SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
Kommunikation für komplexe
  Finanzdienstleistungen

      Fallstudie Corporate Trading

      Pfannenberg/Chaudhuri, 21. November 2011
Facts & Figures
Integrierte strategische Kommunikation


Durch unsere Kommunikation erreichen
Unternehmen ihre strategischen Ziele.
Wir minimieren Risiken und helfen, Chancen zu nutzen.
Honorarumsatz       3,3 Mio. Euro
Mitarbeiter         32/6
Geschäftsführer     Jörg Pfannenberg
                    Arne Borgards
                    Bert Wichmann
Büros               Düsseldorf
                    Frankfurt am Main
                    Berlin
Gründung            1994




© JP│KOM                                                2
Referenzen
Kunden im Bereich Finanzdienstleistungen/Beratung

Kunde          Zeitraum    Aufgaben/Leistungsbereiche

               2008-2009   Unterstützung der Kommunikationsaktivitäten im
                           Segment Private Kunden
                           Produkt-PR
                           Positionierung des Segmentvorstands
                           Issue Management

               Seit 2010   Bekanntheit/Akzeptanz von Corporate Trading als
                           Finanzlösung zur Vermeidung von Abschreibungen
                           Pressearbeit
                           Marketing-/Kundenkommunikation
                           Relaunch deutsche Website

               Seit 2010      Relaunch Corporate Website
                              Web 2.0/Social Media Channels
                              Setup Issue Management Tool
                              Implementierung Leitbild

               Seit 2011   Marketingkommunikation für Executive Search,
                           Markterschließung im Bereich Interim Management
                           Unternehmenskommunikation
                           Pressearbeit
                           Marketing-/Kundenkommunikation
© JP│KOM                                                                     3
Fallstudie Active International
Wie muss Kommunikation aufgestellt sein, um Marketing und Vertrieb
                wirkungsvoll zu unterstützen?




 © JP│KOM
Aufgabe
Corp. Trading bekannt machen/Anfragen generieren


AI vermeidet für seine Kunden weltweit jährlich Verluste
in dreistelliger Millionenhöhe und erzielt Cashflow-
Verbesserungen in entsprechender Höhe
Finanzlösung   zur Vermeidung bilanzieller Abschreibungen:
AI übernimmt von Unternehmen abschreibungsbedrohte Ware
bis zum vollen Buchwert – dabei zahlt AI „unbar“ in Form einer
Handelsgutschrift
Re-Marketing:Die Ware vertreibt AI in Absprache mit dem
Kunden über mehr als 300 Vermarktungspartner weltweit
Fulfillment/Bezug   von Serviceleistungen: Im Gegenzug
können die Unternehmen sukzessive Dienstleistungen aus den
Bereichen Media, Druck und Event/Travel abrufen und dabei
anteilig ihre Handelsgutschrift einlösen
Komplex    und hoch erklärungsbedürftig
Vorurteile
          („Ist das in Deutschland überhaupt legal?“/ „Nur
Bilanzkosmetik und Steuertrickserei?“)


 © JP│KOM                                                        5
Erfolg
Aufmerksamkeit

Präsenz in Key-Medien




© JP│KOM                6
Erfolg
Aufmerksamkeit

Präsenz in Key-Medien




© JP│KOM                7
Erfolg
Aufmerksamkeit führt zu Anfragen

Inbound Calls 2010/2011




                                   4 Deals

                                 9 Meetings


                             60 Inbound-Calls


                          ca. 50 Veröffentlichungen
                              bzw. 600 Clippings

© JP│KOM                                              8
Strategie
1. Ein klares Nutzenversprechen abgeben



   Claim                                                Creating value with every trade




                                         Wir helfen Ihnen, Abschreibungen zu vermeiden und
  Kernbotschaften                         Barmittel-schonend Dienstleistungen einzukaufen



                                                 Sicherung         Konzentration auf
                                              Betriebsergebnis erfolgreiches Sortiment
                Funktional
  Nutzen                                      Reduzierte Lagerkosten und Kapitalbindung

                Emotional                Sicherheit           Peace of Mind         Partnerschaft

                                                Warenübernahme zum vollen Buchwert
  Leistungen/                             Vermarktung über „sichere“ Abschleusungskanäle
  Services                      Kundenspezifische Lösungen              Weltweit 1.500 Fulfillment-Partner

                            Weltweit größter Anbieter          Globale Präsenz        Über 25 Jahre Erfahrung

                       Führender Mediaeinkäufer             Innovationsfähigkeit                 Kundennähe
  Kompetenzen/
  Fähigkeiten/                             Investive Beziehungen zu Fulfillment-Partnern
  Ressourcen



