SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
SEOMarketing.H
Lars Heinemann

0174/1742491

Lars_hei@yahoo.de



Studie zu Social Media Nutzung unter jungen Leuten


Eine Studie zur Social Media, durchgeführt von VW, MTV und Nielsen, zeigt, wie die
Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen die sozialen Netze nutzen, was sie erwarten und
wie Marken sich positionieren sollen.

Quelle: Horizont.net, Internet World Business

Ergebnisse der Studie zur Social Media Nutzung
„Die Studie belegt die intensive Mediennutzung der Digital Natives. Sie haben alles –
vom Handy über TV bis zum MP3-Player. Und vieles wird jeden Tag genutzt. Der
durchschnittliche Jugendliche hat 195 Kontakte, ist in drei Netzwerken registriert und
verbringt dort täglich zwei Stunden.

Ein weiterer Aspekt der Studie zur Nutzung von Social Media: Marken sind ein
alltägliches Thema in den Social Networks. Da wird empfohlen, man tauscht sich aus
und veröffentlicht seine Lieblingsmarken.

Weiterhin führt die Studie eine Nutzertypologie ein. Die Crewsers etwa sehen soziale
Netzwerke als Treffpunkte. Ein Funatic schaut lieber zu, was andere machen. Für
Unternehmen sind die Mediacs die wichtigste Zielgruppe. Sie gelten als Trendsetter
unter den Nutzern. Weitere Typen sind die Skipits, die Tagtics und die Nobuddies.“
Horizont.net

„Die persönliche Empfehlung zählt viel: Die Hälfte der Befragten verlässt sich beim
Einkaufen auf die Meinung von Freunden. Von den jungen Menschen glauben 39
Prozent daran, dass soziale Netzwerke eine gute Quelle für Meinungen und
Erfahrungen über Produkte und Dienstleistungen sind, 36 Prozent geben selbst
Empfehlungen ab, 17 Prozent haben bereits einen Werbespot weitergeleitet,“ so die
Studie zur Social Media Nutzung.

„Über das Handy loggen sich durchschnittlich 22 Prozent bei Social Media ein – am
häufigsten nutzen die Japaner mit 41 Prozent mobile Angebote, am seltensten die
Deutschen mit 14 Prozent und die Neuseeländer mit sieben Prozent.“ Internet World
Wie sollen Marken in Social Media kommunizieren?
Die Internet World Business zeigt sechs Richtlinien, wie eine Marke im Social Media
kommunizieren soll:

Ehrlich statt erhaben: Die jungen Netzwerker wünschen sich einen ehrlichen
Austausch auf Augenhöhe.

Ideenreich statt imitierend: Alter Wein in neuen Schläuchen kommt auch bei den
jungen Netzwerkern nicht gut an. Eigene Ideen sind gefragt.

News statt nerven: Bitte nicht Spammen. Echte News und spannende Geschichten
sollen es sein.

Privat statt penetrant: Soziale Netzwerke sind immer auch private Orte. Die jungen
Netzwerker wollen sich nicht überwacht fühlen.

Interaktion statt Infantilismus: Nutzer von sozialen Netzwerken wollen nicht wie kleine
Kinder mit Informationen berieselt werden, sie wollen einen echten Dialog.

Benefit statt Bonbon: Wenn User sich als Fans, Follower oder in irgendeiner anderen
Form engagieren sollen, muss für sie klar sein, was es ihnen selbst bringt.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Guevara sanin teoria-de_la_musica
Guevara sanin teoria-de_la_musicaGuevara sanin teoria-de_la_musica
Guevara sanin teoria-de_la_musicadaniel2131
 
Mobile Software Industry
Mobile Software IndustryMobile Software Industry
Mobile Software Industryguest134ece
 
Sorry Letter Format
Sorry Letter FormatSorry Letter Format
Sorry Letter FormatStive Copper
 
Art final presentation
Art final presentationArt final presentation
Art final presentationtd150
 
Labelworks pro100 manueltechnique_rubansrc
Labelworks pro100 manueltechnique_rubansrcLabelworks pro100 manueltechnique_rubansrc
Labelworks pro100 manueltechnique_rubansrc맥스 새빛
 

Andere mochten auch (10)

Guevara sanin teoria-de_la_musica
Guevara sanin teoria-de_la_musicaGuevara sanin teoria-de_la_musica
Guevara sanin teoria-de_la_musica
 
Mobile Software Industry
Mobile Software IndustryMobile Software Industry
Mobile Software Industry
 
Sorry Letter Format
Sorry Letter FormatSorry Letter Format
Sorry Letter Format
 
Power Point Chapter Three
Power Point Chapter ThreePower Point Chapter Three
Power Point Chapter Three
 
Art final presentation
Art final presentationArt final presentation
Art final presentation
 
