SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 12
Downloaden Sie, um offline zu lesen
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
Erfolgsfaktor Neugier
Praxisbox für
Unternehmer und Führungskräfte
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
Zu den Autoren
Kathrin Scheel
Kathrin Scheel ist geschäftsführende Partnerin von zeit-
sprung. Sie arbeitet als Management Executive Coach
(ECA), Lehrcoach und Lehrtrainerin (ECA) sowie als Trai-
nerin für Führung & Entwicklung und blickt auf 30 Jahre
Berufserfahrung, insb. in verschiedenen HR-Funktionen,
zurück. Zu ihren Kunden gehören namhafte mittelstän-
dische Unternehmen und Konzerne. Seit 2009 ist sie
zudem Dozentin an mehreren deutschen Hochschulen und
Universitäten.
Dominic Böhmer
Gemeinsam mit Kathrin Scheel hat Dominic Böhmer
zeitsprung gegründet und ist hier ebenfalls geschäftsfüh-
render Partner. Er ist Managementberater und Business
Coach (ECA) und hat mehr als 15 Jahre Projekt- und Inte-
rim Management-Erfahrung bei mittelständischen Unter-
nehmen und Finanzdienstleistern mit den Schwerpunkten
Vertriebsoptimierung, Unternehmensentwicklung sowie
Prozessoptimierung.
Caroline Trautvetter
Seit Anfang Dezember ist Caroline Trautvetter Mitglied im
Team von zeitsprung. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin
verstärkt sie zeitsprung insbesondere in den Themen-
feldern Personalentwicklung, Führung und Innovation.
Parallel hierzu studiert Caroline Trautvetter derzeit
Psychologie an der Freien Universität Berlin.
Stefanie Witt
Als Diplom-Kommunikationsdesignerin ist Stefanie Witt
bei zeitsprung für die visuelle Kommunikation verant-
wortlich. Sie hat in führenden Werbeagenturen wie DDB
und Jung von Matt ihr Know-How erlangt und arbeitet
seit 8 Jahren als freiberufliche Kommunikationsdesigne-
rin.
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
Inhalt
Vorwort
Neugier – von der Wissenschaft
zur Praxis
Was ist Neugier?
Welchen neurobiologischen Hintergrund hat Neugier?
Welche Eigenschaften stehen im Zusammenhang mit Neugier?
Welche Bedingungen machen das Auftreten von Neugier wahrscheinlicher?
Welche Faktoren hemmen Neugier?
Neugier konkret
Das Netz der Neugier
Neugier und Unternehmenskultur
Neugier in Meetings
Neugier in Projekten
Neugier und Innovation
Neugier und Weiterbildung
Neugier und Employer Branding
Neugier im Einstellungsgespräch
Neugier in Krisensituationen
10 Tipps gegen Neugier
Anleitungen für Neugier-Workshops
Einleitung: Workshops – mit Neugier mehr erreichen!
Workshop „Produktive Paranoia“
Workshop „Stakeholder-Konferenz“
Workshop „Best-Practice-Forschung“
Workshop „Der virtuelle Berater“
Kreativitätsübungen für den Einsatz in Workshops
Literaturverzeichnis
Impressum
5
7
9
13
17
21
27
31
33
35
45
53
61
67
75
83
89
97
101
103
105
109
115
119
123
127
128
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
i
WISSEN
Hier finden Sie eine kurze Einleitung in das
Thema – mit wissenschaftlichen Hintergründen,
nützlichen Modellen und vielem mehr.
PRAXIS
Das Karten-Set soll Ihnen konkrete Unterstützung
für Ihre eigene Arbeit bieten. Deshalb erhalten Sie
hier viele praktische Anregungen und Anleitungen.
BEISPIEL
Zu einigen Themen gibt es bereits hilfreiche
Anwendungsbeispiele aus Unternehmen. Lassen Sie
sich inspirieren.
TIPPS
Worauf kommt es an, was gilt es zu beachten?
Das finden Sie unter „Tipps“.
W
ISSEN
PRAXIS
BEISPIEL
TIPPS
Das Info-Icon verweist Sie auf weiterführende
Neugier-Karten aus diesem Set.
Die Themen dieses Karten-Sets setzen sich in der Regel aus
den folgenden vier Inhaltsbausteinen zusammen:
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
5
Vorwort
Seit 1,6 Millionen Jahren begleitet das Thema Neugier die
Menschen. Neugierige Menschen haben seit jeher die Welt
verändert. Es war die Neugier, die ganz wesentlich zur
Evolution beigetragen hat.
Seit den 60er Jahren ist die Neugierforschung auch in den
wissenschaftlichen Fokus gerückt und hat sich seitdem von
zum Teil negativen Assoziationen befreit.
Neugierige Mitarbeiter geben Ihrem Unternehmen Impulse und
schaffen mit Tatendrang Neues. In der Neugier steckt die Kraft,
Ihrem Unternehmen durch Innovation und Weiterentwicklung
den notwendigen Vorsprung zu sichern sowie das Potenzial,
Krisen zu überwinden.
Dem Ansatz von zeitsprung folgend liegt das Hauptaugenmerk
des Karten-Sets auf der praktischen Anwendung des Themas
Neugier im Unternehmensalltag:
Sie finden Fragebögen, Workshop-Ideen, Praxistipps sowie eine
Vielzahl von Beispielen gelebter Neugier in Unternehmen.
Entwickeln auch Sie eine Neugier-Kultur in Ihrem Unternehmen
und nutzen Sie das reiche Potenzial Ihrer Mitarbeiter.
Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei, die Dinge auszuprobieren!
