SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
www.haraldpoettinger.com FACT BOX
DREI THESEN ZUR TRANSFORMATION
DER LEISTUNGSGESELLSCHAFT IN
EINE ERFOLGSGESELLSCHAFT
 GESELLSCHAFTLICHE ERMÜDUNGSERSCHEINUNGEN UND EINE IN DER GESELLSCHAFTLICHEN MITTE SINKENDE
LEISTUNGSBEREITSCHAFT VERWANDELN DIE LEISTUNGSGESELLSCHAFT IN EINE ERFOLGSGESELLSCHAFT. NICHT
ENGAGEMENT, ANSTRENGUNG ODER EHRLICHES BEMÜHEN ZÄHLEN, SONDERN NUR ERGEBNISSE WERDEN NOCH
WAHRGENOMMEN UND HONORIERT.
 SITUATIV ERFOLGVERSPRECHENDE, POPULÄRE ARGUMENTATIONSMUSTER VERDRÄNGEN SYSTEMATISCH
GESCHLOSSENE IDEOLOGIEN. PRAGMATISCHE, KURZFRISTIGE NUTZENORIENTIERUNG WIRD ZUM PARADIGMA
DER ERFOLGSGESELLSCHAFT.
 WEDER MERITOKRATIE NOCH EGALITARISMUS SIND SELEKTIONSPRINZIP GESELLSCHAFTLICHER UND
WIRTSCHAFTLICHER ORGANISATIONEN, STATTDESSEN WIRD IDENTIFIZIERBARER, PERSÖNLICH
ZURECHENBARERE ERFOLG ZUM ENTSCHEIDENDEN AUSWAHLKRITERIUM.

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Harald Pöttinger

Bilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 Jahren
Bilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 JahrenBilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 Jahren
Bilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 Jahren
Harald Pöttinger
 
Bilanz Unternehmen A
Bilanz Unternehmen ABilanz Unternehmen A
Bilanz Unternehmen A
Harald Pöttinger
 
Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...
Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...
Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...
Harald Pöttinger
 
Statistik 2015
Statistik 2015Statistik 2015
Statistik 2015
Harald Pöttinger
 
Entwicklung Staatschulden in Österreich
Entwicklung Staatschulden in Österreich Entwicklung Staatschulden in Österreich
Entwicklung Staatschulden in Österreich
Harald Pöttinger
 
Untersuchung der Eigentümersphäre
Untersuchung der EigentümersphäreUntersuchung der Eigentümersphäre
Untersuchung der Eigentümersphäre
Harald Pöttinger
 
Alpine Value Management GmbH - Humoristische Unternehmenspraesentation
Alpine Value Management GmbH - Humoristische UnternehmenspraesentationAlpine Value Management GmbH - Humoristische Unternehmenspraesentation
Alpine Value Management GmbH - Humoristische Unternehmenspraesentation
Harald Pöttinger
 

Mehr von Harald Pöttinger (7)

Bilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 Jahren
Bilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 JahrenBilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 Jahren
Bilanz Unternehmen A ohne Unternehmenskauf nach 5 Jahren
 
Bilanz Unternehmen A
Bilanz Unternehmen ABilanz Unternehmen A
Bilanz Unternehmen A
 
Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...
Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...
Leveraged Buy-out - Abzugsfähigkeit der Fremdkapitalzinsen verringert Steuerb...
 
Statistik 2015
Statistik 2015Statistik 2015
Statistik 2015
 
Entwicklung Staatschulden in Österreich
Entwicklung Staatschulden in Österreich Entwicklung Staatschulden in Österreich
Entwicklung Staatschulden in Österreich
 
Untersuchung der Eigentümersphäre
Untersuchung der EigentümersphäreUntersuchung der Eigentümersphäre
Untersuchung der Eigentümersphäre
 
Alpine Value Management GmbH - Humoristische Unternehmenspraesentation
Alpine Value Management GmbH - Humoristische UnternehmenspraesentationAlpine Value Management GmbH - Humoristische Unternehmenspraesentation
Alpine Value Management GmbH - Humoristische Unternehmenspraesentation
 

Transformation Leistungsgesellschaft in Erfolgsgesellschaft

  • 1. www.haraldpoettinger.com FACT BOX DREI THESEN ZUR TRANSFORMATION DER LEISTUNGSGESELLSCHAFT IN EINE ERFOLGSGESELLSCHAFT  GESELLSCHAFTLICHE ERMÜDUNGSERSCHEINUNGEN UND EINE IN DER GESELLSCHAFTLICHEN MITTE SINKENDE LEISTUNGSBEREITSCHAFT VERWANDELN DIE LEISTUNGSGESELLSCHAFT IN EINE ERFOLGSGESELLSCHAFT. NICHT ENGAGEMENT, ANSTRENGUNG ODER EHRLICHES BEMÜHEN ZÄHLEN, SONDERN NUR ERGEBNISSE WERDEN NOCH WAHRGENOMMEN UND HONORIERT.  SITUATIV ERFOLGVERSPRECHENDE, POPULÄRE ARGUMENTATIONSMUSTER VERDRÄNGEN SYSTEMATISCH GESCHLOSSENE IDEOLOGIEN. PRAGMATISCHE, KURZFRISTIGE NUTZENORIENTIERUNG WIRD ZUM PARADIGMA DER ERFOLGSGESELLSCHAFT.  WEDER MERITOKRATIE NOCH EGALITARISMUS SIND SELEKTIONSPRINZIP GESELLSCHAFTLICHER UND WIRTSCHAFTLICHER ORGANISATIONEN, STATTDESSEN WIRD IDENTIFIZIERBARER, PERSÖNLICH ZURECHENBARERE ERFOLG ZUM ENTSCHEIDENDEN AUSWAHLKRITERIUM.