SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
BEDIENUNGSANLEITUNG
2
Diese Seite is absichtlich leer.
Bescheinigung des Herstellers/Importeurs
Dies Gerät entspricht den Bedingungen der Niederspannungs-
Vorschrift 2006/95/EC und dem EMVG nach 2004/108/EC.
Maschinenlärminformationsverordnung 3. GPSGV:
Der höchste Schalldruckpegel beträgt 70 dB (A) oder weniger gemäß
ISO EN 7779.
Die zugehörige Steckdose muß nahe beim Gerät angebracht und leicht
zugänglich sein.
Einzelheiten dieser Bedienungsanleitung können ohne vorherige Ankündigung verändert
werden.
Diese Bedienungsanleitung wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und sie erklärt alle
für den Gebrauch notwendigen Details. Sollten dennoch Unklarheiten bestehen, so
nehmen Sie mit dem Händler, der Ihnen das Gerät geliefert hat, Kontakt auf.
Lesen Sie diese Anleitung aufmerksam und benutzen Sie den TP-20 erst dann, wenn Sie
die Angaben über die Hardware und Software richtig verstanden haben und auch die
Grenzen für dessen Einsatz nicht überschritten sind.
Tägliche Pflege: Das Gerät ist bei der Reinigung abzuschalten und mit einem trockenen
Tuch von Staub und Schmutz zu befreien.
Das Gerät ist nicht für die Benutzung im unmittelbaren Gesichtsfeld am
Bildschirmarbeitsplatz vorgesehen. Um störende Reflexionen am Bildschirmarbeitsplatz
zu vermeiden darf dieses Produkt nicht im unmittlebaren Gesichtsfeld plaziert werden.
Diese deutsche Ausgabe der Bedienungsanleitung darf ohne die schriftliche Zustimmung
der SEIKO Precision (Europe) GmbH nicht reproduziert werden.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
3
Vorsichtsmassnahmen
4
21
Vorsicht
Achtung
Unangebrachte Handhabung kann zu
GEFAHREN wie elektrischen Schlag
führen.
Das Gerät NICHT
auseinandernehmen.
Das Schild weist auf zu unterlassende
Handlungen hin.
Das Schild weist auf unbedingt
erforderliche Handlungen hin.
Den Stecker des Anschlußkabels aus der
Netzsteckdose ziehen.
Das Gerät nicht auseinandernehmen. Die hohe Spannung im Gehäuse könnte zu einem
elektrischen Schlag führen.
Das Gerät nur an eine Stromquelle mit der vorgeschriebenen Spannung anschließen.
Anschluss von zwei Geräten an eine Netzsteckdose vermeiden, da dies ein Feuer verursachen
oder zu einem elektrischen Schlag führen könnte.
Das Anschlusskabel vor Beschädigung oder Bruch schützen und auf keine Weise ändern.
Ferner keine schweren Gegenstände auf das Kabel stellen und jegliches ziehen oder knicken des
Kabels unterlassen. Das Kabel wird dadurch beschädigt und könnte ein Feuer verursachen oder
zu einem elektrischen Schlag führen.
Tritt ein abnormaler Zustand ein, das Gerät wird z.B. heiß, raucht oder ein Geruch macht sich
bemerkbar, sofort den Stecker aus der Netzsteckdose ziehen und den Kundendienst des
Händlers benachrichtigen. Die weitere Verwendung könnte ein Feuer verursachen oder zu
einem elektrischen Schlag führen.
Das Gerät nicht umbauen. Änderungen könnten ein Feuer verursachen und/oder zu einem
elektrischen Schlag führen.
Achtung
Unangebrachte Handhabung kann zu Unfällen mit
ernsten und tödlichen Körperverletzungen führen.
Unangebrachte Handhabung kann zu Körperverletzungen
oder Sachschäden führen.
Dieses Bedienerhandbuch stellt die sichere und ordnungsgemäße Verwendung
des Geräts sicher. Befolgen der Anweisungen schützt den Bediener und andere
vor Verletzungen und verhindert die Beschädigung des Geräts.
Warnschilder
Nachfolgend werden Schilder mit Warn- und Vorsichtshinweisen dargestellt. Um das Gerät
sicher und ordnungsgemäß handhaben zu können, hat sich der Bediener jedes Schild und die
nachstehende Erklärung zu beachten.
5
21
Geraten Fremdkörper (einschließlich Metallstücke, Wasser oder sonstige Flüssigkeiten) in das
Gerät, sofort den Stecker aus der Netzsteckdose ziehen und den Kundendienst des Händlers
benachrichtigen. Die weitere Verwendung könnte ein Feuer verursachen oder zu einem
elektrischen Schlag führen.
Das Gerät nicht auf eine unebene oder schräge Oberfläche zu stellen. Das Gerät könnte nach
unten rutschen bzw. fallen und zu Verletzungen führen.
Die Oberfläche des Geräts nicht zum Abstellen von Wasserbehältern oder Metallgegenständen
verwenden. Wenn verschüttetes Wasser eindringt oder ein Metallgegenstand in das Gerät fällt,
kann dies ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen.
Das Gerät nicht in der Nähe einer Küchenanrichte oder eines Befeuchters installieren. Das dort
vorhandene bzw. erzeugte Öl, Rauch oder Dampf kann ein Feuer verursachen oder zu einem
elektrischen Schlag führen.
Das Anschlusskabel nicht mit Gewalt aus der Steckdose ziehen, sondern mit der Hand
entfernen. Beschädigung des Kabels könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen
Schlag führen.
Bei Umstellen des Geräts den Stecker des Anschlusskabels aus der Netzsteckdose ziehen.
Beschädigung des Kabels könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag
führen.
Den Netzstecker ganz einstecken. Unangebrachtes Einstecken des Netzsteckers kann ein Feuer
verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen.
Nur die vorgeschriebenen Stempelkarten verwenden. Die Verwendung unangebrachter Karten
kann ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen.
Fällt das Gerät oder wird das Gehäuse beschädigt, den Netzstecker herausziehen und den
Kundendienst des Händlers benachrichtigen. Die weitere Verwendung könnte ein Feuer
verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen.
Berühren des Druckkopfes vermeiden, da dies zu Verletzungen oder Verbrennungen führen
könnte.
Das Gerät nicht in einer feuchten oder staubigen Umgebung installieren, da dies ein Feuer
verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen könnte.
Den Stecker des Geräts nicht mit nassen Händen in die Netzsteckdose einstecken bzw.
herausziehen, da dies zu einem elektrischen Schlag führen könnte.
Tägliche Pflege
Das Gerät ist bei der Reinigung abzuschalten und mit einem trockenen Tuch von
Staub und Schmutz zu befreien.
Vorsicht
Inhaltsverzeichnis
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
6
Einführung & Funktionen
Vor dem Gebrauch des TP-20
Zubehör
Bezeichnungen
Druckposition auf Stempelkarte
Schnelle und einfache Inbetriebnahme
Optionale Funktionen
Die Programmierung des TP-20
Einstellen der Uhrzeit
Datums-Einstellung
Einstellen des 12/24-Stunden Formats
Einstellen der Druckreihenfolge
Einstellen des Druckformates
Einstellen der vorprogrammierten Texte
Einstellen der benutzerdefinierten Texte
Einstellen der Sprache
Einstellen der Druckart
Einstellen der Sommerzeit
Löschen der Sommerzeit-Einstellungen
Einstellen der Nummer
Einstellen der Anfangsnummer
Einstellen des Zeitplanes
Einstellen des externen Signals/eingebauten Summers
Einstellen Nebenuhr/DCF
Passwort einstellen
Passwort eingeben
Ändern der Einstellungen bei eingestelltem Passwort
Passwort löschen
Reset
Wandmontage
Zeichencode (alphanumerisch)
Einbau der Batterie (optional)
Anschluss optionaler Funktionen
Anschluss an Hauptuhr
56
Anschluss für Signal
DCF-Einheit anschließen
Fehlerbehandlung
Technische Daten
1
2
2
2
2
3
5
7
8
9
12
11
10
14
15
23
24
26
29
30
32
33
40
41
43
43
44
45
46
47
49
53
54
54
55
Anbringen der Zugentlastung 57
58
59
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Einführung:
Vielen Dank für den Kauf Ihres quarzgenauen Zeit- und
Datumsstemplers. Wir sind zuversichtlich, dass diese Stempeluhr zu Ihrer
Zufriedenheit arbeitet.
Grundeinstellungen wie Datum und Uhrzeit haben wir bereits für Sie
vorgenommen, so dass die Uhr sofort nach einsetzen des Farbbandes und
dem Einstecken des Netzsteckers benutzt werden kann. Wir empfehlen
Ihnen trotzdem diese Anleitung sorgfältig zu lesen, bevor Sie das Gerät
verwenden.
Merkmale:
Achtung:
1
7
1
1. Einführung & Merkmale
Manuell (Taste)
Quarzgenaue Stempelungen
Nadeldrucker
ewiger Kalender
Autom. Sommer-/Winterzeit
Druckauslösung auf 4 Arten
Automatisch (Anschlag)
Halbautomatisch (Anschlag und Taste)
Kombiniert (Anschlag oder Taste)
Einstellbare Druckposition
Druckt in 7 Sprachen
Druckt Nummern und Datum
Zeitschema für Hupe/Summer
Markierungsdruck
29 vorprogrammierte Texte
Druckt Zahlen und Buchstaben
Jahresformat 2 oder 4-stellig
Stunden 12 am/pm oder 24 Std
Minutendruck in: 1/60,1/100,
1/10 oder 1/20 einer Stunde
Passwortgeschütztes Programm
Anzeige: Datum, Stunde,
Minute, Wochentag
Wand- oder Tischmontage
Optionen
:-Gangreserve
-Synchronisation durch externe
Hauptuhr
-Synchronisation durch DCF77
-eingebauter Summer
-Signalrelais (z.B. für Hupe)
mit hoher Luftfeuchtigkeit und/oder übermäßigem Staub
mit starken und/oder ständigen Vibrationen
unter direkter Sonneneinstrahlung
bei Temperaturen unter -5°C oder über 45°C
wo heftige Temperaturschwankungen auftreten
Hauptanwendungen: Werkstattstempler, Posteingangsbuchungen,
Zeitdokumentationen und/oder Nummerierungen.
Bitte benutzen Sie das Gerät nicht an Standorten:
2.Vor dem Gebrauch des TP-20
Packungsinhalt
Packen Sie das Gerät aus und überprüfen Sie ob neben dem TP-20 auch alle
unten aufgeführten Teile enthalten sind.
Zubehör
• Bedienungsanleitung • Keys
......2 Stck.
• Farbbandkassette
................1 Stck.
• Wandbefestigung
Schrauben
Bezeichnungen
Die Druckposition auf
der Karte kann mit dem
Schieber an der
Geräteunterseite justiert
werden.
Maximale Abstand des
Druckes zur Kartenkante
ist ca. 30 mm
JAN3112:00
JAN3112:00
15mm
JAN3112:00
30mm
8
.......2 Stück
<Rückansicht><Vorderansicht>
<ohne Deckel>
Einsteller für
DruckpositionDisplay
Farbbandkassette
DruckkopfTasten
Druckposition auf der Stempelkarte
Löcher für
Wandbefestigung
Deckel
Display
Druckaulösung
Schloss
Netzstecker
(230VAC)
2 2
3. Schnelle und einfache Inbetriebnahme
Aufschließen und Deckel entfernen. Halten Sie die Farbbandkassette am
Griff fest und setzen Sie diese gerade
in das Gerät hinein wie im Bild
gezeigt, bis sie in die Halterung
einrastet. 1-2 Umdrehungen des
Knopfes erleichtern dies.
1 3
2 Den Knopf der neuen Kassette in
Pfeilrichtung (Uhrzeigersinn) drehen
um das Farbband zu staffen.
Druckkopf
Schild
Farbband
Beachten Sie, dass das Farbband
zwischen dem Druckkopf und dem
Schild liegen muss.
9
Hinweis: Installieren Sie die Farbbandkassette BEVOR Sie das Gerät an das Stromnetz
anschliessen
3 3
4 Den Knopf der Kassette in Pfeilrichtung
drehen um das Farbband zu straffen.
5 Deckel aufsetzen und schließen.
6 Netzstecker in Steckdose stecken und
Karte einschieben Stedkdose
Netzstecker
JAN3112:00
(Druckmuster)
10
Karte
4 4
4. Optionale Funktionen
Folgende Funktionen stehen nach dem Einbau einer Zusatzplatine zur Verfügung:
Relais für Hupen, Eingebauter Summer, Hauptuhreingang und ein DCF77-Funkuhreingang.
Zeitsignal für Relais und eingebauten Summer
Die Uhrzeiten und die Dauer der Zeitsignale werden durch einen Zeitplan festgelegt.
Siehe dazu "18. Einstellen des Zeitplanes" und "19. Einstellen des ext. Signals / eingebauten
Summers."
Technische Daten des Relais
• Ausgang: potentialfrei
• Maximale Last 5A, 30VDC
Der Hauptuhreingang
Der Hauptuhreingang dient dazu, die Uhrzeit des TP-20 mit einer Hauptuhr zu synchronisieren.
Diese Funktion wird eingeschaltet, indem "Slave Clock" im Menü "Slave Clock/DCF" ausgewählt
wird. siehe dazu "20. Einstellen Nebenuhr/DCF".
Spezifikation des Hauptuhr-Signals.
• 30-Sekunden polarisiert.
Da nur das positive 30-Sekunden-Signal (+V) ausgewertet wird, darf die Differenz zwischen
TP20-Zeit und Hauptuhrzeit nicht größer als 29 Sekunden sein.
• 60-Sekunden polarisiert.
Da nur das positive 60-Sekunden-Signal (+V) ausgewertet wird, darf die Differenz zwischen
TP20-Zeit und Hauptuhrzeit nicht größer als 59 Sekunden sein.
• 59 Minuten Impuls (Zweidraht)
Von der 59-ten bis zur 49-ten Minute wird der Puls auf der Leitung "AB" positiv gegenüber der
Leitung "PC" gesendet.
Von der 50-ten bis zur 59-ten Minute wird der Puls auf der Leitung "AB" negativ gegenüber der
Leitung "PC" gesendet.
Während der 59-ten Minute wird ein langer Puls mit der 20-fachen Dauer und Signal auf der
Leitung "AB" negativ gegenüber "PC" gesendet.
Hinweis: das Signal der Mutteruhr wird ab ca. 5 Minuten vor der vollen Stunde überwacht und
zur vollen Stunde synchronisiert. Eine Zeitabweichung von mehr als 5 Minuten gegenüber der
Mutteruhr kann daher nicht mehr automatisch korrigiert werden.
Impuls-Spannung 6 - 32 Volt
Impuls-Länge 0,1 Sekunden oder länger
11
5 5
Die Synchronisation durch DCF-Empfänger
Der TP-20 arbeitet mit dem in Deutschland ausgestrahlten Zeitzeichensender DCF77
Die DCF-Funktion erlaubt das automatische Stellen des TP-20 durch ein empfangenes
Radiosignal. Sobald die DCF-Funktion aktiviert ist versucht der TP-20 Zeitsignale zu empfangen.
Später startet die Einheit täglich um 3:00 Uhr einen Empfangs-Versuch. Wird kein auswertbares
Zeitzeichen empfangen, startet der TP-20 jede Stunde erneut einen Empfangs-Versuch bis ein
auswertbares Signal empfangen wird.
Siehe auch: "20. Einstellen Nebenuhr/DCF"
Wenn diese Funktion benutzt werden soll, muss eine DCF-Einheit angeschlossen sein.
Bitte montieren Sie die DCF-Einheit in der Nähe eines Fensters, da dort normalerweise bessere
Empfangsbedingungen herrschen.
Es kann Installationsorte geben wo kein DCF-Empfang möglich ist.
Empfangsanzeige
Empfangs-Versuch: Die Empfangs-Anzeige blinkt
Erfolgreich: Empfangs-Anzeige bleibt an
Misslungen: Die Empfangs-Anzeige erlischt
DCF-Einheit
Bezeichnung: AD450
12
MO TU WE TH FR SASU
Empfangs-anzeige
6 6
5. Die Programmierung desTP-20
Um in den Programmiermodus zu gelangen, muss der TP-20 am Netz angeschlossen sein und
der Deckel entfernt werden. Dann die [SELECT]-Taste einmal drücken. Danach geht der
TP-20 in den Programmier-Modus und zeigt " " unter der "TIME" Markierung.
Funktion der 3 Programmiertasten
[SELECT]-wählen: durch Drücken der [SELECT]-Taste wird der gewünsche
Programm-Modus gewählt. Der gewählte Modus wird im Display
durch " " angezeigt.
[CHANGE]-ändern: durch Drücken der [CHANGE]-Taste ändert sich der Wert des
angezeigten Moduses.
[SET]-bestätigen: durch Drücken der [SET]-Taste wird der gewählte Wert bestätigt.
Danach kehrt der TP-20 durch nochmaliges Drücken von [SET] in den
normalen Betriebszustand zurück.
13
Programm-Modi
Programmiertasten
7 7
6. Einstellen der Uhrzeit
Beispiel: Ändern der Uhrzeit von 10:08 nach 10:09
[SELECT]-Knopf drücken und " "
unter die "TIME" Markierung bringen.
Danach blinkt "Hour"=Stunde.
(Blinken bedeutet: ändern ist möglich.)
1 2 Ändern der "Minute".
[CHANGE]-Taste drücken um auf "09"
zu wechseln. Anschließend [SET]-Taste
drücken.
Stunde
Sekunde
Minute
SELECT CHANGE SET
TIME
SELECT CHANGE SET
Durch die Bestätigung mit [SET]
werden die Sekunden auf "00" gesetzt.
Ändern der "Stunde"(Hour)
Im Beispiel muss [SET]-Taste gedrückt
werden, weil die Stunde nicht geändert
werden muss .
TIME
SELECT CHANGE SET
Danach wechselt das Blinken von
"Stunde" nach "Minute".
3 Nach der Uhrzeit-Einstellung nochmals
[SET]-Taste drücken
Damit ist das Stellen der Uhrzeit
beendet. Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht
MO TU WE TH FR SASU
14
TIME
8 8
7. Datums-Einstellung
1 [SELECT]-Taste drücken bis sich " "
unter der Markierung "DATE" befindet.
Danach blinkt "Year"=Jahr. (Das
Blinken bedeutet, dass eine Änderung
möglich ist)
3 Ändern des Tages-"Date".
[CHANGE]-Taste drücken um zum
"21." weiterzuschalten. Anschließend
zur Übernahme [SET]-Taste drücken.
Beispiel: Ändern des Datums von 20. Oktober 2003 nach 21. Oktober 2003
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
DATE
Ändern des Jahres - "Year".
Im Falle des Beispiels sofort die "SET"-
Taste drücken, da das Jahr bereits richtig
angezeigt wird.
Danach wechselt das Blinken von
"Year" nach "Month"
SELECT CHANGE SET
DATE
4 Nach der Tagesänderung nochmals die
[SET]-Taste drücken.
M OMO T UTU W EWE T HTH F RFR S ASAS USU
Damit ist die Datumsänderung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht
2 Ändern des Monats -"Month".
Im Falle des Beispiels sofort die
[SET]-Taste drücken, da der Monat
bereits
SELECT CHANGE SET
DATE
Danach wechselt das Blinken von
"Month" nach "Date".
15
DATE
Tag
Jahr
Monat
9 9
16
8. Einstellen des 12/24-Stunden Formats
Durch Drücken der [SELECT]-Taste
" " unter die "HOUR" Markierung
bringen.
Daraufhin blinkt die Zahl, die das
Stunden-Format anzeigt.
(Blinken bedeutet ändern ist möglich.)
Ändern des Stunden Formats
Durch Drücken der [CHANGE]-Taste
auf "2" umschalten. Danach die
[SET]-Taste drücken.
Beispiel: Ändern auf 24-Stunden Format
1
HOUR HOUR
SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET
1.
2.
Stunden Formate
12 Stunden
24 Stunden
Anzeige
PM 3:00
15:00
2 Nach dem Einstellen des Stunden-
Formats nochmals [SET]-Taste
drücken.
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist das Stellen des Stunden-
Formates beendet. Deckel wieder
aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
10 10
Beispiel: Druckreihenfolge "Monat, Tag, Jahr, Stunde, Minute".
1 Mit [SELECT]-Taste " " unter die
"PRINT ORDER" Markierung bringen.
Daraufhin blinkt die Druckreihenfolge
(Print Order Options).
(Blinken bedeutet ändern ist möglich.)
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER PRINT ORDER
SELECT CHANGE
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
Druckreihenfolge
M.D.H.Min
D.M.H.Min
M.D.Y.H.Min
D.M.Y.H.Min
Y.M.D.H.Min
Y.M.D.H.Min.S
D.H.Min
DOW.D.H.Min
Y.M.D
M.D
DOW.D.M.Y
C.M.D.Y
C.D.M.Y
C.Y.M.D
M.D.Y.C
Druckbeispiel
JAN 31 10:00
31 JAN 10:00
JAN 31 '03 10:00
31 JAN '03 10:00
'03 JAN 31 10:00
'03 JAN 31 10:00:00
31 10:00
FR, 31 10:00
'03 JAN 31
JAN 31
FR, 31 JAN '03
SENT JAN 31 '03
SENT 31 JAN '03
SENT '03 JAN 31
JAN 31 '03 SENT
Druckreihenfolge
D.M.Y.C
Y.M.D.C
C.D.H.Min
N.M.D.Y
N.D.M.Y
N.Y.M.D
M.D.Y.N
D.M.Y.N
Y.M.D.N
N.D.H.Min
N.M.D.H.Min
N.Y.M.D.H.Min
N.Y.M.D.H.Min.S
N
Druckbeispiel
31 JAN '03 SENT
'03 JAN 31 SENT
SENT 31 10:00
000123 JAN 31 '03
000123 31 JAN '03
000123 '03 JAN 31
JAN 31 '03 000123
31 JAN '03 000123
'03 JAN 31 000123
000123 31 10:00
123 JAN 31 10:00
123 '03 JAN 31 10:00
123 '03 JAN 31 10:00:00
000123
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
Y=Year (Jahr), M=Month (Monat), D=Date(Tag), DOW=Day of the week(Wochentag), H=Hour
(Stunde), Min=Minute, S=Second (Sekunde) C=Comment (Text), N=Number (Nummer)
MO TU WE TH FR SASUNach dem Einstellen der Druckreihenfolge
nochmals die [SET]-Taste drücken.
Damit ist die Einstellung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht
2
17
9. Einstellen der Druckreihenfolge
Ändern der Druckreihenfolge
Für das Beispiel mit der [CHANGE]-Taste
das Format "3" anwählen. Danach
[SET]-Taste drücken.
benutzerdefinierte Texte
SET
11 11
10. Einstellen des Druckformates
Mit [SELECT]-Taste " " unter "PRINT
PATTERN" Markierung bringen.
Danach blinkt die Ziffer für "Jahr
Druck".
(Blinken = ändern möglich)
Ändern des "Jahr-Drucks"
Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für "Jahr
Druck" auf "2" ändern. Danach
[SET]-Taste drücken.
Daraufhin blinkt die Ziffer für
"Minuten Druck".
In dieser Einstellung wird festgelegt, wie das Jahr und die Minuten gedruckt
werden. Zusätzlich ist noch die Verwendung oder Unterdrückung von
"führenden Nullen" einstellbar.
Beispiel: Jahr 4-stellig, Minuten in 1/100 min. und Druck führender Nullen
1
SELECT CHANGE SET
PRINT
PATTERN
SELECT CHANGE SET
PRINT
PATTERN
1.
2.
Jahr-Druck Optionen
2 Ziffern
4 Ziffern
Druckbeispiel
JAN 31 '03 10:00
JAN 31 2003 10:00
2 Ändern des "Minuten-Drucks"
Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für
"Minuten-Druck" auf "2" ändern.
Danach [SET]-Taste drücken.
Daraufhin blinkt die Ziffer für
"führende Nullen".
PRINT
PATTERN
SELECT CHANGE SET
1.
2.
3.
4.
Minuten-Druck Optionen
1/60 Min.
1/100 Min.
1/20 Min. (= 5/100 Min.)
1/10 Min.
Druckbeispiel
JAN 31 2003 10:10
JAN 31 2003 10.17
JAN 31 2003 10.15
JAN 31 2003 10.1
18
(PRINT PATTERN)
führende
Nullen
Minuten
Druck
Jahr
Druck
12 12
3 Ändern der "führenden Nullen"
Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für
"führende Nullen" auf "2" ändern.
Danach [SET]-Taste drücken.
1.
2.
führende Nullen
ZERO Disabled
ZERO Enabled
Druckbeispiel
JAN 1 3:00
JAN 01 03:00
SELECT CHANGE SET
PRINT
PATTERN
4 Nach dem Einstellen des Druckformates
nochmals die [SET]- Taste drücken.
Damit ist die Einstellung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht
MO TU WE TH FR SASU
19
13 13
11. Einstellung der vorprogrammiertenTexte
1 Mit [SELECT]-Taste " " unter
"COMMENT" Markierung bringen.
Danach blinkt die Ziffer für "Text
Optionen".
(Blinken = ändern möglich)
Ändern der "Text Optionen"
Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für "Text
Option" auf "2" ändern.
Danach [SET]-Taste drücken.
Beispiel: Ändern des Textes nach "SENT"
SELECT CHANGE SET
COMMENT COMMENT
SELECT CHANGE SET
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Text Optionen
RCVD (Received)
SENT
IN
OUT
CFMD (Confirmed)
FILED
PAID
USED
FAXED
VOID
ORIGN (Original)
APR'D (Approved)
CMPL'D (Completed)
Druckbeispiel
JAN 31 '03 RCVD
JAN 31 '03 SENT
JAN 31 '03 IN
JAN 31 '03 OUT
JAN 31 '03 CFMD
JAN 31 '03 FILED
JAN 31 '03 PAID
JAN 31 '03 USED
JAN 31 '03 FAXED
JAN 31 '03 VOID
JAN 31 '03 ORIGN
JAN 31 '03 APR'D
JAN 31 '03 CMPL'D
2 Nach dem Einstellen der vorprogrammierten
Texte nochmals die [SET]-Taste drücken.
Damit ist die Einstellung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht
MO TU WE TH FR SASU
20
14 14
12. Einstellung der benutzerdefiniertenTexte
• es können maximal 3 Textzeilen gedruckt werden
• Achtung: der TP-20 kann maximal 31 Zeichen (161 font size) drucken, die Anzahl der
Zeichen hängt jedoch von der Zeichengröße ab.
Siehe "25. Zeichen Code alphanumerisch".
Beispiel:
ABC HOTEL ......... 1. Textzeile
21 OCT '03 ........... 2. Textzeile
(Tag, Monat, Jahr)
BOSTON, MA ....... 3. Textzeile
Dann [SET]-Taste drücken. Das
Blinken wechselt von "Print Order
Options" nach "Druck-Ausrichtung".
2
1 Mit [SELECT]-Taste " " unter die
"PRINT ORDER" Markierung bringen.
Daraufhin blinkt die Druckreihenfolge
(Print Order Options).
(Blinken bedeutet ändern ist möglich.) Ziffer "1" mit [SET] bestätigen, da im
Beispiel die Druck-Ausrichtung nicht
geändert werden soll.
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER
PRINT ORDER
SELECT CHANGE SET
Mit [CHANGE]-Taste Ziffer "30"
(benutzerdefinierte Texte) wählen.
Es erscheint eine Ziffer für "Druck
Ausrichtung" neben "Print Order
Options".
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER
1.
2.
3.
Druck Ausrichtung
linksbündig
zentriert
rechtsbündig
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER
21
Druck
Reihenfolge
Druck
Ausrichtung
Leerzeichen
15 15
3 Mit [SELECT] " " unter die
"COMMENT" Markierung bringen.
Einstellen der 1. Textzeile.
Die Ziffer für die "Zeichen-Position"
blinkt. Jetzt [SET] drücken.
4 Einstellen des "Zeichen Codes"
Im Beispiel ist das 1. Zeichen "A", das
entspricht Zeichen Code "02".
Siehe:
"25. Zeichen Code alphanumerisch"
So lange [CHANGE] drücken, bis der
gewünschte Zeichen Code erscheint.
Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
COMMENT
Das Blinken wechselt von der "Zeichen-
Position" zum "Zeichen-Code". SELECT CHANGE SET
Die "Zeichen-Position" wechselt vom 1.
Zeichen zum 2. ZeichenCOMMENT
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
22
Textzeile
Zeichen
Code
Der Zeichen Code
"02" bedeutet "A".
Das 2.
Zeichen
Zeichen
Position
16 16
5 Das 2. Zeichen ist "B", also Zeichen
Code "03" eingeben.
7 Für alle weiteren Zeichen
entsprechend verfahren.
COMMENT
So lange [CHANGE] drücken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint. Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
8 Einstellen der 2. Textzeile
[SET]-Taste drücken um zur Zeile
"C2" weiterzuschalten
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
Im Beispiel ist das 1. Zeichen "Tag",
das entspricht Zeichen Code "28".
So lange [CHANGE] drücken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint.
Dann [SET] drücken.6 Das 3. Zeichen ist "C", also Zeichen
Code "04" eingeben.
So lange [CHANGE] drucken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint. Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
23
Der Zeichen Code
"03" bedeutet "B".
Der Zeichen Code
"04" bedeutet "C".
Das 3.
Zeichen
Der Zeichen Code
"28" bedeutet "Tag".
Die 2.
Textzeile
17 17
9 Das 2. Zeichen ist "SPACE", also
Zeichen Code "01" eingeben.
Für alle weiteren Zeichen
entsprechend verfahren.
11
So lange [CHANGE] drücken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint. Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
COMMENT
12 Einstellen der 3. Textzeile
[SET]-Taste drücken um zur Zeile
"C3" weiterzuschalten
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
Im Beispiel ist das 1. Zeichen "B",
das entspricht Zeichen Code "03".
So lange [CHANGE] drücken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint. Dann [SET] drücken.
10 Das 3. Zeichen ist "Monat", also
Zeichen Code "27" eingeben.
So lange [CHANGE] drücken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint. Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
24
Der Zeichen Code
"01" bedeutet "Space"
Das 3.
Zeichen
Der Zeichen Code
"03" bedeutet "B"
Der Zeichen Code "27"
bedeutet "Monat".
Die 3.
Textzeile
18 18
25
13 Das 2. Zeichen ist "O", also Zeichen
Code "10" eingeben.
So lange [CHANGE] drücken, bis
der gewünschte Zeichen Code
erscheint. Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
Der Zeichn Code
"10" bedeuet "O".
The 2nd
character
COMMENT
14 Das letzte Zeichen "A" auf gleiche
Weise wie oben einstellen.
SELECT CHANGE SET
15 Wenn die Einstellung der
benutzerdefinierten Texte beendet
ist, [SET] drei Mal drücken.
Damit ist die Einstellung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 15 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht
MO TU WE TH FR SASU
Verwenden Sie folgende Codes
Bearbeiten der
benutzerdefinierten Texte
Code
F8
F9
FA
Fb
FC
Fd
FE
FF
Bedeutung
Zeichen einfügen
Zeichen löschen
Zeile einfügen
Zeile löschen
Zeile 1 und 2 tauschen
Zeile 2 und 3 tauschen
Zeile 1 und 3 tauschen
alles löschen
Das 10.
Zeichen
Der Zeichen Code
"02" bedeutet "A"
19 19
Einstellung der Druckausrichtung der benutzerdefiniertenTexte
ABC HOTEL
21 OCT '03
BOSTON, MA
Linksbündig
ABC HOTEL
21 OCT '03
BOSTON, MA
Zentriert
ABC HOTEL
21 OCT '03
BOSTON, MA
Rechtsbündig
Mit [SELECT]-Taste " " unter die
"PRINT ORDER" Markierung bringen.
Daraufhin blinkt die Druckreihenfolge
(Print Order Options).
(Blinken bedeutet ändern ist möglich.)
1 Ändern der "Druckausrichtung"
Für das Beispiel den Wert mit
[CHANGE] auf "2"(zentriert) setzen.
Mit [SET] bestätigen.
2
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER
Im Beispielsfall [SET] drücken weil
die "Druckreihenfolge" nicht
geändert werden soll. Die Ziffer für
die "Druckausrichtung" blinkt.
(Blinken bedeutet ändern ist möglich)
SELECT CHANGE SET
PRINT ORDER
1.
2.
3.
Druckausrichtung
Linksbündig
Zentriert
Rechtsbündig
Nach der Einstellung von Druck-
reihenfolge und Druckausrichtung
nochmals [SET] drücken.
3
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist die Einstellung von Druck-
reihenfolge und Druckausrichtung
beendet. Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
26
Beispiel: Ändern der Druckausrichtung nach "Zentriert".
Druck-
ausrichtung
Druckreihenfolge
20 20
Bestätigung und Änderung der benutzerdefiniertenTexte
ABC HOTEL
21 OCT '03
BOSTON, MA
ABC HOTEL
21 OCT 10:03
BOSTON, MA
Beispiel: 1.Textzeile: keine Änderung
2. Textzeile: Änderung von "Jahr" nach Zeit "HH:MM".
3. Textzeile: keine Änderung
Bestätigung der 1. Textzeile
Um bereits eingestellte benutzer-
definierte Texte zu bestätigen, mit
[SELECT] " " unter die "PRINT
ORDER" Markierung bringen.
Nachdem die "Zeichen-Position"
blinkt, [CHANGE] drücken.
Während die "Zeichen-Position"
wechselt, erscheint der entsprechende
"Zeichen Code".
Das Display zeigt jetzt folgendes Bild.1
SELECT CHANGE SET
Jetzt [SET]-Taste zwei Mal drücken.
Die 2. Textzeile wird angezeigt.
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
COMMENT
SELECT CHANGE SET
COMMENT
Nach der Bestätigung des letzten
Zeichen Codes der 1. Textzeile
[CHANGE] nochmals drücken.
SELECT CHANGE SET
27
COMMENT
Die 2.
Textzeile
Der letzte
Zeichen Code
ZeitJahr
"00" bedeutet
"NULL"
Textzeile Zeichen
Code
Zeichen
Position
21 21
Ändern des benutzerdefinierten Textes
Mit [CHANGE] die Zeichen-Position
"5" anwählen (die geändert werden
soll). Dann [SET] drücken. Das
Blinken wechselt von der "Zeichen-
Position" zum "Zeichen Code".
2
Mit [CHANGE] Zeichen Code "2A"
anwählen.
SELECT CHANGE SET
COMMENT
1
Zeichen
Position
2 3 4 5
Code
Bedeutung
28
Tag
01
SPACE
27
Monat
01
SPACE
26
Jahr
Danach [SET] einmal drücken.
Jetzt ist die Änderung des Zeichen
Codes abgeschlossen.
SELECT CHANGE SET
Bestätigung der 3. Textzeile
Die 3. Textzeile so wie in Schritt 1
beschrieben, bestätigen.
3
Nach dem Bestätigen und Ändern
der benutzerdefinierten Texte
nochmals [SET] drücken.
4
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist die Bestätigung und