Materiales y reactivos
Materiales y reactivosMateriales y reactivos
Materiales y reactivos
 
Labelworks pro100 manueltechnique_rubansrc
Labelworks pro100 manueltechnique_rubansrcLabelworks pro100 manueltechnique_rubansrc
Labelworks pro100 manueltechnique_rubansrc
 
Complaint
ComplaintComplaint
Complaint
 
Targets
TargetsTargets
Targets
 
Photoshop book
Photoshop bookPhotoshop book
Photoshop book
 

Ähnlich wie Studie zur social media nutzung unter jungen leuten

Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...
Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...
Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...betterplace lab
 
NEXT Generation Studie (de)
NEXT Generation Studie (de)NEXT Generation Studie (de)
NEXT Generation Studie (de)sinnerschrader
 
socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201marxerevolution
 
Social Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCHSocial Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCHMichael Ehlers
 
DDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship Management
DDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship ManagementDDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship Management
DDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship ManagementDDB Germany
 
Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing - Social Media bei Scout24
Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing  - Social Media bei Scout24Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing  - Social Media bei Scout24
Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing - Social Media bei Scout24Scout24
 
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...Sondermann Marketing GmbH
 
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt diviaSocial Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt diviaMartin Reti
 
Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...
Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...
Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...trendquest - HSP Principle Consultancy
 
Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...
Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...
Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...Sondermann Marketing GmbH
 
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?Laub & Partner GmbH
 
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014betterplace lab
 
Georg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media Symposium
Georg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media SymposiumGeorg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media Symposium
Georg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media SymposiumP8 Marketing
 
Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?
Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?
Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?DR-WALTER GmbH
 
HWZ - Psychologie Social Web Wampfler
HWZ - Psychologie Social Web WampflerHWZ - Psychologie Social Web Wampfler
HWZ - Psychologie Social Web WampflerPhilippe Wampfler
 
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...betterplace lab
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingTim Bruysten
 

Ähnlich wie Studie zur social media nutzung unter jungen leuten (20)

Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...
Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...
Engagementreport "Jugendliche digital" von Telefónica Deutschland und betterp...
 
NEXT Generation Studie (de)
NEXT Generation Studie (de)NEXT Generation Studie (de)
NEXT Generation Studie (de)
 
socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201socialmedia overview 101201
socialmedia overview 101201
 
Social Media im Maklervertrieb
Social Media im MaklervertriebSocial Media im Maklervertrieb
Social Media im Maklervertrieb
 
Social Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCHSocial Media Around the World DEUTSCH
Social Media Around the World DEUTSCH
 
Gefällt mir nicht!
Gefällt mir nicht!Gefällt mir nicht!
Gefällt mir nicht!
 
DDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship Management
DDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship ManagementDDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship Management
DDB Tribal Studie: Das Potential von Social Customer Relationship Management
 
Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing - Social Media bei Scout24
Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing  - Social Media bei Scout24Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing  - Social Media bei Scout24
Allzweckwaffe für Kommunikation und Marketing - Social Media bei Scout24
 
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
Die Bedeutung von Social Media für Ihre Marketing-Kommunikation - XING, Twitt...
 
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt diviaSocial Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
Social Media Einführung für Marketing Mainhardt divia
 
Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...
Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...
Rückkehr der Klassischen Werte - Metatrend Neue Klassik - Sozialer Wertewande...
 
Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...
Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...
Social Media Workshop: Vom Hype zur Wertschöpfung. Xing, Twitter, Facebook & ...
 
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
Studienberatung im Social Web - Chance zur Interessentenbindung?
 
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
Die guten Seiten des Internets: Der betterplace lab Trendreport 2014
 
Georg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media Symposium
Georg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media SymposiumGeorg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media Symposium
Georg Hofherr, P8 HOFHERR, Social Media Symposium
 
Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?
Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?
Wie viel Social Media brauchen Entsendeorganisationen?
 
HWZ - Psychologie Social Web Wampfler
HWZ - Psychologie Social Web WampflerHWZ - Psychologie Social Web Wampfler
HWZ - Psychologie Social Web Wampfler
 
Die Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
Die Schlüsselfaktoren der digitalen KommunikationDie Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
Die Schlüsselfaktoren der digitalen Kommunikation
 
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
Aus dem Trendreport: Digitalskalieren – Wie soziale Organisationen mit digita...
 
