SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 15
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Glaubst Du…
… an Arbeit?
Organisationsentwickler | Papa | New Work Enthusiast | Sozialmanager (MA) | Dipl. Soz. Arb./Päd. (FH)
Hallo, ich bin
Drei Thesen zum Verdauen
Wozu gibt es Religionen?
„Alle Religionen kennzeichnen universale Elemente wie
- Sinnfindung,
- moralische Orientierung und den
- Glauben an übernatürliche Mächte“
„…über religiöse Riten … Einfluss nehmen auf das, was mit
natürlichen Mitteln nicht beherrschbar ist“ (Deutschlandfunk, 2016)
„Macht der Gewohnheit“ (National Geographic, 2015)
„ Struktur, Geborgenheit“
Wozu gibt es Arbeit?
• TaylorWanne
• Vom Kollektiv zum Individuum zum Kollektiv zum ???
Arbeit und Sicherheit
„Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist
noch nicht geboren: Es ist die Zeit der
Monster.“
Arbeit befindet sich aufgrund gesellschaftlicher
Wandlungsprozesse in enormer Veränderung. Dadurch verliert
Arbeit – wie auch Religion – zunehmend ihre Funktion der
Unsicherheitsabsorption.
Menschen sind gefordert, Unsicherheitsbewältigungskompetenz
zu entwickeln.
Zitat von Antonio Gramsci
These #1
„Besonders viele
Überstunden machen
Arbeitnehmer_innen in
Pflegeberufen. So gab
es in der Altenpflege in
Deutschland 2019 etwa
14,8 Millionen
Überstunden, von
denen nur etwa 5,8
Millionen vergütet
wurden.“
(https://de.statista.com/infografik/17994/so-viele-
eeberstunden-machen-die-deutschen/)
Burnout-
Statistik
„Ora et labora“
Unsicherheitsbewältigungskompetenz kann nur jede*r selbst
entwickeln. Damit dies gelingt, sind wir gefordert, davon
auszugehen, dass alle Menschen sich entwickeln können!
Entwicklung gelingt aber nur im Wechselspiel von Arbeit am
Außen (labora) und Arbeit am Innen (ora).
Im Team sind wir zukünftig gefordert, Kollaboration zu gestalten,
die ein Wechselspiel ermöglicht, damit Entwicklung gelingen
kann.
These #2
Wozu gibt es
Religionen?
Purpose? [dt.: Sinn und Zweck,
Daseinsgrund, Bestimmung]
„Das englische Wort purpose (…) lässt sich
übersetzen mit „Sinn und Zweck“,
Daseinszweck oder Bestimmung.
Die Frage nach dem Purpose hilft Organisationen
dabei, darüber nachzudenken, warum sie auf der
Welt sind.“
https://newworkglossar.de/warum-brauchen-organisationen-einen-purpose/
„Glauben ist spekulative Motivation“*
Die Arbeit am Innen und am Außen gelingt, wenn intrinsische
Motivation gegeben ist, etwas zu bewirken.
Dieses etwas ist jedoch immer eine „Spekulation“, also eine auf
Annahmen basierende Behauptung, die mit Sinn aufgeladen
wird.
Unternehmen sind in Zukunft verstärkt gefordert, über
spekulative Motivation Sinn zu vermitteln.
These #3 *Zitat von Prof. Dr. Bernd Hillebrand zwischen Tür und An
Der Glaube an Arbeit gelingt, wenn…
These #3 …Unternehmen in Zukunft über
spekulative Motivation Sinn vermitteln.
These #2
…Teams zukünftig Kollaboration
gestalten, in denen Wechselspiel
zwischen „ora et labora“ und damit
Entwicklung gelingen kann.
These #1 …Menschen Unsicherheitsbewälti-
gungskompetenz entwickeln können.
+49 151 15896363 he@ideequadrat.org https://ideequadrat.org @hendrikepe
Herzlichen Dank und bei weiteren Fragen:
P.S.: Der #IdeeQuadrat Newsletter liefert kompakte Infos im Kontext von
New Work und zeitgemäßer Organisationsentwicklung für besondere Organisationen.
Einfach auf https://ideequadrat.org/newsletter/ anmelden!

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Glaubst Du an Arbeit?

Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingTobias Illig
 
Warum die it nicht um new work herumkommt
Warum die it nicht um new work herumkommtWarum die it nicht um new work herumkommt
Warum die it nicht um new work herumkommtJohann-Peter Hartmann
 
Psychologische Sicherheit Remix
Psychologische Sicherheit RemixPsychologische Sicherheit Remix
Psychologische Sicherheit RemixScreamin Wrba
 
Integrales business führund sdi
Integrales business führund sdi Integrales business führund sdi
Integrales business führund sdi Markus Schneider
 
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Andrea Maria Bokler
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Niels Pflaeging
 
Effective Teaming Deutsch
Effective Teaming DeutschEffective Teaming Deutsch
Effective Teaming DeutschMotokiTonn
 
Referart wertemodell schulz von thun
Referart wertemodell schulz von thunReferart wertemodell schulz von thun
Referart wertemodell schulz von thunFelicitas04
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Ingo Reidick
 
positive-agile-leadership
positive-agile-leadershippositive-agile-leadership
positive-agile-leadershipIngo Reidick
 
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-JoppUnternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-JoppKatrinOppermann
 
Päd.3.0 die zukunft der schule und des lernens
Päd.3.0   die zukunft der schule und des lernensPäd.3.0   die zukunft der schule und des lernens
Päd.3.0 die zukunft der schule und des lernensvonspecht-esw
 
Führung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
Führung in NGOs in einer komplexen ArbeitsweltFührung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
Führung in NGOs in einer komplexen ArbeitsweltSabineKluge1
 
Zurück in die Zukunft! New Work in Sozialen Organisationen
Zurück in die Zukunft! New Work in Sozialen OrganisationenZurück in die Zukunft! New Work in Sozialen Organisationen
Zurück in die Zukunft! New Work in Sozialen OrganisationenHendrik Epe
 
AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...
AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...
AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...Agile Austria Conference
 
Startup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und MittelstandStartup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und MittelstandLumen Partners
 
Einführung in die Systemtheorie und Kybernetik für Organisationen
Einführung in die Systemtheorie und Kybernetik für OrganisationenEinführung in die Systemtheorie und Kybernetik für Organisationen
Einführung in die Systemtheorie und Kybernetik für OrganisationenTobias Illig
 

Ähnlich wie Glaubst Du an Arbeit? (20)

Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-Being
 
Warum die it nicht um new work herumkommt
Warum die it nicht um new work herumkommtWarum die it nicht um new work herumkommt
Warum die it nicht um new work herumkommt
 
Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0
 
Psychologische Sicherheit Remix
Psychologische Sicherheit RemixPsychologische Sicherheit Remix
Psychologische Sicherheit Remix
 
Integrales business führund sdi
Integrales business führund sdi Integrales business führund sdi
Integrales business führund sdi
 
Interview zum Buch
Interview zum BuchInterview zum Buch
Interview zum Buch
 
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural...
 
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
Performancesysteme und Relative Ziele (BetaCodex 10)
 
Effective Teaming Deutsch
Effective Teaming DeutschEffective Teaming Deutsch
Effective Teaming Deutsch
 
Referart wertemodell schulz von thun
Referart wertemodell schulz von thunReferart wertemodell schulz von thun
Referart wertemodell schulz von thun
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0
 
positive-agile-leadership
positive-agile-leadershippositive-agile-leadership
positive-agile-leadership
 
Emotional programming
Emotional programmingEmotional programming
Emotional programming
 
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-JoppUnternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
Unternehmerin des Monats 2017_Katrin Oppermann-Jopp
 
Päd.3.0 die zukunft der schule und des lernens
Päd.3.0   die zukunft der schule und des lernensPäd.3.0   die zukunft der schule und des lernens
Päd.3.0 die zukunft der schule und des lernens
 
Führung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
Führung in NGOs in einer komplexen ArbeitsweltFührung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
Führung in NGOs in einer komplexen Arbeitswelt
 
Zurück in die Zukunft! New Work in Sozialen Organisationen
Zurück in die Zukunft! New Work in Sozialen OrganisationenZurück in die Zukunft! New Work in Sozialen Organisationen
Zurück in die Zukunft! New Work in Sozialen Organisationen
 
AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...
AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...
AgileAustriaConference2023_Keine Innovation und Entwicklung ohne Psychologisc...
 