© JP│KOM                                                                                                        9
Strategie
2. Mehrstufige Adressqualifizierung

Kommunikation als Motor des Vertriebsprozesses




© JP│KOM                                         10
Strategie
3. Eigenmedien unterstützen Bindung/Wiederkauf




                                                     Ste
                                                        i ge
                                                            ru n
                                                           + 1 g 20
                                                              28 10
                                                                 Pro vs.
                                                                    zen 200
                                                                       t   9:




   Interaktiver PDF-Newsletter für Bestandskunden
    und Geschäftspartner
   Relaunch deutsche Website
   Factsheets, Broschüren, Präsentationen
   Kundenbriefe/Mailings
   Fotoshooting/einheitliche Mitarbeiterporträts
© JP│KOM                                                              11
Was brauchen wir, um dieses
            Kommunikationssystem
            in Bewegung zu setzen?




© JP│KOM                                 12
1. Eine kohärente Corporate Story




   Vision      =        Das attraktive Ziel          Was müssen wir den
                                                    Kunden bieten, damit wir
                                                    unsere Vision erreichen?
                   Funktionale und emotionale
  Mission      =     Benefits für den Kunden       Wo müssen wir ansetzen,
                                                  damit wir die Vision erreichen
                                                    und den Kunden diese
Strategische       Wichtige Stellgrößen für das     Benefits bieten können?
               =
    Hebel           Handeln im Unternehmen
                                                  Mit welchen Projekten setzen
                          Aktivitäten zur             wir die Strategie um?
  Projekte     =        Implementierung
                          der Strategie




© JP│KOM                                                                    13
2. Eine klare Zielgruppenstrategie

                                              Active International



          Fulfillment                                                        Customer            Media
                                                                                            Key media
                                                       CEO
                                                                           CFO              Finance and
                                                                                           business media
     Market              Service            Service           Corporate                    Procurement/
                                                                                 Finance
    partners             partners         departments        procurement                   trade media
Media owner (publ.                         Marketing                                         Marketing
comp., TV, Radio      Media agency
                                         communications                                       media
                       Advertising                                                            Printing
     Printers
                        agency                                                                media
                      Event/Travel        Event/Travel                                      Event/Travel
 Airlines, Hotels
                        Agency            management                                          media
                     Logistics service                                                        Logistics
     Carriers                               Logistics
                         provider                                                              media
   Shop fitters,
                       (Specialists)        (Others)
 translators, etc.




© JP│KOM                                                                                              14
2. Eine klare Zielgruppenstrategie




                  Bestandskunden
                                                         Potenzialkunden


                 Überregionale Wirtschafts- und Finanzpresse                  Zielgruppen
                                 Regionale Presse/Mittelstandsmagazine
               Fachpresse Factoring
                                                             Fachpresse Fortis-Kunden
                             IHKs?     Hausbank?
                                Mittelstandsverbände?                          Medien
                                                   Unternehmensberater?
                               Wirtschaftsprüfer?


                                                     Multiplikatoren?
3. Starke Issues und Trendthemen zum „Andocken“




© JP│KOM                                          16
3. Starke Issues und Trendthemen zum „Andocken“




              Arbeitsplätze/Konjunktur, Finanzkrise/Kreditklemme etc.
   „Suche nach Finanzierung schwieriger
    als vor der Krise“
    (Markt und Mittelstand, 28.6.11)
   „Liquiditätsmanagement: Hauseigene
    Geldreserven mobilisieren“
    (GmbH-Chef, 26.9.11)
   „Kreditvergabe im Mittelstand:                    Statements/Zitate
    Geht das Zittern wieder los?“                      von Experten
    (Frankfurter Rundschau, 20.10.11)                 Kommentare/Editorials
   „Saisonale Spitzen im                             Marktdaten
    Großhandel: Liquide durch
    das Weihnachtsgeschäft“                           Case Studies (anonymisiert)
    (mittelstandsdialog, 5.11.11)
© JP│KOM                                                                         17
4. Öffentliche Messaging Slots



   Themenpläne und Redaktionskalender
    – „Factoring und Leasing“
    – „Wachstum im Mittelstand“
    – „Liquidität und Finanzierung“
    – …
   Speaker Placement/Referentenservice
    – Kommerzielle Konferenzveranstalter
      (Euroforum, Convent etc.)
    – Mittelstandstage von Verbänden, IHKs
    – Symposien/Fachmessen typischer
      Fortis-Kunden
    – …



© JP│KOM                                     18
5. Medien mit kohärentem, starkem Look & Feel




© JP│KOM                                        19
6. Vernetzung der Medien und konsequente
Bespielung aller Touchpoints


                         (...)

