Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Von der Idee zur Wirklichkeit
Wie starte ich ein Sozialunternehmen?

Dr. Linda Kleemann
09. November 2013

1
Der Social Business Plan
Umfeld

Rechtsform

Die Idee

Öffentlichkeit
Impact

Team

Pitch
Ressourcen

Finanzen

2
Ein Thema finden

Gesellschaft
Bedürfnis
Problem
Chance

PROJEKT

Eure
Interessen
Fähigkeiten
Talente

3
Von der Idee zum Projekt
o Wollt ihr ein Problem lösen oder eine Chance nutzen?
o Was sind eure Interessen, eure Motivatio...
Vision und Ziele
o Fernziel: kühn, visionär
o Konkrete Ziele: SMART
o Welche Arbeitspakete gibt es?
o Zu welchen Terminen ...
Output - Impact
o "Output" = erbrachte Leistungen, mit anderen Worten die
Maßnahmen, die im Rahmen eines Projekts durchgef...
Impact: Wie messe ich den (sozialen)
Erfolg?
o Wer und wie groß ist Ihre Zielgruppe und wie groß ist deren
Bedarf?

o Ist ...
Ursachenanalyse & Umfeldanalyse
Ursachen:

o Wo liegen die Ursachen des Problems an dem ihr arbeitet?
o Arbeitet ihr an de...
Finanzierung
o

Welche Kostenpositionen plant ihr? Welche davon sind
unumgänglich?

o Welche Einnahmen plant ihr und woher...
Pitch
Stellt eure Idee in 90 Sekunden vor:

o Eine Geschichte erzählen > was bewegt? Wozu hat der
Gegenüber eine Beziehung...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business

1.899 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine 10 Minuten Mini-Einführung zum selbst probieren

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Von der Idee zur Wirklichkeit - creating your own social business

  1. 1. Von der Idee zur Wirklichkeit Wie starte ich ein Sozialunternehmen? Dr. Linda Kleemann 09. November 2013 1
  2. 2. Der Social Business Plan Umfeld Rechtsform Die Idee Öffentlichkeit Impact Team Pitch Ressourcen Finanzen 2
  3. 3. Ein Thema finden Gesellschaft Bedürfnis Problem Chance PROJEKT Eure Interessen Fähigkeiten Talente 3
  4. 4. Von der Idee zum Projekt o Wollt ihr ein Problem lösen oder eine Chance nutzen? o Was sind eure Interessen, eure Motivation und eure Stärken? o Was ist der gesellschaftliche Nutzen? o Wem wollt ihr wie helfen und welches gesellschaftliche Problem wird gelöst? o Warum gerade diese Idee? o Lässt sich die Wirksamkeit der Idee beweisen? o (Ist die die Idee innovativ? ) o (Lässt sich die Idee verbreiten / skalieren?) 4
  5. 5. Vision und Ziele o Fernziel: kühn, visionär o Konkrete Ziele: SMART o Welche Arbeitspakete gibt es? o Zu welchen Terminen werden die Pakete umgesetzt? o Wie sieht die kurz-, mittel- und langfristige Planung aus? o Wer ist für die Pakete jeweils verantwortlich? 5
  6. 6. Output - Impact o "Output" = erbrachte Leistungen, mit anderen Worten die Maßnahmen, die im Rahmen eines Projekts durchgeführt werden. o "Impact" = Wirkung des Projekts in Bezug auf die angestrebte Veränderung der Gesellschaft, die im Fernziel definiert ist. Beim Impact geht es um eine wirkliche und messbare Veränderung der Gesellschaft. 6
  7. 7. Impact: Wie messe ich den (sozialen) Erfolg? o Wer und wie groß ist Ihre Zielgruppe und wie groß ist deren Bedarf? o Ist die Zielgruppe für das Angebot empfänglich? o Welche messbaren Kriterien definieren den Erfolg des Vorhabens? 7
  8. 8. Ursachenanalyse & Umfeldanalyse Ursachen: o Wo liegen die Ursachen des Problems an dem ihr arbeitet? o Arbeitet ihr an den Ursachen oder an den Symptomen? Umfeld: o Gibt es bereits vergleichbare Angebote? o Wie unterscheidet ihr euch sich von anderen Angeboten? o Könnt ihr mit anderen Angeboten kooperieren? 8
  9. 9. Finanzierung o Welche Kostenpositionen plant ihr? Welche davon sind unumgänglich? o Welche Einnahmen plant ihr und woher kommen sie? o Welche Finanzierungsmix (Mix der Einnahmequellen) strebt ihr an? o Wie sehen mögliche Best/Good/Worst-Szenarien aus? 9
  10. 10. Pitch Stellt eure Idee in 90 Sekunden vor: o Eine Geschichte erzählen > was bewegt? Wozu hat der Gegenüber eine Beziehung? o Der Held kämpft und löst das Problem (nicht ihr) o Ihr unterstützt den Helden dabei o Alternativ: Zahlen, Daten, Fakten 10

×