SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Downloaden Sie, um offline zu lesen
DIE RT1.MEDIA GROUP
das Tochterunternehmen der Mediengruppe Pressedruck
für elektronische Medien
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
Derzeit halten wir mehr als
50 Beteiligungen an landesweiten,
regionalen und lokalen privaten
Hörfunkstationen sowie an regionalen
TV-Stationen in ganz Deutschland
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
In Augsburg Stadt und Land betreiben wir HITRADIO RT1 ̶
das erfolgreichste Lokalradio in Bayern ...
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
... und a.tv ̶ das Regionalfernsehen für Augsburg und Schwaben
22.07.2014 5
Stadt Augsburg
St. Ulrich und Maximilianstraße
22.07.2014 6
Augsburger Land
Blick vom Bismarckturm in Steppach
Aichach-Friedberg
Sissischloß in Unterwittelsbach
Eine Kampagne
für den lokalen Handel
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
DIE BEWEGGRÜNDE
 Hintergrund dieser Aktion ist die Wandlung des Kaufverhaltens in den letzten Jahren und
dabei vor allem die positive und rasante Entwicklung von E-Commerce.
 Immer mehr Menschen jeden Alters nutzen das bequeme Online-Einkaufen als Alternative
zum traditionellen „Offline-Einkauf.“
 Der Online-Einkauf entzieht dem ortsansässigen Einzelhandel die nötigen Umsätze. Jeder
Euro, der in der Region verbleibt, sorgt aber für den Erhalt von Arbeitsplätzen und erhöht
durch die hier entstehenden Steuereinnahmen die Lebensqualität aller Bürger.
 Mit „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ haben HITRADIO RT1 und a.tv ihre Solidarität mit dem
lokalen Handel bekundet und die wohl erfolgreichste Medienkampagne des Jahres 2013 in
Augsburg Stadt und Land durchgeführt.
21.05.2014 9
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
DER URSPRUNG (JUNI 2013)
21.05.2014 10
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
DIE IDEE ZUR AKTION:
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT!
 HITRADIO RT1 und a.tv starteten für 5 Wochen (vom 29. Juli – 31. August 2013) eine
groß angelegte Marketingkampagne, um sich für den lokalen Handel (Buy Local-
Gedanken) stark zu machen.
 Als Dankeschön für die jahrelange gute Zusammenarbeit engagierten sich HITRADIO
RT1 und a.tv hier mit der kostenfreien Ausstrahlung von über 1.000 Werbespots und
über 100 redaktionellen Beiträgen, um dem Einzelhandel den Rücken zu stärken. Der
Gesamtwert der Werbeleistungen belief sich auf rund € 250.000,00.
DAS AKTIONSLOGO
 Die Gegenleistung des lokalen Handels bestand darin, das Aktionslogo der Kampagne
an möglichst vielen Schaufenstern lokaler Geschäfte anzubringen.
 Das Aktionslogo zeigt eines der typischen Merkmale des „Offline-Einkaufs“:
die Tragetasche, die die Entscheidung des Käufers für seine Stadt
symbolisiert.
21.05.2014 11
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
DIE CROSSMEDIA-KAMPAGNE
 Die Kampagne basierte auf drei Säulen:
1. Den Schwerpunkt bildete eine Testimonialkampagne in TV und Hörfunk:
Augsburger aus allen gesellschaftlichen Kreisen, wie z.B. Politiker, Sportler,
Kulturschaffende, Unternehmer, Sprecher von Verbänden meldeten sich
zu Wort und motivierten die Hörer/Zuseher, weiterhin in den örtlichen
Geschäften einzukaufen.
2. Darüber hinaus wurde die Aktion redaktionell auf HITRADIO RT1 und a.tv
in rund 100 Beiträgen begleitet.
3. Auch online (Webseite, facebook und Youtube) wurde die Aktion unterstützt
1221.05.2014
22.07.2014 16
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
DIE PARTNER
21.05.2014 21
 Initiatoren der Aktion waren HITRADIO RT1
und a.tv - die stärksten Medienmarken der
Region im Bereich lokaler Hörfunk bzw.
Lokalfernsehen.
 Diese engagierten sich mit einem Budget
von 250.000 Euro für Entwicklung und
Medialeistung. Hinzu kamen ca. 100
redaktionelle Beiträge.
 Der Innenstadt Gewerberat Augsburg, die
IHK Schwaben, die City Initiative Augsburg,
der Einzelhandelsverband Bayern sowie die
Stadtwerke Augsburg unterstützten die
Aktion.
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
ENGAGEMENT DES HANDELS
 Die Händler der Region schlossen sich begeistert unserer Aktion an: Über 700 Geschäfte
beteiligten sich und trugen das Aktionslogo gut sichtbar auf der Eingangstüre oder dem
Schaufenster.
 Hinzu kamen rund 1.000 Aufkleber an 200 Bussen und Straßenbahnen an den
Fahrgasttüren.
2221.05.2014
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
DIE PLAKAT-KAMPAGNE
 Auch die Out of Home-Anbieter waren von unserer Aktion begeistert. Nach dem Motto „Wir
sitzen alle in einem Boot!“ unterstützten sie die Aktion durch Freiflächen, die uns zur
Verfügung gestellt wurden. So war unsere Aktion (ungeplant) vier Wochen lang auf bis zu 400
City-Light-Postern pro Woche zu sehen. Ob an Bushaltestellen oder an anderen exponierten
Flächen – an dieser Kampagne kam wirklich niemand vorbei.
21.05.2014 23
LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac
Fazit
 „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ wurde durch Radio und Fernsehen in Augsburg Stadt
und Land zum geflügelten Wort.
 In einer Marktforschung gaben über 70% unserer Hörer an, die Aktion zu kennen – 50%
gaben an, dass sie ihr Einkaufverhalten – hin zum stationären Handel – geändert hätten.
 Außerdem wurde die Aktion als sehr sympathisch empfunden.
 Viele Medienunternehmen erfuhren von unserer Aktion und wollten etwas darüber wissen.
 Daher haben wir uns entschlossen, unser Know-How weiter zu geben und „Lass‘ den
Klick in Deiner Stadt!“ für 12 weitere Standorte (u.a. Nürnberg, Würzburg, Aschaffenburg,
Kempten, Ravensburg, etc.) zu lizensieren.
 Im Anschluss an die Aktion wurden Sonderverkaufsaktionen für lokale Händler mit
beachtlichem Erfolg bei Neukunden durchgeführt
 Im Sommer 2014 geht „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ mit zahlreichen Innovationen
weiter …
21.05.2014 24
… mit Leidenschaft für Augsburg
Stadt und Land