                      Verweise

                       RSS-Feeds


            (...)     Verlinkung
                                   Website




                                                     Vernetzung von
Vorträge/                               Broschüre/
                    FACTORING                        Kommunikations- und
 Events                                 Newsletter
                                                     Marketingaktivitäten



     Präsen-                         Presse-
     tationen                         arbeit

                      Mailings


© JP│KOM                                                              20
7. Klare Strukturen, Prozesse und Workflows



Themenplanung, Recherche   Redaktions-       Texterstellung/Layout
(Entwicklung von Ideen)    konferenz

Konstante
Information durch
Geschäftseinheiten
(Themenspeicher)
                           Entscheidung
                           über Inhalte         Bereitstellung                                                    Abstim-
Strategische                                    von Material                                                      mung und
                                                bzw. Kontakt zu                           Abstimmung mit          finale
Jahresplanung auf          Benennung                                                      Verantwortlichen
                                                Themenverant-                                                     Freigabe
Basis der                  von Ansprech-        wortlichen                                                        des Layouts
Geschäftsstrategie         partnern
                                           Aktualisie-    Hintergrund-   Texter-    Abstim-       Ggf.          Layout
                                           rung des       gespräche,     stellung   mung mit      Übersetzung
                           Entscheidung    Redakti-       Interviews,               Themen-       (Deutsch/
                           über die        onsplans       zusätzliche               verantwort-   Englisch)
Enge Verzahnung            Maßnahme/                      Recherche                 lichen
mit externer               das Format
Kommunikation



Monatliche
Themenanfrage an
die thematisch/lokal
Verantwortlichen                                 Fortlaufend: Pflege des Redaktionsplans




© JP│KOM                                                                                                                        21
8. Verbindlichkeit in der Zusammenarbeit



   Feste Ansprechpartner: „One face to the
    customer“
   Wöchentliche Activity Reports inkl. Deadlines
    und Verantwortlichkeiten
   Monatliche Budgetübersicht
   Regelmäßige Jour Fixes
    – Ergebnisorientiertes Arbeiten
      (ca. 2-3 Stunden)
    – Alle vier bis sechs Wochen
    – Update Projekt-Zwischenstände, Next Steps
    – Vorab: Agendavorschlag von JP│KOM
    – Protokollierung der Entscheidungen und
      Versand an alle Teilnehmer

© JP│KOM                                            22
So bauen wir das System mit Ihnen auf



1. Entwicklung Corporate Story
   – Review Markt- und Wettbewerbsumfeld
   – Strategie-Workshop und/oder Interviews mit
     Top-Content Owner
   – Storyline in Varianten inkl. „90-Sekunden-
     Statement“
1. Update/Neuerstellung von Medien
   – Basispressemappe (z. B. Porträt,
     Geschäftsmodell/„So funktioniert Factoring“,
     Facts & Figures, Management Team)
   – Review Website: Struktur, Content, Layout
   – Review Broschüren, Präsentationen,
     Newsletter etc.



© JP│KOM                                            23
So bauen wir das System mit Ihnen auf



3. Verteileraufbau
   – Wirtschafts-/Finanz-/Mittelstandsmedien
   – Fachmedien Factoring und Fortis-Kunden
3. Messaging Slots und Speaker Opportunities
   – Themenpläne/Sonderbeilagen etc.
   – Konferenzen, Kongresse, Messen etc.
3. Kontinuierliches Themen- und Trendmonitoring
   und darauf basierende Maßnahmenvorschläge
   – Pressearbeit
   – Marketing- und Kundenkommunikation/
     Vertriebsunterstützung
3. Kontinuierliches Medienkontaktmanagement
   – Arrangement und Platzierung Interviews
   – Namensbeiträge, Exclusives, Editorials etc.
© JP│KOM                                           24
Ihr Team bei JP│KOM
Auf wen Sie zählen können




             Jörg Pfannenberg                  Oliver Chaudhuri
           Geschäftsführender Gesellschafter           Seniorberater
               Tel. +49 211-68 78 35-12         Tel. +49 211-68 78 35-42
            joerg.pfannenberg@jp-kom.de        oliver.chaudhuri@jp-kom.de




     Grafenberger Allee 115, 40237 Düsseldorf, Tel: +49 211-68 78 35-0

© JP│KOM                                                                    25

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Begleitung der Produkteinführung für Hersteller
Begleitung der Produkteinführung für HerstellerBegleitung der Produkteinführung für Hersteller
Begleitung der Produkteinführung für HerstellerClient Vela GmbH
 
