SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 42
Downloaden Sie, um offline zu lesen
S c r u m - E i n f ü h r u n g e n i n 
t r a d i t i o n e l l e n 
U n t e r n e h m e n s k u l t u re n 
von Katja Keller
Scrum wird mainstream 
Immer mehr traditionelle 
Unternehmen und Branchen wollen 
agil arbeiten. 
! 
Nur scheint Scrum nicht jedem 
Unternehmen gleich gut zu passen. 
Wie muss ich Scrum-Einführungen in traditionellen 
Unternehmen gestalten, um sie zum Erfolg zu führen?
Unternehmenskultur und 
Entwicklungspotential beachten 
Kultur identifizieren 
Welche Kultur, welche Werte werden im Unternehmen gelebt? 
Wie groß ist die Distanz zu den agilen Werten? 
D.h. wie stark muss sich die aktuelle Kultur ändern muss, um die Scrum-Werte zu 
leben? 
Veränderungspotential bestimmen 
Wie viel Potential die Organisation hat einen Veränderungsprozess erfolgreich zu 
gestalten? 
Auf Basis dieser Analyse wird über Art und Umfang 
der Scrum-Einführung entschieden. 
Kultur 
Potential 
Methode
Unternehmenskultur bestimmen 
Kultur Potential Methode
Was ist eine Unternehmenskultur? 
nach Außen 
Mit welcher Erfolgsstrategie versucht das Unternehmen sich am Markt zu 
behaupten? 
Was ist aus Sicht des Unternehmens wichtig, um im gegebenen Umfeld (den 
Markt) erfolgreich zu sein? 
nach Innen 
Nach welchen Kriterien werden Mitarbeiter befördert? 
Was muss ich als Mitarbeiter tun (oder was sollte ich tunlichst lassen), um in 
diesem Umfeld (die Organisation) erfolgreich zu sein?
Kulturmodell - Spiral Dynamics 
von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan 
Türkis: Ganzheitlich 
Gelb: Integrativ 
Grün: Harmonisch, Egalitär 
Orange: Strategisch, Erfolgsorientiert 
Blau: Autoritär, Zielgerichtet 
Rot: Impulsiv, Egozentrisch 
Purpur: Magisch 
Beige: Instinktgetrieben
Kulturmodell - Spiral Dynamics 
Welche Kulturen gibt es in Spiral Dynamics? 
Bewusstseinsentwicklung der Menschheit 
Antwort auf die Frage: Worum geht es im Leben? 
Entwicklung auf der Spirale wird ausgelöst, wenn die aktuelle Weltsicht keinen 
effektiven Umgang mit den äußeren oder inneren Gegebenheit mehr bietet. 
! 
Woran erkenne ich die dominante Kultur einer Organisation 
Organisationsstruktur 
Unternehmenstrategie 
Unternehmenswerte 
Motivation Scrum zu machen
Rot 
Entstehung 
Individuation - ‚Ich‘ nimmt sich als vom Stamm 
getrenntes Individuum war und versucht nun 
sein Mitmenschen zu kontrollieren. 
Dschinghis Khan 
Weltsicht 
Die Welt ist ein Dschungel und sehr gefährlich! 
Erfolgsstrategie 
Befreie dich von allem was dich davon abhält 
Deine Bedürfnisse sofort zu befriedigen. 
Verhalten 
Erobert die Welt, ist spontan und kreativ, 
dominant, aggressiv, 
braucht Anerkennung, will gesehen sein, will 
bestimmen, sich durchsetzen 
Organisationsstruktur 
Imperium 
Eigentümergeführte Unternehmen, wenn der 
Eigentümer ein rotes Wmeme hat. 
Heute 
Gangs und Banden aber keine 
Unternehmenskulturen 
ggf. einzelne Individuen 
Motiv Scrum zu machen 
Angeben, vor anderen prahlen
Blau 
Entstehung 
Die Instabilität der dauernden Kämpfe führt zu 
einem Bedürfnis nach Stabilität und 
gemeinschaftlichen Werten. 
Christentum 
Weltsicht 
Von einer absoluten Macht kontrolliert, einem 
höheren Sinn verpflichtet. 
Erfolgsstrategie 
Der Autorität gehorchen. Im Sinne der einen 
Wahrheit, das Richtige tun. 
Verhalten 
Stabilität wahren statt Veränderung 
Umfangreiche Regeln und Prozess-Vorgaben 
Organisationsstruktur 
stark hierarchische Unternehmen (Militär) 
häufig Monopole und / oder große Konzerne 
Unternehmensstrategie 
Vorherrschaft, Platzhirsch 
der Beste am Markt 
Werte 
Stabilität 
Verlässlichkeit 
Konservative Werte 
Absicherung, Sicherheit 
Motivation Scrum zu machen 
Mehr Fokus auf die Qualität. 
Vorsprung sichern 
Bestehendes Verbessern
Orange 
Entstehung 
Die eine Wahrheit wird zu eng, der Mensch 
strebt nach Ausdruck seiner Kreativität. 
Galileo, Industrialisierung 
Weltsicht 
Die Welt ist voller Alternativen und 
Möglichkeiten. 
Fortschritt ist jederzeit möglich 
Erfolgsstrategie 
Leistungsstreben - höher, schneller, weiter 
Optionen auf Erfolgsmaximierung prüfen 
Verhalten 
optimistisch 
geht Risiken ein, Erfolg der Mutigen 
materialistisch, auf Statussymbole bedacht 
Organisationsstruktur 
Matrix-Organisationen, 
Projektbezogen 
Unternehmensstrategie 
Möglichkeiten, Gelegenheiten und Optionen 
optimal nutzen 
Analytisch, rational, objektives Vorgehen 
Werte 
Leistungsbereitschaft 
Wissen und Expertentum 
Motiv Scrum zu machen 
Wettbewerbsvorteil 
Zahlen überzeugen: time-to-market, 
Kostenreduktion
Grün 
Entstehung 
Motiv: Ausbrennen der Ressourcen des 
Menschen (Burnout) wie des Planeten. 
1850, Feminsimus, Umweltbewegung 
Weltsicht 
Die Welt ist der allen Menschen gemeinsame 
Lebensraum. 
Menschheit muss von Gier befreit werden 
Erfolgsstrategie 
Teil der Gemeinschaft sein und persönlich 
wachsen 
Gemeinschaft, Harmonie & Gleichheit 
Verhalten 
Entscheidungen werden im Konsens getroffen 
Organisationsstruktur 
Flache Hierarchien, egalitär 
