Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
MamaErnährung &StillenIris Wagnsonnerwww.koerpergarten.atStockerau, 25.5.2012
Themen Mama Ernährung& Stillen   Mama Ernährung -> Ernährung in der Stillzeit   Bewegung in Schwangerschaft & Stillzeit...
Stillen – Stillbeginn                3
Stillreise (Breast Crawl) –Baby-Flitterwochen http://www.koerpergarten.at/blog/?p=122 Auf 1:42 vorspulen!
Bonding bei Sectio             Wird derzeit im LKH Hollabrunn durchgeführt.             http://www.koerpergarten.at/blog...
Bonding bei Sectio
Stillbeginn und Saugen Nonnutritives   Saugen     Das Baby „zieht“ die Brust in den Mund (mit      weit geöffnetem Mund ...
Stillmenge - Kolostrum   ca. 7 - 20 - 50ml pro Stillen in den ersten 3 Tagen   Gesamtmenge steigt an (100 – 200 – 400ml)...
Stillen nach Bedarf 8-12x   in 24 Stunden. (durchschnittliche Dauer  mindestens 15-20 Minuten bis 2. Brust angeboten  wir...
26.05.2012Gedeihen6  nasse Windeln und mehrmals Stuhl  (Mekonium) pro Tag Nach 5 Wochen Stuhl 1x in 10 Tagen bis zu  10x...
Pflege bei wundenBrustwarzen Bei leichten Irritationen: – Lansinoh oder Purelan (reines Wollfett  hoch gereinigt) dünn ...
26.05.2012Kinder möchten getragenwerden                                 12
Vorteile Muttermilch                              Muttermilch – What else?   Risiko der Mutter an                Muttermi...
26.05.2012Langzeitstillen &Attachment ParentingDie WHO empfiehlt 6 Monate ausschließliches Stillen, bei Einführungder Beik...
26.05.2012Fragen zum 1.Lebensabschnitt   Stillgruppe jeden Donnerstag in Stockerau (9:30-    11:00 Uhr) in der Bräuhausga...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mama Ernährung & Stillen

4.375 Aufrufe

Veröffentlicht am

Stillbeginn, Bonding,

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

Mama Ernährung & Stillen

  1. 1. MamaErnährung &StillenIris Wagnsonnerwww.koerpergarten.atStockerau, 25.5.2012
  2. 2. Themen Mama Ernährung& Stillen Mama Ernährung -> Ernährung in der Stillzeit Bewegung in Schwangerschaft & Stillzeit Gewichtszunahme in der Schwangerschaft Ernährungspyramide für Schwangere Stillen - Stillbeginn Ernährung, etc. zur Steigerung/Senkung der Milchmenge, bei Milchstau, Mastitis Vorbeugung von Brust-/Stillproblemen Die Rolle von Väter in einer „stillenden“ Beziehung Was wenn nicht Muttermilch, Zubereitung von Formularnahrung. (Spendermilch, etc.) Vorbeugung von Allergien, Neurodermitis, etc. Bunt Stillen – Formularnahrung & Stillen Abpumpen von Muttermilch, Aufbewahrung und Verabreichung Stillen in besonderen Situationen (Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Zungenband, Herzproblemen, Down-Syndrom, etc.) ETC.
  3. 3. Stillen – Stillbeginn 3
  4. 4. Stillreise (Breast Crawl) –Baby-Flitterwochen http://www.koerpergarten.at/blog/?p=122 Auf 1:42 vorspulen!
  5. 5. Bonding bei Sectio  Wird derzeit im LKH Hollabrunn durchgeführt.  http://www.koerpergarten.at/blog/?p=204
  6. 6. Bonding bei Sectio
  7. 7. Stillbeginn und Saugen Nonnutritives Saugen  Das Baby „zieht“ die Brust in den Mund (mit weit geöffnetem Mund und nach außen gestülpten Lippen.)  Die Saugfrequenz ist hoch  Auslösen des Milchspendereflexes (Milch beginnt zu fließen)  Säuglinge möchten Saugen! Nutritives Saugen  Milchfluss http://youtu.be/Cuu8UEXzVQ0
  8. 8. Stillmenge - Kolostrum ca. 7 - 20 - 50ml pro Stillen in den ersten 3 Tagen Gesamtmenge steigt an (100 – 200 – 400ml) - Entspricht dem wachsenden Volumen des Magens, ca. 500ml am Tag 5 Menge hängt vor allem von der Stillfrequenz ab! Kolostrum enthält höhere Konzentration von Protein, Vit. A + E, Mineralstoffen  Immunglobuline sind hoch konzentriert  Geringere Anteile von Fetten und Laktose  Regt den Abgang des Mekoniums an  Fördert das Wachstum des Laktobazillus bifidus  Hat stabilisierende Wirkung auf den Blutzucker
  9. 9. Stillen nach Bedarf 8-12x in 24 Stunden. (durchschnittliche Dauer mindestens 15-20 Minuten bis 2. Brust angeboten wird). Stillen bei ersten Stillzeichen und nicht wenn das Kind nach Hunger schreit. Stillzeichen: Baby bringt die Finger zum Mund, wacht auf, beginnt die Lippen zu bewegen, gibt Laute von sich, Saugbewegungen, Unruhe bis Weinen Schnuller wenn möglich vermeiden!
  10. 10. 26.05.2012Gedeihen6 nasse Windeln und mehrmals Stuhl (Mekonium) pro Tag Nach 5 Wochen Stuhl 1x in 10 Tagen bis zu 10x/Tag ist normal! Zufüttern erforderlich bei 10% Gewichtsverlust; Geburtsgewicht soll innerhalb von 10 Tagen erreicht sein. Zunahme 170-330g/Woche in den ersten 1-2 Monaten, danach 110-220g. Etc. 10
  11. 11. Pflege bei wundenBrustwarzen Bei leichten Irritationen: – Lansinoh oder Purelan (reines Wollfett hoch gereinigt) dünn aufgetragen verwenden – Multimam-Kompressen, Hydrogel Anlegeposition überprüfen!
  12. 12. 26.05.2012Kinder möchten getragenwerden 12
  13. 13. Vorteile Muttermilch Muttermilch – What else? Risiko der Mutter an Muttermilch Brustkrebs zu erkranken sinkt. Fördert die Intelligenz von Mutter und Kind Hilft der Mutter die Alltagsschwierigkeiten besser zu ertragen Formula „Antidepressivum“ Schützt vor Übergewicht im Kleinkindalter! etc. etc.
  14. 14. 26.05.2012Langzeitstillen &Attachment ParentingDie WHO empfiehlt 6 Monate ausschließliches Stillen, bei Einführungder Beikost weiterzustillen über das 1. Lebensjahr hinaus, solangeMutter und Kind es möchten! Vor dem vollendeten 4. Lebensmonatsollte ausschließlich Muttermilch oder Pre-Nahrung verabreicht 14werden).
  15. 15. 26.05.2012Fragen zum 1.Lebensabschnitt Stillgruppe jeden Donnerstag in Stockerau (9:30- 11:00 Uhr) in der Bräuhausgasse 9. (Keine Anmeldung erforderlich. Info: http://www.koerpergarten.at/sites/Stillgruppe.html Stillgruppe jeden Freitag in 1090 Wien (9:30-11:00 Uhr) im dietrotula Widerhofergasse2. (Anmeldung erforderlich! http://www.doodle.com/s2k52reayt8a8xrc) 15

×