Abtf basis präs-101112 hw slideshare
Abtf basis präs-101112 hw slideshareAbtf basis präs-101112 hw slideshare
Abtf basis präs-101112 hw slideshareHenning Wunderlich
 
DuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp KölnDuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp KölnPhilipp Moehring
 
Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German maltewwilkes
 
Fokus Prinzip Marketinganalyse
Fokus Prinzip MarketinganalyseFokus Prinzip Marketinganalyse
Fokus Prinzip Marketinganalysecmt71
 
09 jekel
09  jekel09  jekel
09 jekelaloahe2
 

Was ist angesagt? (9)

Begleitung der Produkteinführung für Hersteller
Begleitung der Produkteinführung für HerstellerBegleitung der Produkteinführung für Hersteller
Begleitung der Produkteinführung für Hersteller
 
Abtf basis präs-101112 hw slideshare
Abtf basis präs-101112 hw slideshareAbtf basis präs-101112 hw slideshare
Abtf basis präs-101112 hw slideshare
 
DuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp KölnDuMont Venture Startupcamp Köln
DuMont Venture Startupcamp Köln
 
Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German Customer Centricity & Corporate Management / German
Customer Centricity & Corporate Management / German
 
Fokus Prinzip Marketinganalyse
Fokus Prinzip MarketinganalyseFokus Prinzip Marketinganalyse
Fokus Prinzip Marketinganalyse
 
Management Consulting
Management ConsultingManagement Consulting
Management Consulting
 
09 jekel
09  jekel09  jekel
09 jekel
 
Fs Churn Management De
Fs Churn Management DeFs Churn Management De
Fs Churn Management De
 
Franz Drenk: So funktioniert Kundenmanagement
Franz Drenk: So funktioniert KundenmanagementFranz Drenk: So funktioniert Kundenmanagement
Franz Drenk: So funktioniert Kundenmanagement
 

Andere mochten auch

Indonesia ina018 1366698387
Indonesia ina018 1366698387Indonesia ina018 1366698387
Indonesia ina018 1366698387Nurul Yakin
 
Micro eco
Micro ecoMicro eco
Micro ecopowerzz
 
EOUG95 - Client Server Very Large Databases - Paper
EOUG95 - Client Server Very Large Databases - PaperEOUG95 - Client Server Very Large Databases - Paper
EOUG95 - Client Server Very Large Databases - PaperDavid Walker
 

Andere mochten auch (6)

Indonesia ina018 1366698387
Indonesia ina018 1366698387Indonesia ina018 1366698387
Indonesia ina018 1366698387
 
Micro eco
Micro ecoMicro eco
Micro eco
 
Polinter09
Polinter09Polinter09
Polinter09
 
EOUG95 - Client Server Very Large Databases - Paper
EOUG95 - Client Server Very Large Databases - PaperEOUG95 - Client Server Very Large Databases - Paper
EOUG95 - Client Server Very Large Databases - Paper
 
T folge7 listing und ipo
T folge7 listing und ipoT folge7 listing und ipo
T folge7 listing und ipo
 
16 linden
16 linden16 linden
16 linden
 

Ähnlich wie JP│KOM: Kommunikation für Finanzdienstleistungen

Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009sdohmen
 
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)Ian Nguyen
 
💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...
💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...
💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...PresentationLoad
 
360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsultingTaucher
 
Marken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichenMarken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichenJP KOM GmbH
 
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsInbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsBrandsensations
 
JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?
JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?
JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?JP KOM GmbH
 
JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!
JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!
JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!JP KOM GmbH
 
Zukunft des Marketings
Zukunft des MarketingsZukunft des Marketings
Zukunft des MarketingsRolf Schmid
 
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...DIM Marketing
 
Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...
Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...
Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...JP KOM GmbH
 
ComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. Reuland
ComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. ReulandComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. Reuland
ComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. ReulandHWZ Hochschule für Wirtschaft
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012BPIMittelstand
 
iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)
iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)
iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)iCrossing GmbH
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011BPIMittelstand
 
Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2
Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2
Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2Sven Jänchen
 

Ähnlich wie JP│KOM: Kommunikation für Finanzdienstleistungen (20)

Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
Microsoft Kompendium FüR Finanzdienstleister 2009
 
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
Match-Maker Ventures Company Presentation (Asia v1)
 
Effektive Newsletter Tipps
Effektive Newsletter TippsEffektive Newsletter Tipps
Effektive Newsletter Tipps
 
💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...
💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...
💬 Remote Work. Rethink Presentations. - Strategien, Chancen und Maßnahmen für...
 