Kathrin Scheel und Dominic Böhmer
von zeitsprung
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
zeitsprung – Management Consulting & Coaching
Mit zeitsprung werden Wachstums- und Veränderungsprozesse
erfolgreicher. Weil wir einen Rahmen schaffen, in dem Unter-
nehmen und Mitarbeiter ihre eigenen Lösungen entwickeln und
umsetzen können.
Unser Ziel dabei:
Uns so schnell wie möglich wieder entbehrlich zu machen.
Wir bieten Ihnen neben klassischem Projektmanagement und
systemischer Organisationsberatung auch Coaching und Trai-
nings für Führungskräfte und Mitarbeiter – denn sie sind es, die
erfolgreiche Wachstums- und Veränderungsprozesse vorantrei-
ben.
Weitere Informationen finden Sie auf www.zeitsprung-c2.de.
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
7
Neugier – von der
Wissenschaft zur Praxis
„Wie süß ist alles erste Kennenlernen.
Du lebst so lange nur, als Du entdeckst.“
Christian Morgenstern
Agenda
•	 Was ist Neugier?
•	 Welchen neurobiologischen Hintergrund hat Neugier?
•	 Welche Eigenschaften stehen im Zusammenhang
mit Neugier?
•	 Welche Bedingungen machen das Auftreten von Neugier
wahrscheinlicher?
•	 Welche Faktoren hemmen Neugier?
Neugierig?
KAPITEL 1
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
8
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
9
Was ist Neugier?
Was ist Neugier?
„Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist
die göttliche Neugier und der Spieltrieb des basteln-
den und grübelnden Forschers und nicht minder die
konstruktive Phantasie des technischen Erfinders.“ 
Albert Einstein
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
10
W
ISSEN
Was ist Neugier?
Was ist Neugier?
Neugier ist „... ein Verhaltenssystem (...), das
Mensch und Tier veranlasst, sich neuen, unbekannten
und unvertrauten Reizen und Sachverhalten zuzu-
wenden, ihre Aufmerksamkeit auf sie zu richten und
sie durch Inspektion und Manipulation zu erkunden.“1
Neugier ist die Antriebskraft für die Eigenständigkeit
des Kindes und ist individuell unterschiedlich ausge-
prägt. Diese Ausprägung ist bedingt durch
•	 genetische Komponenten und
•	 Umwelteinflüsse.
Neugier ist eine angeborene Eigenschaft, die im
Kleinkindalter, aber auch im gesamten Lauf des Le-
bens, Voraussetzung für den Wissens- und Fähigkeits-
erwerb ist.2
Das bedeutet:
Jeder Mensch ist von Natur aus neugierig.
1
Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik (2012)
2
Mackowiak, K., Lengning, A., Trudewind, C. (2014)
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
11
PRAXIS
Was ist Neugier?
Neugier
im Unternehmen integrieren
Sie wollen, dass Ihre Mitarbeiter neugierig an die Arbeit gehen?
Dann finden Sie heraus, was sie interessiert, was sie gerne
Neues ausprobieren und was sie gerne lernen würden!
Stellen Sie Fragen - zum Beispiel im nächsten Meeting, per
E-Mail oder in einem kurzen Interviewbogen:
Tragen Sie dann alle Antworten zusammen und stellen Sie die
besten Projekte vor.
Versuchen Sie, die persönlichen Interessen im Berufsalltag ein-
zubeziehen (Sprachkurse, Weihnachtsfeier, Betriebsausflug…)
Siehe auch Karten:
Neugier im Einstellungsgespräch (S. 83)
i
Welche Interessen haben Sie und wie könnten wir diese im Unternehmen
nutzen? (z.B. Kunst-Interesse: regelmäßige Ausstellungen junger Künstler/
Vernissages)
Wenn das Unternehmen Ihnen einen Kurs Ihrer Wahl – auch ohne direkten
Bezug zu Ihrer Tätigkeit – bezahlen würde, für welchen würden Sie sich
entscheiden?
Wenn Sie noch eine Sache lernen könnten, welche wäre das?
Wenn Sie sich aussuchen könnten, eine neue Aufgabe, einen neuen Aufga-
benbereich zu übernehmen, welcher wäre das?
Wenn Sie die Aufgabe bekommen würden, ein neues Projekt zur Verbesse-
rung des Unternehmensimages zu starten, welches wäre das?
Stellen Sie sich vor, Sie hätten x Euro zur Verfügung, um ein Projekt an
Ihrem Arbeitsplatz durchzuführen, welches wäre das?
zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015
12
TIPPS
Was ist Neugier?
Tipps für mehr Neugier
am Arbeitsplatz:
Möchten Sie in Ihrem Arbeitsumfeld neugierige Mitarbeiter, dann
geht es nicht darum, sie neugierig zu MACHEN, sondern Bedin-
gungen zu schaffen, die ihre Neugier AUFRECHTERHALTEN oder,
sollte die Neugier bereits „eingeschlafen“ sein, diese wieder zu
WECKEN.
Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit darauf herauszufinden, was den
einzelnen Mitarbeiter interessiert und neugierig macht. Gehen
Sie individuell auf Ihre Mitarbeiter und deren Wünsche ein.
Merzen Sie alle Faktoren aus, die Neugier schon im Keim er-
sticken lassen, und Sie werden sehen, die Neugier kommt von
ganz allein.
Siehe auch Karten:
Welche Faktoren hemmen Neugier? (S. 27)
10 Tipps gegen Neugier (S. 97)
i