Unternehmensstrategie 
Kooperationen 
Synergien 
Auf Menschen und Zwischenmenschliches 
fokussiert 
Werte 
Harmonie, Gemeinschaft 
Egalität, jede Stimme ist gleichwertig. 
Motiv Scrum zu machen 
cross-functional Teams nutzen Synergien 
Jeder im Team ist gleichwertig 
Mitarbeiter werden ermächtigt 
Mirarbeitermotivation
Gelb 
Entstehung 
Zwang zu Konsens und Harmonie beschränkt 
die Entfaltung der Möglichkeiten der Menschen. 
Umgang mit zunehmend komplexen 
Wirklichkeit finden. 
Weltsicht 
Die Welt ist ein komplexes, vom Kollaps 
bedrohtes System. 
Erfolgsstrategie 
Flexibel auf die jeweiligen Anforderungen der 
Situation reagieren. 
Wege erforschen, um auf verantwortliche Weise 
frei zu sein 
Verhalten 
Systemisch, integrativ 
alle Strategien der vorherigen Stufen sind 
nutzbar 
Organisationsstruktur 
Individuelle vertragliche Bindungen 
(freiberuflich oder fest, lokal oder verteilt) 
Unternehmensstrategie 
Flexibilität, schnelle Anpassung an sich 
verändernde Gegebenheiten 
Konzepte um das Komplexe handhabbar zu 
machen 
Werte 
Effizienz 
Wachstum und Entwicklung 
Motiv Scrum zu machen 
Flexibilität, Effizienz 
Wachstum für Mitarbeiter und Unternehmen 
Das Wichtigste tun. 
Verantwortung ist dort wo die Kompetenz ist
Kulturmodelle im agilen Kontext 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, zielgerichtet, 
leistungsorientiert, 
kommunenhaft, 
integrativ 
egozentrisch 
autoritär 
strategisch 
egalitär 
Spiral Dynamics
Kulturmodelle im agilen Kontext 
Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, zielgerichtet, 
leistungsorientiert, 
kommunenhaft, 
integrativ 
egozentrisch 
autoritär 
strategisch 
egalitär 
Spiral Dynamics
Kulturmodelle im agilen Kontext 
Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, integrativ 
egozentrisch 
agile Werte 
zielgerichtet, 
autoritär 
leistungsorientiert, 
strategisch 
kommunenhaft, 
egalitär 
Spiral Dynamics
Veränderungspotential ermitteln 
Kultur Potential Methode
Kriterien für Veränderungsfähigkeit 
Potential 
Für die Veränderung sind ausreichende Ressourcen (Zeit, Budget, Mitarbeiter) vorhanden 
Probleme 
Auf der Spirale von unten her lösen 
Dissonanz 
Die aktuelle Situation ist ausreichend unangenehm 
Verständnis 
Der Ursachen für die aktuelle Situation ist vorhanden. 
Hindernisse 
Zur Veränderung der aktuellen Situation sind identifiziert und können beseitigt, umgangen oder 
neutralisiert werden. 
Unterstützung 
Für die Zeit der Verwirrung, mgl Fehlstarts, langer Lernphasen und Anpassungsversuchen
Varianten der Veränderung 
Feinab-stimmung 
Aus-dehnung 
Streckung Ausbruch Aufwärtsshift 
Feinabstimmung 
leichte 
Anpassungen 
(alpha) 
Füllen mit mehr 
Inhalten 
(frühe beta) 
zeitweilige 
Nutzung anderer 
Meme in Krisen-situationen 
Angriff auf 
gamma-artige 
Barriere - 
Revolution 
Sprung zur 
nächsten Ebene 
Potential nein nein einige ja ja 
gelöste 
einige einige einige ja ja 
Probleme 
Dissonanz einige einige ja ja ja 
Verständnis nein einige einige einige ja 
Hindernisse nein nein einige einige ja 
Unterstützung nein nein ja ja ja 
von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan
Phasen von Veränderungen 
von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan
Rot 
Indizien für Überforderung 
Angriff, ohne Rücksicht auf Verluste; 
mit Händen und Füßen wehren und keine Gefangenen machen 
Blau 
Hoch halten der gerechten Sache, Inquisition; 
Anklage der Feinde und glorifizieren der ,wahren Helden‘ 
Orange 
Schmutzige, dunkle Geschäfte, 
Erpressung, Bestechung, was immer nötig ist um zu gewinnen 
Grün 
regide Haltung persönlicher Heiligkeit; 
political correctness, Arroganz gegenüber Motiven der Anderen 
Gelb 
je nachdem ob die Zeichen für oder gegen positives Handeln stehen: 
gehen oder bleiben
Konzepte zur Einführung agiler 
Methoden 
Kultur Potential Methode
Adoption & Transformation 
Adoption = doing agile 
Die Menschen und 
Organisationen, mit ihren 
Werten und Weltsichten dort 
lassen wo sie gerade sind. 
Einführen der Prozesse, 
Rollen und Regeln, 
kognitives Verstehen, 
Fachkenntnis 
Transformation = being agile 
Die Menschen und 
Organisationen hin zur nächsten 
Stufe entwickeln. 
! 
Leben der Werte 
Selbstorganisation 
Buttom-up Intelligenz 
Transparenz
Adopt & Transform 
Unternehmenskultur 
Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, zielgerichtet, 
leistungsorientiert, 
kommunenhaft, 
integrativ 
egozentrisch 
autoritär 
strategisch 
egalitär 
Spiral Dynamics
Adopt & Transform 
Unternehmenskultur 
Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, integrativ 
egozentrisch 
Transform - be agile 
zielgerichtet, 
autoritär 
leistungsorientiert, 
strategisch 
kommunenhaft, 
egalitär 
Spiral Dynamics
Adopt & Transform 
Unternehmenskultur 
! 
! 
! 
! 
! 
! 
! 
Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, integrativ 
egozentrisch 
Transform - be agile 
zielgerichtet, 
autoritär 
leistungsorientiert, 
strategisch 
kommunenhaft, 
egalitär 
Spiral Dynamics
Adopt & Transform 
Unternehmenskultur 
