SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 34
Downloaden Sie, um offline zu lesen
http://www.ianus-fdz.de Maurice Heinrich
FORSCHUNGSDATEN
FACHSPEZIFISCH ARCHIVIEREN
UND BEREITSTELLEN
Forschungsdatenmanagement: Perspektiven für die ethnologischen Fächer
Workshop des Fachinformationsdienstes (FID)„Sozial- und Kulturanthropologie“,
HU-Berlin, 22. September 2016
AGENDA
2
1. Fachcommunity – Altertumswissenschaften
2. altertumswissenschaftliche Forschungsdaten
3. Forschungsdaten-Kuratierung
4. Präsentation/Bereitstellung von Forschungsdaten
3
Wer genau IST die altertumswissenschaftliche Community?
»» Institutionen
1. FACHCOMMUNITY
4
Wer genau IST die altertumswissenschaftliche Community?
»» Individuen
1. FACHCOMMUNITY
5
Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt
von diversen (Einzel-)Disziplinen:
»» Archäologie
›› Ägyptische Archäologie, Afrikanische Archäologie, Altamerika-
	 nische Archäologie, Biblische Archäologie, Byzantinische
	 Archäologie, Christliche Archäologie, Klassische Archäologie,
	 Mittelalterarchäologie, Provinzialrömische Archäologie,
	 Prähistorische und historische Archäologie, Vorderasiatische
	 Archäologie ...
»» Philologie
›› Altamerikanistik, Altorientalistik, Lateinische Philologie,
	 Griechische Philologie, Ägyptische Philologie ...
1. FACHCOMMUNITY
6
»» Geschichtswissenschaften
›› Alte Geschichte, Byzantinische Geschichte, Mittlere und
	 Neuere Geschichte, Kunstgeschichte, Islamische Geschichte,
	 Wissenschaftsgeschichte, Papyrologie, Epigraphik,
	 Numismatik, Architekturgeschichte ...
»» Naturwissenschaften
›› Anthropologie, Archäometrie, Archäozoologie, Archäo-
	 botantik, Geowissenschaften ...
»» Ethnologie
»» Soziologie	
1. FACHCOMMUNITY
7
1. FACHCOMMUNITY
Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt
von unterschiedlichen Methoden
›› Ausgrabungen
›› Oberfächenbegehungen (Surveys)
›› geophysikalische Prospektionen
›› Bauforschung
›› Materialuntersuchungen
›› Paläogenetik
›› Knochenanalysen
›› Geodäsie
›› Textanalysen
›› ... 3D-Scan der Hathorkapelle
http://www.trigonart.com/3d-scannen-statt-zeichnen-6797
Grundriss der Kathedrale von Trondheim: http://baugeschichte.a.tu-berlin.
de/bg/grafik/forschung/projekte/mittelalter/trondheim/Tro02GrIso.jpg
Geomagnetische Aufnahme der Ipf Unter-
burg: http://www.fuerstensitze.de/1175_
Laufende-Arbeiten-52639.html
8
Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt von
»» komplexen Fragestellungen
›› Mensch-Umwelt-Beziehungen
›› Erinnerung und Gedächtnis
›› Religion und Gesellschaft
»» geographischen & kulturellen Schwerpunkten
›› Afrika, Europa, Asien ...
›› Germanen, Kelten ...
»» mit Schnittmengen zu
›› Ethnologie, Anthropologie
›› Baugeschichte, Denkmalpflege
›› Sozial-, Geschichts-, Geo- und Naturwissenschaften
1. FACHCOMMUNITY
9
Stellenwert
von digitalen
Forschungsdaten
1. FACHCOMMUNITY
10
1. FACHCOMMUNITY
Erfahrung im Umgang mit
digitalen Forschungsdaten
11
2. FORSCHUNGSDATEN
12
2. FORSCHUNGSDATEN
Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt von
»» diversen Methoden
»» in verschiedenen Fachdisziplinen
»» mit komplexen Fragestellungen
