SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 26
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Das Quartiersmanagement
Linden-Süd
Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement | 03.04.2017
Carsten Tech hanova Soziales Management
Das Quartiersmanagement
Linden-Süd
Inhalt:
1. Das Quartiersmanagement (QM) der hanova
2. Die Gemeinwesenarbeit (GWA) als wichtiger Arbeitsansatz des QM
3. Themenfelder des Quartiersmanagements Linden-Süd
2
3
• hanova – seit Ende 2016 Gleichordnungskonzern aus vier Unternehmen (GBH,
MSV GmbH, union boden, Expo Grund)
• GBH – Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH)
• Seit 1927 das Wohnungsunternehmen der Landeshauptstadt Hannover
• Größter Vermieter Hannovers (und Linden-Süds) mit rund 13.500
Wohneinheiten und ca. 170 Mitarbeitenden
1. Das Quartiersmanagement
der hanova
4
5
• Kommunales Wohnungsunternehmen (10% Sparkasse, 90% Stadt Hannover)
• Instrument kommunaler Wohnungspolitik und Wohnraumversorgungsauftrag
• Handlungsschwerpunkte: Erneuerung der Bestände (jährliche Investition > 30
Mio. €), Neubau Mietwohnungen, Nachbarschafts- und Quartiersentwicklung
• Soziales Management innerhalb der GBH (QM, wohnen plus, Wohnberatung)
/ MSV e.V.
1. Das Quartiersmanagement
der hanova
1. Das Quartiersmanagement
der hanova
• Ursprung im Förderprogramm „Soziale Stadt“
• 2004 Ratsbeschluss über „Soziale Stadt im Kleinen“ in fünf Nicht-
Fördergebieten, in 20 Wochenstunden
• Stadtteile: Linden-Süd, Roderbruch, Vahrenheide (nach Soz. Stadt) /
Mühlenberg, Stöcken in Kooperation mit der LHH
• Träger und Personal (GBH), Projektmittel Stadt Hannover
• Geograph, Kolleginnen und Kollegen Sozial-Pädagogen (oder Architekten)
• Der Begriff QM „franst aktuell aus“ – Wir verfolgen universellen, integrativen
Ansatz (GWA), bauliche und soziale Themen (+ eigenes Platzieren)
6
2. Die Gemeinwesenarbeit (GWA) als
wichtiger Arbeitsansatz
• Integrative Stadtteilarbeit
• Erarbeitung konkreter Handlungsansätze (und deren Finanzierung)
• Unterstützung und Stärkung örtlicher Vernetzungsstruktur
• Stabilisierung überforderter Nachbarschaften
• Schaffung nachhaltiger Strukturen in „Selbstverantwortung“ (wo/wenn möglich)
• Sozio-ökonomische Durchmischung des Stadtteils
• Imageverbesserung und (Identitätsstiftung)
7
8
9
Konkret= Beraten
Moderieren
Vernetzen
Initiieren
Beteiligen
Veranstalten
= Sozialräumliche
Blickweise
(endogene Potentiale
und externe Einflüsse)
Synergien erzielen
(Kooperation)
10
Umnutzung der Hautklinik (Wasserlage)
Neubau des Klinikums Siloah
Revitalisierung Hanomagviertel (2.100)
Innenstadt- und Lindennähe
3. Themenfelder des Quartiersmanagement
Linden-Süd
• Alter Arbeiterstadtteil / Zugpferd Hanomag (Strukturwandel Industrie…)
• Hoher Anteil an Migranten (3. Wellen), Alleinerziehende, junger und
bildungsferner Stadtteil…
• Sanierungsvergangenheit mit Gemeinwesenarbeit als Keimzelle
• Stadtteilforum Linden-Süd / 1x Monat
• FELS – Verein zur Förderung der Entwicklung von Linden-Süd e.V.
11
3. Themenfelder des Quartiersmanagement
Linden-Süd
• Entwicklung der lokalen Ökonomie (in der Deisterstraße / Deisterkiez e.V.)
• Freiflächen und öffentlicher Räume
• Bildungs- und Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen
• Sonderthema Grundschule Egestorff
• Themenfeld Senioren
• Café Allerlei / Aufbau eines Stadtteilzentrums im Treffpunkt Allerweg
• Querschnittsthema Unterkünfte – „D33“ und „NK Siloah“
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
Umnutzung der Hautklinik (Wasserlage)
Neubau des Klinikums Siloah
Revitalisierung Hanomagviertel (2.100)
Innenstadt- und Lindennähe
Unterkunft D33 (25 Pers.) Ende 2013
Unterkunft Siloah (250 Pers.) Ende 2015
Stadtteilpark Linden-Süd
Blauer Deisterkreisel
Nachbarschaftsgarten Charlottenstr.
Nachbarschaftsgarten Behnsenstr.-West
Grundschule mit gutem Image
Kioskaktivität „Viertel am Volkspark“
Treffpunkt Allerweg als Stadtteilzentrum
Aufbau des Café Allerlei
Deisterkiez als Visitenkarte (LALS)
Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH)
Quartiersmanagement Linden-Süd
Deisterstraße 66
30449 Hannover
Fon 0511.123 7775
E-Mail carsten.tech@hanova.de
Internet hanova.de
Herzlichen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Gemeinwesenarbeit - Quartiersmanagement Linden Süd

Voigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_windVoigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_windWinWind Project
 
Markus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heute
Markus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heuteMarkus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heute
Markus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heuteLag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaKommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaJenapolis
 
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 KarbenSPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 KarbenSPD Karben
 
2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...
2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...
2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...Forum Velden
 
08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"
08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"
08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"SocialBanking
 
Zwischenstand Talstation Igls
Zwischenstand Talstation IglsZwischenstand Talstation Igls
Zwischenstand Talstation IglsMarcPhilippCrepaz
 
Initiative 2020 - Thal In Bewegung
Initiative 2020 - Thal In BewegungInitiative 2020 - Thal In Bewegung
Initiative 2020 - Thal In Bewegungguesta3da88
 
Initiative 2020 Thal in Bewegung
Initiative 2020 Thal in BewegungInitiative 2020 Thal in Bewegung
Initiative 2020 Thal in Bewegungguesta3da88
 

Ähnlich wie Gemeinwesenarbeit - Quartiersmanagement Linden Süd (20)

Voigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_windVoigt 191028 bfeh_win_wind
Voigt 191028 bfeh_win_wind
 
Markus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heute
Markus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heuteMarkus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heute
Markus Runge Geschichte der Gemeinwesenarbeit (GWA) von 1884 bis heute
 
Migration, Integration und Teilhabe in integrierten Konzepten.pptx
Migration, Integration und Teilhabe in integrierten Konzepten.pptxMigration, Integration und Teilhabe in integrierten Konzepten.pptx
Migration, Integration und Teilhabe in integrierten Konzepten.pptx
 
weissbuch-innenstadt.pdf
weissbuch-innenstadt.pdfweissbuch-innenstadt.pdf
weissbuch-innenstadt.pdf
 
Lag
Lag Lag
Lag
 
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU JenaKommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Jena
 
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 KarbenSPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
SPD Kommunalwahlprogramm 2011 Karben
 
Lwk 1
Lwk 1Lwk 1
Lwk 1
 
Herausforderungen 2022 - Projektantworten
Herausforderungen 2022 - ProjektantwortenHerausforderungen 2022 - Projektantworten
Herausforderungen 2022 - Projektantworten
 
Ziele 2022 - Projektantworten
Ziele 2022 - ProjektantwortenZiele 2022 - Projektantworten
Ziele 2022 - Projektantworten
 
2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...
2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...
2009. Markus Matschek. Kommune hat Zukunft. Welchen Nutzen bietet uns dabei i...
 
LAG Arbeitstreffen Ziele 2023
LAG  Arbeitstreffen Ziele 2023 LAG  Arbeitstreffen Ziele 2023
LAG Arbeitstreffen Ziele 2023
 
Leitbild Dassel
Leitbild DasselLeitbild Dassel
Leitbild Dassel
 
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptxGWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
GWA als Brückenbauerin Hannover Stand 29.4.24 final.pptx
 
08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"
08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"
08.02.10: Pressemitteilung Summer School "Werte hinterfragen"
 
Zwischenstand Talstation Igls
Zwischenstand Talstation IglsZwischenstand Talstation Igls
Zwischenstand Talstation Igls
 
Initiative 2020 - Thal In Bewegung
Initiative 2020 - Thal In BewegungInitiative 2020 - Thal In Bewegung
Initiative 2020 - Thal In Bewegung
 
Initiative 2020 Thal in Bewegung
Initiative 2020 Thal in BewegungInitiative 2020 Thal in Bewegung
Initiative 2020 Thal in Bewegung
 
Wie werden Stadtteilprojekte reich und berühmt?
Wie werden Stadtteilprojekte reich und berühmt?Wie werden Stadtteilprojekte reich und berühmt?
Wie werden Stadtteilprojekte reich und berühmt?
 