360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting360gradmarketingconsulting
360gradmarketingconsulting
 
Marken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichenMarken positionieren, Kunden erreichen
Marken positionieren, Kunden erreichen
 
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsInbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
 
JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?
JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?
JP│KOM: B2B Kommunikation heute - Was ist Kommunikation?
 
JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!
JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!
JP|KOM: Ver(un)sicherungen verändern?!
 
Zukunft des Marketings
Zukunft des MarketingsZukunft des Marketings
Zukunft des Marketings
 
Zukunft des Marketings
Zukunft des MarketingsZukunft des Marketings
Zukunft des Marketings
 
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
Positionierung von Bildungsanbietern, Vortrag im Rahmen der ZWH-Bildungskonfe...
 
Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...
Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...
Veränderungskommunikation reloaded: Den Change durch professionelle Kommunika...
 
ComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. Reuland
ComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. ReulandComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. Reuland
ComImpact 18 - What gets measured, gets managed - N. Reuland
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2012
 
Evomag Vol.1
Evomag Vol.1Evomag Vol.1
Evomag Vol.1
 
Jck
JckJck
Jck
 
iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)
iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)
iCrossing Leitfaden Affiliate Management (Bitkom)
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2011
 
Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2
Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2
Vertriebsgrundlagen für Gründer - Teil 2
 

Mehr von JP KOM GmbH

JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...
JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...
JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...JP KOM GmbH
 
Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...
Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...
Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...JP KOM GmbH
 
AR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennen
AR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennenAR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennen
AR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennenJP KOM GmbH
 
Agency Management: Gaining a competitive edge in a mature market
Agency Management: Gaining a competitive edge in a mature marketAgency Management: Gaining a competitive edge in a mature market
Agency Management: Gaining a competitive edge in a mature marketJP KOM GmbH
 
Integrated strategic communication as a one-stop solution
Integrated strategic communication as a one-stop solutionIntegrated strategic communication as a one-stop solution
Integrated strategic communication as a one-stop solutionJP KOM GmbH
 
JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare
JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare
JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare JP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website
 JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website
JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM WebsiteJP KOM GmbH
 
Vom Intranet zum Enterprise Network?
Vom Intranet zum Enterprise Network?Vom Intranet zum Enterprise Network?
Vom Intranet zum Enterprise Network?JP KOM GmbH
 
16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System?
16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System? 16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System?
16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System? JP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 4/15: Die digitale Mitarbeiterzeitung
JP│KOM News-Service 4/15: Die digitale MitarbeiterzeitungJP│KOM News-Service 4/15: Die digitale Mitarbeiterzeitung
JP│KOM News-Service 4/15: Die digitale MitarbeiterzeitungJP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen GesundheitswirtschaftJP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen GesundheitswirtschaftJP KOM GmbH
 
Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media
Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media
Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media JP KOM GmbH
 
Buchrezension: JP│KOM Toolbox Social Media
Buchrezension: JP│KOM Toolbox Social MediaBuchrezension: JP│KOM Toolbox Social Media
Buchrezension: JP│KOM Toolbox Social MediaJP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...
JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...
JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...JP KOM GmbH
 
IPRN: Local knowledge. Global reach.
IPRN: Local knowledge. Global reach.IPRN: Local knowledge. Global reach.
IPRN: Local knowledge. Global reach.JP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar...
 JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar... JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar...
JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar...JP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren
 JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren
JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivierenJP KOM GmbH
 
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun..."Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...JP KOM GmbH
 
Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0
Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0
Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0JP KOM GmbH
 
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
 JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner findenJP KOM GmbH
 

Mehr von JP KOM GmbH (20)

JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...
JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...
JP│KOM-Studie: Wie regionale Energieversorger ihre Social Media aktivieren kö...
 
Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...
Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...
Die Themenführerschaft gewinnen! Mit einem leistungsfähigen Issue Management-...
 
AR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennen
AR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennenAR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennen
AR Onboarding App - Mitarbeiter lernen spielerisch ihr Unternehmen kennen
 
Agency Management: Gaining a competitive edge in a mature market
Agency Management: Gaining a competitive edge in a mature marketAgency Management: Gaining a competitive edge in a mature market
Agency Management: Gaining a competitive edge in a mature market
 
Integrated strategic communication as a one-stop solution
Integrated strategic communication as a one-stop solutionIntegrated strategic communication as a one-stop solution
Integrated strategic communication as a one-stop solution
 
JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare
JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare
JP│KOM: Integrierte strategische Kommunikation im Bereich Healthcare
 
JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website
 JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website
JP│KOM News-Service 1/16: Die neue JP│KOM Website
 
Vom Intranet zum Enterprise Network?
Vom Intranet zum Enterprise Network?Vom Intranet zum Enterprise Network?
Vom Intranet zum Enterprise Network?
 
