René Falkner

403 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
403
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

René Falkner

  1. 1. DVB – T in Leipzig
  2. 2. Ausgangslage in Leipzig • Hohe Bedeutung des Antennen- und Kabelfernsehens in Leipzig bis 1990 • späte Lizenzierung von privaten Anbietern • hohe Reichweite von Sat und Kabel • Terrestrische Verbreitung in den 90ern von mehreren privaten Sendern, welche alle wieder eingestellt wurden. • Faktisch keine Reichweite über Antenne.
  3. 3. Leipzig Fernsehen Empfangssituation - Kabel Deutschland (anlog) - Primacom (digital/analog) - Div. Kleinere Kabelnetze (analog/z.T. Digital) - Terrestrisch Analog (bis Ende 2009) - DVB-T Test zur WM im Jahr 2006 Notwendigkeit einer Zuführung zu den Kopfstationen der Kabelnetzanbieter. -> Terrestrisch Digital 2 Funktionen: Zuführung / Direktempfang
  4. 4. DVB-T Leipzig • Start 1998 in Leipzig • Förderung durch SLM • Realisierung Mugler AG • 5 Senderstandorte • Gleichwellennetz • Z.Z. Testbetrieb Vorteile: - Gute mobile Versorgung - Genaue Abstimmung auf das gewünschte Empfangsgebiet - Kostengünstiger auch ohne Förderung
  5. 5. DVB-T Leipzig • 4 TV Programme Info TV Leipzig LEIPZIG FERNSEHEN Bibel TV BBC • 2 Hörfunkprogramme Radio Leipzig Radio Horeb
  6. 6. DVB-T in Leipzig • 12 öffentlich-rechtliche Programme • 4 Private Programme • Ab 2009: 6 RTL Programme im MPEG4- Format, z.T. verschlüsselt • Gefühlte Akzeptanz an für Direktempfang!
  7. 7. Digitale HH in Sachsen 2007 2008 Digitale HH 0,61 0,68 IPTV 1,1% 1,9% DVB-T 1,6% 6,9% DVB-C 30,0% 27,9% DVB-S 67,3% 63,3% Quelle: ASTRA
  8. 8. Vielen Dank!

×