Änderung der benutzerdefinierten
Texte beendet. Deckel wieder
aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
28
Code
Bedeutung
28
Tag
01
SPACE
27
Monat
01
SPACE
2A
HH:M
COMMENT
Zeichen
Position
1 2 3 4 5
Der Zeichen Code
"26" bedeutet "Jahr".
Der Zeichen Code
"2A" bedeutet HH:MM"
22 22
13. Einstellen der Sprache
1 Mit [SELECT] " " unter die
"LANGUAGE" Markierung bringen.
Es blinkt die Ziffer, welche die
"Sprache" anzeigt.
(Blinken bedeutet ändern ist möglich)
Ändern der "Sprache"
Mit [CHANGE] Ziffer "2" anwählen.
Danach [SET] drücken.
Die Spracheinstellung beeinflusst "Monat", "Wochentag" und/oder "Text" in der
bereits beschriebenen "Druckreihenfolge" (PRINT ORDER).
Beispiel: Der Ausdruck soll in Spanisch erfolgen.
SELECT CHANGE SET
LANGUAGE LANGUAGE
SELECT CHANGE SET
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Sprache Optionen
ENGLISCH
SPANISCH
DEUTSCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
PORTUGIESISCH
NUMERISCH
Druckbeipiel
TH, 25 DEC '03
OUT 31 10:00
JU, 25 DIC '03
SAL 31 10:00
DO, 25 DEZ '03
AUSG 31 10:00
JE, 25 DEC '03
SORT 31 10:00
GI, 25 DIC '03
USC 31 10:00
QI, 25 DEZ '03
SAIDA 31 10:00
4, 25-12 '03
OUT 31 10:00
2 Nach der Spracheinstellung nochmals
[SET] drücken.
Damit ist die Spracheinstellung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig:Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
MO TU WE TH FR SASU
29
23 23
30
Ändern der "Druckauslösung"
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert "3" anwählen.
Danach [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
PRINT
METHOD
1.
2.
3.
4.
Druckauslösung
automatisch
halb-automatisch
manuell
kombiniert
2
Mit [SELECT] " " unter die "PRINT
METHOD"-Markierung bringen.
Die blinkende Ziffer zeigt die
"Druckrichtung".
(Blinken = ändern möglich)
Ändern der "Druckrichtung"
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert "2" anwählen und anschließend
[SET] drücken.
Das Blinken wechselt von "Druck-
richtung" nach "Druckauslösung".
SELECT CHANGE SET
PRINT
METHOD
SELECT CHANGE SET
1.
2.
Druckrichtung
rechts
links
PRINT
METHOD
14. Einstellen der Druckart
Beispiel: Ändern der Druckrichtung nach "Links" und Druckaulösung "Manuell".
1
(PRINT METHOD)
Druckauslösung
Druckrichtung
24 24
3 Nachdem die Einstellung der Druck-
auslösung beendet ist, nochmals die
[SET]-Taste drücken.
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist die Einstellung der
Druckauslösung beendet. Deckel
wieder aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
automatisch: der Druck wird durch
Einschieben einer Karte ausgelöst.
halb-automatisch: der Druck wird
durch den Handauslöser ausgelöst,
aber nur wenn eine Karte
eingeschoben ist.
manuell: der Druck wird durch den
Handauslöser ausgelöst.
kombiniert: der Druck wird durch
den Handauslöser oder durch
Einschieben einer Karte ausgelöst.
31
Handauslöser
25 25
15. Einstellen der Sommerzeit
Funktion der Sommerzeit
Uhrzeit der Sommerzeitumstellung
Um 2:00 Uhr am ersten Tag der Sommerzeit-Periode wird
automatisch um eine Stunde auf 3:00 Uhr weitergeschaltet.
Am letzten Tag der Sommerzeit-Periode um 3:00 Uhr wird die Zeit
um eine Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
Einstellen der Sommerzeit
Beispiel:
Beginn der Sommerzeit ist Sonntag, der 30. März 2003
Ende ist Sonntag, der 26. Oktober 2003
Wenn obige Werte eingestellt sind, weiß das TP-20, dass die
Umstellung am letzten Sonntag im März und am letzten Sonntag im
Oktober stattfindet.
Einmal eingestellt werden die Werte jedes Jahr automatisch
aktualisiert. Keine weiteren Einstellungen sind nötig.
1
2
Die Einstellung der Sommerzeit wird am
folgenden Beispiel beschrieben.
Beispiel
Heute
Beginn der Sommerzeit
Ende der Sommerzeit
Mittwoch, 29. Januar 2003
Sonntag, 30. März 2003
Sonntag, 26. Oktober 2003
Letzter Sonntag im März
Letzter Sonntag im Oktober
1 Mit [SELECT] " " neben die "DAYLIGHT SAVING TIME" Markierung bringen.
(Blinken bedeutet ändern ist möglich)
SELECT CHANGE SET
Jahr
Monat Tag Sommerzeit
" " bedeutet
Beginn-Zeit Einstellung
32
26 26
M O T U W E T H F R S AS U
33
2 "Jahr" ändern
Im Beispielfall [SET] drücken, weil
das eingestellte Jahr 2003 nicht
geändert werden soll.
4 "Tag" ändern
mit [CHANGE] den Tag-Wert auft
"30" setzen und [SET] drücken.
Beginn-Datum einstellen
SU
Danach wechselt das Blinken von
"Jahr" nach "Monat".
Danach hört die "Beginn-Tag"
-Anzeige auf zu blinken und die " "
Markierung steht unter "SU"
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
SU
Nach ein paar Sekunden sollten Sie
mit dem "Ende-Datum einstellen"
weiter-machen.
Siehe folgende Seite.
3 "Monat" ändern
Mit [CHANGE] den Monats-wert auf
"3" setzen und [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
Danach wechselt das Blinken von
"Monat" nach "Tag".
SELECT CHANGE SET
27 27
5 "Jahr" ändern
Im Beispielfall [SET] drücken, weil
das eingestellte Jahr 2003 nicht
geändert werden soll.
Danach wechselt das Blinken von
"Jahr" nach "Monat".
SELECT CHANGE SET
Ende-Datum einstellen
DAYLIGHT SAVING TIME
" " bedeutet
Ende-Zeit Einstellung
SELECT CHANGE SET
6 "Monat" ändern
Mit [CHANGE] den Monats-wert auf
"10" setzen und [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
Danach wechselt das Blinken von
"Monat" nach "Tag".
7 "Tag" ändern
mit [CHANGE] den Tag-Wert auft
"26" setzen und [SET] drücken.
SU
Danach hört die "Beginn-Tag"
-Anzeige auf zu blinken und die " "
Markierung steht unter "SU"
SU
8 Nach der Einstellung der Sommerzeit
nochmals [SET] drücken.
Damit ist die Einstellung der
Sommerzeit beendet. Deckel wieder
aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 8 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
MO TU WE TH FR SASU
34
Jahr Monat Tag
28 28
35
Löschen der Sommerzeit-Einstellungen
Um die Sommerzeit -Einstellungen zu löschen muss der Monats-Wert der Beginn-Einstellung auf
" " geändert werden.
Beispiel: Ein Sommerzeit-Beginn, eingestellt auf 30. März 2003 soll gelöscht werden.
1 Mit [SELECT] " " neben die "DAYLIGHT
SAVING TIME" Markierung positionieren.
(Blinken bedeutet: ändern möglich.)
3 Mit [CHANGE] auf " " setzen.
SU
DAYLIGHT
SAVING TIME
SELECT CHANGE SET
SU
Die [SET]-Taste zweimal drücken.
Damit ist die Sommerzeit-Einstellung
gelöscht.
2 Nach dem Drücken von [SET] wechselt
das Blinken von "Jahr" nach "Monat".
4 Am Ende der Sommerzeit-Löschung
nochmals "[SET] drücken.
SU
SELECT CHANGE SET
Damit ist die Löschung der Sommerzeit-
Einstellung beendet. Deckel wieder
aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
MO TU WE TH FR SASU
Jahr
Monat
29 29
1 Mit [SELECT] " " neben die "NUMBER"-
Markierungpositionieren.
Danach blinkt der Wert für die "Stellenzahl".
(Blinken = ändern möglich)
Ändern der "Stellenzahl".
Die Anzahl der Ziffern kann zwischen 0
und 8 eingestellt werden.
Für das Beispiel die Stellenzahl mit
[CHANGE] auf "4" stellen und dann
[SET] drücken.
Danach wechselt das Blinken von
"Stellenzahl" nach "Wiederholung".
SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET
NUMBER NUMBER
Druckbeispiel: 6-stellige Nummer 123456 JAN 31 '03
4-stellige Nummer 1234 JAN 31 '03
2 Ändern der "Wiederholungen"
Die Anzahl der Wiederholungen kann
zwischen 0 und 9 eingestellt werden.
Für das Beispiel den Wiederholungswert
mit [CHANGE] auf "2" stellen und dann
[SET] drücken.
Danach wechselt das Blinken von
"Wiederholungen" nach "Rückstellung".
Druckbeispiel: 0 Wiederholung
2 Wiederholungen
(1.Stempel.)
(2.Stempel.)
(3.Stempel.)
(4.Stempel.)
(5.Stempel.)
(1.Stempel.)
(2.Stempel.)
(3.Stempel.)
(4.Stempel.)
(5.Stempel.)
123456 JAN 31 '03
123456 JAN 31 '03
123456 JAN 31 '03
123456 JAN 31 '03
123456 JAN 31 '03
123456 JAN 31 '03
123456 JAN 31 '03
123457 JAN 31 '03
123457 JAN 31 '03
123458 JAN 31 '03
SELECT CHANGE SET
NUMBER
36
16. Einstellen des Nummerndruckes
Diese Einstellung ermöglicht die Angabe folgender Werte für eine zu druckende Nummer:
Anzahl der Stellen, Anzahl der Wiederholungen und Art der Rückstellung.
Beispiel: folgende Angaben sollen eingestellt werden: 4-stellige Nummer, 2-malige
Wiederholung und Rückstellung auf "0".
WiederholungStellenzahl Rückstellung
30 30
3 Ändern des "Rückstell"-Wertes.
Für das Beispiel den Rückstell-Wert
mit [CHANGE] auf "3" stellen und
dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
NUMBER
1.
2.
3.
Rückstellmöglichkeite
ausgeschaltet
Rückstellung zur Anfangsnummer
Rückstellung auf 0
Zeitpunkt der Rückstellung
Tageswechsel
Tageswechsel
4 Am Ende der Nummer-Einstellung
nochmals "[SET] drücken.
Damit ist die Nummer-Einstellung
beendet. Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
MO TU WE TH FR SASU
37
31 31
MO TU WE TH FR SASU
17. Einstellen der Anfangsnummer
Beispiel: Anfangsnummer auf "123" einstellen. Siehe auch: "16. Einstellen der Nummer".
1 Mit [SELECT] " " neben die "INITIAL
NUMBER"-Markierung positionieren.
Danach erwartet der blinkende " " die
Eingabe der 1. Ziffer der Anfangsnummer..
(Blinken = ändern möglich)
3 Die folgenden Ziffern werden genauso
wie in Schritt 2 beschrieben eingestellt.
Danach [SET] drücken.
INITIAL
NUMBER
SELECT CHANGE SET
INITIAL
NUMBER
2 Einstellen der "Anfangsnummer"
Für das Beispiel die 1. Ziffer mit
[CHANGE] auf "1" stellen und dann
[SET] drücken.
Hinweis: Die "Anfangsnummer " kann
maximal 8-stellig sein. Die Größe der
einstellbaren Anfangsnummer hängt
allerdings von der zuvor eingestellten
"Stellenzahl" der Nummer ab.
Wenn die "Stellenzahl" auf "3"
eingestellt ist, erscheint neben "3" (3.
Ziffer) " " nicht mehr.
Danach erscheint die 2. Ziffer der
"Anfangsnummer" neben der "1" (die 1.
Ziffer)
SELECT CHANGE SET
INITIAL
NUMBER
SELECT CHANGE SET
INITIAL
NUMBER
Am Ende der Anfangsnummer-Einstellung
nochmals "[SET] drücken.
Damit ist die Einstellung der
Anfangsnummer beendet.
Deckel wieder aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
4
38
SELECT CHANGE SET
2. Ziffer
1. Ziffer
die 1. Ziffer
32 32
18. Einstellen des Zeitplanes
Mit der "Zeitplan"-Funktion können folgende Ereignisse programmiert werden:
Druckmarkierung "*", externes Signal und Signal über eingebauten Summer. Diese
Ereignisse können für jeden Tag der Woche und für jede Zeitperiode programmiert werden.
Beispiel 1: Die Zeitplan-Programmierung wird an folgendem Beispiel erklärt.
Markierung "*"
AUS
Montag
bis Freitag
Markierung "* " EIN
Markierung "*"
AUS
0:00 9:00 0:0017:30
Der folgende Zeitplan basiert auf obigem Beispiel
• Markierung "*" wird nicht gedruckt, wenn nichts programmiert ist
• Bis zu 48 Programmierungen sind möglich (Programm Nr. 1 bis Nr. 48).
Programm Nr.
01
02
Tag der Woche
Mo. - Fr.
Mo. - Fr.
Uhrzeit
9:00
17:30
Markierung "*"
EIN
AUS
Druckbeispiel: Markierung
JAN 31 8:30
JAN 31 10:00 *
1 Mit [SELECT] " " über die "Time
table program" Markierung bringen.
Danach blinkt die Zahl, die die
Programm Nr. anzeigt.
(Blinken = ändern möglich)
Einstellen von Programm Nr. 1
(1) "Wochentag" einstellen.
Nach dem Drücken der [SET]-Taste
wechselt das Blinken von der
"Programm Nr." zum "Wochentag".
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert für Wochentag auf "8" (Mo-Fr)
setzen. Danach [SET] drücken. Sofort
wechselt das Blinken von
"Wochentag" zu "Ereignis".
2
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
Ereignis
Wochentag
Programm Nr.
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
1.
2.
3.
4.
5.
Wochentag
nur Montag
nur Dienstag
nur Mittwoch
nur Donnerstag
nur Freitag
Wochentag
nur Samstag
nur Sonntag
Montag bis Freitag
Montag bis Samstag
täglich
6.
7.
8.
9.
10.
39
33 33
2 (2) "Ereignis" einstellen
Mit [CHANGE] Wert "1" anwählen
und mit [SET] bestätigen.
Danach hat das Display folgendes
Aussehen:
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
1.
2.
3.
4.
Ereignis
Druckmarkierung "*" EIN
Druckmarkierung "*" AUS
externes Signal EIN
eingebauter Summer EIN
• "ext. Signal" und "eingeb. Summer"
sind nur verfügbar, wenn das
"Optional Board" im TP 20
eingebaut ist.
(3)"Stunde" einstellen
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Std.-Wert der Uhrzeit auf "9" setzen.
Danach [SET] drücken.
Sofort wechselt das Blinken von der
"Stunde" zur "Minute".
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
Stunde
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
(4) "Minute" einstellen
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Min.-Wert der Uhrzeit auf "00" setzen.
Danach [SET] drücken.
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
40
Minute
ausgewählte
Wochentage
ausgewähltes Ereignis
34 34
3 Einstellen von Programm Nr. 2
Nach zweimaligem Drücken der
[CHANGE]-Taste zeigt das Display
folgendes Bild:
Die Einstellungen für Programm Nr.2
auf die gleiche Weise wie bei
Programm Nr.1 vornehmen und dann
[SET] drücken.
MO TU WE TH FR SASU
4 Am Ende der Einstellung des
Zeitplanes nochmals [SET] drücken.
Damit ist die Einstellung des
Zeitplanes beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
schließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
Beispiel 1: Die Zeitplan-Programmierung wird an folgendem Beispiel erklärt.
0:00 9:00 0:0017:3012:00
Montag
bis Samstag
ext. Signal
&
eingeb. Summer
ext. Signal eingeb. Summer
Programm Nr.
01
02
03
04
Wochentag
Mo. - Sa.
Mo. - Sa.
Mo. - Sa.
Mo. - Sa.
Uhrzeit
9:00
9:00
12:00
17:30
ext. Signal
EIN
eingeb. Summer
EIN
• Bis zu 48 Programmierungen sind möglich (Programm Nr. 1 bis Nr. 48).
41
35 35
1 Mit [SELECT] " " über die "Time table
program" Markierung bringen.
Danach blinkt die Zahl, die die
Programm Nr. anzeigt.
(Blinken = ändern möglich)
2 Einstellen von Programm Nr. 1
(1) "Wochentag" einstellen.
Nach dem Drücken der [SET]-Taste
wechselt das Blinken von der
"Programm Nr." zum "Wochentag".
Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert
für Wochentag auf "9" (Mo-Sa) setzen.
Danach [SET] drücken. Sofort wechselt
das Blinken von "Wochentag" zu
"Ereignis".
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
1.
2.
3.
4.
5.
Wochentag
nur Montag
nur Dienstag
nur Mittwoch
nur Donnerstag
nur Freitag
Wochentag
nur Samstag
nur Sonntag
Montag bis Freitag
Montag bis Samstag
täglich
6.
7.
8.
9.
10.
2) "Ereignis" einstellen
Mit [CHANGE] Wert "3" anwählen und
mit [SET] bestätigen.
Danach wechselt das Display zu
folgendem Aussehen.
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
• "Ext. Signal" und "eingebauter Summer" sind nur verfügbar, wenn das "Optional
Board" im TP-20 eingebaut ist.
1.
2.
3.
4.
Ereignis
Druckmarkierung "*" EIN
Druckmarkierung "*" AUS
Ext. Signal EIN
eingebauter Summer EIN
42
Programm
Nr.
Ereignis
ausgewählte
Wochentage
ausgewähltes Ereignis
Wochentag
36 36
(3) "Stunde" einstellen
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Std.-Wert der Uhrzeit auf "9" setzen.
Danach [SET] drücken.
3 Einstellen von Programm Nr. 2
Nach zweimaligem Drücken der
[CHANGE]-Taste zeigt das Display
folgendes Bild:
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
Stunde
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
Die Einstellungen für Programm Nr.2
auf die gleiche Weise wie bei Programm
Nr.1 und im folgenden Bild gezeigt,
vornehmen und dann [SET] drücken.
Sofort wechselt das Blinken von der
"Stunde" zur "Minute".
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
(4) "Minute" einstellen
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Min.-Wert der Uhrzeit auf "00" setzen.
Danach [SET] drücken.
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
MO TU WE TH FR SASU
43
Minute
37 37
Einstellen von Programm No. 3
Die Einstellungen für Programm Nr.3
auf die gleiche Weise wie bei
Programm Nr.1 und im folgenden Bild
gezeigt, vornehmen und dann [SET]
drücken.
6 Am Ende der Einstellung des Zeitplanes
nochmals [SET] drücken.
4
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist die Einstellung des Zeitplanes
beendet.
Deckel wieder aufsetzen und schließen.
Wichtig: Wenn Schritt 6 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
5 Einstellen von Programm No. 4
Die Einstellungen für Programm Nr.4
auf die gleiche Weise wie bei
Programm Nr.1 und im folgenden Bild
gezeigt, vornehmen und dann [SET]
drücken.
MO TU WE TH FR SASU
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
44
38 38
Bestätigen der Zeitplan-Einstellungen
Um die eingegebenen Programme zu bestätigen, mit [SELECT] " " über die"Time Table
Program" Markierung bringen. Danach blinkt die "Programm Nr."; dann [CHANGE]
drücken.
Nach dem Ende der Programm-Bestätigung die [SET]-Taste 6 mal drücken.
Jetzt ist die Einstellung des Zeitplanes beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen.
Wichtig: wenn die Einstellungen nicht gesichert werden, druckt der TP-20 nicht.
Löschen der Zeitplan-Einstellungen
Beispiel: Löschen von "Programm Nr. 2"
1 Zum Löschen eines Programmes bei
blinkender "Programm Nr." mit
[CHANGE] die gewünschte
Programm Nr. auswählen.
3 Nach dem Drücken von [SET]
wechselt die Anzeige zu folgendem
Bild.
Nach dem Drücken von [SET]
wechselt die Anzeige zu folgendem
Bild.
BUZZ EXT.
SIGNAL
*OFF *ON
MO TU WE TH FR SASU
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
4 Nach dem Löschen eines Programmes
nochmals [SET] drücken.
Nun ist die Einstellung des Zeitplanes
beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
schließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
MO TU WE TH FR SASU
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
2 Mit [CHANGE] " " auswählen.
SELECT CHANGE SET
TIME TABLE
PROGRAM
45
39 39
19.Einstellen des externen Signals / eingebauten Summers
1 Mit [SELECT] " " über die "EXT.
SIGNAL / BUILT-IN BUZZ."
Markierung bringen.
Danach blinkt der Wert für das "Ext.
Signal".
(Blinken = ändern möglich)
Ändern des "Eingeb. Summers"
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "10" setzen und anschließend
[SET] drücken.
3
Mit dieser Funktion wird die Impulsdauer des externen Signals und des eingebauten
Summers eingestellt. Eine Impulsdauer von 1 bis 30 Sekunden ist möglich.
Wichtig: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn das "Optional Board" eingebaut ist.
Beispiel: Ändern der Impulslänge für das ext. Signal auf 30 Sekunden und für den eingebauten
Summer auf 10 Sekunden.
SELECT CHANGE SET
EXT. SIGNAL
BUILT-IN BUZZ.
EXT. SIGNAL
BUILT-IN BUZZ.
SELECT CHANGE SET
Ext.
Signal
eingebauter
Summer
2 Ändern des "Ext. Signals".
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "30" setzen und anschließend
[SET] drücken.
Am Ende der Einstellung von ext.
Signal / eingeb. Summer nochmals
[SET] drücken.
4
MO TU WE TH FR SASU
Sofort wechselt das Blinken von "Ext.
Signal" zu "Eingeb. Summer".
EXT. SIGNAL
BUILT-IN BUZZ.
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
EXT. SIGNAL
BUILT-IN BUZZ.
Damit ist die Einstellung von ext.
Signal / einbeb. Summer beendet.
Deckel aufsetzen und wieder
schließen.
Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht
ausgeführt wird, stempelt der TP-20
nicht.
46
40 40
20. Einstellen Nebenuhr / DCF (Signal Empfang)
In dieser Einstellung kann zwischen Funktion als Nebenuhr oder Synchronisation durch
DCF-Funkempfang gewählt werden.
Wichtig: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn das "Optional Board" eingebaut ist.
0.
1.
2.
Synchronisationsart
ausgeschaltet
Nebenuhr
DCF (Funkempfänger)
30.
60.
59.
Impulsart(für Nebenuhr)
30-Sekunden polarisiert
60-Sekunden polarisiert
59-Minuten Impuls
1 Mit [SELECT] " " über die "SLAVE
CLOCK/DCF" Markierung bringen.
Danach blinkt der Wert für die
"Synchronisationsart".
(Blinken = ändern möglich)
2 Einstellen der "Impulsart"
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "60" setzen.
Anschließend [SET] drücken.
Einstellung als Nebenuhr
Beispiel: TP-20 soll als Nebenuhr mit "60-Sekunden polarisiert" betrieben werden
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
3 Nach der Einstellung auf "Nebenuhr-
Synchronisation" nochmals [SET]
drücken.
Einstellen der "Synchronisationsart"
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "1" setzen und anschließend
[SET] drücken.
Danach wechselt das Blinken von der
"Synchronisationsart" zur "Impulsart".
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist die Einstellung beendet. Deckel
wieder aufsetzen und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
Impulsart
47
Synchronisationsart
41 41
1 Mit [SELECT] " " über die "SLAVE
CLOCK/DCF" Markierung bringen.
Danach blinkt der Wert für die
"Synchronisationsart".
(Blinken = ändern möglich.)
Einstellen der " Synchronisationsart":
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "2" setzen. Anschließend
[SET] drücken.
Einstellen der Radiosynchronisation der Uhr
Diese Funktion arbeitet über das DCF77 Radiowellen signal, ausgestrahlt in Deutschland.
Bitte beachten - bei schlechten Empfangsbedingungnen funktioniert die Synchronisation nicht.
Weiterhin muß das Optionsmodul für den Anschluß der DCF77 Antenne eingebaut sein.
Beispiel: Einstellen des DCF77 Empfanges (Radio-synchronisation der Uhrzeit).
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
2 Nach der Einstellung auf DCF Empfang
nochmals [SET] drücken.
Damit ist die Einstellung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und
abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
MO TU WE TH FR SASU
Radiosynchronisation der Uhr starten
1 Mit [SELECT] " " über die "SLAVE
CLOCK/DCF" Markierung bringen.
Danach blinkt der Wert für die
"Synchronisationsart".
Anschließend [SET] drücken, da die
"Synchronisationsart" nicht geändert
wurde.
Clock Options
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
SELECT CHANGE SET
SLAVE CLOCK/DCF
Nochmals [SET] drücken.
Der TP-20 beginnt mit dem Empfang des
Funksignals. Haube wieder aufsetzen
und abschließen.
Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht und
startet den Empfang fortlaufend
2 MO TU WE TH FR SASU
48
Synchronisationsart
Empfangs-
Anzeige
Empfangs-
Anzeige
42 42
21. Passwort einstellen
Wenn ein Passwort eingestellt ist, werden Sie aufgefordert es einzugeben. Bei falscher
Passworteingabe, können keinerlei Änderungen der Geräteeinstellungen vorgenommen werden.
Als Passwort können alle Zahlen zwischen 0001 und 9998 verwendet werden.
Wichtig : die Zahlen "0000" und "9999" können nicht als Passwort verwendet weden.
Bei vergessenem Passwort muß ein Gerätereset durchgeführt werden. Siehe: "23. RESET"
Passwort eingeben
Beispiel: das Passwort soll auf "1234" gesetzt werden.
1 Mit [SELECT] " " über die
"PASSWORD" Markierung bringen.
Danach blinken die ersten beiden
Ziffern. (Blinken = ändern möglich).
2 Ändern der letzten beiden Ziffern
Für das Beispiel den Wert mit
[CHANGE] auf "34" setzen. Dann
[SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
PASSWORD
SELECT CHANGE SET
PASSWORD
Ändern der ersten beiden Ziffern
Für das Beispiel den Wert mit
[CHANGE] auf "12" setzen. Dann
[SET] drücken.
Danach blinken die letzten beiden
Ziffern.
Am Ender der Passworteingabe
nochmals [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
PASSWORD
3
MO TU WE TH FR SASU
Damit ist die Passworteingabe beendet.
Deckel wieder aufsetzen und schließen.
Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
49
43 43
1 Nach dem Drücken von [SELECT]
wird "9999" angezeigt un die ersten
beiden Ziffern blinken. (Blinken =
ändern möglich).
2 Eingabe der letzten 2 Ziffern
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "34" setzen und danach
[SET] drücken.
Bei eingestelltem Passwort muss dieses bei jeder Einstellungsänderung eingegeben werden.
Sobald [SELECT] gedrückt wird, erscheint "9999" auf dem Display.
Beispiel: Passwort "1234"
Ändern der Einstellungen bei eingestelltem Passwortes
Eingabe der ersten 2 Ziffern
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "12" setzen und danach
[SET] drücken.
Danach steht die " " Marke unter
"TIME".
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
TIME
Danach blinken die letzten beiden
Ziffern.
3 Jetzt mit [SELECT] die gewünschte
Einstellung anwählen.
50
44 44
1 Nach dem Drücken von [SELECT]
wird "9999" angezeigt un die ersten
beiden Ziffern blinken. (Blinken =
ändern möglich).
3 Mit [SELECT] " " über die
"PASSWORD" Markierung bringen.
Die ersten beiden Ziffern blinken ("12").
blinken.(Blinken = ändern möglich).
Zum Löschen des Passwortes muss der Wert "0000" als Passwort eingegeben werden.
Beispiel: Löschen des Passwortes "1234".
Passwort löschen
Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "12" setzen und danach
[SET] drücken.
Mit [CHANGE] den Wert auf "00"
setzen. Dann [SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
SELECT CHANGE SET
PASSWORD
Danach blinken die letzten beiden
Ziffern.
SELECT CHANGE SET
Die letzten beiden Ziffern blinken
("34").
SELECT CHANGE SET
PASSWORD
4 Mit [CHANGE] den Wert auf "00"
setzen. Dann [SET] drücken.2 Für das Beispiel mit [CHANGE] den
Wert auf "34" setzen und danach
[SET] drücken.
SELECT CHANGE SET
PASSWORD
SELECT CHANGE SET
5 Nach dem Löschen des Passwortes
noch-mals [SET] drücken.
MO TU WE TH FR SASU
Danach steht die " " Marke unter
"TIME".
SELECT CHANGE SET
TIME
Damit ist die Passwortlöschung beendet.
Deckel wieder aufsetzen und schließen.
Wichtig: Wenn Schritt 5 nicht ausgeführt
wird, stempelt der TP-20 nicht.
51
45 45
22. Reset
52
Durch Drücken der Reset-Taste werden alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen
zurückgesetzt.
ACHTUNG !
Alle kundenzpezifischen Einstellungen des Anwenders werden gelöscht und auf die
Werkseinstellung zurückgesetzt. Für Neueinstellung siehe " Einstellung ....."
Reset Taste
46 46
WAND
23.Wandmontage
Achtung:
Die mitgelieferten Schrauben sind nur für die Montage auf hölzernem
Untergrund geeignet. Bei Mauerwerk Dübel verwenden.
1 Die mitgelieferten Schrauben mit
Hilfe der Bohrschablone montieren.
Achten Sie darauf, dass der Abstand
zwischen Wand und Schraubenkopf
etwa 6 mm beträgt.
3
WAND
2 Gehäuse aufschließen und Abdeckung
entfernen.
Gerät an die Wand hängen.
WAND
53
Deckel aufsetzen und schließen.
Oberseite
47 47
54
Bitte kopieren Sie diese Seite bei Bedarf und benutzen die Kopie.
Die Schraubenköpfe sollen ca. 6mm aus der Wand heraus schauen.
Bohrschablone für Wandbefestigung
Waagerechte Linie (bei Bedarf Wasserwaage benutzen)
48 48
24. Zeichencode (alphanumerisch)
Num: fortlaufende Nummer HH: Stunde MM: Minute SS: Sekunde DOW: Wochentag
1 15: länderspezifische Zeichen
Code Zeichen
NULL
SPACE
–
3
max.
Punkte Code Bedeutung Code Bedeutung
Zeichen einfügen
Zeichen löschen
Zeile einfügen
Zeile löschen
tausche Zeile 1 nach 2
tausche Zeile 2 nach 3
tausche Zeile 3 nach 1
alles löschen
Große (dick) Zeichen
Code Zeichen
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
8
8
8
8
8
8
8
8
5
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
7
8
8
8
8
7
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
3
7
7
5
7
5
8
5
5
6
10
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
´
+
,
-
.
/
:
;
_
&
max.
Punkte Code Zeichen
Z
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Year
Month
Date
DOW
HH:MM
HH:MM:SS
Number
Number
Number
Number
Number
1
2
3
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
32(19)
24
16
16
37(49)
58(70)
8x(n)
8x(n)
8x(n)
8x(n)
8x(n)
-
-
-
max.
Punkte Code Zeichen
max.
Punkte
Bemerkung: ( ) hat folgende Bedeutungen
Code=26: 2 Ziffern für Jahr, Code=2A und 2b:AM/PM-Einstellung der Stunde,
Code=2C to 30: Nummern-Zeichen hängen von der Einstellung ab
55
49 49
56
Bemerkung: ( ) hat folgende Bedeutungen
Code=6F: 2 Ziffern für Jahr, Code=73 und 74:AM/PM-Einstellung der Stunde,
Code=75 to79: Nummern-Zeichen hängen von der Einstellung ab
Code Zeichen
Große Zeichen
max.
Punkte Code Zeichen
max.
Punkte Code Zeichen
max.
Punkte
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
7
7
7
7
7
7
7
7
4
7
7
7
8
7
7
7
7
7
7
6
7
7
8
7
6
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
3
6
6
4
6
4
6
4
4
5
9
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
´
+
,
-
.
/
:
;
_
&
Z
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Year
Month
Date
DOW
HH:MM
HH:MM:SS
Number
Number
Number
Number
Number
1
2
3
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
7
28(18)
22
14
15
32(44)
50(62)
7x(n)
7x(n)
7x(n)
7x(n)
7x(n)
-
-
-
50 50
Code Zeichen
Kleine Zeichen
max.
Punkte Code Zeichen
max.
Punkte Code Zeichen
max.
Punkte
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
0
1
2
3
4
5
6
6
6
6
6
6
6
6
6
4
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
6
26(37)
40(57)
6x(n)
6x(n)
6x(n)
6x(n)
6x(n)
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
3
6
6
4
5
4
6
4
4
4
8
HH:MM
HH:MM:SS
Number
Number
Number
Number
Number
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
´
+
,
-
.
/
:
;
_
&
7
8
9
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z
Year
Month
Date
DOW
6
6
6
5
5
5
5
5
4
5
5
2
3
5
2
6
5
5
5
5
5
5
4
5
5
6
6
5
6
24(15)
18
12
12
Bemerkung: ( ) hat folgende Bedeutungen
Code=d2: 2 Ziffern für Jahr, Code=d6 und d7:AM/PM-Einstellung der Stunde,
Code=d8 to dc: Nummern-Zeichen hängen von der Einstellung ab
57
51 51
Sprachenspezifische Zeichen
English
Character
Dots Bold
Large
Small
#
9
7
6
$
9
6
6
@
9
7
6
[
7
6
5