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHRM - HTWK Leipzig
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Birgit Mallow
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Ludwig Lingg
 
5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler TeamsMe & Company GmbH
 
Innovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und Fortschritt
Innovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und FortschrittInnovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und Fortschritt
Innovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und FortschrittHRpepper
 
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusPresentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusHRM - HTWK Leipzig
 
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean Knowledge Base UG
 
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungAusweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungDr. Thomas Juli
 
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Learning Factory
 
Ingosu BroschüRe
Ingosu BroschüReIngosu BroschüRe
Ingosu BroschüReguest59eff8
 
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agilABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agilBirgit Mallow
 
Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)
Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)
Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)Tobias Illig
 
Zukunft machen
Zukunft machen Zukunft machen
Zukunft machen jhuber_
 

Was ist angesagt? (20)

HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
 
Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?Mit was selbständig machen?
Mit was selbständig machen?
 
5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams
 
Innovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und Fortschritt
Innovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und FortschrittInnovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und Fortschritt
Innovation im Personalmanagement: Zwischen Fashion, Trend und Fortschritt
 
Targetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim: Alles über BWL-BrettplanspieleTargetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
Targetsim: Alles über BWL-Brettplanspiele
 
Führungsinstrumente
FührungsinstrumenteFührungsinstrumente
Führungsinstrumente
 
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusPresentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
 
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
 
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungAusweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
 
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
 
Innovationskultur
InnovationskulturInnovationskultur
Innovationskultur
 
Organisierte Kreativität
Organisierte KreativitätOrganisierte Kreativität
Organisierte Kreativität
 
Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
Agil arbeiten. 10 visualisierte ThesenAgil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
 
Ingosu BroschüRe
Ingosu BroschüReIngosu BroschüRe
Ingosu BroschüRe
 
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agilABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
ABIT2019 - Der Chef hat gesagt, wir werden jetzt auch agil
 
