Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Urheberrecht und Web 2.0


Henning Krieg, LL.M.            stART Konferenz
Rechtsanwalt, Bird & Bird LLP   Duisburg, 25. S...
Worüber werden wir reden?


•   Einführung in das deutsche Urheberrecht
•   Internationale Aspekte – Schranken im grenzenl...
Einführung in das Urheberrecht


•    1 UrhG

    „Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaften
    und Kunst geni...
Einführung in das Urheberrecht


• Laut Gesetz sind „Werke“ geschützt – was heißt das?

  - Persönliche geistige Schöpfung...
Besonderheiten bei Fotos


• Extrem niedrige Anforderungen für rechtlichen Schutz:
  Selbst Schnappschüsse sind geschützt....
Internationale Aspekte


• Was ist im angloamerikanischen „Copyright“ geschützt?

  - „Sweat of the brow“ Ansatz – labor, ...
Einbeziehen fremder Arbeiten


   Lösungen für das Einbeziehen fremder Arbeiten in die
eigenen Werke:

• Übernommener Teil...
Publizieren eigener Werke im Netz


• Nochmals: Publizieren im Netz bedeutet keine allgemeine
  Rechtefreigabe oder Rechte...
Der Schutz der eigenen Werke


• Wie schon besprochen: „Raubkopien“ sind nicht nur ein
  Problem der Musikindustrie.

• Re...
Vorgehen gegen Rechtsverletzer


• Entscheidung, ob „freundlicher“ Hinweis oder „förmliche“
  Abmahnung.

• Entscheidung, ...
Was sind die Folgen einer Verletzung?


• Unterlassungs- und Beseitigungsanspruch.

• Schadensersatzanspruch – drei Möglic...
Abmahnungen




                                               Abdruck mit
                                               ...
Abmahnungen


• Was ist eine Abmahnung?

• Was gehört in / zu einer Abmahnung?

• Strategien für den Fall der Fälle




  ...
Was gehört zu einer Abmahnung?


• Beschwerde über Rechtsverletzung

• (strafbewehrte) Unterlassungserklärung

• Frist

• ...
Strategien für den Fall der Fälle


• Ruhe bewahren
• Abmahnung Ernst nehmen
• nichts ohne Beratung unterschreiben
• kompe...
Danke für die Aufmerksamkeit!
Henning Krieg, LL.M.              www.kriegs-recht.de
Rechtsanwalt              www.twitter....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

"Urheberrecht und Web 2.0" - Vortragsfolien von der stART09 Konferenz

6.025 Aufrufe

Veröffentlicht am

Diese Präsentation beinhaltet die von Rechtsanwalt Henning Krieg auf der stART09 verwendeten Vortragsfolien zum Workshop "Urheberrecht und Web 2.0".