8
6
6
]
7
6
5
^
8
6
4
`
5
4
3
{
7
6
5
|
5
4
4
}
7
6
5
~
7
6
6
EURO
8
7
6
Character
Dots Bold
Large
Small
Pt
11
8
8
$
9
6
6
@
9
7
6
¡
5
4
4
Ñ
8
7
6
¿
7
6
6
´
5
4
3
`
5
4
3
¨
9
7
7
ñ
7
7
6
}
7
6
5
~
7
6
6
EURO
8
7
6
Character
Dots Bold
Large
Small
#
9
7
6
$
9
6
6
§
8
7
6
Ä
8
7
6
Ö
8
7
6
Ü
8
7
6
^
8
6
4
`
5
4
3
ä
7
7
5
ö
7
6
5
ü
7
6
5
ß
8
7
6
EURO
8
7
6
German
Character
Dots Bold
Large
Small
#
9
7
6
$
9
6
6
à
7
7
5
˚
4
4
4
ç
7
6
5
§
8
7
6
^
8
6
4
`
5
4
3
é
7
6
5
ù
7
6
5
è
7
6
5
¨
9
7
7
EURO
8
7
6
É
8
7
6
French
Character
Dots Bold
Large
Small
#
9
7
6
$
9
6
6
@
9
7
6
˚
4
4
4

