KOMintern DiaShow 2013

3.414 Aufrufe

Veröffentlicht am

Rückblick über die Aktivitäten von KOMintern (2009 - 2013)

Veröffentlicht in: News & Politik
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.414
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.849
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

KOMintern DiaShow 2013

  1. 1. KOMintern oluşumu Anfänge der KOMintern
  2. 2. KOMintern 1. Mayıs KOMintern 1. Mai
  3. 3. 1950 Avusturya Ekim-Grevi - Sempozyum Oktoberstreik-Symposium
  4. 4. İşçi odaları meclisi üyelerimiz Unsere AK-Räte/in
  5. 5. Yürüyüş ve protestolar Demonstrationen und Proteste
  6. 6. İşyerleri ile dayanışma etkinlikleri: MAN, Üniversite Kreşi, Voith Betriebs-Solidaritätsaktivitäten: MAN, Uni-Kindergärten, Voith
  7. 7. KOMintern Genel Kurulları, toplantıları ve konferansları Generalversammlungen, Klausuren und Konferenzen
  8. 8. Sınıfmücadelesinde ki bildirilerimiz Flugblätter im Klassenkampf
  9. 9. İşçi temsilcilerimizin iş yerlerindeki mücadeleci işçi toplantıları Kämpferische Betriebsversammlungen unserer Betriebsräte
  10. 10. Nazi toplamakampı Mauthausen in kurtuluş etkinlikleri ve anmalar Befreiungsfeiern KZ-Mauthausen
  11. 11. KOMpass dergimiz ve broşürlerimiz KOMpass und Broschüren
  12. 12. PUNTO Tekstil işçileri ile dayanışmak için İstanbul’a gönderilen delegasyon PUNTO-Solidaritätsdelegation in Istanbul
  13. 13. ‘Taksim Gezi Parkı Direnişi’ ile dayanışma etkinlikleri ‘Taksim-Gezi-Park’ Solidaritätsaktionen
  14. 14. Nazi -Saldırısı dayanışma meetingi Nazi-Attacke – Solidaritätskundgebung
  15. 15. İşçi odasına (AK) yaptığımız başvuruların önemli noktaları Schwerpunkte unserer AK-Anträge
  16. 16. die AK! Antrag Nr. 1 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 161. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien Mindeslohninitiative „Die Zahl der Beschäftigten, die mit ihrem Einkommen gerade über die Runden kommen oder für die es gar nicht mehr reicht, steigt dramatisch an“ – konstatierten AK und ÖGB unlängst unisono. Um die zunehmende Armutsgefährdung und Lohnarmut, den ständig steigenden Druck auf die Lohneinkommen und die vielfach unhaltbaren Hungerlöhne, allen voran in den Niedriglohnbranchen einen Riegel vozuschieben, sowie gleichzeitig die eklatante Lohnschere zwischen Männern und Frauen, wie Lohndiskriminierung von MigrantInnen zu entschärfen, bedarf es eines flächendeckenden Mindestlohns, der diesen Namen auch verdient.
  17. 17. die AK! Antrag Nr. 3 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 161. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit! Heuer mussten wir den Equal Pay Day 2013 am 8.10. begehen. Das bedeutet, die letzten drei Monate des Jahres arbeiten Frauen – statistisch gesehen – gratis, während die Männer für ihre Arbeit weiter bezahlt werden. Frauen verdienen um 23,2% weniger als Männer (Vergleich ganzjährig vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen). Frauen verdienen also in Vollzeit das, was ein Mann in Teilzeit erhalten würde. In Zahlen ausgedrückt verdienen Frauen über das Jahr tausende Euro weniger als Männer. Bei einer Differenz von 23,2 Prozent im Durchschnitt sind es laut Statistik Austria in der Vollzeitbeschäftigung 10.559 Euro.
  18. 18. Antrag Nr. 4 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 157. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien. Recht auf Arbeit Eines der Probleme des Budgets der Bundesregierung ist: - Budgetkonsolidierung kann nur gelingen, wenn es Wachstum und Beschäftigung gibt. - Die Arbeitsmarktoffensive bis 2016 könnte nur aufgehen, wenn es ausreichend Jobs gäbe.
  19. 19. Antrag Nr. 5 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 152. Vollversammlung der Wiener Arbeiterkammer Protest gegen die Verhaftung von 28 Mitgliedern des türkischen Gewerkschaftsdachverbandes KESK Im Laufe der letzten Monate protestierten mehrere tausend Menschen in der Türkei und den kurdischen Provinzen des Landes gegen die Haft von mittlerweile 28 Mitgliedern des Dachverbandes KESK (Dachverband der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes, zu dem auch die Bildungsgewerkschaft Egitim Sen gehört), zehn der Inhaftierten haben gesundheitliche Probleme.
  20. 20. Antrag Nr. 10 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International (KOMintern) an die 152. Vollversammlung der Wiener Arbeiterkammer SOS Kindergarten/Kinderbetreuung Die Politik will die frühkindliche Bildung und Kinderbetreuung in Österreich ausbauen. Doch ohne angemessene Bezahlung des Personals der Kindergärten und eine spürbare Verbesserung der Arbeitsbedingungen sind pädagogische Höchstleistungen auf Dauer nicht zu haben.
  21. 21. Antrag Nr. 1 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 153. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien. Gleiche Rechte für alle, die hier leben! Seit Jahrzehnten arbeiten Werktätige aus vielen Ländern in Österreich, die so genannten MigrantInnen. Sie leben und arbeiten hier, leisten Abgaben und Steuern, tragen damit wesentlich zu unserem Sozialsystem bei. Sie erfüllen alle Pflichten, doch wesentliche Rechte bleiben ihnen verwehrt.
  22. 22. die AK! Antrag Nr. 2 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 154. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien. Keine Budgetsanierung auf Kosten der arbeitenden Menschen! Umsetzung der Gesundheits- Bildungs- und Sozialmilliarde! Im Zuge der laufenden Debatte über die künftige Gestaltung des Bundesbudgets sind auch verschiedene Maßnahmen im Gespräch, die zu Lasten der arbeitenden Menschen gehen sollen, während die Besitzer großer Vermögen und die Bezieher großer Einkommen sowie die großen Kapitalgesellschaften wieder einmal verschont werden.
  23. 23. die AK!die AK! Antrag Nr. 3 der Liste Kommunistische Gewerkschaftsinitiative International [KOMintern] an die 155. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien. Kommunaler Wohnbau: „Was alle brauchen muss auch allen gehören!“ Die Vollversammlung der Wiener AK fordert von der Wiener Stadtverwaltung, dass so schnell wie möglich wieder Gemeindebauten errichtet werden, und nicht mehr nur Projekte von privaten Bauträgern mitfinanziert werden.
  24. 24. İşçi odaları (AK) 2014 seçimleri adaylarımız Unsere KandidatInnen zu den AK-Wahlen 2014
  25. 25. KOMintern wählen bei der AK-Wahl: Tirol 27.1. - 7.2. Wien 11.3. - 24.3. NÖ 6.5. - 19.5.

×