Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Das SMART-Modell - In fünf Schritten zu Ihrer Big Data Strategie

Inhalt:
Big Data wird zu einem immer wichtigeren Thema für kleinere und mittelständische Unternehmen. Trotz der vorhandenen technologischen Kapazitäten wissen viele Unternehmen nicht, wie sie an dieses Thema herangehen sollen. Das SMART-Modell hilft dabei, einen Schritt zurückzutreten, um sich dem Thema strukturiert und ohne Druck anzunähern. So können die Potentiale von Big Data für das eigene Unternehmen identifiziert werden, um daraus entsprechende Strategien für Big Data Projekte zu entwickeln.

Dieses Webinar eignet sich für:
- Alle, die sich für die Themenbereiche Big Data, Data Analytics und Advanced Analytics interessieren.
- Leiter in Produktion, Vertrieb, Marketing, Logistik und Controlling, die sich eine Methodik aufzeigen lassen wollen, mit der sie Potentiale von Big Data identifizieren können, um Prozesse zu verbessern.
- Business Developer, welche eine Big Data Strategie für Ihr Unternehmen definieren wollen.

In diesem Webinar lernen Sie:
- Eine Vorgehensweise zur Identifizierung von Big-Data Potentialen im eigenen Unternehmen.
- Wichtige Fragestellungen, die Sie bei der Einführung von Big-Data Projekten beachten sollten.
- Wie Sie sich von Big Data weg hin zu SMART Data bewegen.

Agenda:
1. SMART-Modell
1.1 Einführung
1.2 Nutzen
1.3 Überblick
2. Fazit und Fragen

  • Loggen Sie sich ein, um Kommentare anzuzeigen.

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Das SMART-Modell - In fünf Schritten zu Ihrer Big Data Strategie

