Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
SAP NetWeaver IdM & GRC

       Das Dreamteam zur Vereinfachung der
       Benutzerverwaltung




Knauf Information Servic...
Unternehmensgruppe Knauf




Knauf Information Services   16./17. September 2009 - Berlin   2
Compliant Identity Management – warum?

      Risikobehaftete Berechtigungsrollen




      Verantwortlichkeiten nicht def...
Lösung: Neues Berechtigungskonzept
      Definition funktionaler und risikofreier Einzelrollen




Knauf Information Servi...
Lösung: Neues Berechtigungskonzept
      Arbeitsplatzrollen mit sprechenden Namen




      Prüfung der Arbeitsplatzrollen...
Compliant Identity Management – warum?
   Dezentrale Benutzerverwaltung




                                              ...
Lösung: SAP Identity Management
   Systemübergreifende Benutzerverwaltung




                              Max Schmitt


...
Milestones – Step I
   Step I
                  - Anbindung von ZBV, SAP Portal, Active Directory
                  - Zent...
Step I – Portalintegration & Mehrsprachigkeit




Knauf Information Services   16./17. September 2009 - Berlin   9
Milestones – Step II
   Step I
                  - Anbindung von ZBV, SAP Portal, Active Directory
                  - Zen...
Step II - Realisierter Workflow




Knauf Information Services   16./17. September 2009 - Berlin   11
Step II – Realisierter Workflow




Knauf Information Services   16./17. September 2009 - Berlin   12
Step II – Pflege eigener Daten




Knauf Information Services   16./17. September 2009 - Berlin   13
Step II - Kundenerweiterungen
      Wertehilfe für Kostenstellen




      Schnittstelle zum Solution Manager




      Ma...
Milestones - Ausblick
   Step I
                  - Anbindung von ZBV, SAP Portal, Active Directory
                  - Ze...
Vielen Dank für Ihre
                              Aufmerksamkeit.

                  Für weitere Fragen stehe ich
       ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SAP NetWeaver IdM & GRC - Das Dreamteam zur Vereinfachung der Benutzerverwaltung

2.151 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

SAP NetWeaver IdM & GRC - Das Dreamteam zur Vereinfachung der Benutzerverwaltung

  1. 1. SAP NetWeaver IdM & GRC Das Dreamteam zur Vereinfachung der Benutzerverwaltung Knauf Information Services 16. / 17. September 2009 - Berlin 1
  2. 2. Unternehmensgruppe Knauf Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 2
  3. 3. Compliant Identity Management – warum? Risikobehaftete Berechtigungsrollen Verantwortlichkeiten nicht definiert Rolle ? Role Owner ? Rolle ? Role Owner Anforderer Rolle ? Role Owner Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 3
  4. 4. Lösung: Neues Berechtigungskonzept Definition funktionaler und risikofreier Einzelrollen Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 4
  5. 5. Lösung: Neues Berechtigungskonzept Arbeitsplatzrollen mit sprechenden Namen Prüfung der Arbeitsplatzrollen auf Compliance Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 5
  6. 6. Compliant Identity Management – warum? Dezentrale Benutzerverwaltung Max Schmitt Administrations-Team Administrations-Team SAP Active Directory Portal SCHMITTM SCHMITT SCHMITTMA Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 6
  7. 7. Lösung: SAP Identity Management Systemübergreifende Benutzerverwaltung Max Schmitt Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 7
  8. 8. Milestones – Step I Step I - Anbindung von ZBV, SAP Portal, Active Directory - Zentrale Anlage und Pflege von Benutzerstammsätzen - Rückverteilung von Änderungen in den angebundenen Tochtersystemen - Mehrsprachigkeit - Integration ins Unternehmens-Portal Step II - Self-Service zur Änderung eigener personenbezogener Daten - Self-Service für die Anlage, Änderung und Löschung (Sperrung) von Benutzern mit Genehmigungsworkflow Step III - Erweiterung des Self-Service: Anforderung von SAP Berechtigungsrollen - Ablösung der ZBV - Online Compliance Check Step IV - Definition von “Business Roles” - Erweiterung des Self-Service: Anforderung von Business Roles Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 8
  9. 9. Step I – Portalintegration & Mehrsprachigkeit Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 9
  10. 10. Milestones – Step II Step I - Anbindung von ZBV, SAP Portal, Active Directory - Zentrale Anlage und Pflege von Benutzerstammsätzen - Rückverteilung von Änderungen in den angebundenen Tochtersystemen - Mehrsprachigkeit - Integration ins Unternehmens-Portal Step II - Self-Service zur Änderung eigener personenbezogener Daten - Self-Service für die Anlage, Änderung und Löschung (Sperrung) von Benutzern mit Genehmigungsworkflow Step III - Erweiterung des Self-Service: Anforderung von SAP Berechtigungsrollen - Ablösung der ZBV - Online Compliance Check Step IV - Definition von “Business Roles” - Erweiterung des Self-Service: Anforderung von Business Roles Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 10
  11. 11. Step II - Realisierter Workflow Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 11
  12. 12. Step II – Realisierter Workflow Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 12
  13. 13. Step II – Pflege eigener Daten Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 13
  14. 14. Step II - Kundenerweiterungen Wertehilfe für Kostenstellen Schnittstelle zum Solution Manager Massenanlage / -änderung von Benutzern Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 14
  15. 15. Milestones - Ausblick Step I - Anbindung von ZBV, SAP Portal, Active Directory - Zentrale Anlage und Pflege von Benutzerstammsätzen - Rückverteilung von Änderungen in den angebundenen Tochtersystemen - Mehrsprachigkeit - Integration ins Unternehmens-Portal Step II - Self-Service zur Änderung eigener personenbezogener Daten - Self-Service für die Anlage, Änderung und Löschung (Sperrung) von Benutzern mit Genehmigungsworkflow Step III - Erweiterung des Self-Service: Anforderung von SAP Berechtigungsrollen - Ablösung der ZBV - Online Compliance Check Step IV - Definition von “Business Roles” - Erweiterung des Self-Service: Anforderung von Business Roles Knauf Information Services 16./17. September 2009 - Berlin 15
  16. 16. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Muellender.Heinz@knauf.de Knauf Information Services 16. / 17. September 2009 - Berlin 16

×