! 
! 
! 
! 
! 
! 
! 
Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation 
Rot Blau Orange Grün Gelb 
impulsiv, integrativ 
egozentrisch 
Transform - be agile 
zielgerichtet, 
autoritär 
leistungsorientiert, 
strategisch 
Adopt - do agile 
kommunenhaft, 
egalitär 
Spiral Dynamics
Adopt & Transform 
Veränderungsfähigkeit 
Feinab-stimmung 
Aus-dehnung 
Streckung Ausbruch Aufwärtsshift 
Feinabstimmung 
leichte 
Anpassungen 
(alpha) 
Füllen mit mehr 
Inhalten 
(frühe beta) 
zeitweilige 
Nutzung anderer 
Meme in Krisen-situationen 
Angriff auf 
gamma-artige 
Barriere - 
Revolution 
Sprung zur 
nächsten Ebene 
Potential nein nein einige ja ja 
gelöste 
einige einige einige ja ja 
Probleme 
Dissonanz einige einige ja ja ja 
Verständnis nein einige einige einige ja 
Hindernisse nein nein einige einige ja 
Unterstützung nein nein ja ja ja
Adopt & Transform 
Veränderungsfähigkeit 
Feinab-stimmung 
Aus-dehnung 
Streckung Ausbruch Aufwärtsshift 
Feinabstimmung 
leichte 
Anpassungen 
(alpha) 
Füllen mit mehr 
Inhalten 
(frühe beta) 
zeitweilige 
Nutzung anderer 
Meme in Krisen-situationen 
Angriff auf 
gamma-artige 
Barriere - 
Revolution 
Sprung zur 
nächsten Ebene 
Potential nein nein einige ja ja 
gelöste 
einige einige einige ja ja 
Probleme 
Dissonanz einige einige ja ja ja 
Verständnis nein einige einige einige ja 
Hindernisse nein nein einige einige ja 
Unterstützung nein nein ja ja ja 
Adopt - do agile
Adopt & Transform 
Veränderungsfähigkeit 
Feinab-stimmung 
Aus-dehnung 
Streckung Ausbruch Aufwärtsshift 
Feinabstimmung 
leichte 
Anpassungen 
(alpha) 
Füllen mit mehr 
Inhalten 
(frühe beta) 
zeitweilige 
Nutzung anderer 
Meme in Krisen-situationen 
Angriff auf 
gamma-artige 
Barriere - 
Revolution 
Sprung zur 
nächsten Ebene 
Potential nein nein einige ja ja 
gelöste 
einige einige einige ja ja 
Probleme 
Dissonanz einige einige ja ja ja 
Verständnis nein einige einige einige ja 
Hindernisse nein nein einige einige ja 
Unterstützung nein nein ja ja ja 
Adopt - do agile Transform - be agile
Adoption 
Agil adaptier t auf die Stufen der 
! 
Wie kann ich die Werte der verschiedenen Spiralstufen für 
Agiles Vorgehen nutzen? 
Wie kann ich mit Unternehmen / Menschen auf den 
verschiedenen Stufen im Rahmen eines Veränderungs-prozesses 
arbeiten? 
Spirale 
Kultur Potential Methode
Verwendung 
In ‚blauen‘ Organisationen oder 
in lebenskritische Anwendungen 
Gefahr 
unaufhaltsames Wachstum von Prozessen 
Schwächen 
Langsam, unflexibel 
Stärken 
Ordnung und Kontrolle 
agil halten 
Eins rein, Eins raus 
Blau 
Prozess 
getriebenes Agil
Verwendung 
In ‚orangen‘ Organisationen oder 
bei finanzielle Krisen 
Gefahr 
Verbrennen der Leute 
Schwächen 
keine Marathon-Qulitäten 
Stärken 
Quick wins und Fortschritte 
agil halten 
Orange 
Effizienz-Ziele vorher genau definieren 
(Kosten-, Ressourcen-Einsparungen) 
Monetär 
getriebenes Agil
Verwendung 
In ‚grünen‘ Organisationen oder 
politisch-Sensitive Projekte 
Gefahr 
Zu viele Beteiligte 
Schwächen 
Paralyse durch Konsensfindung 
Stärken 
Teamdenken und Einbeziehen aller Beteiligter 
agil halten 
Anzahl der Beteiligten begrenzen 
Grün 
Menschen-zentriertes 
Agil
Verwendung 
In ‚gelben‘ Organisationen oder 
in chaotisch-globales Umfeld 
Gefahr 
die Anderen verlieren den Anschluss 
Schwächen 
Wird als Instabil betrachtet 
Stärken 
Umgang mit Veränderung 
Gelb 
Effizientes Agil
Transformation 
Entwicklung auf der Spirale 
Bewusstseinsentwicklung Entwicklung der Ebenen auf die 
nächsthöhere Stufe 
Stufen lassen sich nicht überspringen 
Kultur Potential Methode
Rot entwickeln 
Bewegung nach Blau 
kleine Arbeitspakete 
schnelle Erfolge feiern 
in kleinen Schritten Strukturen 
vorgeben, die leicht einzuhalten sind 
Vorbilder (Helden) installieren, die auf 
Blau agieren
Blau entwickeln 
Bewegung nach Orange 
höhere Autoritäten nutzen 
schlankere Prozesse entwerfen 
Hierarchien verflachen 
Resultate und nicht nur Arbeit 
belohnen 
Konkurrenz schaffen
Orange entwickeln 
Bewegung nach Grün 
Zahlen, Daten, Fakten, 
Forschungsergebnisse als Argumente 
nutzen 
Anerkennung auf Team-basis nicht 
individuelle Leistungen 
Belohnung für Wachstum und 
Entwicklung nicht nur für Erfolge 
Entscheidungen vom Team nicht mehr 
vom Chef
Grün entwickeln 
Bewegung nach Gelb 
gemeinsame Wertebasis als 
Handlungsgrundlage definieren; 
Hierarchien und Entscheidungsketten 
nutzen, wo angemessen; 
Rollen / Positionen entfernen; 
Konsens-Zwang aufheben
Fazit 
Anerkenntnis der Herausforderungen eines 
Kulturwandels 
Setzen sinnvoller und bescheidener Ziele 
! 
Die aktuelle Kultur ist die beste Antwort auf die 
bisherigen Rahmenbedingungen. 
Wie viel Veränderung ist erforderlich, um auf die sich 
wandelnde Rahmenbedingungen zu reagieren?
Quellen 
Spiral Dynamics - Don Edward Beck und Christopher C. Cowan 
Cultural change with Spiral Dynamics on agilealliance.org - Dajo 
Breddels 
The Reengineering Alternative: A Plan for Making Your Current 
Culture Work - William E. Schneider
katja.keller@borisgloger.com

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Hardening Oracle Databases (German)
Hardening Oracle Databases (German)Hardening Oracle Databases (German)
Hardening Oracle Databases (German)Carsten Muetzlitz
 
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Marcus Dapp
 
Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011
Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011
Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011Dr. Volker Klenk
 
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werdenThomas Matterne
 
Mobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen Sexauer
Mobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen SexauerMobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen Sexauer
Mobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen SexauerHagen Sexauer
 
FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...
FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...
FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...Xavi Jimenez Jima
 
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von KommunikationsprotokollenProtocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von KommunikationsprotokollenFalk Hartmann
 
Unternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den Krisenfall
Unternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den KrisenfallUnternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den Krisenfall
Unternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den KrisenfallAndré Wigger
 
Gefahren von Social Media
Gefahren von Social MediaGefahren von Social Media
Gefahren von Social MediaMalte Landwehr
 
Schulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam Babelsberg
Schulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam BabelsbergSchulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam Babelsberg
Schulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam BabelsbergVCAT Consulting GmbH
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturenidealogues
 
Statistik, Tätigkeitsbericht 2010
Statistik, Tätigkeitsbericht 2010Statistik, Tätigkeitsbericht 2010
Statistik, Tätigkeitsbericht 2010Johannes Pfeffer
 

Andere mochten auch (19)

FeWo 2011
FeWo 2011FeWo 2011
FeWo 2011
 
Hardening Oracle Databases (German)
Hardening Oracle Databases (German)Hardening Oracle Databases (German)
Hardening Oracle Databases (German)
 
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
Groups 2010.14: FOSS-Strategien - Red Hat vs. Oracle vs. SAP (Digital Sustain...
 
Rau innsbruck gut_informiert
Rau innsbruck gut_informiertRau innsbruck gut_informiert
Rau innsbruck gut_informiert
 
Kunden in Sozialen Netzen
Kunden in Sozialen NetzenKunden in Sozialen Netzen
Kunden in Sozialen Netzen
 
Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011
Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011
Berichtsband Transparenz Studie Klenk & Hoursch, 2011
 
Businessday Wirtschaftsfrauen 2012
Businessday Wirtschaftsfrauen 2012Businessday Wirtschaftsfrauen 2012
Businessday Wirtschaftsfrauen 2012
 
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
15 Tipps, um jeden Tag ein bisschen klüger zu werden
 
Mobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen Sexauer
Mobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen SexauerMobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen Sexauer
Mobile Strategien und systematische Einführung in Unternehmen - Hagen Sexauer
 
SEO Patente
SEO PatenteSEO Patente
SEO Patente
 
FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...
FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...
FUNCIONES DE LOS DOCENTES Y EL USO DE LAS TICS EN EL PROCESO ENSEÑANZA-APREND...
 