  1. 1. Digital Trailblazer 2017 B.Braun, Aesculap and IBsolution Das SMART-Modell In fünf Schritten zu Ihrer Big Data Strategie München, 06.11.2018
  2. 2. Ihr heutiger Moderator 06.11.2018 academy.ibsolution.de 2 Melanie Ott BI F&E Melanie.Ott@ibsolution.de
  3. 3. Dieses Webinar eignet sich für  Alle, die sich für die Themenbereiche Big Data, Data Analytics und Advanced Analytics interessieren.  Leiter in Produktion, Vertrieb, Marketing, Logistik und Controlling, die sich eine Methodik aufzeigen lassen wollen, mit der sie Potentiale von Big Data identifizieren können, um Prozesse zu verbessern.  Business Developer, welche eine Big Data Strategie für Ihr Unternehmen definieren wollen. 06.11.2018 academy.ibsolution.de 3
  4. 4. In diesem Webinar lernen Sie  Eine Vorgehensweise zur Identifizierung von Big Data Potentialen in Ihrem Unternehmen.  Aus welchen Schritten sich das SMART- Modell zusammensetzt.  Wichtige Fragestellungen, die Sie klären sollten.  Wie Sie sich von Big Data weg hin zu Smart Data bewegen. 06.11.2018 academy.ibsolution.de 4
  5. 5. Agenda Digital Trailblazer 2017 B.Braun, Aesculap and IBsolution 1. SMART-Modell  Einführung  Motivation  Überblick 2. Fazit und Fragen
  6. 6. Einführung Big Data – Potentiale und Herausforderungen  Potentiale  Transparenz über Geschäftsprozesse  Generieren von Wettbewerbsvorteilen  Frühzeitiges Identifizieren von potentiellen Gefahren  Herausforderungen  Datenformate  Speichertort und –kapazität  Zugriffsrechte  Verwaltung  Einsatzweck 06.11.2018 academy.ibsolution.de 6
  7. 7. Agenda Digital Trailblazer 2017 B.Braun, Aesculap and IBsolution 1. SMART-Modell  Einführung  Motivation  Überblick 2. Fazit und Fragen
  8. 8. Motivation  Big Data ist ein wichtiges Thema mit vielen Potentialen  … aber auch mit vielen Herausforderungen  Der Druck, selbst aktiv zu werden, steigt  Ein Mangel an Daten ist nicht das Problem  … sondern die Frage, wie man einsteigen soll „Nur, weil wir alles Messen, Überwachen und Abrufen können, heißt das noch lange nicht, dass wir das auch tun sollten“ 06.11.2018 academy.ibsolution.de 8
  9. 9. Agenda Digital Trailblazer 2017 B.Braun, Aesculap and IBsolution 1. SMART-Modell  Einführung  Motivation  Überblick 2. Fazit und Fragen
  10. 10. Das SMART Modell Ein Überblick 06.11.2018 academy.ibsolution.de 10 Start with Strategy Measure Metrics and Data Analyse your Data Report your Results Transform your business and decision making Technology
  11. 11. Start with Strategy Fragestellungen  Welche strategischen Ziele verfolgen Sie?  Welche Fragen lassen sich daraus ableiten?  Mit welchem Kernpersonal sollten Sie sich austauschen?  Triggern von Fragen mit dem SMART-Strategy board 06.11.2018 academy.ibsolution.de 11
  12. 12. Start with Strategy Beispiel Kundenpanel 06.11.2018 academy.ibsolution.de 12 Ziel und Zweck Wettbewerb und Risiko Ressourcen Finanzen Prozesse Zweck Ziel Partner Kernkompetenzen IT Systeme und Daten Infrastruktur Menschen & Talente Kultur, Werte und Führung Finanzierungsziele (Revenue, Profit und Cash Generierung, Shareholder Value) (Kosten, Produktivität, Effizienz) Wettbewerbs- faktoren und Risiken (Markt, Wettbewerb und Kunden Risiken) (Prozessrisiken, finanzielle Risiken, IT Risiken, menschliche Risiken) SMARTe Kunden Fragen: - Welche Faktoren treiben die Kundenloyalität an? - Welche Service Elemente schätzen die Kunden am meisten?Kunden Zielmarkt: Welche Kunden wollen wir ansprechen? (Segment, Region, Nische, Kommunikationskanäle, etc.) Werteversprechen: Was bieten wir unseren Kunden? (Qualität, Preis, Innovation, Service, etc.)
  13. 13. Von Big Data zu Smart Data 06.11.2018 academy.ibsolution.de 13 Big Data SMART Data
  14. 14. Measure Metrics and Data Fragestellungen  Welche Arten von Daten gibt es?  Auf welche Weise können Daten generiert und gesammelt werden?  Welche Daten können bei der Beantwortung der SMARTen Fragen hilfreich sein? 06.11.2018 academy.ibsolution.de 14
  15. 15. Measure Metrics and Data Datentypen und -formen  Datentypen  Strukturierte Daten X Semi-strukturierte Daten X Unstrukturierte Daten  Interne Daten X Externe Daten  Formen von Daten  Aktivitätsdaten  Kommunikationsdaten  Bild- und Videodaten  Sensordaten 06.11.2018 academy.ibsolution.de 15
  16. 16. Measure Metrics and Data Daten sammeln  Erzeugte Daten  Provozierte Daten  Transaktionsdaten  Kompilierte Daten  Daten aus Experimenten  Erfasste Daten  Benutzergenerierte Daten 06.11.2018 academy.ibsolution.de 16
  17. 17. Measure Metrics and Data  Welche Arten von Daten gibt es?  Auf welche Weise können Daten generiert und gesammelt werden?  Welche Daten können bei der Beantwortung der SMARTen Fragen hilfreich sein?  SMART Data Sheet – Welche Daten für welche Fragen? 06.11.2018 academy.ibsolution.de 17  Name des Datensets  Datentyp  Ort und Zuständigkeit (intern&extern)  Datenformat (strukturiert&unstrukturiert)  Methode der Erfassung  Wo werden die Daten gespeichert  Erwartetes Datenvolumen  Datenqualität und –zuverlässigkeit  Geschwindigkeit und Frequenz der Daten  Kosten in Bezug auf das Sammeln, Speichern und Analysieren der Daten Datensatz 1 Datensatz 2 Datensatz 3
  18. 18. Apply Analytics Fragestellungen  Welche Arten von Analyseverfahren gibt es?  Welche Verfahren eignen sich am besten zur Beantwortung der SMARTen Fragen? 06.11.2018 academy.ibsolution.de 18
  19. 19. Apply Analytics Analysearten  Video- und Bildanalyse  Textanalyse  Sprachanalyse  Klassische Datenanalyse 06.11.2018 academy.ibsolution.de 19
  20. 20. Apply Analytics  Welche Arten von Analyseverfahren gibt es?  Welche Verfahren eignen sich am besten zur Beantwortung der SMARTen Fragen?  Finden Sie die beste, zugänglichste und günstigste Technik, die möglich ist  Seien Sie transparent  Bieten Sie einen Gegenwert an 06.11.2018 academy.ibsolution.de 20
  21. 21. Report Results Fragestellungen  Welche Visualisierungsmöglichkeiten gibt es?  Welche Visualisierungstechniken eignen sich am besten zur Kommunikation der Ergebnisse? 06.11.2018 academy.ibsolution.de 21
  22. 22. Report Results Darstellungsmöglichkeiten  Texte darstellen  Zahlen und Daten darstellen  Verhalten darstellen  Verbindungen darstellen  Karten darstellen 06.11.2018 academy.ibsolution.de 22
  23. 23. Report Results  Welche Visualisierungsmöglichkeiten gibt es?  Welche Visualisierungstechniken eignen sich am besten zur Kommunikation der Ergebnisse?  Identifizieren Sie Ihr Zielpublikum  Passen Sie Ihre Visualisierungen an Zielgruppen an  Vergeben Sie klare Beschreibungen und Titel  Wählen Sie Ihre Visualisierungen weise aus 06.11.2018 academy.ibsolution.de 23
  24. 24. Transform Business Möglichkeiten  Besseres Verstehen und Ansprechen von Kunden  Optimieren von Geschäftsprozessen  Verbesserung der Unternehmenssicherheit  Verbesserung der Unternehmens- und Angestelltenperformance  Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens 06.11.2018 academy.ibsolution.de 24
  25. 25. Transform Business 06.11.2018 academy.ibsolution.de 25 Zwei Wege
  26. 26. Agenda Digital Trailblazer 2017 B.Braun, Aesculap and IBsolution 1. SMART-Modell  Einführung  Motivation  Überblick 2. Fazit und Fragen
  27. 27. Zusammenfassung  Starten Sie mit einer Strategie  Leiten Sie aus Ihrer Strategie Fragen ab  Leiten Sie aus den Fragen alle weiteren Schritte ab  Arbeiten Sie eng mit Fachbereichen zusammen  Verschaffen Sie sich einen Überblick über Möglichkeiten  Reduzierung von Verwirrung, Überforderung und Panik academy.ibsolution.de 2706.11.2018
  28. 28. Weitere Informationen finden Sie auf academy.ibsolution.de Unser Service für Sie: Ab morgen finden Sie dieses Webinar und die zugehörigen Folien unter: academy.ibsolution.de Nächstes Webinar: 08. November 2018: So vereinfachen Sie Ihre Service- Prozesse mit C/4HANA und Social Media Warum nicht auch Ihren Kollegen zeigen? Anmeldung auf academy.ibsolution.de 06.11.2018 academy.ibsolution.de 28

×