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate PublishingWorkshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
Workshop: Facebook & Co. im Corporate Publishing
 

Mehr von Lars Heinemann

10 grössten SEO Fehler
10 grössten SEO Fehler10 grössten SEO Fehler
10 grössten SEO FehlerLars Heinemann
 
Richtige Nutzung des 301 Redirects - SEO
Richtige Nutzung des 301 Redirects - SEORichtige Nutzung des 301 Redirects - SEO
Richtige Nutzung des 301 Redirects - SEOLars Heinemann
 
IFTTT - Social Media Tools für SEO nutzen
IFTTT - Social Media Tools für SEO nutzenIFTTT - Social Media Tools für SEO nutzen
IFTTT - Social Media Tools für SEO nutzenLars Heinemann
 
Social Media - Twitter Tips für mehr Retweets
Social Media  - Twitter Tips für mehr RetweetsSocial Media  - Twitter Tips für mehr Retweets
Social Media - Twitter Tips für mehr RetweetsLars Heinemann
 
Umfrage - die größten SEO Fehler
Umfrage  - die größten SEO FehlerUmfrage  - die größten SEO Fehler
Umfrage - die größten SEO FehlerLars Heinemann
 
SEO Studie - Produktsuche beginnt generisch
SEO Studie - Produktsuche beginnt generischSEO Studie - Produktsuche beginnt generisch
SEO Studie - Produktsuche beginnt generischLars Heinemann
 
Social Media Profile für SEO nutzen
Social Media Profile für SEO nutzenSocial Media Profile für SEO nutzen
Social Media Profile für SEO nutzenLars Heinemann
 
Die größten SEO Fehler
Die größten SEO FehlerDie größten SEO Fehler
Die größten SEO FehlerLars Heinemann
 
Studie - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEO
Studie  - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEOStudie  - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEO
Studie - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEOLars Heinemann
 
Social Media Strategie - Case study DELL
Social Media Strategie - Case study DELLSocial Media Strategie - Case study DELL
Social Media Strategie - Case study DELLLars Heinemann
 
Couponing vielversprechender trend im e-commerce
Couponing   vielversprechender trend im e-commerceCouponing   vielversprechender trend im e-commerce
Couponing vielversprechender trend im e-commerceLars Heinemann
 
Mehr besucher mit den richtigen keywords
Mehr besucher mit den richtigen keywordsMehr besucher mit den richtigen keywords
Mehr besucher mit den richtigen keywordsLars Heinemann
 
Linkaufbau à la Suchradar
Linkaufbau à la SuchradarLinkaufbau à la Suchradar
Linkaufbau à la SuchradarLars Heinemann
 
Mehr Besucher mit den richtigen Keywords
Mehr Besucher mit den richtigen KeywordsMehr Besucher mit den richtigen Keywords
Mehr Besucher mit den richtigen KeywordsLars Heinemann
 
Studie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobil
Studie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobilStudie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobil
Studie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobilLars Heinemann
 
Glück. glücklich sein.
Glück. glücklich sein.Glück. glücklich sein.
Glück. glücklich sein.Lars Heinemann
 
Strategie zu Fangenerierung auf Facebook
Strategie zu Fangenerierung auf FacebookStrategie zu Fangenerierung auf Facebook
Strategie zu Fangenerierung auf FacebookLars Heinemann
 
Professionelle Websites
Professionelle WebsitesProfessionelle Websites
Professionelle WebsitesLars Heinemann
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaLars Heinemann
 

Mehr von Lars Heinemann (20)

10 grössten SEO Fehler
10 grössten SEO Fehler10 grössten SEO Fehler
10 grössten SEO Fehler
 
Richtige Nutzung des 301 Redirects - SEO
Richtige Nutzung des 301 Redirects - SEORichtige Nutzung des 301 Redirects - SEO
Richtige Nutzung des 301 Redirects - SEO
 
IFTTT - Social Media Tools für SEO nutzen
IFTTT - Social Media Tools für SEO nutzenIFTTT - Social Media Tools für SEO nutzen
IFTTT - Social Media Tools für SEO nutzen
 
Social Media - Twitter Tips für mehr Retweets
Social Media  - Twitter Tips für mehr RetweetsSocial Media  - Twitter Tips für mehr Retweets
Social Media - Twitter Tips für mehr Retweets
 
Umfrage - die größten SEO Fehler
Umfrage  - die größten SEO FehlerUmfrage  - die größten SEO Fehler
Umfrage - die größten SEO Fehler
 
SEO Studie - Produktsuche beginnt generisch
SEO Studie - Produktsuche beginnt generischSEO Studie - Produktsuche beginnt generisch
SEO Studie - Produktsuche beginnt generisch
 
Social Media Profile für SEO nutzen
Social Media Profile für SEO nutzenSocial Media Profile für SEO nutzen
Social Media Profile für SEO nutzen
 
Die größten SEO Fehler
Die größten SEO FehlerDie größten SEO Fehler
Die größten SEO Fehler
 
Studie - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEO
Studie  - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEOStudie  - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEO
Studie - Personalisierte Suche und ihre Folgen für SEO
 
Social Media Strategie - Case study DELL
Social Media Strategie - Case study DELLSocial Media Strategie - Case study DELL
Social Media Strategie - Case study DELL
 