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

"Urheberrecht und Web 2.0" - Vortragsfolien von der stART09 Konferenz

  1. 1. Urheberrecht und Web 2.0 Henning Krieg, LL.M. stART Konferenz Rechtsanwalt, Bird & Bird LLP Duisburg, 25. September 2009
  2. 2. Worüber werden wir reden? • Einführung in das deutsche Urheberrecht • Internationale Aspekte – Schranken im grenzenlosen Netz • Einbeziehen fremder Arbeiten in die eigenen Werke • Creative Commons • Publizieren von Werken im Netz – worauf man achten sollte • Praktischer und rechtlicher Schutz eigener Inhalte • Folgen von Rechtsverletzungen • Abmahnungen im Detail Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  3. 3. Einführung in das Urheberrecht • 1 UrhG „Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaften und Kunst genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe dieses Gesetzes.“ • 2 Abs. 2 UrhG „Werke im Sinne dieses Gesetzes sind nur persönliche geistige Schöpfungen.“ Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  4. 4. Einführung in das Urheberrecht • Laut Gesetz sind „Werke“ geschützt – was heißt das? - Persönliche geistige Schöpfungen; - „Schöpfungshöhe“ gefordert (kein künstler. Kriterium!). • Keine Registrierung / Kennzeichnung für Schutz nötig. • Schutz nicht nur gegen das simple Kopieren. • Veröffentlichung durch Urheber im Netz ist keine Lizenzierung / Freigabe für das allgemeine Kopieren! Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  5. 5. Besonderheiten bei Fotos • Extrem niedrige Anforderungen für rechtlichen Schutz: Selbst Schnappschüsse sind geschützt. • Exkurs: Achtung wegen des „Rechts am Bild der eigenen Person“, wobei größerer Handlungsspielraum besteht bei – Personen der Zeitgeschichte, – Personen als Beiwerk und – Versammlungen. • Informativ: Beiträge zum Fotorecht auf www.law-blog.de. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  6. 6. Internationale Aspekte • Was ist im angloamerikanischen „Copyright“ geschützt? - „Sweat of the brow“ Ansatz – labor, skill, money. - „Fair use“ Doktrin erlaubt häufig mehr Nutzungen als das kontinentaleuropäische System. • Das „Territorialitätsprinzip“ macht die Lage manchmal etwas verzwickt: - Folge sind unsichtbare Grenzen im grenzenlosen Netz. - Aber: Für Autoren und Rechteinhaber eher vorteilhaft. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  7. 7. Einbeziehen fremder Arbeiten Lösungen für das Einbeziehen fremder Arbeiten in die eigenen Werke: • Übernommener Teil ist nicht urheberrechtlich geschützt; • Erlaubnis individuell einholen („Fragen kostet nichts“); • Erlaubnis bereits pauschal erteilt (bspw. Creative Commons / sonstige freie Werke); • Zitate. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  8. 8. Publizieren eigener Werke im Netz • Nochmals: Publizieren im Netz bedeutet keine allgemeine Rechtefreigabe oder Rechteaufgabe – birgt aber natürlich die Gefahr von „Raubkopien“. • Bei Publizieren auf Plattformen Dritter (Videoplattformen, Deviant Art etc.) UNBEDINGT die in den AGB enthaltene Rechteklausel lesen! • Was einmal weg ist, ist weg – regelmäßig kein „Rückruf“ eingeräumter Nutzungsrechte. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  9. 9. Der Schutz der eigenen Werke • Wie schon besprochen: „Raubkopien“ sind nicht nur ein Problem der Musikindustrie. • Rechtsverletzungen kommen selbst in den „besten Häusern“ vor, und selbst die „kleinen Blogger“ sind mitunter „Opfer“. • Aktuell bspw. Kai Müller (www.stylespion.de) und Stil in Berlin (URL); in beiden Fällen wurden Fotos ohne Einwilligung der Blogger durch Dritte übernommen. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  10. 10. Vorgehen gegen Rechtsverletzer • Entscheidung, ob „freundlicher“ Hinweis oder „förmliche“ Abmahnung. • Entscheidung, ob Herantreten an eigentlichen Verletzer oder – wenn auf Plattform – (auch) an Plattformbetreiber. • Stichwort Plattformbetreiber: Dieser haftet grundsätzlich erst ab Kenntnis, daher bei Herantreten an Verletzer unbedingt erwägen, zusätzlich den Plattformbetreiber in Kenntnis zu setzen. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  11. 11. Was sind die Folgen einer Verletzung? • Unterlassungs- und Beseitigungsanspruch. • Schadensersatzanspruch – drei Möglichkeiten zur Berechnung (freie Auswahl des Verletzten): - beim Verletzten entstandener Schaden; - vom Verletzer erzielter Gewinn; - angemessene Lizenzzahlung. • Kein Schmerzensgeld oder „punitive damages“, aber Zuschlag, wenn Namensnennung unterlassen wurde. Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  12. 12. Abmahnungen Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Johannes Kretzschmar www.beetlebum.de Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  13. 13. Abmahnungen • Was ist eine Abmahnung? • Was gehört in / zu einer Abmahnung? • Strategien für den Fall der Fälle Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  14. 14. Was gehört zu einer Abmahnung? • Beschwerde über Rechtsverletzung • (strafbewehrte) Unterlassungserklärung • Frist • Kostennote Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  15. 15. Strategien für den Fall der Fälle • Ruhe bewahren • Abmahnung Ernst nehmen • nichts ohne Beratung unterschreiben • kompetenten Anwalt finden • Honorar mit eigenem Anwalt besprechen • ggf. mit Abmahner direkt reden • Reichweite der Unterlassungserklärung genau prüfen (ggf. ohne Anerkennung einer Rechtspflicht) • Kostennote mit Gegner verhandeln • leider keine Rechtsschutzversicherung Urheberrecht und Web 2.0 • • Henning Krieg
  16. 16. Danke für die Aufmerksamkeit! Henning Krieg, LL.M. www.kriegs-recht.de Rechtsanwalt www.twitter.com/kriegs_recht Bird & Bird LLP www.twobirds.com Taunusanlage 1 henning.krieg@twobirds.com 60329 Frankfurt am Main Telefon: 069 74 222 6222

×