Projekte gute nachbarschaft 2020
Projekte gute nachbarschaft 2020Projekte gute nachbarschaft 2020
Projekte gute nachbarschaft 2020
 

Mehr von Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen

Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...
Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...
Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Abbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdf
Abbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdfAbbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdf
Abbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdfLag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 
Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...
Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...
Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen
 

Mehr von Lag-Soziale-Brennpunkte-Niedersachsen (20)

Hameln - Gemeinwesenarbeit und Integrationsmanagement.pptx
Hameln - Gemeinwesenarbeit und Integrationsmanagement.pptxHameln - Gemeinwesenarbeit und Integrationsmanagement.pptx
Hameln - Gemeinwesenarbeit und Integrationsmanagement.pptx
 
Götingen JuLeiQua Integration & Gemeinwesenarbeit.pptx
Götingen JuLeiQua Integration & Gemeinwesenarbeit.pptxGötingen JuLeiQua Integration & Gemeinwesenarbeit.pptx
Götingen JuLeiQua Integration & Gemeinwesenarbeit.pptx
 
Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...
Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...
Das eine nicht ohne das andere - Integrationsmanagement und GWA zusammendenke...
 
NBank_PPP_Arbeitstreffen_14_03_2024_FINAL.pptx
NBank_PPP_Arbeitstreffen_14_03_2024_FINAL.pptxNBank_PPP_Arbeitstreffen_14_03_2024_FINAL.pptx
NBank_PPP_Arbeitstreffen_14_03_2024_FINAL.pptx
 
Vorstellung AK GWA und BIT_Selbsthilfe.pptx
Vorstellung AK GWA und BIT_Selbsthilfe.pptxVorstellung AK GWA und BIT_Selbsthilfe.pptx
Vorstellung AK GWA und BIT_Selbsthilfe.pptx
 
2024LAGArbeitstreffenZieleProjekte202220212020.pptx
2024LAGArbeitstreffenZieleProjekte202220212020.pptx2024LAGArbeitstreffenZieleProjekte202220212020.pptx
2024LAGArbeitstreffenZieleProjekte202220212020.pptx
 
Quartier PLUS.pdf
Quartier PLUS.pdfQuartier PLUS.pdf
Quartier PLUS.pdf
 
Mein-Dein-Unser
Mein-Dein-UnserMein-Dein-Unser
Mein-Dein-Unser
 
LPR SIPA Jahrestagung 12.09.2023
LPR SIPA Jahrestagung 12.09.2023LPR SIPA Jahrestagung 12.09.2023
LPR SIPA Jahrestagung 12.09.2023
 
Präsentation Intelligente Finanzierung von Gemeinwesenarbeit
Präsentation Intelligente Finanzierung von GemeinwesenarbeitPräsentation Intelligente Finanzierung von Gemeinwesenarbeit
Präsentation Intelligente Finanzierung von Gemeinwesenarbeit
 
Präsentation Friederike Günther, plattform e.V
Präsentation Friederike Günther, plattform e.VPräsentation Friederike Günther, plattform e.V
Präsentation Friederike Günther, plattform e.V
 
LAG 1 Arbeitstreffen 2023
LAG 1 Arbeitstreffen 2023LAG 1 Arbeitstreffen 2023
LAG 1 Arbeitstreffen 2023
 
NBank 1. Arbeitstreffen 2023
NBank 1. Arbeitstreffen 2023NBank 1. Arbeitstreffen 2023
NBank 1. Arbeitstreffen 2023
 
20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 1.pdf
20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 1.pdf20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 1.pdf
20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 1.pdf
 
20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 2.pdf
20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 2.pdf20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 2.pdf
20230822_Kontaktmaßnahmen GWA 2.pdf
 
Abbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdf
Abbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdfAbbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdf
Abbau von Vorurteilen durch Kontaktmaßnahmen in der Gemeinwesenarbeit.pdf
 
Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...
Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...
Geschichten erzählen - Storytelling für Öffentlichkeitsarbeit und politische ...
 
Mit Ausstellungen Wirkung zeigen
Mit Ausstellungen Wirkung zeigenMit Ausstellungen Wirkung zeigen
Mit Ausstellungen Wirkung zeigen
 
Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen!
Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen! Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen!
Gemeinwesenarbeit weiter entwickeln: Wirkung zeigen!
 
Bewirken und Verändern -Impulsvortrag Dr. Matthias Warkus
Bewirken und Verändern -Impulsvortrag Dr. Matthias WarkusBewirken und Verändern -Impulsvortrag Dr. Matthias Warkus
Bewirken und Verändern -Impulsvortrag Dr. Matthias Warkus
 