Ocean Action Learning
Ocean Action LearningOcean Action Learning
Ocean Action Learning
 
Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)
Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)
Artikel Tobias Illig: Der bewegte Mann(ager)
 
Zukunft machen
Zukunft machen Zukunft machen
Zukunft machen
 

Andere mochten auch

Los simpsons
Los simpsonsLos simpsons
Los simpsonscapito88
 
Voyage en Asie du Sud-Est
Voyage en Asie du Sud-EstVoyage en Asie du Sud-Est
Voyage en Asie du Sud-EstYoukman
 
Presentation hotel ampere 2010
Presentation hotel ampere 2010Presentation hotel ampere 2010
Presentation hotel ampere 2010Hôtel Ampère
 
Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015
Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015
Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015Anita Graser
 
Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012
Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012
Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012Le Moulin Digital
 
Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015
Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015 Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015
Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015 Ayuntamiento Benissa
 
Adultes seulement.cvg
Adultes seulement.cvgAdultes seulement.cvg
Adultes seulement.cvgAlbert Antebi
 
Hotline warmline-fraudline
Hotline warmline-fraudlineHotline warmline-fraudline
Hotline warmline-fraudlineopnovetfraud
 
French Conversations Georgia +Natalie
French Conversations Georgia +NatalieFrench Conversations Georgia +Natalie
French Conversations Georgia +NatalieS Green
 
Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?
Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?
Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?Claude Super
 
Drifting cars and riders
Drifting cars and riders Drifting cars and riders
Drifting cars and riders litoslcg
 
#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel
#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel
#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine BaverelLe Moulin Digital
 
APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...
APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...
APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...APD MAROC
 

Andere mochten auch (17)

Human Skeleton
Human SkeletonHuman Skeleton
Human Skeleton
 
Livret lycees 2010
Livret lycees 2010Livret lycees 2010
Livret lycees 2010
 
Los simpsons
Los simpsonsLos simpsons
Los simpsons
 
Voyage en Asie du Sud-Est
Voyage en Asie du Sud-EstVoyage en Asie du Sud-Est
Voyage en Asie du Sud-Est
 
Presentation hotel ampere 2010
Presentation hotel ampere 2010Presentation hotel ampere 2010
Presentation hotel ampere 2010
 
Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015
Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015
Time Manager Vortrag vom QGIS-DE Anwendertreffen 2015
 
Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012
Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012
Enquete entreprises Pole Numerique - octobre 2012
 
Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015
Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015 Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015
Programació Fira i Porrat de Sant Antoni 2015
 
La cuisine polonaise
La cuisine polonaiseLa cuisine polonaise
La cuisine polonaise
 
Jaiapprisengrece tous
Jaiapprisengrece tousJaiapprisengrece tous
Jaiapprisengrece tous
 
Adultes seulement.cvg
Adultes seulement.cvgAdultes seulement.cvg
Adultes seulement.cvg
 
Hotline warmline-fraudline
Hotline warmline-fraudlineHotline warmline-fraudline
Hotline warmline-fraudline
 
French Conversations Georgia +Natalie
French Conversations Georgia +NatalieFrench Conversations Georgia +Natalie
French Conversations Georgia +Natalie
 
Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?
Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?
Espaces collaboratifs, intranets, RSE : quelle proposition de valeur pour moi ?
 
Drifting cars and riders
Drifting cars and riders Drifting cars and riders
Drifting cars and riders
 
#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel
#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel
#fim_12 identité numérique et e-réputation 19/06 Valence Sandrine Baverel
 
APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...
APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...
APD MAROC FORMATION : LE MANAGEMENT CENTRE CLIENT, FONDEMENTS , OUTILS ET MIS...
 

Ähnlich wie Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?