Konsequenz
»» eine Vielzahl an verwendeter (proprietärer?) Software
»» eine (gefühlte) noch größere Anzahl an Dateiformaten
13
Wie sieht ein durchschnittliches archäologisches Projekt aus?
»» 20 altertumswissenschaftliche Datensammlungen
»» aus verschieden Disziplinen & Institutionen
»» aus laufenden & abgeschlossenen Projekten
»» nicht explizit für die Archivierung aufbereitet
›› keine Auswahl, Formatvalidierung, Qualitsätsicherung etc.
›› unvollständige Dokumentation, Metadaten, Lizenzen etc.
›› oft nur Teile aus größeren Datenbeständen
2. FORSCHUNGSDATEN
14
2. FORSCHUNGSDATEN
15
2. FORSCHUNGSDATEN
Quantitäten insgesamt
»» 684,9 GB Speicher
»» 237.403 Dateien in 7.537 Ordnern
»» max. Ordnertiefe: 12 Ebenen
»» 462 Dateiformate
Durchschnittliches archäologisches Projekt (Mittelwert)
»» 38 GB Speicher
»» 12.425 Dateien in 380 Ordner
»» max. Ordnertiefe: vier Ebenen
»» 40 Dateiformate
16
2. FORSCHUNGSDATEN
Was bedeutet das nun für die Archivierung bei IANUS?
»» Formulierung von klaren (Formats-)Vorgaben für Datengeber
»» punktuelle Beratung von Forschungsprojekten
»» Differenzierung von inhaltlicher vs. funktioneller Archivierung
»» Sinn & Notwendigkeit von Dokumentation & Metadaten
»» Hilfe zur Selbsthilfe geben
»» Bewusstsein schaffen
17
2. FORSCHUNGSDATEN
AIP -
Archivierungsformate
DIP -
Präsentationsformate
PDF/A-1 pdf präferiert pdf/A-2 pdf/A
PDF/A-2 pdf präferiert pdf/A-2 pdf/A
PDF/A-3 pdf akzeptiert pdf/A-2 + weitere Dateien pdf/A
andere PDF-Varianten pdf akzeptiert pdf/A-2 pdf/A
Portable Document Format (PDF/A) pdf präferiert pdf/A pdf/A
andere PDF-Varianten pdf akzeptiert pdf/A-2 pdf/A
OpenDocument Format odt präferiert odt + pdf/A odt, pdf/A
Microsoft Office XML docx präferiert docx + pdf/A docx, pdf/A
Microsoft Word doc akzeptiert docx + pdf/A docx, pdf/A
Rich Text Format rtf akzeptiert docx + pdf/A docx, pdf/A
Open Office XML sxw akzeptiert odt + pdf/A odt, pdf/A
Reiner Text, plain text txt präferiert txt txt
Strukturierter Text, Markup
xml, sgml, html etc. +
dtd, xsd etc.
präferiert xml, sgml, html etc. + dtd, xsd etc. xml, sgml, html etc. + dtd, xsd etc.
Baseline TIFF v. 6, unkomprimiert tiff, tif präferiert tiff (unkomprimiert v.6) jpeg
Adobe Digital Negative dng präferiert dng dng, jpeg
Portable Network Graphics png akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png
Joint Photographic Expert Group jpeg, jpg akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) jpeg
Graphics Interchange Format gif akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png
Windows Bitmap bmp akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png
Photoshop (Adobe) psd akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png, jpeg
CorelPaint cpt akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png, jpeg
JPEG2000 jp2, jpx akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) jp2, jpx, jpeg
RAW image format nef, crw etc. akzeptiert dng jpeg
Comma Separated Values csv präferiert csv csv
Tab Separated Values tsv präferiert csv csv
OpenDocument Format ods präferiert ods ods
Microsoft Office XML xlsx präferiert xlsx xlsx
Strukturierter Text, Markup
xml, html etc. + dtd,
xsd etc.
präferiert xml, html etc. + dtd, xsd etc. xml, html etc. + dtd, xsd etc.
Portable Document Format (PDF/A) pdf akzeptiert pdf/A pdf/A
RASTERGRAFIKEN
DATEIFORMATE UND DATENMIGRATION
– Juli 2016 –
SIP - Abgabeformate
PDF-
DOKUMENTE
TEXTE/DOKUMENTETABELLEN
18
2. FORSCHUNGSDATEN
Reduzierung der Anzahl an Dateiformaten
»» in Benutzung ca. 450
»» auf für Archivierung ca. 50 akzeptierte & präferierte
›› Herausforderung zuviele vs. zu wenig Vorgaben
Beratung der ForscherInnen
»» IT-Empfehlungen
›› Datei -ablage, -benennung, -formaten
›› Dokumentation von Methodenspezifika
›› Metadatengenerierung
19
2. FORSCHUNGSDATEN
Praxis der Datensicherung – Verpflichtung
20
Fazit
»» Beratung zu Metadaten, Dateiformaten, Methoden notwendig
›› „IT-Empfehlungen für den nachhaltigen Umgang mit digitalen
	 Daten in den Altertumswissenschaften“
»» Bei Abgabe von Daten – klare Vorgaben notwendig
›› Metadatenformular, Übersicht akzeptierte Datenformate,
	 Sammlungsstrategie etc.
»» Vertrauen schaffen – Nachhaltigkeit fördern
›› transparente Veröffentlichung aller Prozesse/Projektergebnisse
2. FORSCHUNGSDATEN
21
3. KURATIERUNG
22
3. KURATIERUNG
23
Vorbereitung durch den Datengeber
»» Auswahl relevanter Daten
»» Vorbereitung Dateiformate
»» Vervollständigung Dokumentation / Metadaten
»» Erstellung Dateilisten
»» Umbennnung / Neusturukturierung Dateien / Ordner
»» Klärung Urheber- / Nutzungsrechterechte
»» Registrierung Archiv-Management-System
»» Upload Metadaten / Forschungsdaten
3. KURATIERUNG
24
3. KURATIERUNG
25
3. KURATIERUNG
Fazit
»» Mitarbeit von Datengebern notwendig = Mehraufwand
»» Kommunikation jeweils größte zeitlich Position
»» Klärung der Rechte – Desiderat = zeitintensiv
»» Zeit zwischen Antworten häufig Leerlauf
»» Mehraufwand für abgeschlossenen Projekte schwierig
»» rudimentäre technische Kenntnisse
»» Beharrungsvermögen – da Projektsicht
26
4. PRÄSENTATION
27
4. PRÄSENTATION
28
4. PRÄSENTATION
29
4. PRÄSENTATION
30
4. PRÄSENTATION
31
4. PRÄSENTATION
32
4. PRÄSENTATION
Leitbild
Eine Archivierung von Forschungsdaten ohne Online-Zugang
wird es bei IANUS nicht geben!
Forschungsdaten bei IANUS sollen so offen wie möglich
und so geschlossen wie nötig vorgehalten werden.
IANUS unterstützt die Ziele von Open Access und Open Science.
33
WO FINDEN SIE WELCHE INHALTE?
Ergebnisse
»» http://www.ianus-fdz.de/projects/ergebnisse/wiki
IT-Empfehlungen
»» http://www.ianus-fdz.de/it-empfehlungen
Stakeholderanalyse
»» doi:10.13149/000.jah37w-q
Datenportal
»» www.ianus-fdz.de/datenportal
34
VIELEN DANK
Forschungsdatenzentrum
Archäologie &
Altertumswissenschaften
Austausch
Digitale Daten
Forschung
Nachnutzung
Archivierung
Planung
Datenerhaltung
Metadaten
Dokumentation
IT-Empfehlungen
IANUS
c/o Deutsches Archäologisches Institut
Podbielskiallee 69-71
D-14195 Berlin
Tel.: +49-(0)30-187711-359
Projektleitung
Prof. Dr. Friederike Fless
Prof. Dr. Ortwin Dally
Projektmanagement
Maurice Heinrich
Dr. Felix F. Schäfer
Weitere Infos
homepage: http://www.ianus-fdz.de
twitter: @Ianus_fdz
facebook: IANUS-Forschungsdatenzentrum
youtube: IANUS-Forschungsdatenzentrum