Gemeinwesenarbeit - Quartiersmanagement Linden Süd

  • 1. Das Quartiersmanagement Linden-Süd Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement | 03.04.2017 Carsten Tech hanova Soziales Management
  • 2. Das Quartiersmanagement Linden-Süd Inhalt: 1. Das Quartiersmanagement (QM) der hanova 2. Die Gemeinwesenarbeit (GWA) als wichtiger Arbeitsansatz des QM 3. Themenfelder des Quartiersmanagements Linden-Süd 2
  • 3. 3 • hanova – seit Ende 2016 Gleichordnungskonzern aus vier Unternehmen (GBH, MSV GmbH, union boden, Expo Grund) • GBH – Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH) • Seit 1927 das Wohnungsunternehmen der Landeshauptstadt Hannover • Größter Vermieter Hannovers (und Linden-Süds) mit rund 13.500 Wohneinheiten und ca. 170 Mitarbeitenden 1. Das Quartiersmanagement der hanova
  • 4. 4
  • 5. 5 • Kommunales Wohnungsunternehmen (10% Sparkasse, 90% Stadt Hannover) • Instrument kommunaler Wohnungspolitik und Wohnraumversorgungsauftrag • Handlungsschwerpunkte: Erneuerung der Bestände (jährliche Investition > 30 Mio. €), Neubau Mietwohnungen, Nachbarschafts- und Quartiersentwicklung • Soziales Management innerhalb der GBH (QM, wohnen plus, Wohnberatung) / MSV e.V. 1. Das Quartiersmanagement der hanova
  • 6. 1. Das Quartiersmanagement der hanova • Ursprung im Förderprogramm „Soziale Stadt“ • 2004 Ratsbeschluss über „Soziale Stadt im Kleinen“ in fünf Nicht- Fördergebieten, in 20 Wochenstunden • Stadtteile: Linden-Süd, Roderbruch, Vahrenheide (nach Soz. Stadt) / Mühlenberg, Stöcken in Kooperation mit der LHH • Träger und Personal (GBH), Projektmittel Stadt Hannover • Geograph, Kolleginnen und Kollegen Sozial-Pädagogen (oder Architekten) • Der Begriff QM „franst aktuell aus“ – Wir verfolgen universellen, integrativen Ansatz (GWA), bauliche und soziale Themen (+ eigenes Platzieren) 6
  • 7. 2. Die Gemeinwesenarbeit (GWA) als wichtiger Arbeitsansatz • Integrative Stadtteilarbeit • Erarbeitung konkreter Handlungsansätze (und deren Finanzierung) • Unterstützung und Stärkung örtlicher Vernetzungsstruktur • Stabilisierung überforderter Nachbarschaften • Schaffung nachhaltiger Strukturen in „Selbstverantwortung“ (wo/wenn möglich) • Sozio-ökonomische Durchmischung des Stadtteils • Imageverbesserung und (Identitätsstiftung) 7
  • 8. 8
  • 10. 10 Umnutzung der Hautklinik (Wasserlage) Neubau des Klinikums Siloah Revitalisierung Hanomagviertel (2.100) Innenstadt- und Lindennähe
  • 11. 3. Themenfelder des Quartiersmanagement Linden-Süd • Alter Arbeiterstadtteil / Zugpferd Hanomag (Strukturwandel Industrie…) • Hoher Anteil an Migranten (3. Wellen), Alleinerziehende, junger und bildungsferner Stadtteil… • Sanierungsvergangenheit mit Gemeinwesenarbeit als Keimzelle • Stadtteilforum Linden-Süd / 1x Monat • FELS – Verein zur Förderung der Entwicklung von Linden-Süd e.V. 11
  • 12. 3. Themenfelder des Quartiersmanagement Linden-Süd • Entwicklung der lokalen Ökonomie (in der Deisterstraße / Deisterkiez e.V.) • Freiflächen und öffentlicher Räume • Bildungs- und Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen • Sonderthema Grundschule Egestorff • Themenfeld Senioren • Café Allerlei / Aufbau eines Stadtteilzentrums im Treffpunkt Allerweg • Querschnittsthema Unterkünfte – „D33“ und „NK Siloah“ 12
  • 13. 13
  • 14. 14
  • 15. 15
  • 16. 16
  • 17. 17
  • 18. 18
  • 19. 19
  • 20. 20
  • 21. 21
  • 22. 22
  • 23. 23
  • 24. 24
  • 25. 25 Umnutzung der Hautklinik (Wasserlage) Neubau des Klinikums Siloah Revitalisierung Hanomagviertel (2.100) Innenstadt- und Lindennähe Unterkunft D33 (25 Pers.) Ende 2013 Unterkunft Siloah (250 Pers.) Ende 2015 Stadtteilpark Linden-Süd Blauer Deisterkreisel Nachbarschaftsgarten Charlottenstr. Nachbarschaftsgarten Behnsenstr.-West Grundschule mit gutem Image Kioskaktivität „Viertel am Volkspark“ Treffpunkt Allerweg als Stadtteilzentrum Aufbau des Café Allerlei Deisterkiez als Visitenkarte (LALS)
  • 26. Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH) Quartiersmanagement Linden-Süd Deisterstraße 66 30449 Hannover Fon 0511.123 7775 E-Mail carsten.tech@hanova.de Internet hanova.de Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit