Seminar
Übersetzen in der Berufspraxis:
Unternehmenskommunikation
Lehrbeauftragter: Dr. Heinrich Raatschen
Heinrich-Heine-...
Seminarziel
• Übersetzungspraxis in den Kommunikationsabteilungen von
Unternehmen
• Textformen (Pressemitteilungen, Websei...
Lehrbeauftragter
Dr. Heinrich Raatschen
• Leiter Marketing & PR ACRON, Düsseldorf
• Redakteur Unternehmenskommunikation
• ...
Einheit 1: Pressemitteilung
• Bestandteile einer Pressemitteilung
– Herausgebende Firma (nicht immer identisch mit Ansprec...
Einheit 1: Pressemitteilung
• Übersetzungspraxis
– Ganzen Text lesen, unklare Sachverhalte notieren
– Wörter nachschlagen,...
Einheit 2: Wie entsteht eine Pressemitteilung
• Beteiligte:
– Abteilung Unternehmenskommunikation
(„Presseabteilung“, „Mar...
• Anlässe: abgeschlossenes Projekt, wichtiger Großauftrag,
neue Kooperation, neues Vorstandspersonal
• Ablauf: Presseabtei...
Einheit 3: Typische Textformen
• Formen, Häufigkeit, Änderungen, Produktionsstandard
Pressemitteilung: mehrfach im Jahr, a...
Einheit 4: Text-Standards
• Vorbildliche Broschüren, Pressemitteilungen,
Geschäftsberichte, Webseiten von Branchenunterneh...
Einheit 5: Webseitenelemente
10 / 23
Menüpunkte:
Nutzerführung,
Produkte,
Geschäftsbereiche
(Infinitive, Substantive,
stan...
Webseite übersetzen
• Alle Textbausteine der Ursprungssprache auf einem Excel
Formblatt sammeln, dann Duplikat für die Zie...
Einheit 6: PR-Artikel übersetzen
• „Kommunikationspolitische“ Analyse:
– Ist der Text Journalismus oder Auftragsarbeit?
– ...
Einheit 7: PR-Beitrag in Branchenmedien
(en) In UK für
weltweiten Vertrieb
herausgegeben
 Anzeigen-
belegung für
bestimmt...
Entscheidung: Public Relations oder Anzeige?
Kommunikationsabteilung plant Themen: Hat mein Unternehmen
Wirtschaftsprojek...
PR-Übersetzungsauftrag
Fachabteilungen
Übersetzer
Auftraggeber
Pressesprecher
Marketingabteilung
Vorstandsbüro etc.
PR-Age...
Einheit 8: Geschäftsbericht übersetzen
• Grundlagen: Handelsgesetzbuch § 258 (D), Art. 957
Obligationenrecht (CH), Interna...
Einheit 9: Werbeflyer übersetzen (dépliant
publicitaire, plaquette commerciale)
• Identifizieren Sie die wesentlichen them...
Einheit 10: Case Studies übersetzen
• Im Jura-Studium werden Case studies seit dem 19. Jahrhundert als komplexe
Übungsaufg...
Einheit 11: Auftragsprozess
Schritt 1 Kontaktaufnahme
Geben Sie dem Ansprechpartner Telefon und E-Mail, klären Sie Kompete...
Tipp: Marktpräsenz
• Machen Sie sich als Übersetzer sichtbar
Erzählen Sie Freunden und Bekannten und auf Facebook von erfo...
Einheit 12: Research
• Zahlen über große Branchen (Energie, Rohstoffe,
Immobilien) und gesamtwirtschaftliche Faktoren werd...
Literaturempfehlungen
• Hans-Dieter Zollondz: Grundlagen Marketing. Cornelsen, 2008. 128 Seiten.
EUR 6,95
• Karl Fröhlich/...
Ihr Kontakt
Dr. Heinrich Raatschen
Düsseldorf
heinrich.raatschen@web.de
www.slideshare.com/heinrichraatschen
23 / 23
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

HHU So Se 2014 Übersetzen

669 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kursmaterial für das Seminar Übersetzungspraxis in der Unternehmenskommunikation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sommersemester 2014

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
669
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Verteilen Vinci 2012 Cinéma französisch 218 Wörter
    Text vorlesen lassen, dann Textbestandteile
    Unklare Wörter? Sachverhalte (Firmenwebseite)
    mit Übersetzung beginnen
  • Pôle
    Plateau de tournage
    Rue couverte
    Espace tertiaire - Le tertiaire dans le bâtiment correspond aux bâtiments occupés par les activités du secteur tertiaire (commerces, bureaux, santé, enseignement, infrastructures collectives destinées aux sports, aux loisirs, aux transports, CHR - cafés/hôtels/restaurants -, et tous les E.R.P - établissements destinés à recevoir du public.v
    Seine Saint Denis
    Caisse des Dépôts et Consignations
  • Beteiligte anhand Cinéma feststellen
    Anlass anhand Cinéma feststellen
  • Text-Einfluss der Cinématèque finden „du 7e art en France“
  • 1) Auswahl Dokumente mitbringen verteilen
    2) Folie 10 zeigen
    3) Wer ist die Firma? Was ist das Produkt? Was besonders schwierig zu übersetzen?
    4) Pressemitteilung verteilen
    5) Vorlesen, Übersetzen
  • Handbücher herumgehen lassen
    Bestandteile identifizieren
    Text Editor ausprobieren
    Übersetzen
  • Messevorberietung, aktiv nachfragen
  • HHU So Se 2014 Übersetzen

    1. 1. Seminar Übersetzen in der Berufspraxis: Unternehmenskommunikation Lehrbeauftragter: Dr. Heinrich Raatschen Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Sommersemester 2014 1 / 23
    2. 2. Seminarziel • Übersetzungspraxis in den Kommunikationsabteilungen von Unternehmen • Textformen (Pressemitteilungen, Webseiten, Broschüren) unterscheiden, typische Elemente identifizieren und übersetzen • Abwicklung von Übersetzungsaufträgen, Projektmanagement > www.slideshare.com/heinrichraatschen 2 / 23
    3. 3. Lehrbeauftragter Dr. Heinrich Raatschen • Leiter Marketing & PR ACRON, Düsseldorf • Redakteur Unternehmenskommunikation • Übersetzer Marketing, Firmenpublizistik englisch > deutsch • Übersetzer Romane französisch > deutsch • Studium Duisburg, Düsseldorf, Paris, Freiburg 3 / 23
    4. 4. Einheit 1: Pressemitteilung • Bestandteile einer Pressemitteilung – Herausgebende Firma (nicht immer identisch mit Ansprechpartner) – Publikationsdatum (nicht Erstellungsdatum) – Bezeichnung „Pressemitteilung“ – Überschrift / Unterüberschrift – Text 300 Wörter • Nachrichtenereignis • Darstellung der Akteure, Darstellung des Ortes, der Tätigkeit, des Handlungsrahmens, Folgen für die Beteiligten und andere • Häufig ein wörtliches Zitat von Projektverantwortlichen, Vorstand, Experten • Firmenporträt • Kontaktinformation – Bildmaterial 4 / 23
    5. 5. Einheit 1: Pressemitteilung • Übersetzungspraxis – Ganzen Text lesen, unklare Sachverhalte notieren – Wörter nachschlagen, Firmen-Webseite besuchen – Nahe am Text übersetzen: nichts weglassen, nichts ändern – Lokalisierung der Zahlenkonventionen etc. – Ausschließlich Übersetzung editieren: Verben prüfen – Inhaltskontrolle am Original – Bildmaterial: Dateinamen und Bildunterschrift 5 / 23
    6. 6. Einheit 2: Wie entsteht eine Pressemitteilung • Beteiligte: – Abteilung Unternehmenskommunikation („Presseabteilung“, „Marketing & PR“) – Fachabteilungen – Firmenjuristen – externe Partner, Beteiligte am Geschäftsereignis, alle die im Text genannt werden – Vorstände 6 / 23
    7. 7. • Anlässe: abgeschlossenes Projekt, wichtiger Großauftrag, neue Kooperation, neues Vorstandspersonal • Ablauf: Presseabteilung fragt nach Neuigkeiten, schreibt Entwurf der Pressemitteilung, Fachabteilungen und alle zitierten Personen sowie Juristen geben OK oder Änderungswünsche, Publikationsdatum wird festgelegt, Bildmaterial besorgen • Übersetzung: In der Endphase, Text schon final 7 / 23
    8. 8. Einheit 3: Typische Textformen • Formen, Häufigkeit, Änderungen, Produktionsstandard Pressemitteilung: mehrfach im Jahr, anschließend unverändert Webseite: ca. alle drei Jahre, regelmäßige Änderungen, Web-Developer Produktdokumentation: Factsheet, Handbuch, Gebrauchsanweisung Broschüren: lange Texte, hohe Produktionsqualität Flyer: DIN A 4, zweimal gefaltet, passt in Briefumschlag C5/6 Werbung (print, online): kurze Texte, emotional stimmig, Übersetzung anspruchsvoll, Werbeagentur Geschäftsbericht: einmal im Jahr, sehr hohe Produktionsqualität, Investor Relations Agentur 8 / 23
    9. 9. Einheit 4: Text-Standards • Vorbildliche Broschüren, Pressemitteilungen, Geschäftsberichte, Webseiten von Branchenunternehmen vergleichen • PR-Handbücher entsprechen meist der Praxis, sind gut zu gebrauchen • Unmittelbare Anforderungen werden von Kommunikationsabteilungen festgelegt 9 / 23
    10. 10. Einheit 5: Webseitenelemente 10 / 23 Menüpunkte: Nutzerführung, Produkte, Geschäftsbereiche (Infinitive, Substantive, standardisiert) Werbliche Claims (müssen emotional und sprachlich funktionieren) Copytext: Fließtext, typische Formulierungen auf ganzer Webseite einheitlich
    11. 11. Webseite übersetzen • Alle Textbausteine der Ursprungssprache auf einem Excel Formblatt sammeln, dann Duplikat für die Zielsprache erstellen • Marken-Manuals und Sprachregelungen helfen die Übersetzung in den Markenauftritt der Firma, der Institution einzufügen • Terminologie-Listen erstellen sobald Sie regelmäßig für einen Auftraggeber arbeiten 11 / 23
    12. 12. Einheit 6: PR-Artikel übersetzen • „Kommunikationspolitische“ Analyse: – Ist der Text Journalismus oder Auftragsarbeit? – Ist Autor/in Redaktionsmitglied? – Ist Autor/in PR-Betreuer, Unternehmensvertreter, Verbandspolitiker? – Vertritt der Beitrag (auch wenn von Redaktion) ausschließlich die Vorzüge eines Produktes, einer Firma, oder eines Wirtschaftsstandortes? – Gibt es in dem Medium Anzeigen des im Artikel besprochenen Unternehmens? – Bildmaterial aus Unternehmensquelle muss kein Hinweis auf Auftragsarbeit sein (oft kostenlos zum Download) • Unterscheiden: Was ist sprachliche „Fassade“ (weil Information fehlten, nicht freigegeben wurden oder nicht kommuniziert werden sollen), was ist Fachsprache 12 / 23
    13. 13. Einheit 7: PR-Beitrag in Branchenmedien (en) In UK für weltweiten Vertrieb herausgegeben  Anzeigen- belegung für bestimmte Vertriebsregionen möglich (en) In Niederlanden für EU herausgegeben > Bildstrecke von Architekturprojekt anbieten 13 / 23 (fr) In CH herausgegeben > Berufsverband zu aktuellem Thema eingeladen (en) In Niederlanden für EU herausgegeben > Bestimmte Textformate buchbar
    14. 14. Entscheidung: Public Relations oder Anzeige? Kommunikationsabteilung plant Themen: Hat mein Unternehmen Wirtschaftsprojekte, Vertragsabschlüsse, Vorstandspersonal die für die Presse als Thema interessant sind und mein Unternehmen sinnvoll darstellen? Auswahl: Welche Branchenmedien, Wirtschaftspresse, Tageszeitungen sind für mein Unternehmen, meine Kunden, meine Produkte sinnvoll? Medien bieten Themenkalender: Messe-Sonderausgaben, Schwerpunkt- Themen (suche auf Webseite: Mediadaten) Entscheidung: Kann ich Themenvorschlag an Redaktion machen (Public Relations) oder bezahle ich eine Anzeigenplatzierung z.B in der Messe-Ausgabe? Mediadaten: definieren Preise, Text- und Bildumfang bezahlter Beiträge Kommunikationsabteilung: Entwickelt Text und wählt Bildmaterial für Beitrag, Produktionsqualität und Deadline einhalten 14 / 23
    15. 15. PR-Übersetzungsauftrag Fachabteilungen Übersetzer Auftraggeber Pressesprecher Marketingabteilung Vorstandsbüro etc. PR-Agentur • Kontakt des Übersetzers ist immer der Auftraggeber • Fragen Sie stets beim Auftraggeber, bevor Sie Kontakt zu anderen Projekt-Beteiligten aufnehmen 15 / 23 Medium Zeitungsredaktion Online-Redaktion Videoproduktionsfirma
    16. 16. Einheit 8: Geschäftsbericht übersetzen • Grundlagen: Handelsgesetzbuch § 258 (D), Art. 957 Obligationenrecht (CH), International Financial Reporting Standards (IFRS), United States Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP) • Imageteil: Bildstrecken, Vorstandsinterview • Lagebericht (Text) • Bilanz • Gewinn- und Verlustrechnung • Anhang 16 / 23