8
6
6
é
7
6
5
^
8
6
4
ù
7
6
5
à
7
7
5
ò
7
6
5
è
7
6
5
ì
5
4
4
EURO
8
7
6
Italian
Character
Dots Bold
Large
Small
#
9
7
6
$
9
6
6
@
9
7
6
[
7
6
5

8
6
6
]
7
6
5
^
8
6
4
`
5
4
3
{
7
6
5
|
5
4
4
}
7
6
5
~
7
6
6
EURO
8
7
6
Portuguese
Character
Dots Bold
Large
Small
#
9
7
6
$
9
6
6
@
9
7
6
[
7
6
5

8
6
6
]
7
6
5
^
8
6
4
`
5
4
3
{
7
6
5
|
5
4
4
}
7
6
5
~
7
6
6
EURO
8
7
6
Numeric
58
Spanish
52 52
1 Deckel aufschließen und entfernen 3 Deckel aufsetzen und schließen
25. Einbau der Batterie (optional)
2 Batterie-Stecker wie in Abbildung
gezeigt einstecken.
59
53 53
Für den Erhalt der Daten im Gerät (Uhrzeit, Datum, Einstellungen, etc.) ist eine Knopfzelle
auf der Hauptplatine eingebaut. Auch wenn keine Netzspannung vorhanden ist, werden diese
Daten damit erhalten. Allerdings kann während eines Netzausfalles NICHT gestempelt
werden.
Der optionale Akkusatz ermöglicht Stempelungen auch bei Ausfall der Netzspannung. Im
Normalbetrieb wird der Akkusatz automatisch geladen, solange Netzspannung vorhanden ist.
Bei Ausfall der Netzspannung kann bei voll geladenem Akku ca. 200 mal gestempelt
werden. Kehrt die Netzspannung zurück, so wird der Akkusatz automatisch wieder
aufgeladen.
1 3
2 Der Stecker für den Hauptuhranschluss
befindet sich an der Rückseite des
Gerätes.
60
Deckel aufschließen und abheben Die Drähte an den beiden linken
Klemmen anschließen (mit Schrauben
sichern).
MASTER
CLOCK
UNIT
Anschluss an Hauptuhr
Achtung: Ziehen Sie den Netzstecker bevor Sie die Leitungen zur Hauptuhr
anschließen.
Nicht korrekter Anschluss kann zu Fehlfunktion führen.
Stecker
26. Anschluss optionaler Funktionen
54 54
4 Deckel aufsetzen und schließen
" + "-Kabel
einstecken
30/60-Sekunden
polarisiert.
59 Minuten
Impuls
(Zweidraht)
59 Minuten
Impuls
(Zweidraht)
" - "-Kabel
einstecken
30/60-Sekunden
polarisiert.
"AB"-Kabel
einstecken
"PC"-Kabel
einstecken
1 3
2 4
61
Deckel aufschließen und abheben Die Drähte an den beiden rechten
Klemmen für externe Signale
anschließen (mit Schrauben sichern).
Deckel aufsetzen und schließenDer Stecker für externe Signale
befindet sich an der Rückseite des
Gerätes.
EXTERNAL
ALARMUNIT
Anschluss für externes Signal
Stecker
Achtung: Ziehen Sie den Netzstecker bevor Sie die Leitungen für externe
Signale anschließen. Nicht korrekter Anschluss kann zu
Fehlfunktion führen.
55 55
DCF Einheit anschließen
Achtung: Ziehen Sie den Netzstecker bevor Sie die Leitungen für die DCF-Einheit
anschließen.
Nicht korrekter Anschluss kann zu Fehlfunktion führen.
1 Deckel aufschließen und abheben 3 Die Drähte an den beiden linken
Klemmen für die DCF Einheit
anschließen (mit Schrauben sichern).
4 Deckel aufsetzen und schließen2 Der Stecker für die DCF-Einheit
befindet sich an der Rückseite des
Gerätes.
EXTERNAL
ALARMUNIT
62
Stecker
56 56
63
1 Entfernen Sie die 2 Schrauben, welche die Zugentlastung sichern.
2 Führen Sie das externe Kabel durch den Auschnitt der Klemme und sichern Sie diese
mit den Schrauben (siehe Abb. 1).
Sollte der Durchmesser des Kabels zu groß sein, so drehen Sie die Klemme um und
fühern das Kabel dann durch den größeren Ausschnitt. Sichern Sie die Klemme dann
mit den Schrauben (siehe Abb. 2).
Anbringen der Zugentlastung (für zusätzliche Anschlüsse)
Achtung: Stellen Sie sicher das der Netzstecker gezogen ist, bevor die Zugentlastung
angebracht wird.
Zwei Schrauben
Zugentlastung
Zugentlastung
Abbildung 2Abbildung 1
5757
27. Fehlerbehandlung
Fehler-Nr. erscheint
Beachten Sie die folgende Fehlerliste
No. Fehlerbeschreibung Anweisung
Wenden Sie sich an den Verkäufer des Gerätes
Karte korrekt einstecken
Überprüfen Sie den korrekten Sitz der
Farbbandkassette
Stempelauslösung drücken
Passwort nochmals korrekt eingeben
Überprüfen sie die Eingaben für die
Sommerzeit-Eistellung
überprüfen Sie mit Hilfe des Bedienhandbuches
die Einstellungen
CPU Fehler
die Lebendauer der Lihium-Batterie für den
Datenerhalt ist erschöpft
die Stempekarte wurde nicht korrekt in das
Gerät eingeführt
kann nicht drucken
Der Druckermotor oder der Sensor für die
Grundstellung arbeiten nicht korrekt
kann nicht drucken
Der Druckermotor oder der Sensor arbeiten
nicht korrekt
falsches Passwort
Fehler bei der Sommerzeitumstellung
Einstellungen sind nicht korrekt
E-00
E-01
E-05
E-30
E-38
E-40
E-41
E-49
andere Fehler
•der TP-20 arbeitet nicht.
Überprüfen Sie ob der Netzstecker eingesteckt ist, bzw. die Steckdose mit Spannung versorgt ist.
•der TP-20 druckt nicht.
Überprüfen Sie den korrekten Sitz der Farbbandkassette.
•die Karte klemmt
Drücken Sie die Druckauslösung und versuchen Sie gleichzeitig die Karte herauszuziehen.
64
58 58
65
Ganggenauigkeit
Kalender
Drucksystem
Datenerhalt
Notstrombetrieb
Zeitprogramm
Anschluss von
externen Signalen
Umgebungs
bedingungen
Abmessungen
Gewicht
Leistungsaufnahm
28.Technische Daten
Monatliche Abweichung ± 15sec. (bei Raumtemperatur)
Jahr bis 2099. Automatische Schaltung von Schaltjahren,Monaten (31
oder weniger Tage) und Wochentagen
Matrixdruck
Gesamtausfallzeit 3 Jahre ab Auslieferungsdatum
Optionale Batterie, 200-Stempelungen bzw. 24 Stunden
externes Signal
eingebauter Summer
Markierungsdruck (*)
Anschluss optionaler Funktionen
externes Signal: potentialfreier Kontakt
Hauptuhranschluss : 6 bis 32 V Signal input.
DCF Einheit : max. 10 V Signal output
Temperatur: -5° bis +45°C
Feuchtigkeit: 20 bis 80%, keine Kondensation
das Gerät arbeitet normal bei Temperaturen ab 5°C; darunter ist
aber die Druckqualität schlechter, die LCD-Anzeige arbeitet
träger und dieBetriebsdauer bei Notstromversorgung wird
verkürzt
156 (B) x 181 (H) x 177 (T) mm
ca. 1.8 kg
220-240VAC 50/60Hz 0.2A
59 59
Verbrauchsmaterial und Optionen:
Farbbandkassette (schwarz): TP-1051N
Optionale Batterie (siehe Abschn. 25): QR-12004N
Optionsplatine f. ext. Signale: bitte kontaktieren Sie uns.
DCF-77 Radio Sync Kit: bitte kontaktieren Sie uns.
2
Diese Seite is absichtlich leer.
2
Diese Seite is absichtlich leer.
SEIKO PRECISION (Europe) GmbH
Siemensstrasse 9
D-63263 Neu-Isenburg
Deutschland
www.Seiko-Precision.de
68
Q7236-German-0
ALL RIGHTS RESERVED
©2002, 2006 & 2013

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bedienungsanleitung RESTEK MAMP Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK MAMP EndverstärkerBedienungsanleitung RESTEK MAMP Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK MAMP Endverstärker
Hifi RESTEK
 
Bedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono PreBedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono Pre
Hifi RESTEK
 
Bedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-Spieler
Bedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-SpielerBedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-Spieler
Bedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-Spieler
Hifi RESTEK
 
Bedienungsanleitung RESTEK EDITOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EDITOR VorverstärkerBedienungsanleitung RESTEK EDITOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EDITOR Vorverstärker
Hifi RESTEK
 
Bedienungsanleitung RESTEK EXTENT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTENT EndverstärkerBedienungsanleitung RESTEK EXTENT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTENT Endverstärker
Hifi RESTEK
 
Bedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono PreBedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono Pre
Hifi RESTEK
 
Arbeitsschutzunterweisung elektro
Arbeitsschutzunterweisung elektroArbeitsschutzunterweisung elektro
Arbeitsschutzunterweisung elektro
Hubertus Stock
 
Bda pa 240-de_screen
Bda pa 240-de_screenBda pa 240-de_screen
Bda pa 240-de_screen
jbt825
 
60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung
Westaflex
 
EIBENSTOCK MIXING DRILL
EIBENSTOCK MIXING DRILLEIBENSTOCK MIXING DRILL
EIBENSTOCK MIXING DRILL
Toolfix Fasteners
 
Bedienungsanleitung RESTEK EXTRACT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTRACT EndverstärkerBedienungsanleitung RESTEK EXTRACT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTRACT Endverstärker
Hifi RESTEK
 
Bedienungsanleitung RESTEK ERGO
Bedienungsanleitung RESTEK ERGOBedienungsanleitung RESTEK ERGO
Bedienungsanleitung RESTEK ERGO
Hifi RESTEK
 
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-MessumformerAnleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Didactum
 
EIBENSTOCK Elektrowerkzeuge
EIBENSTOCK ElektrowerkzeugeEIBENSTOCK Elektrowerkzeuge
EIBENSTOCK Elektrowerkzeuge
Toolfix Fasteners
 
193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon
193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon
193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofonguestbfa9270
 
Anleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-MessumformerAnleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-Messumformer
Didactum
 
18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos
18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos
18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricosJOSEQUIROA
 

Was ist angesagt? (17)

Bedienungsanleitung RESTEK MAMP Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK MAMP EndverstärkerBedienungsanleitung RESTEK MAMP Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK MAMP Endverstärker
 
Bedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono PreBedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK EMAS Phono Pre
 
Bedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-Spieler
Bedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-SpielerBedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-Spieler
Bedienungsanleitung RESTEK MPLA CD-Spieler
 
Bedienungsanleitung RESTEK EDITOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EDITOR VorverstärkerBedienungsanleitung RESTEK EDITOR Vorverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EDITOR Vorverstärker
 
Bedienungsanleitung RESTEK EXTENT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTENT EndverstärkerBedienungsanleitung RESTEK EXTENT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTENT Endverstärker
 
Bedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono PreBedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono Pre
Bedienungsanleitung RESTEK MRIA Phono Pre
 
Arbeitsschutzunterweisung elektro
Arbeitsschutzunterweisung elektroArbeitsschutzunterweisung elektro
Arbeitsschutzunterweisung elektro
 
Bda pa 240-de_screen
Bda pa 240-de_screenBda pa 240-de_screen
Bda pa 240-de_screen
 
60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung60WDAC Betriebsanleitung
60WDAC Betriebsanleitung
 
EIBENSTOCK MIXING DRILL
EIBENSTOCK MIXING DRILLEIBENSTOCK MIXING DRILL
EIBENSTOCK MIXING DRILL
 
Bedienungsanleitung RESTEK EXTRACT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTRACT EndverstärkerBedienungsanleitung RESTEK EXTRACT Endverstärker
Bedienungsanleitung RESTEK EXTRACT Endverstärker
 
Bedienungsanleitung RESTEK ERGO
Bedienungsanleitung RESTEK ERGOBedienungsanleitung RESTEK ERGO
Bedienungsanleitung RESTEK ERGO
 
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-MessumformerAnleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum AC Stromwandler / Strom-Messumformer
 
EIBENSTOCK Elektrowerkzeuge
EIBENSTOCK ElektrowerkzeugeEIBENSTOCK Elektrowerkzeuge
EIBENSTOCK Elektrowerkzeuge
 
193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon
193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon
193135 As 01 De Klatschschalter Mit Kondensator Mikrofon
 
Anleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-MessumformerAnleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-Messumformer
Anleitung Didactum DC Stromwandler / Strom-Messumformer
 
18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos
18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos
18357446 manual-de-mantenimiento-e-instalacion-de-motores-electricos
 

Ähnlich wie Tp 20

Sonda kessel 20221 v
Sonda kessel 20221 vSonda kessel 20221 v
Sonda kessel 20221 vdaivai
 
Bedienungsanleitung restek emas
Bedienungsanleitung restek emasBedienungsanleitung restek emas
Bedienungsanleitung restek emasHifi RESTEK
 
ADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu Manual
ADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu ManualADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu Manual
ADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu Manual
GitarPazar
 
Voigtländer Virtus XM 8600
Voigtländer Virtus XM 8600Voigtländer Virtus XM 8600
Voigtländer Virtus XM 8600
Aleksandar Milićević
 
Mini dimmer plus_installation_manual
Mini dimmer plus_installation_manualMini dimmer plus_installation_manual
Mini dimmer plus_installation_manual
Domotica daVinci
 
ADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce Manual
ADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce ManualADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce Manual
ADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce Manual
GitarPazar
 
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202
Dien Ha The
 
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203
Dien Ha The
 

Ähnlich wie Tp 20 (8)

Sonda kessel 20221 v
Sonda kessel 20221 vSonda kessel 20221 v
Sonda kessel 20221 v
 
Bedienungsanleitung restek emas
Bedienungsanleitung restek emasBedienungsanleitung restek emas
Bedienungsanleitung restek emas
 
ADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu Manual
ADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu ManualADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu Manual
ADAM Audio Sub 7 Pro Aktif Subwoofer Kullanim Klavuzu Manual
 
Voigtländer Virtus XM 8600
Voigtländer Virtus XM 8600Voigtländer Virtus XM 8600
Voigtländer Virtus XM 8600
 
Mini dimmer plus_installation_manual
Mini dimmer plus_installation_manualMini dimmer plus_installation_manual
Mini dimmer plus_installation_manual
 
ADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce Manual
ADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce ManualADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce Manual
ADAM Audio Sub12 300W Aktif SubWoofer Kullanim Klavuzu Turkce Manual
 
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1202
 
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203
Siemens micro master 440 spares fx-cib_1203
 

Mehr von Nhat Le

Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
Nhat Le
 
Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công
Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công
Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công
Nhat Le
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
Nhat Le
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
Nhat Le
 
Crack Mitapro 2020 Tai Can Gio
Crack Mitapro 2020 Tai Can GioCrack Mitapro 2020 Tai Can Gio
Crack Mitapro 2020 Tai Can Gio
Nhat Le
 
Sua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh Duong
Sua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh DuongSua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh Duong
Sua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh Duong
Nhat Le
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
Nhat Le
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
Nhat Le
 
Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2
Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2
Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2
Nhat Le
 
Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2
Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2
Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2
Nhat Le
 

Mehr von Nhat Le (10)

Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
 
Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công
Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công
Sửa Lỗi Phần Mềm Chấm Công
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
 
Crack Mitapro 2020 Tai Can Gio
Crack Mitapro 2020 Tai Can GioCrack Mitapro 2020 Tai Can Gio
Crack Mitapro 2020 Tai Can Gio
 
Sua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh Duong
Sua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh DuongSua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh Duong
Sua Loi EC-1 Ronald Jack RJ-2200A Tan Noi Tai TP.Moi Binh Duong
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
 
Dangtin
DangtinDangtin
Dangtin
 
Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2
Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2
Sua Phan Mem Cham Cong Mitaco 5v2
 
Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2
Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2
Sửa Phần Mềm Chấm Công Mitaco 5v2
 