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Workshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: ForschungsdatenmanagementWorkshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: ForschungsdatenmanagementFrauke Ziedorn
 
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene BibliothekModernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene BibliothekJens Mittelbach
 
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten ForschungsprojektenProjektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten ForschungsprojektenChristian Heise
 
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in DeutschlandUmgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in DeutschlandHeinz Pampel
 
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Felix Lohmeier
 
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...Becker Hans-Georg
 
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...Felix Lohmeier
 
DOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz Webinar
DOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz WebinarDOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz Webinar
DOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz WebinarFrauke Ziedorn
 
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...Heinz Pampel
 
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen BibliothekenVirtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliothekenwebis-Blog
 
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als MetakompetenzWissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als MetakompetenzJens Mittelbach
 

Was ist angesagt? (16)

Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer DatenkuratorinAus dem Alltag einer Datenkuratorin
Aus dem Alltag einer Datenkuratorin
 
Workshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: ForschungsdatenmanagementWorkshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
Workshop für die LUH: Forschungsdatenmanagement
 
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene BibliothekModernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
Modernes Datenmanagement: Linked Open Data und die offene Bibliothek
 
DSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic WebDSpace und das Semantic Web
DSpace und das Semantic Web
 
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten ForschungsprojektenProjektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
 
Forschungsdaten und DSpace
Forschungsdaten und DSpaceForschungsdaten und DSpace
Forschungsdaten und DSpace
 
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in DeutschlandUmgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
Umgang mit digitalen Forschungsdaten - Initiativen in Deutschland
 
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
Fachreferat 3.0 - mit Campus Communities den Forschungsdiskurs auf digitaler ...
 
Bibliotheken und Social Media
Bibliotheken und Social MediaBibliotheken und Social Media
Bibliotheken und Social Media
 
Infotreff: Persistent Identifier
Infotreff: Persistent IdentifierInfotreff: Persistent Identifier
Infotreff: Persistent Identifier
 
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
MODS2FRBRoo : Ein Tool zur Anbindung von bibliographischen Daten an eine Onto...
 
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
Leitbild Openness - Bibliotheken als Wächter für den (dauerhaft) freien Zugan...
 
DOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz Webinar
DOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz WebinarDOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz Webinar
DOI-Registrierung mit DataCite in Deutschland - Helmholtz Webinar
 
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
Forschungsergebnisse dauerhaft zugänglich machen - Strategien und Erfahrunge...
 
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen BibliothekenVirtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
 
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als MetakompetenzWissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
Wissenschaft und Wissen schaffen - Informationskompetenz als Metakompetenz
 

Ähnlich wie Forschungsdaten fachspezifisch archivieren und bereitstellen

3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIBintranda GmbH
 
TIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best Practices
TIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best PracticesTIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best Practices
TIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best PracticesFrauke Ziedorn
 
Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...
Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...
Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...Joachim Kemper
 
Herausforderungen im Datenmanagement von Metadaten
Herausforderungen im Datenmanagement von MetadatenHerausforderungen im Datenmanagement von Metadaten
Herausforderungen im Datenmanagement von MetadatenETH-Bibliothek
 
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Ralf Stockmann
 
DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...
DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...
DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...Pascal-Nicolas Becker
 
Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...
Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...
Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...ETH-Bibliothek
 
GfM2016_Vortrag_Diet
GfM2016_Vortrag_DietGfM2016_Vortrag_Diet
GfM2016_Vortrag_DietJürgen Diet
 
DOI-Registrierung mit da|ra
DOI-Registrierung mit da|raDOI-Registrierung mit da|ra
DOI-Registrierung mit da|raRalf Toepfer
 
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days MünchenJutta Horstmann
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienHeinz Pampel
 
Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”
Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”
Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”Dr. Mathias Riechert
 
"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen
"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen
"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen QuerrollenJohannes Alisch
 
Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...
Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...
Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...Jakob .
 

Ähnlich wie Forschungsdaten fachspezifisch archivieren und bereitstellen (20)

Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
3. intranda viewer Tag: Digitale Langzeitarchivierung an der TIB
 
TIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best Practices
TIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best PracticesTIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best Practices
TIB DOI-Service und DataCite - PIDs, Best Practices
 
Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...
Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...
Hacken Sie schon - oder archivieren Sie noch? Der Kultur-Hackathon "Coding da...
 
Herausforderungen im Datenmanagement von Metadaten
Herausforderungen im Datenmanagement von MetadatenHerausforderungen im Datenmanagement von Metadaten
Herausforderungen im Datenmanagement von Metadaten
 
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
 
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
Fachliche Vernetzung von Repositories auf europäischer Ebene - das Beispiel N...
 
DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...
DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...
DepositOnce - Das Repositorium der TU Berlin für Forschungsdaten und Publikat...
 
Ziziphus/Tamboti
Ziziphus/TambotiZiziphus/Tamboti
Ziziphus/Tamboti
 
Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...
Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...
Transkribus. Eine Forschungsplattform für die automatisierte Digitalisierung,...
 