16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System?
16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System? 16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System?
16. Tagung Interne Kommunikation: Der Dialog-Diskurs – Gaming the System?
 
JP│KOM News-Service 4/15: Die digitale Mitarbeiterzeitung
JP│KOM News-Service 4/15: Die digitale MitarbeiterzeitungJP│KOM News-Service 4/15: Die digitale Mitarbeiterzeitung
JP│KOM News-Service 4/15: Die digitale Mitarbeiterzeitung
 
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen GesundheitswirtschaftJP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
JP│KOM News-Service 3/15: Auf dem Weg zur digitalen Gesundheitswirtschaft
 
Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media
Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media
Blogbeitrag: JP│KOM Toolbox Social Media
 
Buchrezension: JP│KOM Toolbox Social Media
Buchrezension: JP│KOM Toolbox Social MediaBuchrezension: JP│KOM Toolbox Social Media
Buchrezension: JP│KOM Toolbox Social Media
 
JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...
JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...
JP│KOM News-Service 1/15: Megratrend Digitalisierung - Auf dem Weg zur "Kommu...
 
IPRN: Local knowledge. Global reach.
IPRN: Local knowledge. Global reach.IPRN: Local knowledge. Global reach.
IPRN: Local knowledge. Global reach.
 
JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar...
 JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar... JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar...
JP│KOM News-Service 5/14: Kampagnen & Integrierte Kommunikation im Healthcar...
 
JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren
 JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren
JP│KOM News-Service 4/14: Werttreibende Issues erkennen und aktivieren
 
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun..."Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
"Alles so schön bunt hier?!?" - Digitales Storytelling in der internen Kommun...
 
Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0
Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0
Barcamp DIRK-Konferenz 2014: Investor Relations 2.0
 
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
 JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
JP│KOM News-Service 3/14: Den richtigen NGO-Partner finden
 