WISE Module 5 Collaborating for Success
WISE Module 5 Collaborating for SuccessWISE Module 5 Collaborating for Success
WISE Module 5 Collaborating for Successcaniceconsulting
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMe & Company GmbH
 
Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016
Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016
Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016Heiko Bartlog
 
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungInnovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungMe & Company GmbH
 
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
Tri Con Sult   Beraternetzwerk3Tri Con Sult   Beraternetzwerk3
Tri Con Sult Beraternetzwerk3Heuser
 
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014Jochen Guertler
 
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUAgil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUUniversity St. Gallen
 
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führenProduct Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führenRainer Gibbert
 
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01Beat Nussbaumer
 
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Kathrin von Kaiz
 
Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015
Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015
Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015ThinkSimple
 
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und KommunikationInsights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikationgrow.up. Managementberatung GmbH
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEffective Altruism Foundation
 

Ähnlich wie Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier? (20)

Verlagsvorschau Frühjahr 2016
Verlagsvorschau Frühjahr 2016Verlagsvorschau Frühjahr 2016
Verlagsvorschau Frühjahr 2016
 
40° Zukunftsseminare
40° Zukunftsseminare40° Zukunftsseminare
40° Zukunftsseminare
 
WISE Module 5 Collaborating for Success
WISE Module 5 Collaborating for SuccessWISE Module 5 Collaborating for Success
WISE Module 5 Collaborating for Success
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
 
Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016
Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016
Effectuation beim Corporate Learning Camp 2016
 
Navigationlab ideen workshops
Navigationlab ideen workshopsNavigationlab ideen workshops
Navigationlab ideen workshops
 
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungInnovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
 
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
Tri Con Sult   Beraternetzwerk3Tri Con Sult   Beraternetzwerk3
Tri Con Sult Beraternetzwerk3
 
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014Design Thinking -    transHAL Halle - 28.Oktober 2014
Design Thinking - transHAL Halle - 28.Oktober 2014
 
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMUAgil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
Agil als Organistations- und Arbeitsprinzip - auch für KMU
 
Positives Management Institut
Positives Management InstitutPositives Management Institut
Positives Management Institut
 
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führenProduct Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
Product Leadership - Wie deutsche Product Leader ihre Teams führen
 
Aoi workshop
Aoi workshopAoi workshop
Aoi workshop
 
Aoi workshop
Aoi workshopAoi workshop
Aoi workshop
 
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...Design Thinking Comic Booklet  - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
Design Thinking Comic Booklet - Visuelle Einblicke in eine agile Projektmana...
 
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
Bookletdesign 150201071031-conversion-gate01
 
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
Was ist Design Thinking? Wie kann ich die Methode in den Unternehmensalltag i...
 
Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015
Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015
Vortrag über Selbstcoaching auf dem Coaching - Kongress Erding 2015
 
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und KommunikationInsights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
Insights Discovery - Mehr Effektivität für Führung und Kommunikation
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
 

Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?

