UX & Design: UX-Optimierungen in SharePoint umsetzen

1.223 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.ioz.ch/loesungen/sharepoint/Seiten/Design_UX.aspx

Der Begriff User Experience (kurz UX) umschreibt alle Aspekte der Erfahrungen eines Nutzers bei der Interaktion mit einem Unternehmen, Produkt oder Dienst. (J. Nielsen, Wikipedia).

«User First.»
Dieser Ansatz zielt darauf ab, nur das zu entwickeln, was die Benutzer wirklich brauchen und kostspielige Entwicklungen ohne echten Mehrwert zu verhindern. Dies ist oft ein iterativer Prozess.

Unterschiedliche UX-Vorgehensweisen können den Erfolg eines IT-Projekts stark beeinflussen. Anhand verschiedener Beispiele zeigen wir auf, welche UX-Vorgehen während des Projektes (von der Akquisition bis nach dem Projektabschluss) möglich sind und welche Vorteile jeweils daraus resultieren.

In dieser Präsentation wird gezeigt, wie unterschiedliche UX-Verbesserungen in SharePoint umgesetzt werden können.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.223
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
37
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
12
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

UX & Design: UX-Optimierungen in SharePoint umsetzen

  1. 1. Design & UX Tim Schoch – UX Designer IOZ AG Januar 2015
  2. 2. © UX & Design 2 Tim Schoch, UX Designer bei der IOZ AG Zuständig für das Schöne und das Praktische rund um SharePoint und Office 365 Aufgaben als UX-Designer: ○ Umsetzen von Designs ○ UX- und Design-Workshops mit Kunden ○ Durchführen von Usertests Ihre (guten oder schlechten) Erfahrungen mit SharePoint interessieren mich! Sie dürfen mich gerne kontaktieren! ○ LinkedIn: https://ch.linkedin.com/in/schochtim ○ Twitter: https://twitter.com/tim_schoch
  3. 3. © UX & Design 3 Was ist UX? «Der Begriff User Experience (kurz UX) umschreibt alle Aspekte der Erfahrungen eines Nutzers bei der Interaktion mit einem Unternehmen, Produkt oder Dienst.» Jakob Nielsen / Wikipedia
  4. 4. © UX & Design 4 UX-Motto «User First.» IOZ UX-Motto Dieser Ansatz zielt darauf ab, nur das zu entwickeln, was die Benutzer wirklich brauchen und kostspielige Entwicklungen ohne echten Mehrwert zu verhindern. Dies ist oft ein iterativer Prozess.
  5. 5. © UX & Design 5 Terminologie UI / Usability / UX User Interface (UI) ○ Webdesign ○ Interaktionen Usability ○ Bedienerfreundlichkeit ○ Inhalte sind logisch strukturiert ○ Funktionen verhalten sich wie erwartet User Experience (UX) ○ Komplette Benutzererfahrung ○ Probleme und Lösungen ○ Daten und Analysemethoden
  6. 6. © Wo kommt der Benutzer mit User Experience (UX) in Berührung? UX & Design UX aus Benutzersicht Vor der Nutzung Angenommene Nutzung Erwartungshaltung Während der Nutzung Wahrgenommene Nutzung Aufgaben zu erfüllen Nach der Nutzung Empfundener Nutzen Bindung oder Ablehnung Usability 6
  7. 7. © Vor der Nutzung UX & Design UX Methoden, um Benutzer glücklich zu machen Während der Nutzung Nach der Nutzung Erwartungshaltung formen (Change Management) Mit erstem Eindruck überzeugen (Design) Lösungen anbieten (Probleme kennen, Feldstudie vor Ort) Daten bereitstellen (Informationsarchitektur) Effizientes Arbeiten ermöglichen (laufend validieren, User Tests) Positive Erfahrung (verbessert die Erwartungshaltung) Bei Problemen unterstützen (hilfreiche Fehlermeldungen, Benutzer brauchen Helpdesk, Error Logs auswerten) Probleme aufnehmen und im folgenden Release beheben 7
  8. 8. © UX & Design 8 Nutzen und Vorteile von UX Welche UX-Massnahmen steigern den Projekterfolg?