Tp 20

  • 2. 2 Diese Seite is absichtlich leer.
  • 3. Bescheinigung des Herstellers/Importeurs Dies Gerät entspricht den Bedingungen der Niederspannungs- Vorschrift 2006/95/EC und dem EMVG nach 2004/108/EC. Maschinenlärminformationsverordnung 3. GPSGV: Der höchste Schalldruckpegel beträgt 70 dB (A) oder weniger gemäß ISO EN 7779. Die zugehörige Steckdose muß nahe beim Gerät angebracht und leicht zugänglich sein. Einzelheiten dieser Bedienungsanleitung können ohne vorherige Ankündigung verändert werden. Diese Bedienungsanleitung wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und sie erklärt alle für den Gebrauch notwendigen Details. Sollten dennoch Unklarheiten bestehen, so nehmen Sie mit dem Händler, der Ihnen das Gerät geliefert hat, Kontakt auf. Lesen Sie diese Anleitung aufmerksam und benutzen Sie den TP-20 erst dann, wenn Sie die Angaben über die Hardware und Software richtig verstanden haben und auch die Grenzen für dessen Einsatz nicht überschritten sind. Tägliche Pflege: Das Gerät ist bei der Reinigung abzuschalten und mit einem trockenen Tuch von Staub und Schmutz zu befreien. Das Gerät ist nicht für die Benutzung im unmittelbaren Gesichtsfeld am Bildschirmarbeitsplatz vorgesehen. Um störende Reflexionen am Bildschirmarbeitsplatz zu vermeiden darf dieses Produkt nicht im unmittlebaren Gesichtsfeld plaziert werden. Diese deutsche Ausgabe der Bedienungsanleitung darf ohne die schriftliche Zustimmung der SEIKO Precision (Europe) GmbH nicht reproduziert werden. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 3
  • 4. Vorsichtsmassnahmen 4 21 Vorsicht Achtung Unangebrachte Handhabung kann zu GEFAHREN wie elektrischen Schlag führen. Das Gerät NICHT auseinandernehmen. Das Schild weist auf zu unterlassende Handlungen hin. Das Schild weist auf unbedingt erforderliche Handlungen hin. Den Stecker des Anschlußkabels aus der Netzsteckdose ziehen. Das Gerät nicht auseinandernehmen. Die hohe Spannung im Gehäuse könnte zu einem elektrischen Schlag führen. Das Gerät nur an eine Stromquelle mit der vorgeschriebenen Spannung anschließen. Anschluss von zwei Geräten an eine Netzsteckdose vermeiden, da dies ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen könnte. Das Anschlusskabel vor Beschädigung oder Bruch schützen und auf keine Weise ändern. Ferner keine schweren Gegenstände auf das Kabel stellen und jegliches ziehen oder knicken des Kabels unterlassen. Das Kabel wird dadurch beschädigt und könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Tritt ein abnormaler Zustand ein, das Gerät wird z.B. heiß, raucht oder ein Geruch macht sich bemerkbar, sofort den Stecker aus der Netzsteckdose ziehen und den Kundendienst des Händlers benachrichtigen. Die weitere Verwendung könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Das Gerät nicht umbauen. Änderungen könnten ein Feuer verursachen und/oder zu einem elektrischen Schlag führen. Achtung Unangebrachte Handhabung kann zu Unfällen mit ernsten und tödlichen Körperverletzungen führen. Unangebrachte Handhabung kann zu Körperverletzungen oder Sachschäden führen. Dieses Bedienerhandbuch stellt die sichere und ordnungsgemäße Verwendung des Geräts sicher. Befolgen der Anweisungen schützt den Bediener und andere vor Verletzungen und verhindert die Beschädigung des Geräts. Warnschilder Nachfolgend werden Schilder mit Warn- und Vorsichtshinweisen dargestellt. Um das Gerät sicher und ordnungsgemäß handhaben zu können, hat sich der Bediener jedes Schild und die nachstehende Erklärung zu beachten.
  • 5. 5 21 Geraten Fremdkörper (einschließlich Metallstücke, Wasser oder sonstige Flüssigkeiten) in das Gerät, sofort den Stecker aus der Netzsteckdose ziehen und den Kundendienst des Händlers benachrichtigen. Die weitere Verwendung könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Das Gerät nicht auf eine unebene oder schräge Oberfläche zu stellen. Das Gerät könnte nach unten rutschen bzw. fallen und zu Verletzungen führen. Die Oberfläche des Geräts nicht zum Abstellen von Wasserbehältern oder Metallgegenständen verwenden. Wenn verschüttetes Wasser eindringt oder ein Metallgegenstand in das Gerät fällt, kann dies ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Das Gerät nicht in der Nähe einer Küchenanrichte oder eines Befeuchters installieren. Das dort vorhandene bzw. erzeugte Öl, Rauch oder Dampf kann ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Das Anschlusskabel nicht mit Gewalt aus der Steckdose ziehen, sondern mit der Hand entfernen. Beschädigung des Kabels könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Bei Umstellen des Geräts den Stecker des Anschlusskabels aus der Netzsteckdose ziehen. Beschädigung des Kabels könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Den Netzstecker ganz einstecken. Unangebrachtes Einstecken des Netzsteckers kann ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Nur die vorgeschriebenen Stempelkarten verwenden. Die Verwendung unangebrachter Karten kann ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Fällt das Gerät oder wird das Gehäuse beschädigt, den Netzstecker herausziehen und den Kundendienst des Händlers benachrichtigen. Die weitere Verwendung könnte ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen. Berühren des Druckkopfes vermeiden, da dies zu Verletzungen oder Verbrennungen führen könnte. Das Gerät nicht in einer feuchten oder staubigen Umgebung installieren, da dies ein Feuer verursachen oder zu einem elektrischen Schlag führen könnte. Den Stecker des Geräts nicht mit nassen Händen in die Netzsteckdose einstecken bzw. herausziehen, da dies zu einem elektrischen Schlag führen könnte. Tägliche Pflege Das Gerät ist bei der Reinigung abzuschalten und mit einem trockenen Tuch von Staub und Schmutz zu befreien. Vorsicht
  • 6. Inhaltsverzeichnis 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 6 Einführung & Funktionen Vor dem Gebrauch des TP-20 Zubehör Bezeichnungen Druckposition auf Stempelkarte Schnelle und einfache Inbetriebnahme Optionale Funktionen Die Programmierung des TP-20 Einstellen der Uhrzeit Datums-Einstellung Einstellen des 12/24-Stunden Formats Einstellen der Druckreihenfolge Einstellen des Druckformates Einstellen der vorprogrammierten Texte Einstellen der benutzerdefinierten Texte Einstellen der Sprache Einstellen der Druckart Einstellen der Sommerzeit Löschen der Sommerzeit-Einstellungen Einstellen der Nummer Einstellen der Anfangsnummer Einstellen des Zeitplanes Einstellen des externen Signals/eingebauten Summers Einstellen Nebenuhr/DCF Passwort einstellen Passwort eingeben Ändern der Einstellungen bei eingestelltem Passwort Passwort löschen Reset Wandmontage Zeichencode (alphanumerisch) Einbau der Batterie (optional) Anschluss optionaler Funktionen Anschluss an Hauptuhr 56 Anschluss für Signal DCF-Einheit anschließen Fehlerbehandlung Technische Daten 1 2 2 2 2 3 5 7 8 9 12 11 10 14 15 23 24 26 29 30 32 33 40 41 43 43 44 45 46 47 49 53 54 54 55 Anbringen der Zugentlastung 57 58 59
  • 7. • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • Einführung: Vielen Dank für den Kauf Ihres quarzgenauen Zeit- und Datumsstemplers. Wir sind zuversichtlich, dass diese Stempeluhr zu Ihrer Zufriedenheit arbeitet. Grundeinstellungen wie Datum und Uhrzeit haben wir bereits für Sie vorgenommen, so dass die Uhr sofort nach einsetzen des Farbbandes und dem Einstecken des Netzsteckers benutzt werden kann. Wir empfehlen Ihnen trotzdem diese Anleitung sorgfältig zu lesen, bevor Sie das Gerät verwenden. Merkmale: Achtung: 1 7 1 1. Einführung & Merkmale Manuell (Taste) Quarzgenaue Stempelungen Nadeldrucker ewiger Kalender Autom. Sommer-/Winterzeit Druckauslösung auf 4 Arten Automatisch (Anschlag) Halbautomatisch (Anschlag und Taste) Kombiniert (Anschlag oder Taste) Einstellbare Druckposition Druckt in 7 Sprachen Druckt Nummern und Datum Zeitschema für Hupe/Summer Markierungsdruck 29 vorprogrammierte Texte Druckt Zahlen und Buchstaben Jahresformat 2 oder 4-stellig Stunden 12 am/pm oder 24 Std Minutendruck in: 1/60,1/100, 1/10 oder 1/20 einer Stunde Passwortgeschütztes Programm Anzeige: Datum, Stunde, Minute, Wochentag Wand- oder Tischmontage Optionen :-Gangreserve -Synchronisation durch externe Hauptuhr -Synchronisation durch DCF77 -eingebauter Summer -Signalrelais (z.B. für Hupe) mit hoher Luftfeuchtigkeit und/oder übermäßigem Staub mit starken und/oder ständigen Vibrationen unter direkter Sonneneinstrahlung bei Temperaturen unter -5°C oder über 45°C wo heftige Temperaturschwankungen auftreten Hauptanwendungen: Werkstattstempler, Posteingangsbuchungen, Zeitdokumentationen und/oder Nummerierungen. Bitte benutzen Sie das Gerät nicht an Standorten:
  • 8. 2.Vor dem Gebrauch des TP-20 Packungsinhalt Packen Sie das Gerät aus und überprüfen Sie ob neben dem TP-20 auch alle unten aufgeführten Teile enthalten sind. Zubehör • Bedienungsanleitung • Keys ......2 Stck. • Farbbandkassette ................1 Stck. • Wandbefestigung Schrauben Bezeichnungen Die Druckposition auf der Karte kann mit dem Schieber an der Geräteunterseite justiert werden. Maximale Abstand des Druckes zur Kartenkante ist ca. 30 mm JAN3112:00 JAN3112:00 15mm JAN3112:00 30mm 8 .......2 Stück <Rückansicht><Vorderansicht> <ohne Deckel> Einsteller für DruckpositionDisplay Farbbandkassette DruckkopfTasten Druckposition auf der Stempelkarte Löcher für Wandbefestigung Deckel Display Druckaulösung Schloss Netzstecker (230VAC) 2 2
  • 9. 3. Schnelle und einfache Inbetriebnahme Aufschließen und Deckel entfernen. Halten Sie die Farbbandkassette am Griff fest und setzen Sie diese gerade in das Gerät hinein wie im Bild gezeigt, bis sie in die Halterung einrastet. 1-2 Umdrehungen des Knopfes erleichtern dies. 1 3 2 Den Knopf der neuen Kassette in Pfeilrichtung (Uhrzeigersinn) drehen um das Farbband zu staffen. Druckkopf Schild Farbband Beachten Sie, dass das Farbband zwischen dem Druckkopf und dem Schild liegen muss. 9 Hinweis: Installieren Sie die Farbbandkassette BEVOR Sie das Gerät an das Stromnetz anschliessen 3 3
  • 10. 4 Den Knopf der Kassette in Pfeilrichtung drehen um das Farbband zu straffen. 5 Deckel aufsetzen und schließen. 6 Netzstecker in Steckdose stecken und Karte einschieben Stedkdose Netzstecker JAN3112:00 (Druckmuster) 10 Karte 4 4
  • 11. 4. Optionale Funktionen Folgende Funktionen stehen nach dem Einbau einer Zusatzplatine zur Verfügung: Relais für Hupen, Eingebauter Summer, Hauptuhreingang und ein DCF77-Funkuhreingang. Zeitsignal für Relais und eingebauten Summer Die Uhrzeiten und die Dauer der Zeitsignale werden durch einen Zeitplan festgelegt. Siehe dazu "18. Einstellen des Zeitplanes" und "19. Einstellen des ext. Signals / eingebauten Summers." Technische Daten des Relais • Ausgang: potentialfrei • Maximale Last 5A, 30VDC Der Hauptuhreingang Der Hauptuhreingang dient dazu, die Uhrzeit des TP-20 mit einer Hauptuhr zu synchronisieren. Diese Funktion wird eingeschaltet, indem "Slave Clock" im Menü "Slave Clock/DCF" ausgewählt wird. siehe dazu "20. Einstellen Nebenuhr/DCF". Spezifikation des Hauptuhr-Signals. • 30-Sekunden polarisiert. Da nur das positive 30-Sekunden-Signal (+V) ausgewertet wird, darf die Differenz zwischen TP20-Zeit und Hauptuhrzeit nicht größer als 29 Sekunden sein. • 60-Sekunden polarisiert. Da nur das positive 60-Sekunden-Signal (+V) ausgewertet wird, darf die Differenz zwischen TP20-Zeit und Hauptuhrzeit nicht größer als 59 Sekunden sein. • 59 Minuten Impuls (Zweidraht) Von der 59-ten bis zur 49-ten Minute wird der Puls auf der Leitung "AB" positiv gegenüber der Leitung "PC" gesendet. Von der 50-ten bis zur 59-ten Minute wird der Puls auf der Leitung "AB" negativ gegenüber der Leitung "PC" gesendet. Während der 59-ten Minute wird ein langer Puls mit der 20-fachen Dauer und Signal auf der Leitung "AB" negativ gegenüber "PC" gesendet. Hinweis: das Signal der Mutteruhr wird ab ca. 5 Minuten vor der vollen Stunde überwacht und zur vollen Stunde synchronisiert. Eine Zeitabweichung von mehr als 5 Minuten gegenüber der Mutteruhr kann daher nicht mehr automatisch korrigiert werden. Impuls-Spannung 6 - 32 Volt Impuls-Länge 0,1 Sekunden oder länger 11 5 5
  • 12. Die Synchronisation durch DCF-Empfänger Der TP-20 arbeitet mit dem in Deutschland ausgestrahlten Zeitzeichensender DCF77 Die DCF-Funktion erlaubt das automatische Stellen des TP-20 durch ein empfangenes Radiosignal. Sobald die DCF-Funktion aktiviert ist versucht der TP-20 Zeitsignale zu empfangen. Später startet die Einheit täglich um 3:00 Uhr einen Empfangs-Versuch. Wird kein auswertbares Zeitzeichen empfangen, startet der TP-20 jede Stunde erneut einen Empfangs-Versuch bis ein auswertbares Signal empfangen wird. Siehe auch: "20. Einstellen Nebenuhr/DCF" Wenn diese Funktion benutzt werden soll, muss eine DCF-Einheit angeschlossen sein. Bitte montieren Sie die DCF-Einheit in der Nähe eines Fensters, da dort normalerweise bessere Empfangsbedingungen herrschen. Es kann Installationsorte geben wo kein DCF-Empfang möglich ist. Empfangsanzeige Empfangs-Versuch: Die Empfangs-Anzeige blinkt Erfolgreich: Empfangs-Anzeige bleibt an Misslungen: Die Empfangs-Anzeige erlischt DCF-Einheit Bezeichnung: AD450 12 MO TU WE TH FR SASU Empfangs-anzeige 6 6
  • 13. 5. Die Programmierung desTP-20 Um in den Programmiermodus zu gelangen, muss der TP-20 am Netz angeschlossen sein und der Deckel entfernt werden. Dann die [SELECT]-Taste einmal drücken. Danach geht der TP-20 in den Programmier-Modus und zeigt " " unter der "TIME" Markierung. Funktion der 3 Programmiertasten [SELECT]-wählen: durch Drücken der [SELECT]-Taste wird der gewünsche Programm-Modus gewählt. Der gewählte Modus wird im Display durch " " angezeigt. [CHANGE]-ändern: durch Drücken der [CHANGE]-Taste ändert sich der Wert des angezeigten Moduses. [SET]-bestätigen: durch Drücken der [SET]-Taste wird der gewählte Wert bestätigt. Danach kehrt der TP-20 durch nochmaliges Drücken von [SET] in den normalen Betriebszustand zurück. 13 Programm-Modi Programmiertasten 7 7
  • 14. 6. Einstellen der Uhrzeit Beispiel: Ändern der Uhrzeit von 10:08 nach 10:09 [SELECT]-Knopf drücken und " " unter die "TIME" Markierung bringen. Danach blinkt "Hour"=Stunde. (Blinken bedeutet: ändern ist möglich.) 1 2 Ändern der "Minute". [CHANGE]-Taste drücken um auf "09" zu wechseln. Anschließend [SET]-Taste drücken. Stunde Sekunde Minute SELECT CHANGE SET TIME SELECT CHANGE SET Durch die Bestätigung mit [SET] werden die Sekunden auf "00" gesetzt. Ändern der "Stunde"(Hour) Im Beispiel muss [SET]-Taste gedrückt werden, weil die Stunde nicht geändert werden muss . TIME SELECT CHANGE SET Danach wechselt das Blinken von "Stunde" nach "Minute". 3 Nach der Uhrzeit-Einstellung nochmals [SET]-Taste drücken Damit ist das Stellen der Uhrzeit beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht MO TU WE TH FR SASU 14 TIME 8 8
  • 15. 7. Datums-Einstellung 1 [SELECT]-Taste drücken bis sich " " unter der Markierung "DATE" befindet. Danach blinkt "Year"=Jahr. (Das Blinken bedeutet, dass eine Änderung möglich ist) 3 Ändern des Tages-"Date". [CHANGE]-Taste drücken um zum "21." weiterzuschalten. Anschließend zur Übernahme [SET]-Taste drücken. Beispiel: Ändern des Datums von 20. Oktober 2003 nach 21. Oktober 2003 SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET DATE Ändern des Jahres - "Year". Im Falle des Beispiels sofort die "SET"- Taste drücken, da das Jahr bereits richtig angezeigt wird. Danach wechselt das Blinken von "Year" nach "Month" SELECT CHANGE SET DATE 4 Nach der Tagesänderung nochmals die [SET]-Taste drücken. M OMO T UTU W EWE T HTH F RFR S ASAS USU Damit ist die Datumsänderung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht 2 Ändern des Monats -"Month". Im Falle des Beispiels sofort die [SET]-Taste drücken, da der Monat bereits SELECT CHANGE SET DATE Danach wechselt das Blinken von "Month" nach "Date". 15 DATE Tag Jahr Monat 9 9
  • 16. 16 8. Einstellen des 12/24-Stunden Formats Durch Drücken der [SELECT]-Taste " " unter die "HOUR" Markierung bringen. Daraufhin blinkt die Zahl, die das Stunden-Format anzeigt. (Blinken bedeutet ändern ist möglich.) Ändern des Stunden Formats Durch Drücken der [CHANGE]-Taste auf "2" umschalten. Danach die [SET]-Taste drücken. Beispiel: Ändern auf 24-Stunden Format 1 HOUR HOUR SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET 1. 2. Stunden Formate 12 Stunden 24 Stunden Anzeige PM 3:00 15:00 2 Nach dem Einstellen des Stunden- Formats nochmals [SET]-Taste drücken. MO TU WE TH FR SASU Damit ist das Stellen des Stunden- Formates beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 10 10
  • 17. Beispiel: Druckreihenfolge "Monat, Tag, Jahr, Stunde, Minute". 1 Mit [SELECT]-Taste " " unter die "PRINT ORDER" Markierung bringen. Daraufhin blinkt die Druckreihenfolge (Print Order Options). (Blinken bedeutet ändern ist möglich.) SELECT CHANGE SET PRINT ORDER PRINT ORDER SELECT CHANGE 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Druckreihenfolge M.D.H.Min D.M.H.Min M.D.Y.H.Min D.M.Y.H.Min Y.M.D.H.Min Y.M.D.H.Min.S D.H.Min DOW.D.H.Min Y.M.D M.D DOW.D.M.Y C.M.D.Y C.D.M.Y C.Y.M.D M.D.Y.C Druckbeispiel JAN 31 10:00 31 JAN 10:00 JAN 31 '03 10:00 31 JAN '03 10:00 '03 JAN 31 10:00 '03 JAN 31 10:00:00 31 10:00 FR, 31 10:00 '03 JAN 31 JAN 31 FR, 31 JAN '03 SENT JAN 31 '03 SENT 31 JAN '03 SENT '03 JAN 31 JAN 31 '03 SENT Druckreihenfolge D.M.Y.C Y.M.D.C C.D.H.Min N.M.D.Y N.D.M.Y N.Y.M.D M.D.Y.N D.M.Y.N Y.M.D.N N.D.H.Min N.M.D.H.Min N.Y.M.D.H.Min N.Y.M.D.H.Min.S N Druckbeispiel 31 JAN '03 SENT '03 JAN 31 SENT SENT 31 10:00 000123 JAN 31 '03 000123 31 JAN '03 000123 '03 JAN 31 JAN 31 '03 000123 31 JAN '03 000123 '03 JAN 31 000123 000123 31 10:00 123 JAN 31 10:00 123 '03 JAN 31 10:00 123 '03 JAN 31 10:00:00 000123 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. Y=Year (Jahr), M=Month (Monat), D=Date(Tag), DOW=Day of the week(Wochentag), H=Hour (Stunde), Min=Minute, S=Second (Sekunde) C=Comment (Text), N=Number (Nummer) MO TU WE TH FR SASUNach dem Einstellen der Druckreihenfolge nochmals die [SET]-Taste drücken. Damit ist die Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht 2 17 9. Einstellen der Druckreihenfolge Ändern der Druckreihenfolge Für das Beispiel mit der [CHANGE]-Taste das Format "3" anwählen. Danach [SET]-Taste drücken. benutzerdefinierte Texte SET 11 11
  • 18. 10. Einstellen des Druckformates Mit [SELECT]-Taste " " unter "PRINT PATTERN" Markierung bringen. Danach blinkt die Ziffer für "Jahr Druck". (Blinken = ändern möglich) Ändern des "Jahr-Drucks" Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für "Jahr Druck" auf "2" ändern. Danach [SET]-Taste drücken. Daraufhin blinkt die Ziffer für "Minuten Druck". In dieser Einstellung wird festgelegt, wie das Jahr und die Minuten gedruckt werden. Zusätzlich ist noch die Verwendung oder Unterdrückung von "führenden Nullen" einstellbar. Beispiel: Jahr 4-stellig, Minuten in 1/100 min. und Druck führender Nullen 1 SELECT CHANGE SET PRINT PATTERN SELECT CHANGE SET PRINT PATTERN 1. 2. Jahr-Druck Optionen 2 Ziffern 4 Ziffern Druckbeispiel JAN 31 '03 10:00 JAN 31 2003 10:00 2 Ändern des "Minuten-Drucks" Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für "Minuten-Druck" auf "2" ändern. Danach [SET]-Taste drücken. Daraufhin blinkt die Ziffer für "führende Nullen". PRINT PATTERN SELECT CHANGE SET 1. 2. 3. 4. Minuten-Druck Optionen 1/60 Min. 1/100 Min. 1/20 Min. (= 5/100 Min.) 1/10 Min. Druckbeispiel JAN 31 2003 10:10 JAN 31 2003 10.17 JAN 31 2003 10.15 JAN 31 2003 10.1 18 (PRINT PATTERN) führende Nullen Minuten Druck Jahr Druck 12 12
  • 19. 3 Ändern der "führenden Nullen" Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für "führende Nullen" auf "2" ändern. Danach [SET]-Taste drücken. 1. 2. führende Nullen ZERO Disabled ZERO Enabled Druckbeispiel JAN 1 3:00 JAN 01 03:00 SELECT CHANGE SET PRINT PATTERN 4 Nach dem Einstellen des Druckformates nochmals die [SET]- Taste drücken. Damit ist die Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht MO TU WE TH FR SASU 19 13 13
  • 20. 11. Einstellung der vorprogrammiertenTexte 1 Mit [SELECT]-Taste " " unter "COMMENT" Markierung bringen. Danach blinkt die Ziffer für "Text Optionen". (Blinken = ändern möglich) Ändern der "Text Optionen" Mit [CHANGE]-Taste Ziffer für "Text Option" auf "2" ändern. Danach [SET]-Taste drücken. Beispiel: Ändern des Textes nach "SENT" SELECT CHANGE SET COMMENT COMMENT SELECT CHANGE SET 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. Text Optionen RCVD (Received) SENT IN OUT CFMD (Confirmed) FILED PAID USED FAXED VOID ORIGN (Original) APR'D (Approved) CMPL'D (Completed) Druckbeispiel JAN 31 '03 RCVD JAN 31 '03 SENT JAN 31 '03 IN JAN 31 '03 OUT JAN 31 '03 CFMD JAN 31 '03 FILED JAN 31 '03 PAID JAN 31 '03 USED JAN 31 '03 FAXED JAN 31 '03 VOID JAN 31 '03 ORIGN JAN 31 '03 APR'D JAN 31 '03 CMPL'D 2 Nach dem Einstellen der vorprogrammierten Texte nochmals die [SET]-Taste drücken. Damit ist die Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht MO TU WE TH FR SASU 20 14 14
