Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Universität
Experience als
Relationship Marketing
April 2013
KIMMO KUORTTI
Studium als Experience und
Relationship Marketing
• Konzepte
• Ziele
• Beispiele für
Werkzeuge
UNIVERSITÄTSAUSBILDUNG
als eine Erfahrung?
Hintergrund unseres Ansatzes
• Lernen als Prozess
• Langfristige Perspektive
 ...
UNSER ZIEL
Langfristiges Engagement
• Basiert auf einem guten
Verhältnis zwischen Uni und
Studierenden
• Studierende an di...
Werkzeuge für RM
• CRM
• Feedback
– Von Antrag bis Alumni
• Engagement möglich machen
– Studenten
– Akademiker
– Verwaltun...
CUSTOMER RELATIONS
MANAGEMENT
HILFSMITTEL:
– UAF (Bewerbungen)
– SoleMove (Austausch)
– OODI (Studienführer, Notenverwaltu...
NEW STUDENTS
FEEDBACK 2010-2011
How important were the following factors in your decision to study at the University of X?
MEHR FEEDBACK!
• iSB
• CHE Quest Survey
• Lehrveranstaltungen
UMFRAGE UNTER BEWERBERN, DIE
DEN STUDIENPLATZ NICHT
ANGENOMMEN HABEN
2010-2011
• 88% wählten eine andere
Uni (Aalto Univer...
Engagement möglich machen:
UNIVERSITÄT EXPERIENCE
Ansporn/Ermunterung zur aktiven
Teilnahme
• Exchange, Student und Alumni...
Konzipierung und Planung
des Services:
Wie definieren wir die Uni:
Ausbildungsanbieter?
Serviceindustrie?
Kundendienst?
Fo...
Unser Verständnis
jezt:
„Der Erfolg von Relationship Marketing
bezieht sich auf die Qualität von Universität
als eine Erfa...
Danke für Ihre
Aufmerksamkeit!
April 2013
KIMMO KUORTTI
kimmo.kuortti(at)oulu.fi
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Relationship marketing de

213 Aufrufe

Veröffentlicht am

This presentation deals with university education as an experience "product". Main themes: experience, relationship marketing, redefining education as a product, service culture

Veröffentlicht in: Leadership & Management
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Relationship marketing de

  1. 1. Universität Experience als Relationship Marketing April 2013 KIMMO KUORTTI
  2. 2. Studium als Experience und Relationship Marketing • Konzepte • Ziele • Beispiele für Werkzeuge
  3. 3. UNIVERSITÄTSAUSBILDUNG als eine Erfahrung? Hintergrund unseres Ansatzes • Lernen als Prozess • Langfristige Perspektive  Universitätsausbildung als Investment für’s Leben • Auf Gegenseitigkeit beruhend – co-creation • Do-it-yourself • Unistudium als prägende Erfahrung
  4. 4. UNSER ZIEL Langfristiges Engagement • Basiert auf einem guten Verhältnis zwischen Uni und Studierenden • Studierende an die Uni binden:  A-B-M-D-A  Durch Kontaktpflege • Kosteneffizienz  Für die Universität  Für die Studierenden • Zufriedenheit – value for money
  5. 5. Werkzeuge für RM • CRM • Feedback – Von Antrag bis Alumni • Engagement möglich machen – Studenten – Akademiker – Verwaltungspersonal • Konzipierung and Planung des Services
  6. 6. CUSTOMER RELATIONS MANAGEMENT HILFSMITTEL: – UAF (Bewerbungen) – SoleMove (Austausch) – OODI (Studienführer, Notenverwaltung) – Service Desk – MiraNetworks (Alumni) – Verschiedene FB Gruppen
  7. 7. NEW STUDENTS FEEDBACK 2010-2011 How important were the following factors in your decision to study at the University of X?
  8. 8. MEHR FEEDBACK! • iSB • CHE Quest Survey • Lehrveranstaltungen
  9. 9. UMFRAGE UNTER BEWERBERN, DIE DEN STUDIENPLATZ NICHT ANGENOMMEN HABEN 2010-2011 • 88% wählten eine andere Uni (Aalto Universität und Universität Helsinki am beliebtesten) • Maßgebliche Kriterien: – Ruf der Uni – Qualität der Forschung – Gutes Abschneiden in Uni- Rankings – Jobaussichten
  10. 10. Engagement möglich machen: UNIVERSITÄT EXPERIENCE Ansporn/Ermunterung zur aktiven Teilnahme • Exchange, Student und Alumni Ambassador programmes • Differenzierung und ”loyalty programme” Frühe Einbindung • Kooperation mit Mittelschulen und Gymnasien • Kooperation mit Austauschpartnern
  11. 11. Konzipierung und Planung des Services: Wie definieren wir die Uni: Ausbildungsanbieter? Serviceindustrie? Kundendienst? Forschungseinheit? Womit/ Mit wem indentifizieren sich unsere StudentInnen? Bieten wir das an, was die StudentInnen unbedingt brauchen/gerne hätten? Wie und wann begegnen wir unseren StudentInnen/ begegnen sich die StudentInnen untereinander? Sind wir ein Team?
  12. 12. Unser Verständnis jezt: „Der Erfolg von Relationship Marketing bezieht sich auf die Qualität von Universität als eine Erfahrung/experience und wie wir und die StudentInnen die Universität definieren“
  13. 13. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! April 2013 KIMMO KUORTTI kimmo.kuortti(at)oulu.fi

×