  • 1. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 Erfolgsfaktor Neugier Praxisbox für Unternehmer und Führungskräfte
  • 2. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 Zu den Autoren Kathrin Scheel Kathrin Scheel ist geschäftsführende Partnerin von zeit- sprung. Sie arbeitet als Management Executive Coach (ECA), Lehrcoach und Lehrtrainerin (ECA) sowie als Trai- nerin für Führung & Entwicklung und blickt auf 30 Jahre Berufserfahrung, insb. in verschiedenen HR-Funktionen, zurück. Zu ihren Kunden gehören namhafte mittelstän- dische Unternehmen und Konzerne. Seit 2009 ist sie zudem Dozentin an mehreren deutschen Hochschulen und Universitäten. Dominic Böhmer Gemeinsam mit Kathrin Scheel hat Dominic Böhmer zeitsprung gegründet und ist hier ebenfalls geschäftsfüh- render Partner. Er ist Managementberater und Business Coach (ECA) und hat mehr als 15 Jahre Projekt- und Inte- rim Management-Erfahrung bei mittelständischen Unter- nehmen und Finanzdienstleistern mit den Schwerpunkten Vertriebsoptimierung, Unternehmensentwicklung sowie Prozessoptimierung. Caroline Trautvetter Seit Anfang Dezember ist Caroline Trautvetter Mitglied im Team von zeitsprung. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin verstärkt sie zeitsprung insbesondere in den Themen- feldern Personalentwicklung, Führung und Innovation. Parallel hierzu studiert Caroline Trautvetter derzeit Psychologie an der Freien Universität Berlin. Stefanie Witt Als Diplom-Kommunikationsdesignerin ist Stefanie Witt bei zeitsprung für die visuelle Kommunikation verant- wortlich. Sie hat in führenden Werbeagenturen wie DDB und Jung von Matt ihr Know-How erlangt und arbeitet seit 8 Jahren als freiberufliche Kommunikationsdesigne- rin.
  • 3. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 Inhalt Vorwort Neugier – von der Wissenschaft zur Praxis Was ist Neugier? Welchen neurobiologischen Hintergrund hat Neugier? Welche Eigenschaften stehen im Zusammenhang mit Neugier? Welche Bedingungen machen das Auftreten von Neugier wahrscheinlicher? Welche Faktoren hemmen Neugier? Neugier konkret Das Netz der Neugier Neugier und Unternehmenskultur Neugier in Meetings Neugier in Projekten Neugier und Innovation Neugier und Weiterbildung Neugier und Employer Branding Neugier im Einstellungsgespräch Neugier in Krisensituationen 10 Tipps gegen Neugier Anleitungen für Neugier-Workshops Einleitung: Workshops – mit Neugier mehr erreichen! Workshop „Produktive Paranoia“ Workshop „Stakeholder-Konferenz“ Workshop „Best-Practice-Forschung“ Workshop „Der virtuelle Berater“ Kreativitätsübungen für den Einsatz in Workshops Literaturverzeichnis Impressum 5 7 9 13 17 21 27 31 33 35 45 53 61 67 75 83 89 97 101 103 105 109 115 119 123 127 128
  • 4. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 i WISSEN Hier finden Sie eine kurze Einleitung in das Thema – mit wissenschaftlichen Hintergründen, nützlichen Modellen und vielem mehr. PRAXIS Das Karten-Set soll Ihnen konkrete Unterstützung für Ihre eigene Arbeit bieten. Deshalb erhalten Sie hier viele praktische Anregungen und Anleitungen. BEISPIEL Zu einigen Themen gibt es bereits hilfreiche Anwendungsbeispiele aus Unternehmen. Lassen Sie sich inspirieren. TIPPS Worauf kommt es an, was gilt es zu beachten? Das finden Sie unter „Tipps“. W ISSEN PRAXIS BEISPIEL TIPPS Das Info-Icon verweist Sie auf weiterführende Neugier-Karten aus diesem Set. Die Themen dieses Karten-Sets setzen sich in der Regel aus den folgenden vier Inhaltsbausteinen zusammen:
  • 5. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 5 Vorwort Seit 1,6 Millionen Jahren begleitet das Thema Neugier die Menschen. Neugierige Menschen haben seit jeher die Welt verändert. Es war die Neugier, die ganz wesentlich zur Evolution beigetragen hat. Seit den 60er Jahren ist die Neugierforschung auch in den wissenschaftlichen Fokus gerückt und hat sich seitdem von zum Teil negativen Assoziationen befreit. Neugierige Mitarbeiter geben Ihrem Unternehmen Impulse und schaffen mit Tatendrang Neues. In der Neugier steckt die Kraft, Ihrem Unternehmen durch Innovation und Weiterentwicklung den notwendigen Vorsprung zu sichern sowie das Potenzial, Krisen zu überwinden. Dem Ansatz von zeitsprung folgend liegt das Hauptaugenmerk des Karten-Sets auf der praktischen Anwendung des Themas Neugier im Unternehmensalltag: Sie finden Fragebögen, Workshop-Ideen, Praxistipps sowie eine Vielzahl von Beispielen gelebter Neugier in Unternehmen. Entwickeln auch Sie eine Neugier-Kultur in Ihrem Unternehmen und nutzen Sie das reiche Potenzial Ihrer Mitarbeiter. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei, die Dinge auszuprobieren! Kathrin Scheel und Dominic Böhmer von zeitsprung