Startup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und MittelstandStartup Tool für Konzerne und Mittelstand
Startup Tool für Konzerne und Mittelstand
 
Einführung in die Systemtheorie und Kybernetik für Organisationen
Einführung in die Systemtheorie und Kybernetik für OrganisationenEinführung in die Systemtheorie und Kybernetik für Organisationen
Einführung in die Systemtheorie und Kybernetik für Organisationen
 

Glaubst Du an Arbeit?

  • 2. Organisationsentwickler | Papa | New Work Enthusiast | Sozialmanager (MA) | Dipl. Soz. Arb./Päd. (FH) Hallo, ich bin
  • 3. Drei Thesen zum Verdauen
  • 4. Wozu gibt es Religionen? „Alle Religionen kennzeichnen universale Elemente wie - Sinnfindung, - moralische Orientierung und den - Glauben an übernatürliche Mächte“ „…über religiöse Riten … Einfluss nehmen auf das, was mit natürlichen Mitteln nicht beherrschbar ist“ (Deutschlandfunk, 2016) „Macht der Gewohnheit“ (National Geographic, 2015) „ Struktur, Geborgenheit“
  • 5. Wozu gibt es Arbeit? • TaylorWanne • Vom Kollektiv zum Individuum zum Kollektiv zum ???
  • 7. „Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster.“ Arbeit befindet sich aufgrund gesellschaftlicher Wandlungsprozesse in enormer Veränderung. Dadurch verliert Arbeit – wie auch Religion – zunehmend ihre Funktion der Unsicherheitsabsorption. Menschen sind gefordert, Unsicherheitsbewältigungskompetenz zu entwickeln. Zitat von Antonio Gramsci These #1
  • 8. „Besonders viele Überstunden machen Arbeitnehmer_innen in Pflegeberufen. So gab es in der Altenpflege in Deutschland 2019 etwa 14,8 Millionen Überstunden, von denen nur etwa 5,8 Millionen vergütet wurden.“ (https://de.statista.com/infografik/17994/so-viele- eeberstunden-machen-die-deutschen/)
  • 10. „Ora et labora“ Unsicherheitsbewältigungskompetenz kann nur jede*r selbst entwickeln. Damit dies gelingt, sind wir gefordert, davon auszugehen, dass alle Menschen sich entwickeln können! Entwicklung gelingt aber nur im Wechselspiel von Arbeit am Außen (labora) und Arbeit am Innen (ora). Im Team sind wir zukünftig gefordert, Kollaboration zu gestalten, die ein Wechselspiel ermöglicht, damit Entwicklung gelingen kann. These #2
  • 12. Purpose? [dt.: Sinn und Zweck, Daseinsgrund, Bestimmung] „Das englische Wort purpose (…) lässt sich übersetzen mit „Sinn und Zweck“, Daseinszweck oder Bestimmung. Die Frage nach dem Purpose hilft Organisationen dabei, darüber nachzudenken, warum sie auf der Welt sind.“ https://newworkglossar.de/warum-brauchen-organisationen-einen-purpose/
  • 13. „Glauben ist spekulative Motivation“* Die Arbeit am Innen und am Außen gelingt, wenn intrinsische Motivation gegeben ist, etwas zu bewirken. Dieses etwas ist jedoch immer eine „Spekulation“, also eine auf Annahmen basierende Behauptung, die mit Sinn aufgeladen wird. Unternehmen sind in Zukunft verstärkt gefordert, über spekulative Motivation Sinn zu vermitteln. These #3 *Zitat von Prof. Dr. Bernd Hillebrand zwischen Tür und An
  • 14. Der Glaube an Arbeit gelingt, wenn… These #3 …Unternehmen in Zukunft über spekulative Motivation Sinn vermitteln. These #2 …Teams zukünftig Kollaboration gestalten, in denen Wechselspiel zwischen „ora et labora“ und damit Entwicklung gelingen kann. These #1 …Menschen Unsicherheitsbewälti- gungskompetenz entwickeln können.
  • 15. +49 151 15896363 he@ideequadrat.org https://ideequadrat.org @hendrikepe Herzlichen Dank und bei weiteren Fragen: P.S.: Der #IdeeQuadrat Newsletter liefert kompakte Infos im Kontext von New Work und zeitgemäßer Organisationsentwicklung für besondere Organisationen. Einfach auf https://ideequadrat.org/newsletter/ anmelden!