privaten Unternehmen) aus (Poland) 11 europäischen Ländern • Norton Radstock College (UK) • Euracademy Association (GR) • Estonian InformationTechnology • PRISMA-Centre for Foundation (EE) Development Studies (GR) • Typical Mutations–WebServices • Universität Helsinki / Ruralia LLP (GR) Institute (FI) • EMMERCE EEIG (SE) • Mediterranean Institute for • iZone Knowledge Systems (PT) Sustainable Development (Spain • IBIMET (IT) • Ungarische Academy of • Universität Rostock (DE) Sciences (Hungary)Titel 2 02.04.11 3
  4. 4. Ziele • Umfragen, um den E-Learning-Markt in den ländlichen Räumen von 11 Staaten und der EU im Allgemeinen abzubilden, mit Schwerpunkt auf der Förderung von Innovationen und Kreativität • Dokumentation von Best-Practice-Beispielen • Bestandsaufnahme innovativer Bereitstellung von E- Learning • Studie zu alternativen Medien und E-Learning- Übermittlungsmodellen • Aufbau von Netzwerken auf nationaler EbeneTitel 4 02.04.11 2
  5. 5. Befragungen • Dokumentation des e-Learning Marktes • onlinebasierte Befragungen, die sich an 3 Zielgruppen richten • e-Learning Anbieter • Nutzer von e-Learning Angeboten • Kontrollgruppe (mit/ohne Weiterbildungserfahrung)Titel 5 02.04.11 2
  6. 6. Anbieter Befragung • Standardisierte Befragung • Einheitlicher Fragebogen • ø 51 Fälle je Land • Synthesebericht verwendet 533 FälleTitel 6 02.04.11 2
  7. 7. ZielgruppenTitel 7 02.04.11 2
  8. 8. Rural OrientationTitel 8 02.04.11 2
  9. 9. Angebotene InhalteTitel 9 02.04.11 2
  10. 10. Geschlechterverhältnisse Mittelwert of 50,3% KI ~ +/- 2,0%Titel 10 02.04.11 2
  11. 11. Methoden • Faktoren, die Nutzung anspruchsvollerer Methoden beeinflussen: • Größe des Anbieters (Umfang der e-Learning Aktivitäten/Zahl der Studenten) • Erfahrung des Anbieters • kommerzielle AnbieterTitel 11 02.04.11 2
  12. 12. Teilnehmer und Kontrollgruppen • e-Learning Teilnehmerbefragung • 1737 Fälle • Nationale Stichproben ø 157,9 Range: 41 - 474 • Kontrollgruppe • 1679 Fälle • ø 152,6, Range 35 - 368 • nicht repäsentative Stichprobe • Quasi-Experimentelles Design • Meta-Analyse für Nationale Vergleiche • Regression für zur Kontrolle von KovariatenTitel 12 02.04.11 2
  13. 13. Zusammensetzung der Gruppem • Frauenanteil größer in der ELG • Anteil der Altersgruppe 36-50 ist 7,4% größer in der ELG • Effekte der Ausbildungin den nationalen Stichproben unterschiedlich • je kleiner der Wohnort desto geringer die Teilnahme in ELG • Beschäftigte von Großunternehmen (+) • Beschäftigte in Mikro-Unternehmen (--) • IT & K Sektor (++)Titel 13 02.04.11 2
  14. 14. GegenstandTitel 14 02.04.11 2
  15. 15. EinstellungenTitel 15 02.04.11 2
  16. 16. Resümee • geringere Partizipation der ländlichen Bevölkerung ist nicht in den Einstellungen, sondern • in einem Mangel an Angeboten für ländliche Wirtschaftssektoren und Kleinstunternehmen bedingt • Erhebliche nationale Unterschiede in Hinblick auf ein “rural E-learning gap.” • Kernproblem: Soziale InklusionTitel 16 02.04.11 2
  17. 17. e-Learning Konferenz • „ICT for inclusive learning: the way forward“ • 10-11 November 2011, Palazzo Medici Riccardi, Florence, Italy • http://eruralnetconference.com/Titel 17 02.04.11 2

×