JP│KOM: Kommunikation für Finanzdienstleistungen

  • 1. Kommunikation für komplexe Finanzdienstleistungen Fallstudie Corporate Trading Pfannenberg/Chaudhuri, 21. November 2011
  • 2. Facts & Figures Integrierte strategische Kommunikation Durch unsere Kommunikation erreichen Unternehmen ihre strategischen Ziele. Wir minimieren Risiken und helfen, Chancen zu nutzen. Honorarumsatz 3,3 Mio. Euro Mitarbeiter 32/6 Geschäftsführer Jörg Pfannenberg Arne Borgards Bert Wichmann Büros Düsseldorf Frankfurt am Main Berlin Gründung 1994 © JP│KOM 2
  • 3. Referenzen Kunden im Bereich Finanzdienstleistungen/Beratung Kunde Zeitraum Aufgaben/Leistungsbereiche 2008-2009 Unterstützung der Kommunikationsaktivitäten im Segment Private Kunden Produkt-PR Positionierung des Segmentvorstands Issue Management Seit 2010 Bekanntheit/Akzeptanz von Corporate Trading als Finanzlösung zur Vermeidung von Abschreibungen Pressearbeit Marketing-/Kundenkommunikation Relaunch deutsche Website Seit 2010  Relaunch Corporate Website  Web 2.0/Social Media Channels  Setup Issue Management Tool  Implementierung Leitbild Seit 2011 Marketingkommunikation für Executive Search, Markterschließung im Bereich Interim Management Unternehmenskommunikation Pressearbeit Marketing-/Kundenkommunikation © JP│KOM 3
  • 4. Fallstudie Active International Wie muss Kommunikation aufgestellt sein, um Marketing und Vertrieb wirkungsvoll zu unterstützen? © JP│KOM
  • 5. Aufgabe Corp. Trading bekannt machen/Anfragen generieren AI vermeidet für seine Kunden weltweit jährlich Verluste in dreistelliger Millionenhöhe und erzielt Cashflow- Verbesserungen in entsprechender Höhe Finanzlösung zur Vermeidung bilanzieller Abschreibungen: AI übernimmt von Unternehmen abschreibungsbedrohte Ware bis zum vollen Buchwert – dabei zahlt AI „unbar“ in Form einer Handelsgutschrift Re-Marketing:Die Ware vertreibt AI in Absprache mit dem Kunden über mehr als 300 Vermarktungspartner weltweit Fulfillment/Bezug von Serviceleistungen: Im Gegenzug können die Unternehmen sukzessive Dienstleistungen aus den Bereichen Media, Druck und Event/Travel abrufen und dabei anteilig ihre Handelsgutschrift einlösen Komplex und hoch erklärungsbedürftig Vorurteile („Ist das in Deutschland überhaupt legal?“/ „Nur Bilanzkosmetik und Steuertrickserei?“) © JP│KOM 5
  • 8. Erfolg Aufmerksamkeit führt zu Anfragen Inbound Calls 2010/2011 4 Deals 9 Meetings 60 Inbound-Calls ca. 50 Veröffentlichungen bzw. 600 Clippings © JP│KOM 8
  • 9. Strategie 1. Ein klares Nutzenversprechen abgeben Claim Creating value with every trade Wir helfen Ihnen, Abschreibungen zu vermeiden und Kernbotschaften Barmittel-schonend Dienstleistungen einzukaufen Sicherung Konzentration auf Betriebsergebnis erfolgreiches Sortiment Funktional Nutzen Reduzierte Lagerkosten und Kapitalbindung Emotional Sicherheit Peace of Mind Partnerschaft Warenübernahme zum vollen Buchwert Leistungen/ Vermarktung über „sichere“ Abschleusungskanäle Services Kundenspezifische Lösungen Weltweit 1.500 Fulfillment-Partner Weltweit größter Anbieter Globale Präsenz Über 25 Jahre Erfahrung Führender Mediaeinkäufer Innovationsfähigkeit Kundennähe Kompetenzen/ Fähigkeiten/ Investive Beziehungen zu Fulfillment-Partnern Ressourcen © JP│KOM 9
  • 10. Strategie 2. Mehrstufige Adressqualifizierung Kommunikation als Motor des Vertriebsprozesses © JP│KOM 10
  • 11. Strategie 3. Eigenmedien unterstützen Bindung/Wiederkauf Ste i ge ru n + 1 g 20 28 10 Pro vs. zen 200 t 9:  Interaktiver PDF-Newsletter für Bestandskunden und Geschäftspartner  Relaunch deutsche Website  Factsheets, Broschüren, Präsentationen  Kundenbriefe/Mailings  Fotoshooting/einheitliche Mitarbeiterporträts © JP│KOM 11
  • 12. Was brauchen wir, um dieses Kommunikationssystem in Bewegung zu setzen? © JP│KOM 12
  • 13. 1. Eine kohärente Corporate Story Vision = Das attraktive Ziel Was müssen wir den Kunden bieten, damit wir unsere Vision erreichen? Funktionale und emotionale Mission = Benefits für den Kunden Wo müssen wir ansetzen, damit wir die Vision erreichen und den Kunden diese Strategische Wichtige Stellgrößen für das Benefits bieten können? = Hebel Handeln im Unternehmen Mit welchen Projekten setzen Aktivitäten zur wir die Strategie um? Projekte = Implementierung der Strategie © JP│KOM 13
  • 14. 2. Eine klare Zielgruppenstrategie Active International Fulfillment Customer Media Key media CEO CFO Finance and business media Market Service Service Corporate Procurement/ Finance partners partners departments procurement trade media Media owner (publ. Marketing Marketing comp., TV, Radio Media agency communications media Advertising Printing Printers agency media Event/Travel Event/Travel Event/Travel Airlines, Hotels Agency management media Logistics service Logistics Carriers Logistics provider media Shop fitters, (Specialists) (Others) translators, etc. © JP│KOM 14
