Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Präventionsstandards zum                            Kinderschutz in der                          Jugend(verbands)arbeit   ...
Die Fachberatungsstelle PräTect                         • Besteht seit 2003 im BJR                         • Versteht sich...
Prozessqualität - Voraussetzungen                         3 Grundbedingungen, damit die Entwicklung                       ...
Bausteine struktureller Prävention (1)                         Klare Positionierung                            • Grundlege...
Bausteine struktureller Prävention (2)                         Eindeutige Regeln zum grenzachtenden                       ...
Bausteine struktureller Prävention (3)                         Qualifizierung                            • Verankerung als...
Bausteine struktureller Prävention (4)                         Leitlinien zum Vorgehen im Verdachtsfall                   ...
Bausteine struktureller Prävention (5)                         Beschwerdemanagement                            • Verbindli...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit                         Kontakt:                         Bayerischer Jugendring K.d.ö....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2012 05-31 präsentation-ljr_saar_fachtag

977 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

2012 05-31 präsentation-ljr_saar_fachtag

  1. 1. Präventionsstandards zum Kinderschutz in der Jugend(verbands)arbeit Fachtagung des LJR Saar 31.Mai 2012Bayerischer JugendringHerzog-Heinrich-Str. 780336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de
  2. 2. Die Fachberatungsstelle PräTect • Besteht seit 2003 im BJR • Versteht sich als Serviceangebot • Zielgruppe sind Verantwortliche auf den unterschiedlichen Ebenen in der Kinder- und Jugendarbeit in Bayern Wichtigste Angebote: • Information und Materialien • Schulung, Fort- und Weiterbildung • Beratung von Personen und OrganisationenBayerischer Jugendring • Vernetzung von JA und FachstellenHerzog-Heinrich-Str. 780336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88 • Öffentlichkeitsarbeitwww.bjr.de
  3. 3. Prozessqualität - Voraussetzungen 3 Grundbedingungen, damit die Entwicklung und Einführung von Präventionsmaßnahmen in Ihrer Organisation gelingt: • Beteiligung der Mädchen und Jungen sicherstellen • Eine offene Fehlerkultur ermöglichen • Die jeweilige Organisationskultur berücksichtigenBayerischer JugendringHerzog-Heinrich-Str. 780336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de
  4. 4. Bausteine struktureller Prävention (1) Klare Positionierung • Grundlegend und übergreifend • Qualitätsmerkmal • Öffentlich wahrnehmbar Beispiele: - „Bei uns nicht!?“ Evangelische Jugend Bayern - „Maßnahmenkatalog zur Prävention sexueller Gewalt“ des BJRBayerischer JugendringHerzog-Heinrich-Str. 780336 München - Kampagne „Achtung!“ der Johanniter-Fon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de Jugend
  5. 5. Bausteine struktureller Prävention (2) Eindeutige Regeln zum grenzachtenden Umgang mit Kindern und Jugendlichen: • Basieren auf Fachlichkeit • Verbindlich für alle Beispiele: - Verhaltenskodex des BJR - Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder BdP - Jugend des DAVBayerischer JugendringHerzog-Heinrich-Str. 780336 München - Bayerischer TischtennisverbandFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de
  6. 6. Bausteine struktureller Prävention (3) Qualifizierung • Verankerung als fester Bestandteil der Mitarbeiterbildung • Orientiert am Aufgabenbereich der jeweiligen Mitarbeiter/innen • Personalentwicklung Beispiele: - Aufnahme des Themenfeldes in die Standards für die Juleica-Ausbildung - Handbuch Prävention des KJR München-Bayerischer Jugendring Land - PräTect - Baustein 4Herzog-Heinrich-Str. 780336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de
  7. 7. Bausteine struktureller Prävention (4) Leitlinien zum Vorgehen im Verdachtsfall • Früherkennung /“Sekundärprävention“ • Regelung von Verantwortlichkeiten • Sofortmaßnahmen bzw. notwendige Schritte bei Vermutung sexueller Gewalt Beispiele: - Interventionsfahrplan DPSG (Bund) - „Aktiv! Gegen sexuelle Gewalt im Jugendverband“ - VCPBayerischer JugendringHerzog-Heinrich-Str. 7 - PräTect - Baustein 580336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de
  8. 8. Bausteine struktureller Prävention (5) Beschwerdemanagement • Verbindlich, leicht erreichbar, niederschwellig • Beratung und Unterstützung in Krisensituationen • Interne und/oder externe Ansprechstellen bei Vermutung/Verdacht Beispiele: - „Vertrauenspersonen gegen sexuelle Gewalt“ in der Jugendarbeit - „Kummerkasten“ (ASP „Kolle 37“)Bayerischer Jugendring - Expert/innen-Netzwerk des BJRHerzog-Heinrich-Str. 780336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de
  9. 9. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Kontakt: Bayerischer Jugendring K.d.ö.R. Beate Steinbach Herzog-Heinrich-Str. 7 80336 München 089/51458-63 steinbach.beate@bjr.de www.praetect.deBayerischer JugendringHerzog-Heinrich-Str. 780336 MünchenFon: 089/51458-0Fax: 089/51458-88www.bjr.de

×