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Mobile you follow the customer
Mobile you follow the customerMobile you follow the customer
Mobile you follow the customerBoris Janek
 
Parkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDF
Parkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDFParkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDF
Parkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDFKhalid Latif
 
#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg
#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg
#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität WürzburgLokalrundfunktage
 
Die Leistungen des lokal-radar im Überblick
Die Leistungen des lokal-radar im ÜberblickDie Leistungen des lokal-radar im Überblick
Die Leistungen des lokal-radar im ÜberblicktopQ1 GmbH
 
MICE Workshop am 23.03.2015 in Köln
MICE Workshop am 23.03.2015 in KölnMICE Workshop am 23.03.2015 in Köln
MICE Workshop am 23.03.2015 in Kölnmeetinireland
 
Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...
Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...
Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...wetterfrosch
 
Workshop social-media-dashboard 2010-3-25
Workshop social-media-dashboard 2010-3-25Workshop social-media-dashboard 2010-3-25
Workshop social-media-dashboard 2010-3-25Twittwoch e.V.
 
Eine Reise durch Deutschland
Eine Reise durch DeutschlandEine Reise durch Deutschland
Eine Reise durch Deutschlandbidkarrios
 

Andere mochten auch (14)

Mobile you follow the customer
Mobile you follow the customerMobile you follow the customer
Mobile you follow the customer
 
Parkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDF
Parkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDFParkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDF
Parkview Dresses Ltd. BSCI Re-audit.PDF
 
Rachel1
Rachel1Rachel1
Rachel1
 
#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg
#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg
#mmd15 - Dipl.-Psych. Christine Hennighausen, Universität Würzburg
 
Die Leistungen des lokal-radar im Überblick
Die Leistungen des lokal-radar im ÜberblickDie Leistungen des lokal-radar im Überblick
Die Leistungen des lokal-radar im Überblick
 
MICE Workshop am 23.03.2015 in Köln
MICE Workshop am 23.03.2015 in KölnMICE Workshop am 23.03.2015 in Köln
MICE Workshop am 23.03.2015 in Köln
 
Ibelshauser
IbelshauserIbelshauser
Ibelshauser
 
Polizeiberuf
PolizeiberufPolizeiberuf
Polizeiberuf
 
Joachim Helfer
Joachim HelferJoachim Helfer
Joachim Helfer
 
MediaWiki
MediaWikiMediaWiki
MediaWiki
 
Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...
Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...
Matthias Mehldau Rede zur Filesharing Anhoerung der Gruenen im Bundestag (Sep...
 
Workshop social-media-dashboard 2010-3-25
Workshop social-media-dashboard 2010-3-25Workshop social-media-dashboard 2010-3-25
Workshop social-media-dashboard 2010-3-25
 
Rachel 10
Rachel 10Rachel 10
Rachel 10
 
Eine Reise durch Deutschland
Eine Reise durch DeutschlandEine Reise durch Deutschland
Eine Reise durch Deutschland
 

Ähnlich wie Hitradio rt.1, Felix Kovac, Lokalrundfunktage 2014

Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014
Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014
Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014Lokalrundfunktage
 
2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...
2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...
2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...foeg
 
Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...
Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...
Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...Vodde
 
DigiMediaL Crowdsourcing - by Karin Blenskens
DigiMediaL Crowdsourcing - by Karin BlenskensDigiMediaL Crowdsourcing - by Karin Blenskens
DigiMediaL Crowdsourcing - by Karin BlenskensDigiMediaL_musik
 
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club MünchenMarketing Club München
 
Kunterbunte Lebenswelt - Medien und Werbeträger im öffentlichen Raum
Kunterbunte Lebenswelt -  Medien und Werbeträger im öffentlichen RaumKunterbunte Lebenswelt -  Medien und Werbeträger im öffentlichen Raum
Kunterbunte Lebenswelt - Medien und Werbeträger im öffentlichen RaumC H
 
Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...
Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...
Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...Sery* Creative Communications
 
Einführung in die Welt des Social Film Marketing
Einführung in die Welt des Social Film Marketing Einführung in die Welt des Social Film Marketing
Einführung in die Welt des Social Film Marketing Wolfgang Gumpelmaier-Mach
 
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?IHK Wiesbaden
 
Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.
Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.
Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.Campaigning Bureau
 

Ähnlich wie Hitradio rt.1, Felix Kovac, Lokalrundfunktage 2014 (20)

Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014
Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014
Georg Burtscher, Russmedia, Local Web Conference 2014
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Spanien
ÖW Marketingkampagne 2013 SpanienÖW Marketingkampagne 2013 Spanien
ÖW Marketingkampagne 2013 Spanien
 
2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...
2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...
2014: Hauptbefunde aus dem Jahrbuch Qualität der Medien – Schweiz Suisse Sviz...
 
öW marketingkampagne 2013 markt frankreich
öW marketingkampagne 2013 markt frankreichöW marketingkampagne 2013 markt frankreich
öW marketingkampagne 2013 markt frankreich
 
Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...
Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...
Virales Marketing ganz normal. Das machen die Botschafter der Ostfriesischen ...
 
DigiMediaL Crowdsourcing - by Karin Blenskens
DigiMediaL Crowdsourcing - by Karin BlenskensDigiMediaL Crowdsourcing - by Karin Blenskens
DigiMediaL Crowdsourcing - by Karin Blenskens
 
Inlandskampagne2013
Inlandskampagne2013Inlandskampagne2013
Inlandskampagne2013
 
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
 
Kunterbunte Lebenswelt - Medien und Werbeträger im öffentlichen Raum
Kunterbunte Lebenswelt -  Medien und Werbeträger im öffentlichen RaumKunterbunte Lebenswelt -  Medien und Werbeträger im öffentlichen Raum
Kunterbunte Lebenswelt - Medien und Werbeträger im öffentlichen Raum
 
Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...
Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...
Raising Attention - Catching the Customers Attention - Vortrag von Angelika S...
 
Marketingkampagne Winter 2013/14 Großbritannien
Marketingkampagne Winter 2013/14 GroßbritannienMarketingkampagne Winter 2013/14 Großbritannien
Marketingkampagne Winter 2013/14 Großbritannien
 
Einführung in die Welt des Social Film Marketing
Einführung in die Welt des Social Film Marketing Einführung in die Welt des Social Film Marketing
Einführung in die Welt des Social Film Marketing
 
Virtual Kicker
Virtual KickerVirtual Kicker
Virtual Kicker
 
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
Was genau macht die IHK Wiesbaden ?
 
ÖW Marketingkampagne 2013 Frankreich
ÖW Marketingkampagne 2013 FrankreichÖW Marketingkampagne 2013 Frankreich
ÖW Marketingkampagne 2013 Frankreich
 
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 DänemarkMarktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2015 Dänemark
 
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
Ist virale Werbung nur modisch oder verkauft sie auch Mode?
 
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Schweden
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 SchwedenMarktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Schweden
Marktpaket Skandinavien Online Sommer 2014 Schweden
 
Marketingkampagne Winter 2013/14 Niederlande
Marketingkampagne Winter 2013/14 NiederlandeMarketingkampagne Winter 2013/14 Niederlande
Marketingkampagne Winter 2013/14 Niederlande
 
Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.
Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.
Campaigning made in Europe: Trends & Innovationen.
 

Mehr von Lokalrundfunktage

MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat StorytellingMMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat StorytellingLokalrundfunktage
 
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und FiktionMMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und FiktionLokalrundfunktage
 
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale BegleiterMMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale BegleiterLokalrundfunktage
 
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual RealityMMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual RealityLokalrundfunktage
 
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online NewsMMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online NewsLokalrundfunktage
 
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24Lokalrundfunktage
 
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented RealityMMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented RealityLokalrundfunktage
 
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battlegroundMMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battlegroundLokalrundfunktage
 
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und KatastrophenMMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und KatastrophenLokalrundfunktage
 
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile VideoMMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile VideoLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy SchweizLokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy SchweizLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne KärntenLokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne KärntenLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio fLokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio fLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus WasmeierLokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus WasmeierLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fmLokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fmLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles StorytellingLokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles StorytellingLokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie Lokalrundfunktage
 
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNickLokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNickLokalrundfunktage
 

Mehr von Lokalrundfunktage (20)

MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat StorytellingMMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
 
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und FiktionMMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
 
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale BegleiterMMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
 
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual RealityMMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
 
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online NewsMMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
 
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
 
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
 
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented RealityMMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
 
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battlegroundMMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
 
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und KatastrophenMMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
 
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile VideoMMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
 
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy SchweizLokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
 
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne KärntenLokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
 
Lokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio fLokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio f
 
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus WasmeierLokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
 
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fmLokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
 
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles StorytellingLokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
 
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
 
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
 
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNickLokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
 

Hitradio rt.1, Felix Kovac, Lokalrundfunktage 2014

  • 1. DIE RT1.MEDIA GROUP das Tochterunternehmen der Mediengruppe Pressedruck für elektronische Medien
  • 2. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac Derzeit halten wir mehr als 50 Beteiligungen an landesweiten, regionalen und lokalen privaten Hörfunkstationen sowie an regionalen TV-Stationen in ganz Deutschland
  • 3. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac In Augsburg Stadt und Land betreiben wir HITRADIO RT1 ̶ das erfolgreichste Lokalradio in Bayern ...
  • 4. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac ... und a.tv ̶ das Regionalfernsehen für Augsburg und Schwaben
  • 5. 22.07.2014 5 Stadt Augsburg St. Ulrich und Maximilianstraße
  • 6. 22.07.2014 6 Augsburger Land Blick vom Bismarckturm in Steppach
  • 8. Eine Kampagne für den lokalen Handel
  • 9. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac DIE BEWEGGRÜNDE  Hintergrund dieser Aktion ist die Wandlung des Kaufverhaltens in den letzten Jahren und dabei vor allem die positive und rasante Entwicklung von E-Commerce.  Immer mehr Menschen jeden Alters nutzen das bequeme Online-Einkaufen als Alternative zum traditionellen „Offline-Einkauf.“  Der Online-Einkauf entzieht dem ortsansässigen Einzelhandel die nötigen Umsätze. Jeder Euro, der in der Region verbleibt, sorgt aber für den Erhalt von Arbeitsplätzen und erhöht durch die hier entstehenden Steuereinnahmen die Lebensqualität aller Bürger.  Mit „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ haben HITRADIO RT1 und a.tv ihre Solidarität mit dem lokalen Handel bekundet und die wohl erfolgreichste Medienkampagne des Jahres 2013 in Augsburg Stadt und Land durchgeführt. 21.05.2014 9
  • 10. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac DER URSPRUNG (JUNI 2013) 21.05.2014 10
  • 11. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac DIE IDEE ZUR AKTION: LASS DEN KLICK IN DEINER STADT!  HITRADIO RT1 und a.tv starteten für 5 Wochen (vom 29. Juli – 31. August 2013) eine groß angelegte Marketingkampagne, um sich für den lokalen Handel (Buy Local- Gedanken) stark zu machen.  Als Dankeschön für die jahrelange gute Zusammenarbeit engagierten sich HITRADIO RT1 und a.tv hier mit der kostenfreien Ausstrahlung von über 1.000 Werbespots und über 100 redaktionellen Beiträgen, um dem Einzelhandel den Rücken zu stärken. Der Gesamtwert der Werbeleistungen belief sich auf rund € 250.000,00. DAS AKTIONSLOGO  Die Gegenleistung des lokalen Handels bestand darin, das Aktionslogo der Kampagne an möglichst vielen Schaufenstern lokaler Geschäfte anzubringen.  Das Aktionslogo zeigt eines der typischen Merkmale des „Offline-Einkaufs“: die Tragetasche, die die Entscheidung des Käufers für seine Stadt symbolisiert. 21.05.2014 11
  • 12. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac DIE CROSSMEDIA-KAMPAGNE  Die Kampagne basierte auf drei Säulen: 1. Den Schwerpunkt bildete eine Testimonialkampagne in TV und Hörfunk: Augsburger aus allen gesellschaftlichen Kreisen, wie z.B. Politiker, Sportler, Kulturschaffende, Unternehmer, Sprecher von Verbänden meldeten sich zu Wort und motivierten die Hörer/Zuseher, weiterhin in den örtlichen Geschäften einzukaufen. 2. Darüber hinaus wurde die Aktion redaktionell auf HITRADIO RT1 und a.tv in rund 100 Beiträgen begleitet. 3. Auch online (Webseite, facebook und Youtube) wurde die Aktion unterstützt 1221.05.2014
  • 13.
  • 14.
  • 15.
  • 17.
  • 18.
  • 19.
  • 20.
  • 21. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac DIE PARTNER 21.05.2014 21  Initiatoren der Aktion waren HITRADIO RT1 und a.tv - die stärksten Medienmarken der Region im Bereich lokaler Hörfunk bzw. Lokalfernsehen.  Diese engagierten sich mit einem Budget von 250.000 Euro für Entwicklung und Medialeistung. Hinzu kamen ca. 100 redaktionelle Beiträge.  Der Innenstadt Gewerberat Augsburg, die IHK Schwaben, die City Initiative Augsburg, der Einzelhandelsverband Bayern sowie die Stadtwerke Augsburg unterstützten die Aktion.
  • 22. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac ENGAGEMENT DES HANDELS  Die Händler der Region schlossen sich begeistert unserer Aktion an: Über 700 Geschäfte beteiligten sich und trugen das Aktionslogo gut sichtbar auf der Eingangstüre oder dem Schaufenster.  Hinzu kamen rund 1.000 Aufkleber an 200 Bussen und Straßenbahnen an den Fahrgasttüren. 2221.05.2014
  • 23. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac DIE PLAKAT-KAMPAGNE  Auch die Out of Home-Anbieter waren von unserer Aktion begeistert. Nach dem Motto „Wir sitzen alle in einem Boot!“ unterstützten sie die Aktion durch Freiflächen, die uns zur Verfügung gestellt wurden. So war unsere Aktion (ungeplant) vier Wochen lang auf bis zu 400 City-Light-Postern pro Woche zu sehen. Ob an Bushaltestellen oder an anderen exponierten Flächen – an dieser Kampagne kam wirklich niemand vorbei. 21.05.2014 23
  • 24. LASS DEN KLICK IN DEINER STADT • Felix Kovac Fazit  „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ wurde durch Radio und Fernsehen in Augsburg Stadt und Land zum geflügelten Wort.  In einer Marktforschung gaben über 70% unserer Hörer an, die Aktion zu kennen – 50% gaben an, dass sie ihr Einkaufverhalten – hin zum stationären Handel – geändert hätten.  Außerdem wurde die Aktion als sehr sympathisch empfunden.  Viele Medienunternehmen erfuhren von unserer Aktion und wollten etwas darüber wissen.  Daher haben wir uns entschlossen, unser Know-How weiter zu geben und „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ für 12 weitere Standorte (u.a. Nürnberg, Würzburg, Aschaffenburg, Kempten, Ravensburg, etc.) zu lizensieren.  Im Anschluss an die Aktion wurden Sonderverkaufsaktionen für lokale Händler mit beachtlichem Erfolg bei Neukunden durchgeführt  Im Sommer 2014 geht „Lass‘ den Klick in Deiner Stadt!“ mit zahlreichen Innovationen weiter … 21.05.2014 24
  • 25. … mit Leidenschaft für Augsburg Stadt und Land