  • 6. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 zeitsprung – Management Consulting & Coaching Mit zeitsprung werden Wachstums- und Veränderungsprozesse erfolgreicher. Weil wir einen Rahmen schaffen, in dem Unter- nehmen und Mitarbeiter ihre eigenen Lösungen entwickeln und umsetzen können. Unser Ziel dabei: Uns so schnell wie möglich wieder entbehrlich zu machen. Wir bieten Ihnen neben klassischem Projektmanagement und systemischer Organisationsberatung auch Coaching und Trai- nings für Führungskräfte und Mitarbeiter – denn sie sind es, die erfolgreiche Wachstums- und Veränderungsprozesse vorantrei- ben. Weitere Informationen finden Sie auf www.zeitsprung-c2.de.
  • 7. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 7 Neugier – von der Wissenschaft zur Praxis „Wie süß ist alles erste Kennenlernen. Du lebst so lange nur, als Du entdeckst.“ Christian Morgenstern Agenda • Was ist Neugier? • Welchen neurobiologischen Hintergrund hat Neugier? • Welche Eigenschaften stehen im Zusammenhang mit Neugier? • Welche Bedingungen machen das Auftreten von Neugier wahrscheinlicher? • Welche Faktoren hemmen Neugier? Neugierig? KAPITEL 1
  • 8. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 8
  • 9. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 9 Was ist Neugier? Was ist Neugier? „Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist die göttliche Neugier und der Spieltrieb des basteln- den und grübelnden Forschers und nicht minder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders.“  Albert Einstein
  • 10. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 10 W ISSEN Was ist Neugier? Was ist Neugier? Neugier ist „... ein Verhaltenssystem (...), das Mensch und Tier veranlasst, sich neuen, unbekannten und unvertrauten Reizen und Sachverhalten zuzu- wenden, ihre Aufmerksamkeit auf sie zu richten und sie durch Inspektion und Manipulation zu erkunden.“1 Neugier ist die Antriebskraft für die Eigenständigkeit des Kindes und ist individuell unterschiedlich ausge- prägt. Diese Ausprägung ist bedingt durch • genetische Komponenten und • Umwelteinflüsse. Neugier ist eine angeborene Eigenschaft, die im Kleinkindalter, aber auch im gesamten Lauf des Le- bens, Voraussetzung für den Wissens- und Fähigkeits- erwerb ist.2 Das bedeutet: Jeder Mensch ist von Natur aus neugierig. 1 Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik (2012) 2 Mackowiak, K., Lengning, A., Trudewind, C. (2014)
  • 11. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 11 PRAXIS Was ist Neugier? Neugier im Unternehmen integrieren Sie wollen, dass Ihre Mitarbeiter neugierig an die Arbeit gehen? Dann finden Sie heraus, was sie interessiert, was sie gerne Neues ausprobieren und was sie gerne lernen würden! Stellen Sie Fragen - zum Beispiel im nächsten Meeting, per E-Mail oder in einem kurzen Interviewbogen: Tragen Sie dann alle Antworten zusammen und stellen Sie die besten Projekte vor. Versuchen Sie, die persönlichen Interessen im Berufsalltag ein- zubeziehen (Sprachkurse, Weihnachtsfeier, Betriebsausflug…) Siehe auch Karten: Neugier im Einstellungsgespräch (S. 83) i Welche Interessen haben Sie und wie könnten wir diese im Unternehmen nutzen? (z.B. Kunst-Interesse: regelmäßige Ausstellungen junger Künstler/ Vernissages) Wenn das Unternehmen Ihnen einen Kurs Ihrer Wahl – auch ohne direkten Bezug zu Ihrer Tätigkeit – bezahlen würde, für welchen würden Sie sich entscheiden? Wenn Sie noch eine Sache lernen könnten, welche wäre das? Wenn Sie sich aussuchen könnten, eine neue Aufgabe, einen neuen Aufga- benbereich zu übernehmen, welcher wäre das? Wenn Sie die Aufgabe bekommen würden, ein neues Projekt zur Verbesse- rung des Unternehmensimages zu starten, welches wäre das? Stellen Sie sich vor, Sie hätten x Euro zur Verfügung, um ein Projekt an Ihrem Arbeitsplatz durchzuführen, welches wäre das?
  • 12. zeitsprung Management Consulting & Coaching – Praxisbox Neugier – 2015 12 TIPPS Was ist Neugier? Tipps für mehr Neugier am Arbeitsplatz: Möchten Sie in Ihrem Arbeitsumfeld neugierige Mitarbeiter, dann geht es nicht darum, sie neugierig zu MACHEN, sondern Bedin- gungen zu schaffen, die ihre Neugier AUFRECHTERHALTEN oder, sollte die Neugier bereits „eingeschlafen“ sein, diese wieder zu WECKEN. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit darauf herauszufinden, was den einzelnen Mitarbeiter interessiert und neugierig macht. Gehen Sie individuell auf Ihre Mitarbeiter und deren Wünsche ein. Merzen Sie alle Faktoren aus, die Neugier schon im Keim er- sticken lassen, und Sie werden sehen, die Neugier kommt von ganz allein. Siehe auch Karten: Welche Faktoren hemmen Neugier? (S. 27) 10 Tipps gegen Neugier (S. 97) i