Medienverwaltung ZKI-Hamburg
Medienverwaltung ZKI-HamburgMedienverwaltung ZKI-Hamburg
Medienverwaltung ZKI-Hamburg
 
GfM2016_Vortrag_Diet
GfM2016_Vortrag_DietGfM2016_Vortrag_Diet
GfM2016_Vortrag_Diet
 
DOI-Registrierung mit da|ra
DOI-Registrierung mit da|raDOI-Registrierung mit da|ra
DOI-Registrierung mit da|ra
 
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
 
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
SoSe 2013 | IT-Zertifikat: AMM - Digitale Bibliotheken, Metadatenstandards: M...
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
 
Forschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-RepositorienForschungsdaten-Repositorien
Forschungsdaten-Repositorien
 
Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”
Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”
Zielsetzung, Entwicklung und Herausforderungen des “Kerndatensatz Forschung”
 
"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen
"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen
"Von der Rolle" Digitalisierung von Japanischen Querrollen
 
Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...
Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...
Herausforderungen und Lösungen bei der Publikation und Nutzung von Normdaten ...
 

Forschungsdaten fachspezifisch archivieren und bereitstellen

  • 1. http://www.ianus-fdz.de Maurice Heinrich FORSCHUNGSDATEN FACHSPEZIFISCH ARCHIVIEREN UND BEREITSTELLEN Forschungsdatenmanagement: Perspektiven für die ethnologischen Fächer Workshop des Fachinformationsdienstes (FID)„Sozial- und Kulturanthropologie“, HU-Berlin, 22. September 2016
  • 2. AGENDA 2 1. Fachcommunity – Altertumswissenschaften 2. altertumswissenschaftliche Forschungsdaten 3. Forschungsdaten-Kuratierung 4. Präsentation/Bereitstellung von Forschungsdaten
  • 3. 3 Wer genau IST die altertumswissenschaftliche Community? »» Institutionen 1. FACHCOMMUNITY
  • 4. 4 Wer genau IST die altertumswissenschaftliche Community? »» Individuen 1. FACHCOMMUNITY
  • 5. 5 Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt von diversen (Einzel-)Disziplinen: »» Archäologie ›› Ägyptische Archäologie, Afrikanische Archäologie, Altamerika- nische Archäologie, Biblische Archäologie, Byzantinische Archäologie, Christliche Archäologie, Klassische Archäologie, Mittelalterarchäologie, Provinzialrömische Archäologie, Prähistorische und historische Archäologie, Vorderasiatische Archäologie ... »» Philologie ›› Altamerikanistik, Altorientalistik, Lateinische Philologie, Griechische Philologie, Ägyptische Philologie ... 1. FACHCOMMUNITY
  • 6. 6 »» Geschichtswissenschaften ›› Alte Geschichte, Byzantinische Geschichte, Mittlere und Neuere Geschichte, Kunstgeschichte, Islamische Geschichte, Wissenschaftsgeschichte, Papyrologie, Epigraphik, Numismatik, Architekturgeschichte ... »» Naturwissenschaften ›› Anthropologie, Archäometrie, Archäozoologie, Archäo- botantik, Geowissenschaften ... »» Ethnologie »» Soziologie 1. FACHCOMMUNITY
  • 7. 7 1. FACHCOMMUNITY Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt von unterschiedlichen Methoden ›› Ausgrabungen ›› Oberfächenbegehungen (Surveys) ›› geophysikalische Prospektionen ›› Bauforschung ›› Materialuntersuchungen ›› Paläogenetik ›› Knochenanalysen ›› Geodäsie ›› Textanalysen ›› ... 3D-Scan der Hathorkapelle http://www.trigonart.com/3d-scannen-statt-zeichnen-6797 Grundriss der Kathedrale von Trondheim: http://baugeschichte.a.tu-berlin. de/bg/grafik/forschung/projekte/mittelalter/trondheim/Tro02GrIso.jpg Geomagnetische Aufnahme der Ipf Unter- burg: http://www.fuerstensitze.de/1175_ Laufende-Arbeiten-52639.html
