Museen im Medienwandel:Der digitale KuratorDr. Helge David | TEXT-RAUMMedien- und Markenkultur53111 Bonnhelge.david@openmu...
Museen im Medienwandel:                       Der digitale Kurator                                                        ...
Museen im Medienwandel:                     Der digitale Kurator                                                          ...
Museen im Medienwandel:        Der digitale KuratorDruck und Fotografie führen zurUnabhängigkeit von Bildern und Inhaltenv...
Museen im Medienwandel:       Der digitale KuratorAusstellungskataloge waren das Mediumzur Vertiefung und zum Wiedererinne...
Museen im Medienwandel:       Der digitale KuratorMit dem Aufkommen von Audioguides habensich die Sehgewohnheiten im Museu...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                                        Ab 1995 sind erste Museen mit einem    ...
Museen im Medienwandel:                      Der digitale Kurator                                                         ...
Museen im Medienwandel:                      Der digitale Kurator                                                         ...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                         Social Media ermöglichen Gespräche.                   ...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                                        Die Website des Museums ist kein statis...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                           In Deutschland:                           Für 2012 w...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                     QR-Codes als Brückentechnologie                      Per S...
Museen im Medienwandel:                       Der digitale Kurator                                               Das Museu...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                     Das Museum kann auch sein Gebäude                     verl...
Museen im Medienwandel:           Der digitale KuratorDas Deutsches Museum Bonn zeigt eineAusstellung zum Physiker Heinric...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                         Die HzCachingTour – Die Ausstellung geht in den Stadtr...
Museen im Medienwandel:              Der digitale Kurator                               Er leitet auf eine Internetseite m...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                         Es gibt weitere Technologien, die die                 ...
Museen im Medienwandel:               Der digitale Kurator Schnitzeljagd Brandenburg AppZu Fuß oder per Fahrrad können Lan...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                     Andere ortungsbasierte Apps wie Memory Loops, Berlin Wall,...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                            Wikitude oder Layar sind Augmented                 ...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                         Near Field Communication (NFC)                        ...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                                      Relevante Inhalte, medial aufbereitete   ...
Museen im Medienwandel:         Der digitale Kurator                               Das Museum inspiriert und ist überall d...
Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator                     Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Helge David |     ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator

1.960 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mobile Anwendungen heben die Trennung vom Ort „Museum“ und dem Stadtraum, der Kulturlandschaft auf. Per Geo-Tagging und QR-Code lassen sich digitale Inhalte mit dem begehbaren Raum verbinden. Sie erweitern das Angebot des Museums in urbane Räume oder in die Landschaft und führen zugleich neue Besuchergruppen ins Museum. Im Museum entstehen neue Aufgabenbereiche und Herausforderungen für den Kurator.

  • Als Erste(r) kommentieren

Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator

  1. 1. Museen im Medienwandel:Der digitale KuratorDr. Helge David | TEXT-RAUMMedien- und Markenkultur53111 Bonnhelge.david@openmuseum.deTwitter: @helge_david Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  2. 2. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Im 19. Jahrhundert: Museen, Theater, Opernhäuser waren Kunsttempel. Hier war der Ort für Ausstellungen, Aufführungen und Konzerte. Tempel der KunstFriedrich Alexander Thiele, Kolorierte Radierung des Alten Museums in Berlin, 1830 Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  3. 3. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Um 1900 sehen die Zukunftsvisionen bereits optische und akustische Übertragungsmöglichkeiten voraus. Der Veranstaltungsort verliert so sein Monopol. Die Kultur im MedienwandelSammelbild Hildebrands Deutscher Kakao; Theater im Jahre 2000, um 1900 Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  4. 4. Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorDruck und Fotografie führen zurUnabhängigkeit von Bildern und Inhaltenvon ihrem Stand- und Entstehungsort. Die Kultur im Medienwandel Manroland Schnellpresse von 1846, MAN Museum Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  5. 5. Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorAusstellungskataloge waren das Mediumzur Vertiefung und zum Wiedererinnern vonInhalten. Die Kultur im Medienwandel Foto: Dr. Marcus Gossler, CC BY-SA 2.0 Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  6. 6. Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorMit dem Aufkommen von Audioguides habensich die Sehgewohnheiten im Museum insingularistische Hörgewohnheiten verändert.Die Möglichkeit des Geschichtenerzählens zuden Exponaten, zum Storytelling bleibt relativstatisch.Jeder hört die selbe Geschichte am selben Ort. Die Kultur im Medienwandel Foto: Photocapy, flickr, CC BY-SA 2.0 Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  7. 7. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Ab 1995 sind erste Museen mit einem eigenen Internetauftritt im www vetreten.* Das Museum tritt ein in die digitale Welt. *Hans Dieter Huber, Museen im Internet (1), in: Kunstchronik, Jg. 50, Heft 1, Januar 1997, S. 33/34 Die Kultur im Medienwandel Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  8. 8. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Internet, Social Media und Mobile Technologien heben heute die Trennung von digitalem Raum, Stadtraum und Landschaft auf. Mit der mobilen Digitaltechnik kommt die Dimension der räumlich und zeitlich unabhängigen universellen Verfügbarkeit von Bildern und Inhalten hinzu. Das Museum kann seine Grenzen aufheben.Holsteinische Pflanzenbutterfabriken Wagner & Co GmbH (1929) Drahtloses Was bedeutet das für ein Museum?Privattelefon und Fernsehen. In: Das schöne echte Wagner Album Nr.3, SerieNr.12, Bild Nr.4: Zukunftsfantasien, Elmshorn bei Hamburg Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  9. 9. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Bilder, Objekte und Inhalte gehen auf die Reise durch Zeit und Raum. Das Museum hat digitale Dependencen, die das Haupthaus repräsentieren. Das Museum, Ausstellungen haben neue Möglichkeiten und Herausforderungen. Gesucht: der digitale Kurator Fachliche KompetenzH.G. Wells, Die Zeitmaschine, 1895 |Verfilmung von 1960 Technische Kompetenz Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  10. 10. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Social Media ermöglichen Gespräche. Dazu sind eine Strategie, Leitlinien und eine gezielte Auswahl der Social Media Tools wichtig: Wen und Was möchte ich erreichen? Welche personelle Kräfte und finanziellen Mittel kann ich einsetzen? Social Media Leitbild definiert die Gesprächsform und die –haltung. Social Media Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  11. 11. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Die Website des Museums ist kein statischer Ort mehr. Hier können die Besucher mitgestalten, teilhaben und Eigenes beitragen. Spielerische Elemente verknüpfen Ausstellungsthemen mit der Seite und laden ein mitzumachen. Interaktion und Website Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  12. 12. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator In Deutschland: Für 2012 werden 16 Millionen verkaufte Smartphones prognostiziert. 2011 wurden eine Milliarde Apps heruntergeladen. Smartphone: Nutzung ist Alltag aus: Arthur Brehmer, Die Welt in 100 Jahren, 1910 Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  13. 13. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator QR-Codes als Brückentechnologie Per Smartphone sind Bilder und Inhalte überall verfügbar. Sie können mit jedem beliebigen Ort verbunden werden. QR-Codes funktionieren als manifester Hyperlink und ernöglichen den Übergang von der Kohlenstoffwelt ins Digitale. QR-Codes sind derzeit state-of-the-art. Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  14. 14. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Das Museum kann innerhalb seiner Wände mehr zeigen als die Objekte.Lucas Cranach d.Ä., Lukretia, 1535–40,Detail, Kunstmuseum Basel, ultravioletfluorescence photograph, infrared Museum im Wandel: Digitale Kuratierungreflectogram.http://www.lucascranach.org Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  15. 15. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Das Museum kann auch sein Gebäude verlassen und die Stadt- und Kulturlandschaft betreten. Museum im Wandel: Digitale Kuratierung Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  16. 16. Museen im Medienwandel: Der digitale KuratorDas Deutsches Museum Bonn zeigt eineAusstellung zum Physiker Heinrich Hertz. Die HzCachingTour Die HzCachingTour bringt die Themen der Ausstellung in die Stadt. Heinrich Hertz war von 1889 bis zu seinem Tod 1894 Professor am Physikalischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  17. 17. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Die HzCachingTour – Die Ausstellung geht in den Stadtraum Die “HertzCachingTour” funktioniert wie eine Geo-Caching Schnitzeljagd. Verschiedene Stationen müssen gesucht und gefunden werden, die einen historischen oder inhaltlichen Bezug zu Heinrich Hertz und zur Ausstellung haben. Sie verknüpft den realen Stadtraum mit digtalen Geschichten. Augmented Reality: Historische Aufnahmen und Karten zeigen heute die Realität des 19. Jahrhunderts vor Ort. Das Blog als Bindeglied zwischen Besucher, Ausstellung und HzCachingTour. Die HzCachingTour führt zur Ausstellung in das Deutsche Museum Bonn. Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  18. 18. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Er leitet auf eine Internetseite mit Bilder, Informationen, z.T. auch Video- und Audiofeatures weiter, die individuell Ein digitaler StadtplanDer QR-Code wird mit dem jeden Standort beleuchten und passende Geschichten zuSmartphone eingescant. führt zur nächsten Hertz Leben und Wirken erzählen. Station. Die HzCachingTour Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  19. 19. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Es gibt weitere Technologien, die die Verbindung von Digitalem, dem Museum und der Kulturlandschaft ermöglichen. Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  20. 20. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Schnitzeljagd Brandenburg AppZu Fuß oder per Fahrrad können Landschaften entdeckt und Rätselgelöst werden. Die Ortung funktioniert über GPS. Die App gibt esfür das iphone und Android Betriebssysteme. Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  21. 21. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Andere ortungsbasierte Apps wie Memory Loops, Berlin Wall, Streetmuseum erschließen den Stadtraum. Sie verbinden Geschichte mit Orten in der Gegenwart. Entdeckungen werden ermöglicht. Ortungsbasierte Apps Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  22. 22. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Wikitude oder Layar sind Augmented Reality Browser, die zu verschiedenen Themen Informationen zum Umfeld auf dem Display des Smartphones anzeigen. Augmented Reality Browser Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  23. 23. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Near Field Communication (NFC) NFC, z. B. im Museum of London, ermöglicht den kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken von bis zu 4 cm. Daten können vor Ort auf das Smartphone gespielt werden. Vorteil: Direkte Verbindung zu digitalen Inhalten. Nachteil: Die Technologie läuft derzeit nur auf wenigen Smartphone-Typen. Das neue Iphone 5 unterstützt diese Technologie nicht. Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  24. 24. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Relevante Inhalte, medial aufbereitete Geschichten können an verschiedenen Orten erzählt werden. Neugier, Interesse, Spaß Technik und Inhalte Bekanntheit von Ausstellung und Museum Museum im Stadtraum Neue Besuchergruppen Museum kommuniziert mit Menschen Ausstellungsfläche: räumlich, inhaltlich und gedanklich erweitert Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  25. 25. Museen im Medienwandel: Der digitale Kurator Das Museum inspiriert und ist überall dort, wo Menschen es sich wünschen.Banksy Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale
  26. 26. Museen im Medienwandel:Der digitale Kurator Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Helge David | Die Ausweitung des Kunstraums ins Digitale

×