  • 15. 2. Eine klare Zielgruppenstrategie Bestandskunden Potenzialkunden Überregionale Wirtschafts- und Finanzpresse Zielgruppen Regionale Presse/Mittelstandsmagazine Fachpresse Factoring Fachpresse Fortis-Kunden IHKs? Hausbank? Mittelstandsverbände? Medien Unternehmensberater? Wirtschaftsprüfer? Multiplikatoren?
  • 16. 3. Starke Issues und Trendthemen zum „Andocken“ © JP│KOM 16
  • 17. 3. Starke Issues und Trendthemen zum „Andocken“ Arbeitsplätze/Konjunktur, Finanzkrise/Kreditklemme etc.  „Suche nach Finanzierung schwieriger als vor der Krise“ (Markt und Mittelstand, 28.6.11)  „Liquiditätsmanagement: Hauseigene Geldreserven mobilisieren“ (GmbH-Chef, 26.9.11)  „Kreditvergabe im Mittelstand:  Statements/Zitate Geht das Zittern wieder los?“ von Experten (Frankfurter Rundschau, 20.10.11)  Kommentare/Editorials  „Saisonale Spitzen im  Marktdaten Großhandel: Liquide durch das Weihnachtsgeschäft“  Case Studies (anonymisiert) (mittelstandsdialog, 5.11.11) © JP│KOM 17
  • 18. 4. Öffentliche Messaging Slots  Themenpläne und Redaktionskalender – „Factoring und Leasing“ – „Wachstum im Mittelstand“ – „Liquidität und Finanzierung“ – …  Speaker Placement/Referentenservice – Kommerzielle Konferenzveranstalter (Euroforum, Convent etc.) – Mittelstandstage von Verbänden, IHKs – Symposien/Fachmessen typischer Fortis-Kunden – … © JP│KOM 18
  • 19. 5. Medien mit kohärentem, starkem Look & Feel © JP│KOM 19
  • 20. 6. Vernetzung der Medien und konsequente Bespielung aller Touchpoints (...) Verweise RSS-Feeds (...) Verlinkung Website Vernetzung von Vorträge/ Broschüre/ FACTORING Kommunikations- und Events Newsletter Marketingaktivitäten Präsen- Presse- tationen arbeit Mailings © JP│KOM 20
  • 21. 7. Klare Strukturen, Prozesse und Workflows Themenplanung, Recherche Redaktions- Texterstellung/Layout (Entwicklung von Ideen) konferenz Konstante Information durch Geschäftseinheiten (Themenspeicher) Entscheidung über Inhalte Bereitstellung Abstim- Strategische von Material mung und bzw. Kontakt zu Abstimmung mit finale Jahresplanung auf Benennung Verantwortlichen Themenverant- Freigabe Basis der von Ansprech- wortlichen des Layouts Geschäftsstrategie partnern Aktualisie- Hintergrund- Texter- Abstim- Ggf. Layout rung des gespräche, stellung mung mit Übersetzung Entscheidung Redakti- Interviews, Themen- (Deutsch/ über die onsplans zusätzliche verantwort- Englisch) Enge Verzahnung Maßnahme/ Recherche lichen mit externer das Format Kommunikation Monatliche Themenanfrage an die thematisch/lokal Verantwortlichen Fortlaufend: Pflege des Redaktionsplans © JP│KOM 21
  • 22. 8. Verbindlichkeit in der Zusammenarbeit  Feste Ansprechpartner: „One face to the customer“  Wöchentliche Activity Reports inkl. Deadlines und Verantwortlichkeiten  Monatliche Budgetübersicht  Regelmäßige Jour Fixes – Ergebnisorientiertes Arbeiten (ca. 2-3 Stunden) – Alle vier bis sechs Wochen – Update Projekt-Zwischenstände, Next Steps – Vorab: Agendavorschlag von JP│KOM – Protokollierung der Entscheidungen und Versand an alle Teilnehmer © JP│KOM 22
  • 23. So bauen wir das System mit Ihnen auf 1. Entwicklung Corporate Story – Review Markt- und Wettbewerbsumfeld – Strategie-Workshop und/oder Interviews mit Top-Content Owner – Storyline in Varianten inkl. „90-Sekunden- Statement“ 1. Update/Neuerstellung von Medien – Basispressemappe (z. B. Porträt, Geschäftsmodell/„So funktioniert Factoring“, Facts & Figures, Management Team) – Review Website: Struktur, Content, Layout – Review Broschüren, Präsentationen, Newsletter etc. © JP│KOM 23
  • 24. So bauen wir das System mit Ihnen auf 3. Verteileraufbau – Wirtschafts-/Finanz-/Mittelstandsmedien – Fachmedien Factoring und Fortis-Kunden 3. Messaging Slots und Speaker Opportunities – Themenpläne/Sonderbeilagen etc. – Konferenzen, Kongresse, Messen etc. 3. Kontinuierliches Themen- und Trendmonitoring und darauf basierende Maßnahmenvorschläge – Pressearbeit – Marketing- und Kundenkommunikation/ Vertriebsunterstützung 3. Kontinuierliches Medienkontaktmanagement – Arrangement und Platzierung Interviews – Namensbeiträge, Exclusives, Editorials etc. © JP│KOM 24
  • 25. Ihr Team bei JP│KOM Auf wen Sie zählen können Jörg Pfannenberg Oliver Chaudhuri Geschäftsführender Gesellschafter Seniorberater Tel. +49 211-68 78 35-12 Tel. +49 211-68 78 35-42 joerg.pfannenberg@jp-kom.de oliver.chaudhuri@jp-kom.de Grafenberger Allee 115, 40237 Düsseldorf, Tel: +49 211-68 78 35-0 © JP│KOM 25