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von KommunikationsprotokollenProtocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
Protocol Engineering: Beschreibung und Entwicklung von Kommunikationsprotokollen
 
Unternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den Krisenfall
Unternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den KrisenfallUnternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den Krisenfall
Unternehmenswerte schützen. 10 Regeln für den Krisenfall
 
Burgos web[1]
Burgos web[1]Burgos web[1]
Burgos web[1]
 
Zeitreise mit geo.admin.ch http://geo.admin.ch/
Zeitreise mit geo.admin.ch http://geo.admin.ch/ Zeitreise mit geo.admin.ch http://geo.admin.ch/
Zeitreise mit geo.admin.ch http://geo.admin.ch/
 
Gefahren von Social Media
Gefahren von Social MediaGefahren von Social Media
Gefahren von Social Media
 
Schulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam Babelsberg
Schulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam BabelsbergSchulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam Babelsberg
Schulprogramm für das Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Potsdam Babelsberg
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
 
Statistik, Tätigkeitsbericht 2010
Statistik, Tätigkeitsbericht 2010Statistik, Tätigkeitsbericht 2010
Statistik, Tätigkeitsbericht 2010
 

Ähnlich wie Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmenskulturen

Startup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und MittelstandStartup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und MittelstandLumen Partners
 
Manage Agile 2016 - Agile Kultur gestalten
Manage Agile 2016 - Agile Kultur gestaltenManage Agile 2016 - Agile Kultur gestalten
Manage Agile 2016 - Agile Kultur gestaltenBirgit Mallow
 
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...Niels Pflaeging
 
Scrum Day 2017 - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?
Scrum Day 2017  - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?Scrum Day 2017  - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?
Scrum Day 2017 - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?Birgit Mallow
 
Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...
Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...
Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...Niels Pflaeging
 
Führen mit gesundem Menschenverstand
Führen mit gesundem MenschenverstandFühren mit gesundem Menschenverstand
Führen mit gesundem MenschenverstandJuergen Zirbik
 
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?Jürg Stuker
 
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.Lean Knowledge Base UG
 
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschTRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschClemens Frowein
 
Lj1 innovation ganzheitlich denken 2.2 facilitate change - neue formen brau...
Lj1 innovation ganzheitlich denken   2.2 facilitate change - neue formen brau...Lj1 innovation ganzheitlich denken   2.2 facilitate change - neue formen brau...
Lj1 innovation ganzheitlich denken 2.2 facilitate change - neue formen brau...Changemaker-Journeys
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenAndrea Maria Bokler
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturBirgit Mallow
 
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-JoppUnternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-JoppKatrinOppermann
 
Entreprenuership und train the eight - Vortrag Völkl Wallner 090226
Entreprenuership und train the eight - Vortrag   Völkl Wallner 090226Entreprenuership und train the eight - Vortrag   Völkl Wallner 090226
Entreprenuership und train the eight - Vortrag Völkl Wallner 090226Heinz Peter Wallner
 
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Andrea Maria Bokler
 
inergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolg
inergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolginergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolg
inergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr ErfolgZUKUNFTheute.net
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machenICV_eV
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machenICV_eV
 
Janus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus Team
 

Ähnlich wie Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmenskulturen (20)

Startup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und MittelstandStartup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und Mittelstand
 
Manage Agile 2016 - Agile Kultur gestalten
Manage Agile 2016 - Agile Kultur gestaltenManage Agile 2016 - Agile Kultur gestalten
Manage Agile 2016 - Agile Kultur gestalten
 
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
Work the System - Keynote von Niels Pfläging bei Lean Around the Clock 2022 (...
 
Scrum Day 2017 - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?
Scrum Day 2017  - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?Scrum Day 2017  - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?
Scrum Day 2017 - Wie nutzen wir Werte für die agile Transition?
 
Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...
Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...
Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfl...
 
Führen mit gesundem Menschenverstand
Führen mit gesundem MenschenverstandFühren mit gesundem Menschenverstand
Führen mit gesundem Menschenverstand
 
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
 
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen doch noch Wirklichkeit werden kann.
 
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschTRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
 
Der RH-Way
Der RH-WayDer RH-Way
Der RH-Way
 
Lj1 innovation ganzheitlich denken 2.2 facilitate change - neue formen brau...
Lj1 innovation ganzheitlich denken   2.2 facilitate change - neue formen brau...Lj1 innovation ganzheitlich denken   2.2 facilitate change - neue formen brau...
Lj1 innovation ganzheitlich denken 2.2 facilitate change - neue formen brau...
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile UnternehmenskulturWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur
 
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-JoppUnternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
 
Entreprenuership und train the eight - Vortrag Völkl Wallner 090226
Entreprenuership und train the eight - Vortrag   Völkl Wallner 090226Entreprenuership und train the eight - Vortrag   Völkl Wallner 090226
Entreprenuership und train the eight - Vortrag Völkl Wallner 090226
 
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
 
inergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolg
inergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolginergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolg
inergetic - Mit Vision, Kultur & Führung zu mehr Erfolg
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen
 
71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen71 unternehmen fit machen
71 unternehmen fit machen
 
Janus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus - Imagebroschüre
Janus - Imagebroschüre
 

Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmenskulturen

  • 1. S c r u m - E i n f ü h r u n g e n i n t r a d i t i o n e l l e n U n t e r n e h m e n s k u l t u re n von Katja Keller
  • 2. Scrum wird mainstream Immer mehr traditionelle Unternehmen und Branchen wollen agil arbeiten. ! Nur scheint Scrum nicht jedem Unternehmen gleich gut zu passen. Wie muss ich Scrum-Einführungen in traditionellen Unternehmen gestalten, um sie zum Erfolg zu führen?
  • 3. Unternehmenskultur und Entwicklungspotential beachten Kultur identifizieren Welche Kultur, welche Werte werden im Unternehmen gelebt? Wie groß ist die Distanz zu den agilen Werten? D.h. wie stark muss sich die aktuelle Kultur ändern muss, um die Scrum-Werte zu leben? Veränderungspotential bestimmen Wie viel Potential die Organisation hat einen Veränderungsprozess erfolgreich zu gestalten? Auf Basis dieser Analyse wird über Art und Umfang der Scrum-Einführung entschieden. Kultur Potential Methode
  • 5. Was ist eine Unternehmenskultur? nach Außen Mit welcher Erfolgsstrategie versucht das Unternehmen sich am Markt zu behaupten? Was ist aus Sicht des Unternehmens wichtig, um im gegebenen Umfeld (den Markt) erfolgreich zu sein? nach Innen Nach welchen Kriterien werden Mitarbeiter befördert? Was muss ich als Mitarbeiter tun (oder was sollte ich tunlichst lassen), um in diesem Umfeld (die Organisation) erfolgreich zu sein?
  • 6. Kulturmodell - Spiral Dynamics von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan Türkis: Ganzheitlich Gelb: Integrativ Grün: Harmonisch, Egalitär Orange: Strategisch, Erfolgsorientiert Blau: Autoritär, Zielgerichtet Rot: Impulsiv, Egozentrisch Purpur: Magisch Beige: Instinktgetrieben
  • 7. Kulturmodell - Spiral Dynamics Welche Kulturen gibt es in Spiral Dynamics? Bewusstseinsentwicklung der Menschheit Antwort auf die Frage: Worum geht es im Leben? Entwicklung auf der Spirale wird ausgelöst, wenn die aktuelle Weltsicht keinen effektiven Umgang mit den äußeren oder inneren Gegebenheit mehr bietet. ! Woran erkenne ich die dominante Kultur einer Organisation Organisationsstruktur Unternehmenstrategie Unternehmenswerte Motivation Scrum zu machen
  • 8. Rot Entstehung Individuation - ‚Ich‘ nimmt sich als vom Stamm getrenntes Individuum war und versucht nun sein Mitmenschen zu kontrollieren. Dschinghis Khan Weltsicht Die Welt ist ein Dschungel und sehr gefährlich! Erfolgsstrategie Befreie dich von allem was dich davon abhält Deine Bedürfnisse sofort zu befriedigen. Verhalten Erobert die Welt, ist spontan und kreativ, dominant, aggressiv, braucht Anerkennung, will gesehen sein, will bestimmen, sich durchsetzen Organisationsstruktur Imperium Eigentümergeführte Unternehmen, wenn der Eigentümer ein rotes Wmeme hat. Heute Gangs und Banden aber keine Unternehmenskulturen ggf. einzelne Individuen Motiv Scrum zu machen Angeben, vor anderen prahlen
  • 9. Blau Entstehung Die Instabilität der dauernden Kämpfe führt zu einem Bedürfnis nach Stabilität und gemeinschaftlichen Werten. Christentum Weltsicht Von einer absoluten Macht kontrolliert, einem höheren Sinn verpflichtet. Erfolgsstrategie Der Autorität gehorchen. Im Sinne der einen Wahrheit, das Richtige tun. Verhalten Stabilität wahren statt Veränderung Umfangreiche Regeln und Prozess-Vorgaben Organisationsstruktur stark hierarchische Unternehmen (Militär) häufig Monopole und / oder große Konzerne Unternehmensstrategie Vorherrschaft, Platzhirsch der Beste am Markt Werte Stabilität Verlässlichkeit Konservative Werte Absicherung, Sicherheit Motivation Scrum zu machen Mehr Fokus auf die Qualität. Vorsprung sichern Bestehendes Verbessern
  • 10. Orange Entstehung Die eine Wahrheit wird zu eng, der Mensch strebt nach Ausdruck seiner Kreativität. Galileo, Industrialisierung Weltsicht Die Welt ist voller Alternativen und Möglichkeiten. Fortschritt ist jederzeit möglich Erfolgsstrategie Leistungsstreben - höher, schneller, weiter Optionen auf Erfolgsmaximierung prüfen Verhalten optimistisch geht Risiken ein, Erfolg der Mutigen materialistisch, auf Statussymbole bedacht Organisationsstruktur Matrix-Organisationen, Projektbezogen Unternehmensstrategie Möglichkeiten, Gelegenheiten und Optionen optimal nutzen Analytisch, rational, objektives Vorgehen Werte Leistungsbereitschaft Wissen und Expertentum Motiv Scrum zu machen Wettbewerbsvorteil Zahlen überzeugen: time-to-market, Kostenreduktion
  • 11. Grün Entstehung Motiv: Ausbrennen der Ressourcen des Menschen (Burnout) wie des Planeten. 1850, Feminsimus, Umweltbewegung Weltsicht Die Welt ist der allen Menschen gemeinsame Lebensraum. Menschheit muss von Gier befreit werden Erfolgsstrategie Teil der Gemeinschaft sein und persönlich wachsen Gemeinschaft, Harmonie & Gleichheit Verhalten Entscheidungen werden im Konsens getroffen Organisationsstruktur Flache Hierarchien, egalitär Unternehmensstrategie Kooperationen Synergien Auf Menschen und Zwischenmenschliches fokussiert Werte Harmonie, Gemeinschaft Egalität, jede Stimme ist gleichwertig. Motiv Scrum zu machen cross-functional Teams nutzen Synergien Jeder im Team ist gleichwertig Mitarbeiter werden ermächtigt Mirarbeitermotivation