  • 21. 12. Einstellung der benutzerdefiniertenTexte • es können maximal 3 Textzeilen gedruckt werden • Achtung: der TP-20 kann maximal 31 Zeichen (161 font size) drucken, die Anzahl der Zeichen hängt jedoch von der Zeichengröße ab. Siehe "25. Zeichen Code alphanumerisch". Beispiel: ABC HOTEL ......... 1. Textzeile 21 OCT '03 ........... 2. Textzeile (Tag, Monat, Jahr) BOSTON, MA ....... 3. Textzeile Dann [SET]-Taste drücken. Das Blinken wechselt von "Print Order Options" nach "Druck-Ausrichtung". 2 1 Mit [SELECT]-Taste " " unter die "PRINT ORDER" Markierung bringen. Daraufhin blinkt die Druckreihenfolge (Print Order Options). (Blinken bedeutet ändern ist möglich.) Ziffer "1" mit [SET] bestätigen, da im Beispiel die Druck-Ausrichtung nicht geändert werden soll. SELECT CHANGE SET PRINT ORDER PRINT ORDER SELECT CHANGE SET Mit [CHANGE]-Taste Ziffer "30" (benutzerdefinierte Texte) wählen. Es erscheint eine Ziffer für "Druck Ausrichtung" neben "Print Order Options". SELECT CHANGE SET PRINT ORDER 1. 2. 3. Druck Ausrichtung linksbündig zentriert rechtsbündig SELECT CHANGE SET PRINT ORDER 21 Druck Reihenfolge Druck Ausrichtung Leerzeichen 15 15
  • 22. 3 Mit [SELECT] " " unter die "COMMENT" Markierung bringen. Einstellen der 1. Textzeile. Die Ziffer für die "Zeichen-Position" blinkt. Jetzt [SET] drücken. 4 Einstellen des "Zeichen Codes" Im Beispiel ist das 1. Zeichen "A", das entspricht Zeichen Code "02". Siehe: "25. Zeichen Code alphanumerisch" So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET COMMENT Das Blinken wechselt von der "Zeichen- Position" zum "Zeichen-Code". SELECT CHANGE SET Die "Zeichen-Position" wechselt vom 1. Zeichen zum 2. ZeichenCOMMENT SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET 22 Textzeile Zeichen Code Der Zeichen Code "02" bedeutet "A". Das 2. Zeichen Zeichen Position 16 16
  • 23. 5 Das 2. Zeichen ist "B", also Zeichen Code "03" eingeben. 7 Für alle weiteren Zeichen entsprechend verfahren. COMMENT So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET 8 Einstellen der 2. Textzeile [SET]-Taste drücken um zur Zeile "C2" weiterzuschalten SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET Im Beispiel ist das 1. Zeichen "Tag", das entspricht Zeichen Code "28". So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken.6 Das 3. Zeichen ist "C", also Zeichen Code "04" eingeben. So lange [CHANGE] drucken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET 23 Der Zeichen Code "03" bedeutet "B". Der Zeichen Code "04" bedeutet "C". Das 3. Zeichen Der Zeichen Code "28" bedeutet "Tag". Die 2. Textzeile 17 17
  • 24. 9 Das 2. Zeichen ist "SPACE", also Zeichen Code "01" eingeben. Für alle weiteren Zeichen entsprechend verfahren. 11 So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET COMMENT 12 Einstellen der 3. Textzeile [SET]-Taste drücken um zur Zeile "C3" weiterzuschalten SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET Im Beispiel ist das 1. Zeichen "B", das entspricht Zeichen Code "03". So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. 10 Das 3. Zeichen ist "Monat", also Zeichen Code "27" eingeben. So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET 24 Der Zeichen Code "01" bedeutet "Space" Das 3. Zeichen Der Zeichen Code "03" bedeutet "B" Der Zeichen Code "27" bedeutet "Monat". Die 3. Textzeile 18 18
  • 25. 25 13 Das 2. Zeichen ist "O", also Zeichen Code "10" eingeben. So lange [CHANGE] drücken, bis der gewünschte Zeichen Code erscheint. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET Der Zeichn Code "10" bedeuet "O". The 2nd character COMMENT 14 Das letzte Zeichen "A" auf gleiche Weise wie oben einstellen. SELECT CHANGE SET 15 Wenn die Einstellung der benutzerdefinierten Texte beendet ist, [SET] drei Mal drücken. Damit ist die Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 15 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht MO TU WE TH FR SASU Verwenden Sie folgende Codes Bearbeiten der benutzerdefinierten Texte Code F8 F9 FA Fb FC Fd FE FF Bedeutung Zeichen einfügen Zeichen löschen Zeile einfügen Zeile löschen Zeile 1 und 2 tauschen Zeile 2 und 3 tauschen Zeile 1 und 3 tauschen alles löschen Das 10. Zeichen Der Zeichen Code "02" bedeutet "A" 19 19
  • 26. Einstellung der Druckausrichtung der benutzerdefiniertenTexte ABC HOTEL 21 OCT '03 BOSTON, MA Linksbündig ABC HOTEL 21 OCT '03 BOSTON, MA Zentriert ABC HOTEL 21 OCT '03 BOSTON, MA Rechtsbündig Mit [SELECT]-Taste " " unter die "PRINT ORDER" Markierung bringen. Daraufhin blinkt die Druckreihenfolge (Print Order Options). (Blinken bedeutet ändern ist möglich.) 1 Ändern der "Druckausrichtung" Für das Beispiel den Wert mit [CHANGE] auf "2"(zentriert) setzen. Mit [SET] bestätigen. 2 SELECT CHANGE SET PRINT ORDER SELECT CHANGE SET PRINT ORDER Im Beispielsfall [SET] drücken weil die "Druckreihenfolge" nicht geändert werden soll. Die Ziffer für die "Druckausrichtung" blinkt. (Blinken bedeutet ändern ist möglich) SELECT CHANGE SET PRINT ORDER 1. 2. 3. Druckausrichtung Linksbündig Zentriert Rechtsbündig Nach der Einstellung von Druck- reihenfolge und Druckausrichtung nochmals [SET] drücken. 3 MO TU WE TH FR SASU Damit ist die Einstellung von Druck- reihenfolge und Druckausrichtung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 26 Beispiel: Ändern der Druckausrichtung nach "Zentriert". Druck- ausrichtung Druckreihenfolge 20 20
  • 27. Bestätigung und Änderung der benutzerdefiniertenTexte ABC HOTEL 21 OCT '03 BOSTON, MA ABC HOTEL 21 OCT 10:03 BOSTON, MA Beispiel: 1.Textzeile: keine Änderung 2. Textzeile: Änderung von "Jahr" nach Zeit "HH:MM". 3. Textzeile: keine Änderung Bestätigung der 1. Textzeile Um bereits eingestellte benutzer- definierte Texte zu bestätigen, mit [SELECT] " " unter die "PRINT ORDER" Markierung bringen. Nachdem die "Zeichen-Position" blinkt, [CHANGE] drücken. Während die "Zeichen-Position" wechselt, erscheint der entsprechende "Zeichen Code". Das Display zeigt jetzt folgendes Bild.1 SELECT CHANGE SET Jetzt [SET]-Taste zwei Mal drücken. Die 2. Textzeile wird angezeigt. SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET COMMENT SELECT CHANGE SET COMMENT Nach der Bestätigung des letzten Zeichen Codes der 1. Textzeile [CHANGE] nochmals drücken. SELECT CHANGE SET 27 COMMENT Die 2. Textzeile Der letzte Zeichen Code ZeitJahr "00" bedeutet "NULL" Textzeile Zeichen Code Zeichen Position 21 21
  • 28. Ändern des benutzerdefinierten Textes Mit [CHANGE] die Zeichen-Position "5" anwählen (die geändert werden soll). Dann [SET] drücken. Das Blinken wechselt von der "Zeichen- Position" zum "Zeichen Code". 2 Mit [CHANGE] Zeichen Code "2A" anwählen. SELECT CHANGE SET COMMENT 1 Zeichen Position 2 3 4 5 Code Bedeutung 28 Tag 01 SPACE 27 Monat 01 SPACE 26 Jahr Danach [SET] einmal drücken. Jetzt ist die Änderung des Zeichen Codes abgeschlossen. SELECT CHANGE SET Bestätigung der 3. Textzeile Die 3. Textzeile so wie in Schritt 1 beschrieben, bestätigen. 3 Nach dem Bestätigen und Ändern der benutzerdefinierten Texte nochmals [SET] drücken. 4 MO TU WE TH FR SASU Damit ist die Bestätigung und Änderung der benutzerdefinierten Texte beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 28 Code Bedeutung 28 Tag 01 SPACE 27 Monat 01 SPACE 2A HH:M COMMENT Zeichen Position 1 2 3 4 5 Der Zeichen Code "26" bedeutet "Jahr". Der Zeichen Code "2A" bedeutet HH:MM" 22 22
  • 29. 13. Einstellen der Sprache 1 Mit [SELECT] " " unter die "LANGUAGE" Markierung bringen. Es blinkt die Ziffer, welche die "Sprache" anzeigt. (Blinken bedeutet ändern ist möglich) Ändern der "Sprache" Mit [CHANGE] Ziffer "2" anwählen. Danach [SET] drücken. Die Spracheinstellung beeinflusst "Monat", "Wochentag" und/oder "Text" in der bereits beschriebenen "Druckreihenfolge" (PRINT ORDER). Beispiel: Der Ausdruck soll in Spanisch erfolgen. SELECT CHANGE SET LANGUAGE LANGUAGE SELECT CHANGE SET 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Sprache Optionen ENGLISCH SPANISCH DEUTSCH FRANZÖSISCH ITALIENISCH PORTUGIESISCH NUMERISCH Druckbeipiel TH, 25 DEC '03 OUT 31 10:00 JU, 25 DIC '03 SAL 31 10:00 DO, 25 DEZ '03 AUSG 31 10:00 JE, 25 DEC '03 SORT 31 10:00 GI, 25 DIC '03 USC 31 10:00 QI, 25 DEZ '03 SAIDA 31 10:00 4, 25-12 '03 OUT 31 10:00 2 Nach der Spracheinstellung nochmals [SET] drücken. Damit ist die Spracheinstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig:Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU 29 23 23
  • 30. 30 Ändern der "Druckauslösung" Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert "3" anwählen. Danach [SET] drücken. SELECT CHANGE SET PRINT METHOD 1. 2. 3. 4. Druckauslösung automatisch halb-automatisch manuell kombiniert 2 Mit [SELECT] " " unter die "PRINT METHOD"-Markierung bringen. Die blinkende Ziffer zeigt die "Druckrichtung". (Blinken = ändern möglich) Ändern der "Druckrichtung" Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert "2" anwählen und anschließend [SET] drücken. Das Blinken wechselt von "Druck- richtung" nach "Druckauslösung". SELECT CHANGE SET PRINT METHOD SELECT CHANGE SET 1. 2. Druckrichtung rechts links PRINT METHOD 14. Einstellen der Druckart Beispiel: Ändern der Druckrichtung nach "Links" und Druckaulösung "Manuell". 1 (PRINT METHOD) Druckauslösung Druckrichtung 24 24
  • 31. 3 Nachdem die Einstellung der Druck- auslösung beendet ist, nochmals die [SET]-Taste drücken. MO TU WE TH FR SASU Damit ist die Einstellung der Druckauslösung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. automatisch: der Druck wird durch Einschieben einer Karte ausgelöst. halb-automatisch: der Druck wird durch den Handauslöser ausgelöst, aber nur wenn eine Karte eingeschoben ist. manuell: der Druck wird durch den Handauslöser ausgelöst. kombiniert: der Druck wird durch den Handauslöser oder durch Einschieben einer Karte ausgelöst. 31 Handauslöser 25 25
  • 32. 15. Einstellen der Sommerzeit Funktion der Sommerzeit Uhrzeit der Sommerzeitumstellung Um 2:00 Uhr am ersten Tag der Sommerzeit-Periode wird automatisch um eine Stunde auf 3:00 Uhr weitergeschaltet. Am letzten Tag der Sommerzeit-Periode um 3:00 Uhr wird die Zeit um eine Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt. Einstellen der Sommerzeit Beispiel: Beginn der Sommerzeit ist Sonntag, der 30. März 2003 Ende ist Sonntag, der 26. Oktober 2003 Wenn obige Werte eingestellt sind, weiß das TP-20, dass die Umstellung am letzten Sonntag im März und am letzten Sonntag im Oktober stattfindet. Einmal eingestellt werden die Werte jedes Jahr automatisch aktualisiert. Keine weiteren Einstellungen sind nötig. 1 2 Die Einstellung der Sommerzeit wird am folgenden Beispiel beschrieben. Beispiel Heute Beginn der Sommerzeit Ende der Sommerzeit Mittwoch, 29. Januar 2003 Sonntag, 30. März 2003 Sonntag, 26. Oktober 2003 Letzter Sonntag im März Letzter Sonntag im Oktober 1 Mit [SELECT] " " neben die "DAYLIGHT SAVING TIME" Markierung bringen. (Blinken bedeutet ändern ist möglich) SELECT CHANGE SET Jahr Monat Tag Sommerzeit " " bedeutet Beginn-Zeit Einstellung 32 26 26
  • 33. M O T U W E T H F R S AS U 33 2 "Jahr" ändern Im Beispielfall [SET] drücken, weil das eingestellte Jahr 2003 nicht geändert werden soll. 4 "Tag" ändern mit [CHANGE] den Tag-Wert auft "30" setzen und [SET] drücken. Beginn-Datum einstellen SU Danach wechselt das Blinken von "Jahr" nach "Monat". Danach hört die "Beginn-Tag" -Anzeige auf zu blinken und die " " Markierung steht unter "SU" SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET SU Nach ein paar Sekunden sollten Sie mit dem "Ende-Datum einstellen" weiter-machen. Siehe folgende Seite. 3 "Monat" ändern Mit [CHANGE] den Monats-wert auf "3" setzen und [SET] drücken. SELECT CHANGE SET Danach wechselt das Blinken von "Monat" nach "Tag". SELECT CHANGE SET 27 27
  • 34. 5 "Jahr" ändern Im Beispielfall [SET] drücken, weil das eingestellte Jahr 2003 nicht geändert werden soll. Danach wechselt das Blinken von "Jahr" nach "Monat". SELECT CHANGE SET Ende-Datum einstellen DAYLIGHT SAVING TIME " " bedeutet Ende-Zeit Einstellung SELECT CHANGE SET 6 "Monat" ändern Mit [CHANGE] den Monats-wert auf "10" setzen und [SET] drücken. SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET Danach wechselt das Blinken von "Monat" nach "Tag". 7 "Tag" ändern mit [CHANGE] den Tag-Wert auft "26" setzen und [SET] drücken. SU Danach hört die "Beginn-Tag" -Anzeige auf zu blinken und die " " Markierung steht unter "SU" SU 8 Nach der Einstellung der Sommerzeit nochmals [SET] drücken. Damit ist die Einstellung der Sommerzeit beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 8 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU 34 Jahr Monat Tag 28 28
  • 35. 35 Löschen der Sommerzeit-Einstellungen Um die Sommerzeit -Einstellungen zu löschen muss der Monats-Wert der Beginn-Einstellung auf " " geändert werden. Beispiel: Ein Sommerzeit-Beginn, eingestellt auf 30. März 2003 soll gelöscht werden. 1 Mit [SELECT] " " neben die "DAYLIGHT SAVING TIME" Markierung positionieren. (Blinken bedeutet: ändern möglich.) 3 Mit [CHANGE] auf " " setzen. SU DAYLIGHT SAVING TIME SELECT CHANGE SET SU Die [SET]-Taste zweimal drücken. Damit ist die Sommerzeit-Einstellung gelöscht. 2 Nach dem Drücken von [SET] wechselt das Blinken von "Jahr" nach "Monat". 4 Am Ende der Sommerzeit-Löschung nochmals "[SET] drücken. SU SELECT CHANGE SET Damit ist die Löschung der Sommerzeit- Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU Jahr Monat 29 29
  • 36. 1 Mit [SELECT] " " neben die "NUMBER"- Markierungpositionieren. Danach blinkt der Wert für die "Stellenzahl". (Blinken = ändern möglich) Ändern der "Stellenzahl". Die Anzahl der Ziffern kann zwischen 0 und 8 eingestellt werden. Für das Beispiel die Stellenzahl mit [CHANGE] auf "4" stellen und dann [SET] drücken. Danach wechselt das Blinken von "Stellenzahl" nach "Wiederholung". SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET NUMBER NUMBER Druckbeispiel: 6-stellige Nummer 123456 JAN 31 '03 4-stellige Nummer 1234 JAN 31 '03 2 Ändern der "Wiederholungen" Die Anzahl der Wiederholungen kann zwischen 0 und 9 eingestellt werden. Für das Beispiel den Wiederholungswert mit [CHANGE] auf "2" stellen und dann [SET] drücken. Danach wechselt das Blinken von "Wiederholungen" nach "Rückstellung". Druckbeispiel: 0 Wiederholung 2 Wiederholungen (1.Stempel.) (2.Stempel.) (3.Stempel.) (4.Stempel.) (5.Stempel.) (1.Stempel.) (2.Stempel.) (3.Stempel.) (4.Stempel.) (5.Stempel.) 123456 JAN 31 '03 123456 JAN 31 '03 123456 JAN 31 '03 123456 JAN 31 '03 123456 JAN 31 '03 123456 JAN 31 '03 123456 JAN 31 '03 123457 JAN 31 '03 123457 JAN 31 '03 123458 JAN 31 '03 SELECT CHANGE SET NUMBER 36 16. Einstellen des Nummerndruckes Diese Einstellung ermöglicht die Angabe folgender Werte für eine zu druckende Nummer: Anzahl der Stellen, Anzahl der Wiederholungen und Art der Rückstellung. Beispiel: folgende Angaben sollen eingestellt werden: 4-stellige Nummer, 2-malige Wiederholung und Rückstellung auf "0". WiederholungStellenzahl Rückstellung 30 30
  • 37. 3 Ändern des "Rückstell"-Wertes. Für das Beispiel den Rückstell-Wert mit [CHANGE] auf "3" stellen und dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET NUMBER 1. 2. 3. Rückstellmöglichkeite ausgeschaltet Rückstellung zur Anfangsnummer Rückstellung auf 0 Zeitpunkt der Rückstellung Tageswechsel Tageswechsel 4 Am Ende der Nummer-Einstellung nochmals "[SET] drücken. Damit ist die Nummer-Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU 37 31 31
  • 38. MO TU WE TH FR SASU 17. Einstellen der Anfangsnummer Beispiel: Anfangsnummer auf "123" einstellen. Siehe auch: "16. Einstellen der Nummer". 1 Mit [SELECT] " " neben die "INITIAL NUMBER"-Markierung positionieren. Danach erwartet der blinkende " " die Eingabe der 1. Ziffer der Anfangsnummer.. (Blinken = ändern möglich) 3 Die folgenden Ziffern werden genauso wie in Schritt 2 beschrieben eingestellt. Danach [SET] drücken. INITIAL NUMBER SELECT CHANGE SET INITIAL NUMBER 2 Einstellen der "Anfangsnummer" Für das Beispiel die 1. Ziffer mit [CHANGE] auf "1" stellen und dann [SET] drücken. Hinweis: Die "Anfangsnummer " kann maximal 8-stellig sein. Die Größe der einstellbaren Anfangsnummer hängt allerdings von der zuvor eingestellten "Stellenzahl" der Nummer ab. Wenn die "Stellenzahl" auf "3" eingestellt ist, erscheint neben "3" (3. Ziffer) " " nicht mehr. Danach erscheint die 2. Ziffer der "Anfangsnummer" neben der "1" (die 1. Ziffer) SELECT CHANGE SET INITIAL NUMBER SELECT CHANGE SET INITIAL NUMBER Am Ende der Anfangsnummer-Einstellung nochmals "[SET] drücken. Damit ist die Einstellung der Anfangsnummer beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 4 38 SELECT CHANGE SET 2. Ziffer 1. Ziffer die 1. Ziffer 32 32
  • 39. 18. Einstellen des Zeitplanes Mit der "Zeitplan"-Funktion können folgende Ereignisse programmiert werden: Druckmarkierung "*", externes Signal und Signal über eingebauten Summer. Diese Ereignisse können für jeden Tag der Woche und für jede Zeitperiode programmiert werden. Beispiel 1: Die Zeitplan-Programmierung wird an folgendem Beispiel erklärt. Markierung "*" AUS Montag bis Freitag Markierung "* " EIN Markierung "*" AUS 0:00 9:00 0:0017:30 Der folgende Zeitplan basiert auf obigem Beispiel • Markierung "*" wird nicht gedruckt, wenn nichts programmiert ist • Bis zu 48 Programmierungen sind möglich (Programm Nr. 1 bis Nr. 48). Programm Nr. 01 02 Tag der Woche Mo. - Fr. Mo. - Fr. Uhrzeit 9:00 17:30 Markierung "*" EIN AUS Druckbeispiel: Markierung JAN 31 8:30 JAN 31 10:00 * 1 Mit [SELECT] " " über die "Time table program" Markierung bringen. Danach blinkt die Zahl, die die Programm Nr. anzeigt. (Blinken = ändern möglich) Einstellen von Programm Nr. 1 (1) "Wochentag" einstellen. Nach dem Drücken der [SET]-Taste wechselt das Blinken von der "Programm Nr." zum "Wochentag". Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert für Wochentag auf "8" (Mo-Fr) setzen. Danach [SET] drücken. Sofort wechselt das Blinken von "Wochentag" zu "Ereignis". 2 SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM Ereignis Wochentag Programm Nr. SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 1. 2. 3. 4. 5. Wochentag nur Montag nur Dienstag nur Mittwoch nur Donnerstag nur Freitag Wochentag nur Samstag nur Sonntag Montag bis Freitag Montag bis Samstag täglich 6. 7. 8. 9. 10. 39 33 33
  • 40. 2 (2) "Ereignis" einstellen Mit [CHANGE] Wert "1" anwählen und mit [SET] bestätigen. Danach hat das Display folgendes Aussehen: SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 1. 2. 3. 4. Ereignis Druckmarkierung "*" EIN Druckmarkierung "*" AUS externes Signal EIN eingebauter Summer EIN • "ext. Signal" und "eingeb. Summer" sind nur verfügbar, wenn das "Optional Board" im TP 20 eingebaut ist. (3)"Stunde" einstellen Für das Beispiel mit [CHANGE] den Std.-Wert der Uhrzeit auf "9" setzen. Danach [SET] drücken. Sofort wechselt das Blinken von der "Stunde" zur "Minute". MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON Stunde SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM (4) "Minute" einstellen Für das Beispiel mit [CHANGE] den Min.-Wert der Uhrzeit auf "00" setzen. Danach [SET] drücken. MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 40 Minute ausgewählte Wochentage ausgewähltes Ereignis 34 34
  • 41. 3 Einstellen von Programm Nr. 2 Nach zweimaligem Drücken der [CHANGE]-Taste zeigt das Display folgendes Bild: Die Einstellungen für Programm Nr.2 auf die gleiche Weise wie bei Programm Nr.1 vornehmen und dann [SET] drücken. MO TU WE TH FR SASU 4 Am Ende der Einstellung des Zeitplanes nochmals [SET] drücken. Damit ist die Einstellung des Zeitplanes beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM Beispiel 1: Die Zeitplan-Programmierung wird an folgendem Beispiel erklärt. 0:00 9:00 0:0017:3012:00 Montag bis Samstag ext. Signal & eingeb. Summer ext. Signal eingeb. Summer Programm Nr. 01 02 03 04 Wochentag Mo. - Sa. Mo. - Sa. Mo. - Sa. Mo. - Sa. Uhrzeit 9:00 9:00 12:00 17:30 ext. Signal EIN eingeb. Summer EIN • Bis zu 48 Programmierungen sind möglich (Programm Nr. 1 bis Nr. 48). 41 35 35
  • 42. 1 Mit [SELECT] " " über die "Time table program" Markierung bringen. Danach blinkt die Zahl, die die Programm Nr. anzeigt. (Blinken = ändern möglich) 2 Einstellen von Programm Nr. 1 (1) "Wochentag" einstellen. Nach dem Drücken der [SET]-Taste wechselt das Blinken von der "Programm Nr." zum "Wochentag". Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert für Wochentag auf "9" (Mo-Sa) setzen. Danach [SET] drücken. Sofort wechselt das Blinken von "Wochentag" zu "Ereignis". SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 1. 2. 3. 4. 5. Wochentag nur Montag nur Dienstag nur Mittwoch nur Donnerstag nur Freitag Wochentag nur Samstag nur Sonntag Montag bis Freitag Montag bis Samstag täglich 6. 7. 8. 9. 10. 2) "Ereignis" einstellen Mit [CHANGE] Wert "3" anwählen und mit [SET] bestätigen. Danach wechselt das Display zu folgendem Aussehen. SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM • "Ext. Signal" und "eingebauter Summer" sind nur verfügbar, wenn das "Optional Board" im TP-20 eingebaut ist. 1. 2. 3. 4. Ereignis Druckmarkierung "*" EIN Druckmarkierung "*" AUS Ext. Signal EIN eingebauter Summer EIN 42 Programm Nr. Ereignis ausgewählte Wochentage ausgewähltes Ereignis Wochentag 36 36