Couponing vielversprechender trend im e-commerce
Couponing   vielversprechender trend im e-commerceCouponing   vielversprechender trend im e-commerce
Couponing vielversprechender trend im e-commerce
 
Mehr besucher mit den richtigen keywords
Mehr besucher mit den richtigen keywordsMehr besucher mit den richtigen keywords
Mehr besucher mit den richtigen keywords
 
Linkaufbau à la Suchradar
Linkaufbau à la SuchradarLinkaufbau à la Suchradar
Linkaufbau à la Suchradar
 
Mehr Besucher mit den richtigen Keywords
Mehr Besucher mit den richtigen KeywordsMehr Besucher mit den richtigen Keywords
Mehr Besucher mit den richtigen Keywords
 
Studie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobil
Studie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobilStudie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobil
Studie Mobil Marketing: Kunden shoppen auch auf der Couch mobil
 
Glück. glücklich sein.
Glück. glücklich sein.Glück. glücklich sein.
Glück. glücklich sein.
 
Strategie zu Fangenerierung auf Facebook
Strategie zu Fangenerierung auf FacebookStrategie zu Fangenerierung auf Facebook
Strategie zu Fangenerierung auf Facebook
 
Kindle liest mit
Kindle liest mitKindle liest mit
Kindle liest mit
 
Professionelle Websites
Professionelle WebsitesProfessionelle Websites
Professionelle Websites
 
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann SewinaSocial Media 27.08. Heinemann Sewina
Social Media 27.08. Heinemann Sewina
 

Studie zur social media nutzung unter jungen leuten

  • 1. SEOMarketing.H Lars Heinemann 0174/1742491 Lars_hei@yahoo.de Studie zu Social Media Nutzung unter jungen Leuten Eine Studie zur Social Media, durchgeführt von VW, MTV und Nielsen, zeigt, wie die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen die sozialen Netze nutzen, was sie erwarten und wie Marken sich positionieren sollen. Quelle: Horizont.net, Internet World Business Ergebnisse der Studie zur Social Media Nutzung „Die Studie belegt die intensive Mediennutzung der Digital Natives. Sie haben alles – vom Handy über TV bis zum MP3-Player. Und vieles wird jeden Tag genutzt. Der durchschnittliche Jugendliche hat 195 Kontakte, ist in drei Netzwerken registriert und verbringt dort täglich zwei Stunden. Ein weiterer Aspekt der Studie zur Nutzung von Social Media: Marken sind ein alltägliches Thema in den Social Networks. Da wird empfohlen, man tauscht sich aus und veröffentlicht seine Lieblingsmarken. Weiterhin führt die Studie eine Nutzertypologie ein. Die Crewsers etwa sehen soziale Netzwerke als Treffpunkte. Ein Funatic schaut lieber zu, was andere machen. Für Unternehmen sind die Mediacs die wichtigste Zielgruppe. Sie gelten als Trendsetter unter den Nutzern. Weitere Typen sind die Skipits, die Tagtics und die Nobuddies.“ Horizont.net „Die persönliche Empfehlung zählt viel: Die Hälfte der Befragten verlässt sich beim Einkaufen auf die Meinung von Freunden. Von den jungen Menschen glauben 39 Prozent daran, dass soziale Netzwerke eine gute Quelle für Meinungen und Erfahrungen über Produkte und Dienstleistungen sind, 36 Prozent geben selbst Empfehlungen ab, 17 Prozent haben bereits einen Werbespot weitergeleitet,“ so die Studie zur Social Media Nutzung. „Über das Handy loggen sich durchschnittlich 22 Prozent bei Social Media ein – am häufigsten nutzen die Japaner mit 41 Prozent mobile Angebote, am seltensten die Deutschen mit 14 Prozent und die Neuseeländer mit sieben Prozent.“ Internet World
  • 2. Wie sollen Marken in Social Media kommunizieren? Die Internet World Business zeigt sechs Richtlinien, wie eine Marke im Social Media kommunizieren soll: Ehrlich statt erhaben: Die jungen Netzwerker wünschen sich einen ehrlichen Austausch auf Augenhöhe. Ideenreich statt imitierend: Alter Wein in neuen Schläuchen kommt auch bei den jungen Netzwerkern nicht gut an. Eigene Ideen sind gefragt. News statt nerven: Bitte nicht Spammen. Echte News und spannende Geschichten sollen es sein. Privat statt penetrant: Soziale Netzwerke sind immer auch private Orte. Die jungen Netzwerker wollen sich nicht überwacht fühlen. Interaktion statt Infantilismus: Nutzer von sozialen Netzwerken wollen nicht wie kleine Kinder mit Informationen berieselt werden, sie wollen einen echten Dialog. Benefit statt Bonbon: Wenn User sich als Fans, Follower oder in irgendeiner anderen Form engagieren sollen, muss für sie klar sein, was es ihnen selbst bringt.