  9. 9. © UX & Design 9 Rolle von UX in den IT-Projekten Unterschiedliche UX-Vorgehensweisen können den Erfolg eines IT-Projekts stark beeinflussen. Anhand verschiedener Beispiele zeigen wir auf, welche UX-Vorgehen während des Projektes (von der Akquisition bis nach dem Projektabschluss) möglich sind und welche Vorteile jeweils daraus resultieren. Akquisition Projektstart Realisierung Nachkontrolle
  10. 10. © UX & Design 10 UX im Projektablauf: Akquisition Aufgabe Vorgehen Deliverables / Vorteile Unerkannte Bedürfnisse finden • Feldstudien • Lab Tests • Umfragen • Fundierter Anforderungskatalog Ziele definieren • Stakeholder Interviews • Messbare Kennzahlen (Key Performance Indicators) aktuelles System auswerten • Vorhandene Daten und Statistiken auswerten • Eingesetzte Tools analysieren • Statistiken • Ecosystem Map
  11. 11. © Aufgabe Vorgehen Deliverables / Vorteile Probleme und potenzielle Lösungen eruieren • Workshops • Brainstorming • User Tests • Statistiken einrichten und auswerten • Personas Content User Stories • Sitemap Entscheidungsgrundlagen schaffen • Stakeholder Interviews • Daten auswerten • KPI Reports • Stakeholder Präsentation Lösungsansätze validieren • Prototypen • User Tests • Designvorschläge • Einfache Prototypen • Wireframes UX & Design 11 UX im Projektablauf: Projektstart
  12. 12. © UX & Design 12 UX im Projektablauf: Realisierung Aufgabe Vorgehen Deliverables / Vorteile Lösungen (weiter-)entwickeln • Prototypen • Funktionale Prototypen • Pattern Library • Fertige Designs Change Requests validieren • User Tests • Kostengünstig Alternativen prüfen UX Kontrolle • Laufend Ziele überprüfen • User Tests • Stakeholder Reports
  13. 13. © UX & Design 13 UX im Projektablauf: Nachkontrolle Aufgabe Vorgehen Deliverables / Vorteile Zielvorgaben überprüfen • Kennzahlen messen • User Tests • KPI Reports Nächsten Release vorbereiten • Workshop • Stakeholder Interview • User Tests • Statistiken auswerten • Neue KPI • Feature Katalog für nächsten Release
  14. 14. © UX & Design 14 UX und SharePoint Wie lässt sich SharePoint durch UX verbessern?
  15. 15. © UX & Design 15 UX-Optimierung in SharePoint Nachfolgend wird gezeigt, wie unterschiedliche UX-Verbesserungen in SharePoint umgesetzt werden können. Links: eine optimierte SharePoint-Plattform (IOZ Firmendesign) Rechts: eine SharePoint-Seite im Standarddesign UX-Optimierung Standard SharePoint
  16. 16. © UX & Design 16 Bessere Benutzerführung durch klare Struktur Hauptnavigation und Suche in oberster Ebene (1) Breadcrumb zeigt dem Benutzer, wo er sich in der Seitenhierarchie befinden (2) Visuell gehört der Inhaltstitel nun zum Inhalt, nicht mehr zum Titelbereich (3)
  17. 17. © UX & Design 17 Standardverhalten aus Web Das Logo zeigt zur Startseite des Intranets, SharePoint Standard führt zur Hauptseite der aktuellen Site Collection (1) Einfügen eines optionalen, zusätzlichen Home-Icons in der Hauptnavigation (2) Einsatz des Breadcrumbs, welches in SharePoint 2013 entfernt wurden (3)
  18. 18. © UX & Design 18 Suche prominenter platzieren Da ungefähr die Hälfte der Benutzer regelmässig die Suche nutzt, wird empfohlen, diese prominenter zu platzieren. (1)
  19. 19. © UX & Design 19 Mehrere Ebenen für die Informationsarchitektur Standardmässig nutzt SharePoint nur drei Bereiche: Hauptnavigation (1), Bereichsnavigation (2) und Inhalt (3) 3 zusätzliche Bereiche, um die Informationsarchitektur besser auf die Bedürfnisse anzupassen: Metanavigation (4), rechte Spalte (5) und Footer (6)
  20. 20. © UX & Design Fragen? ? ? ? 20
  21. 21. © UX & Design Besten Dank! Besuchen Sie unsere Website: http://www.ioz.ch/loesungen/sharepoint/Seiten/Design_UX.aspx IOZ AG St. Georg-Strasse 2a 6210 Sursee www.ioz.ch +41 41 925 84 00 21

×