  • 43. (3) "Stunde" einstellen Für das Beispiel mit [CHANGE] den Std.-Wert der Uhrzeit auf "9" setzen. Danach [SET] drücken. 3 Einstellen von Programm Nr. 2 Nach zweimaligem Drücken der [CHANGE]-Taste zeigt das Display folgendes Bild: MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON Stunde SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM Die Einstellungen für Programm Nr.2 auf die gleiche Weise wie bei Programm Nr.1 und im folgenden Bild gezeigt, vornehmen und dann [SET] drücken. Sofort wechselt das Blinken von der "Stunde" zur "Minute". MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM (4) "Minute" einstellen Für das Beispiel mit [CHANGE] den Min.-Wert der Uhrzeit auf "00" setzen. Danach [SET] drücken. BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM MO TU WE TH FR SASU 43 Minute 37 37
  • 44. Einstellen von Programm No. 3 Die Einstellungen für Programm Nr.3 auf die gleiche Weise wie bei Programm Nr.1 und im folgenden Bild gezeigt, vornehmen und dann [SET] drücken. 6 Am Ende der Einstellung des Zeitplanes nochmals [SET] drücken. 4 MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM MO TU WE TH FR SASU Damit ist die Einstellung des Zeitplanes beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen. Wichtig: Wenn Schritt 6 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 5 Einstellen von Programm No. 4 Die Einstellungen für Programm Nr.4 auf die gleiche Weise wie bei Programm Nr.1 und im folgenden Bild gezeigt, vornehmen und dann [SET] drücken. MO TU WE TH FR SASU BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 44 38 38
  • 45. Bestätigen der Zeitplan-Einstellungen Um die eingegebenen Programme zu bestätigen, mit [SELECT] " " über die"Time Table Program" Markierung bringen. Danach blinkt die "Programm Nr."; dann [CHANGE] drücken. Nach dem Ende der Programm-Bestätigung die [SET]-Taste 6 mal drücken. Jetzt ist die Einstellung des Zeitplanes beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen. Wichtig: wenn die Einstellungen nicht gesichert werden, druckt der TP-20 nicht. Löschen der Zeitplan-Einstellungen Beispiel: Löschen von "Programm Nr. 2" 1 Zum Löschen eines Programmes bei blinkender "Programm Nr." mit [CHANGE] die gewünschte Programm Nr. auswählen. 3 Nach dem Drücken von [SET] wechselt die Anzeige zu folgendem Bild. Nach dem Drücken von [SET] wechselt die Anzeige zu folgendem Bild. BUZZ EXT. SIGNAL *OFF *ON MO TU WE TH FR SASU SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 4 Nach dem Löschen eines Programmes nochmals [SET] drücken. Nun ist die Einstellung des Zeitplanes beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 2 Mit [CHANGE] " " auswählen. SELECT CHANGE SET TIME TABLE PROGRAM 45 39 39
  • 46. 19.Einstellen des externen Signals / eingebauten Summers 1 Mit [SELECT] " " über die "EXT. SIGNAL / BUILT-IN BUZZ." Markierung bringen. Danach blinkt der Wert für das "Ext. Signal". (Blinken = ändern möglich) Ändern des "Eingeb. Summers" Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "10" setzen und anschließend [SET] drücken. 3 Mit dieser Funktion wird die Impulsdauer des externen Signals und des eingebauten Summers eingestellt. Eine Impulsdauer von 1 bis 30 Sekunden ist möglich. Wichtig: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn das "Optional Board" eingebaut ist. Beispiel: Ändern der Impulslänge für das ext. Signal auf 30 Sekunden und für den eingebauten Summer auf 10 Sekunden. SELECT CHANGE SET EXT. SIGNAL BUILT-IN BUZZ. EXT. SIGNAL BUILT-IN BUZZ. SELECT CHANGE SET Ext. Signal eingebauter Summer 2 Ändern des "Ext. Signals". Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "30" setzen und anschließend [SET] drücken. Am Ende der Einstellung von ext. Signal / eingeb. Summer nochmals [SET] drücken. 4 MO TU WE TH FR SASU Sofort wechselt das Blinken von "Ext. Signal" zu "Eingeb. Summer". EXT. SIGNAL BUILT-IN BUZZ. SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET EXT. SIGNAL BUILT-IN BUZZ. Damit ist die Einstellung von ext. Signal / einbeb. Summer beendet. Deckel aufsetzen und wieder schließen. Wichtig: Wenn Schritt 4 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 46 40 40
  • 47. 20. Einstellen Nebenuhr / DCF (Signal Empfang) In dieser Einstellung kann zwischen Funktion als Nebenuhr oder Synchronisation durch DCF-Funkempfang gewählt werden. Wichtig: Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn das "Optional Board" eingebaut ist. 0. 1. 2. Synchronisationsart ausgeschaltet Nebenuhr DCF (Funkempfänger) 30. 60. 59. Impulsart(für Nebenuhr) 30-Sekunden polarisiert 60-Sekunden polarisiert 59-Minuten Impuls 1 Mit [SELECT] " " über die "SLAVE CLOCK/DCF" Markierung bringen. Danach blinkt der Wert für die "Synchronisationsart". (Blinken = ändern möglich) 2 Einstellen der "Impulsart" Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "60" setzen. Anschließend [SET] drücken. Einstellung als Nebenuhr Beispiel: TP-20 soll als Nebenuhr mit "60-Sekunden polarisiert" betrieben werden SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF 3 Nach der Einstellung auf "Nebenuhr- Synchronisation" nochmals [SET] drücken. Einstellen der "Synchronisationsart" Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "1" setzen und anschließend [SET] drücken. Danach wechselt das Blinken von der "Synchronisationsart" zur "Impulsart". MO TU WE TH FR SASU Damit ist die Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF Impulsart 47 Synchronisationsart 41 41
  • 48. 1 Mit [SELECT] " " über die "SLAVE CLOCK/DCF" Markierung bringen. Danach blinkt der Wert für die "Synchronisationsart". (Blinken = ändern möglich.) Einstellen der " Synchronisationsart": Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "2" setzen. Anschließend [SET] drücken. Einstellen der Radiosynchronisation der Uhr Diese Funktion arbeitet über das DCF77 Radiowellen signal, ausgestrahlt in Deutschland. Bitte beachten - bei schlechten Empfangsbedingungnen funktioniert die Synchronisation nicht. Weiterhin muß das Optionsmodul für den Anschluß der DCF77 Antenne eingebaut sein. Beispiel: Einstellen des DCF77 Empfanges (Radio-synchronisation der Uhrzeit). SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF 2 Nach der Einstellung auf DCF Empfang nochmals [SET] drücken. Damit ist die Einstellung beendet. Deckel wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. MO TU WE TH FR SASU Radiosynchronisation der Uhr starten 1 Mit [SELECT] " " über die "SLAVE CLOCK/DCF" Markierung bringen. Danach blinkt der Wert für die "Synchronisationsart". Anschließend [SET] drücken, da die "Synchronisationsart" nicht geändert wurde. Clock Options SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF SELECT CHANGE SET SLAVE CLOCK/DCF Nochmals [SET] drücken. Der TP-20 beginnt mit dem Empfang des Funksignals. Haube wieder aufsetzen und abschließen. Wichtig: Wenn Schritt 2 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht und startet den Empfang fortlaufend 2 MO TU WE TH FR SASU 48 Synchronisationsart Empfangs- Anzeige Empfangs- Anzeige 42 42
  • 49. 21. Passwort einstellen Wenn ein Passwort eingestellt ist, werden Sie aufgefordert es einzugeben. Bei falscher Passworteingabe, können keinerlei Änderungen der Geräteeinstellungen vorgenommen werden. Als Passwort können alle Zahlen zwischen 0001 und 9998 verwendet werden. Wichtig : die Zahlen "0000" und "9999" können nicht als Passwort verwendet weden. Bei vergessenem Passwort muß ein Gerätereset durchgeführt werden. Siehe: "23. RESET" Passwort eingeben Beispiel: das Passwort soll auf "1234" gesetzt werden. 1 Mit [SELECT] " " über die "PASSWORD" Markierung bringen. Danach blinken die ersten beiden Ziffern. (Blinken = ändern möglich). 2 Ändern der letzten beiden Ziffern Für das Beispiel den Wert mit [CHANGE] auf "34" setzen. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET PASSWORD SELECT CHANGE SET PASSWORD Ändern der ersten beiden Ziffern Für das Beispiel den Wert mit [CHANGE] auf "12" setzen. Dann [SET] drücken. Danach blinken die letzten beiden Ziffern. Am Ender der Passworteingabe nochmals [SET] drücken. SELECT CHANGE SET PASSWORD 3 MO TU WE TH FR SASU Damit ist die Passworteingabe beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen. Wichtig: Wenn Schritt 3 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 49 43 43
  • 50. 1 Nach dem Drücken von [SELECT] wird "9999" angezeigt un die ersten beiden Ziffern blinken. (Blinken = ändern möglich). 2 Eingabe der letzten 2 Ziffern Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "34" setzen und danach [SET] drücken. Bei eingestelltem Passwort muss dieses bei jeder Einstellungsänderung eingegeben werden. Sobald [SELECT] gedrückt wird, erscheint "9999" auf dem Display. Beispiel: Passwort "1234" Ändern der Einstellungen bei eingestelltem Passwortes Eingabe der ersten 2 Ziffern Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "12" setzen und danach [SET] drücken. Danach steht die " " Marke unter "TIME". SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET TIME Danach blinken die letzten beiden Ziffern. 3 Jetzt mit [SELECT] die gewünschte Einstellung anwählen. 50 44 44
  • 51. 1 Nach dem Drücken von [SELECT] wird "9999" angezeigt un die ersten beiden Ziffern blinken. (Blinken = ändern möglich). 3 Mit [SELECT] " " über die "PASSWORD" Markierung bringen. Die ersten beiden Ziffern blinken ("12"). blinken.(Blinken = ändern möglich). Zum Löschen des Passwortes muss der Wert "0000" als Passwort eingegeben werden. Beispiel: Löschen des Passwortes "1234". Passwort löschen Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "12" setzen und danach [SET] drücken. Mit [CHANGE] den Wert auf "00" setzen. Dann [SET] drücken. SELECT CHANGE SET SELECT CHANGE SET PASSWORD Danach blinken die letzten beiden Ziffern. SELECT CHANGE SET Die letzten beiden Ziffern blinken ("34"). SELECT CHANGE SET PASSWORD 4 Mit [CHANGE] den Wert auf "00" setzen. Dann [SET] drücken.2 Für das Beispiel mit [CHANGE] den Wert auf "34" setzen und danach [SET] drücken. SELECT CHANGE SET PASSWORD SELECT CHANGE SET 5 Nach dem Löschen des Passwortes noch-mals [SET] drücken. MO TU WE TH FR SASU Danach steht die " " Marke unter "TIME". SELECT CHANGE SET TIME Damit ist die Passwortlöschung beendet. Deckel wieder aufsetzen und schließen. Wichtig: Wenn Schritt 5 nicht ausgeführt wird, stempelt der TP-20 nicht. 51 45 45
  • 52. 22. Reset 52 Durch Drücken der Reset-Taste werden alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. ACHTUNG ! Alle kundenzpezifischen Einstellungen des Anwenders werden gelöscht und auf die Werkseinstellung zurückgesetzt. Für Neueinstellung siehe " Einstellung ....." Reset Taste 46 46
  • 53. WAND 23.Wandmontage Achtung: Die mitgelieferten Schrauben sind nur für die Montage auf hölzernem Untergrund geeignet. Bei Mauerwerk Dübel verwenden. 1 Die mitgelieferten Schrauben mit Hilfe der Bohrschablone montieren. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen Wand und Schraubenkopf etwa 6 mm beträgt. 3 WAND 2 Gehäuse aufschließen und Abdeckung entfernen. Gerät an die Wand hängen. WAND 53 Deckel aufsetzen und schließen. Oberseite 47 47
  • 54. 54 Bitte kopieren Sie diese Seite bei Bedarf und benutzen die Kopie. Die Schraubenköpfe sollen ca. 6mm aus der Wand heraus schauen. Bohrschablone für Wandbefestigung Waagerechte Linie (bei Bedarf Wasserwaage benutzen) 48 48
  • 55. 24. Zeichencode (alphanumerisch) Num: fortlaufende Nummer HH: Stunde MM: Minute SS: Sekunde DOW: Wochentag 1 15: länderspezifische Zeichen Code Zeichen NULL SPACE – 3 max. Punkte Code Bedeutung Code Bedeutung Zeichen einfügen Zeichen löschen Zeile einfügen Zeile löschen tausche Zeile 1 nach 2 tausche Zeile 2 nach 3 tausche Zeile 3 nach 1 alles löschen Große (dick) Zeichen Code Zeichen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y 8 8 8 8 8 8 8 8 5 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 7 8 8 8 8 7 - - - - - - - - - - - - 3 7 7 5 7 5 8 5 5 6 10 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ´ + , - . / : ; _ & max. Punkte Code Zeichen Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Year Month Date DOW HH:MM HH:MM:SS Number Number Number Number Number 1 2 3 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 32(19) 24 16 16 37(49) 58(70) 8x(n) 8x(n) 8x(n) 8x(n) 8x(n) - - - max. Punkte Code Zeichen max. Punkte Bemerkung: ( ) hat folgende Bedeutungen Code=26: 2 Ziffern für Jahr, Code=2A und 2b:AM/PM-Einstellung der Stunde, Code=2C to 30: Nummern-Zeichen hängen von der Einstellung ab 55 49 49
  • 56. 56 Bemerkung: ( ) hat folgende Bedeutungen Code=6F: 2 Ziffern für Jahr, Code=73 und 74:AM/PM-Einstellung der Stunde, Code=75 to79: Nummern-Zeichen hängen von der Einstellung ab Code Zeichen Große Zeichen max. Punkte Code Zeichen max. Punkte Code Zeichen max. Punkte A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y 7 7 7 7 7 7 7 7 4 7 7 7 8 7 7 7 7 7 7 6 7 7 8 7 6 - - - - - - - - - - - - 3 6 6 4 6 4 6 4 4 5 9 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ´ + , - . / : ; _ & Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Year Month Date DOW HH:MM HH:MM:SS Number Number Number Number Number 1 2 3 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 28(18) 22 14 15 32(44) 50(62) 7x(n) 7x(n) 7x(n) 7x(n) 7x(n) - - - 50 50
  • 57. Code Zeichen Kleine Zeichen max. Punkte Code Zeichen max. Punkte Code Zeichen max. Punkte A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 6 6 6 6 6 6 6 6 4 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6 26(37) 40(57) 6x(n) 6x(n) 6x(n) 6x(n) 6x(n) - - - - - - - - - - - - - - - 3 6 6 4 5 4 6 4 4 4 8 HH:MM HH:MM:SS Number Number Number Number Number 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ´ + , - . / : ; _ & 7 8 9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z Year Month Date DOW 6 6 6 5 5 5 5 5 4 5 5 2 3 5 2 6 5 5 5 5 5 5 4 5 5 6 6 5 6 24(15) 18 12 12 Bemerkung: ( ) hat folgende Bedeutungen Code=d2: 2 Ziffern für Jahr, Code=d6 und d7:AM/PM-Einstellung der Stunde, Code=d8 to dc: Nummern-Zeichen hängen von der Einstellung ab 57 51 51
  • 58. Sprachenspezifische Zeichen English Character Dots Bold Large Small # 9 7 6 $ 9 6 6 @ 9 7 6 [ 7 6 5 8 6 6 ] 7 6 5 ^ 8 6 4 ` 5 4 3 { 7 6 5 | 5 4 4 } 7 6 5 ~ 7 6 6 EURO 8 7 6 Character Dots Bold Large Small Pt 11 8 8 $ 9 6 6 @ 9 7 6 ¡ 5 4 4 Ñ 8 7 6 ¿ 7 6 6 ´ 5 4 3 ` 5 4 3 ¨ 9 7 7 ñ 7 7 6 } 7 6 5 ~ 7 6 6 EURO 8 7 6 Character Dots Bold Large Small # 9 7 6 $ 9 6 6 § 8 7 6 Ä 8 7 6 Ö 8 7 6 Ü 8 7 6 ^ 8 6 4 ` 5 4 3 ä 7 7 5 ö 7 6 5 ü 7 6 5 ß 8 7 6 EURO 8 7 6 German Character Dots Bold Large Small # 9 7 6 $ 9 6 6 à 7 7 5 ˚ 4 4 4 ç 7 6 5 § 8 7 6 ^ 8 6 4 ` 5 4 3 é 7 6 5 ù 7 6 5 è 7 6 5 ¨ 9 7 7 EURO 8 7 6 É 8 7 6 French Character Dots Bold Large Small # 9 7 6 $ 9 6 6 @ 9 7 6 ˚ 4 4 4 8 6 6 é 7 6 5 ^ 8 6 4 ù 7 6 5 à 7 7 5 ò 7 6 5 è 7 6 5 ì 5 4 4 EURO 8 7 6 Italian Character Dots Bold Large Small # 9 7 6 $ 9 6 6 @ 9 7 6 [ 7 6 5 8 6 6 ] 7 6 5 ^ 8 6 4 ` 5 4 3 { 7 6 5 | 5 4 4 } 7 6 5 ~ 7 6 6 EURO 8 7 6 Portuguese Character Dots Bold Large Small # 9 7 6 $ 9 6 6 @ 9 7 6 [ 7 6 5 8 6 6 ] 7 6 5 ^ 8 6 4 ` 5 4 3 { 7 6 5 | 5 4 4 } 7 6 5 ~ 7 6 6 EURO 8 7 6 Numeric 58 Spanish 52 52
  • 59. 1 Deckel aufschließen und entfernen 3 Deckel aufsetzen und schließen 25. Einbau der Batterie (optional) 2 Batterie-Stecker wie in Abbildung gezeigt einstecken. 59 53 53 Für den Erhalt der Daten im Gerät (Uhrzeit, Datum, Einstellungen, etc.) ist eine Knopfzelle auf der Hauptplatine eingebaut. Auch wenn keine Netzspannung vorhanden ist, werden diese Daten damit erhalten. Allerdings kann während eines Netzausfalles NICHT gestempelt werden. Der optionale Akkusatz ermöglicht Stempelungen auch bei Ausfall der Netzspannung. Im Normalbetrieb wird der Akkusatz automatisch geladen, solange Netzspannung vorhanden ist. Bei Ausfall der Netzspannung kann bei voll geladenem Akku ca. 200 mal gestempelt werden. Kehrt die Netzspannung zurück, so wird der Akkusatz automatisch wieder aufgeladen.
  • 60. 1 3 2 Der Stecker für den Hauptuhranschluss befindet sich an der Rückseite des Gerätes. 60 Deckel aufschließen und abheben Die Drähte an den beiden linken Klemmen anschließen (mit Schrauben sichern). MASTER CLOCK UNIT Anschluss an Hauptuhr Achtung: Ziehen Sie den Netzstecker bevor Sie die Leitungen zur Hauptuhr anschließen. Nicht korrekter Anschluss kann zu Fehlfunktion führen. Stecker 26. Anschluss optionaler Funktionen 54 54 4 Deckel aufsetzen und schließen " + "-Kabel einstecken 30/60-Sekunden polarisiert. 59 Minuten Impuls (Zweidraht) 59 Minuten Impuls (Zweidraht) " - "-Kabel einstecken 30/60-Sekunden polarisiert. "AB"-Kabel einstecken "PC"-Kabel einstecken
  • 61. 1 3 2 4 61 Deckel aufschließen und abheben Die Drähte an den beiden rechten Klemmen für externe Signale anschließen (mit Schrauben sichern). Deckel aufsetzen und schließenDer Stecker für externe Signale befindet sich an der Rückseite des Gerätes. EXTERNAL ALARMUNIT Anschluss für externes Signal Stecker Achtung: Ziehen Sie den Netzstecker bevor Sie die Leitungen für externe Signale anschließen. Nicht korrekter Anschluss kann zu Fehlfunktion führen. 55 55
  • 62. DCF Einheit anschließen Achtung: Ziehen Sie den Netzstecker bevor Sie die Leitungen für die DCF-Einheit anschließen. Nicht korrekter Anschluss kann zu Fehlfunktion führen. 1 Deckel aufschließen und abheben 3 Die Drähte an den beiden linken Klemmen für die DCF Einheit anschließen (mit Schrauben sichern). 4 Deckel aufsetzen und schließen2 Der Stecker für die DCF-Einheit befindet sich an der Rückseite des Gerätes. EXTERNAL ALARMUNIT 62 Stecker 56 56
  • 63. 63 1 Entfernen Sie die 2 Schrauben, welche die Zugentlastung sichern. 2 Führen Sie das externe Kabel durch den Auschnitt der Klemme und sichern Sie diese mit den Schrauben (siehe Abb. 1). Sollte der Durchmesser des Kabels zu groß sein, so drehen Sie die Klemme um und fühern das Kabel dann durch den größeren Ausschnitt. Sichern Sie die Klemme dann mit den Schrauben (siehe Abb. 2). Anbringen der Zugentlastung (für zusätzliche Anschlüsse) Achtung: Stellen Sie sicher das der Netzstecker gezogen ist, bevor die Zugentlastung angebracht wird. Zwei Schrauben Zugentlastung Zugentlastung Abbildung 2Abbildung 1 5757
  • 64. 27. Fehlerbehandlung Fehler-Nr. erscheint Beachten Sie die folgende Fehlerliste No. Fehlerbeschreibung Anweisung Wenden Sie sich an den Verkäufer des Gerätes Karte korrekt einstecken Überprüfen Sie den korrekten Sitz der Farbbandkassette Stempelauslösung drücken Passwort nochmals korrekt eingeben Überprüfen sie die Eingaben für die Sommerzeit-Eistellung überprüfen Sie mit Hilfe des Bedienhandbuches die Einstellungen CPU Fehler die Lebendauer der Lihium-Batterie für den Datenerhalt ist erschöpft die Stempekarte wurde nicht korrekt in das Gerät eingeführt kann nicht drucken Der Druckermotor oder der Sensor für die Grundstellung arbeiten nicht korrekt kann nicht drucken Der Druckermotor oder der Sensor arbeiten nicht korrekt falsches Passwort Fehler bei der Sommerzeitumstellung Einstellungen sind nicht korrekt E-00 E-01 E-05 E-30 E-38 E-40 E-41 E-49 andere Fehler •der TP-20 arbeitet nicht. Überprüfen Sie ob der Netzstecker eingesteckt ist, bzw. die Steckdose mit Spannung versorgt ist. •der TP-20 druckt nicht. Überprüfen Sie den korrekten Sitz der Farbbandkassette. •die Karte klemmt Drücken Sie die Druckauslösung und versuchen Sie gleichzeitig die Karte herauszuziehen. 64 58 58
  • 65. 65 Ganggenauigkeit Kalender Drucksystem Datenerhalt Notstrombetrieb Zeitprogramm Anschluss von externen Signalen Umgebungs bedingungen Abmessungen Gewicht Leistungsaufnahm 28.Technische Daten Monatliche Abweichung ± 15sec. (bei Raumtemperatur) Jahr bis 2099. Automatische Schaltung von Schaltjahren,Monaten (31 oder weniger Tage) und Wochentagen Matrixdruck Gesamtausfallzeit 3 Jahre ab Auslieferungsdatum Optionale Batterie, 200-Stempelungen bzw. 24 Stunden externes Signal eingebauter Summer Markierungsdruck (*) Anschluss optionaler Funktionen externes Signal: potentialfreier Kontakt Hauptuhranschluss : 6 bis 32 V Signal input. DCF Einheit : max. 10 V Signal output Temperatur: -5° bis +45°C Feuchtigkeit: 20 bis 80%, keine Kondensation das Gerät arbeitet normal bei Temperaturen ab 5°C; darunter ist aber die Druckqualität schlechter, die LCD-Anzeige arbeitet träger und dieBetriebsdauer bei Notstromversorgung wird verkürzt 156 (B) x 181 (H) x 177 (T) mm ca. 1.8 kg 220-240VAC 50/60Hz 0.2A 59 59 Verbrauchsmaterial und Optionen: Farbbandkassette (schwarz): TP-1051N Optionale Batterie (siehe Abschn. 25): QR-12004N Optionsplatine f. ext. Signale: bitte kontaktieren Sie uns. DCF-77 Radio Sync Kit: bitte kontaktieren Sie uns.
  • 66. 2 Diese Seite is absichtlich leer.
  • 67. 2 Diese Seite is absichtlich leer.
  • 68. SEIKO PRECISION (Europe) GmbH Siemensstrasse 9 D-63263 Neu-Isenburg Deutschland www.Seiko-Precision.de 68 Q7236-German-0 ALL RIGHTS RESERVED ©2002, 2006 & 2013