  • 8. 8 Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt von »» komplexen Fragestellungen ›› Mensch-Umwelt-Beziehungen ›› Erinnerung und Gedächtnis ›› Religion und Gesellschaft »» geographischen & kulturellen Schwerpunkten ›› Afrika, Europa, Asien ... ›› Germanen, Kelten ... »» mit Schnittmengen zu ›› Ethnologie, Anthropologie ›› Baugeschichte, Denkmalpflege ›› Sozial-, Geschichts-, Geo- und Naturwissenschaften 1. FACHCOMMUNITY
  • 10. 10 1. FACHCOMMUNITY Erfahrung im Umgang mit digitalen Forschungsdaten
  • 12. 12 2. FORSCHUNGSDATEN Moderne altertumswissenschaftliche Forschung ist geprägt von »» diversen Methoden »» in verschiedenen Fachdisziplinen »» mit komplexen Fragestellungen Konsequenz »» eine Vielzahl an verwendeter (proprietärer?) Software »» eine (gefühlte) noch größere Anzahl an Dateiformaten
  • 13. 13 Wie sieht ein durchschnittliches archäologisches Projekt aus? »» 20 altertumswissenschaftliche Datensammlungen »» aus verschieden Disziplinen & Institutionen »» aus laufenden & abgeschlossenen Projekten »» nicht explizit für die Archivierung aufbereitet ›› keine Auswahl, Formatvalidierung, Qualitsätsicherung etc. ›› unvollständige Dokumentation, Metadaten, Lizenzen etc. ›› oft nur Teile aus größeren Datenbeständen 2. FORSCHUNGSDATEN
  • 15. 15 2. FORSCHUNGSDATEN Quantitäten insgesamt »» 684,9 GB Speicher »» 237.403 Dateien in 7.537 Ordnern »» max. Ordnertiefe: 12 Ebenen »» 462 Dateiformate Durchschnittliches archäologisches Projekt (Mittelwert) »» 38 GB Speicher »» 12.425 Dateien in 380 Ordner »» max. Ordnertiefe: vier Ebenen »» 40 Dateiformate
  • 16. 16 2. FORSCHUNGSDATEN Was bedeutet das nun für die Archivierung bei IANUS? »» Formulierung von klaren (Formats-)Vorgaben für Datengeber »» punktuelle Beratung von Forschungsprojekten »» Differenzierung von inhaltlicher vs. funktioneller Archivierung »» Sinn & Notwendigkeit von Dokumentation & Metadaten »» Hilfe zur Selbsthilfe geben »» Bewusstsein schaffen
  • 17. 17 2. FORSCHUNGSDATEN AIP - Archivierungsformate DIP - Präsentationsformate PDF/A-1 pdf präferiert pdf/A-2 pdf/A PDF/A-2 pdf präferiert pdf/A-2 pdf/A PDF/A-3 pdf akzeptiert pdf/A-2 + weitere Dateien pdf/A andere PDF-Varianten pdf akzeptiert pdf/A-2 pdf/A Portable Document Format (PDF/A) pdf präferiert pdf/A pdf/A andere PDF-Varianten pdf akzeptiert pdf/A-2 pdf/A OpenDocument Format odt präferiert odt + pdf/A odt, pdf/A Microsoft Office XML docx präferiert docx + pdf/A docx, pdf/A Microsoft Word doc akzeptiert docx + pdf/A docx, pdf/A Rich Text Format rtf akzeptiert docx + pdf/A docx, pdf/A Open Office XML sxw akzeptiert odt + pdf/A odt, pdf/A Reiner Text, plain text txt präferiert txt txt Strukturierter Text, Markup xml, sgml, html etc. + dtd, xsd etc. präferiert xml, sgml, html etc. + dtd, xsd etc. xml, sgml, html etc. + dtd, xsd etc. Baseline TIFF v. 6, unkomprimiert tiff, tif präferiert tiff (unkomprimiert v.6) jpeg Adobe Digital Negative dng präferiert dng dng, jpeg Portable Network Graphics png akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png Joint Photographic Expert Group jpeg, jpg akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) jpeg Graphics Interchange Format gif akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png Windows Bitmap bmp akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png Photoshop (Adobe) psd akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png, jpeg CorelPaint cpt akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) png, jpeg JPEG2000 jp2, jpx akzeptiert tiff (unkomprimiert v.6) jp2, jpx, jpeg RAW image format nef, crw etc. akzeptiert dng jpeg Comma Separated Values csv präferiert csv csv Tab Separated Values tsv präferiert csv csv OpenDocument Format ods präferiert ods ods Microsoft Office XML xlsx präferiert xlsx xlsx Strukturierter Text, Markup xml, html etc. + dtd, xsd etc. präferiert xml, html etc. + dtd, xsd etc. xml, html etc. + dtd, xsd etc. Portable Document Format (PDF/A) pdf akzeptiert pdf/A pdf/A RASTERGRAFIKEN DATEIFORMATE UND DATENMIGRATION – Juli 2016 – SIP - Abgabeformate PDF- DOKUMENTE TEXTE/DOKUMENTETABELLEN
  • 18. 18 2. FORSCHUNGSDATEN Reduzierung der Anzahl an Dateiformaten »» in Benutzung ca. 450 »» auf für Archivierung ca. 50 akzeptierte & präferierte ›› Herausforderung zuviele vs. zu wenig Vorgaben Beratung der ForscherInnen »» IT-Empfehlungen ›› Datei -ablage, -benennung, -formaten ›› Dokumentation von Methodenspezifika ›› Metadatengenerierung
  • 19. 19 2. FORSCHUNGSDATEN Praxis der Datensicherung – Verpflichtung
  • 20. 20 Fazit »» Beratung zu Metadaten, Dateiformaten, Methoden notwendig ›› „IT-Empfehlungen für den nachhaltigen Umgang mit digitalen Daten in den Altertumswissenschaften“ »» Bei Abgabe von Daten – klare Vorgaben notwendig ›› Metadatenformular, Übersicht akzeptierte Datenformate, Sammlungsstrategie etc. »» Vertrauen schaffen – Nachhaltigkeit fördern ›› transparente Veröffentlichung aller Prozesse/Projektergebnisse 2. FORSCHUNGSDATEN
  • 23. 23 Vorbereitung durch den Datengeber »» Auswahl relevanter Daten »» Vorbereitung Dateiformate »» Vervollständigung Dokumentation / Metadaten »» Erstellung Dateilisten »» Umbennnung / Neusturukturierung Dateien / Ordner »» Klärung Urheber- / Nutzungsrechterechte »» Registrierung Archiv-Management-System »» Upload Metadaten / Forschungsdaten 3. KURATIERUNG
  • 25. 25 3. KURATIERUNG Fazit »» Mitarbeit von Datengebern notwendig = Mehraufwand »» Kommunikation jeweils größte zeitlich Position »» Klärung der Rechte – Desiderat = zeitintensiv »» Zeit zwischen Antworten häufig Leerlauf »» Mehraufwand für abgeschlossenen Projekte schwierig »» rudimentäre technische Kenntnisse »» Beharrungsvermögen – da Projektsicht
  • 32. 32 4. PRÄSENTATION Leitbild Eine Archivierung von Forschungsdaten ohne Online-Zugang wird es bei IANUS nicht geben! Forschungsdaten bei IANUS sollen so offen wie möglich und so geschlossen wie nötig vorgehalten werden. IANUS unterstützt die Ziele von Open Access und Open Science.
  • 33. 33 WO FINDEN SIE WELCHE INHALTE? Ergebnisse »» http://www.ianus-fdz.de/projects/ergebnisse/wiki IT-Empfehlungen »» http://www.ianus-fdz.de/it-empfehlungen Stakeholderanalyse »» doi:10.13149/000.jah37w-q Datenportal »» www.ianus-fdz.de/datenportal
  • 34. 34 VIELEN DANK Forschungsdatenzentrum Archäologie & Altertumswissenschaften Austausch Digitale Daten Forschung Nachnutzung Archivierung Planung Datenerhaltung Metadaten Dokumentation IT-Empfehlungen IANUS c/o Deutsches Archäologisches Institut Podbielskiallee 69-71 D-14195 Berlin Tel.: +49-(0)30-187711-359 Projektleitung Prof. Dr. Friederike Fless Prof. Dr. Ortwin Dally Projektmanagement Maurice Heinrich Dr. Felix F. Schäfer Weitere Infos homepage: http://www.ianus-fdz.de twitter: @Ianus_fdz facebook: IANUS-Forschungsdatenzentrum youtube: IANUS-Forschungsdatenzentrum