  • 12. Gelb Entstehung Zwang zu Konsens und Harmonie beschränkt die Entfaltung der Möglichkeiten der Menschen. Umgang mit zunehmend komplexen Wirklichkeit finden. Weltsicht Die Welt ist ein komplexes, vom Kollaps bedrohtes System. Erfolgsstrategie Flexibel auf die jeweiligen Anforderungen der Situation reagieren. Wege erforschen, um auf verantwortliche Weise frei zu sein Verhalten Systemisch, integrativ alle Strategien der vorherigen Stufen sind nutzbar Organisationsstruktur Individuelle vertragliche Bindungen (freiberuflich oder fest, lokal oder verteilt) Unternehmensstrategie Flexibilität, schnelle Anpassung an sich verändernde Gegebenheiten Konzepte um das Komplexe handhabbar zu machen Werte Effizienz Wachstum und Entwicklung Motiv Scrum zu machen Flexibilität, Effizienz Wachstum für Mitarbeiter und Unternehmen Das Wichtigste tun. Verantwortung ist dort wo die Kompetenz ist
  • 13. Kulturmodelle im agilen Kontext Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, zielgerichtet, leistungsorientiert, kommunenhaft, integrativ egozentrisch autoritär strategisch egalitär Spiral Dynamics
  • 14. Kulturmodelle im agilen Kontext Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, zielgerichtet, leistungsorientiert, kommunenhaft, integrativ egozentrisch autoritär strategisch egalitär Spiral Dynamics
  • 15. Kulturmodelle im agilen Kontext Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, integrativ egozentrisch agile Werte zielgerichtet, autoritär leistungsorientiert, strategisch kommunenhaft, egalitär Spiral Dynamics
  • 17. Kriterien für Veränderungsfähigkeit Potential Für die Veränderung sind ausreichende Ressourcen (Zeit, Budget, Mitarbeiter) vorhanden Probleme Auf der Spirale von unten her lösen Dissonanz Die aktuelle Situation ist ausreichend unangenehm Verständnis Der Ursachen für die aktuelle Situation ist vorhanden. Hindernisse Zur Veränderung der aktuellen Situation sind identifiziert und können beseitigt, umgangen oder neutralisiert werden. Unterstützung Für die Zeit der Verwirrung, mgl Fehlstarts, langer Lernphasen und Anpassungsversuchen
  • 18. Varianten der Veränderung Feinab-stimmung Aus-dehnung Streckung Ausbruch Aufwärtsshift Feinabstimmung leichte Anpassungen (alpha) Füllen mit mehr Inhalten (frühe beta) zeitweilige Nutzung anderer Meme in Krisen-situationen Angriff auf gamma-artige Barriere - Revolution Sprung zur nächsten Ebene Potential nein nein einige ja ja gelöste einige einige einige ja ja Probleme Dissonanz einige einige ja ja ja Verständnis nein einige einige einige ja Hindernisse nein nein einige einige ja Unterstützung nein nein ja ja ja von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan
  • 19. Phasen von Veränderungen von Don Edward Beck und Christopher C. Cowan
  • 20. Rot Indizien für Überforderung Angriff, ohne Rücksicht auf Verluste; mit Händen und Füßen wehren und keine Gefangenen machen Blau Hoch halten der gerechten Sache, Inquisition; Anklage der Feinde und glorifizieren der ,wahren Helden‘ Orange Schmutzige, dunkle Geschäfte, Erpressung, Bestechung, was immer nötig ist um zu gewinnen Grün regide Haltung persönlicher Heiligkeit; political correctness, Arroganz gegenüber Motiven der Anderen Gelb je nachdem ob die Zeichen für oder gegen positives Handeln stehen: gehen oder bleiben
  • 21. Konzepte zur Einführung agiler Methoden Kultur Potential Methode
  • 22. Adoption & Transformation Adoption = doing agile Die Menschen und Organisationen, mit ihren Werten und Weltsichten dort lassen wo sie gerade sind. Einführen der Prozesse, Rollen und Regeln, kognitives Verstehen, Fachkenntnis Transformation = being agile Die Menschen und Organisationen hin zur nächsten Stufe entwickeln. ! Leben der Werte Selbstorganisation Buttom-up Intelligenz Transparenz
  • 23. Adopt & Transform Unternehmenskultur Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, zielgerichtet, leistungsorientiert, kommunenhaft, integrativ egozentrisch autoritär strategisch egalitär Spiral Dynamics
  • 24. Adopt & Transform Unternehmenskultur Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, integrativ egozentrisch Transform - be agile zielgerichtet, autoritär leistungsorientiert, strategisch kommunenhaft, egalitär Spiral Dynamics
  • 25. Adopt & Transform Unternehmenskultur ! ! ! ! ! ! ! Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, integrativ egozentrisch Transform - be agile zielgerichtet, autoritär leistungsorientiert, strategisch kommunenhaft, egalitär Spiral Dynamics
  • 26. Adopt & Transform Unternehmenskultur ! ! ! ! ! ! ! Schneider Culture Model Control Competence Collaboration Cultivation Rot Blau Orange Grün Gelb impulsiv, integrativ egozentrisch Transform - be agile zielgerichtet, autoritär leistungsorientiert, strategisch Adopt - do agile kommunenhaft, egalitär Spiral Dynamics
  • 27. Adopt & Transform Veränderungsfähigkeit Feinab-stimmung Aus-dehnung Streckung Ausbruch Aufwärtsshift Feinabstimmung leichte Anpassungen (alpha) Füllen mit mehr Inhalten (frühe beta) zeitweilige Nutzung anderer Meme in Krisen-situationen Angriff auf gamma-artige Barriere - Revolution Sprung zur nächsten Ebene Potential nein nein einige ja ja gelöste einige einige einige ja ja Probleme Dissonanz einige einige ja ja ja Verständnis nein einige einige einige ja Hindernisse nein nein einige einige ja Unterstützung nein nein ja ja ja
  • 28. Adopt & Transform Veränderungsfähigkeit Feinab-stimmung Aus-dehnung Streckung Ausbruch Aufwärtsshift Feinabstimmung leichte Anpassungen (alpha) Füllen mit mehr Inhalten (frühe beta) zeitweilige Nutzung anderer Meme in Krisen-situationen Angriff auf gamma-artige Barriere - Revolution Sprung zur nächsten Ebene Potential nein nein einige ja ja gelöste einige einige einige ja ja Probleme Dissonanz einige einige ja ja ja Verständnis nein einige einige einige ja Hindernisse nein nein einige einige ja Unterstützung nein nein ja ja ja Adopt - do agile
  • 29. Adopt & Transform Veränderungsfähigkeit Feinab-stimmung Aus-dehnung Streckung Ausbruch Aufwärtsshift Feinabstimmung leichte Anpassungen (alpha) Füllen mit mehr Inhalten (frühe beta) zeitweilige Nutzung anderer Meme in Krisen-situationen Angriff auf gamma-artige Barriere - Revolution Sprung zur nächsten Ebene Potential nein nein einige ja ja gelöste einige einige einige ja ja Probleme Dissonanz einige einige ja ja ja Verständnis nein einige einige einige ja Hindernisse nein nein einige einige ja Unterstützung nein nein ja ja ja Adopt - do agile Transform - be agile
  • 30. Adoption Agil adaptier t auf die Stufen der ! Wie kann ich die Werte der verschiedenen Spiralstufen für Agiles Vorgehen nutzen? Wie kann ich mit Unternehmen / Menschen auf den verschiedenen Stufen im Rahmen eines Veränderungs-prozesses arbeiten? Spirale Kultur Potential Methode
  • 31. Verwendung In ‚blauen‘ Organisationen oder in lebenskritische Anwendungen Gefahr unaufhaltsames Wachstum von Prozessen Schwächen Langsam, unflexibel Stärken Ordnung und Kontrolle agil halten Eins rein, Eins raus Blau Prozess getriebenes Agil
  • 32. Verwendung In ‚orangen‘ Organisationen oder bei finanzielle Krisen Gefahr Verbrennen der Leute Schwächen keine Marathon-Qulitäten Stärken Quick wins und Fortschritte agil halten Orange Effizienz-Ziele vorher genau definieren (Kosten-, Ressourcen-Einsparungen) Monetär getriebenes Agil
  • 33. Verwendung In ‚grünen‘ Organisationen oder politisch-Sensitive Projekte Gefahr Zu viele Beteiligte Schwächen Paralyse durch Konsensfindung Stärken Teamdenken und Einbeziehen aller Beteiligter agil halten Anzahl der Beteiligten begrenzen Grün Menschen-zentriertes Agil
  • 34. Verwendung In ‚gelben‘ Organisationen oder in chaotisch-globales Umfeld Gefahr die Anderen verlieren den Anschluss Schwächen Wird als Instabil betrachtet Stärken Umgang mit Veränderung Gelb Effizientes Agil
  • 35. Transformation Entwicklung auf der Spirale Bewusstseinsentwicklung Entwicklung der Ebenen auf die nächsthöhere Stufe Stufen lassen sich nicht überspringen Kultur Potential Methode
  • 36. Rot entwickeln Bewegung nach Blau kleine Arbeitspakete schnelle Erfolge feiern in kleinen Schritten Strukturen vorgeben, die leicht einzuhalten sind Vorbilder (Helden) installieren, die auf Blau agieren
  • 37. Blau entwickeln Bewegung nach Orange höhere Autoritäten nutzen schlankere Prozesse entwerfen Hierarchien verflachen Resultate und nicht nur Arbeit belohnen Konkurrenz schaffen
  • 38. Orange entwickeln Bewegung nach Grün Zahlen, Daten, Fakten, Forschungsergebnisse als Argumente nutzen Anerkennung auf Team-basis nicht individuelle Leistungen Belohnung für Wachstum und Entwicklung nicht nur für Erfolge Entscheidungen vom Team nicht mehr vom Chef
  • 39. Grün entwickeln Bewegung nach Gelb gemeinsame Wertebasis als Handlungsgrundlage definieren; Hierarchien und Entscheidungsketten nutzen, wo angemessen; Rollen / Positionen entfernen; Konsens-Zwang aufheben
  • 40. Fazit Anerkenntnis der Herausforderungen eines Kulturwandels Setzen sinnvoller und bescheidener Ziele ! Die aktuelle Kultur ist die beste Antwort auf die bisherigen Rahmenbedingungen. Wie viel Veränderung ist erforderlich, um auf die sich wandelnde Rahmenbedingungen zu reagieren?
  • 41. Quellen Spiral Dynamics - Don Edward Beck und Christopher C. Cowan Cultural change with Spiral Dynamics on agilealliance.org - Dajo Breddels The Reengineering Alternative: A Plan for Making Your Current Culture Work - William E. Schneider