    17. 17. Einheit 9: Werbeflyer übersetzen (dépliant publicitaire, plaquette commerciale) • Identifizieren Sie die wesentlichen thematischen Faktoren des Werbeinstruments: – Produkt – Firma – Publikum (Privatkunden, Geschäftskunden) – Tonalität (werbend, Kompetenz oder Branchenzugehörigkeit signalisierend) • Gibt es besondere Worte, Claims, die stimmig übersetzt werden müssen? • Funktionieren manche Textteile nur mit bestimmten Bildern? • Ist das Dokument Teil einer Kampagne (Material besorgen und auf Einheitlichkeit achten) 17 / 23
    18. 18. Einheit 10: Case Studies übersetzen • Im Jura-Studium werden Case studies seit dem 19. Jahrhundert als komplexe Übungsaufgaben für Studenten formuliert, auch in Medizin, Management und anderen Fächern • Marketing Case Studies (Etudes des cas) präsentieren erfolgreiche Lösungen konkreter Aufgaben. Werbe-Agenturen erläutern damit erfolgreiche Kampagnen, umgesetzte Webemaßnahmen mit einem analytischen Rahmen. • Typische Struktur: – Challenge – Solution – Results • Lokalisierungsaufgabe bei der Fallauswahl: Welche Problemlösungskompetenz soll in dem Zielmarkt (in der Zielsprache) vorgestellt werden? 18 / 23
    19. 19. Einheit 11: Auftragsprozess Schritt 1 Kontaktaufnahme Geben Sie dem Ansprechpartner Telefon und E-Mail, klären Sie Kompetenz für Auftrag und Erreichbarkeit während der Auftragsdauer Schritt 2 Briefing Gewünschte Übersetzungsqualität und Fristen klären, Text zusenden lassen, Vollständigkeit und Umfang prüfen Schritt 3 Auftragsformulierung Angebot mit geschätztem Arbeitsvolumen und Lieferfrist formulieren, Auftragsbestätigung per Mail Schritt 4 Erreichbarkeit Während des Auftrags per Telefon und Mail erreichbar sein für Textänderungen, im Falle von Fristüberschreitung vorher nachfragen Schritt 5 Lieferung meistens DOCX, sonst nachfragen, Frist einhalten Schritt 6 Rechnung Entsprechend dem Angebot bzw. Auftrag 19 / 23
    20. 20. Tipp: Marktpräsenz • Machen Sie sich als Übersetzer sichtbar Erzählen Sie Freunden und Bekannten und auf Facebook von erfolgreichen Übersetzungsaufträgen, interessieren Sie sich für die Berufe Ihrer Freunde • Ähnliche Aufträge annehmen: Texter, Redakteur, Web-Betreuer Sie gewinnen Arbeitserfahrung und Kontakte in qualifiziertem Umfeld • Seien Sie startklar Eindeutige E-Mail-Adresse verteilen, E-Mail täglich prüfen, Steuernummer besorgen, Mehrwertsteuersätze klären*, Angebotsmuster und Rechnungsmuster erstellen * Googeln Sie „Mehrwertsteuer Übersetzungen“, sowie „Berechnung der Vorsteuer nach Durchschnittssätzen“ 20 / 23
    21. 21. Einheit 12: Research • Zahlen über große Branchen (Energie, Rohstoffe, Immobilien) und gesamtwirtschaftliche Faktoren werden regelmäßig erhoben, analysiert, beschrieben und publiziert • Kennzahlen sind Branchenumsatz, Segmentverschiebungen, Trends, Rahmendaten, große Einzeltransaktionen • Herausgeber sind Branchenunternehmen, Verbände, Regierungsstellen und Beratungsunternehmen • Publikation quartalsweise, halbjährlich, jährlich • Gleichartige Aufbereitung der Daten, so dass Vergleichbarkeit zum Vorjahreszeitraum hergestellt wird, diese im Text ausgewertet 21 / 23
    22. 22. Literaturempfehlungen • Hans-Dieter Zollondz: Grundlagen Marketing. Cornelsen, 2008. 128 Seiten. EUR 6,95 • Karl Fröhlich/Daniela Heggmeier: Public Relations. Cornelsen, 2008. 128 Seiten. EUR 6,95 • Rene J. Cappon: The Associated Press Guide to News Writing. Lawrenceville: Peterson‘s, 2000. • Michelle Ruberg: Handbook of Magazine Article Writing. Cincinatti: Writer‘s Digest, 2005. 22 / 23
    23. 23. Ihr Kontakt Dr. Heinrich Raatschen Düsseldorf heinrich.raatschen@web.de www.slideshare.com/heinrichraatschen 23 / 23

    ×